Chile: Colonia Dignidad – Die Sekte der Folterer – Dokumentation

Deutsche wurden von Deutschen im Stich gelassen…
…man sehe auch hinter die Kulissen dieser Berichterstattung!!!

Dieses Video zeigt eine schreckliche Sache obendrein auch noch einseitig gefärbt auf.

Es klingt so als wären die Deutschen kollektiv Bestien,
es klingt so als würden diese Ausnahme-Abartigkeiten für alle Deutschen gelten, was aber so gar nicht sein kann und auch nicht so ist.

Dieses Video ist ein weiteres Zeugnis, ähnlich der inzwischen vorhandenen Videos über die okkulte Pädophilie in Europa und in kirchlichen Einrichtungen weltweit, sowie das bereits bekannte Bild der Pädophilenringe internationaler Politiker, also in Wahrheit nur ein weiteres Zeugnis für die weltweite Pädophilie und den weltweiten Satanismus.

Dass es sich hier um eine viel zu lange geduldete satanische Sekte handelte, müsste deutlich gesagt werden.

Dass das Deutsche Außenministerium in Chile vorort zusah ohne tätig zu werden spricht für sich und zeigt einmal mehr auf, welchen Kräfte die Führung der meisten Staaten dienen. Es darf auch vermutet werden, dass sich die Angehörigen des Außenministeriums selber dieser Einrichtung für ihre perversen Gelüste bedienten.

Dass Außenminister Steinmeier auf Distanz zu den eigenen Diplomaten ging, muss, so glaube ich, als politisches Kalkül bewertet werden. Wäre es tatsächlich eine politische, ja menschliche Einsicht gewesen, würden wir allgemein, was die Pädophilie und Folter an Kindern anbelangt eine deutliche Änderung erfahren haben. Es ist jedoch genau das Gegenteil der Fall und die verurteilten Einzelpersonen, sind nichts anderes als von langer Hand ausgesuchte Bauernopfer. Hinter den Kulissen geht es bei den Mächtigen dieser Erde genau so zu, wie in diesem Video, das die Zustände einer abartigen Sekte aufdeckte.

Dieses Video gibt es mehrmals im Netz auch mit Titel, die kollektiv „DIE DEUTSCHEN“ vor verurteilt, das finde ich empörend und dem Plan, der 1952 aufgedeckt wurde in die Hände arbeitend!!!

AnNijaTbé unwirsch am 14-8-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung
Nachsatz: Man beachte immer, dass nur das Böse sich vom Schmerz ernährt, womit leicht durchschaubar ist, welche Mächte wo am Werk sind! Auch jene die untätig zusehen, oder Kenntnis von solchen Zuständen erlangten, sind Mitschuldige, bitte merkt euch das!

Hartmut Wilhelm Hopp (* 24. Mai 1944 in Hinterpommern) ist ein deutscher Arzt. Er war der Mediziner der auslandsdeutschen Sekte beziehungsweise totalitären religiösen Gemeinschaft Colonia Dignidad in Chile und die rechte Hand ihres Anführers Paul Schäfer.

Hopp wurde wegen Beihilfe zum von Paul Schäfer begangenen Kindesmissbrauch von einem chilenischen Gericht zu fünf Jahren Haft verurteilt. Er setzte sich nach Deutschland ab und wird als deutscher Staatsbürger von der Bundesrepublik nicht nach Chile ausgeliefert.

Hopp lebt heute in Deutschland unbehelligt, obwohl in Chile verurteilt – soviel zur politischen Einsicht – der Deutschen Politiker!!!
Welche eine Demütigung ist das denn an allen Menschen die in der Colonia Dignidad gefoltert und sexuell Misshandelt wurden – dieser Hopp muss auch in Deutschland verurteilt und inhaftiert werden!!!
Das Video spricht für sich – genau hinhören und mitdenken!

Die Colonia Dignidad (spanisch für „Kolonie Würde“, offiziell Sociedad Benefactora y Educacional Dignidad / „Wohltätigkeits- und Bildungsgemeinschaft Würde“, seit 1988 Villa Baviera / „Dorf Bayern“) ist ein befestigtes Siedlungsareal in Chile, das von einer christlichen Sekte von Auslandsdeutschen[1] bewohnt wird. Sie wurde durch die u. a. während der PinochetDiktatur begangenen Menschenrechtsverletzungen weltweit bekannt.

Die 300 km² umfassende Colonia Dignidad wurde 1961 von dem Deutschen Paul Schäfer gegründet. Sie liegt ca. 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago de Chile im Gemeindegebiet von Parral in der VII. Region, 33 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Parral und 11 Kilometer südöstlich des Ortes Catillo. Die Siedlung liegt am Río Perquelauquén, der hier die Grenze zur Gemeinde San Fabián (Provincia de Ñuble) bildet.

Paul Schäfer (* 4. Dezember 1921 in Bonn; † 24. April 2010 in Santiago de Chile) war der Gründer der christlichen Sekte und totalitären religiösen Gemeinschaft[1] Colonia Dignidad in Chile. Am 24. Mai 2006 wurde Schäfer von einem chilenischen Gericht des Missbrauchs von Kindern in 25 Fällen für schuldig befunden und zu einer Haftstrafe von 20 Jahren und Zahlungen von insgesamt 770 Millionen Pesos (über 1 Mio. Euro) an elf Jugendliche verurteilt.

Published on Nov 15, 2016

15:54 / 21:08 Alexander Wagandt und Jo Conrad debunked! Gatekeeper… ja das zeigt sich tatsächlich genau SO :-(

Published on Jun 9, 2017

Ausschnitt aus der ddb Radio-Sendung: 20.00 bis 22.00 Uhr
ihr fragt, wir antworten Verfassunggebende Versammlung vom 09.Juni 2017
https://www.verfassunggebende-versamm…
https://www.ddbradio.org/

zur Erläuterung des Monarch bitte hier nachlesen:

https://ddbnews.wordpress.com/2017/06/10/bewusst-tv-jo-conrad-wagandt-mindcontrol-achtet-auf-das-was-sie-sagen-und-wie-sie-es-sagen/

esoterisch steht der Schmetterling für:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/11/15/2012-aufstieg-wiedergeburt-und-dimensionswechsel/

Danke Ursula für diesen Hinweis!

Kommentar: Immer wieder hin und her gerissen habe ich doch einige Tagesenergien selber komplett angehört, manche waren richtig gut und ich hatte nichts zu meckern, die letzten konnten mich allerdings nicht erreichen.

Allen Dingen läuft so zu sagen eine Energie voraus, ein Energie die einladend ist oder eine, die dich direkt abstößt oder eine die du gar nicht beachtenswert findest.

Das Thema Monarch war schon vor Jahren angesprochen worden – Jo hatte Stellung dazu genommen und einige Zeit keinen Monarch gezeigt gehabt, ihn dann aber wieder genommen, mit der Begründung, dass dieser Schmetterling ja nicht immer diese Bedeutung haben müsse, dass es sich dabei um eine Loge handelt. Ich bin dieser Sache nicht weiter auf den Grund gegangen und ganz ehrlich fand ich Jo immer schon zu naiv, als dass ich ihn als Mitglied in einer Loge hätte sehen können – doch genau das war möglicherweise mein Fehler.

Sich naiv darzustellen kann auch ein Trick sein, sogar ein sehr guter :-/ Hat er doch den Gscheiten – Allwissenden an seiner Seite der auf seine naiv gestellten Fragen antwortet und damit die Leute manipuliert :-/

Wenn es stimmt, was in diesem Video der VgV gesagt wird, dass hinter der Gründung von Bewusst TV – Benjamin Ernst steht, der auch https://keltisch-druidisch.de/de – gegründet hat, ist das schon mal sehr interessant, da es ja nicht Jo war, der Bewusst TV gegründet hat, er daher NUR ein Ausführender ist und nicht die Seele des TV-Senders selber!!!!! Den Namen Benjamin Ernst konnte ich nicht mehr finden!

Bitte denkt/sinniert über diesen Satz auch nach – das ist ein ganz wichtiges Faktum – wer ist die Seele, wer steht dahinter – von was auch immer????

Was Alexander Wagandt anbelangt, fand ich ihn immer schon eher manipulierend. Seine ständigen BEHAUPTUNGEN, wie etwas zu sein HAT oder sein MUSS sind nicht weg zu schieben, sondern genauer unter die Lupe zu nehmen. In diesen Ausschnitten hier kommt mir wieder mal echt das Kotzen…

Ich seziere mal wieder ein wenig… Der Reihe nach zu diesem Ausschnitt mit Jo und Alexander – alles was von den Aussagen hängen blieb mache ich ROT:

Jo meint ganz beiläufig zur Frage zu VgV: „es ist möglicherweise eine Falle weil…“ was dann kommt ist nebulös nichtssagend, ausweichend… – hängen bleibt die beinahe verschluckte Behauptung „es IST möglicherweise eine Falle“…. der Begründung nach weil… Verfassung Bayern und alte Verfassungen etc. doch ein Staat… alles nebulöses Gewäsch. Natürlich könnte jedes Bundesland sich aus dem Verbund absetzen und sich als eigenen Staat behaupten, doch darauf geht Jo ja nicht ein, sondern schwafelt einfach herum. Interessant ist, dass Alexander danach auch nicht wirklich auf die Frage antworten möchte…

Alexander wörtlich: „das ist ein schwierige Frage, denn wenn ich sie jetzt beantworte, dann muss ich das SO TUN, -ähm-, dass ich damit auch einige Vorstellungen -ähm- aus einer ganz kritischen Perspektive betrachte…“ – Frage dazu von mir: Warum muss das aus einer ganz kritischen Perspektive betrachtet werden, wo es doch ein legitimes Mittel des Völkerrechts ist????

Alexander weiter: „…-ähm- Viele Menschen haben ja das Gefühl, dass wir de facto jetzt keinen Staat mehr vorfinden, sondern aufgrund der Strukturen eben alleine und ausschließlich in einer Unternehmensstruktur uns wiederfinden – ich würde das so nicht formulieren – der Staat hat sich gewandelt. Das was wir vor uns sehen ist de facto ein Staat, ob wir das nun haben wollen oder nicht, er ist nun mal da und er beruft sich auf diese Dinge…“

Wie bitte?: Auf welche Dinge beruft sich der Staat und wer ist das denn überhaupt, dass ER sich berufen kann???

Alexander weiter: „…auch wenn er vielleicht nach unserer Einschätzung nicht die notwendige Legitimation hat, müssen wir auch eines sehen, dass wir nicht wirklich alle Informationen haben, auch nicht diejenigen, die sich sehr tief damit beschäftigen, denn es gibt immer geheime Absprache, die wir nicht finden können, nicht im Internet und auch nicht in irgendwelchen Archiven. (Anm: impliziert „also gar nicht“) Von daher versuche ich eine neutrale Position einzunehmen und zu sagen, ich beurteile die Dinge nach meinem Verständnis, anders kann ich es nicht tun -ähm- und da muss ich natürlich sehen, wenn ich in eine -ähm- kriegerische Haltung gegenüber dem System trete, dann muss ich auch mit einer kriegerischen Reaktion rechnen. Und das ist ein Angriff auf das System, das wird vom System so verstanden, muss es auch, es ist etwas, das vielleicht in dieser Zeit…“ blablabla…

Wie bitte, eine neue Verfassung zu schreiben ist eine kriegerische Handlung? Weiter gehe ich nicht darauf ein, denn hier war schon alles offenbart worden, was Wangandt sagen will. Er will sagen, dass MAN GAR NICHTS TUN KÖNNE – da ja geheime Absprachen. Außerdem geht er in keiner Weise auf die gestellte Frage ein, sagt er ja auch gleich zu Anfang, „denn WENN ich sie jetzt beantworte“ impliziert, dass er sie NICHT beantworten wird und genau das tat er mit vielen verschleiernden und ausweichenden Worten auch nicht – er warnte aber direkt – Das System müsse es als Angriff werten – hallo – was ist denn es? Alexander nimmt nicht ein einzige Mal den Begriff Verfassunggebende Versammlung in den Mund – er redet in Wahrheit von was ganz anderen, von etwas bedrohlich gefährlich, jedenfalls impliziert er das, sodass es so verstanden werden müsse… na, wenn das nicht Manipulation vom Feinsten ist…

…schaut euch bitte auch mal die Mimik sowohl von Alexander und Jo an – ganz ohne Ton – und dann sagt euch selber – was da rüber kommt…

Nur einen kleinen Schuss vor den Bug bekam er (Alexander) bislang, als eine Veranstaltung verhindert wurde – auch Jo wird mehr mit seinen eigenen Worten ständig „vom System“ verfolgt als real – Leute ist euch davon was bekannt – ist jemals bei Jo oder bei Alexander eine SOKO einmarschiert ist und alle Computer etc. konfisziert hat????? Ich weiß nichts davon! Ich kenne aber eine ganze Reihe von Leuten, bei denen da schon geschehen ist, weil sie wirklich für die herrschenden Strukturen gefährlich geworden waren, jedenfalls meinen das die Leute, welche die herrschenden Systeme täglich bedienen und nicht das System selbst. Kein System kann sich wehren oder tätig werden, es sind IMMER MENSCHEN die das tun – Alexander und Jo hört ihr – was redet ihr für Blödsinn unter anderem, genau dort wo es wirklich wichtig wäre Fahne zu zeigen, symptomatisch ist für mich in diesem Zusammenhang auch, dass Jo sich auch nicht mit dem Thema flache Erde beschäftigt.

Ein Video dazu – abgetan und vergessen!

Einige Worte zu VgV – abgetan und vergessen und alle Jo- und Alexander-hörigen rennen brav hinten nach, beurteilen deren Geschwafel niemals kritisch, wenden sich aber von wirklich wichtigen Themen durch deren BEURTEILUNG ab, statt selber zu prüfen.

In Wikipedia ist nichts davon zu lesen, dass VgV etwas gefährliches oder geheimes oder gar verbotenes wäre. Jene, die in Österreich NUR VgV machen, waren auch von der Verhaftungswelle verschont geblieben, weil sie eben gar nichts BEDROHLICHE FÜR das SYSTEM machen, sondern einfach besonnen und öffentlich überlegen, wie man was anders machen könnte und das sollten alle Bediensteten für das Volk aus dem herrschenden System, jenen, die sich ebenfalls für das Volk einsetzen DOCH wohlwollend zulassen, in der Hoffnung, dass doch mal GEMEINSAM ein Weg aus der Misere ALLER gefunden werden kann.

Alexander sagt noch und unterstellt dabei, dass VgV etwas ganz Dummes ist und es sich dabei um eine Kriegshandlung handelt, denn er spricht ständig VON GEGNER – welcher GEGNER ist es denn mit dem, wie Alexander implizierend meint, man niemals auf Augenhöhe sein könne und dass etwas eingefordert werden würde wollen, was DER ANDERE in BESITZ hat und man selber haben wolle –  – so sagt er dann noch wörtlich…:

Alexander wörtlich: „….es gibt viel klügere Methoden damit umzugehen und es gibt auch viel bessere Methoden, um/ohne (Ursula hört da statt um ohne) zum Feind des Systems zu werden, sich seiner eigenen Rechte wieder bewusst zu werden und sich wieder dieser zu bedienen…“ danach blablabla…

Nachtrag 17.6.:

Mit „ohne“ würde der Satz natürlich an Brisanz verlieren, meinetwegen darf das auch so gelten und gerne nehme ich meine Auslegung dazu wieder zurück, was ich hiermit auch getan habe, wenngleich ich immer noch „um“ höre, man kann aber auch „ohne“ hören, wenn man ohne hören will…

Ja, „wir müssen erkennen, wie die Dinge sind“ (sagt Alexander)…

…auch, dass eine Verfassunggebende Versammlung ein legales völkerrechtliches Mittel ist!

das auch ein Alexander Wagandt nicht, vom Tisch fegen kann, auch wenn er das noch so gerne wollte, indem er den Begriff nicht in den Mund nimmt und so gesehen über Diffuses redet, obwohl die Frage klar zur Verfassunggebenden Versammlung / VgV gestellt worden war, was er davon hält, ob es möglicherweise ein sinnvoller Weg wäre, fragte Jo.

Ich sage dazu, nachdem VgV ein legales Mittel ist, ist es auch ein sinnvoller Weg, wenn dieser nötig geworden ist.

Neutral war die „Antwort“ von Alexander darauf in keiner Weise, obwohl er behauptet es neutral sehen zu wollen. Was in Deutschland und in Österreich unter dem Titel Verfassunggebende Versammlung gemacht wird stand ja gar nicht zur Diskussion.

Um die wahre Absicht von Alexander und Jo zu erkennen, sollte jemand vielleicht mal grad dieses Gespräch, sogar diese Sequenz mit REVERSIBLE prüfen!

Nachtrag Ende!

Zuletzt behauptet Alexander sogar, dass es nur ein trügerischer Anschein wäre, der uns KLEIN hält, weil wir ja alle Rechte sowieso haben, aber zuvor meinte er doch, dass es keine Augenhöhe gäbe und der Feind ein übermächtiger wäre, dem man niemals Herr werden könne…

Leute, versteht ihr was hier abgeht?

Ich bin sehr dankbar für diese Sequenzen, denn ab sofort sind für mich die Tagesthemen gestorben, es funkte ja ohnehin von den letzten gar nichts zu mir rüber, sodass ich sie hätte ansehen wollen. Die letzte Sendung, die mir wirklich gefallen hatte war die 100. und es waren nur wenige von diesen Hundert, die ich ok oder gut fand. Wie froh bin ich jetzt zu wissen, dass ich mir jegliche weitere Energievergeudung sparen kann und diese jeweils mehr als zwei Stunden (diese 104. hatte sogar mehr als 3 Stunden) daher auch viel besser nützen kann.

Nochmals vielen Dank an Ursulaortmann – immer wach – immer aufmerksam – SUPER!

AnNijaTbé unwirsch am 5–7-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Kauder: Noch vor der Sommerpause wird die Meinungsfreiheit abgeschafft?

Die Feinde der Meinungsfreiheit haben es wahrlich eilig, mit dem Vorschlaghammer der Zensur die sozialen Netzwerke platt zu machen. Wir müssen uns nicht wundern. Der Wahlkampf steht an und da muss das Stimmvieh an die kurze Leine genommen werden:

„Das umstrittene Gesetz gegen Hass und Hetze im Internet soll nach dem Willen von Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) noch vor der Sommerpause unter Dach und Fach kommen. „Ich bin dafür, dass wir uns anstrengen sollten, das Gesetz noch bis Ende Juni zu verabschieden“, sagte Kauder der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). „Wir brauchen eine bessere Regulierung.“

Kauder verteidigte das Gesetz gegen Kritik: „Die Kritik wird den Problemen, vor denen wir stehen, nicht gerecht.“ Nach geltender Gesetzeslage seien die Plattformen seit Langem verpflichtet, rechtswidrige Inhalte unverzüglich zu entfernen, wenn sie davon Kenntnis hätten, sagte der Unionsfraktionschef. Die bisherige Löschungspraxis von Hass und Falschmeldungen der Unternehmen nannte Kauder „absolut unbefriedigend“.

weiterlesen: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/06/06/kauder-noch-vor-der-sommerpause-wird-die-meinungsfreiheit-abgeschafft/

Es lebe die Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit!

Kommentar: Offenbar hat Kauder einiges gelesen, das seinen PERSÖNLICHEN Vorstellung nach gar nicht passt und was er nicht mehr aushalten konnte.

Außerdem; Seit wann gibt es bei MeinungsäußerungFREIHEIT rechtswidrige Inhalte. Ist nicht die MEINUNGSÄUSSERUNGsfreiheit deshalb eine der unantastbaren Freiheiten und GRUNDRECHTE jedes Menschen, weil mit ihr alles gesagt werden darf, auch persönliche verbale Angriffe müssen sich die Herren- und Frauen- Politiker gefallen lassen können, wenn sie das Volk tagtäglich belügen betrügen, ausrauben, ermorden… und vieles mehr. Eine Impflicht wäre sogar ein Massenmord auch wenn der Tod nicht bei allen sofort eintreten würde.

Denkt ihr wirklich, dass sich das die Völker auf ewig werden gefallen lassen, seid ihr schon so arm, dass ihr es nötigt habt an die verbrieften GRUNDRECHTE ran zu gehen, um diese AUCH zu verbieten? Ihr „Lieben“ Politiker, das wird sich keine Volk der Welt gefallen lassen! Aber wenn ihr so weiter tut, werdet ihr tatsächlich einen Bürgerkrieg heraufbeschworen haben, dann Gnade euch Gott!!!

Da ich auch keine Freundin von Facebook, dem öffentlichen Spionageprogramm bin, ist es mir auch herzlich egal wenn diese finanzielle Einbrüche haben würden, nur leider wird das nicht geschehen, da ja das Buch der Gesichter bei der Allgemeinheit ebenso unreflektiert benutzt wird, wie Smartphone und Handys allgemein, was sollte da dem Facebook der Druck von Politikern, durch menschenrechtswidrige Gesetze ausmachen 😕

Ihr Meinungsfreiheitsgegner, was wollt ihr mit den Leuten, die am Tourette Syndrome erkrankt sind machen, wollt ihr die alle gegen deren Willen inhaftieren lassen, wenn sie euch Arschloch schimpfen????

AnNijaTbé unwirsch am 17-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

H1N1 in neuem Gewand mit neuer ANGSTMACHE ist unterwegs und nennt sich jetzt H7N9 :-(

Danke Konstantin, weil du noch telefonisch nachhaktest, poste ich nun doch dieses Video!
Es kam dir höchst brisant vor, mir allerdings nicht, ich witterte vielmehr reinste Angstmache, welche mitunter noch giftiger wie solch ein „Virus“ sein könnte, wenn es denn überhaupt Viren gäbe! Da ich zunehmend Angstmache vermeiden möchte, bitte ich jeden in diesem Sinne dieses Video anzusehen, wenn überhaupt!!!

Jeder der aber mit Angstmache leicht erreichbar ist, wird vermutlich darauf abfahren – tut es dennoch nicht!

Genügt es uns nicht längst zu wissen, dass der Dreck ohnehin täglich vom Himmel kommt und es massenhaft Beweise für dessen schädigende Wirkung gibt???

Für mich ist es typisch für jemanden, der sich mit der Bibel beschäftigt, dass er nur allzu gerne DROHUNGEN weiter gibt, denn die Bibel ist voll davon. Der falsche Gott, der sich da eingemischt hat und die Bibel für sein Vorhaben missbrauchte, arbeitet permanent mit Drohungen, die da meist mit … wenn… beginnen… oder einfach postulierend böse Behauptungen aufstellt, sodass sich diese unbedingt erfüllen mögen!!!

Leidenschaftlich liest Klaus Jäger diese Auszüge aus der Bibel, wie kann er das, hat er Freude daran?
Mir würde das Wort in der Kehle stecken bleiben!!!!

Natürlich findet er alles in der Bibel, was der Menschheit die Gänsehaut und kalte Angst einjagt – Leute mir kommt das Kotzen, Klaus Jäger schmückt noch besonders grausig aus, als würde es ihn Genuss bereiten. Für alle jene, die das tun, wird sich auch genau das was in der Bibel steht erfüllen – ich gratuliere Euch das habt ihr gut gemacht :-/

Natürlich wird auch eine postulierende Sprache in der Bibel verwendet, die ja Behauptungen aufstellt, als wüssten jene, die sie schrieben, was irgendwann mal kommen werde, was den freien Willen und die freie Entscheidung ab absurdum führt.

Merkt ihr was?????

Aber ja, alle Bibelgläubigen glauben ja auch, dass die BIBEL vom wahren GOTT geschrieben wurde, als würde der/die/das ein Buch brauchen oder gar eines schreiben, wenn es denn diesen vermeintlichen wahren Gott VATER im Himmel überhaupt geben würde – wird er doch auch gerne mit Satan verwechselt, den man wohl kaum anzweifeln kann, denn sein böses Werk quillt ja quasi aus allen Löchern hervor, wie auch aus der Bibel.

Ich zweifle nicht Jesus den Christus an, doch der hat sich auch nicht IN der Bibel „versündigt“!!!!

Die Bibelgläubigen suchen ständig nach den Dingen, die in der Bibel angedroht werden, sie haben aber keine Lösungen – wozu sollte das also gut sein!!! Leute glaubt NICHT an die Bibel, glaubt an die Schöpfung an die Kraft der Natur, an das was in eurem Herzen wahr ist und nicht im AUSSEN geschrieben steht!!!!! Klaus Jäger kann nichts von dem beweisen, was er sagt, er hat auch das alles bereits übernommen!!!!!

Ein Weiser braucht KEIN Buch!!!
„werdet also weise“

Es mag ja sein, dass es wieder etwas gibt, was ähnlich der Vogelgrippe in die Welt gesetzt wurde und man möglicherweise damit erneut einen IMPFZWANG durchsetzen wird wollen.

Leute darauf fallen wir nicht mehr herein.

Die Luft in den Flugzeugen ist seit langem gefährlich geworden, daher möge man sich auch vor einem Flugantritt entsprechend informieren und vorbereiten, allenfalls mit einer Feinstaubmaske. Und hier sind wir schon da wo ich gerne hin will – wieso verbreitet man solche Informationen – ohne jegliche Lösung dazu – DAS IST NICHTS ALS REINSTE ANGSTMACHE – bitte Leute werdet euch dessen endlich bewusst!!!!!!

AnNijaTbé unwirsch am 7-5-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

PS: erinnert euch an H1N1 Schweinegrippe – mit der man einen Impfzwang durchsetzen wollte – alles was hier gesagt wird hörten wir schon mal und letztlich sind jene gestorben, die sich Impfen ließen!!!!!!!!!!!

Konstantin, du und auch Klaus Jäger, ihr werdet kaum Freude an meinen zornigen Worten haben – die ob deines Nachhakens nicht ausbleiben konnten – einmal musste ich es sagen! Also keine solchen LINKS mehr – Lösungen aber jederzeit!!!!

Aber vielleicht musste ich ja diese Worte als Warnung vor vermeintlich auftauchenden Impfzwängen schreiben, weil die Impfungen von H1N1 immer noch vorliegen und man damit immer noch hofft ein Geschäft machen zu können!!!!!!!!!!!!

Seuche H7N9 tötet Kaukasier – Danach 90 % Der Menschheit?

Published on Apr 17, 2017

Erschütternde Endzeit-Nachrichten, wie v. Christus prophezeit: Virus H7N9 greift primär Kaukasier an. Welt steht Pandemie bevor, sagt chinesischer Seuchen Experte. „Virus nicht von dieser Welt“.
Quelle: http://www.whatdoesitmean.com/index22…
Sisters of Sorcha Faal Website.
Musik: „Bathed in the Light – Calming“ von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert.
Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-…
Interpret: http://incompetech.com/
„Majestic Hills“ von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert.
Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-…
Interpret: http://incompetech.com/

Michael Häupl: Die Geduld des Parteivorsit­zen­den geht auf Kosten der Wiener

Michael Häupl
Foto: KURIER/Franz GruberBürgermeister Häupl im Interview.

Bürgermeister Michael Häupl über die Mindestsicherung, interne Kritiker und seinen Jähzorn.


24.02.2017, 06:00
w3000- Kommentar: Jähzornig ist nur einer, der sich schuldig fühlt und sein Ego angekratzt wurde!
Die Sorgen für Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) wurden zuletzt mehr. Nach dem aufsehenerregenden Rechnungshofbericht zur Mindestsicherung steht die zuständige MA 40 im Kreuzfeuer der Kritik. Häupl schließt auch personelle Konsequenzen nicht mehr aus. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig stärkt der Bürgermeister hingegen im Handwerkerskandal bei Wiener Wohnen den Rücken.
w3000: Der Handwerkerskandal bei Wiener Wohnen – mich haben zwei Baufirmen um meine Wohnung gebracht, meine Gesundheit ruiniert – und danach bin ich noch 6 Jahre lang bei Gericht regelrecht vorgeführt worden. Bis heute nicht eine Entschuldigung und schon gar keine Rehabilitation! Nachdem sich eine diesbezüglich Verantwortliche von Wiener Wohnen auch noch am Telefon verplapperte „sie hätte sich nicht bestechen lassen“ war die Aussage, ohne dass ich auch nur dieses Thema angerissen gehabt hätte, muss man davon ausgehen, dass sich die Angestellten der Verwaltungseinrichtungen haben sehr wohl bestechen lassen.  https://giftstaub.wordpress.com/
-//150 Polizisten und Finanzermittler durchsuchten 40 Standorte in Wien und Wien-Umgebung, darunter Geschäftslokale, aber auch Privatwohnungen. Der Verdacht: Die Bau-Mafia soll Kunden systematisch über den Tisch gezogen haben. Laut „Krone.at“ dürfte der Schaden bei rund 65 Millionen Euro liegen. Betroffen ist auch „Wiener Wohnen“ und damit die Stadt Wien.//http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/chronik/Handwerker-Skandal-um-Wiener-Gemeindebauten;art85950,1373515Die Baumafia hat vor allem Billiglohnarbeiter aus anderen Ländern herein geholt, wie auf unserer Baustelle – wo gerade mal der Polier noch Deutsch verstand. Doch diese Arbeiter wurde obendrein alle verheitzt, denn sie arbeiteten ohne Schutzmasken, ohne Baustaubsauger bei den Abbrucharbeiten und sogar der Schutt wurde nicht weggeräumt – er lag bis zu den Wohnungstüren der ständig bewohnten Wohnungen.Für dieses Desaster und ähnliche andere Bauskandale soll dem verantwortlichen Michael Ludwig sogar noch der Rücken gestärkt werden. Zu meiner Zeit war das noch Werner Faymann, der aber für Betroffene wie mich bereits zwei Jahre vor der Wahl keine Zeit mehr hatte… 😦 … solchen Verantwortlichen wird nur dann der Rücken gestärkt, wenn der Bürgermeister selber Dreck am Stecken hat, denn ansonsten müssten die eingesperrt werden. Faymann bereitete sich auf Kosten der Wiener zwei Jahre auf die Wahl vor, Fälle für die er bezahlt wurde, nahm er keine mehr an, das ist Betrug!!!!!

weiter zum Artikel:

~~~~~~~~~~~~~~~

KURIER: Die neue Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger tourt durch alle Spitäler. Was folgt danach?

Michael Häupl: Ich will eine Neuorganisation. Der Krankenanstaltenverbund soll die Personal- und Finanzhoheit haben. Das ist eine Aufgabe, mit der die neue Gesundheitsstadträtin, so hoffe ich, berühmt wird.

w3000: Dieses Vorhaben kommt erneut einer Enteignung gleich, denn wenn die Personal- und Finanzhoheit dem Betreiber einer Wiener-Eigentums-Gemeinschaft-Einrichtung übergeben wird, so entsteht daraus ein privates Unternehmen das auf Gewinn ausgerichtet sein MUSS und der Wiener selber hat dabei nichts mehr mitzureden – war still enteignet worden, ERNEUT.

Bei der Mindestsicherung erwartet der Rechnungshof eine Kostenexplosion in Wien. Ihre Konsequenzen?

Die Kostenschätzungen des Rechnungshofes sind in dem Fall nicht sehr faktengebunden. Die Kritik an der Vergabe ist für uns aber außerordentlich ernst zu nehmen. Ich warte jetzt die Stellungnahme der Abteilung MA 40 ab.

Dabei geht es um Kontrollmängel?

Wenn ich den Vorwurf höre, dass an unberechtigte Personen ohne Kontrolle ausgezahlt wurde, dann ist das auch eine Mengenfrage.

w3000: Das ist ganz sicher nicht nur eine Mengenfrage, sondern auch eine Kontrollfrage und eine Grundsatzfrage – nach welchen Kriterien Mindestsicherungen gegeben werden. Während Pensionisten ihr Leben lang gearbeitet haben und oft auch nur die Mindestsicherung bekommen, kriegen auch Leute, die NOCH NIE in Österreich gearbeitet haben das gleiche. Welchen Wiener oder Österreicher sollte das bitte NICHT empören????

Wie schätzen Sie die Kontrollinstrumente der Stadt Wien bei der Mindestsicherung ein?

Das Controlling kann nicht so schlecht gewesen sein. 2016 haben wir 8000 Kürzungen vorgenommen, weil Richtlinien nicht eingehalten wurden.

Es steht der Vorwurf im Raum, dass es sich bei den Verfehlungen um keine Einzelfälle handeln soll.

Wenn das stimmt, müssen Konsequenzen gezogen werden, die über das Organisatorische hinaus gehen.

Personelle Konsequenzen?

Die sind dann nicht auszuschließen.

Was wird an der Mindestsicherung geändert?

Wir werden sicher nicht bei den Ärmsten der Armen kürzen. Und wir werden mit Sicherheit nicht zwischen Asylberechtigten und Österreichern unterscheiden.

w3000: Aber die Asylberechtigung müsste mindestens genau geprüft werden und eine Unterscheidung zwischen Österreicher und Ausländer ist ebenfalls angebracht, denn wir sind eben nicht gleich. Typisch ROT wirft alles in den gleich Topf oder wie der Spruch früher schon lautete – „die Roten machen a gmahte Wiesen“ – mit anderen Worten SCHNEIDEN sie alles auf gleich was aber dennoch zu unterscheiden ist. Einen wahren Anspruch an das Land hat nur der, der hier gebürtig und dessen Ahnen von diesem Land sind, das sich Österreich nennt.

Was diskutieren Sie dann mit ihrem Grünen Koalitionspartner, der sich gegen Änderungen ausgesprochen hat?

Ich bin überzeugt, dass wir bei der Frage, Geld- teilweise in Sachleistungen umzuwandeln, zu einem Ergebnis kommen.

w3000: Wären das dann wieder solche Sachleistungen von denen der Bürger nichts bekommt – wie die jährlichen 100 Euro Energiezuschuss, die dem Mindestrentner wieder trickreich weggenommen wurden – und das ganz auf GRÜN?

Wie lang ist Ihr Geduldsfaden?

Der ist lang. Wir haben ein bestehendes Landesgesetz. Mit Ausnahme der Finanzstadträtin leidet niemand darunter.

w3000: Liebe Wiener dieses Landesgesetz sollten wir uns mal ganz genau ansehen!

https://www.wien.gv.at/recht/landesrecht-wien/rechtsvorschriften/pdf/v0010000.pdf

https://www.wien.gv.at/recht/landesrecht-wien/rechtsvorschriften/html/v0010000.htm

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrW&Gesetzesnummer=20000323

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrW&Gesetzesnummer=20000366

https://www.wien.gv.at/recht/landesrecht-wien/landesgesetzblatt/

Apropos Geduld. Wie viel Geduld muss ein Vorsitzender der Wiener SPÖ haben?

Man braucht Geduld, Empathie, Erfahrung. Und die Liebe zu den Menschen braucht man als Vorsitzender in besonderem Ausmaß.

w3000: Ich behaupte, dass Häupl dennoch NICHTS davon hat – denn unter seiner Amtszeit geht die Großstadt den Bach runter. Böse Zungen behaupten dass man sich von einem Alkoholiker nichts anderes erwarten darf, wieso darf solch einer aber Bürgermeister sein! Einer der Spitzbubenstreiche Häupls war, dass es keine Straße ohne gebührenpflichtige Parkplätze mehr gibt. Dafür bedanken sich die Betreiber der Kurzparkzonen sicherlich ständig vielmals. Aber dadurch wurden auch die eigenen Betriebe geschädigt, denn jene die früher in die Sommerbäder mit dem Auto fuhren kommen nun gar nicht mehr, denn wer will schon ein Mehrfaches für den Parkplatz zahlen müssen als ihm der Eintritt ins Sommerbad kostet.

Sind Sie persönlich auch ein geduldiger Mensch?

Das sagt man mir im Regelfall nicht nach. Aber Ungeduld und Jähzorn werden mit zunehmendem Alter deutlich gemildert.

w3000: Oder ist es eine Nervenschädigung durch unmäßigen Alkoholkonsum?

Wie viel Geduld haben Sie mit jenen Kritikern in der Partei, die eine Wachablöse an der Spitze fordern?

Jede Menge Geduld, so viele fordern das ja nicht.

w3000: aha – alle dürfen Misswirtschaft betreiben bis an die Spitze :-/

Haben sich bei Ihnen auch andere gemeldet?

Es ist ja nicht illegitim, einen 68-Jährigen nach 23 Jahren Parteivorsitz zu fragen, wie es in Zukunft weitergehen soll.

w3000: Das waren 23 Jahre ZU LANGE!

Aber erklärt das bereits, was Kritiker da antreibt?

Deshalb habe ich eine sehr geduldige und langwierige Diskussion eingeleitet und die Mitglieder des Landesparteiausschusses gefragt, was für sie wichtige Themen sind: Wir waren einig, dass Wohnen, Wirtschaft, Arbeitsmarkt sowie Soziales und Integration unsere Aufmerksamkeit brauchen.

w3000: Da hätte man schon viel früher drauf kommen können, bzw. brauchen alle Verwaltungseinrichtungen ständige Aufmerksamkeit und nicht erst dann, wenn etwas schief gegangen ist. Zuerst legt ihr die Hände in den Schoß, lasst auch von der Lobby schmieren und dann ist plötzlich Feuer am Dach, das kaum noch zu löschen ist. Wie denkt ihr euch das, dass es mit Wien denn überhaupt weitergehen soll????

Jetzt gibt es eine Siebener-Perspektivenrunde.

Ja, da geht es um die Strategie in der aktuellen Situation. Nämlich in zwei Richtungen argumentieren zu müssen. Auf der einen Seite mit den Freiheitlichen und auf der anderen Seite mit den Grünen.

w3000: Das ist eine Antwort von jemandem, der zwar zwischen Asylanten und Österreichern KEINEN Unterschied machen möchte – aber zwischen ÖSTERREICHISCHER Partei und ÖSTERREICHISCHER Partei offenbar verschiedene Argumente braucht, als ginge es um verschiedene Länder, um verschiedene Anliegen – sehr merkwürdig – und sehr augenöffnend…

Heißt das Doppel-Strategie? Für die Flächenbezirke gegen die FPÖ und eine für die innerstädtischen Bezirke, wo die Grünen zugelegt haben?

So einfach kann man sich das nicht machen. Mein Heimatbezirk Ottakring ist eine Mischform. In den Gründerzeitsegmenten des Bezirks haben wir die Auseinandersetzung mit der FPÖ, im Brunnenviertel wieder mit den Grünen, im Villenviertel mit der ÖVP.

w3000: Was ich immer sage, wir haben eine Parteien-DIKTATUR und nur darum geht es, der Bürger bleibt dabei auf der Stecke – diese Antwort von Häupl beweist dieses Faktum eindeutig!!!

Wie lautet jetzt Ihr Ansatz?

Natürlich muss man ein Gesamtbild für die Sozialdemokratie vermitteln. Aber dann braucht es sehr differenzierte Strategien von Bezirk zu Bezirk.

w3000: hahahahaha… Asylant und Österreicher werden gleichgeschoren, aber sogar für die Bezirke müssen SEHR differenzierte Strategien angewendet werden, weil Bezirk ist nicht gleich Bezirk ist – oder wie – vielleicht Arme und Reiche unterscheiden. Man können weinen oder lachen – ich lache lieber grimmig  😦

Ist die SPÖ in allen Bezirken so gut aufgestellt, dass sie dagegen halten kann?

Das ist auch ein Thema. Das Siebener-Gremium ist ja nicht das Pentagon, das die Strategie vorgibt. Ich will vielmehr mit der Bezirksgruppe einen Plan zum Beispiel zur Rückeroberung von Simmering entwickeln.

w3000: Es geht ihm NUR um die Macht und nicht um den Bürger – wieder eine Antwort, die das beweist – man könnte den ganzen Tag NUR KOTZEN!

Und was ist das zentrale Problem in Simmering?

Das ist natürlich die Frage der Integration, wie auch in anderen Teilen der Stadt, etwa im 15. Bezirk, wo anders agiert wurde.

w3000: Bitte welche Integration – sind doch eh alle gleich...

Der Befund ist klar, wie lautet ihre Therapie?

Die ist relativ einfach. Der 15. Bezirk ist weit davon entfernt, einen Blauen Bezirksvorsteher zu haben, weil man sich vor Ort um Integrationsmaßnahmen bemüht und auch umgesetzt hat. Aktive politische Arbeit kann durch nichts ersetzt werden.

w3000: Die sich dann Nachbarschaftshilfe bezeichnet, als Vorbereitung für das Denunziantenprogramm der EU >>> ECTR genannt 😦 Erhard Busek hat jetzt schon dieses Amt für Österreich, obwohl wir es noch gar nicht übernommen haben und hoffentlich nie übernehmen werden, da wir vorher noch aus der EU austreten werden.

Schaut mal ein wenig genauer in die vorhaben der EU hinein und denkt bitte auch ein wenig weiter:
https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/ectr-eu-totalueberwachung/

Das sehen in ihrer Partei aber nicht alle so.

Immer nur mit dem Finger auf das Rathaus zu zeigen, bringt noch keinen Wahlsieg.

w3000: Und schon  wieder – es geht NUR um einen Wahlsieg – na ob ihr euch da nicht in den Arsch beißen werdet – weil ihr ob eurer Machtgier auf den Bürger vergessen habt!!!!

Ihre Regierungsumbildung ist kleiner als erwartet ausgefallen. War es das für 2017?

Davon gehe ich aus.

Bei der Klubklausur im März wird sich der neue Stadtrat Jürgen Czernohorszky präsentieren. Ist er ihr Kronprinz?

Wie schon Leopold Gratz gesagt hat, Kronprinz ist eine Apfelsorte.

w3000: und Lieblingssorte von Häupl oder?

Zuletzt gab es von den Grünen Kritik am Wohnbauressort, wegen des Handwerkerskandals. Sitzt Stadtrat Michael Ludwig fest im Sattel?

Dass der Skandal aufgedeckt wurde, ist in hohem Ausmaß auf ihn zurückzuführen. Natürlich sitzt der Stadtrat fest im Sattel.

w3000: Na klar und auch Faymann hat ebenfalls durch keinen Skandal irgendeinen persönlichen Schaden erlitten – so schauts aus – alles trägt NUR der Bürger! Doch eines kommt bestimmt, ihr werdet alle in der Hölle schmorren, da habt ihr dann viel Zeit an die vergessenen Bürger zu denken!

Im April kommt der Parteitag. Wird man sich dort mit der Strategie oder mit den Personalfragen beschäftigen?

Das wird von uns abhängen.

w3000: Dumme Frage – man wird sich natürlich mit der Machtfrage beschäftigen!

Sie kandidieren neuerlich als Parteivorsitzender. Rechnen Sie mit einem Gegenkandidaten?

Das ist zur Stunde nicht beantwortbar.

w3000: Wie bitte weiter so… nö niemals

Könnten Sie mit einem Ergebnis unter 80 Prozent leben?

Worin der Sinn besteht, einen Parteivorsitzenden nicht mit einem entsprechenden Quorum auszustatten, kann ich nicht erkennen. Schließlich erwartet man sich von einem Parteivorsitzenden, dass er und die Partei beim Wähler ziehen und als Bürgermeister mit einem entsprechenden Gewicht nach außen auftreten kann. Jeder soll sich überlegen, was er tut.

w3000: Als extrem geschädigte Bürgerin durch das Verhalten von Gemeinde Wien und Gericht – plädiere ich dafür, dass es eine Ablöse geben möge und es natürlich einen Gegenkandidaten geben möge und zwar einen, dem Wien und der Bürger mehr am Herzen liegt als irgendeine Partei es je tat und wenn es so einen gibt, dann möge dieser nicht von einer Partei abhängig sein, sondern frei von Parteienklüngel, ehrlich und frei für Wien und die Wiener, aufdass Wien auch wieder groß und sauber wird!!!!

(kurier) Erstellt am 24.02.2017, 06:00

AnNijaTbé am 7-4-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Nachsatz: Der Begriff Schule oder Kindergarten kam in diesem Gespräch nicht einmal vor – genau so wenig wie der Begriff FAMILIE – alleine daran erkennt man die Gesinnung der ROTEN GENOSSEN und was man von denen erwarten kann. Beim Thema Gesundheit geht es auch nur darum, die Spitäler und Krankenhäuser dem Wiener auch endlich zu enteignen, damit ja alles schön privat/geraubt wird und der Krankgemachte Wiener sicher keine Gesundung mehr findet, so er diese nicht auch selber bezahlten kann –  in der schönen Weltstadt Wien

Übrigens schon vergessen?
Das nennt sich Sozialismus!!!!

%d Bloggern gefällt das: