Kraken sind Ausserirdische – wie bitte? – die spinnen die Römer – nein – es waren die Russen – lol

Danke Reiner, für diesen Blickwinkel 😉
Sind wir nicht alle Außerirdische – heißt, unser UrurSprung war nicht auf dieser Erde gewesen, jedenfalls von den meisten nicht. Kraken sind in jedem Fall bemerkenswerte Wesen… Die Riesenkrake wurde schon seit jeher als vermeintliches Seemannsgarn und höchst gefürchtet beschrieben, aber wie will man denn nun herausgefunden haben, dass die Krake ein außerirdisches Wesen ist?

Es sind also die Gene, welche die Krake zu etwas besonderem machen, noch besonderer als den Menschen?

In Anbetracht dieser Besonderheiten, fällt es mir fast schwer sie einfach mal als Tier zu betrachten…

Da fällt mir ein, dass ja nur der Mensch gottgleich sein soll, jedenfalls jene Wesen die 5 Extremitäten (2 Arme, 2 Beine und 1 Kopf) haben, man nennt dies Adam Kadmon – aber wer weiß vielleicht ist das ja auch nicht ganz richtig zwinker

Weiterlesen im obigen Bericht…

Nach Angaben der Forscher sind die Gene der Oktopusse von einem extrem hohen Komplexitätsgrad, weil sie aus 33.000 eiweißkodierenden Genen bestehen. Kein Lebewesen auf der Erde hat solch komplizierte Charakteristiken. Ausgehend von diesem Ergebnis sind die Wissenschaftler zu der Schlussfolgerung gekommen, dass die achtarmigen Weichtiere nicht von unserem Planeten stammen. Die Frage, wie die angeblichen Außerirdischen auf die Erde geraten sind, bleibt offen.

Diese Meldung ging gestern durch’s russische Internet und wir haben es aufgegriffen. Nach kritischen Kommentaren von Nutzern haben wir nochmal nachrecherchiert, und es ist tatsächlich „Fake News“…
http://www.snopes.com/octopus-dna-comes-from-space/
Wir bitten vielmals um Verzeihung.

Na also – es war eine Ente gewesen – ein Hoax – Fake News – also muss man sich nicht vor außerirdischen Kraken fürchten – auch dann nicht wenn sie die Farbe ändern – obendrein sind sie im Aussterben begriffen 😦

smilie-teuflisches-lachen 

Dennoch sind die Kraken außergewöhnliche Tierchen – hier, was die Zoologie herausgefunden hat:

Zoologie

Der pazifische Riesenkrake (Enteroctopus dofleini)


Enteroctopus dofleini. Bild: kelpdiver.com.

Einer der bekanntesten Bewohner der amerikanischen Pazifikküste im Nordwesten ist der Pazifische Riesenkrake (Enteroctopus dofleini). Der Verwandte des Gemeinen Kraken (beide gehören zur Familie Octopodidae) erreicht eine Armlänge von mindestens 2 Meter, was eine Spannweite von über 4 Meter ergibt. Das Aquarium in Seattle gibt als maximale Größe sogar fast 7 Meter (20 Fuß) Armspannweite an. Größere Exemplare des Riesenkraken erreichen über hundert amerikanische Pfund (ca. 45 kg) Gewicht. Größenangaben von über 9 Meter Spannweite und einem Gewicht über 300 kg werden als fragwürdig betrachtet.


Enteroctopus dofleini. Quelle: Jeff Rosenfeld, Vibrant Sea.

Der Pazifische Riesenkrake ist nachtaktiv und ein so genannter generalistischer Beutegreifer, er frisst im Prinzip alles, was ihn nicht frisst. Die normale Nahrung des Riesenkraken sind jedoch, wie bei anderen Kraken auch, vorwiegend andere Weichtiere wie Schnecken und Muscheln, sowie Krustentiere, also Krabben, Langusten u. a. Allerdings frisst der Krake auch kleine Haie und andere Fische und sogar Seevögel, wenn er ihrer habhaft werden kann. Wie andere Kraken knackt der Riesenkrake die Panzer seiner Beute mit dem Schnabel auf oder bohrt sie mit der Radula an.

Der pazifische Riesenkrake lebt auf dem Kontinentalschelf des Nordpazifiks von Südkalifornien nach Norden bis zu den Aleuten und Japan. Der Riesenkrake sucht Wassertiefen bis 1500 m auf, lebt allerdings meist in Tiefen zwischen dem Intertidal (Gezeitenzone) bis 750 m. Die Eiablage des Weibchens und die Brutfürsorge für die bis zu 100.000 Eier spielen sich aber vorwiegend in flachen Gebieten mit weniger als 50 m Wassertiefe ab.


Saugnäpfe eines Riesenkraken. Bild: Jim Cosgrove.

Der Pazifische Riesenkrake besitzt an jedem Arm 280 Saugnäpfe, d.h. die Weibchen haben 2240 Saugnäpfe insgesamt. Das Männchen hat etwas weniger Saugnäpfe, da ein Arm am Ende zu einem Hectocotylus umgebildet ist und daher nur 100 Saugnäpfe aufweist. 

Einer wesentlichen Gefährdung ist der Riesenkrake durch die Meeresverschmutzung ausgesetzt, da er von Krabben lebt, in denen Schwermetalle angereichert werden. Da Riesenkraken nur etwa vier Jahre alt werden, ging man bisher davon aus, dass sie in dieser Zeit nicht nennenswert Schadstoffe in ihrem Gewebe anreichern könnten. Nach Daten des Aquariums von Seattle ist dies nicht richtig. Die an der Küste nahe Seattle gefangenen Krabben, mit denen die Kraken gefüttert wurden, wiesen hohe Gehalte an Schwermetallen, wie Kupfer, Zink, Mangan und Zinn auf, was Auswirkungen auf das Gewicht der Kraken hatte, die von fast hundert Pfund bis auf 46 Pfund zurück gingen.


Enteroctopus dofleini. Bild: kelpdiver.com.

Dem Menschen, der ihn als Nahrung oder zur Herstellung von Ködern nutzt, geht der Riesenkrake meist aus dem Weg, wenn er die Möglichkeit dazu hat. Auf Bildern, auf denen der Riesenkrake zusammen mit einem Taucher zu sehen ist, kann man die beeindruckende Größe des Kopffüßers erkennen. In Einzelfällen kam es jedoch vor, dass ein Riesenkrake einmal einen Taucher gebissen hat. Heute sind die Riesenkraken, auch durch die Verschmutzung der Küstengebiete, stellenweise so selten geworden, dass der tägliche Fang im Staat Washington beispielsweise auf zwei Tiere begrenzt ist.

Weitere Arten der Gattung Enteroctopus (Hochberg 1998, Riesenkraken) sind der Südpazifische Riesenkrake (Enteroctopus megalocyathus), der an der südamerikanischen Küste lebt, sowie der Südafrikanische Riesenkrake (Enteroctopus magnificus).

Weiterführende Informationen:

Ökologie von Enteroctopus dofleini in Alaska, von David Scheel.
Ask the expert: The Giant Pacific Octopus: Jim Cosgrove: Royal British Columbia Museum.

gefunden bei: http://www.weichtiere.at/Kopffuesser/index.html?/Kopffuesser/krake.html

~~~~~

https://de.wikipedia.org/wiki/Hectocotylusdas klingt sehr außerirdisch und könnte der Traum so manchen Mannes sein – nach jeder Paarung einen oder gleich zwei neue …. es kommt aber noch besser – das Besamungsgerät macht sich selbständig und schwimmt ohne das Herrchen zum Weibchen … na wenn das nicht außerirdisch ist – lach

~~~~~

Erinnert man sich noch an die Krake Paul – sie konnte voraussehen und hatte immer Recht  icon_2thumbs

Orakel Krake Paul – Oktopus sagt Spanien Deutschland WM 2010 voraus

Hochgeladen am 06.07.2010

~~~~

WM-Orakel Krake Paul ist tot

Diese Nachricht dürfte Fußball- wie Tierfreunde gleichermaßen erschüttern: WM-Krake Paul ist tot. Das weltbekannte Fußball-Orakel starb in seinem Aquarium in Oberhausen. Dort denkt man bereits über ein Denkmal nach – und muss einen Nachfolger ins kalte Wasser werfen.

http://www.spiegel.de/panorama/wm-orakel-krake-paul-ist-tot-a-725415.html

Greenscreen-Technologie: So einfach lassen sich Bilder und Nachrichten fälschen

Veröffentlicht am 13.11.2016

http://www.anonymousnews.ru – Weil wir es nicht lassen können die dreisten Lügen gekaufter Journalisten und korrupter Medien zu entlarven, bestraft uns die bemitleidenswerte Journaille schon seit geraumer Zeit mit Verachtung und Hasspropaganda. Und damit das auch so bleibt präsentieren wir euch nun ein Video, dass viele dazu verleiten könnte, das Fenster zu öffnen um den Fernseher kurzerhand auf die Straße zu werfen. Denn das folgende Video demonstriert eindrucksvoll, dass man mit der Greenscreen-Technologie im besten Fall einzelne Bildsequenzen für Serien produziert, aber eben auch nach Belieben ganze Nachrichtenbeiträge fälschen könnte.

Anonymous im Internet: http://www.anonymousnews.ru
Folge uns auf Vkontakte: http://www.vk.com/anonymous.kollektiv

Zika Virus eine Erfindung um giftige Heilmittel überall in Anwendung zu bringen????

Danke Saheike!
Das ist der Hammer, aber dennoch eine bekannte Methode, wie die Chemo bei Krebs. Immer geht es darum die Menschen einfach massenhaft umzubringen statt sie zu heilen  😦

So dass alle es verstehen – das „Heilmittel“ DEET produziert jene Symptome und Erkrankungen, die man dem Zika Virus zuschreibt.

Man erzeugt einfach irgendeinen tödlichen Dreck und schaut auf welche Weise er tötet und krank macht, danach erfindet man eine Krankheit, der man genau jene Symptome zuschreibt – so einfach geht das und die dumme Menschheit wendet diese Mittel an, weil sie ja nicht krank werden will – smilie-green-doh

Die Menschen werden mehr und mehr zu Zombies gemacht, weil sie so dumm sind und nicht hinterfragen, was sie tun, sondern einfach einer zweifelhaften Autorität glauben, ihr folgen.

Im Umkehrschluss ist es so, dass diese „Medikamente“ die Menschen so beeinflussen, dass sie nicht mehr fähig sind zu hinterfragen oder selber herauszufinden, was mit ihnen gemacht wird – wodurch sie Zombies werden.

Die Medien machen später das Zika Virus dafür verantwortlich und wieder wird verdient an Krankheit und Tod.

Hier spricht ja einer der es wissen muss – also kann keiner sagen, „das glaube ich nicht!“ Er erklärt alles wirklich sehr gut und verständlich!

AnNijaTbé am 28.10.2016

smilie-huch

The Zika Files: DEET is part of a binary chemical weapon targeting your brain (FULL)

Veröffentlicht am 07.09.2016

Mini-documentary by a laboratory scientist exposes the truth about DEET and carbamate pesticides functioning as binary chemical weapons that destroy brain function.

Erst Manhattan, dann München – Ungereimtheiten 2. Akt // Wolfgang Eggert

Nach den letzten Ereignissen in München, Ansbach und weiteren deutschen Städten, scheint nun das einzutreten, vor dem viele wache Geister gewarnt hatten. Eine Interpretation der Geschehnisse und einen Ausblick auf die Zukunft teilt Wolfgang Eggert mit uns.

Veröffentlicht am 26.07.2016

Sendung als mp3 herunterladen –http://mp3kulturstudio.whiteops.de/kt…

© kulturstudio 2016

http://www.livestream.kulturstudio.info
http://www.kulturstudio.info
http://kulturstudio.wordpress.com

http://www.archiv.kulturstudio.info – Sendungsarchiv
http://www.spende.kulturstudio.info – Unterstütze Dein Kulturstudio!

Mars Hoax – Nasas 2,5 Milliarden Dollar Mars-Movie – dieses Märchen ist schon 4 Jahre alt – lol

Veröffentlicht am 09.11.2012

Mars Hoax – Do you know a scam when you see one?

Es wäre interessant deren Aussagen mittels reverse speech zu prüfen!!!

%d Bloggern gefällt das: