National Journal: Wilders – Die Schlacht der Elite gegen das Volk wird vom Volk gewonnen werden

Danke Martha!

Gert Wilders wurde in Holland wegen Volksverhetzung angeklagt, weil er bei Rednerauftritten seine holländischen Zuhörer fragte: „Wollt Ihr weniger oder mehr Marokkaner in Eurer Stadt und in den Niederlanden?“ Die Menge antwortete mit „Weniger“-Rufen, woraufhin Wilders mit versprach: „Wir werden uns darum kümmern.“ Diese Frage zu stellen, obwohl jeder Holländer seines Lebens auf den Straßen nicht mehr sicher ist, da überall, 24 Stunden am Tag, vor allem diese marokkanischen Diebe, Vergewaltiger und Mörder lauern, wurde er wegen „Anstachelung zum Hass“ nach Artikel 137 angeklagt. Am 26. November 2016 hielt Geert Wilder sein einmaliges Schlusswort in diesem Schandprozess vor dem Gericht am Amsterdamer Flughafen Schiphol.

Hier seine Worte: ….

unbedingt alles lesen: National Journal: Wilders – Die Schlacht der Elite gegen das Volk wird vom Volk gewonnen werden

Geert Wilders: Das ist unser Land Wir werden es zurückerobern

21. September 2016 – Geert Wilders spricht im niederländischen Parlament !

Veröffentlicht am 24.09.2016

Sieg der EU-Gegner: Der EU wurde eine Abfuhr erteilt – NEIN zum Assoziierungsabkommen EU-Ukraine – doch das ist noch nicht alles…

Die Grünen machen offenkundig, welche Einstellung sie haben und wessen Hand sie lecken 😦

Rebecca Harms spricht sich gegen das einzige legitime und aufrechte Recht der Bürger aus, nämlich gegen das Plebiszit (Volksabstimmung), dessen Ergebnis ohne WENN und ABER von allen Staaten der Welt zu akzeptieren ist.

Nur das Nationalvolk hat ein Recht auf das eigene Land und was in diesem geschieht oder nicht.

Erneut fordere ich die Anerkennung der Volksrepubliken Lugansk  und Donezk und die Einstellung jeglicher, an den Haaren herbeigezogenen Diskussion über die Volksabstimmung der Krim. Die Länder dieser Welt müssen alle Völker wechselseitig in ihrer Souveränität unterstützen und ihren Willen bedingungslos anerkennen, wie es das Völkerrecht vorsieht!!!!

Das Recht auf Eigenbestimmung und Souveränität will Rebecca Harms den Völkern absprechen indem sie lapidar meint „Volksabstimmungen haben Schwächen“.

smilie beobachte dich

Die einzige Schwäche, die ich von Volksabstimmungen kenne, ist die Fälschung der Abstimmungsergebnisse.

Das hat man in Schottland gesehen und vermutlich war auch das Ergebnis der Volksabstimmung zum Beitritt in die EU 1994 in Österreich massiv verfälscht worden. Jedenfalls berichten das Helfer unter vorgehaltener Hand, die jedoch noch immer zu feige sind, damit an die Öffentlichkeit zu gehen.

Wörtlich sagte mir ein Wahlhelfer, dass das Wahllokal geschlossen wurde, die Kartons mit den tatsächlichen Stimmen vernichtet wurden und durch die Hintertüre hereingebrachte vorbereitete Kartons mit Ja-Stimmen ersetzt wurden 😦 – Das wäre massiver Wahlbetrug gewesen und viele wissen das – daher ist es höchst an der Zeit – dass diese den Mund aufmachen und als Augenzeugen diese Vorgänge bestätigen.

Wir wurden anscheinend in die EU-hinein betrogen!
Viele Indizien weise darauf hin.

Auch den Analysten widerspricht das Wahergebnis von 66,6% JA. Diese hatten nämlich nur wenige Tage vorher noch 79% NEIN errechnet gehabt. Die ganze Welt ging davon aus, dass Österreich NEIN zur EU sagen werde. Mein Bruder, der in Schweden lebt rief mich an und fragte mich, ob die Österreicher von einem Tag auf den anderen total übergeschnappt sind, weil es plötzlich ja zur EU geheißen haben soll.

smilie beobachte dich

Nur die Völker direkt können der EU eine immerwährende Absage erteilen, denn sie dürfen nicht akzeptieren, dass sie durch die VORherrschaft der EU für immer versklavt sind – daher Austritt aus der EU besser heute als morgen!

AnNijaTbé am 10.4.2016

Nachsatz: Wieso durften eigentlich NUR die Holländer über diese Frage abstimmen – jedenfalls DANKE – dass dazu NEIN gesagt wurde und somit auch Russland von dieser Seite nicht länger provoziert wird. Eine weitere Provokation Russlands könnte für GANZ Europa verheerende Folgen gehabt haben. Jeder mit Vernunft, würde das erkennen können, nicht aber eine Rebecca Harms samt Clique.

eu-raus

Nach Niederlande-ReferendumGrünen-EU-Fraktionschefin spricht sich gegen Volksabstimmungen zur EU aus

Rebecca HarmsSpricht sich GEGEN mehr direkte Demokratie auf EU-Ebene aus: Die Grünen-Fraktionschefin in Straßburg, Rebecca Harms 😦

Nach dem „Nee“ der Niederländer zum EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine kommt aus den Reihen der Grünen im EU-Parlament ein „Nein“ zu direkter Demokratie auf Kosten Europas. Bei dem Referendum am Mittwoch hatten EU-Gegner einen Sieg errungen.

„Plebiszitäre Elemente zu europäischer Politik, die so angelegt sind wie die gestrige Abstimmung, können die EU in ihrem Bestand gefährden“, sagte die Fraktionschefin der Grünen im Europaparlament, Rebecca Harms, der Freitagsausgabe des „Kölner Stadt-Anzeigers“.

„Plebiszitäre Elemente zu europäischer Politik, die so angelegt sind wie die gestrige Abstimmung, können die EU in ihrem Bestand gefährden“, sagte die Fraktionschefin der Grünen im Europaparlament, Rebecca Harms, der Freitagsausgabe des „Kölner Stadt-Anzeigers“.

weiterlesen und Vorsicht, es könnte Ihnen bei den Argumenten von Rebecca Harms ganz leicht übel werden: http://www.focus.de/politik/ausland/eu/referendum-in-den-niederlanden-gruenen-eu-fraktionschefin-gegen-volksabstimmungen-zur-eu_id_5419135.html

.

In chrash-news.com ist dazu zu lesen:

Die Holländer kamen gerade in den Genuss, über die EU abstimmen zu dürfen. Das heißt, eigentlich ging es lediglich um eine ganz konkrete politische Frage. Doch offenbar sahen unsere leidgeplagten Nachbarn in dieser Volksabstimmung nur eines: Endlich mal der EU, deren Speichelleckern und Profiteuren den Mittelfinger zeigen und ihre Wut über diese unsägliche Diktatur loswerden zu können.

Das aber geht ja nun wirklich nicht. Im Prinzip waren die Niederländer bloß dazu aufgerufen, über ein EU-Abkommen mit der Ukraine abzustimmen, also ob mit dem Land Beitrittsverhandlungen aufgenommen werden sollten oder nicht. Den Abstimmungsberechtigten scheint jedoch das Thema selbst eher weniger bedeutend gewesen zu sein, sondern sie sahen es als Gelegenheit, den selbstherrlichen Kommunisten einmal direkt die rote Karte zeigen zu können.

weiterlesen: http://www.crash-news.com/2016/04/08/gruene-demokratie-oekofaschisten-sind-gegen-jedes-direkte-plebiszit/

.

Grüne „Demokratie“: Ökofaschisten sind gegen jedes direkte Plebiszit

http://www.wahrheiten.org/

Niederlande holen 130 Tonnen Gold aus New York heim

Danke Lorinata, nur 20 %, was ist mit den restlichen 80????????????????

Fed New YorkDie Niederlande folgen dem internationalen Trend. In einer Geheimaktion wurden rund 20 Prozent der niederländischen Goldreserven von New York nach Amsterdam gebracht.  weiterlesen: http://www.goldreporter.de/niederlande-holen-130-tonnen-gold-aus-new-york/news/46537/

~~~

Joint Air Warfare Tactical Exercise > JAWTEX > Startschuss für Luftwaffen-Großübung ist gefallen – Manöver „Jawtex“ – ein Blendwerk?

frieden-und-freiheit-2014+Gefahr erkannt – Gefahr gebannt!
Achtung,
Achtung, wir Menschen bewerten jeglichen „Übergriff“, jede „verirrte“ Bombe im Gebiet der Ukraine oder Russland, als Kriegserklärung der USA-EU gegen Russland!
Deutschland handelt nicht als eigenständige Nation, sondern als besetztes Land – besetzt von den USA! Wir Österreicher leiden unter Hochverrat seit vielen Jahren. Was mit der „neutralen“ Schweiz los ist, müssen die Schweizer sagen, es ist eine große Enttäuschung, dass diese an einem internationalen Militärmanöver teilnimmt. Das neutrale Schweden beteiligt sich jedenfalls nicht daran! Auch Großbritannien beteiligt sich nicht – sehr interessant!
Wir Menschen auf dieser Welt wollen keinen wie immer gearteten Krieg und schon gar keinen WELTkrieg – wir wollen Frieden – wir wollen auch die verwegenen Pläne von New World Order – NWO – Neue Welt Ordnung – NICHT! Jene, die unbedingt Krieg führen wollen, sollen sich einen bereits zerstörten Platz auf der Erde aussuchen, um sich gegenseitig umbringen zu können.
Krieg jenen, die Krieg wollen!
Frieden ALLEN die Frieden wollen!
Das kann also nicht vermischt werden!
*
Wir wollen unser Leben in unseren Ländern selbst bestimmt leben – wir sind nicht eure Sklaven – nicht eure Leibeigenen – keiner hat das Recht sich über das Leben anderer zu erheben. Keiner hat das Recht sich die Erde UNTERTAN zu machen. Nehmt ihr euch solche Rechte heraus – sind eure Seelen für immer verloren, denn das ist kein Spiel, kein Spaß mehr, sondern mit nichts zu rechtfertigende, leidverursachende Zerstörung, Vernichtung und Gewalt gegen Wesen der Natur, gegen die Natur selbst, gegen Eure Mitmenschen!!!
So die Einleitung meines heutigen Schreibens…
Liebe Mitmenschen,
Liebe Besucher auf w3000,
Was hat diese Luftwaffenübung mit den Panzern zu tun, die für dieses Manöver durch Österreich gekarrt wurden?
Was hat dieses Manöver mit der Mobilmachung Australiens zu tun?

Meldungen, wie folgende finde ich mehr als bedenklich:

Ich erkenne allerdings keine Kriegserklärung, aber unzählige öffentliche Medien-Angriffe von USA-EU gegen Russland – Russland-Bashing ist ausgebrochen – warum???

Weil man einen unseligen offenen 3. Weltkrieg haben will und sich die Kriegstreiber einbilden, danach die Weltherrschaft alleine antreten zu können. Warum gibt es keine Friedensverträge, seit den beiden Weltkriegen? Weil man eben Krieg und nicht Frieden haben will. Man >>> das heißt die USA mit EU-Verbündeten und mit den alten Kriegsverursachern >>> Juden erklärten den Deutschen 1933 den Krieg ~ und noch mehr!

Video: http://www.youtube.com/watch?v=w03eHKgBh9E – in diesem Video wird eine totale Mobilmachung der Bevölkerung in Lugansk erklärt – die Bereitschaft zum Abmarsch nach Kiew ist fertig. Klar müssen die Russen bereit stehen – das hat Putin auch zu Syrien gesagt – wenn die USA angreift, dann wird Russland seine Freunde verteidigen!

Fazit; solange es keine offizielle Kriegserklärung gibt, ist auch kein offener 3. Weltkrieg ausgebrochen.

Man braucht ja einen Kriegstreiber, der den Krieg auch offiziell anfängt.

Das hat zwar im zweiten Weltkrieg letztlich nichts genützt, denn die Juden haben ja Deutschland bereits 1933 den Krieg erklärt und Deutschland boykottiert – wieso konnte das später ganz und gar unter den Teppich gekehrt werden?

Vielleicht deshalb, weil die Juden ja keinen Judenstaat hatten und eine Religion einem Staat nicht den Krieg erklären kann? Allerdings geschieht doch genau das gerade jetzt auch wieder, diesmal durch den Islam, Muslime erklären doch den Europäern ständig den Krieg, durch Unterwanderung und Usurpation durch Einwanderung! Teilweise wurden ganze Dörfer von Türken bereits in Deutschen Landen besiedelt, da hat ein Deutscher keinen Platz mehr 😦

Jetzt versuchen sie genau das gleiche Spiel mit Russland – ständig neue Boykottandrohungen, dabei ist halb Europa vom russischen Gas abhängig und Putin hat den Gashahn immer noch NICHT abgedreht!

Wir brauchen da nicht lange zu überlegen, wer die BÖSEN sind!!!

Auf solche WELTLÜGEN wie nach dem WWII – fällt heute die Welt nicht mehr rein – wenngleich die Massenmedien immer noch in deren Hand sind und diese lügen, dass sich die Balken biegen.

Die wahre Medienwelt ist heute jedoch im Internet zu finden. Es geht dennoch auch darum, eine breite Öffentlichkeit dafür zu mobilisieren, welche die Massenmedien mit Empörung zum Russland-Bashing überhäufen.

Die ganze Zeit versucht die westliche Welt – vor allem USA und EU und deren Vasallen in allen Regierungen, Russland irgendwelche Schuld zuzuschieben, weil sie selber große Schuld auf sich geladen haben.

Sie wollen Russland dahin treiben, dass Russland den Krieg offen beginnt – doch Putin ist nicht so blöd – dass er auf dieses Spiel rein fällt.

Nicht Russland will die Neue Weltordnung – das wollen die Zionisten – die sich in den USA breit gemacht haben. Die Georgia Guide-Stones stehen nicht in Russland, sondern in den USA.

Also hat ganz bestimmt NICHT Russland diese Steine aufgestellt und damit eine Neue Weltordnung postuliert. Die Ansagen zu NWO (New World Order) hört man nur von den amerikanischen Präsidenten und deren Mitarbeitern.

Die Situation war zwar noch NIE so kritisch wie jetzt, aber deshalb haben wir dennoch keinen offenen Weltkrieg. Es ist allerdings die Frage, wie man eine Eskalation der Situation vermeiden kann.

Was mir VERDÄCHTIG vorkommt:

Die EU-Wahl – ausgerechnet in diese Zeit der Wahlwerbung fällt das größte militärische Großmanöver seit den 80ern und dazu skandiert die FAZ Verdacht abwendend (haha): http://www.faz.net/aktuell/politik/militaeruebung-jawtex-luftwaffe-sieht-keinen-zusammenhang-mit-ukraine-krise-12935833.html

Warum, weil es eben genau so ist??? – Na klar, so blöd kann doch keiner sein und glauben, dass es ein Großmanöver der sogenannten Westmächte gibt, während in der Ukraine ein indirekter Krieg gegen Russland geführt wird!!!

Versucht man Russland einzukesseln – wenn ja, ist das ein ganz dummer Plan…

Wir wissen ja bereits, dass man die Chinesen für einen Angriff gegen Russland gewinnen wollte, die jedoch so etwas offenkundig NICHT im Sinn haben.

An einen Atomkrieg denke ich mit keinem Wort, doch das ist eine allgemeine Befürchtung, die habe ich jedenfalls nicht!!!

frieden-und-freiheit-2014+AnNijaTbé am 13.5.2014

Manöver-Daten

– Übungszeitraum: 12. bis 22. Mai
– Tägliche Flugzeiten: 9-12 Uhr sowie 14-17 Uhr
– Tiefflüge nur über den Truppenübungsplätzen
– Tiefflüge maximal 200 Minuten in zwei Wochen
– nachts und am Wochenende keine Kampfjets

– Beteiligte Nationen: Deutschland, Niederlande, Italien, Frankreich, Finnland, Slowenien, Griechenland, Österreich, Schweiz, Türkei, Ungarn, USA

Jawtex

Joint Air Warfare Tactical Exercise
(wörtlich übersetzt: gemeinsame Luftwaffen Taktik-Übung)

Beschwerde-Hotline

Wer sich über Regelverstöße der Jetpiloten beschweren möchte, kann sich an das Bürgertelefon der Luftwaffe wenden:
0800 8620730
(kostenfrei).


Manöver „Jawtex“ Startschuss für Luftwaffen-Großübung

Hubschrauber der Bundeswehr fliegt über einen Wald.

Die Bundeswehr hat am Montag über dem Norden Deutschlands mit ihrem internationalen Luftwaffen-Manöver „Jawtex“ begonnen. Am Vormittag flogen bereits die ersten Düsenjäger über den Norden Sachsen-Anhalts. Im Raum Altengrabow waren Hubschrauber unterwegs. Wie ein Sprecher der Luftwaffe MDR SACHSEN-ANHALT sagte, waren dies zunächst Vorbereitungsflüge, um das Manövergebiet zwischen der Nordsee und Sachsen zu erkunden.

Bei der Großübung soll laut Bundeswehr das Zusammenspiel von Luftwaffe, Marine und Heer trainiert werden. Es sei das bedeutendste Manöver dieser Art des Jahres. Fast 4.500 Soldaten aus zwölf Ländern sind beteiligt – darunter die USA, Frankreich und die Schweiz. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Luftraum über dem nördlichen und mittleren Sachsen-Anhalt.

Viel Verkehr am Himmel über Sachsen-Anhalt

Zehn Tage lang werden nach Bundeswehrangaben beispielsweise Hubschrauber, Transportmaschinen, darunter auch die Transall, oder Kampfjets zu Übungszwecken über Norddeutschland hinwegfliegen. Dabei sollen Luftangriff und -verteidigung, Lufttransport sowie die militärische Unterstützung von Bodentruppen trainiert werden.

Allein mehr als 100 Düsenjäger sind bei dem Manöver dabei. Die Flugzeiten sollen sich jeweils auf die Vor- und Nachmittagsstunden beschränken. Kampfjets sollen wegen ihrer Lautstärke sowohl nachts als auch am Wochenende am Boden bleiben. Über den Truppenübungsplätzen werden auch Tiefflüge geübt. In Sachsen-Anhalt betrifft dies die Regionen Altengrabow, Klietz und Altmark. Die Jets sollen während der zweiwöchigen Großübung maximal 200 Minuten lang unterhalb von 600 Metern durch die Luft düsen. Die Piloten sind den Angaben zufolge auch angewiesen, sensible Naturschutzgebiete möglichst nicht zu überfliegen.

Im Elb-Havel-Winkel steht zudem die größte Luftlandeübung auf deutschem Boden seit der Wiedervereinigung an. Über dem Truppenübungsplatz Klietz werden am 19. Mai 900 Soldaten mit Fallschirmen abgesetzt.

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/stendal/jawtex-luftraum-sachsen-anhalt100_cpage-2_zc-b12612f2_zs-9597ac2b.html

Audios/Videos


JAWTEX 2014: Übungsleitung hat Arbeit aufgenommen

PIZ JAWTEX, 09.05.2014.
Rund 4500 Soldaten aus zwölf Nationen, mehr als 100 Luftfahrzeuge – vom Jet, über Transporter und Tanker bis hin zum Hubschrauber. Mit dabei auch die bodengebundene Luftverteidigung, Fallschirmspringer und dazu scharfes Schießen mit der Bordkanone des Tornados und dem Kampfhubschrauber Tiger – JAWTEX 2014 ist DIE Schwerpunktübung der Bundeswehr in diesem Jahr. Am Montag, 12. Mai 2014, beginnt die Übung, die Leitung ist bereits in Holzdorf aktiv.

Blick in den Gefechtsstand in Holzdorf: Von hier wird die Übung JAWTEX 2014 geführt.

Blick in den Gefechtsstand in Holzdorf: Von hier wird die Übung JAWTEX 2014 geführt. (Quelle: Luftwaffe/Nils Juhlke) Größere Abbildung anzeigen

Die Truppe ist eingetroffen: Mit der Landung einer C-160-Transall – an Bord das Personal der Übungsleitung – hat am 5. Mai 2014 auf dem Fliegerhorst Holzdorf die heiße Phase der Vorbereitung auf die Übung JAWTEX 2014 begonnen. Rund 150 Soldatinnen und Soldaten des Zentrum Luftoperationen (ZentrLuftOp) und nachgeordneter Bereiche aus Kalkar und Uedem werden verstärkt durch Kameraden von Heer, Marine und Streitkräftebasis sowie durch Übungsteilnehmer aus elf Partnernationen. Ab dem 12. Mai sind sie in der Führungsverantwortung für die Schwerpunktübung der Bundeswehr in diesem Jahr. Im Rahmen von JAWTEX wird das gesamte Aufgabenspektrum von Luftstreitkräften geübt: Luftangriff und -verteidigung, Lufttransport sowie streitkräftegemeinsame, taktische Feuerunterstützung von Bodentruppen. Immer im Mittelpunkt steht das Zusammenwirken von Kräften der Luftwaffe mit denen des Heeres und der Marine. Rund 4500 Soldaten, davon mehr als 800 aus elf beteiligten Partnernationen, nehmen an dieser Übung teil. Übungsraum ist der Norden der Bundesrepublik.


 NATO-Manöver JAWTEX sabotieren ! ! !

Heute beginnt das NATO-Großmanöver JAWTEX, an dem sich über hundert Kampfjets, Drohnen, Flugabwegrsysteme, 900 Falschirmspringer, 4.500 Soldat_innen, mehrere Kriegsschiffe und mehr aus 11 Nationen beteiligen. Es ist das größte Manöver seit knapp 30 Jahren. Beteiligt sind mehrere Truppenübungsplätze, vor allem in der Altmark (Sachsen-Anhalt), sowie in ganz Norddeutschland. Dieses Manöver ist nicht nur auf einen freien Luftraum angewiesen, sondern auch auf freie Straßen für die Truppenbewegungen. LASST UNS DIESES MANÖVER ZUM DESASTER MACHEN !  weiterlesen: https://linksunten.indymedia.org/de/node/113582

https://linksunten.indymedia.org/node/113328 – Militär-Nerv–Info-Hotline: 0511 – 284 16 910 1404 oder 0151 – 42 10 46 10 (Mobil)


 

Großmanöver behindern – Von Susan Bonath

Sachsen-Anhalt/Niedersachsen: Friedensaktivisten wollen gegen internationale Militärübung »Jawtex« protestieren. Kundgebungen und Blockaden an Bundesstraße 71 geplant

weiterlesen: http://www.jungewelt.de/2014/05-12/015.php

NATO-Manöver abblasen! JAWTEX? Könnt ihr vergessen!

NATO-Manöver abblasen! JAWTEX? Könnt ihr vergessen!Liebe Freundinnen und Freunde, liebe NachbarInnen und Projekte, die Spatzen pfeifen es von den Dächern, zwischen dem 12. und 23. Mai, werden die Regionen zwischen Celle und Magdeburg zu einem der größten Truppenaufmarschgebiete in Europa. JAWTEX (Joint Air Warfare Tactical Exercise) ist das größte und „wichtigste“ NATO Manöver seit den 80ern, das direkt vor unserer Haustür bzw. über unseren Köpfen stattfinden soll…” Aufruf vom Antimilitaristischen Ratschlag Altmark bei indymedia linksunten externer Link. Die Aktionen:

  • “KREISELZEIT“ auf der B 71 vom 12. bis 23. Mai, jeden Tag, um 5 vor 12 geht’s rund ! auf allen Kreiseln und Kreuzungen zwischen Celle und Magdeburg
  • Kundgebung, Demo und großes Luftballon-Aufblasen. Salzwedel, Schwarzer Adler – Mittwoch, 14. Mai, 16Uhr in Lüchow, Marktplatz – Mittwoch, 21. Mai, 16Uhr
  • „Das wird ein Nachspiel haben…“ Freitag, 23. Mai: Abreise zum Desaster machen überall zwischen Celle und Magdeburg auf der B71 ab 5 vor 12

http://www.labournet.de/interventionen/kriege/antimili-all/nato-manover-abblasen-jawtex-konnt-ihr-vergessen/


 

NATO Manöver in Norddeutschland

13.05.2014

Linke: Nato-Großübung militärisches Muskelspiel. „Überflüssige Zurschaustellung von militärischer Macht“, die angesichts der hochexplosiven Lage in der Ukraine als Krisenverstärker wirken könne.

Die Linkspartei hat die am Montag begonnene Nato-Großübung in Norddeutschland als „überflüssige Zurschaustellung von militärischer Macht“ kritisiert, die angesichts der hochexplosiven Lage in der Ukraine als Krisenverstärker wirken könne. Die Verteidigungspolitikerin Katrin Kunert forderte gegenüber der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Online-Ausgabe), dass alle Seiten ihre „militärischen Muskelspiele sofort beenden müssen, um Verhandlungen für eine friedliche Lösung des Ukraine-Konflikts zu ermöglichen“. An dem Groß-Manöver, das noch bis zum 23. Mai andauern soll, sind über 4.000 Soldaten beteiligt, wobei 800 der Soldaten aus insgesamt elf Partnernationen wie beispielsweise den USA, Österreich und den Niederlanden kommen.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/18346-nato-manoever-in-norddeutschland


 Zuletzt möchte ich noch diesen russischen Artikel hier anführen, der eine klare Aussagekraft hat!

Третий выпуск «Тотальной Мобилизации» для Украины

Рождение нации

nQRL9AnO-2

Что мы сейчас наблюдаем на Украине? Мы наблюдаем рождение русского национализма, национализма свободного от прессинга государственной полицейской машины, свободного от недоверия местного населения, одураченного лживыми СМИ. В пламени боев Юго-Востока Украины, в героизме мучеников Одессы мы видим сегодня живой, борющийся, отчаянный русский национализм, национализм в самом лучшем смысле этого слова! http://totalmob.ru/

Programüberseetzung:  Die dritte Ausgabe der „totalen Mobilmachung“ für die Ukraine
Was wir jetzt erleben, in der Ukraine? Wir sind Zeugen der Geburt des russischen Nationalismus, Nationalismus, frei von dem Druck der Staatspolizei Auto, frei von Misstrauen gegenüber der lokalen Bevölkerung, die durch falsche Medien hinters Licht geführt. In der Flamme kämpfen Südosten der Ukraine in Odessa Heldentum der Märtyrer, die wir heute leben, kämpfen, verzweifelt russischen Nationalismus, Nationalismus im besten Sinne des Wortes!

ITCCS: Papst Franziskus als Hauptangeklagter vor Gericht

Papst Franziskus ermöglichte durch seinen eigenen Erlass, eine Klage nicht nur gegen die RK. Kirche gesamt, sondern auch ihn selbst…

Danke Martha, für diese Mitteilung und Recherche!
Dieser Akt gibt mir den Glauben an vieles zurück!
Es ist eine Ungehuerlichkeit ungeahnten Ausmaßes, die wir ja bereits seit vielen Jahren kennen, aber bis zum heutigen Tag der Öffentlichkeit verschwiegen wurde. Über diesen Prozess hat man ebenfalls bislang nichts in den Massenmedien vernommen!!!

AnNijaTbé am Karfreitag dem 18.4.2014
Ein Tag mit strahlendem Sonnenschein

Ich stelle kurze, von mir halbwegs übersetze Absätze des ganzen Aktes vor das englische Original:

Der internationale Strafgerichtshof ITCCS: Update der öffentlichen Information der Staatsanwaltschaft

Internationales Tribunal für Verbrechen von Kirche und Staat

Veröffentlicht am 17. April 2014

Bulletin Nr. 3 : Donnerstag , 17. April 2014 bis 10 PM GMT

In der Sache des Volkes gegen Bergoglio, Pachon, Welby und andere, wegen weltweiten Kinderhandels und rituellen Mordes angeklagt

Zusammenfassung :

Das Gericht vertagt für zwei Wochen nach der ersten Runde in der Staatsanwaltschaft, der Fall offenbart die erschreckenden Zeugnisse von acht Zeugen.

Zwei separate Zeugen beschreiben ihre angebliche Vergewaltigung und rituelle Folter durch den Hauptangeklagten Jorge Bergoglio (alias „Papst Franz“) im Jahr 2009 und 2010.

Der Generalstaatsanwalt stellt eine Verbindung zwischen den britischen, niederländischen und belgischen königlichen Familien zum Verschwinden und der Tötung von Mohawk Kinder in der Kirche von England Brantford Indian Residential School in Kanada fest.

.

.

.

Der Generalstaatsanwalt vor dem Gericht;

„Diese Archive zeigen deutlich einen vorsätzlichen Plan für Jahrhunderte von den Jesuiten für rituelle Entführung und Ermordung Neugeborener mit anschließendem Konsum des Blutes. Dies geht aus der verdrehte Auffassung hervor, dass dadurch die Ableitung spiritueller Kraft aus dem Lebensnerv (Blut) der Unschuldigen für die politische Stabilität und Sicherstellung des Papsttums in Rom. Jeder Papst hat in der Tat an diesen monströsen Ritualen teilgenehmen… Diese Handlungen sind nicht nur Völkermord, sondern systemischer und institutionalisierter Natur. Anzuklagen ist die römisch-katholische Kirche und die Jesuiten als Ganzes, sowie jeder Papst, zumindest seit dem Jahr 1773“.

Die gleiche Sammlung von Archivalien der Jesuiten nehmen Bezug auf einen Kindes-Opferkult bekannt als „The Knights of Darkness“, errichtet von der Nazi-Waffen-SS-Division in Jahr 1933 mit Unterstützung der Jesuiten. Die Archive identifizieren den ehemaligen Papst Benedikt, Joseph Ratzinger, als Mitglied der Knights of Darkness und als Assistentdes SS-Kaplans im Konzentrationslager Ravensbrück in Deutschland, wo er diese Opferriten mit Kindern durchführte, welche in das Lager transportiert oder von politischen Gefangenen entführt wurden.

Letztere Praxis war ein gemeinsames Unternehmen der Jesuiten in Spanien, Argentinien und anderen faschistischen Regimen, verwickelt darin ist der Hauptangeklagte Jorge Bergoglio, während er Priester, Bischof und Frontmann der Militärjunta in Argentinien in den 1970er Jahren war.

ITCCS Feldsekretär Kevin Annett soll als Zeuge in der zweiten Sitzung des Gerichts, Beginn MONTAG, 5. Mai erscheinen.

.

.

.

Public Information Update from The Prosecutor’s Office of The International Common Law Court of Justice

Posted on April 17, 2014

Bulletin No. 3: Thursday, April 17, 2014 – 10 pm GMT

In the Matter of the People v. Bergoglio, Pachon, Welby and others charged with global child trafficking and ritual murder

Summary:

The Court adjourns for two weeks after the first round in the Prosecutor’s Case discloses the startling testimony of eight witnesses.

Two separate witnesses describe their alleged rape and ritual torture by chief defendant Jorge Bergoglio (alias “Pope Francis”) in 2009 and 2010.

The Chief Prosecutor establishes a link between the British, Dutch and Belgian royal families and the disappearances and killing of Mohawk children at the Church of England’s Brantford Indian residential school in Canada.

Jesuit records are introduced as evidence detailing the so-called “Magisterial Privilege” decreeing papal involvement in “Ninth Circle” ritual murder of newborn children. The same records identify Joseph Ratzinger as a member of the “Knights of Darkness” S.S. sacrificial cult during World War Two.

ITCCS Field Secretary Kevin Annett is scheduled to testify before the Court during its second round of sessions in early May to corroborate witnesses’ testimonies from his own work and experience.

A prominent Vatican official initiates back channel communication with the Court and offers key evidence, as Magistrates consider extending closed Court sessions during May.

The Court and its affiliates will issue an Easter Proclamation this Sunday, April 20 and endorse public actions at the Vatican and Catholic churches across the world. Rev. Kevin Annett will lead a public ceremony of “exorcism and replacement” at a prominent Catholic cathedral on that day.

The Details:

Following eight days of Court procedure and the commencement of the Citizen Prosecutor’s case against the three chief defendants, the first Common Law adjudication of evidence concerning global child trafficking has adjourned for two weeks, until 10 am GMT on Monday, May 5, 2014.

Commencing on Tuesday, April 8 after an opening Court session the day before, the case by the Citizen Prosecutor’s Office presented evidence directly linking all three chief defendants with the planning and execution of child trafficking networks within the Roman Catholic and Anglican churches, and with the practice and concealment of the ritual rape, torture and killing of children.

Along with considerable documentation, the Prosecutor introduced notarized affidavit statements from eight eyewitnesses to these crimes, including videotaped interviews with two adolescent women who claim to have been tortured and raped by chief defendant Jorge Bergoglio, alias “Pope Francis”, during the spring of 2009 and 2010, at horrific cult functions connected to the “Ninth Circle” child sacrifice network.

“Survivors of these rituals describe newborn babies being chopped to pieces on stone altars, and their remains were then consumed by the participants” described the Chief Prosecutor to the Court.

“The survivors during the 1960′s period were forced to rape and mutilate other children, and then cut their throats with ceremonial daggers. Former Pope Benedict, Joseph Ratzinger, Dutch Cardinal Alfrink, and Prince Bernhard were among the cult participants, according to these survivors. But significantly, the more recent incidents in 2009 and 2010 involved exactly the same kinds of ritualized murder of newborn infants in rural Holland and Belgium.”

Other witnesses described their personal knowledge of efforts by the defendants to conceal the involvement of not only the Catholic and Anglican church, but the British, Belgian and Dutch royal families, in the ritual killing of Mohawk Indian children at the Brantford residential school in Ontario, Canada.

These killings span over seventy years and include the period between 1942 and 1945 when exiled Dutch Queen Wilhemina and her family lived in Canada, and participated in Ninth Circle rituals at the Mohawk Indian school.

Introduced documentation* indicates that, to assist and conceal such involvement of Dutch “royals” in these cult killings, the Canadian government and Privy Council Office in London granted “extra-territorial exemption” to the Dutch royals from all criminal, civil and military jurisdiction while in Canada. (* The Canada Gazette , Issue No. 232, December 26, 1942, Ottawa)

Dutch and Belgian royal participants in the rape and killing of Mohawk children and newborns included Bilderberger founder Crown Prince Bernhard and King Hendrick, consort to Queen Wilhelmina of Holland.

As part of the Prosecutor’s corroborating evidence, secret archives from the Jesuit Order were introduced into the Court record that describe in detail the so-called “Magisterial Privilege” compelling the participation of every new Pope in the Ninth Circle sacrifice of new born children.

The records suggest that the Ninth Circle was established by the Jesuits just prior to their staged “disbandment” in 1773 and their establishment three years later of the so-called Illuminati cult, although references are also made to organized child sacrifice rituals at Catholic cathedrals in Rome as early as the year 1528.

The Chief Prosecutor told the Court,

“These archives clearly indicate a premeditated plan for centuries by the Jesuits to ritually murder kidnapped newborn babies and then consume their blood, born of a twisted notion of deriving spiritual power from the lifeblood of the innocent and thereby assuring the political stability of the Papacy in Rome. Every Pope was expected to and did in fact participate in these monstrous rituals … These acts are not only genocidal but systemic and institutionalized in nature, and indict the Roman Catholic Church and the Jesuits as a whole, and every Pope since at least in the year 1773.”

The same collection of Jesuit archival records make reference to a child sacrificial cult known as The Knights of Darkness, established by the Nazi Waffen S.S. Division in 1933 with Jesuit backing. The archives identify former Pope Benedict, Joseph Ratzinger, as a member of the Knights and as an S.S. Chaplain’s assistant at the Ravensbruck concentration camp in Germany, where he participated in sacrificial rites using children transported to the camp or kidnapped from political prisoners.

The latter practice was a common Jesuit undertaking in Spain, Argentina and other fascist regimes, and one implicating chief defendant Jorge Bergoglio while he was a priest, Bishop and front man for the military junta in Argentina during the 1970′s.

ITCCS Field Secretary Kevin Annett is scheduled to appear as a witness during the second session of the Court commencing Monday, May 5. Annett will provide thorough corroborating evidence and personal testimony to support the Prosecutor’s case and the evidence concerning the Brantford killings, gained over twenty years’ work with residential school survivors in Canada, including during his targeted persecution by church and state. (www.hiddennolonger.com)

Meanwhile, in startling related news, a senior Vatican official initiated a back channel communication with the Court last week in order to offer key evidence to the Prosecutor’s Office concerning its case against the chief defendants.

The Vatican official has requested strict anonymity and security, prompting the Court Magistrates to consider extending the closed sessions of the Court during its next round in May.

Finally, this Easter Sunday, April 20, the Court and its affiliates in twenty one countries will issue a Public Proclamation to be read at Catholic churches in Rome and dozens of other cities.

Rev. Kevin Annett will lead a public ceremony of “Exorcism and Replacement” at a central Catholic facility on that day, and similar ceremonies will be held at the Vatican and at many other catholic churches. Details of the event will be posted this Sunday evening GMT at www.itccs.org .

Stay updated regarding further Court and related news at www.itccs.org and www.iclcj.com .

Issued by The Public Information Agency of The Office of the Citizen Prosecutor.

The International Common Law Court of Justice, Brussels.

17 April, 2014


Genocide affirms Republic of Kanata; Vatican’s coverup of genocide now public

Kevin Annett: Genocide affirms Republic of Kanata; Vatican’s coverup of genocide now public

http://youtu.be/UeOGdivRKhQ

See also the latest posting at www.itccs.org

Vatican Indicted by UN for Child Abuse Cover Up

Published on Feb 12, 2014

Catholic Church child sex abuse is being covered up by Vatican clerics, according to a United Nations Committee on the Rights of the Child report. Following the findings a subsequent indictment was issued by the UN demanding that the Catholic Church stop protecting pedophiles by remaining silent. The indictment also called for the Church to hand over any information to criminal investigators that they have concerning clerics who are known or suspected of abuse. Elliot Hill and Lissette Padilla discuss how the Church is more concerned with saving their reputation than they are with protecting children, in this clip from the Lip News.

More Lip News:
https://www.youtube.com/watch?v=CFM2E…

More Playlists from TheLipTV:

BUZZSAW news clips –
https://www.youtube.com/watch?v=20KyR…

CRIME TIME clips playlist –
https://www.youtube.com/watch?v=Ubt6w…

BYOD (Bring Your Own Doc) Highlight Videos-
http://www.youtube.com/watch?v=bXrQsi…
MEDIA MAYHEM short videos playlist –
https://www.youtube.com/watch?v=pElFJ…

https://www.facebook.com/thelip.tv

http://www.youtube.com/theliptv

Niederlande raus aus der EU: Unterschriften Aktion läuft!

eu-raus

Seite3.ch – 11.02.2013

Überzogene Beamtenlöhne, undurchsichtige Bürokratie und sinnlose Regulierungen: Auch in den Niederlanden maulen immer mehr Leute über die Europäische Gemeinschaft. Eine Unterschrift-Aktion im Internet soll die erforderlichen 40000 Unterstützer zusammentrommeln, damit sich das Parlament mit der Frage entscheidet: EU – ja oder nein. Innert kurzer Zeit sind mehrere Tausend Stimmen zusammengekommen.

viaSeite3.ch – Niederlande raus aus der EU: Unterschriften Aktion läuft!.

Rede von Geert Wilders in Bonn am 02.02.2013

~~~

BPE – Bürgerbewegung Pax Europa

~~~

Regierungschef der Niederlande will Recht auf EU-Austritt

Niederländische Professoren starten Austritts-Referendum

Aktuelle Europäische Aktionen

Austritt aus der EU – Jawohl

~~~

DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN – 28.01.2013

Das schwere Los von Brüssel – alle wollen raus aus der EU!

Akademiker in den Niederlanden wollen durch eine Unterschriftenaktion ein Referendum über den Verbleib in der EU erzwingen. Die Niederlande würden unweigerlich in einen zentralisierten europäischen Staat gezwungen, ohne ihn auch nur indirekt beeinflussen zu können, lautet der Vorwurf.

viaLos von Brüssel: Niederländische Professoren starten Austritts-Referendum | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN.

~~~

Überraschung: Cameron kündigt EU-Referendum 2017 an – ob es da die EU noch gibt???

~~~

Katalonien will bei Unabhängigkeit die EU verlassen // Südtirol hat gleiche Tendenzen

~~~

EU-Austritt – Demo in Wien am 26-10-2012

~~~

Verfassungsgerichtshof verhindert EU-Austritts-Volksbegehren

~~~

Karl Albrecht Schachtschneider – EU-Verfassung

~~~

Großbritannien will neue Europäische Union

~~~

%d Bloggern gefällt das: