gewusst? Luffa, der Schwamm kann auch gegessen werden ;-)

smilie-huuuu

Duschschwamm selbstgemacht

Hochgeladen am 29.07.2008

In diesem Video zeigt Euch die reizende Gianny wie man aus einer Luffa-Frucht einen Bio-Pflegeschwamm zum Duschen macht. Die Schritt-für-Schritt Anleitung findet Ihr unter http://www.wawerko.de

Luffa Harvest!

Veröffentlicht am 11.07.2012

Harvesting the first Luffa of the season!

Making Cold Process Loofah Soap {with homegrown luffa} S2W14

Veröffentlicht am 13.05.2013

Season 2 Week 14 of Soaping101 and we are making cold process soap using homegrown loofah.

Loofah came from:
http://www.gaianaturalsskincare.com/

last but not least

Loofah as food, Loofah as facial

Veröffentlicht am 19.11.2012

Highly nutritious and delicious! Find out how this can make a good soup and a soothing face scrub! My face felt so clean and fresh afterwards.

If you would like some seeds visit my site: http://wendiland.com/products/luffa-g…

♥Please visit my blog & shop!♥
http://wendiland.com/

~~~~~

Der Schwammkürbis (Luffa aegyptiaca, häufig auch L. cylindrica) ist eine Nutzpflanze der Alten Welt, die zu den Kürbisgewächsen (Cucurbitaceae) gehört.

Der Schwammkürbis ist wie alle Vertreter der Gattung Luffa eine bis zu 15 Meter lang werdende, niederliegende oder aufsteigende Kletterpflanze. Die Sprossachse ist fünfkantig und leicht behaart. Die 1–15 Zentimeter lang gestielten Blätter sind groß (bis 18 cm × 23 cm), leicht bis tief gelappt und besitzen weiße bis silbrige Flecken in den Nervenverzweigungen. Die Ranken sind drei- bis fünffach geteilt.

Die männlichen Blüten stehen in Trauben mit 7 bis 32 langen, fein behaarten Blütenstandsstielen. Die Blütenstiele sind drei bis zwölf Millimeter lang, ebenfalls fein behaart. Die Tragblätter sind mit den Blütenstielen verwachsen, spatelförmig, drüsig und zwei bis sechs Millimeter lang. Die Blütenröhre ist fein behaart und drei bis sieben Millimeter lang. Die Kelchzipfel sind 9–14 Millimeter lang, dreieckig, zugespitzt und manchmal drüsig. Die Blütenkrone ist kräftig gelb, die Kronblätter 2–4,5 Zentimeter lang und 1–3,5 Zentimeter breit. Meist sind fünf Staubblätter vorhanden, selten drei.

Die weiblichen Blüten stehen einzeln an einem 2,5–14,5 Zentimeter langen Blütenstiel. Der Fruchtknoten ist 20–40 Millimeter lang und zwei bis sieben Millimeter breit, zylindrisch und dicht behaart. Die Krone entspricht jener der männlichen Blüten.

Die Frucht ist (6–35) cm × (2,5–6) cm groß. Kultivierte Exemplare haben eine durchschnittliche Länge von 60 bis 80 Zentimetern. Größere Exemplare sind je nach Anbaugebiet, bei Vorhandensein von mineralisch reichhaltigen Böden, möglich. Die Form ist ellipsoidisch bis zylindrisch. Die Samen sind (10–15) mm × (6–11) mm × (2–3) mm groß, breit elliptisch, an den Enden abgerundet, flach, und mit schmalem, geflügeltem Rand. Die Oberfläche ist mattschwarz und glatt.

Wilde Formen kommen vom südlichen Zentralasien bis nach Nordost-Australien und in den Südpazifikraum vor. Die domestizierten Formen sind darüber hinaus im gesamten tropischen Asien, Afrika, Amerika und Lateinamerika verbreitet. Natürlicherweise wächst die Art an Flussufern bis in 1.000 Meter Seehöhe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwammk%C3%BCrbis

%d Bloggern gefällt das: