Horst Stowasser – Diagnose Kapitalismus – Therapie Anarchie

Anarchie => Herrschaftsfreiheit

neue Kategorie: Anarchie – Herrschaftsfreiheit

Danke Roland!
Ich habe mir schon einiges angehört und gehe weiter, dieser Mann hat gute Ansichten und interessante Erfahrungen. Unter Anarchie wird allgemein eher Ordnungslosigkeit und Chaos verstanden, was aber ganz falsch zu sein scheint, bzw. wirklich ganz falsch ist. Ob Anarchie derzeit eine Lösung für unsere weltweiten Probleme ist, kann ich nicht erahnen.

Dass es viele Menschen jedoch mehr als satt haben, nach der Pfeife eines Chefs, eines Politikers, oder einer Partei zu tanzen ist auch nicht neu, im Gegenteil weiß man heute bereits das Firmen, in denen Mitbestimmung und Pluralität herrschen und nicht ein Herrscher, diese erfolgreicher macht als andere.

In den folgenden Videos sollte alles zuhören sein, was uns ein klares Bild verschafft, vielleicht sind ja auch Ideen oder Wege aufgezeigt, die gangbar sind. Ein wenig erinnert mich das, was ich bisher angehört habe an: https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/frithjof-bergmann/ von dem ich ja begeistert bin.

©AnNijaTbé: am 1.1.2017 – das für mich bereits am 23.12.2016 begonnen hat – wir leben mit falschen Rhythmen, falschem Kalender, falscher Geschichte und bislang auch mit ganz falschen Vorstellungen wie das Leben auf der Erde zu Funktionieren habe. Vielleicht ist ja 2017 das letzte Jahr der falschen Vorstellungen.  Damit meine ich jedoch nicht, dass die Anarchie die Lösung ist, aber vielleicht doch ein Ansatz dafür, so es denn überhaupt EINE einzige Lösung je geben kann.

Wie schon vielmals erwähnt, sag ich es heute nochmals, der Mensch sollte sich an der Natur orientieren, die Natur zeigt uns alles was auch gesund und gut für uns Menschen ist. Vor allem muss verstanden werden, dass es bereits eine Ordnung gibt, nämlich die Ordnung der Natur, der zuwider die gesamte Menschheit heute lebt, statt sich mit ihrem TUN in die natürliche Ordnung einzubinden, sich dem Leben UNTERZUORDNEN, statt sich das LEBEN (die Erde) hochmütig untertan machen zu wollen!!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Stowasser in Berlin 2007

Horst Stowasser (* 7. Januar 1951 bei Wilhelmshaven; † 30. August 2009 in Ludwigshafen am Rhein) war ein deutscher Autor und Anarchist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Stowasser

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Horst Stowasser: Anarchie statt Kapitalismus

Hochgeladen am 25.03.2009

Horst Stowasser leistet eine Diagnose über das Scheitern des Kapitalismus, erzählt über Anarchismus und die Idee einer herrschaftsfreien Alternative. Eingeladen hat Attac Fulda. Der Autor schöpft dabei aus seinem Sachbuch „Anarchie“. Auszüge aus seinem Vortag in Fulda Anfang März 2009 sind hier zu sehen und zu hören.

Horst Stowasser – Diagnose Kapitalismus – Therapie Anarchie

„Horst Stowasser, wohl einer der bekanntesten Anarchisten Deutschlands, hielt kurz vor seinem unerwarteten Tod einen Vortrag über Kapitalismus und Anarchismus in Mainz.

Die Krise das ist nicht das, was wir derzeit in der Finanzwelt erleben. Die Krise ist in Wirklichkeit permanent vorhanden. Wieso muss unsere Wirtschaft jedes Jahr wachsen? Weshalb vergeuden wir zwei Drittel unserer Arbeit und unserer Ressourcen in unnützen Leistungen? Warum müssen immer mehr Menschen bis zum Umfallen arbeiten, während andere nicht arbeiten dürfen? Der praktizierende Anarchist Horst Stowasser zeigte in seinem Vortrag konstruktive Perspektiven auf und erläuterte wie realistisch andere Arbeits-, Wirtschafts- und Wertemodelle sind.“
Quelle & Vortrag als MP3: http://www.freie-radios.net/30451 + http://www.freie-radios.net/30453
Das Buch „Anarchie! -Idee, Geschichte, Perspektive“ ist unter dem älteren Titel „Freiheit Pur“ als pdf verfügbar: http://www.mama-anarchija.net/media/d…

Rezension und Lesung: Horst Stowasser – Anarchie!

Veröffentlicht am 23.02.2015

Dieses ist das erste Video für die Bücherecke. Ich bespreche und lese in diesem Video das Buch:
Horst Stowasser: Anarchie!
Erstausgabe März 2007 – 4. Auflage Juli 2012
ISBN 978-3-89401-537-4
Edition Nautilus – Verlag Lutz Schulenburg
http://www.edition-nautilus.de/progra…

Dank einer Erlaubnis vom Verlages durfte ich aus dem Buch vorlesen. Die Rechte für den Text bleiben natürlich beim Verlag und fallen nicht unter meine Freigabe des Videos unter der Creative Commons Lizenz.

Im Folgenden eine Übersicht der Kapitel aus welchen ich Teile für meine Lesung ausgewählt habe:
0:04:44 – Kapitel: Einleitung
0:13:06 – Teil 1 – Die Idee
0:13:17 – Kapitel 1: Einiges zur Verwirrung
0:15:44 – Kapitel 3: Wer ist Anarchist?
0:18:19 – Kapitel 4: Was wollen die Anarchisten?
0:31:15 – Kapitel 5: Was tun die Anarchisten?
0:39:18 – Kapitel 6: Kritik am Staat
0:45:13 – Kapitel 7: Kritik an der Demokratie
0:48:07 – Kapitel 8: Kritik am Kommunismus
0:52:21 – Kapitel 9: Kritik am Patriarchat
1:01:23 – Kapitel 10: Freie Liebe und andere praktische Nutzanwendungen
1:07:33 – Kapitel 11: Kunst, Kultur, Lebensart
1:09:36 – Kapitel 12: Small is beautiful – die Idee der Vernetzung
1:20:26 – Kapitel 13: Chaos, oder was …?
1:32:00 – Kapitel 14: Eine andere Ökonomie
1:58:42 – Kapitel 15: Radikale Ökologie
2:05:39 – Kapitel 19: Die freie Gesellschaft – eine Utopie?
2:15:49 – Teil 2 – Die Vergangenheit
2:15:56 – Kapitel 20: Mama Anarchija – vom weiblichen Urgrund der Freiheit
2:19:04 – Kapitel 23: „Eigentum ist Diebstahl!“ – Proudhon und die Anfänge des Anarchismus
2:20:37 – Kapitel 25: Empörung und Revolte – Bakunin und der kollektivistische Anarchismus
2:30:13 – Kapitel 27: „Vive la Commune!“
2:34:46 – Kapitel 28: „Hoch das Dynamit!“ – Der Anarchismus und die Bombe
2:40:35 – Kapitel 29: Gegenseitige Hilfe – Kropotkin und der kommunistische Anarchismus
2:53:16 – Kapitel 30: Hoffnung und Resignation: Revolution in Russland
3:08:35 – Kapitel 31: Die Machnotschina – Bauernguerilla in der Ukraine
3:12:18 – Kapitel 32: Die Kommune von Kronstadt
3:16:18 – Kapitel 33: Anarchosyndikalismus – Geburtshelfer der Revolution
3:26:26 – Kapitel 35: Der kurze Sommer der Anarchie – Revolution in Spanien
3:43:20 – Kapitel 36: Das hoffnungsvolle Stiefkind: Anarchismus in Deutschland
3:58:40 – Kapitel 40: Ratlosigkeit am Scheideweg – Anarchismus heute
4:03:21 – Teil 3 – Die Zukunft
4:03:23 – Kapitel 41: Ist der Anarchismus noch zu retten?
4:19:12 – Kapitel 42: Von der Demokratie zur Akratie
4:29:44 – Kapitel 43: Ist die Zukunft anarchisch?

Bei Fragen zu Inhalten, Wunsch nach Austausch oder Interesse, dass ich einen Vortrag vor Ort halte, bin ich über kontakt@martinfinger.de zu erreichen.

Weitere Infos zu meinem Projekt können auf meiner Webseite nachgelesen werden: http://credere.eu

Creative Commons Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/b…

Horst Stowasser: Anarchie! – Gekürzte Lesung

Veröffentlicht am 29.05.2016

Gekürzte Lesung mit 14 Menschen, vom 16. April 2016 zu
Horst Stowasser: Anarchie!
Idee – Geschichte – Perspektiven
(erschienen bei Edition Nautilus)

„Das Buch zeigt die Idee der Anarchie in einem neuen Licht,
bricht mit dem Schatten durch die
Geschichten der Praktischen Beispiele und
vergisst die Perspektiven für die Zukunft nicht!“

Informationen zum Buch und das Buch als Kostenlose pdf:
http://www.edition-nautilus.de
http://www.mama-anarchija.net/book/download.html
http://www.graswurzel.net/322/stowasser.shtml

»Warum mir aber in neuester Welt Anarchie gar so gut gefällt?
Ein jeder lebt nach seinem Sinn, das ist nun also auch mein Gewinn!
Ich laß‘ einem jeden sein Bestreben, um auch nach meinem Sinn zu leben.«
– Johann Wolfgang von Goethe –

Falls du Lust hast mit vorzulesen oder anders mitzugestalten, melde dich bei:
schwarzbuntefaeden@mtmedia.org

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der folgende Titel „Utopie Menschenwürde“ ist sicher nicht nur für mich ein schmerzlicher. Nicht nur, dass Menschenwürde nicht wirklich je definiert wurde, was sie wirklich bedeutet daher niemals richtig erfasst wurde, wird sie tagtäglich mit Füßen getreten, obwohl in allen Verfassungen und Menschenrechten IMMER an OBERSTER Stelle die Einhaltung und Beachtung der Würde gefordert wird. Was aber soll beachtet werden, wenn keiner weiß was die Würde wirklich ist???? Das Resultat diese Unwissenheit erleben wir von der Geburt bis zur Bahre als unerträglichen Allgemeinzustand, denn nichts wird von der Geburt weg mehr missachtet und verletzt als die Menschenwürde.

Die Menschenwürde sollte jedoch nicht länger eine Utopie sein, ich habe sie beleuchtet und offengelegt, was allein darunter zu verstehen ist. Hier kannst du alles was ich zur Würde bisher gebloggt habe finden auch eine Definition: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/09/25/die-menschenwuerde-1-beitrag-finde-deine-wuerde/

„Utopie Menschenwürde“ ist ein Titel der besagt, dass die Anarchisten wissen was Menschenwürde ist, nun bin ich gespannt, ob ich da auch eine Definition finde. Eines ist jedoch von vornherein klar, die Menschenwürde kann nur ohne Unterordnung jeglicher Herrschaft existieren bzw. sich erfüllen.

Horst Stowasser @ Interpenetration Festival ’08 (Teil 1) – Utopie Menschenwürde?

9:02

http://www.anarchie.de/main-71894.html

http://www.mama-anarchija.net/book/download.html

http://www.mama-anarchija.net/media/downloads/FreiheitPurPlus4-2007.pdf

 

IDIOKRATIE

Veröffentlicht am 01.07.2016

Bitte herunterladen und Verbreiten!

USA – Das Schiff ist am Sinken – unbedingt anhören – Konspiration aufgedeckt

Danke Lorinata!

Veröffentlicht am 29.05.2016

Geschützt: Der jüdische Ritualmord | Das spurlose Verschwinden von Menschen | Kinder-Sterblichkeit | Dieser Beitrag ist nur für Erwachsene über 21 Jahren!

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

US-Historiker Zuesse: USA zerstören Europa

Der US-Historiker Eric Zuesse sieht den Hauptgrund für die derzeitige Flüchtingswelle in Europa in der US-Außenpolitik der letzten Jahre. Die USA hätten Libyen, Syrien und schließlich die Ukraine gezielt destabilisiert, um Russland zu schwächen. Dass Europa ebenfalls enormen Schaden nimmt, würde die US-Regierung dabei billigend in Kauf nehmen. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass eigentlich islamophobe US-Thinktanks wie „Ayn Rand“ jetzt mit Kampagnen wie „Werde Flichthelfer“ den Flüchtlingsstrom nach Europa puschen.  – See more at: http://internetz-zeitung.eu/content/us-historiker-zuesse-usa-zerst%C3%B6ren-europa#sthash.hptMSPVU.dpuf

Die behördliche Bevölkerung beginnt zu erwachen

Danke Susanne!

Published on May 21, 2015

Milgram Experiment (Kurzbeschreibung):

Das Milgram-Experiment ist ein erstmals 1961 in New Haven durchgeführtes psychologisches Experiment, das von dem Psychologen Stanley Milgram entwickelt wurde, um die Bereitschaft durchschnittlicher Personen zu testen, autoritären Anweisungen auch dann Folge zu leisten, wenn sie in direktem Widerspruch zu ihrem Gewissen stehen.

~~~~~~~~~~~

:Nürnberger Kodex: ALLE Experimente am Menschen – erfordern freiwillige Zustimmung desselben, ohne List oder Vortäuschung – sondern aufgrund von ausreichender Kenntnis. Der Kodex ist für alle Experimentalbereiche anwendbar!!! BITTE unbedingt überall verteilen!

~~~~~~~~~~~

Gehorsam kann tödlich sein! Das Milgram Experiment

Published on Apr 8, 2013

Das Milgram-Experiment sollte ursprünglich dazu dienen, Verbrechen aus der Zeit des Nationalsozialismus sozialpsychologisch zu erklären. Dazu sollte die „Germans-are-different“-These geprüft werden, die davon ausging, dass die Deutschen einen besonders obrigkeitshörigen Charakter haben. Nach den ersten Ergebnissen der Untersuchung in New Haven schien dies jedoch nicht mehr notwendig, auch weil die Untersuchung in ihrem Aufbau wesentlich grundsätzlicher angelegt war.[1] Milgram erhielt für diese Arbeit 1964 den jährlich vergebenen Preis der American Association for the Advancement of Science in der Kategorie Sozialpsychologie. Die American Psychological Association hingegen schloss Milgram wegen des Experimentes für ein Jahr aus, nachdem ein Kritiker ihm in der Zeitschrift American Psychologist vorgeworfen hatte, ein „traumatisierendes“ Experiment vorgenommen zu haben, das „potenziell schädlich“ für die Versuchspersonen sei.[2] Vor allem wegen dieser Kritik, die auch von zahlreichen anderen Fachleuten geäußert wurde, verweigerte die Harvard University Milgram später eine Anstellung.

Österreichs Politiker – woher kommen sie – woran glauben sie?

Die österreichische Regierung – Juden oder jüdisch orientiert:

Jüdin MARGIT FISCHER – „Ich will nicht nur Mitläuferin sein“

Die Bezeichnung „First Lady“ mag sie nicht. Wie die Frau von Bundespräsident Heinz Fischer, der sich am 25. April erneut der Wahl stellt, ihre Rolle sieht und was ihr persönlich wichtig ist, verriet sie Uwe Killing in einer ihrer seltenen Interview-Audienzen.

~~~~~~~~~~~~~~

„Ich war wie vom Donner gerührt“

Der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer zerschoss als Kind mit einer Schleuder Laternen – bis die Polizei vor der Tür stand.
von Herlinde Koelbl  weiterlesen: http://www.zeit.de/2013/36/rettung-heinz-fischer

~~~~~~~~~~~~~~

Heinz Fischer: „Ich bin wirklich ein Freund Israels“

01.12.2012 | 18:26 |  von Rainer Nowak und Christian Ultsch (Die Presse)

Bundespräsident Heinz Fischer verteidigt im Interview die Anerkennung Palästinas in der UNO, spricht über den Dissens mit dem Kanzler in der Frage der Wehrpflicht und über das Phänomen Stronach. http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1319182/Heinz-Fischer_Ich-bin-wirklich-ein-Freund-Israels

~~~~~~~~~~~~~~

Juden beherrschen Österreich – und nicht nur Österreich.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Verhältnis von Religion und Politik in Österreich und Europa

Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Köchler – Institut für Philosophie der Universität Innsbruck
Honorarprofessor der Pamukkale-Universität (Türkei) – Gastprofessor an der Polytechnischen Universität der Philippinen
Ko-Präsident der Internationalen Akademie für Philosophie – Das Verhältnis von Religion und Politik in Österreich und Europa

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Oskar Deutsch will 150 jüdische Familien pro Jahr nach Österreich holen

*

Die Feste unserer Auserwählten — sie sind nicht nur hinter 9-11 – hahaha – 😦

Kapitalismus // Kapitalregeln rütteln Lebensversicherer durch – Umdenken ist angesagt!

Danke Lorinata – das falsche Geldsystem schlägt Wellen 🙂

Die Versicherungen werden komplett umdenken müssen und in Zukunft auch ganz neue Aufgaben bekommen! Vielleicht wäre ein erster Schritt für die Versicherungen jener, dass sie sich auf den Ursprung ihres Entstehungsgedankens zurückbesinnen und schrittweise die richtige Funktion erlangen, welche mit dem Ursprungsgedanken der SICHERHEIT, der ABSICHERUNG, des SICHERHEITSNETZES der ALLGEMEINHEIT dient und nicht dem schnöden Mammon zerstörerischer Systeme.

Kapital n. „Vermögen“ etymologisch >> entlehnt im 16.  Jd. aus gleichbedeutend it. capitale  m., >> dieses aus 1. capitālis das Haupt-,  den Kopf bzw. das Leben betreffen>> capitālis meint zunächst die Kopfzahl (des Viehbestands) im Gegensatz zum Zuwachs durch die frisch geworfenen Tiere (gewissermaßen die Zinsen derselben).

Wie man in dieser Wortherkunftsbedeutung erkennen kann, bezog sich der Begriff Kapital auf physisch lebendige Realitäten und die „Zinsen“ erwuchsen aus diesen auch lebend hervor! Weder Kapital noch Kapitel (Köpfchen) haben irgendetwas mit der heutigen Bedeutung des morphologisch sich veränderten Begriffs Kapital zu tun.

Worum es mir aber noch viel mehr geht ist, dass man unter Kapital auch „Vermögen versteht“ >> Vermögen kommt von  dem Mhd. Begriff vermügen, vermugen >> und dies wiederum aus dem ahd. furimugan „imstande sein“ >> Es geht also drum was einer kann, vermag, genau um sein Können, seine Kraft.

Ich erweitere das, es geht um sein innerstes Sein – seine Göttlichkeit.

Ist das nicht wirklich wunderbar anschaulich, was man im Laufe der Jahrhunderte aus wunderbaren zutreffenden Begriffen gemacht hat, wie diese manipulierend bestimmten Zielen hin morphologisch verändert wurden. Es hat sich da nicht einfach etwas im biologischen Sinne morphologisch verändert, sondern wurde zielgerichtet – für bestimmte Absichten verändert.

Lasst uns doch zurückkehren zur ursprünglichsten Bedeutung unserer göttlichen Sprache Deutsch. Lasst uns diese NICHT verballhornisieren, sodass der Mensch wieder zur Wahrheit zurückkehrt und die Wahrheit auch leben und denken, sowie sprechen kann!

Fazit: Geld, „Wertpapiere“ etc., ist nicht Kapital und noch weniger Vermögen!
Der Kapitalismus ist der Auswuchs dieser Verballhornung („morphologischen Veränderung“)

Zum Abschluss dieser kurzen Abhandlung: Wenn du, lieber Mitmensch nur ein Wort in einem Text inhaltlich nicht verstehen konntest, verstehst du den gesamten Text mit seiner Gesamtaussage nicht! Gehe also nicht darüber hinweg, sondern nimm ein gutes Wörterbuch, am besten kein neues und schlage nach. Den Kluge als etymologisches Wörterbuch kann ich empfehlen.

AnNijaTbé am 28.2.201428 Tage wäre die richtige Anzahl der Tage für einen Jahreskalender mit 13 Monaten á 28 Tage – ein rhythmisch dem Mond angepasster, naturbestimmter Kalender ist ebenfalls eine Notwendigkeit, die wir wieder erschaffen müssen, auch diesen gab es früher schon!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weiterführung des Kolonialismus in Gestalt des Kapitalismus

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kapitalregeln rütteln Lebensversicherer durch

Die deutsche Finanzaufsicht hält es für wichtig, dass Lebensversicherer aus dem Markt scheiden können. Strengere Kapitalvorgaben bedeuten eine milliardenschwere Kapitallücke, so Finanzaufseher Hufeld in einem Interview.

Spalt am U-Bahn-Bahnsteig: Deutsche Lebenversicherer kämpfen mit Kapitallücken. Quelle: Imago

Spalt am U-Bahn-Bahnsteig: Deutsche Lebensversicherer kämpfen mit Kapitallücken. Quelle: Imago

Frankfurt: Die deutschen Versicherer werden nach Schätzungen ihres obersten Aufsehers wegen der härteren Regulierung in den nächsten zwei Jahren mehr als zehn Milliarden Euro zusätzliche Eigenmittel brauchen. „Das könnte einen zweistelligen Milliardenbetrag erreichen“, sagte der Chef der Versicherungsaufsicht bei der BaFin, Felix Hufeld, der „Börsen-Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Wie viel es genau ist, wolle die Aufsicht im Spätsommer in einer Modellrechnung ermitteln. Nach der für den 1. Januar 2016 geplanten Einführung des Regelwerks „Solvency II“ müssten die Versicherer ihre Kapitaldecke jedes Jahr um weitere drei bis fünf Milliarden Euro aufstocken.

Anm. w3000: Dieses Verlangen ist total absurd, das kann keine Versicherung stemmen. Es sieht so aus, als wolle man die Versicherungen, beginnend mit 9/11 (da ging beinahe einer der größten Rückversicherer und der größte Umweltversicherer pleite) in den Abgrund treiben und die Sache selber in die Hand nehmen. Wer soll das den sein? Na wer schon – muss man das noch dazu sagen???

Die deutschen Versicherer seien inzwischen gut auf Solvency II vorbereitet, sagte Hufeld. „Wir haben nicht den Eindruck, dass signifikante Teile der Branche den Weckruf nicht gehört hätten.“ Das Regelwerk, an dem mehr als zehn Jahre gearbeitet worden war und das stärker am Risiko der Kapitalanlagen ausgerichtet ist, könne zu tiefgreifenden Veränderungen in der Branche führen. „Bei den Lebensversicherern ist es ein Katalysator für ein stärker ausdifferenziertes Produktangebot. Das wird von Solvency II geradezu erzwungen“, sagte Hufeld.

Systemrelevante Versicherer laut FSB (2013)

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/versicherungen/finanzaufsicht-bafin-kapitalregeln-ruetteln-lebensversicherer-durch/9440182.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kapitalismus einfach erklärt

Wie der Kapitalismus funktioniert und woran er scheitern wird

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Alle Parteien sind von einem nivellierenden Ökosozialismus erfasst

prüfen+handeln

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr
Liebe Abonnenten und Freunde

Ich erlaube mir, Ihnen neue Informationen zur Kenntnisnahme zuzustellen.

Mit freundlichen Grüssen

Prüfen + Handeln
Emil Rahm, CH-8215 Hallau

http://pruefen-und-handeln.ch/

Freizügigkeit nivelliert. Auch Löhne und Kultur!

Wenn der Ausländeranteil 5 % übersteige, gehe die Individualität der Schweiz verloren, erklärte der Bundesrat in den Fünfzigerjahren.
Ohne Erfolg wollte später der sozialdemokratische Bundesrat Tschudi die weiter ansteigende «Überfremdung» auf 10 % limitieren, was auch anschliessend dem freisinnigen Nationalrat Philipp Müller bei 18 % nicht gelang. Die Ventilklausel wurde nicht angerufen. Und jetzt bei 23 % Ausländeranteil will die SVP mit griffigen Regulierungs- und Dosierungsmassnahmen das Problem endlich in Griff bekommen. Ist totale Freiheit und Masslosigkeit, angefangen beim Alkoholkonsum und der Fahrgeschwindigkeit bis zur Einwanderung eine seriöse politische Position?
Wenn die Wirtschaft das Gesamtinteresse von Volk und Land im Auge hat, muss sie die niedrig zu haltenden Umtriebe, welche Kontingentierungs-Massnahmen mit sich bringen, in Kauf nehmen. Die Erhaltung schweizerischer Eigenständigkeit – Wohlfahrt, statt nur Wohlstand – ist doch etwas Mühe wert! Weil wir grössere Kunden als Lieferanten der EU sind und die EU wohl mehr als wir an den Bilateralen Verträgen interessiert ist, wird sie zu Verhandlungen bereit sein, das Problem der Personenfreizügigkeit zu lösen, welches ja auch in der EU aktuell ist. Darum «Mass halten bei der Einwanderung»: Am 9. Februar Ja! (E.R.)

Alle Parteien sind von einem nivellierenden Ökosozialismus erfasst.

«Wir meinen damit ein Wertesystem, ein Denkmuster, das sich selbst als einzig vernünftige, moderne Weltanschauung begreift und alle andern Denkweisen als rückständig, reaktionär oder erzkonservativ abwertet. Wir taumeln gerade in die nächste totalitäre Zwangsgesellschaft, und die meisten bemerken es nicht. Statt die Bürger in der Liebe einer Familie ihre Personalität und Identität entwickeln zu lassen, werden sie kollektiv an der Ausbildung der Persönlichkeit gehindert. Statt die für das Weiterbestehen des Volkes unersetzliche Familie zu schützen, werden unfruchtbare Lebensgemeinschaften gefördert und diskreditiert». Hinter all den Utopien der Neuzeit auch in wirtschaftlicher Sicht stehe der Hunger nach Gerechtigkeit. Tatsächlicher Friede und wirkliche Gerechtigkeit werde jedoch der wiederkommende Christus schaffen, heisst es in dem Artikel von idea-Spektrum 50/13. Kommentar: Jesus sagte aber auch, dass wir auch in dieser Erwartung handeln und wohltun sollen.  (E.R.)

Gibt es gar keinen Klimawandel?

Unter dem Titel «Scheitern einer Prophetie» widerspricht das schweizerische Magazin «Faktum» der These, auf der Erde werde es immer wärmer und entsprechend wandle sich das Klima. «Faktum»: Die Einstellung der Bevölkerung werde von der veröffentlichten Meinung geprägt, nicht von Tatsachen. «Obwohl laut Umfrage nur eine Minderheit aller 239 professionellen Klimaforscher in Deutschland im Range eines Professors an einen von Menschen verursachten Klimawandel glaubt, fand die Meinung der Mehrheit der Forscher in den Medien keinen Widerhall». Das habe sich inzwischen geändert, seit der Klimarat einräumen musste, dass die Temperatur der Erde seit 15 Jahren unverändert ist. Manche Gletscher wachsen, manche werden kleiner. Der Nordpol habe aktuell einen Zuwachse von 60 % mehr als im Spätsommer 2012, der Südpol hatte 2012 noch nie so viel Eisfläche wie seit Beginn der Messungen.

http://pruefen-und-handeln.ch/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dienstausweise sind Amtsausweise die Privatpolizei des BRD-Regime

Danke Elke, aber das ist doch auch logisch, ist doch die BRD eine Nichtregierungorganisation! Da kann ja jeder kommen oder – bin neugierig wann andere das gleich Spiel betreiben 🙂

Veröffentlicht am 11.12.2013

Laut BRD-Regime sind die Dienstausweise = Amtsausweise.
Die offizielle Privatpolizei des BRD-Regime.
Behördlich verordnete Amtsanmaßung.
Quelle: Spiegel Online
Link:http://www.spiegel.de/karriere/berufs…
Musik: Bushido – Hol doch die Polizei

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: