Russischer Beitrag über den „Gender – Wahnsinn“ in Europa

Die Penisrutsche in Norwegen täuscht obendrein vor, dass Kinder aus einem Penis geboren werden – es ist echt zum… Früher hätte es deswegen Skandale und Demos gegeben, bis das Unding wieder entfernt worden wäre…

Veröffentlicht am 14.03.2017

Fasten und Entgiften geht Hand in Hand :-)


Quelle des Fotos ist dieser Artikel: http://waywestyle.com/fasten-40-tage-verzicht-die-halfte-ist-geschafft/

~~~~

Liebe Freunde von w3000,
ein junges Paar hat w3000 in einem Artikel mit Video verlinkt und dieses Video sah ich mir soeben an. Es geht dabei um grundlegende Wahrheiten, die man beim Fasten und abruptem Fastenbruch erlebt, also um tiefe gute Erfahrungen, die jedem gegönnt sein mögen.

Was ich einzig dazu sagen möchte ist folgendes: Meistens machen Leute eine Meditation, ein Retreat, sie Fasten, machen wegen der Religion Ramadan und gleich danach oder wie bei Ramadan noch am selben Tag fallen sie in die alten ungesunden Verhaltensweisen zurück.

Das ist und war natürlich in keiner Weise jemals so angedacht. Bei allem was als Maßnahme oder als Ritual um Erfahrung zu machen, geht es in Wahrheit darum sein Leben zu verändern, sich zu erweitern, der Wahrheit und dem Leben näher zu kommen, sich selber zu finden etc..

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch das Thema SUCHT ansprechen, denn das ganz normale Verhalten der Menschen, beim Essen und Trinken, beim Schlafen und Wachen gleicht einer Sucht und nicht dem Leben. Hat ein Süchtiger seine Sucht wirklich überwunden, wie z.B. ein Alkoholiker dann wird aus diesem kein trockener Alkoholiker, sondern ein geheilter. Einer der KEIN Alkoholiker mehr ist darf daher durchaus auch einmal einen Schluck Schnaps oder Wein trinken, OHNE erneut in die alte süchtige Verhaltensweise zurück zu fallen. Wer immer noch fürchtet Wiederholungstäter werden zu können, der ist noch nicht gesund und hat daher immer noch die Suchtinformationen in sich.

Sauna und Fasten ist eine gute Methode diese Dinge aus dem Körper zu bekommen, es geht also um eine materielle wie auch informelle Entgiftung. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass ein Millionstel von Kokain versteckt irgendwo im Körper noch nach vielen Jahren der Enthaltsamkeit dieser Droge, in einem kompletten Trip fallen können, als hätten sie gerade neu eingeworfen. Dies passiert vor allem bei gründlicher Entgiftung, bei der diese kleinsten Teilchen oder gar nur Informationen reaktiviert werden, aber nicht nur dabei, damit muss also immer gerechnet werden und daher ist es auch wichtig, jedenfalls bei harten Fasten oder Entgiften einen Begleiter zu haben.

Nur wenige können sich selber aus der Sucht befreien, doch wer es konnte hat bildlich gesprochen einen 8000der bezwungen – bzw. seinen eigenen inneren Teufel zum Teufel geschickt -)

Fazit: Wer seine Erfahrung beim Fasten macht, der sollte nicht wieder ins normale Essverhalten zurückfallen, sondern seine Erfahrung in eine generelle Veränderung einbringen.

Seht euch das Video mit den Beiden in Dhuni.TV an an, es wird wunderbar authentisch ganz vieles angesprochen – lasst euch davon inspirieren.

AnNijaTbé am 10-5-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Viel Freude und Spaß mit Dhuni.TV: http://de.dhuni.tv/folge-12-koerper-geist-seele-reinigen-detox/

Dhuni.TV #12 – Körper, Geist und Seele reinigen: Detox auf allen Ebenen

Wir leben im Kali Yuga – eine Zeit die durch Extreme geprägt ist. Es herrscht eine starke Negative Energie vor, allerdings lassen sich auch positive Zustände in sehr kurzer Zeit erreichen, wenn man die richtigen Techniken beherrscht. Aus diesem Grund hat das Thema „Detox“ und Reinigung eine grosse Bedeutung.

Tiefgehendes Entgiften des Körpers bringt immer auch ein tiefes seelisches Loslassen mit sich. So können sich Blockaden sichtbar machen, sich lösen und transformieren.

In dieser Folge von Dhuni.TV berichtet Martin von seinem 20 Tage Fasten-Prozess, der tief auf allen Ebenen wirkt. Wir möchten durch diesen Bericht Impulse setzen, Denkanstösse geben und Motivieren.

Video anhören: http://de.dhuni.tv/folge-12-koerper-geist-seele-reinigen-detox/

Eva Herman Die Wahrheit über unsere Medien – sehr gut!!!

Veröffentlicht am 17.04.2017

Feminismus akademisch betrachtet – lol – lol – von Hagen Grell

Ich lach mir einen Ast! Leute, mindestens wissen wir jetzt wie die Frau FÜR Hagen Grell aussehen soll. Unabhängig davon hat er natürlich Recht und ich weiß jetzt endlich was man unter Feminismus HEUTE versteht – LOL

Ich kann es mir nicht verkneifen zu sagen; MÄNNER egal welcher Generation, sie sehen die Dinge der Frau immer nur als MANN – ein neutraler Blick ist nicht drinnen – muss auch nicht unbedingt sein – stellte ich halt gerade erneut und amüsiert fest, als Weib.

smilie-coool-daumen-hoch

Sag NEIN zum Feminismus! JA zu Gesundheit und Schönheit!

Veröffentlicht am 19.02.2017

Der Feminismus hat lange genug die Schönheit und Gesundheit unserer Frauen gekostet. Sag Nein zum Feminismus! Sag Ja zu einem tollen, gesunden Leben!

~~~

smilie-ironie

Männer und Frauen scheinen immer mehr gespalten zu sein – das kann nicht von der Hand gewiesen werden – sehr bedauerlich ist das ja sogar wirklich extrem geworden – aber irgendwie muss sich ja der Genderismus realisieren… wer da alles schon jetzt im Parlament zu begrüßen ist – seht, staunt und hört hier ⇒ https://www.youtube.com/watch?v=2Wp_YOOv3QQ – unbedingt ansehen 🙂

Wie bitte sollen die jungen Leute heute wissen, wie sie aussehen sollen, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie den heutigen abartigen Systemen gerecht werden wollen????

Wir Mamis der 68er, wir wussten wenigstens, wenn wir einen Minirock trugen, dass die Alten dir auf der Straße „Sau“ nachriefen und die Männer am Bau dir nachpfiffen – g

~~~

Was Frauen wollen und was sie sagen – Maximilian Pütz, Verführungscoach

Veröffentlicht am 13.02.2017

Das natürliche Verhalten von Männern und Frauen wurde von den 68ern und der Frankfurter Schule schwer gestört. Daher braucht es manchmal Nachhilfe in Sachen Verführung. Was sagen und was wollen Frauen eigentlich wirklich?

Das Weibliche Prinzip – die stille Sehnsucht der Menschheit.

Danke Reiner, ich habe da mal einen Film gesehen, von einer Gesellschaft, wo die Weiber alles in der Hand haben, ich erinnere mich nicht mehr daran wo das war, vielleicht in Indien wie hier gesagt wird…? Es wurden dort auch die Männer gefragt, ob sie nicht lieber die Finanzen und die ganze Organisation des Lebens übernehmen würden wollen. Diese Männer war nahezu geschockt und verneinten das strikte, denn es ginge ihnen so gut, dass sie nicht daran denken da etwas zu verändern. 🙂

Der Schlüssel liegt sicher darin, wie in dem Video auch erwähnt, dass das weibliche Wesen immer (meist) an das Wohl aller denken, sie sind glücklich, wenn die anderen glücklich sind. Sie freuen sich, wenn das Essen geschmeckt hat und für sie selber mitunter nichts mehr übrig blieb. Frauen sind vermutlich allgemein bescheidener als Männer, das einzige, was sie immer brauchen, das ist auch mal eine starke Schulter zum anlehnen und das Gefühl von Geborgenheit und Schutz durch den Mann, oder jemand, der einfach nur zuhört und das Gefühl gibt für Sie da zu sein.

AnNijaTbé am 10-2-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Veröffentlicht am 24.12.2016

Inaqiawa im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Das weibliche Prinzip ist ein Begriff, der uns erst seit wenigen Jahren immer häufiger begegnet. Gleichzeitig erleben wir seit Jahren eine starke feministische (und männerfeindliche) Bewegung. Obwohl man nun annehmen könnte, daß beide Begriffe stark miteinander verbunden sind, ist tatsächlich das Gegenteil der Fall. Feminismus bedeutet die Abkehr vom weiblichen Prinzip und kann kein Ziel sein, ebenso wenig wie die „Verweiblichung“ des männlichen Geschlechts.

Während der Feminismus sich an den biologischen (weiblichen) Geschlechtern orientiert, spielt dieses beim weiblichen, aber auch beim männlichen Prinzip keine Rolle. Vielmehr tragen alle Menschen und damit beide Geschlechter beide Prinzipien in sich, und zwar unabhängig von ihrem Geschlecht. So steht das weibliche Prinzip zum Beispiel für Herzensenergie, zyklisches Denken und Weisheit, während das männliche Prinzip für das „Gegenteil“, besser den Komplementärteil, also zum Beispiel Verstandesenergie, lineares Denken und Kraft stehen.

Natürlich hat die Frau naturgemäß einen tieferen Zugang zum weiblichen Prinzip, ebenso wie der Mann einen tieferen Zugang zum männlichen Prinzip hat. Dennoch sollte es das Ziel sein, beide Prinzipien in sich zu vereinen, sodaß man versöhnlich mit sich selbst leben kann.

Leider leben wir heute in einer Welt ohne die dringend notwendige Balance zwischen männlichem und weiblichem Prinzip. Derzeit wird die Welt eher vom männlichen Prinzip dominiert, welche sich vermehrt in Konflikten wie Kriegen aber auch Wirtschaftswachstum, Erfolgsstreben etc. äußert. Selbst bei vielen Frauen ist das weibliche Prinzip heute nicht mehr sehr ausgeprägt, wie uns dies einige Politikdarstellerinnen bis zur Kanzlerdarstellerin eindrucksvoll beweisen.

Eine bessere und humanere Welt benötigt dringend mehr weibliches Prinzip, da dieses auch für mehr Liebe, Gemeinschaft und vor allem Nachhaltigkeit steht. Dieses weibliche Prinzip ist existentiell, denn wenn wir überleben wollen, müssen wir zu unseren Ursprüngen zurück.

Inaqiawa erläutert im Gespräch mit Michael Vogt die Bedeutung des weiblichen Prinzips und warum dieses dringender denn je gefördert werden muß. Inaqiawa selbst bietet dabei Impulse und Begleitung an, um das weibliche Prinzip wieder in Einklang mit dem männlichen Prinzip zu bringen. In ihren Seminaren kann man dabei von Inaqiawas reichhaltigen Erfahrungsschatz profitieren und für sich bislang ungenutzte und verborgene Potentiale zugänglich machen.

Website:
http://www.inaqiawa.net

Publikationen:
Inaqiawa, So nah am Leben – die Faszination des Jakobsweges
Inaqiawa, Die Rückkehr des Weiblichen Prinzips – die stille Sehnsucht der Menschheit

Kontakt:
Gelebtes Weibliches Prinzip
Inaqiawa
Loger Straße 2
D-28870 Ottersberg-Otterstedt
Telefon: +49 (0) 4205 – 395709

%d Bloggern gefällt das: