Thema psychotronische Waffensysteme und Frequenzbänder

Psychotronik, das perfekte Verbrechen vor aller Augen in einer blinden Gesellschaft – auch dafür sind die Smarten-Meter gut geeignet!!!

In Anlehnung zu diesem hoch aufklärenden Artikel noch einiges zu den Frequenzen, die verwendet werden.

Danke Karl für deine Recherche und Ergänzung aus eigener Erfahrung!

Heiße Abschreckung: US-Armee testet Mikrowellenwaffe (Video) (1:32)

Published on Apr 3, 2012

Die Strahlen-Attacke kommt lautlos und ohne Vorwarnung – und wer sie spürt, will sofort weglaufen: Die Mikrowellenwaffe der US-Armee löst ein schier unerträgliches Hitzegefühl aus, das Gegner abschrecken soll, anders als etwa Gummigeschosse nur mit sanfter Gewalt. Das Pentagon hat nun den Prototypen der aktuellen Generation vorgestellt – doch ob das „Active Denial System“ nach jahrzehntelanger Entwicklung jemals offiziell bestellt wird, steht in den Sternen.

Strahlenwaffe US-Militär stellt Mikrowellen-Kanone vor

Das US-Militär macht Ernst mit seinen Plänen zum Einsatz von Energiewaffen. Eine Mikrowellen-Kanone, die bei Menschen unerträgliche Schmerzen verursacht, soll künftig in Krisengebieten – etwa im Irak – Demonstranten und potentielle Angreifer in Schach halten.

Eigentlich müsste der „Sheriff“ schon längst im Irak für Ruhe und Ordnung sorgen, wären die Pläne des US-Militärs wahr geworden. Ihnen zufolge sollte das „Active Denial System“ – auch „Projekt Sheriff“ genannt – im Juli 2005 an die Truppen im umkämpften Zweistromland ausgeliefert werden. Doch erst jetzt hat das US-Militär erstmals eine funktionsfähige Version der Waffe vorgestellt, die nun spätestens 2010 zum Einsatz kommen soll.

"Active Denial System": Mikrowellen gegen potentielle Angreifer und DemonstrantenAP

„Active Denial System“: Mikrowellen gegen potentielle Angreifer und Demonstranten

Hinter dem harmlos klingenden Namen „Active Denial System“ (ADS) verbirgt sich ein Waffensystem, das über eine flache Antenne gebündelte Mikrowellen aussendet. Menschen, die von den Strahlen getroffen werden, sollen brennende Schmerzen erleiden – als stünden sie in Flammen.

http://www.spiegel.de/

 

Hier noch ein Artikel zum Thema: https://www.hamfu.ch/_upload/

http://www.kj.nomos.de/

Das sind die 100 größten Waffenfirmen der Welt

Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article149919642/Das-sind-die-100-groessten-Waffenfirmen-der-Welt.html

Quelle: Infografik Die Welt

Siehe zu Psychotronische Waffensysteme:

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/tag/mikrowellenwaffen/

Und ich habe noch eine interessante Seite gefunden:

https://de.scribd.com/document/231037331/Rgo-sib-ru-De-Psychotronische-Waffen-Technologie-Waffen-Krieg-Geschichte-Strahlenfolter-Stalking-TI  

Frequenzbänder

Freueqquenzztabellen. Geändert hat sich die Einteilung des UHF Bereichs die in dieser Tabelle den Mikrowellenbereich umfasst. In meiner Zeit waren es die Frequenzbänder Band I bis Band V als Trägerfrequenzen zur Übertragung der Fernsehprogramme des zweiten analogen Fernsehpropramms in Österreich.

NJFA

NJFA steht für „NATO Joint Civil/Military Frequency Agreement“ und ist das „NATO-einheitliche zivil/militärische Frequenzabkommen“.[1] Das Dokument ist seit 1982 die Grundlage für die Frequenzversorgung und Unterstützung der Streitkräfte auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland sowie der NATO-Partner. Infolge weltweit veränderter Frequenzbereichszuweisung und der Entwicklung zivil genutzter Funkdienste sind ständig Änderungen im NJFA erforderlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/NJFA

Ich finde die Liste des Waffenherstellers ganz aufschlussreich. RAYTHEON verwendet um z. B. um Protestversammlungen zu zerstreuen ca. 95 GHZ.

https://de.wikipedia.org/wiki/Raytheon

https://www.raytheon.com/

Größenordnung (Frequenz)

https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_(Frequenz)/

Höchste jemals erreichte Frequenz eines aktiven Halbleiterbauelements

Millionstel-Millimeter-Arbeit: Die Doppel-Barriere-Struktur sorgt mithilfe eines quantenmechanischen Effektes dafür, dass elektrische Schwingungen in einem Terahertz-Oszillator nicht abklingen

Ein an der TU Darmstadt entwickelter Terahertz-Sender erzeugt die höchste Terahertz-Frequenz, die jemals von einem elektronischen Sender erreicht wurde. Gleichzeitig ist der neuartige Sender winzig klein und funktioniert bei Raumtemperatur.

Millionstel-Millimeter-Arbeit: Die Doppel-Barriere-Struktur sorgt mithilfe eines quantenmechanischen Effektes dafür, dass elektrische Schwingungen in einem Terahertz-Oszillator nicht abklingen

Mithilfe einer Strahlung, die alltägliche Materialien wie Kunststoff, Papier, Textilien oder Keramiken durchdringt, ließe sich die Qualität eines Werkstückes zerstörungsfrei prüfen; Verbrennungsprozesse könnten in einem laufenden Motor analysiert, Postpakete und Briefe auf gefährliche biologische Substanzen geprüft werden, ohne sie öffnen zu müssen.

https://www.elektronikpraxis.

(Tera / Terra? – Ich meines es müsste Terra heißen – aber die sollten es besser wissen?)

Schwarm-Attacke: US-Militär enthüllt die vielleicht unheimlichste Waffe der Welt

https://www.focus.de/politik/videos/codename-locust-schwarm-attacke-us-militaer-enthuellt-die-vielleicht-unheimlichste-waffe-der-welt_id_4620154.html

Vor 10 Jahre hat es eine Seite mit jeder nur denkbaren elektronischen Waffe gegeben, die während des Irakkrieges eingesetzt wurden,  grauslich kann ich nur sagen. Doch man hat sie offensichtlich aus dem Netz entfernt.

~~~~

Nachweis psychotronischer EM-Waffen-
Übergriffe auf österreichische Bundesheer- und Polizei-Angehörige

Elektrisierende Bilder von WiFi-Signalen zeigen die unsichtbare Welt der EMF-Bombardierung

gefunden auf StillnessintheStorm, geschrieben von Alanna Ketler, übersetzt von Antares

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie die elektromagnetischen Felder (EMFs) aussehen, die praktisch jeden Menschen umgeben, der ein mobiles Gerät mit WiFi oder Fähigkeit zur Datenübertragung bei sich trägt? Nun, dank des bildenden Künstlers Luis Hernan kann man dieses Feld sehen – und es ist elektrisch erschreckend!

Quelle – collectiveevolution von Alanna Ketler

Jeden Tag greifen über 3,2 Milliarden Menschen auf das Internet zu, um sich mit anderen Menschen auf der ganzen Welt zu verbinden oder um Informationen zu finden, Musik zu hören, Videos anzusehen, Bücher zu lesen – was auch immer du willst, und all dies ist im Internet und jeder möchte Zugang dazu haben. Die WiFi-Technologie hat sicherlich unser Leben in vielerlei Hinsicht verbessert, jedoch hat dieser Zugang zu sofortigen Informationen und Verbindungen auch seinen Preis?

Da wir die Frequenzen unserer WiFi-Geräte nicht sehen können, ist es leicht, die möglichen Schäden zu übersehen, die sie verursachen könnten. Falls wir sie allerdings sehen könnten, würden wir dann zweimal darüber nachdenken, wie oft wir sie benutzen? Mit Hilfe einer Android-App und eines Designers für Langzeitfotografie konnte Luis Hernan zeigen, wie das tatsächlich aussieht.

Unter dem Titel Digital Ethereal bietet seine Arbeit einen erstaunlichen Einblick in die Bewegung der WiFI-Signale, die uns praktisch überall hin verfolgen.

Die bunten Bewegungen erinnern den Künstler an Geister, wie er auf seiner Website schrieb:

Ich glaube, unsere Interaktion mit dieser Landschaft elektromagnetischer Signale, die von Antony Dunne als Hertzscher Raum bezeichnet wird, kann mit den gleichen Begriffen charakterisiert werden wie jene mit Geistern und Spektren. Beide sind paradoxe Wesenheiten, deren untypische Substanz es ihnen erlaubt, eine unsichtbare Präsenz zu sein. In gleicher Weise durchlaufen sie einen Prozess der allmählichen Substantiierung, um der Wahrnehmung vorübergehend zur Verfügung zu stehen. Letzten Endes verfolgen sie uns beide. Die Geister, wie Derrida es gewollt hatte, mit den Geheimnissen vergangener Generationen. Der Hertzsche Raum, mit der Frustration von Interferenz und Langsamkeit.

Schaut euch diese unglaublichen Bilder unten an.

hier gibt es noch mehr Bilder und Infos:

http://transinformation.net/elektrisierende-bilder-von-wifi-signalen-zeigen-die-unsichtbare-welt-der-emf-bombardierung/

Kuba: Hörprobe der ominösen »Schallwaffe« aufgetaucht (Audio)

Eine Hörprobe des rätselhaften Tons, dem die Diplomaten in der US-Botschaft auf Kuba ausgesetzt waren, wurde nun auf YouTube hochgeladen.

Dieses mysteriöse Phänomen wurde erst im August von der US-Regierung als solches erkannt – ganze neun Monate nach dem ersten Vorfall.

Bisher gab es keine offizielle Erklärung dazu und obwohl bereits das FBI, die US-Nachrichtendienste sowie US-Geheimdienste ihre Ermittlungen aufgenommen haben, konnten sie keinerlei Hinweise darauf finden, was die Ursache oder die Quelle für diese rätselhaften Symptome sind.

Diese Angriffe, die auch mittels »Schallwaffen« erfolgten, waren direkt auf die Zimmer der US-Diplomaten gerichtet und riefen eine Reihe von Symptomen hervor, darunter Hörverlust, Tinnitus, Schwindel, Gleichgewichtsprobleme, visuelle Beschwerden, Kopfschmerzen, Müdigkeit, kognitive Probleme sowie Schlafstörungen.

Aus diesem Grund zog die US-Regierung Anfang des Monats vorerst 60 Prozent ihres Botschaftspersonals aus Kuba ab und forderte ihre Bürger auf, Reisen in das Land zu meiden, was die Beziehungen zwischen beiden Ländern deutlich verschlechterte.

Nun haben von den Angriffen vermeintlich Betroffene erstmals eine Audio-Aufnahme des schrillen, hohen Tons auf YouTube veröffentlicht, die verdeutlichen soll, welchen körperlichen und psychischen Belastungen die Opfer ausgesetzt gewesen waren.

Bei normaler Lautstärke über normale Lautsprecher ist der Ton eigentlich völlig harmlos, doch die Opfer sollen mit einer vielfach höheren Lautstärke dieses Geräusches beschallt worden sein.

Berichten zufolge besteht die Aufnahme aus etwa 20 verschiedenen Frequenzen, die übereinander gelagert wurden.

Das US-Außenministerium hat zwar nicht bestätigt, ob dieser Audio-Clip tatsächlich echt ist oder nicht aber es hat angedeutet, dass die kubanische Regierung mehr über dieses Rätsel zu wissen scheint, als sie zugibt.

„Wir glauben, dass die kubanische Regierung die Angriffe auf unsere Diplomaten stoppen könnte“, wird John Kelly, Stabschef des Weißen Hauses, auf AP News zitiert.

Die angeblichen Akustik-Attacken sind eine schwere Belastung für die amerikanisch-kubanischen Beziehungen. Zwar hat Washington Havanna bislang nicht direkt für die Vorfälle verantwortlich gemacht, dennoch hat die US-Regierung deswegen bereits insgesamt 17 kubanische Diplomaten des Landes verwiesen.

Damit ziehe man die Konsequenz aus dem Mangel an Schutz für die Diplomaten in dem Karibikstaat, begründete Außenminister Rex Tillerson Anfang Oktober die Maßnahme.

Havanna reagierte empört auf die Ausweisung seiner Diplomaten. Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla nannte die Maßnahme „ungerechtfertigt“ und „nicht hinnehmbar“. Kurz zuvor hatte Parrilla erklärt, die Behörden seines Landes hätten keine Belege für die „Akustik-Attacken“ gefunden.

Schallwaffen oder „Sonic Warfare“, wie die Amerikaner deren Gebrauch nennen, sind längst in Gebrauch, schon seit den Nullerjahren. Sie wurden etwa im Irak-Krieg eingesetzt, auch bei den Anti-G20-Demonstationen in Pittsburgh 2009 (Akustischer Anschlag? US-Diplomaten in Kuba leiden an mysteriöser Krankheit (Videos)).

Ursprünglich wurden sie gegen Seepiraten entwickelt. Sie fiel ins Feld der nicht tödlichen Waffen, der nicht tödlichen Waffen, so wie Tränengas oder Elektroschocker. Sie setzen den Feind oder Störenfried zwar auch über größere Distanzen außer Kraft, aber er stirbt eben nicht.

Sogenannte Soundkanonen erzeugen einen hohen Schalldruck, der punktuell und gezielt, in der Fachsprache heißt es gerichtet, abgegeben wird. Man kann es mit einem Laserstrahl vergleichen (Zutiefst erschütternd: Wie Brummtöne, Infraschall und ELF-Wellen unsere Gesundheit ruinieren (Videos)).

https://www.pravda-tv.com/2017/10/kuba-hoerprobe-der-ominoesen-schallwaffe-aufgetaucht-audio/

Instrumente sollten auf Kammerton 432 Hz gestimmt werden…

Danke Konstantin!
Es geht also darum, dass man die Grundstimmung nach Kammerton 432 Hz machen sollte, weil dieser natürlicher, nicht so schrill wäre. Was mir fehlt, ist eine schlüssige Analyse dazu, auf welcher Grundlage diese Ansicht beruht.

Wäre der Kammerton 432 Hz, so etwas wie eine allgemeine Wahrheit, würde es dann diese vielen Diskussionen und ständige Änderungen gegeben haben. Es sei denn, dass dieser Grundton auch ständigen bewussten Manipulationen unterliegen würde – ist das so?.

Gibt es eine Studie, die beweist was Harnoncourt sagt, dass Sänger 10 Jahre länger singen könnten, würde die Musik-Klassik auf dem Kammerton 432 Hz ausgerichtet sein?

Ich denke dabei auch daran, dass das Göttliche nicht nur das ist was allgemein als harmonisch empfunden wird, die Schöpfung hat auch das Schrille und Dumpfe hervorgebracht, das früher auch auf der Erde zu finden war. Bei meiner/unserer Maya-Arbeit durften wir herausfinden dass allgemein nur die Mitte der Harmonie, Gefallen findet – das wäre in körperlicher Zuordnung nur der Rumpf, der Kopf und Unterleib abwärts würde da nicht vorkommen… auch das konnten wir feststellen, dass schrille und sehr tiefe Töne/Klänge allgemein nicht angenommen werden/wurden, obwohl diese ebenfalls sehr wichtig sind und auch wichtiges bewirken, wie alles, was aus der Schöpfung kommt.

Harmonie wird übrigens von einer anderen Betrachtung als ein fertiger Zustand beschrieben, wie ein z.B. ein Buch oder ein Kunstwerk, an dem nichts mehr zu ändern ist, also etwas „Starres“ von seinem Zustand her, natürlich nicht inhaltlich, es ist bloß nicht mehr im Fluss, es ist fertig!

Bin gespannt was darauf kommentiert wird?!

AnNijaTbé am 26-9-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung – diesen Jahresrhythmus als stimmig zu erkennen ist dazu vergleichsweise sehr einfach gewesen.

Grußwort von Univ.Prof.Dr.H.C. Nikolaus Harnoncourt

Anpassung des Kammertones an die jeweilige Situation wurde (im 19. Jahrhundert‘) so oft gemacht – auch gelegentlich kurzfristig – dass die große Ausrede „Es geht nicht, der notwendige Wechsel der Instrumente sei nicht verkraftbar …“ diese Ausrede kann einfach nicht mehr akzeptiert werden.Die Bläser wechseln ohnehin ihre Instrumente laufend, das kann ja einmal organisiert gemacht werden.

Das Ergebnis würde es hundertfach lohnen: die Soprane und Tenöre könnten 10 ‚Jahre länger singen. Die Musik würde „entschrillt“, also wieder ihre Natürlichkeit und Lockerheit gewinnen.

Man darf nicht die ernsten Mahnungen, Bitten und Forderungen der großen Komponisten – Verdi, Brahms, etc. – Sänger (siehe Unterschriftenlisten) und Instrumentalisten (Prof. Alexander Wunderer) etc.) nachhaltig ignorieren.

JETZT wäre der mutige Schritt zu machen! JETZT!

Univ.Prof.Dr.H.C. Nikolaus Harnoncourt

16. August 2012

Quelle: Das 432 Hz Symposium 2013 – IAK Forum International

Diese Buch könnte dazu aufschlussreich sein!

Von Intervallen, Tonleitern, Tönen und dem Kammerton C ≐ 128 Hertz. Mit sep. Faltblatt „Die Wanderung des Tones C aus dem Widder in die Fische nach der eurythmischen Tonspirale Rudolf Steiners“ Gebundene Ausgabe – 1. Januar 1998

Schon die Antike suchte ihre Tongesetze, harmonischen Beziehungen immer neu zu gestalten. Nicht nur wegen des täglichen Musizierens, sondern weil sie in den Tönen Schicksale der Menschheit finden und ordnen wollte. Und die rechten Töne sollten zum ganzen Kosmos, den Planeten und dem Tierkreis harmonisch stimmen. In unserer Zeit hören, fühlen wir anders. Dieses zum vollen Bewusstsein zu erheben, ist ein vielversuchtes Streben. Erst im Hören, das allein uns als ‚echter‘ Maßstab gelten muss; dann im präzisen Klarstellen durch Errechnen des Gehörten. In solcher Arbeit erringt sich die Autorin die Sicherheit der Unterscheidungen, prüft zahllose hörende Menschen, lässt nicht locker, die Angaben Rudolf Steiners ernst zu nehmen, zu deuten, miteinander zu harmonisieren.

https://www.amazon.de/Intervallen-Tonleitern-Kammerton-eurythmischen-Tonspirale/dp/3723505325/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1434450204&sr=8-1&keywords=Maria+Renold

Звуковой геноцид. Кто подменил нам частоту музыки с 432 Гц на дисгармоничную 440 Гц

Так звучит музыка в 432 и 440 Гц (сравнительный анализ).

Diesen Beitrag muss ich auch noch hinzufügen – Danke Konstantin!
Ich stufe diesen Artikel allerdings als NEW AGE Manipulation ein – es wird unentwegt etwas behauptet ohne jeglichen Nachweis. Wer will den festgestellt haben welche Frequenz mit den „Universum“ in Resonanz geht? – hallo – welch ein Anspruch klingt ja wirklich verführerisch, aber nur für wirklich Dumme!!! Auch die Aussage in diesem Artikel, dass Hertz / hurts auf englisch „tut weh“ bedeutet, ist hanebüchen und will indirekt sogar sagen dass 432 Hertz etwa nicht auch Hertz sind – oder was????

Über die Frequenz 432 hertz in Resonanz mit dem Universum

Wusstest Du, dass unser Körper und seine Zellen auf dem Grundton 432 hertz schwingen? Aus diesem Grund können Töne in genau dieser Frequenz, wie z.B. Musik von Mozart und Verdi, Songs von Enya und John Lennon, aber auch das Sonar der Delphine und tibetische Klangschalen unsere Zellen harmonisieren und unseren Körper besonders gut bei seiner Harmonisierung unterstützen.

http://www.soul-clearing.at/432-hertz/

Fünf neue HAARP Anlagen im Bau ! Norwegen schaltet den UKW-Funk ab – wahre Hintergründe

Das soll die grösste phasengesteuerte Mikrowellen-Sendeanlage (nach dem HAARP-Vorbild) der Welt werden!

Wird Norwegen 2017 den UKW-Funk abschalten?

Den “offiziellen” Begründungen von Meldungen wie dieser traue ich nie. Hinter dieser Geschichte verbirgt sich mehr, als man uns erzählt.

Offiziell wollen die Machthaber sie glauben lassen, daß der UKW-Funk abgeschafft wird, weil Digitalradio viel billiger zu betreiben sei und mehr Möglichkeiten biete. Technisch betrachtet mag das der Fall sein, jedoch liegt der wahre Grund für die Abschaltung viel tiefer und bleibt den Augen verborgen.

Norwegen “schaltet nicht einfach den UKW Funk ab” weil digitales Radio “besser” ist. Norwegen macht die UKW-Frequenzbänder für ANDERE Anwendungen verfügbar und bestimmt wird das Frequenzband nicht lange schweigen.

Der UKW Funk liegt innerhalb des VHF (Very High Frequency) Frequenzbandes. Norwegen ist die Heimat von EISCAT, der europäischen VHF-Version von HAARP.

Bemerkenswert ist der Aufbau von EISCAT 3D ab Januar 2015 in Norwegen, der im Jahr 2017 abgeschlossen sein soll. Sie bauen FÜNF VERSCHIEDENE Versionen einer HAARP Anlage, die miteinander verbunden sind und unter Verwendung des VHF-Bandes gemeinsam betrieben werden!

Aus der EISCAT 3D Projektübersicht:
https://eiscat3d.se/sites/default/files/E3D_ProjectStatus_January_2015.pdf

Das EISCAT 3D System wird aus fünf phasengesteuerten Antennenfeldern mit jeweils ungefähr 10.000 gekreuzten Dipolantennen in den nördlichsten Regionen von Finland, Norwegen und Schweden bestehen. Eine dieser Stationen (das Kernstück) wird Funkwellen von 233 MHz ausstrahlen, und alle fünf Stationen werden die zurückkehrenden Funksignale mit empfindlichen Empfängern messen.

Es scheint als würde mit der Sendung ab 2017 auf 233,0FM LAUT UND KLAR begonnen.

Ich kann sie schon jetzt hören 😀
___________

Um zu verstehen, wie eng die Frequenzen beieinanderliegen, UKW arbeitet auf dem 100 MHz Band … EISCAT arbeitet auf dem 200 MHz Band, betrachten sie die untenstehende Tabelle, welche das Frequenzspektrum aufschlüsselt.

Wenn sie dachten HAARP in Alaska wäre groß, warten sie bis diese EISCAT-Stationen online sind.

Norwegen errichtet FÜNF VERSCHIEDENE Stationen mit 10.000 Dipolantennen pro Station!

Offensichtlich gleicht dieses europäische VHF-“HAARP” eher einer Rockband als dem Zupfen der Saiten einer einzelnen “HARFE”. Die Möglichkeit der ferngesteuerten Erzeugung von Skalarenergie durch die Überkreuzung von Wellen, ist eines der offensichtlichen Ziele dieses Programms.
EISCAT 3D – VHF Antenna prototype Deliverable
2017 wird Norwegen als erstes Land den UKW-Funk abschalten

“Wie Radio.no berichtet, beginnt Norwegen im Jahr 2017 damit den UKW-Funk landesweit abzuschalten. Das norwegische Kulturministerium beschloß in dieser Woche das Datum des Übergangs, der Norwegen zum ersten Land macht, das den UKW-Funk vollständig abschafft. Das Land plant den Übergang zu Digital Audio Broadcasting (DAB) als landesweiten Standard.

Eine vom Kulturministerium in dieser Woche herausgegebene Erklärung bestätigt das Datum der Abschaltung, die von der norwegischen Regierung im Jahr 2011 vorgeschlagen worden war. Die Regierung hat beschlossen, daß das Land über alle notwendigen Anforderungen für einen glatten Wechsel auf den Digitalfunk verfügt.

“Die Zuhörer werden Zugang zu einem vielfältigeren und pluralistischeren Radioinhalt haben und in den Genuß einer besseren Klangqualität sowie mehr Funktionalität kommen.”, sagte Kulturminister Thorhild Widvey in seiner Erklärung.

“Die Digitalisierung wird auch das Notfallbereitschaftssystem außerordentlich verbessern, den wachsenden Wettbewerb erleichtern und neue Möglichkeiten für Innovation und Entwicklung anbieten.”

DAB bietet derzeit 22 staatliche Kanäle gegenüber fünf UKW-Sendern an und bietet den Raum zur Aufnahme von fast 20 weiteren. Die Kosten für die Ausstrahlung über UKW sind darüber hinaus acht mal höher als die Kosten für die Ausstrahlung über DAB, berichtete das Ministerium.

DAB ist in Norwegen seit 1995 verfügbar. DAB+, eine aktualiserte Form von DAB, wurde im Jahr 2007 zur Verfügung gestellt. Laut dem Kulturministerium können die Sendeanstalten zwischen DAB und DAB+ wählen, jedoch ist es wahrscheinlich, daß ab 2017 die meisten Sendungen in DAB+ ausgestrahlt werden.

Mehrere andere Staaten in Europa und Südostasien überlegen ebenfalls an einer landesweiten Umstellung auf DAB, aber kein anderes Land hat bisher einen Zeitpunkt bestätigt, berichtete Radio.no.

Norwegen beginnt mit der Abschaltung von UKW am 11. Januar 2017.

http://www.alpenparlament.com/haarp/2015-05-05-08-12-27

%d Bloggern gefällt das: