Firma Die Schweiz Firma – Schweizerische Eidgenossenschaft Firma

Achtung, da viele Leute darauf aufmerksam werden und Briefe schreiben, ändert sich der Namenseintrag. Momentan heisst die Firma mit Evelyne Widmer nun „Eidgenössische Bundesverwaltung“ Weitere Recherchen führten zu folgendem: Die Unternehmensidentifikationsnummer (UID) der Firma Schweiz lautet CHE-114.587.210 man findet sie im Schweizer UID-Register: https://www.uid.admin.ch/Search.aspx und ist eingetragen als Confédération suisse Die UID ersetzt die Handelsregisternummer und ist nur für Unternehmen!
UID Wikipedia, Dezember 2013: Die UID wird seit Januar 2011 durch das Bundesamt für Statistik (BFS) für jedes in der Schweiz wirtschaftlich aktive UNTERNEHMEN als eindeutige Identifikation für alle Behördenkontakte eingeführt… Die UID ersetzt alle in der öffentlichen Verwaltung existierenden Identifikationsnummern, beispielsweise Mehrwertsteuernummer oder die Handelsregisternummer. Für öffentliche Abfragen wird das UID-Register bereitgestellt. Im ersten Schritt wurden sämtliche im Handelsregister der Schweiz eingetragenen Unternehmen in das Register übernommen. Wikipedia Ende Auch die Kantone und Gemeinden sind eingetragene Firmen. Somit sind wir Mitarbeiter und sollten eigentlich Lohn erhalten, stattdessen müssen wir Steuern zahlen an ein Unternehmen. Aber müssen wir das wirklich nach Schweizer Recht?
Man könnte sagen, die Regierung betreibt auch Handel, deshalb ist sie eine privatrechtliche Körperschaft, aber eine Regierung ist ein Staat und untersteht dem öffentlichen Recht. Jedoch bestand grosser Druck sämtliche Staaten, so weit wie möglich, in Firmen umzufunktionieren, damit sie dem Privatrecht (Handelsrecht), insbesondere dem internationalen (amerikanischen) Handelsrecht UCC unterstehen werden. Menschen unterstehen dem Naturrecht, auch genannt Landrecht, Common Law, Gewohnheitsrecht, ungeschriebenes Gesetz oder überpositives Recht. Im Gegensatz dazu steht das untergeordnete positive Recht wie das Seerecht, Maritime Law, Privatrecht, Statute Law, kodifiziertes Recht oder geschriebenes Recht. Diesem Gesetz unterstehen nur Personen (Ein Mensch ist keine Person, später mehr dazu) und Kaptialunternehmen aus dem Privatrecht.
Das Naturrecht hat sich über Jahrtausende aus Bräuchen und Präzendenzfällen gebildet und geht hervor aus dem gesunden Menschenverstand. In einem Stammestreff oder Bürgerrat werden beide Konfliktparteien angehört und ein Urteil gefällt, frei von vorgeschriebenen Paragraphen und Juristendeutsch. Es ist veränderlich, doch meist nur langsam und jedes Volk kann sein eigenes Naturrecht haben. Das Naturrecht ist ein Dorn in den Augen von Sklaventreibern, denn es gibt jedem Volk seine eigenen Gesetze, die nicht durch bezahlte Politiker abgeändert werden können. Deshalb wurde das Seerecht (positives, also geschriebenes Recht) erfunden, das zuerst nur Anwendung auf hoher See fand und sich dann auch über das amerikanische Land als Statute Law und schlussendlich über die ganze Welt verbreitete als Verwaltungsrecht. Es gab nur ein Problem. Das Seerecht kann nur Verträge zwischen Kapitalgesellschaften schliessen. Da der Mensch keine Kapitalgesellschaft ist, wurde eine rechtsfähige Person (natürliche Person) erschaffen für jeden Menschen.
Diese Person untersteht diesen Gesetzen, aber nicht der Mensch selber. Es sei denn, man identifiziert sich mit dieser Person. Wir glauben nur, dass wir irgendwelche Verpflichtungen gegenüber dem Staat hätten, weil wir nicht wissen, was eine Person ist und glauben, dass der Mensch eine Person ist. Wir glauben auch, dass wir und unser Name identisch ist, aber wir sind weder eine Person noch sind wir der Name, der auf unserem Geburtenschein oder dem Ausweis steht. Der Name ist eine Erfindung in der relativen Welt des Scheins. Wir Menschen sind aber keine Erfindung. Wir sind namenloses Bewusstsein im menschlichen Körper in der absoluten Welt des seins. Wir heissen nicht so und so, wir werden nur so genannt und sind Menschen, denen man einen Namen geben kann, die aber nicht der Name sind.
Unser Verbildungssystem klärt uns natürlich auch nicht darüber auf, weil die Sklaventreiber ihr Macht über uns verlieren würden. Grunddessen sind auch Regierungen, Behörden, Polizeikräfte etc zu Unternehmen herabgestuft worden, die dem Seerecht unterstehen, weil öffentliches Recht nicht ihre Sprache ist und sie uns nur über ihre Sprache versklaven können. Genau wie die wenigsten Menschen wissen, dass sie keine Person sind, wissen die meisten Regierungen nicht, dass sie Unternehmen sind. Das war ein Schleichangriff über die Hintertüre. Wen interessiert es schon, dass die Schweiz im privatrechtlichen Handelsregister eingetragen ist? Wer weiss schon, dass unsere Gesetzeslage vom öffentlichen Recht in das Privatrecht übertragen wurde? Die Versklavung wäre mit echtem Wissen nicht möglich, nur mit einem Verbildungssystem. Wir sind frei und wissen es nicht.

MZW NEWS » ARD / ZDF: Der Zwangs-Rundfunkbeitrag ist am Ende

Danke Elke, das ist mal ein WIRKLICH GUTE MELDUNG 🙂

Zwangs-Rundfunkbeitrag – ADE 🙂

Präziser kann ein vernichtender Dolchstoß nicht ausgeführt werden: 32 Professoren haben im Auftrag des Bundesfinanzministeriums ein Gutachten erstellt, das dem aktuellen Zwangs-Rundfunkbeitrag die  Existenzberechtigung restlos entzieht.

Bereits der erste Satz der gerademal halbseitigen Kurzfassung ist Sprengstoff, bringt es schonungslos auf den Punkt:

“Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heute weitgehend verblasst.”

.

alles lesen hier>>>: MZW NEWS » ARD / ZDF: Der Zwangs-Rundfunkbeitrag ist am Ende

Achtung diese Meldung ist bereits vom 2. März 2018 – und das Gutachten der Professoren war schon 2014 fertiggestellt worden hier ein PDF dazu:

Klicke, um auf ARD%20ZDF%20Der%20Zwangs-Rundfunkbeitrag%20ist%20am%20Ende.pdf zuzugreifen

GEZ – Zwang: Abschaltung faschistischer Propagandamedien

In Österreich nervt die GIS mit einer gesetzlichen Auskunftspflicht darüber, dass man gezwungen ist bekannt zu geben, ob man ein Radio oder Fernsehgerät betreibt. Dies Frage habe ich bereit mehrmals einem Agenten der GIS verneinend an der Wohnungstüre beantwortet, doch das reicht denen noch immer nicht und nun haben sie mir ein RSb-Schreiben geschickt wo auf die rechtliche Auskunftspflicht hingewiesen wird. In jeden Fall will man Zwang ausüben, den man jedoch IMMER zurückweisen muss – denn Zwang ist an sich schon widerrechtlich, so einer nicht grad eine kriminelle Gewalttat verübt, auch wird die Privatsphäre durch unangekündigte Besuche ständig verletzt… was kommt da noch…????

Bei den aktuell erneuten Waldbränden wäre Gewalt angebracht, mit der man die kriminellen Typen, die das machen, daran hindert, weiterhin die Wälder zu vernichten und die Menschen zu töten…. ??? oder steckt da gar auch ein Geschäft dahinter – vielleicht die ganze Erde als Firma???

Man möchte offensichtlich das Recht des Zwanges und der Gewalt ins Handelsrecht einbringen, weil dies das herrschende Recht ist, von dem wir besser heute als morgen wegkommen müssen. Staaten, Ministerien, Gerichte, Post alles FIRMEN im Rechtskreis des Handelsrechtes, das kann es echt NICHT sein!!!

Ach ich vergaß, der Mensch ist JA AUCH NUR NOCH SACHE/WARE, also SKLAVE seit es Geburtsurkunden und den bürgerlichen Tod gibt 😦

©AnNijaTbé sehr grantig am 12.10.2019

❗Die BRD ❗Deine letzte Chance! Sag „NEIN“ zur NWO! Teil 3

Danke Gerhard!

❗Die BRD ❗Deine letzte Chance! Sag „NEIN“ zur NWO! Teil 3

Am 05.09.2017 veröffentlicht

Zur Vollendung der Geburt MENSCH fehlen zwei Definitionen
1) Wann genau ist die Geburt vollendet, mit der Abnabelung oder wann?
2) Wird die Abnabelung als Vollendung der Geburt angenommen ist ein hilfloses Baby bereits der Mensch, der für sich selbst verantwortlich ist, obwohl das Neugeborene ohne die Ernährung durch die Mutter kaum einen Tag überleben könnte???
Wer dazu eine Meinung hat oder juristisch Definitionen dafür gefunden hat bitte im Kommentar…

❗Die BRD ❗… „schau dir die Scheiße doch an!“ – Teil 2 ❗ 720p

Am 10.07.2017 veröffentlicht

❗Die BRD ❗… „und ihre erfundene Verfassung“ – Teil 1 ❗

Am 27.06.2017 veröffentlicht

~~~~~

Sebastian Kurz :-( Das ist die Spendenliste von Sebastian Kurz im Wahlkampf 2017 – KONTRAST.at

Anhand dieser Liste sieht man was von der ÖVP erwartet wird – es ist reinster Lobbyismus, das Volk und unser Land geht all diesen gemeinsam mit der Kirchenbagage am Arsch vorbei! Als Aushängeschild haben sie sich ein Büblein herangezogen, das ein wunderbares Aushängeschild für die Pädogesellschaft ist und eine willfährige Marionette für die Befehlsgeber wie Soros und Konsorten – das kann doch kein echter Bürger haben wollen! Man darf sogar annehmen, dass diese Liste noch längst nicht zuende ist. Anhand solcher Spendenlisten fragt man sich auch wozu eigentlich die Parteienfinanzierung eingeführt wurde????

Sebastian Kurz muss wieder raus aus dem Parlament!

Danke Lorinata!

Alle Großspender der ÖVP

Das ist die Spendenliste von Sebastian Kurz im Wahlkampf 2017

Die Liste der Großspender für Sebastian Kurz im Wahlkampfjahr 2017 wird immer länger: Die reichsten Österreicher, zahlreiche Immobilien-Unternehmer, Hotelliers und Hobby-Jäger – sie alle haben Kurz Geld überwiesen. 4,4 Millionen Euro hat die ÖVP im Wahlkampf eingenommen. Großspender wie den Tiroler Bauunternehmer Klaus Ortner hat Kurz dabei mehr als zwei Jahre lang verheimlicht – und die Offenlegung durch die Stückelung der Spenden umgangen.  Hier die gesamte Spendenliste der ÖVP.

Zuletzt aktualisiert am 24. Juni 2019

ÖVP Spender-pdf-Liste unbedingt öffnen!!!

 

%d Bloggern gefällt das: