Jammerweiber als Mitglieder der Soros Bande entlarvt

Die Meldung über die Belästigung des republikanischen Senators Jeff Flake durch 2 Frauen in einem Fahrstuhl ging vor einigen Tagen durch alle Fake-News. Was sie bewusst verschwiegen, die beiden Frauen sind Mitglieder der weltweit Staats-zersetzenden Bande des Milliardärs George Soros.

Ana Maria Archila, eine der beiden Frauen, die den republikanischen Senator Jeff Flake am vergangenen Freitag in einem Aufzug auflauerten und belästigten, leitet eine 80 Millionen Dollar Aktivistenbewegung, die von Milliardär George Soros finanziert wird.

Laut dem National Review arbeiten beide Frauen für die Gruppe des extrem linken George Soros. Archila ist Geschäftsführerin des Zentrums für Volksdemokratie; Sie hatte die vergangene Woche in Washington bei Protesten gegen Kavanaugh verbracht. Die andere Frau in dem Video ist eine 23-jährige Aktivistin der Gruppe. Das Zentrum ist eine linke Gruppe, die stark von George Soros “Open Society Foundations” finanziert wird. In der Tat war die Open Society seit 2014 einer der drei grössten Geber der Gruppe.

In dem Video gehen beide Frauen den Senator aggressiv an und fordern ihn Oscar reif schluchzend und emotional auf gegen Brett Kavanaugh zu stimmen. Ana Maria Archila bettelte und flehte Flake an, «das Richtige zu tun».

http://smopo.ch/jammerweiber-als-mitglieder-der-soros-bande-entlarvt/

Chemnitz: Hochverrat ? Ken Jebsen verbreitet die „Menschenjagd“-Lüge

Am 03.09.2018 veröffentlicht

You Won’t Believe What Obama Says In This Video! 😉 – Manipulation vom Feinsten….

Danke Angeli!

Published on Apr 17, 2018
„We’re entering an era in which our enemies can make anyone say anything at any point in time.“

Gegen „Fake News“: Jetzt kommt auch noch ein „Gütesiegel“ für Medien

Fake News? Bild: Snopes

Fake News? Bild: Snopes

Wenn sich „Reporter ohne Grenzen“ und Google miteinander verbünden, um ein „Gütesiegel“ für Medien zu erarbeiten, sollte man hellhörig werden. Das Ganze dient nur der Agenda der westlichen Eliten.

Die Journalistenorganisation „Reporter ohne Grenzen (RSF) hat eine Arbeitsgruppe mit dem Namen „Journalism trust initiative“ (JTI) erstellt, die bis zum Jahr 2019 Normen ausarbeiten soll, welche Medien in ihren Augen als „vertrauenswürdig“ machen. Dabei sollen jene Medien die sich an diese Normen halten auch ein „Gütesiegel“ erhalten. Damit will man, so RSF-Chef…..

gefunden bei:

http://uncut-news.ch/2018/04/04/gegen-fake-news-jetzt-kommt-auch-noch-ein-guetesiegel-fuer-medien/

 

DIE KZ-LÜGE DES ALFRED HITCHCOCK – Leute das ist der Hammer für all jene die es NOCH nicht wussten!!!

Danke Reiner!

Published on Nov 29, 2017

%d Bloggern gefällt das: