VERHALTENSFORSCHUNG: Mutterliebe – Ursprung unserer Gefühle – FOCUS Online

Gefühl – Emotion – Trieb
Gefühle gibt es viele Mutter nur eine ❤

Danke Reiner!
In Wahrheit wird hier vom Selbsterhaltungstrieb gesprochen und nicht von Liebe. Der Selbsterhaltungstrieb ist letztlich sogar noch stärker als Liebe, es sei denn er wurde verletzt, bei einem ganzen Volk sogar verletzt, sodass es sich nicht wert findet, weiter zu existieren. Wer schreit den noch lauter als Männer, wenn es um unsere Rettung als Volk geht??? Es sind doch die Frauen, weil es den Frauen obliegt, die Rasse, die Familie zu erhalten. Frauen können es nicht ertragen, wenn Familie und Volk zugrunde geht, es tut ihnen sogar körperlich weh.

Die Gefühle sind eine Art Messinstrument für vorhandene Zustände (warm/kalt/angenehm/sicher/bedrohlich…..) – durch sie werden Hormone ausgeschüttet, welche, den Körper steuern. Das geschieht über das Nervensystem, über den Solarplexus.

Emotionen, sind dagegen krankhafte, zwingende „Gefühle“, die sich beim entsprechenden Trigger automatisch einstellen, auch durch die Emotionen werden Hormone ausgeschüttet, welche den Körper steuern, allerdings geschieht dies nicht a priori übers Nervensystem sondern, durch die verletzten Stellen im Körper, die aktiviert werden, das sind sehr komplexe Zusammenhänge, ich vereinfache gerade.

Genau genommen gibt es nur einen Trieb nämlich den Überlebenstrieb. Sexualität, Selbsterhaltung, Kinder retten etc., das gilt alles a priori nur dem Überleben.

Liebe ist ein Zustand, nicht ein Gefühl und auch kein Trieb, eigentlich nicht beschreibbar ist. Dann kommt es noch darauf an, ob du Liebe hast oder bist, ob du in Liebe aktiv oder passiv bis. Sie ist jedenfalls etwas, dass das irdische Leben übersteigt. Was soll ich noch dazu sagen, wegen der Liebe geschieht neben dem Selbsterhalt fast alles auf der Welt und sei es aus falsch verstandener Liebe. Liebe ist oftmals die einzige Kraft mit der noch gehandelt werden kann, selbst dann wenn der Selbsterhalt, der Trieb schon versagt. Vermutlich schüttet die Liebe jedes gebrauchte Hormon aus, sodass der Körper ihr gehorcht.

Eine richtige Mutter vereint Gefühle, Trieb und Liebe in sich, sie ist wahrlich einmalig ❤

AnNijaTbé am 28.12.2016

die-Kraft-in-dir

 Liebe

 Laotse ~ Moral und Sitte

smilie-familie

Mutterliebe – Ursprung unserer Gefühle

Sie gebären, stillen und opfern sich für den Nachwuchs auf – mehr, als Männer dazu fähig sind: Forscher enträtseln die Mutter-Mythos-Moleküle

Fünfmal läuft Scarlet in die brennende Garage, fürchtet weder Brandwunden noch beißenden Qualm und rettet jedes einzelne ihrer zwei Wochen alten Kinder vor dem sicheren Tod in der Flammenhölle. Gerührt berichtet Feuerwehrmann David Gianelli in den Abendnachrichten über die Heldentat der New Yorker Katzenmutter: „Mir brach es fast das Herz.“

Mutig, aufopfernd und leidenschaftliche Hingabe – das ist der Stoff, aus dem die Mutter-Mythen sind, quer über den Erdball, vom Hamster bis zum Homo sapiens: Australische Krabbenspinnen lassen sich von ihren Kindern an den Beingelenken aussaugen.

Betty Mahmoody scheute, wie sie in ihrem Bestseller „Nicht ohne meine Tochter“ beschreibt, keine Gefahren, um ihr Kind aus dem Iran zu schaffen.„Weil Gott nicht überall sein kann, schuf er die Mutter“, sagt ein arabisches Sprichwort.

Deshalb läßt der zarteste Duft von Babyhaut Mütter in Fürsorglichkeit und hingebungsvoller Liebe schwelgen. Kein Preis scheint zu hoch: Kinder kosten Zeit und Geld, Energie und Entbehrungen.

Quelle: VERHALTENSFORSCHUNG: Mutterliebe – Ursprung unserer Gefühle – FOCUS Online

Schamanismus Unterwegs in die nächste Dimension VERBREITEN ERWÜNSCHT

Danke3k

Danke Reiner!
Das ist ein ziemlich altes Video, das mir sehr gefällt und ich bestimmt schon vor 10 Jahren einmal gesehen habe. Es ist einer der wesentlichsten Filme der einen echten Überblick und Einblick in den Schamanismus gewährt.

Es ist unbedingt empfehlenswert und überall zu verbreiten, denn gerade dieses Wissen und Können ist nahezu von dieser Welt verschwunden. Auch in Europa gab es früher derartige Schamanen, heute nennt man sie Energetiker oder Naturheiler, doch die wenigsten davon sind noch echte Schamanen und wirklich mit der Natur verbunden.

All diese Kräfte und Naturwesenheiten kehren zurück, wenn die Menschheit zur Besinnung gekommen ist und mit der generellen Strahlenbelastung auf alles und jeden, sowie der Wasser- und Luftverschmutzung ein radikales Ende bereitet wird.

Alle diese unnatürlichen Einflüsse sind Belastungen und Behinderungen, um zur wahren Natur finden zu können.

Hier in diesem Film kann jeder eine Ahnung davon bekommen, wozu der Mensch wirklich fähig ist bzw. fähig wäre.

Was ich hier erneut auch noch anmerken muss; auch der Schamanismus muss sich einem Wandel unterziehen, denn wahrlich geht es darum, dass all das, oder ähnliches jeder können würde und in sich öffnen soll, keiner sollte auf andere in seiner Heilung angewiesen sein, bzw. sich nur im wirklichen Notfall oder Ausnahmefall unterordnen.

Heute gibt es allerdings fast nur noch Notfälle, alle sind Abhängige auch im Schamanismus, weil sich kaum einer selber helfen kann.

Die Abhängigkeit ist jedoch sehr weitgehend, so hörte ich Aussprüche wie:
„Wenn der Gott es verlangt“ ….. würde einer seinen eigenen Sohn opfern oder sich sogar selber, ohne zu reflektieren und ohne seine Selbstbestimmung gelten zu lassen.

„Wenn die Spirits es verlangen“ …. war ein ähnlicher Ausspruch den ich hörte, nachdem ein Schaden verursacht worden war, den die Spirits aber nicht bezahlen konnten und der Schamane auch nicht bezahlen wollte.

Der Schaden blieb also an denen hängen, die sich den Spirits nicht untergeordnet hatten.

Die Meisten haben die Zuständigkeit/Verantwortung für alle ihre Handlungen, den eigenen Körper, die eigene Seele oder den eigenen Geist, an Ärzte und Psychiater abgegeben und sich bereits in der Grundschule von anderen abhängig machen lassen, durch die Indoktrinierung mittels falschem Wissens.

Leute, auf allen Ebenen geht es um Austausch und Selbstbestimmung – Begegnung auf Augenhöhe. Keiner lasse sich von einem imaginären Gott sagen, was er zu tun hat, auch nicht von Geistern, Stimmen in Kopf oder ähnlichem. Jeder beginne endlich sich selbst zu werden – darum geht es!

„Jeder ist Schüler und Lehrer gleichzeitig“ – das ist auch so ein alter Spruch von mir, der wörtlich genommen werden sollte – wir lernen voneinander, aber ohne dem anderen was aufzuschwatzen oder gar Untertan zu sein.

AnNijaTbé am 20.12.2016

Veröffentlicht am 03.04.2016

eine sehr interessante Dokumentation…Bitte DOWNLOADEN und VERBREITEN! Für eine bessere Welt. Danke!

  • Schlamm der die Haut vorübergehend blau färbt.
  • Pflanzen mit psychoaktiven Substanzen, um aus dem Gewohnten raus zu kommen oder zu reinigen.
  • Heiler der Krankheiten aussaugt.
  • Heilerin die ihren Körper einem Berggeist überlässt.
  • Prophezeiungen prüfen und beachten, denn sie zeigen wohin der Weg führt, wenn er beibehalten wird.
  • Beachtet man den Hinweis/die Prophezeiung, wird alles gut, das Verheerende tritt nicht ein.
  • Ahnenwissen nutzen und wieder beleben.
  • Kommunikation ebenenübergreifend im Traum, in der Meditation oder anders, ohne Unterwerfung aber respektvoll führen.
  • Wiederkehrenden Träumen nachgehen.
  • Alchemie wieder entdecken.
  • Wahre Hilfe achten und schätzen und auf energetischen Ausgleich achten.
  • Unfassbar und auch beirrend ist das Verlangen nach Unterordnung des Weiblichen einer Sitte des Männlichen, selbst im Schamanismus, was denken sich Männer dabei???? Sie sind offenbar nicht mehr fähig das wahre Göttliche zu erkennen, ja anzuerkennen, die wahrste Liebe die es gibt zu achten. Der Indianer regt sich über die asiatische Schamanin auf, weil sie mit gespreizten Beinen und Periode über einem Mann stand. Das ist ein absolutes NO GO bei den Indianern, eine Frau darf nicht ins Tipi oder an einer heiligen Zeremonie teilnehmen, wenn sie im Mond ist, so sagen sie. Die Wahrheit dahinter ist eine Angst vor der Weiblichkeit, die ein vielfaches stärker ist als die Männlichkeit und letztlich ist das Verbot an die Frau nichts anderes als ein Forderung nach Unterordnung der Frau, auch bei den Indianern. Ich fand diese Schamanin am stärksten, weil sie nur auf der Seelenebene agiert, was keiner sonst nachvollziehen konnte, außer den andern Frauen. Sie hatte auch nicht ein Fünkchen Angst, dass der Mann sterben könnte, im Gegenteil sie musste auch dafür Kraft aufbringen, um die Ängste der anderen Schamanen, welche sehen konnten, dass der Mann sich an der Schwelle befand ebenfalls beherrschen – sie selber wusste jedoch – dass er nicht in Gefahr war. Ich habe ähnliches auf andere Weise mehrmals erlebt und habe daher höchsten Respekt vor dem Überschreiten von Tabus und Konventionen sogar im Schamanismus, wenn dies auf der Seelenebene angezeigt ist, was nur die Betroffenen selber erkennen können. Der Mann sieht am Ende sehr glücklich aus, das reichte mir zu erkennen, es war erfolgreich gewesen. Die Frau welche nach der Schamanin spricht ist als Frau sichtbar tief berührt und hat Tränen in den Augen, es tat ihr weh zu hören was die Männer sagten, sie fühlte und erkannte genau, worum es ging. Dann spricht die Koreanerin nochmals und versucht zu erklären, was nicht zu erklären ist, was mich ebenfalls zu Tränen rührte, denn die Worte und Haltung der Männer hatten sie verletzt gehabt – auch dieses Risiko hatte sie bewusst auf sich genommen. Was lässt der Junge Man dann ausrichten? „Es war der beste Tag in seinem ganzen Leben“, sie wusste was er brauchte über alle Konventionen hinweg mit der totalen Hingabe der Liebe, die ein Mensch, ein Schamane haben kann, für die Rettung der Seele eines anderen Menschen …

Damit hätte für mich der Film ein richtiges Ende gehabt – der junge Mann erzählt dann noch was er erlebt hatte, was sicherlich auch einige interessiert, aber eigentlich gar nicht mehr wichtig war, denn verstehen kann das sowieso keiner. Ein Jahr danach geht es ihm immer noch hervorragend, er ist total geheilt, er hat soooo viel verstanden, durch seine Heilung, das ist doch noch unbedingt hörenswert „ich muss auf meine Gedanken achten“ – was wollen irgendwelche Konventionen gegen diesen Erfolg ausrichten???? Zuletzt spricht die Koreanerin nochmals und erklärt den Tod der Angst, um den es bei diesem Prozess auch ging …

Diese Frau, Schamanin, Koreanerin, dieses liebevolle göttliche Wesen gefällt mir ganz besonders gut – Danke Reiner, dass du mir dieses Video geschickt hast, das ich schon lange vergessen hatte, aber bereits in den ersten Szenen wieder erkannte, weil es auch damals, als ich es sah einen tiefen Eindruck bei mir hinterließ!

https://www.youtube.com/watch?v=J2QhEycxbaA alternativer LINK

Bewusstsein und Quantenphysik Wissenschaft beweist die Macht des Geistes – 3

Veröffentlicht am 21.09.2016

Bewusstsein und Quantenphysik – Wissenschaft beweist die Macht des Geistes! – 1

Bewusstsein und Quantenphysik – Wissenschaft beweist die Macht des Geistes! – 2

Die Germanen ~ Der letzte Kampf einer Kultur die bis heute nicht wirklich untergegangen ist…

Rom muss tatsächlich von kriegerischen Nichtmenschen geführt worden sein, da sie militärisch so unglaublich überlegen waren, so uns die Geschichtsschreiber nicht auch diesbezüglich belügen!

Mut, Tapferkeit und Gerechtigkeitsgefühl kann den Römern aber nicht zugeschrieben werden, schon gar nicht Ethik oder Handeln zum Wohle aller, denn alle Kriege die sie führten, dienten nur der Macht, der Ausdehnung des eigenen Machtbereichs durch die Unterjochung aller Menschen. Bis heute hat sich daran gar nichts geändert, lediglich die Waffen sind andere.

In unseren Tagen wird sich entscheiden welche Kraft, welche tatsächliche Macht dem mörderischen Treiben auf dieser Welt ein Ende bereiten wird. Sind es nicht die Weltunterdrücker (Globalisierer), sondern jene, die noch Edelmut und Güte haben, wird die Menschheit durch die Geschichte gelernt haben und wissen, dass Notwehr schon in jedem Gespräch beginnt, indem sich keiner sagen lässt, was eine Bedrohung darstellt. Mehr noch werden die Gefühle trainiert, um Absicht bereits erkennen zu können, noch bevor sie durch eine Tat offenkundig wurde. Es wird also bereits der unseligen Absicht mit Wehrhaftigkeit geantwortet, sodass diese keinen Nährboden für Wachstum finden kann.

Gewinnen die Globalisierer wird diese Welt untergehen, denn diesen ist kein Leben heilig, nein es geht um das Einsammeln von gefallenen Seelen, um die eigene himmlische Macht zu stärken und den Kampf gegen Gott gestärkt weiterhin zu kämpfen. Der wahre Kampf findet im Himmel statt, die Erde ist nur der Spiegel – „wie oben so unten“!

Was ich erhoffe, wissen alle, die regelmäßig w3000 besuchen.
Ich bete dafür, dass täglich viele mehr dafür da sind, um die irdische Unterjochung endgültig abzulegen zu können und sich ebenfalls das Wohl aller wünschen, sodass es ein Überleben der Menschheit gebe werde. Dafür, dass das Überleben der Menschheit gesichert ist, hat sich das Ewige, Unendliche Leben eine so große Anzahl von menschlichen Hüllen erschaffen, die mit der allmächtigen Flamme des Lebens gefüllt werden können. Sobald in diesen leeren Hüllen Bewusstsein ums eigene Sein zu keimen anfängt, füllt sie sich mit dem Lebenslicht und ist keine leere Hülle mehr, sondern ein göttliches Wesen auf der Erde.

AnNijaTbé am 17.10.2016

Veröffentlicht am 14.11.2014

Ein geheimnisvolles Volk im Dunkel der Vergangenheit: Die Germanen. Barbaren nannten sie die Römer. Kannten sie nichts außer Kampf und Krieg? Woran haben sie geglaubt, wovor sich gefürchtet? Wie standen sie zur Weltmacht Rom? Was haben sie uns hinterlassen? Was wissen wir von ihnen? Wer waren die Germanen? Die 4-teilige Dokumentationsreihe „Die Germanen“ zeigt den Aufstieg der Stämme des Nordens zu den Erben des römischen Reichs. Sie erweckt die versunkene Welt der Germanen wieder zum Leben und zeigt, wie die Germanen wirklich lebten, welche Götter sie verehrten, wie sie mit Rom kämpften und kooperierten, was sie in Runen schrieben und wie sie zum Christentum fanden.

Episode 1: Barbaren gegen Rom

Episode 2: Die Varusschlacht

Episode 3: Entscheidung am Limes

Episode 4: Im Zeichen des Kreuzes

Rudolf Steiner Vorträge – Luzifer

Danke Konstantin, über die Ansichten Rudolf Steiners lässt sich diskutieren!

Was ich dazu jetzt sagen möchte ist, dass ja die Materie immer in die Energieform hinein wächst. Also das Blatt, oder was auch immer, existiert schon in seiner Form, in welche später die Materie hinein wächst. Davon kommen auch Phantomschmerzen, weil die Energie immer noch da ist, auch wenn die Materie z.B. durch Amputation nicht mehr existiert.

In der Entwicklung der Wesenheiten und des Menschen selbst scheint es ganz ähnlich zu sein. Feinstoffliche, für das normale Auge unsichtbare Wesen wie Pflanzendevas etc. entwickeln sich und steigen in die sichtbare Ebene der Menschen auf. Vor ungefähr 15 Jahren sah ich das in den Gesichtern der Kinder, der Babys, ich sah Elfen, Feen, Gnome usw., sie waren Menschen geworden.

AnNijaTbé am 23.8.2016

~~~~

Luzifer

Published on Feb 25, 2015

13. Vortrag aus dem Zyklus „Die Welträtsel und die Anthroposophie“ (GA54). Alle 22 Vorträge (von Marcus Baader eingesprochen) können im Webshop erworben werden: http://www.Rudolf-Steiner-Audio.de

~~~~

Rudolf Steiner Vorträge – Videoserie

Published on Sep 30, 2014

gesprochen von Marcus Baader. 1. Vortrag aus dem Zyklus: „Vor dem Tore der Theosophie“. Alle 14 Vorträge sind in meinem Webshop http://www.Rudolf-Steiner-Audio.de als Bundle zu erwerben.

%d Bloggern gefällt das: