Dr. Joachim Mutter – 5G – Wir werden alle verstrahlt – Die Gefahren aus Sicht eines Mediziners

Kommentar vorweg: jeglicher Kommentar, dass 5G auch zum Heilsystem umgewandelt werden kann, wie das unter anderem Harald Thiers behauptet, so muss man das alles absolut als Irreleitung oder Täuschung ansehen, denn selbst wenn dies überhaupt möglich wäre, würde 5G ein Umweltausbeuter wie kein anderer sein und somit Wasser und der Luft nachhaltig schaden, sowie Naturelemente ausrotten was ein Genozid wäre.

Also absolutes NOGO für 5G!!!

Forderung weltweit und vorrangig
Wasser und Luft
in Verfassungsrang:
Reinhaltung und Reinigung
sowie aktiver Schutz von
Wasser und Luft
Keine Produktion – kein Produkt – darf Wasser und Luft nachhaltig schaden!
Keinerlei Zusätze in Wasser und Luft ohne Volksabstimmung!
Weder Wasser noch Luft dürfen Handelsware sein!

Dr. med. Joachim Mutter ist einer der führenden Umweltmediziner. Im Anschluss seines Vortrages beim 5G-Wissenskongress am 2. Juni 2019 in Owingen am Bodensee, führte unser Kollege Ekke noch ein Interview mit Dr. Mutter.
Der Mediziner ist spezialisiert auf das Thema Gifte und Entgiften, sowie auf das Thema Elektromagnetische Störfelder im Zusammenhang mit unserem Organismus. Auch die Zunahme von Krebserkrankungen hat er erforscht.
Wie extrem er die 5G-Strahlenbelastung erwartet ist in diesem Ausschnitt zu erkennen. Das sehenswerte, kurze Interview möchten wir als Vorgeschmack auf weitere Dokumentationen des 5G-Wissenskongresses liefern.
Herzlichen Dank für die Aufnahme und den Schnitt von Ekke, unserem 2. Kameramann. Sein Kanal ist hier zu finden: https://www.youtube.com/channel/UC_PR… Er hat viele interessante Vorträge und Interviews in seinem Kanal. Ein Abo lohnt. AUCH WIR EMPFEHLEN UNSEREN KANAL ZU ABONNIEREN UND AUCH DIE GLOCKE ANZUKLICKEN. So bekommen Sie eine Nachricht sobald ein neuer Beitrag online ist. Auch die Videoaufzeichnungen des 5G-Kongresses.
Unter https://wonderfulevents.org/ sind unsere Liveveranstaltungen zum Mitreden und Mitmachen zu finden. Demnächst auch mehr zum Thema 5G.
BIOGRAFIE VON DR. MUTTER IM DETAIL: Dr. med. Joachim Mutter arbeitete nach Ausbildung und Tätigkeit als Energiegeräteelektroniker, nachträglichem Abitur und Medizinstudium (Uni Freiburg) seit Januar 2000 als Arzt, zuerst in der Inneren Medizin. Von 2001 bis 2008 arbeitete er an der Universitätsklinik Freiburg und absolvierte dort die Ausbildung zum Facharzt für Hygiene- u. Umweltmedizin sowie Zusatzbezeichnungen für Naturheilverfahren u. Akupunktur.
Seit 2009 führt er eine Arztpraxis für Ursachenmedizin in Konstanz. Seit 2016 ist er zusätzlich stellv. Chefarzt der Paracelsus Clinica Alronc, Schweiz. Er ist Dozent mit Vortrags- und Seminartätigkeit im In- und Ausland, u.a. auch an der Universität Warschau (zu Autismus), Europa-Universität Frankfurt (Oder), im Landtag Bayern (zu Mobilfunk) oder vor Europapolitikern in Luxemburg und Brüssel (zu Amalgam und Mobilfunk). Er hat wissenschaftliche Studien veröffentlicht und ist auch als Gutachter für Gerichte und wissenschaftliche Zeitschriften sowie durch Interviews in Zeitschriften, Radio und Fernsehen bekannt geworden.
Hauptziel ist effektive Prävention und Behandlung der häufigsten Krankheiten sowie Verbesserung der Leistungsfähigkeit, auch bei Spitzensportlern. Hier betreut er u.a. die zwölfmalige Deutsche Mountainbikemeisterin und fünfmalige Olympiateilnehmerin (8. Platz 2000, Bronze 2004, Gold 2008, Silber 2012, August 2016 auf Weltrangliste Platz 2, nach Sturz und Operation des Knies unmittelbar vor dem Rennen noch Platz 19) Sabine Spitz. Seit 2013 bildet er Therapeuten aus in „Ursachentherapie“. https://www.detoxklinik.de/

S U P E R

Dr. med. Joachim Mutter beim 5G Wissenskongress TOTAL VERSTRAHLT – WAS HILFT?

Am 01.07.2019 veröffentlicht

Sehr gutes Video zur schwarzen Salbe!

Liebe Freunde,

würde ich nicht Cansema (die „schwarze Salbe“) aus Tschechien bekommen haben, hätte man mir eine ganze Körperhälfte amputieren müssen, denn ich hatte an die 20 Krebsgeschwülste, alle auf einer Körperhälfte. Es hat mehr als 3 Jahre gedauert bis sich massenhafte Bildung dieser lokalen Geschwülste verringerte, aber es kommt immer noch vor, dass ich von der schwarzen Salbe Gebrauch machen muss. Ein tägliches Auftragen der Paste hat sich bei mir niemals als richtig herausgestellt. Nur an zwei Stellen musste ich den Prozess bis zu 3 Mal wiederholen, allerdings erst dann, als sich das extrahierte kaputte Gewebe nicht von selber abstoßen wollte oder merklich tiefer noch mehr Krebszellen vermutet wurden. Cansema zieht die Krebszellen an und vernichtet diese, der Prozess beginnt bereits innerhalb von zwei Stunden nach dem Auftragen der Paste und die Haut rötet sich, wie bei einer Entzündung, was erst dann wieder verschwindet, wenn sich von selber das abgestoßene Gewebe als Klumpen heraus gelöst hat.

Krebs 7 Jahre nach Dioxin und Schwermetallvergiftung mit schwarzer Salbe entfernt und geheilt

Die erzählten Vorfälle im Video sagen mir, dass das Leben die Menschen zur Eigenverantwortung aufruft und sie sich auch ihre Heilmittel selber herstellen sollen. Als ich vor Jahrzehnten mit Freundinnen Salben kochte, also bereits in den beginnenden 90er Jahren vergangenen Jahrhunderts, wurden Huflattich und Beinwell verboten, man bekommt auch heute diese beiden wunderbaren Heilmittel der Natur in keiner Drogerie oder Apotheke mehr zu kaufen. In Kanada gingen die Leute auf die Straße, weil man ihnen aufgrund des Codex Alimentarius im eigenen Garten Heilkräuter anzupflanzen verbieten wollte. Die Kanadier waren so dermaßen empört darüber, dass die Behörden mit ihren absurden Forderungen nicht durchkommen konnten, dies als Beispiel dafür, dass sich Eigeninitiative schon als erfolgreich erweist!!!

Liebe Grüße
Eure AnNijaTbé

PS: Wahrlich – es muss Widerstand zur eigenen Haltung geübt werden!

Die Hetz-Jagd auf die Schwarze Salbe

Published on Apr 14, 2019

Geht bitte auf die Seite https://www.youtube.com/watch?v=Aq2RS4dmoo8 – da findet ihr eine lange sehr nützliche Liste mit Angaben zu Details, wie Bezugsquellen, Buch etc…

Sammelklagen gegen Monsanto eingebracht

Bundesgericht in Kalifornien Spektakuläre Entscheidung gegen Monsanto

Landwirtschaft Bundesgericht in Kalifornien

  • In Zivilprozessen soll nun geklärt werden, wie sicher Glyphosat und vor allem das daraus hergestellte Produkt Roundup ist.
  • Geklagt haben Betroffene, die am Non-Hodgkin-Lymphom – einer bösartigen Erkrankung des Lymphsystems – leiden oder Angehörige dadurch verloren haben.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bundesgericht-in-kalifornien-spektakulaere-entscheidung-gegen-monsanto-1.4049655

Monsanto hat „Mitgefühl“

Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto

Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto verklagt.

https://www.hna.de/welt/krebskranker-in-usa-klagt-wegen-glyphosat-gegen-monsanto-zr-9968540.html

 

%d Bloggern gefällt das: