Willy Wimmer – Die brandgefährliche Weltlage – Klartext vom 12. Juli 2018

https://www.youtube.com/watch?v=rF0nibTtpYY

Published on Jul 20, 2018

Willy Wimmer, so klar wie wohl noch nie. Eindeutige Stellungnahmen zu den Zuschauerfragen die man sich bis zum Ende anhören sollte. Weiter im Text folgt die Inhaltsangabe und Sprungmarken. Willy Wimmer, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Verteidigung, erklärt die aktuelle Weltlage, kommentiert und analysiert das Gipfeltreffen zwischen Trump und Putin in Helsinki und die besondere Situation in der Welt. In diesem Vortrag geht Herr Wimmer wieder etwas weiter und lässt uns teilhaben an Hintergrundinformationen die er als ehem. Spitzenpolitiker hat und durch seine besonderen Kontakte immer noch erhält. INHALTSANGABE UND SPRUNGMARKEN: 0:02:13 – Was kann man tun, um mit einer schwierigen Situation fertig zu werden? 0:02:30 – Der Auslöser sich zu engagieren – Warum Willy Wimmer nicht im Ruhestand ist! 0:04:50 – Intensive Anstrengungen von Menschen aller Parteien um einen Krieg in Mitteleuropa seit 2014/2015 zu vermeiden. 0:06:00 – Geheimnisvolles Treffen – zum vielleicht interessanten Termin am Bodensee in 2018. 0:07:18 – Die Macht des Internets, die Bedeutung der Medien und der Lückenpresse. 0:09:38 – Mehr Demokratie und Frieden in der Welt – wer hält sich aus der Regierung daran? 0:11:27 – Zum Gipfeltreffen Putin und Trump in Helsinki, dem Nato-Gipfel, dem Brexit und der Bedeutung für Deutschland 0:14:00 – Das Phänomen Trump und die These, dass Donald Trump das Wasser bis zum Hals steht. 0:15:45 – Wie kann es in den Vereinigten Staaten weitergehen ohne in den Kollaps oder Bürgerkrieg zu gehen? 0:19:57 – Wo ist eine deutsche Bundeskanzlerin bei Obama oder bei anderen Präsidenten hingegangen und hatte diese attackiert wie es notwendig gewesen wäre um einen Krieg zu verhindern … 0:21:22 – Europas und Amerikas Kritik an dem Gipfeltreffen von Präsident Trump und Putin. Unverständnis für den Weg der 0:22:10 – Verständigung der beiden Atommächte. 0:23:18 – Wenn es zum Krieg kommt, sind wir hier das Kriegsgebiet (O-Ton Siegmar Gabriel) 0:24:30 – Im Jahr 2000 – Willy Wimmers Teilnahme an der Konferenz in Bratislava wie die Welt zukünftig auszusehen hat 0:26:33 – Wird es Trump gelingen die Aufrüstung und den Vormarsch gegen Russland in geordnete Bahnen zu bringen? Wie wird das Schicksal von Trump aussehen? 0:27:50 – Nie mehr Krieg in Europa – das Versprechen der westlichen Mächte in 1999 und was daraus geworden ist 0:28:50 – Beginn der Ära Putin und die Auswirkungen für Russland und die Welt 0:30:50 – Das ehemalige amerikanische Denken „Die Sowejts sind auf der Ebene der Abwehr“ – warum hat es sich angeblich geändert 0:33:00 – Die mangelde Handlungsfähigkeit durch einen nichtfunktionierenden Staat Deutschland. Die Abwicklung Deutschlands 0:35:00 Berlin und Brüssel sind Lobby- und NGO-Veranstaltungen 0:36:00 – Der Wähler hat keinen direkten Einfluss mehr bei Wahlen 0:38:00 – Das was mal ein deutscher Staat war, mit eingeschränkter Souveränität in Bonn, dass können wir uns im Traum in Berlin nicht mehr erlauben … 0:41:00 – Die Nato hat ihre Berechtigung als Verteidigungsbündnis nicht mehr verdient 0:43:00 – Wie die Amerikaner uns in Konflikte ziehen können, über die der amerikanische Präsident möglicherweise selbst nicht informiert ist. 0:45:55 – Spannende Fragen der Zuschauer und glasklare Antworten von Willy Wimmer 0:48:09 – Frage 1: Stimmt es, dass heute immer noch das Recht der Alliierten gilt? 0:55:20 – Frage 2: An wen sollen wir denn glauben? 0:57:30 – Frage 3: Egal wen ich jetzt wähle, was ändert das dann? Wen würden sie wählen? 0:1:01:30 – Frage 4: Youtube-Infos werden abgeschaltet. Wer steckt dahinter?

„DUBLIN IV“ darf nicht kommen | Hooton-Plan 1943 | BRD >>> 50.000 US-Soldaten in über 250 Stützpunkten | Schweden/EU-Austritt/Referendum | Italien gegen CETA |

Dublin IV darf nicht kommen.

————————
Achtung:
Dublin IV bedeutet u.a.: 250.000 Euro pro Person/Asylant bzw. pro Identität als Lösegeld, wenn man die Zwangszuweisung nicht möchte. Jeder Asylant darf sich sein Wunschland aussuchen.
Bitte teilen Sie das so oft Sie können. Es darf keinen CDU-Politiker mehr geben, der sagen kann, er hätte nicht gewußt, dass und was Frau Merkel da macht!

DEUTSCHLAND WACH AUF !!!!!

Das EU–„Parlament“ hat es bereits beschlossen – – In 10 Tagen liegt es nun den EU-Regierungs-Chefs als endgültige Beschluß-Vorlage vor – – Dann ist es sogenanntes „Europäisches Recht“ – – Das ist das, was Merkel meinte…

Einige Leser erwarteten eine Erläuterung der folgenden Aussage, die im Anschluß – auf eine zugegebenerweise arg umgangssprachliche Art – gegeben wird: „Die von Merkel angestrebte europäische Lösung ist schon EU-Parlaments-Beschluß: Noch mehr Migration nach Deutschland durch sogenannte Ankerpersonen“…
Nun die Erläuterung:

Es gibt bereits eine EU-Lösung der Asylfrage. Sie wurde im EU-Parlament beschlossen – übrigens auch mit den Stimmen der Europa-Abgeordneten der CSU, die sich z.T. anschließend aber davon distanzierten mit der Begründung, sie seien „reingelegt“ worden. Aber etwas Entscheidendes fehlt noch…

Denn der Rat der Regierungs-Chefs der einzelnen EU-Staaten muß noch zustimmen. Das wäre in wenigen Tagen dann das letzte Glied in der Entscheidungs-Kette. Also: Lediglich der EU-Rat muss noch zustimmen, dann wird Folgendes umgesetzt…

Kernpunkt der Änderungen an der „Dublin III-Verordnung“: Nicht mehr das Ersteintrittsland ist für das Asylverfahren zuständig, sondern das EU-Land, das sich der Asylsuchende wünscht. Er muss dazu nur Bindungen zu diesem Land haben oder diese wenigstens behaupten: „In Berlin lebt der Bruder meines Nachbarn aus meinem Dorf“, reicht dazu aus, dass dann Deutschland für Aufnahme und Asylverfahren direkt zuständig ist. Regierungschefs aus Italien, Malta, Spanien und Griechenland werden im Rat der Regierungs-Chefs zustimmen, denn ihre Länder werden damit entlastet.

Ebenfalls zustimmen werden die Staatschefs der östlichen mitteleuropäischen EU-Länder. Die haben kaum bis keine Flüchtlinge aufgenommen und damit auch kaum oder keine Migranten mit echten oder behaupteten „Bindungen“ wie Freunde, Angehörige etc.pp…

In 10 Tagen trifft sich Merkel mit den Regierungs-Chefs der EU-Staaten beim EU-Ratstreffen. Und da wird sie wohl vermutlich genau dieses Thema ansprechen und ihre Zustimmung signalisieren bzw. die Zustimmung der anderen einfordern…

Man braucht nicht viel Phantasie um sich vorzustellen, wie viele Menschen dann plötzlich irgendwelche Verwandte, Bekannte oder dergleichen in Deutschland angeblich haben. Für alle diese Leute ist dann Deutschland zuständig. Asylverfahren, Aufnahme, Taschengeld u.v.m.

Wenn man bedenkt, daß arabische Hochzeiten gerne mal 500 und mehr Gäste aus dem engeren Familien- und Freundeskreis haben oder es auch afrikanische Familien mit mehreren hundert Mitgliedern gibt, kann man sich ausmalen, wie viele noch kommen, wenn schon jetzt mehr als 2 Millionen da sind…
Und mit „Jeder & Jedem“, der dann kommt, haben wieder X-Andere eine „Bezugsperson“ in Deutschland und darf ebenfalls einreisen.

Das ist das, was Merkel meinte mit „Europäische Lösung“ !!!

„EU-Austritt wäre äußerst sinnvoll“

http://www.allesroger.at/artikel/eu-austritt-waere-aeusserst-sinnvoll

Hooton-Plan 1943: „Wie lasse ich ein Volk (Deutschland) verschwinden?“ Dieser Plan wird derzeit umgesetzt

https://michael-mannheimer.net/2017/11/15/hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-deutschland-verschwinden-dieser-plan-wird-derzeit-umgesetzt/

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation

http://politikparadox.blogspot.com/2014/09/ist-deutschland-souveran-nein-immer.html

Rund 50.000 US-Soldaten halten Deutschland in über 250 Stützpunkten immer noch besetzt

http://www.anonymousnews.ru/2016/06/18/rund-50-000-us-soldaten-halten-deutschland-in-ueber-250-stuetzpunkten-immer-noch-besetzt/

2.1: Schweden-Demokraten wollen Referendum zum EU-Austritt

https://deutsche-wirtschafts-n achrichten.de/2018/06/24/schwe den-demokraten-wollen-referend um-zum-eu-austritt/

Gegen die EU: Italien will CETA platzen lassen

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/14/gegen-die-eu-italien-will-ceta-platzen-lassen/

Danke Karl für diese Zusammenstellung!

Eine Million Afrikaner auf dem Weg nach Europa

Marokkanische Quellen warnen vor einer neuen Flüchtlingswelle. Eine Million Afrikaner seien auf dem Weg nach Europa. Die neue Route führe dann nicht mehr über Libyen, sondern über Algerien und Marokko nach Spanien.

Screenshot

weiterlesen:

https://www.freiewelt.net/nachricht/eine-million-afrikaner-auf-dem-weg-nach-europa-10074864/

EU-weite Totalzensur wird am Ende des Monats beschlossen

Vorab:
Zukünftig soll alles, was wir ins Netz setzen, vorab auf Urheberrechtsverletzung geprüft werden, d.h. wir können nicht mehr so einfach Artikel z.B. im DGF schreiben, sonst werden wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verklagt respektive abgemahnt.

ACHTUNG! Hierbei handelt es sich nicht um die beschlossene DSGVO zum 25. Mai 2018.

Folgendes Video vermittelt die neue EU Verordnung kurz und eindeutig aus Sicht des Bürgers. Leider ist es nur in Englisch verfügbar.

https://youtu.be/fvXOfq3AB8s

Dies ist die EU-weite Aktionsseite gegen die Verordnung:

https://saveyourinternet.eu/

Auf Deutsch wird das Thema leider etwas abstrakt behandelt wie folgender Link zeigt:

https://juliareda.eu/2018/05/zensurmaschinen-leistungsschutzrecht-zielgerade/

Das bedeutet in der Praxis >>die zentrale Überwachung und Registrierung aller Inhalte die in das Netz hochgeladen werden<<. Jeder Webseitenbetreiber muss ab dann alle Inhalte mit dem Zentralregister abgleichen und ist haftbar bzw. mit haftbar für alle Urheberrechtsverstöße.

Man beachte:
Selbst ein nicht lizenzierter Link auf einen Nachrichtenartikel ist schon solch ein Verstoß. Das wird teuer und sehr bürokratisch.

Die Medien freuen sich schon, dass künftig endlich Schluss ist mit FAKE NEWS und skeptisch bloggenden. Denn selbst wenn man nur mal etwas verlinken will, muss man dafür erstmal die Rechte erwerben. Ich vermute hier, dass die EU es so eilig hat, weil immer mehr Leute aufwachen. Wer glaubt denn jetzt noch den Medien, die verbreiten, dass „Merkel immer beliebter“ sein soll?

Die Foren unter den meisten Nachrichten stehen ja schon lange im Verruf zensiert zu werden.

Mit den neuen Gesetzen ist Schluss mit bloggen, da man selbst aus einem ironischen Zitat eine Urheberrechtsverletzung konstruieren kann.

Und wer jetzt denkt, dass er mit VPN sicher ist, der sollte sich mal die Lage in Russland ansehen. Dort werden aus momentan legitimen Gründen Maßnahmen gegen Anonymität im Internet durchgesetzt. Dieses Modell lässt sich leicht durch unsere EU-Eliten missbrauchen. In China kann man schon heute sehen wie das aussieht, wenn das Internet politisch korrekt gehalten wird.

Da enthält die alles-in-Einem-APP auf dem Smartphone eben die gesetzliche Hintertür zum Behördenzugriff. (z.B. Baidu macht bargeldlos bezahlen, Nachrichten, Unterhaltung, Soziale Netzwerke, Fahrschein usw.)

Prof. Rainer Mausfeld schildert im Video >>Prof. Mausfeld – Wie die „verwirrte Herde“ auf Kurs gehalten wird<< treffend den ständig fortfahrenden Demokratieabbau:

https://www.youtube.com/watch?v=tHFdyxmgkK0

Gruß
D-Marker

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462461

Erdogan kündigt Religionskrieg in Europa an

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat wegen der Schliessung von Moscheen in Österreich einen Krieg zwischen Moslems und Christen angekündigt.

Österreichs Schritt Moscheen zu schliessen und “ausländisch finanzierte” Imame auszuschaffen, hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wütend gemacht. Er warnte vor einem Krieg zwischen Kreuz und Halbmond und drohte, dass Ankara nicht untätig bleiben werde.

“Diese Massnahmen des österreichischen Ministerpräsidenten führen, so fürchte ich, die Welt in einen Krieg zwischen Kreuz und Halbmond”, sagte Erdogan am Sonntag in Istanbul.

Österreichische Regierungsbeamte, darunter Bundeskanzler Sebastian Kurz, behaupteten, dass der Schritt Radikalisierung und wachsende “Parallelgesellschaften” bekämpfen solle.

Der mutige Schritt der Österreicher greift aber noch viel zu kurz. Eine weitere Nowendigkeit wäre es die Anzahl der Moscheen und islamischen Gebetshäuser soweit zu begrenzen, dass sie der durchschnittlichen Anzahl von aktiven christlichen Kirchen in Moslem-Ländern entspricht.

%d Bloggern gefällt das: