Nordkorea im April 2017: Was unsere Medien nicht zeigen

Einweihungsfest der neuen Wohn-Straße „Ryomyong“ bedeutet „Sonnenaufgang“.Mehrfamilienhäuser mit über 70 Stockwerken.  Häuser mit Solarzellen und Läden.

Veröffentlicht am 03.05.2017

Erneut ein Korea-Krieg ? Kreml muss auf Millionen Flüchtlinge gefasst sein – Medien

Überwachungskamera

Wenn auf der Koreahalbinsel ein militärischer Konflikt beginnen sollte, werden Millionen Flüchtlinge in Nordkorea versuchen, über die Nordgrenze – das heißt nach Russland – zu fliehen, schreibt „Contra Magazin“.

Die Zeitung verweist darauf, dass sich im Raum der Korea-Halbinsel der Raketenkreuzer „Warjag“ und der Marinetanker “Petschenga“ der russischen Pazifikflotte befinden, die bereits im südkoreanischen Hafen Pusan einen Freundschaftsbesuch abgestattet haben. Angesichts der angespannten Situation um Nordkorea sei die russische Pazifikflotte offensichtlich in Gefechtsbereitschaft versetzt worden, so das Magazin.

In Russland seien die Landstreitkräfte mobilgemacht und die in Wladiwostok stationierten Militäreinheiten verstärkt worden, mindestens ein mit S-400-Raketensystem ausgerüsteter militärischer Konvoi sei in Richtung Wladiwostok unterwegs, mutmaßt die Zeitung. Der Kreml bereite sich auf diese Weise auf eine mögliche Verschärfung des nordkoreanischen Konfliktes wegen Provokationen der USA oder Chinas vor, heißt es.

„In einem solchen Fall könnten Hunderttausende, wenn nicht Millionen Nordkoreaner, darunter Soldaten der nordkoreanischen Armee, versuchen, die Nordgrenze zu durchbrechen“, schreibt „Contra Magazin“.

Der Kreml hatte am Montag dazu aufgerufen, Provokationen auf der Korea-Halbinsel zu vermeiden.

Zuvor hatten die USA und Südkorea eine effektive Antwort auf eventuelle militärische Provokationen Nordkoreas versprochen. Wie US-Vizepräsident Mike Pence erklärte, ist „die strategische Geduld der USA nun am Ende“.

https://de.sputniknews.com/politik/20170417315381029-korea-krieg-fluechtlinge-russland/

Nord-Korea: Journalisten sollen sich auf »großes und wichtiges Ereignis vorbereiten«

Nord-Korea: Journalisten sollen sich auf »großes und wichtiges Ereignis vorbereiten«

Das Säbelrasseln in Sachen Nord-Korea nimmt neue Züge an. Nachdem China bereits 150.000 Mann an die Grenze zu Nord-Korea verlegt hatte, berichtet Infowars am gestrigen 12. April 2017 nun, dass zusätzliche 25.000 Mann entsandt wurden und das Militär in Alarmbereitschaft versetzt worden ist:

Rund 25.000 Truppen der chinesischen 47. Gruppe der Neunten Panzerbrigade wurde ebenfalls mitgeteilt, dass sie sich auf die lange Reise zur nord-koreanischen Grenze vorbereiten sollen, während andere Truppendivisionen ebenfalls mobilisiert werden könnten. Die neuen Manöver folgen früheren Berichten vom Sonntag, dass China 150.000 Mann entlang der nord-koreanischen Grenze aufgestellt hat.

Der Flugzeugträgerverband um den Träger USS Carl Vinson läuft aktuell mit Volldampf gen Nord-Korea, das berüchtigte “Seal-Team 6“ soll sich angeblich darauf vorbereiten Kim Jong-un auszuschalten und das sogenannte “Atomschnüffler“-Flugzeug WC-135 der US-Luftwaffe wurde Berichten nach ebenfalls auf den Weg gebracht.

Vor der Küste Kaliforniens wird mit Hochdruck nach einem vermeintlichen nord-koreanischen U-Boot gesucht, derweil werden aktuell rund 600.000 Einwohner der nord-koreanischen Hauptstadt evakuiert, was einem Viertel der Bevölkerung der Stadt entspricht. Hintergrund sei, dass die Bunkeranlagen die Stadteinwohner nicht vollständig aufnehmen können.

Alles scheint sich auf eine Konfrontation vorzubereiten und dann berichtet die Jerusalem Post:

Ausländischen Journalisten in Nord-Korea wurde mitgeteilt, sie sollen sich auf ein »großes und wichtiges Ereignis« am Donnerstag vorbereiten. […]

Rund 200 ausländische Journalisten halten sich derzeit in Pjöngjang auf, da das Land den 105. Geburtstag ihres Gründers Kim Il Sung am 15. April feiert – Nord-Koreas größter nationaler Feiertag, genannt: “Tag der Sonne‘‚.

Offizielle gaben keine Details bezüglich der Art des Ereignisses preis oder wo es stattfinden werde.

Es ist durchaus denkbar, dass Kim Jong-un damit auf den Test einer angeblich in nord-koreanischen Besitz befindlichen Atombombe hinweist und im Namen Kim Il Sungs “die Sonne aufgehen“ lässt. Wie der Weltpolizist darauf reagieren würde, ist gewiss unstrittig – gäbe dies den USA doch den perfekten Vorwand zum Angriff und China würde sich die Gelegenheit gewiss nicht entgehen lassen, seine Streitkräfte über Nord-Koreas Grenze marschieren zu lassen. “Der Feind meines Feindes …“

Eins muss man dem kleinen Nord-Korea allerdings lassen: Es mit 2 der aktuell größten Militärnationen der Welt gleichzeitig aufnehmen zu wollen, bedarf schon einer ordentlichen Portion Schneid. In der jüngeren Geschichte hat es entfernt Vergleichbares nur einmal gegeben, als es letztlich des gemeinsamen Vorgehens der stärksten konventionellen Armeen der Welt bedurfte, um ein einziges Land mit gemeinsamer, schierer Masse zuletzt zu erdrücken. Und jener Konflikt ist bis heute nicht offiziell beendet.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/04/nord-korea-journalisten-sollen-sich-auf-grosses-und-wichtiges-ereignis-vorbereiten/

Verbotene Bilder aus Nordkorea (Dokumentation)

Wohin Totalüberwachung und Kontrolle führt – die UN ist vorort…

Veröffentlicht am 29.11.2013

Große Dokusammlung
http://goo.gl/2Ja3DR

Verstehen durch sehen!

Hier werden euch Dokumentationen aus verschiedenen spannenden Bereichen gezeigt. Wenn euch dieses Video gefällt, würde ich mich über einen Daumen nach oben freuen.
Wenn euch dieses gesamte Projekt gefällt, abonniert auch ruhig meinen Kanal 🙂

3. Weltkrieg? // Nordkorea seit gestern im Kriegszustand! // China rief das Kriegsrecht bereits am 12.8.2015 aus //

friede-48-21

Danke Saheike!

Tianjin Explosion – Video & Photo Compilation Stabilized HD. 12/04/2015 China – es müsste 12.8.2015 heißen – Ersatzviedeo! Diese Zerstörung muss man wirklich gesehen haben – China im Ausnahmezustand!

Published on Aug 13, 2015

Tianjin Explosion – Video & Photo Compilation Stabilized HD. „12/04/2015 China“ das Datum kann nicht stimmen!!!!

~~~

Während auf dem Gelände des Chemielagers neue Brände ausbrachen, wurden sechs Kilometer flußabwärts am Ufer des Binhai-Flusses tausende tote Fische angespült.Tianjin: Neue Brände in Chemielager

21. August 2015, 08:22 – 5 Postings

Chinesische Nachrichtenagentur berichtet von vier Brandherden

Wien/Peking – Einsatzkräfte auf dem Gelände des Chemielagers in Tianjin, auf dem vergangene Woche bei mehreren Explosionen mindestens 116 Menschen ums Leben gekommen und über 700 verletzt worden sind, mussten zur Bekämpfung neu ausgebrochener Brände ausrücken. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag.

weiterlesen: http://derstandard.at/2000021052474/Tianjin-Neue-Braende-in-chinesischem-Chemielager#forumstart

~~~

Riesige Explosion in chinesischer Hafenstadt

Video13. August 2015, 08:29

Berichte über 44 Tote und hunderte Verletzte bei Explosion in Hafen

Tianjin – In der chinesischen Hafenstadt Tianjin kam es am Mittwoch zu einer riesigen Explosion. Laut dem „People’s Daily“ ging in einem Lagerhaus in Tianjin ein Container mit Sprengstoff in die Luft. Xinhua berichtete, die beiden gewaltigen Explosionen hätten sich gegen 23.30 Uhr Ortszeit (18.30 Uhr MESZ) in einem Lagerhaus für Gefahrgut ereignet. In dem Hafen waren hochgiftige Chemikalien und Gase gelagert worden.

RAW: Massive Explosion in China’s Tianjin Region! BREAKING FOOTAGE! Casualties & Cause TBD!

friede-48-21

Jeff Rense & Charles R. Smith – Russia’s Options In Ukraine – Ersatzvideo

Published on Aug 21, 2015

Please visit http://www.rense.com/ for updates and information you will never see on Fox News!

friede-48-21

ALERT! South & North Korea Exchanging Fire Is Proxy WW3 USA vs CHINA

Published on Aug 20, 2015

READ FULL ARTICLE HERE…. http://kevbakershow.com/north-south-k…

~~~

PUTIN: DER 3.Weltkrieg IST UNVERMEIDLICH :-/ hat er das wirklich sooo gesagt?

~~~

kim-jong-un-konflikt-sueden-staerke-zeigen

Danke Karl!

Kim Jong Un: Nordkorea versetzt Grenztruppen in Gefechtsbereitschaft

Der seit Jahrzehnten schwelende Konflikt zwischen Nordkorea und Südkorea ist erneut eskaliert. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un versetzte die Grenztruppen des kommunistischen Landes in Gefechtsbereitschaft, wie die amtliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete. Zuvor hatten sich beide Seiten an der gemeinsamen Grenze beschossen. Auslöser war die Explosion einer Landmine im Grenzgebiet, für die Seoul den Norden verantwortlich macht.

Kim habe den Oberbefehlshaber der Koreanischen Volksarmee angewiesen, die Grenztruppen sollten “in einen Kriegszustand eintreten, um vollauf gefechtsbereit für Überraschungseinsätze zu sein”, berichtete KCNA. Ab Freitag um 17:00 Uhr Ortszeit (10:30 Uhr MESZ) sollten sie im “Kriegszustand” sein. Die Entscheidung fiel demnach bei einer Sondersitzung der mächtigen Zentralen Militärkommission, der Kim vorsitzt.

Nordkorea hatte in der Vergangenheit wiederholt ähnliche Drohungen formuliert. Zuletzt hatte Kim 2013 erklärt, sein Land befinde sich im “Kriegszustand” mit dem Süden. Formal befinden sich Südkorea und Nordkorea ohnehin noch im Kriegszustand, weil nach dem Koreakrieg der Jahre 1950 bis 1953 kein Friedensvertrag geschlossen wurde.  weiterlesen: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/08/21/eil-nordkorea-seit-1030h-im-kriegszustand/

w3000: Friedensverträge zu schließen war wohl im 20 Jahrhundert gar nicht angesagt, wie sollte es da denn zu Frieden kommen? Außerdem wurde die Wahrheit der Ereignisse mit Beginn des Ersten Weltkrieges historisch dermaßen verändert, dass nur noch Lug und Betrug das 20. Jahrhundert zierte. Nun wollen wir doch danach trachten, dass das 21. Jahrhundert die reine unverblümte Wahrheit aufdeckt und dadurch auch Frieden bringt.

friede-48-21

%d Bloggern gefällt das: