Geheimnisvolle Antarktis – STONER frank & frei #13

Published on Aug 31, 2017

Hinweis: Frank Stoner mit einem Livevortrag (16 Jahre 9/11) am 07. September in Leipzig: http://bit.ly/2vWzi0P In dieser Folge geht es um die Antarktis, der letzten Terra Incognita. Von der deutschen Antarktis Expedition 1937/38, über Admiral Byrd bis zu den kuriosen Ausflügen des russischen Patriarchen Kyrill und John Kerry 2016… Was liegt im Eis verborgen, das diese illustre Besucherliste anzieht? Was hat es mit der Piri Reis-Karte auf sich? Woher kommen die seltsamen Schwingungen, die schon Howard P. Lovecraft und Edgar Allan Poe zu schauerlichen Geschichten inspirierten? Liegt in der Antarktis der Schlüssel zum Verständnis der Gestalt der Erde? Gibt es dort Hinweise auf eine frühe Hochkultur oder eine Breakaway-Civilisation? Kontakt Frank Stoner: stoner@nuoviso.tv Unterstützt unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können:

The Ice Fortress – deutsche Untertitel

Veröffentlicht am 19.07.2017

Third Reich – Operation UFO (Nazi Base In Antarctica) Complete Documentary

Veröffentlicht am 25.09.2012

http://www.Contact-Times.net
Adverts should now be removed after a dodgy 3rd party counter-claim made and Youtube agreed with our filing of this [over music use supposedly] . We spent a year on this conversion and have not monetised this upload.
http://www.exopolitics.org.uk / http://saucerpeople.co.uk/contact-news
For the first time, the legendary 2006 Russian documentary ‚Third Reich – Operation UFO‘ in its entirety, fully translated into English and available for free viewing. Many thanks to Irina Du Toit for the translation and the saucer people for the subtitles.

The film explores the historical mysteries and rumours of a Nazi secret base in Antarctica, the 1947 flying saucer attack on Admiral Byrd’s ill-fated ‚Operation Highjump‘ expedition and the occult origins of Third Reich anti-gravity engines, flying discs and ancient Atlantean technologies viewed through the lens of perhaps the three most mysterious twentieth century German organisations of all: the ‚Thule Society, ‚Vril Society‘ and the ‚Ahnenerbe‘

One of the core themes of the film is the alleged existence of ‚Base 211‘, the legendary underground Nazi base in the Antarctica. Drawing upon the pre-war Nazi interest in Antarctica and the creation of ‚New Swabia‘; the testimony of German U-Boat submarine commanders and the alleged disappearance of thousands of Nazi scientists and engineers at the end of the war, personnel that cannot be accounted for by the Vatican and Odessa ‚rat lines‘ or American ‚Operation Paperclip‘ activities. In addition, the film analyses the actual geo-physical possibilities of an underground base in Antarctica.

The other core theme is the alleged existence of a Nazi flying saucer program and the many evidential strands that this area generates. From the supposed channeling of extraterrestrial engineering schematics by members of the German occult group ‚Thule Society‘ in the early part of the twentieth century to the ‚implosion engine‘ of Viktor Schauberger and its possible appropriation by the Third Reich.

Bringing us to the the latter part of the twentieth century the documentary illustrates the many sightings of unknown crafts around the Antarctic region and the theoretical basis for polar wormholes as entrance and exit points for visiting extraterrestrial spaceships and the possible involvement of HAARP, as well as asking why nearly all American Antarctic bases seem to be populated by agents of the National Security Agency and CIA.

Like the study of any phenomena and/or events that exist at the edges of consensus reality, occupy imaginal realms and are subject to historical revisionism; the interface of myth and reality is a shifting mosaic of fact, speculation, disinformation and fantasy, or to use the phrase of head CIA counter-intelligence spook, James Jesus Angleton, we have entered a „wilderness of mirrors“.

Certainly there are elements in the documentary that give cause for concern such as the alleged „Special Bureau 13“, the Nazi secret flying saucer research group and its similarity to the top secret government agency in the early eighties role playing game „Bureau 13: Stalking the Night Fantastic “ (though equally the RPG title could be an insider homage to this secret Nazi organisation). Likewise, there is the lack of information on the existence of the US Navy destroyer ‚Murdoch‘ in the testimony recounted by pilot ‚John Sireson‘ in his description of the flying saucer attack on Admiral Byrd’s fleet (testimony taken from an interview by the late pioneering American researcher Leonard Stringfield).

Equally, the testimony of Admiral Byrd that flying saucers attacked the ‚Operation Highjump‘ fleet is of historical record as is his testimony to Congress of enemies that have the ability to fly „pole to pole“. Likewise, the creation of ‚New Swabia‘ is as much a historical fact as the ‚impossible‘ existence of the ‚Piri Reis‘ map.

What sets this documentary apart from most others of its kind is the inclusion of high ranking Russian scientists and military personnel and their testimony should not be discounted.

As the great American anti-fascist researcher Dave Emory says of many elements of deep politics: „its food for thought and grounds for further research“.
It took a lot of hard work to make the translation of this documentary into English and create the subtitles and we would like to dedicate our work to the late American researcher Wendelle Stevens who is quoted in the film, In our opinion, Wendelle, who sadly died in 2011 was one of the few genuine professional researchers in the UFO community who like Linda Moulton Howe, actually went and spoke to the subjects and witnesses and researched cases first-hand.

Edgar Cayce: »In der Antarktis wird Land sein und eine Meerenge mit schnell fließendem Wasser«

Edgar Cayce: »In der Antarktis wird Land sein und eine Meerenge mit schnell fließendem Wasser«

Etwas enormes, bahnbrechendes geschieht in Antarktika. Obwohl die jüngsten Besuche von Staatsführern und hohen Repräsentaten in der Antarktis weiterhin geheimnis- umwoben sind, gibt es wiederholte Andeutungen, dass sich die Dinge dort rapide verändern und etwas unter dem Eis vergrabenes oder verstecktes entdeckt worden ist.

In “Verschwörungstheorie“-Kreisen ist bestens bekannt, dass die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs eine geheime Basis in Neuschwabenland/Antarktika errichtet haben und dabei offenbar geheim entwickelte, UFO-artige Flugzeuge eine Rolle spielten. Jedoch hat niemand in einer höheren Position jemals gewagt, diese Geschehnisse der Öffentlichkeit gegenüber zu bestätigen.

Die USA starteten nach dem Krieg eine massive militärische Operation in der Antarktis, angeführt von Admiral Richard E. Byrd, die dort auf eine überlegene Militärmacht gestoßen ist, welche die amerikanische Expedition letztlich zum Rückzug zwang. Aufgrund der betriebenen Geheimhaltung, der unter den Teppich gekehrten Berichte und der unerledigten Angelegenheiten am Südpol, ist die Rede von massiven Geheimnissen. Die Russen waren ebenfalls in territoriale Dispute und Expeditionen verstrickt, bis internationale Verträge Ruhe in die Südpol-Front brachten.

Mit dem jüngsten Schmelzen und Brechen des Eises, was Erwartungen zufolge zum Abbrechen eines Eisbergs in der Größe von Delaware führen soll, gibt es gute Gründe darüber zu spekulieren, was wir in der am wenigsten erforschten und verstandenen Landmasse der Welt vorfinden mögen. Wie weit zurück reicht diese verborgene Geschichte? Ist dort Science-Fiction zur Realität geworden? Gibt es dort fortschrittliche Technologie oder Belege für uraltes außerirdisches Leben, welches jetzt im ewigen Eis auftaut?

Da es in der Geschichte mehrfach zu Polsprüngen gekommen ist, lag Antarktika nicht immer unter einer Permafrost-Eisdecke. Wenn es dort jedoch einst eine menschliche Zivilisation gegeben hat, oder es auf dem stillen Kontinent irgendwann zu außerirdischen Kontakten gekommen ist, dann nicht im Laufe der aktuellen Periode der Aufzeichnungen der Menschheitsgeschichte. Es sei denn, es ist mehr an der Untergrundwelt dran, als der Menschheit bislang zugestanden wurde.

Die bereits hitzige Debatte über die Bedeutung einer in Antarktika entdeckten angeblichen Pyramide lässt einige sehr faszinierende Fragen aufkommen. Was allerdings regelrecht seltsam bezüglich der ganzen Machenschaften und Geheimnisse in und um Antarktika ist: Der Hellseher Edgar Cayce scheint diese massiven Veränderungen auf der Erde vorausgesagt zu haben:

»Die Erde wird an manchen Stellen aufbrechen. Die Anfänge davon werden sich in einer Veränderung der physischen Aspekte der Westküste Amerikas zeigen. Im nördlichen Teil Grönlands werden offene Gewässer auftauchen.«

»Es werden neue Inseln im Karibischen Meer entdeckt. Süd-Amerika wird von einem Ende zum anderen durchgeschüttelt und in der Antarktis jenseits von Tierra del Fuego wird Land sein und eine Meerenge mit schnell fließenden Gewässern.«

»Wenn es zum ersten Aufbrechen in der Südsee kommt und zum offensichtlichen Absinken oder Aufsteigen dessen, was fast genau auf der gegenüberliegenden Seite im Mittelmeer und der Region des Ätna liegt, dann dürften wir wissen, dass es begonnen hat.«

Der Planet verändert sich und das Leben wie wir es kennen könnte zerstört werden. Oder es könnten wahrlich einzigartige Aspekte der Vergangenheit ans Licht kommen?

Wie auch immer, die globale Erwärmung und der menschengemachte Klimawandel haben nichts damit zu tun. Es sind planetare, geomagnetische Ereignisse, verursacht durch sich verändernde Bedingungen im Erdkern, die Intensität kosmischer Strahlung, Sonnenereignisse und ähnliche Faktoren, welche das Leben auf der Erde entweder erhalten oder beenden.

Eins jedoch ist klar: Wir wissen so gut wie nichts darüber, was wirklich auf diesem Stückchen Erde vor sich geht, welches wir Heimat nennen.

***

>>> zum englischsprachigen Originalbeitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/03/edgar-cayce-in-der-antarktis-wird-land-sein-und-eine-meerenge-mit-schnell-fliessendem-wasser/

Geheimnisse im Wostoksee: Biologen entdecken mehr als 3500 Spuren von Lebensformen in einem vom Eis bedeckten antarktischen See – Kopp Online

Geheimnisse im Wostoksee: Biologen entdecken mehr als 3500 Spuren von Lebensformen in einem vom Eis bedeckten antarktischen See

Wissenschaftler haben im Wostoksee, der sich unter einer vier Kilometer dicken Eisschicht in der Antarktis befindet, mehr als 3500 unterschiedliche Gensequenzen entdeckt. Seit mehr als 15 Millionen Jahren war dieses Wasserreservoir, das 25 Mal so groß wie der Bodensee ist, unberührt geblieben – nun enthüllt sich hier ein komplexes Ökosystem, das die Erwartungen der Wissenschaftler bei weitem übertrifft.

weiterlesen: Geheimnisse im Wostoksee: Biologen entdecken mehr als 3500 Spuren von Lebensformen in einem vom Eis bedeckten antarktischen See – Kopp Online.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wostok-See angebohrt: Büchse der Pandora geöffnet?

Andreas von Rétyi

Die Antarktis birgt immer noch viele Rätsel. Ob nun geheimnisumwitterte Expeditionen, Steine aus dem All oder seit Urzeiten verborgene Seen unter dem Eis: Der unnahbare, kalte Kontinent hält seine ganz besonderen Überraschungen parat. Jetzt haben russische Wissenschaftler erstmals frische Proben aus dem Wostok-See an die Oberfläche geholt, einem Jahrmillionen alten und bislang völlig isolierten Wasserreservoir. Vermutet werden hier unbekannte Mikroorganismen. Das ist spannend. Vielleicht auch wirklich gefährlich?

weiterlesen:  http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/wostok-see-angebohrt-buechse-der-pandora-geoeffnet-.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: