Kommunikation mit der Quelle – „wie mach ich das?“ – ist sicherlich eine Frage die viele haben – Christina antwortet

Fragen der Zuschauer zum Umgang mit der Quelle – Time to be Nr. 14 vom 10.10.2018

Published on Oct 11, 2018

Was mir persönlich am besten gefallen hat, unabhängig von den sehr guten Hinweisen, war ihre Aussage, dass sie auch in ihren Büchern nicht alles sagt, weil die Menschen selber darauf kommen müssen. Für die Weisen früherer Generationen war dies eine Selbstverständlichkeit. Der Lehrer hatte sich nicht als einer verstanden, der den Schülern Aufgaben verteilt um endlose Texte auswendig zu lernen, sondern hatte primär die Aufgabe, den Schüler DAS LERNEN SELBST zu lehren, ihnen dabei zu helfen, wie sie am besten lernen und sich weiterentwickeln. Eine gegebene Antwort, die aus der Erfahrung des Sprechers kommt, ist keine Hilfe für den Fragenden, denn dieser hat selbst jetzt wo er die Antwort hat, sie dennoch nicht begreifen können, erst wenn er selbst die Erfahrung dazu machen konnte, erst dann wird er verstanden haben.
Liebe Grüße
AnNijaTbé

GOTT IST DA

Danke Andreas!

Wien, im April 2005

Dies wurde 1989 niedergeschrieben. Ich habe es 1995 gelesen.

Dies ist das erste Buch von insgesamt drei blauen Büchern:

Die Heimat des Christen“(2.Buch 1990) und „Der Ruf in der Wüste“(3.Buch 1990)

Anmerkung

Dieses Buch ist nicht in den Buchhandel gekommen und wurde privat vertrieben. Sollten irgendwelche Fehler darin aufzufinden sein, bitte ich um Verzeihung. Ich habe dieses Buch eingescannt und die Kapitelstichworte hinzugefügt. Eine vollständige Überprüfung wurde aber nicht vorgenommen.

Anregung

Dies ist nicht leicht verdaulich, da es sich um die ungeschönte Wahrheit handelt. Die Zeit wird allerdings immer knapper. Ich schlage deshalb vor, nur bis zu drei Kapitel (je nach Länge der Kapitel) pro Tag oder Woche zu lesen. Je nachdem in welcher psychischen Verfassung man sich befindet.

Zitat

Es ist an der Zeit, dass der Himmel noch einmal eine große Anstrengung unternimmt, damit gerettet werden kann, was sich retten lassen will!

Navigation

Durch anklicken der nachfolgend ,im Inhaltsverzeichnis angeführten einzelnen Kapitel mit kurzen Stichworten, gelangen Sie direkt dorthin.

Kapitel 1 Aufruf zum Schreiben

Kapitel 2 Gott will euch retten

Kapitel 3 Aufruf zum Handeln

Kapitel 4 Die Reihenfolge der Bücher

Kapitel 5 Mach dir keine Sorgen

Kapitel 6 Mahnung zur Umkehr

Kapitel 7 An die gottlosen, macht- und geldgierigen Hochmütigen

Kapitel 8 An die unwilligen Starken und Mächtigen

Kapitel 9 Verhältnisse in der Endzeit

Kapitel 10 Warnung vor dem Einsatz der Atomwaffen

Kapitel 11 Über die Gentechnik und: Warum lässt Gott das zu?

Kapitel 12 Freut euch, Gott wird seiner Schar in der Endzeit beistehen

Kapitel 13 Die Geißel „Geldgier“ und :Die Wahrheit will man nicht hören

Kapitel 14 Von der göttlichen und der irdischen Wahrheit

Kapitel 15 Von den Kräften der Schöpfung und Gott ist bei den Seinen

Kapitel 16 Bittet Maria und alle guten Geister des Himmels um Hilfe

Kapitel 17 Die verirrten Gedanken der Wissenschaft der Menschen

Kapitel 18 Über Hintergedanken, Bequemlichkeit und das Streben das sich nur um sich selbst dreht

Kapitel 19 Über das Hirtenamt

Kapitel 20 An die Gemeinden Gottes

Kapitel 21 Über den Tod, den absoluten Tod, das Leben und die Auferstehung

Kapitel 22 Über die Macht des Wortes, die geistigen Mächte und das Beten

Kapitel 23 Die Würdelosigkeit der Menschen und die Tränenbecken der geliebten Kinder Gottes sind übervoll

Kapitel 24 Vertraut auf Gott und nicht auf die Politik bzw. auf Amerika

Kapitel 25 Hört auf Gott, er wird auch Jemanden senden und seine Lieblinge erretten aus der Finsternis

Kapitel 26 Ruiniert nicht die Erde und über die Kindererziehung

Kapitel 27 Die verantwortungslose, ohnmächtige Politik in der schwierigsten Zeit

Kapitel 28 Die Farben der Künstler als Schau in das Himmelreich

Kapitel 29 Gott sendet Menschen, die zur Umkehr ermahnen und über die geschlechtliche Begegnung

Kapitel 30 Äußerliche Disziplinierung ohne Einwilligung des Menschen verhärtet nur

Kapitel 31 Spekuliert nicht über die Zukunft, sondern leistet euren Beitrag für die Mitmenschen und die Welt

Kapitel 32 Hört auf den weisen Rat Gottes und jeder Mensch wird Rechenschaft ablegen müssen

Kapitel 33 Keine Maschine vermag mehr zu leisten als ein Mensch

Kapitel 34 Nehmt euch in acht vor der Eitelkeit und bleibt auf Gottes Wegen

Kapitel 35 Urteilt nicht über die Verantwortlichen in Rom

Kapitel 36 In den Tagen der Not wird man sagen: Es kann keinen Gott geben

Kapitel 37 Über die Kommunikation unter den verschiedensprachigen Menschen

Kapitel 38 Helft den Leidenden

Kapitel 39 An die egoistischen und oberflächlichen Menschen

Kapitel 40 Hört auf Gottes Worte

Kapitel 41 Euer Menschsein hat drei Dimensionen

Kapitel 42 Hütet auch vor der Sucht und der Geheimniskrämerei

Kapitel 43 Bemüht euch um den Geist den Gott jedem Menschen mitgegeben hat

Kapitel 44 Vom Verhältnis zum Materiellen und kümmert euch um das Reich Gottes

Kapitel 45 Von halb leeren Taschen und der Geldgier

Kapitel 46 Bemüht euch verantwortungsbewusste, eigenständige Menschen zu werden

Kapitel 47 Über die Behinderungen

Kapitel 48 Über das Himmelreich

Kapitel 49 Über die Gottfindung

Kapitel 50 Über die Begabungen, die jedem Einzelnen mitgegeben wurden

Kapitel 51 Gottes Wege sind unerforschlich und vertrödelt nicht die Zeit auf Erden

Kapitel 52 Auf Erden können wir nicht alles begreifen und man sollte langfristig denken und agieren

Kapitel 53 Die Mächtigen der Welt verkennen die Lage

Kapitel 54 Auf die Welt werden einschneidende Maßnahmen zukommen

Kapitel 55 Der Reichtum wird eines Tages zu Staub werden

Kapitel 56 Euer irdisches „Ersatzglück“ kommt bei weitem nicht an das Glück, das von Gott kommt heran

Kapitel 57 Wie die Menschen mit der Religion umgehen aus der Sicht Gottes

Kapitel 58 Haltet fest an der Kirche Gottes, obwohl die Welt euch immer wieder bedroht

Kapitel 59 Der Himmel ist nicht die Erde, öffnet eure Herzen für Gott

Kapitel 60 Vom Unterschied der Erde zum Himmel und über Chaos,Kosmos und Würde

Kapitel 61 Lasst euch ein auf ein Leben mit Gott und es wird große Freude sein

Kapitel 62 Kommt zum Licht und keine Träne und kein Kummer wird mehr die Stadt der Liebe betrüben

http://members.chello.at/herrabisz/GOTTISTDA.html

https://herrabisz.wordpress.com/


Der Gral ~ Gott auf der Erde

TimeToDo.ch 22.04.2014, Meine Wahrnehmung war schon immer etwas besonderes

Dieses Video möchte ich vor allem jenen ans Herz liegen, die stark auf der Suche sind, eine Sinnkrise haben, oder gar nicht wissen wohin…

Published on Apr 23, 2014

Thema: Die sehnsüchtige Suche nach dem Göttlichen und die Hindernisse auf dem Weg dazu. Im Gespräch mit Inge Gonser. Links zum Sendungsinhalt: http://www.spirituelle-beratung-gonse… inge-gonser@gmx.ch 0041 (0)33 821 29 24 http://www.timetodo.ch, ist die Informations-Plattform zur gleichnamigen TV-Sendung. Sendezeit ist Montag bis Freitag von 20.00 bis 21.00 Uhr live im TV auf dem Schweizer Privatsender Schweiz 5 und Internet Stream. TimeToDo-Shop unter: http://www.timetodoshop.ch

 

DER MIT DEN TOTEN SPRICHT: Jenseitskontakte – Pascal Voggenhuber

Pascal Voggenhuber, fühlt sich für mich authentisch an und ich finde ihn auch wirklich sehr sympathisch!
Der Kontakt mit Jenseitigen, wird auch mit Nachtoderfahrungen bezeichnet, so man mit Verstorbenen Kontakt hat. Es gibt aber auch andere mit denen man Kontakt haben kann, die nicht in unserer Dimension leben.

Ich würde den Begriff Persönlichkeit gerne durch Individualität ersetzen, denn die Persönlichkeit kommt ja von persona (persona = Rolle eines Schauspielers), der Maske, die der Mensch meist trägt. Aber der Mensch sollte doch authentisch werden, wenn er es noch nicht ist, dafür sollte er seine Masken ablegen und sich selber sein, also das ganze Wesen, die Individualität (das Unteilbare) das er in Wahrheit ist.

Published on Feb 2, 2016

S.N. Lazarev: Auszüge aus einem Vortrag (1994)

Published on Mar 18, 2011

Der russische Forscher, Heiler, und Psychologe S.N.Lazarev stellte in diesem 1994 aufgezeichneten Vortrag erstmalig sein System vor. Insbesondere werden der Karmamechanismus, die Entstehung von Krankheiten sowie einige seelischen Grundprinzipien, an denen sich der Mensch orientieren sollte, erläutert.
%d Bloggern gefällt das: