Hitze Dürre – Haarp Wetterwaffen töten 300 Menschen pro Tag ?

Es gibt Keine Bäume auf der Erde || Welche Größe haben die Kontinente?

Es gibt Keine Bäume auf der Erde

Published on Sep 5, 2016

Welche Größe haben die Kontinente?

Published on Oct 4, 2016

 

COUNCIL OF FOREIGN AFFAIRS = TREASON

Published on Aug 13, 2018

The Illuminati

One can name (in the United States Government) one major office holder after another nearly all Council of Foreign Relations stooges, and practically all of them are descendants of the original Illuminati plotters. Some have assumed names, but all are dedicated to the same objective – tricking the American people into a One World Empire.

Ormald Watson

Suburban Lodge

1967

Vail, Colorado

google Translate

Die Illuminati

Man kann (in der Regierung der Vereinigten Staaten) einen großen Amtsinhaber nach dem anderen, fast alle Mitarbeiter des Rates für auswärtige Beziehungen nennen, und praktisch alle von ihnen sind Nachkommen der ursprünglichen Illuminati-Verschwörer. Einige haben Namen angenommen, aber alle haben sich demselben Ziel verschrieben – das amerikanische Volk in ein One World Empire zu stürzen.

Ormal Watson

Vorstadt-Lodge

1967

Vail, Colorado

~~~
Der Bundeskanzler Österreichs Sebastian Kurz ist in diesem Verein auch Mitglied – wird jedenfalls behauptet 😉
Einer der bedeutendsten Mitglieder des CFR George Soros – darf seine Unterwanderungen bestehender Systeme jedenfalls in Wien ausbreiten und wie es aussieht hat keiner was dagegen, jedenfalls nicht öffentlich 😦

Soros-Uni plant Standort in Wien

Die Central European University (CEU) des US-Milliardärs George Soros kommt voraussichtlich nach Wien, wie der „Kurier“ berichtet. Der insgesamt dritte Standort der Uni soll im Otto-Wagner-Spital auf der Baumgartner Höhe öffnen. weiterlesen: https://wien.orf.at/news/stories/2900665/

Mobilfunk – Smart-Meter und mehr || Forderung nach funkfreien Zonen forcieren!!!

Recht auf Leben!
Recht auf funkfreie Zonen!

Immer mehr Menschen werden elektrosmogsensibel, elektrosensibel,
leiden unter Funkstrahlensensibilität,
Handyfunkstrahlensensibilität bzw. unter der Mobilfunkstrahlung, insbesondere seit das G3-Netz ca. 2005/ 2006 in Betrieb genommen wurden!
Bevor das G3-Netz eingeschaltet worden war, gab es keine gesundheitlichen Probleme mit der Handy-Telefonie. Jetzt droht G5!!!!

Man erinnere sich an das Waldsterben vor 40 Jahren durch den Militärfunk in Deutschland – droht uns nun ein massenhaftes Menschensterben durch die G-Netze und die Smartmeter? Bienen und andere Insekten sowie eine Verringerung der Vogelpopulationen wurden bereits festgestellt – kommt jetzt die große Depopulation der Menschen wie auf den Georgia Guide Stones gefordert???

„IMMER SCHNELLER UND NOCH SCHNELLER IN DEN TOD, durch Funknetze“ – könnte ein neuer Medienhype werden!

Die Hand-Telefonie war bereits 1995 perfekt und hätte keiner weiteren Veränderung bedurft, so man NUR weltweit drahtlos telefonieren würde wollen! Man hatte damals sogar im Urwald Schwedens so guten Empfang, als wäre der 3000 km weit entfernte Anrufer gleich nebenan (so habe ich das erlebt!)! Es gab keine Beeinträchtigung durch Handystrahlung, keine Todgeweihten, die in Naturschutzgebiete flüchten mussten, keinerlei gesundheitlich negative Störungen durch die Handytelefonie – damals!!!

Wozu also war es also nötig gewesen, das Netz zu verstärken und mit den G-Netzen zu versauen, kann man schon sagen. 2006 fingen die großen gesundheitlichen Probleme bereits an.

Daher ist nun die Forderung nach Funkfreiräumen / funkfreien Zonen nötig geworden – besser noch man würde die G-Netze wieder abbauen.

Das angedacht und demnächst auf die Menschheit in Europa freigelassene 5G-Netz kommt einer Kriegserklärung der Industrie gegen die Menschheit gleich!

Es gibt seit vielen Jahren massenhafte Warnungen vor den neuen Stromzählern, den Smartmetern und vor dem 5G-Netz das damit Hand in Hand geht, aber die europäischen Politiker kümmert das offenbar nicht.

Wollen die europäischen Regierungen ihre eigenen Landsleute umbringen????

Wohin sollen also jene Menschen flüchten, welche die aktuelle Technologie nicht mehr aushalten – dieser ausgesetzt sterben würden(werden), wenn sie keinen funkfreien Raum mehr finden können. Schon seit 2006 leben einige Betroffene in den Wäldern und können sich nicht mehr am allgemeinen Leben beteiligen einer davon ist Ulrich Weiner: https://ul-we.de/

Hier ein Ausschnitt aus seiner Startseite:

Derzeit ist zu beobachten:

Die Forderung nach funkfreier Zone war bereits 2012 im Naturschutzgebiet Rhön gestellt worden!

Funkfreie Zone im Biosphärenreservat Rhön

Initiativen u. Diagnose-Funk fordern Vorsorge
Die im Februar 2012 gegründete „Initiative Rhöner Bürger gegen Funkschädigung“ fordert in einem vierseitigen Informationspapier die Umsetzung des Vorschlages des Europarates, funkfreie Gebiete für elektrohypersensible Menschen zu schaffen. weiterlesen: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=730

Handytelefonie erzeugt nachgewiesen Krebs ~ 13 Videos dazu ~ Studien und Ämter

Danke Doris, dass du an dieser Aufklärung beständig arbeitest und deine Freunde sowie die Behörden von dieser katastrophalen Entwicklung informierst!

AMIS Zähler Beeinflussung elektronischer Geräte:

https://www.energieag.at/Folder-AMIS-Zaehler-Beeinflussung-elektronischer-Geraete.pdf?:hp=1;2;de

https://netz-online.netzgmbh.at

Gesundheitsrisiko Elektrosmog

Gesundheitsrisiko Elektrosmog: ein aktuelles Gerichtsurteil

Gerichtlich anerkannt: Berufsunfähig aufgrund Elektrosmog

Zur Geschichte: Die Journalistin Marine R. aus Marseille schützte sich tagsüber jahrelang mit einem speziell beschichteten Umhang, der sie vor Elektrosmog abschirmte. Nachts schlief sie in einem Faraday’schen Käfig, um den Schmerzen zu entgehen. Bis sie schließlich vor fünf Jahren ihren Beruf aufgeben musste, um in die Einsamkeit der Pyrenäen zu ziehen, fernab von Handys und WLAN. weiterlesen: https://living-fengshui.at/gesundheitsrisiko-elektrosmog-ein-aktuelles-gerichtsurteil/

Für technisch Interessierte:

„Einführung Low-Level-Netze High-Level-Netze Referenzen. Petrinetze. Benjamin Daeumlich 30.10.2006“

Natürliche Lebensmittel gegen verschleimte Bronchien – EatMoveFeel

Unsere Lungen schützen sich vor gefährlichen Eindringlingen, indem mehr Schleim in der Luftröhre und den Bronchien abgesondert wird. Vor allem bei trockener Luft, durch Bakterien, Pilzen, Allergene und verschiedenen Atemwegserkrankungen kann die Schleimbildung in den Bronchien verstärkt werden.Sind die Bronchien verschleimt, verringert sich die Sauerstoffversorgung im Körper, die allgemeine Belastungsfähigkeit wird reduziert und es entsteht ein Gefühl der Müdigkeit und der Schwäche.Oft kommt es zusätzlich zu Reizungen im Hals, Husten, Schwindel, Atembeschwerden und Schmerzen und Ziehen in der Brust.

Quelle: Natürliche Lebensmittel gegen verschleimte Bronchien – EatMoveFeel

%d Bloggern gefällt das: