Morgendämmerung {2} Erwachen in UNSERE Freiheit vom 18.1.2021

Liebe Freunde der Klarheit und AKTION,

Morgendämmerung {2} – die zweite Folge der Sendereihe ist da.
Diesmal befassen wir uns mit dem global von China ausgehenden
. Corona-Todesangst-PANIK-Manöver,
. dessen Struktur,
. dessen Auswirkungen
. und wie WIR uns einerseits vor den negativen Auswirkungen schützen können
. und andererseits, dass WIR zu einem NEUEN DENKEN für UNSERE ZUKUNFT kommen MÜSSEN, um nicht in der digitalen Sklaverei zu enden.

Morgendämmerung {2} Erwachen in UNSERE Freiheit vom 18.1.2021

Der Aufbau des globalen Corona-Todesangst-PANIK-Manövers
Das Entkommen aus der Panik durch Grundvernunft und Mut
Die heute schon bestehenden Möglichkeiten, AKTIV zu werden.

Video: https://www.okitube.com/video/1099/morgendammerung-folge-2

Unterlagen:  https://archiv.okitalk.net/audio/2021/01/2021-01-18~Morgendaemmerung~2.pdf

Dazu zum dringend notwendigen Rechtswissen:

Monika Donner: C-Krise als Chance
https://www.okitube.com/video/875/monika-donner—krise-als-chance-202012

Petitionen gegen Coronazwang und STOP5G
http://www.pranaverein.at/?content=Corona-Petitionen 
und bitte auf STOP5G nicht vergessen, sondern weiterverbreiten
5G ist die notwendige Trägerfrequenz für die VOLLÜBERWACHUNG a‘ la CHINA

http://www.pranaverein.at/igatex.dtx?content=5G-Petitionen

Bitte nehmt möglichst an allen Petitionen teil und bitte bitte macht den Mund auf und informiert eure Familie, Freunde und Bekannte per Gespräch, Email, Social-Media. Ihr seid nicht alleine! WIR WERDEN IMMER MEHR, die verstehen, was gerade geschieht!

Gruppenbildung beginnt
Ich wünsche UNS ALLEN VIEL GLÜCK!

DI Franz Josef Suppanz

Norwegen: Bereits 23 Impftote – Impf-Richtlinien eilends geändert – Dortmund: Corona-Massenausbruch nach Impfung

von Niki Vogt

Die Seite bloomberg,com berichtet aus Norwegen, dass die Regierung nun schnellstens die Richtlinien zur Impfung geändert hat. Nachdem schon gleich in den ersten Tagen der Impfaktion in den Altersheimen zum Schutz der Betagten und Vulnerablen 23 Tote einen traurigen Rekord bilden, hat man das Steuer herumgerissen.

Bericht lesen unter: https://www.schildverlag.de/2021/01/16/norwegen-bereits-23-impftote-impf-richtlinien-eilends-geaendert-dortmund-corona-massenausbruch-nach-impfung/

Corona-Großdemo in Wien: „Nie wieder den Drecks Fetzn aufsetzen“ – 50.000 Teilnehmer

an 17, 2021

#live #wien #livestream Live 16.1.2021: Demos in Wien – „FAKErona und die Wirtschaftsfolgen“

Ein älterer Mann in einer französischen Pflegheim  starb zwei Stunden nach Erhalt des Impfstoffs

Ausarbeitung 15. Januar 2021
Ein älterer Mann in einem französischen Pflegeheim starb zwei Stunden nach der Verabreichung des Pfizer-Coronavirus-Impfstoffs, so die französische Agentur für die Sicherheit von Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten.
Der Todesfall wurde während des zweiten Folgetreffens zur Überwachung der unerwünschten Wirkungen von Coronavirus-Impfstoffen des Netzwerks der Regionalen Pharmazeutischen Überwachungszentren (CRPV) gemeldet.
Zunächst wurden von den Ärzten nach der Impfung keine unmittelbaren unerwünschten Ereignisse beobachtet. Der ältere Mann zeigte keine körperlichen Anzeichen einer allergischen Reaktion.
Natürlich geben offizielle Berichte keinen Zusammenhang zwischen dem Impfstoff und dem Tod des älteren Mannes zu. Der Ursache-Wirkungs-Zusammenhang wird nur bei nicht-tödlichen Nebenwirkungen offiziell anerkannt. Zum Beispiel wurden in der pharmazeutischen Überwachungsdatenbank etwa 30 Fälle von nicht schwerwiegenden Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dem Impfstoff von Pfizer erfasst.
Darüber hinaus wurden in Frankreich in der dritten Woche nach der Impfung sechs weitere schwerwiegende unerwünschte Reaktionen auf den Impfstoff von Pfizer beobachtet: vier Fälle von allergischen Reaktionen und zwei Fälle von Tachykardie.
Den geimpften geht es gut!
Nach dem Auftreten von Fällen von Gesichtslähmung in anderen Ländern mit dem Impfstoff von Pfizer wurde ein Gutachten von einer pharmazeutischen Überwachungsstelle angefordert. Die Analyse dieser seltenen Fälle bestätigt, dass diese Störungen extrem selten auftreten, mit einer Inzidenz, die nicht über derjenigen liegt, die jedes Jahr während der Winterzeit in der allgemeinen Bevölkerung beobachtet wird.
Der erste Wochenbericht über alle gemeldeten Fälle in Frankreich wird nächste Woche nach der dritten Sitzung des Überwachungsausschusses veröffentlicht. Danach wird jede Woche ein Bericht veröffentlicht.
Mehr Informationen:  (diese links finden sie wenn sie diesen Link öffnen, ganz unten):
– Impfgegner füllen die Notaufnahmen israelischer Krankenhäuser
– 75-jähriger Israeli stirbt zwei Stunden nach Erhalt des Coronavirus-Impfstoffs
– Ein zweiter Todesfall in Israel nach der Impfung und schwere Zwischenfälle, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern
– Eine weitere Person stirbt in der Schweiz nach einer Impfung
– Der Impfstoff tötete den älteren Mann, der nach der Impfung in der Schweiz starb
Teilen Sie dies:
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
%d Bloggern gefällt das: