Unbekannte Helden – Widerstand gegen das NS-Regime | SWR Geschichte und Entdeckungen ~ historische Aspekte denen man nachgehen dürfen sollte

Liebe Freunde,
die meisten von Euch wissen, dass ich das Thema Holocaust auf dieser Seite nicht mehr anspreche, weil man mich deshalb in Österreich verfolgt und angeklagt hat. Nun fühle ich aber dennoch auf den folgenden Film eingehen zu wollen… Da es mir nie um etwas anderes als um die Wahrheit gegangen ist.

Ich gehe immer wieder Hinweisen nach, die ein Körnchen der wirklichen Wahrheit in sich tragen könnten. Die Geschichte des Weltkriegs wurde ja angeblich mehrfach geändert und es wurde jeweils nur das geschrieben, was man der Menschheit glauben lassen möchte und immer von der Seite eingefärbt wurde, welche die Geschichte geschrieben hat. Daher beinhaltet die offizielle Geschichtsschreibung immer nur Bruchstücke der Wahrheit. Allgemein sagt man ja, dass die Sieger die Geschichte schreiben und natürlich schreiben die Sieger nichts über die eigenen Schandtaten, die es dennoch gab und genau so geheilt werden müssen, wie die Schuld jener die sich massenhaft von bestimmender Stimme haben täuschen lassen und daher Kriegsabschnitte verlieren mussten.

Was ich aus dem folgenden Film entnahm und möglicherweise auch glaubwürdig ist, gab es ein Giftgas, für das aber gar keine Gaskammern nötig waren, weil es so dermaßen gefährlich ist, dass die Leute davon sofort an Ort und Stelle tot umfallen. Warum also will man uns glauben machen, dass es Gaskammern gab, wenn die gar nicht nötig waren, so das Gezeigte in dem folgenden Film wahr ist?

Weiter wird in dem Film gesagt, dass es nur eine Promille-Anzahl an Widerstandskämpfern im 3. Reich gab, also eine verschwindende Menge. Wer war es dann der kilometerlange Züge mit Nachschub für die Front sabotieren konnte?????? Dass es diese gigantische Sabotage gab, weiß ich aus erster Hand von meinem Vater, der uns niemals angelogen hat und diese Sabotage mit eigenen Augen an der Front gesehen und erlitten hat.

Würde es tatsächlich eine Meinungsäußerungsfreiheit geben, würde man über all das offen diskutieren können und auch solchen Quellen nachgehen können, die im Verborgenen gehalten werden. Verborgen vermutlich deswegen, weil die ganze Wahrheit vermutlich erneut irgendwelchen geheimen Vorhaben im Wege steht und deshalb die Allgemeinheit weiterhin glauben soll, was man den Kindern in der Schule über den Weltkrieg eintrichtert 😦

Es ist aber so, ihr Lieben,
solange nicht die GANZE Wahrheit einerseits gezeigt und andererseits auch vergeben werden konnte, man sich gegenseitig die Schandtaten nicht zugestehen und verzeihen will, so lange kämpfen wir zumindest teilweise vergebens für den Weltfrieden.

Wer jetzt meint, dass sich das Übel, auch das Gute nicht vererbt und die heutigen Generationen damit längst nichts mehr zu tun haben, hat noch eine Lücke im Verständnis der Vererbung von geistig-seelischen Prägungen.

Ich habe von einer vorbildlichen Aktion von Amerikanerinnen gesprochen, wo 4000 Amerikanerinnen – 4000 Japanerinnen zu einer Verzeihungszeremonie einluden. Das wäre eine sehr gute Möglichkeit, um weiter zu kommen, es muss nur getan werden!!!

Hier nun der Film, der mich dazu brachte obige Worte zu schreiben.

AnNijaTbé am 12.5.2020

Satans Weltkrieg III Vision durch Albert Pike

Am 15.11.2017 veröffentlicht

3 Weltkrieg – Die Gedanken der Illuminati

In diesem Film spricht ein Illuminat über seine Ansichten, der Welt betreffend und über die Zukunft unserer Welt. Die Zukunft, die „sie“ sich für „uns alle“ vorstellen … Es ist zwar nur ein Film, das stimmt, aber die Aussagen, die hier gemacht werden, kommen dem sehr sehr nahe, was man über diese Illuminaten weiss. Sie entsprechen auch der allgemeinen und anerkannten Prophetie, besonders was das Ende dieses Plan´s anbelangt. Dieses Ende wird jedoch nicht gut für die Illuminaten ausgehen, sondern für die normalen Menschen dieser Welt. Die Illuminaten sind „Die Architekten der Zerstörung“. Nach dieser Zerstörung aber, dem 3 Weltkrieg, haben sie ausgedient und eine neue Zeit wird anbrechen.

Der Regisseur des Films sagt zu seinem Film : „Paul Finelli : Der Film hat einen übergeordneten Zweck – Menschen dazu zu bringen, das zu hinterfragen, was sie in den Mainstream-Medien und der Presse hören, und nicht einfach blind die Analysen zu schlucken, die diese Einrichtungen liefern. Unsere Botschaft lautet: Forsche selbst nach. Eine Sache, die uns heutzutage in die Hände spielt, ist der Zugang zu einer riesigen Menge an Informationen. Nutze das, um die Wahrheit selbst aufzuspüren. Wenn du anfängst, sie zu verstehen, wird es für immer deine Sicht auf die Dinge verändern“ ..

Published on May 14, 2017

Zukunft der Menschheit – Von dem Kanal Alois Irlmaier 🙂

 

Mysteriös: Mehrere Schiffswracks aus dem 2. Weltkrieg vom Meeresgrund verschwunden

titel-schiff

Mehrere Schiffswracks aus dem Zweiten Weltkrieg sind auf bisher unerklärliche Weise vollständig vom Meeresgrund der Javasee verschwunden. Die niederländischen Behörden wollten es zunächst gar nicht glauben, als sie bei einer Expedition zum 75. Jahrestag der Schlacht in der Javasee entdeckten, dass sich die Wracks der »HLMS De Ruyter«, »HNLMS Java« und »HNLMS Kortenaer« irgendwie in Luft aufgelöst zu haben scheinen.

Wo einst die Überreste der drei Kriegsschiffe vor der indonesischen Küste auf dem Meeresboden ruhten, klaffen nun drei große Löcher im Meeresboden.

Wie das niederländische Verteidigungsministerium den Medien bestätigte, sind die Wracks der »HLMS De Ruyter« und der »HNLMS Java« völlig verschwunden und von der »HNLMS Kortenaer« würde der Großteil fehlen.

Die Kriegsschiffe der Königlich Niederländische Marine waren während des Pazifikkriegs am 27. und 28. Februar 1942 zusammen mit 915 niederländischen und 259 indonesischen Matrosen bei der Schlacht in der Javasee von den Japanern versenkt worden.

Ihre Wracks wurden erst 2002 von Amateur-Tauchern entdeckt. Nun untersucht die indonesische Marine, was mit den massiven Schiffswracks geschehen ist. Eine Möglichkeit wäre, dass die Schiffe Opfer des illegalen Metallhandels geworden sind und gestohlen wurden – was in dieser Region weit verbreitet ist. Doch angesichts des Gewichts und Größe dieser 100 bis 170 Meter langen Stahlkolosse wären ungeheure Anstrengungen erforderlich gewesen, um sie aus den Tiefen zu bergen. Zudem würde dies dann noch die Frage aufwerfen, wie eine solche Operation überhaupt durchgeführt werden konnte, ohne bemerkt zu werden.

Wie der Bergungsexperten Bas Wiebe erklärte, wäre eine Möglichkeit, dass mehrere kleinere Gruppen die Schiffwracks schrittweise über mehrere Jahre nach und nach zerstückelt haben, bis nichts mehr übrig blieb, und sie nicht auf einem Schlag auseinander nahmen.

Es könnten auch Explosivstoffe eingesetzt worden sein, um die Wracks in kleinere Stücke zu sprengen, die dann abtransportiert wurden. Es bleibt aber rätselhaft, wieso dann scheinbar niemand etwas von einer derartig umfangreichen und langwierigen Prozedur bemerkt hat. © Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 18.11.2016

bild2

(Radarbild vom Meeresboden, hier lag einst die HMS Exeter)

http://www.pravda-tv.com/2016/11/mysterioes-mehrere-schiffswracks-aus-dem-2-weltkrieg-vom-meeresgrund-verschwunden/

%d Bloggern gefällt das: