2022 – Das Jahr der Offenbarung – Die Apokalypse hat begonnen

OX MULUC

Das Natürliche Jahr 2022 beginnt am 22.12. greg.Kal.

Liebe Freunde der Wachheit,

Dieses Schreiben gilt dem, was uns unmittelbar bevorsteht, die Menschheit selber verursacht hat und der prophezeiten Apokalypse gleich kommt. Dem entsprechend nenne ich das Jahr 2022 das Jahr der Offenbarung.

Diesem Schreiben habe ich neben dem Jahreskalender neue Tabellen beigelegt. Das sind: 1) die Letztversion des TZOL-KINS für Anfänger, 2) die Kurzbeschreibung der Nahuales, 3) die Kurzbeschreibungen der 13 Töne.

Maaya-2022-Natuerlicher-Jahreskalender

Außerdem habe ich in dieser Letztversion des TZOL-KINs noch eine Betonung der Niwaneswelle gemacht. Niwanes, der NEUE-Archetyp hat zwar keine eigene 13 Tage Welle, aber mit KIN-50 gibt es durch Niwanes immer einen Anstoß für Weiterentwicklung durch die Zusammenarbeit von Individuen, indem ab KIN 50 immer bewusst geübt und herausgefunden wird WIE wir unser Leben gestalten, WIE wir von der Natur lernen können, WIE wir miteinander umgehen und WIE wir dies alles GEMEINSAM herausfinden. Das nenne ich die Niwaneswelle bzw. die Aufstiegswelle.

Mit diesen Unterlagen und dem Jahreskalender kann jeder die Tagesqualität lesen lernen und für eigene Vorhaben einen günstigen Tag mit kosmischer Unterstützung finden. Bitte nutzt das, denn es ist überaus wichtig, dass die Schöpfungsqualitäten täglich angesprochen werden, sodass sie mehr und mehr Eingang in unser Leben finden.

Der von mir inzwischen reformierte MAAYA-KALENDER zeigt im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER präzise an was auf der Erde geschehen kann und wird. Die Ereignisse im kommenden Jahr passieren daher in jedem Fall, ob die Menschheit sie haben will oder nicht, denn alles was nötig war, dass diese Ereignisse geschehen müssen, ist bereits vor vielen Jahren passiert und haben sogar schon mit unglaublichen Hochwasserereignissen und einem überbordenden Vulkanausbruch auf La Palma in 2021 begonnen.

Das Jahr 2022 beginnt mit KIN-31 OX MULUC am 22.12.2021 (greg. Kal.), also am Tag nach der Wintersonnwende welcher der 1. Jänner im

NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER mit seinen 13 Monaten ist.

Der Tag für den RICHTIGEN Jahresbeginn ist immer der erste Tag NACH der Wintersonnwende.

Fällt die Wintersonnwende im gregorianischen Kalender an einen 22.12. ist dieses Jahr ein Schaltjahr mit 366 Tagen, was 2019 der Fall war, daher begann das Jahr 2020 erst am 23.1.2019 (greg. Kal.).

Es ist wichtig zu wissen welcher Tag einerseits der natürliche Jahresbeginn ist und welche Qualität dieser Tag hat, denn diese Qualität ist es, die uns für 365-366 Tage als tragende Energie begleitet. Was der Mensch außerdem fortwährend beeinflusst bekommt er von der Natur als Antwort zurück, diese Antwort ist meist eine positive, denn die Natur schenkt dem Menschen alles was er braucht.

Für die nahe Zukunft fällt die Antwort der Natur allerdings hauptsächlich apokalyptisch aus, denn der Mensch hat auf dieser Welt wie ein Untier gewütet.

OX MULUC = Wasser/Mond 3 – begleitet uns ab dem 22.12.2021 (greg. Kal.). Diese Energie sorgt immer für Überraschungen und ist nicht wirklich greifbar – sie ist dem Wasser zugeordnet und außerdem der Beginn des 3. Schöpfungszyklus.

Während wir die letzten 4 Jahre, die zweite Phase (Weiß) von 4 Schöpfungszyklen als energetische Grundlage hatten, die eine grundlegende Verfeinerung besagten, haben wir nach diesen schweren Jahren das erste Jahr einer totalen Neuerung (Rot), welches laut meiner Analyse von Naturkatastrophen begleitet sein wird.

MULUC ist wie gesagt unberechenbar, steht für das Urelement Wasser, dem alchemistisch das Feuer innewohnt. In jedem Fall ist dieses kommende Jahr, das Jahr eines totalen Neubeginns auf allen Ebenen.

Die Zahl 3 steht für das Neue.

Wir haben sie als 3. Schöpfungszyklus, als Ton 3 mit Kin 31. So viele Male die DREI hat schon alleine seine eigene wirksame Kraft des NEUEN.

Als ich mir das Jahr 2022 zum ersten Mal medial betrachtete, sah ich die Katastrophe der Deepwater Horizon vor meinem geistigen Auge, worauf ich gleich tiefer eingehe und sich darauf bezieht, was der Mensch unumkehrbar auf dieser Welt verursachte.

Meine Beobachtungen der Grundlage zur unumkehrbaren Totalvernichtung waren die folgenden: Der effektive Auslöser für einen weltweiten totalen Umbruch in der Natur fand am 20 April 2010 statt, als das Tor der Hölle unumkehrbar angebohrt worden war. Ausführlich ist dazu in der 36seitigen Zusammenfassung zu lesen welche als PDF beigelegt ist.

In der Meeresbucht von Mexiko

Siehe die brennende BP Bohrinsel Deepwater Horizon

Screenshots mehrere Bilder dieser Katastrophe aus dem Internet:

Erdbeben die unmittelbar darauf stattfanden:

Die Mayas kennen diesen im Golf von Mexiko befindlichen unterirdischen Vulkan als „Das Tor der Hölle“

Die Unwiderruflichkeit dieser Katastrophe besteht darin, dass durch das „Öffnen des Tors der Hölle“ ständig neue Risse in der Tiefe von 4000 Metern entstehen. Der große Druck des Wassers transportiert Methan und Wasser vermischt mit Ölschlamm in ungeahnte Gebiete, wo die Risse weltweit immer weiter gehen. Überschwemmungen entstehen durch Wasser, das aus der Erde hochkommt, einige solcher ungewöhnlichen Überschwemmungen hat es bereits gegeben.

Am 25.7.2010 schrieb ich diese Worte in „wasseristleben.wordpress.com“.

Seit vielen Jahren sprechen Vulkanologen besorgt über einen mögliche Supergau an Vulkanausbrüche auf der ganzen Welt. Dieses Szenario hat auf La Palma bereits begonnen. Es ist kein „normaler“ Vulkanausbruch und möglicherweise ist dieser Vulkanausbruch ein Vorzeichen für das, was der Menschheit demnächst weltweit bevorsteht.

Es gibt noch viele weitere Verunstaltungen unserer schönen Welt, durch den Menschen, vor allem aber durch den Kommerz, der durch Amazon in die letzten Winkel der Erde vorgedrungen ist und auch dort Berge von Abfall hinterlässt, für den es noch keine vernünftige Entsorgung gibt.

Ein mahnendes Beispiel für Umweltverschmutzung sollte vor allem der CITARUM River in Indonesien sein – hier ein Bild das keiner weiteren Worte bedarf:

Und so sieht es in den Körpern der Tiere dadurch aus:

Haben Sie/Du jetzt gedacht – „ach in Indonesien, das ist ja ein Land der so genannten dritten Welt, von dieser erwartet man sich ja nichts anderes“… dann war dieser Gedanken nicht nur arrogant, sondern auch völlig falsch, denn das Vorkommen von Plastikmüll ist mittlerweile ubiquitär und kann daher in allen Gewässern und Ländern dieser Welt gefunden werden, auch dort wo gar keine Menschen leben und das ewige Eis beginnt.

Das Foto mit dem toten Vogel in dessen Bauch sich nur noch Plastik befindet, wurde auf Midway Island – North Pacific Ocean von Cris Jordan gemacht, es stammt aus dem gleichnamigen Film. Die tief berührenden Fotos von Cris Jordan sind gleichsam eine liebevolle Hommage an die geknechtete Tierwelt, die wahrlich nichts für diese Zustände kann.

Mit MULUC meldet sich das Wasser und die Natur, die von der Menschheit schändlich verunstaltet und geschädigt worden ist.

Diese Welt wurde schon vor sehr langer Zeit mit einer Kuppel isoliert, sodass das „Bazillus“ das von dieser Welt ausgeht nicht auf andere Welten überspringen kann, das war nur ein Teil der kosmischen Maßnahmen die getroffen worden waren. Ein weiterer Teil ist die Tatsache, dass unser Planet auch ein Versuchsplanet ist.

Dabei geht es darum, ob sich unterschiedliche Wesen und Rassen miteinander verständigen können und auch friedlich miteinander leben können.

Planeten hatten davor immer nur eine bestimmt Grundfrequenz, das bedeutet „alles auf dem Planeten hat nur eine Farbe“ – die Welt in der wir leben kennt gegenteilig alle entstandenen Frequenzen und alle Rassen von Menschen und Tieren, die jemals erschaffen wurden.

Die Menschheit kommt bisher mit den Geschenken Gottes und der Natur leider gar nicht gut zurecht. Die Prophezeiung der Wala/Völuspa, wie in der Edda geschrieben steht, erfüllt sich auf Punkt und Komma genauestens. Immer wieder fallen mir ihre Worte zu den aktuellen Ereignissen ein.

Vor wenigen Tagen sah ich mir erneut ein Video über die Prophezeiung des berühmten Mystikers >Peter Konstatinov Deunov / Beinsa Douno< an, die er 1944 knapp vor seinem Tod machte. seht euch das selber an.

Deunov spricht von der 6. Zivilisation:

Im TZOL-KIN erkennen wir 5 Entwicklungsstufen, mit NIWANES der neuen kosmischen Kraft gehen wir in die 6., das deckt sich mit Deunovs Aussagen.

Seht euch bitte das Video mit der Prophezeiung von Peter Deunov auf YouTube an! 70 Jahre alte Prophezeiung sagt voraus, was bald passieren wirdEs kann kein Zufall sein, dass sich die Vision Deunovs dermaßen mit der meinen gleicht – ich bin aber auf die übereinstimmenden Einzelheiten auf Grund der Fülle hier gar nicht eingegangen!!!

In der aktuellen Realität herrschen immer noch der Irrsinn und die Gier ohne Rücksicht auf die Folgen daraus. Dass dabei auch die Schönheit der Natur, letztlich sogar der gesamte Reichtum und diese Welt insgesamt kaputt gemacht werden würde lässt die Unvernunft, die Habgier und der Irrsinn ohne die Voraussicht zu. Dazu kommt die Bequemlichkeit der Masse, welche immer einen Leithammel braucht dem sie nachrennen kann, hier liegt tatsächlich die größte Gefahr verborgen und genau hier scheiden sich auch die Geister. Blind zu tun was andere verlangen ist nicht das was man sich unter einer im Aufstieg befindlichen Menschheit vorstellt.

Fazit: Alle kommenden Katastrophen sind vom Menschen selbst gemacht. Man beschwere sich daher nicht bei Gott dafür!!!!

Kontinente werden untergehen und andere werden wieder hoch kommen, sagt nicht nur Deunov, kurz gesagt, der Kelch kann nicht an uns vorüber gehen, denn die ganz große Offenbarung hat bereits begonnen!

Gott wird uns helfen die Erde zu reinigen und zum Erblühen zu bringen.

Ihr Lieben, behaltet diese Worte in Euren Herzen und entscheidet alles kompromisslos nur nach dem, was euch euer eigenes Herz sagt – hört aber ganz genau hin. Es muss nicht unbedingt das Gleiche sein, wozu sich deine Freunde entscheiden und was sie gerade zu lernen haben, jeder hat seinen eigenen einzigartigen Weg, geht diesen und ihr werde das, was wir uns schon soooo lange ersehnen in der neuen Gemeinschaft im so genannten goldenen Zeitalter erleben.

Ich bin dir
du bist mir

In Liebe, Ehre und Respekt

Eure

AnNijaTbé

Wien am 21.11.2021 (greg Kal) = 27.12.2021 im Natürlichen Jahreskalender

mit »KIN 273 OXLAHUN AHAU / SONNE 13« – am letzten Tag des neuen TZOL-KIN der heute zum 33 Mal beendet wird.

Morgen beginnt also eine neue “ 273 tägige Schwangerschaft“ mit KIN 1 – HUN IMIX

Noch 50 Tage und schon steht uns am 10.1.2022 (greg. Kal.) wieder

HUN NIWANES mit der Aufstiegswelle mächtig bei!

HUN NIWANES befindet sich immer in der Sonnenwelle, wodurch die Aufstiegswelle kräftig unterstützt wird.

Maaya-Tzolkin-Kurzbeschreibung

Maaya-Töne-Kurzbeschreibung-2-Seiten

Maaya-2010-04-20 – Ölpest-im-Golf-von-Mexiko

für alle die mich unterstützen wollen – vielen Dank im Voraus:

Chronologien, Zeitbezüge ist der Kalender den wir nutzen korrekt?

Liebe Freunde von w3000,
einige Worte vorweg zu den folgenden Videos!

2 Videos mit Volker Dübbers vom Blog-M

Als Antwort auf die obige Fragestellung habe ich ein klares NEIN – deshalb habe ich mich mit der Erstellung eines neuen Kalenders Jahrzehnte beschäftigt – dabei stellte sich heraus, dass dafür zuerst der Maya-Kalender reformiert werden musste, um damit zu einem NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER zu kommen, welcher auch die Schöpfungsqualitäten transportiert.

In dem ersten der beiden Videos geht es um die Kabbala. Die Kabbala kennt die 273 Tage (Dauer einer menschlichen Schwangerschaft) – die mein reformierte MAAYA-Kalender – der TZOL-KIN ebenfalls hat. Damit wurde mir erneut aufgezeigt, dass erst dieser NEUE MAAYA-Kalender jetzt der Richtige ist.

Mit den NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER bekommt auch die Zuordnung der KINs zu bestimmten Tagen eine logische Ordnung. Jeder Archetyp hat seinen Tag – die Sonne AHAU ist immer nur an einem Sonntag zu finden.

Das Schaltjahr ergibt sich im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER durch die Wintersonnwende, welche in einem Schaltjahr auf den 366. Tag fällt, was im Jahr 2019 bereits der Fall war. Das nächste Schaltjahr ist im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER das Jahr 2023.

Jedenfalls war ich erstaunt von den 273 Tagen in der Kabbala zu hören, denn mit der Kabbala habe ich mich bisher nicht beschäftigt. Eine richtige Lösung habe ich ja bereits gefunden, sie hat sich in den letzten 4 Jahren als richtig und präzise gezeigt und immer wieder finde ich Details die den neuen TZOL-KIN bestätigen wie jetzt die 273 Tage in der Kabbala. Man darf also gespannt sein wie sich das Jahr 2022 realisiert und was im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER dazu gelesen werden kann.

Was die Nullen in der Kabbala anbelangt, so habe ich diese ebenfalls in meiner Schöpfungsgeschichte, diese lassen sich aus meiner Sicht ganz einfach erklären. Die Null ist immer der Durchgangspunkt von einer Ebene zur anderen. Von „unbewusst zu bewusst“ vom „Teilchen zur Form“ etc.

Mathematisch vom MINUS ins PLUS. Die NEW AGE Verführung wollte den Menschen beibringen, dass NEIN und NICHT falsch wäre, das hätte sprachlich bedeutet, dass es nichts vor der NULL, also kein MINUS gibt, was natürlich schwachsinnig ist, wie das gesamte NEW AGE.

Die heutige Mathematik bedarf jedoch ebenfalls einer Reform, dazu habe ich bereits in den 90er Jahren eine medialen Durchsage bekommen, die mir nach vielen Stunden des Sinnierens darüber besagt, dass in der heutigen Mathematik der Faktor Energie fehlt. Nachdem Dr. Klaus Volkamer herausgefunden hat, dass Energie sogar Gewicht hat, sollte sie auch in mathematische Berechnungen Eingang finden können, um gesegnete Bewertungen zu machen.

Aus diesem Grund kann auch der heutige Kommerz nicht so wie heute weiter geführt werden, keinesfalls jedoch in der neuen Welt, will man damit nicht die ganze Natur zerstören. Die räuberische und ausbeutende Berechnung der materiellen Dinge ist derzeit schlichtweg falsch, daher führt sie zur Zerstörung der Natur, der Umwelt.

Derzeit ist die Menschheit am besten Weg unsere Welt gänzlich in den Abgrund und die Totalvernichtung zu führen, die bisher ebenfalls zyklisch immer wieder als Armageddon (letztes Gericht) / Kataklysmus (alles zerstörende Katastrophe) / Weltuntergang (Totalvernichtung) / Apokalypse (Offenbarung) aufgetreten ist, weil der Mensch sich noch nicht so weit entwickeln konnte, dass er in die nächste Ebene aufsteigen könnte.

Die Menschheit wird bisher von Kräften gelenkt, die nur Gewalt, Krieg und Zerstörung als Machtmittel um andere zu dominieren kennen. Solange sich die Menschheit von diesen Kräften steuern lässt, führt das von einem Kataklysmus zum nächsten. Erst wenn der Mensch erwacht, lebendig, also zum Individuum, dem Unteilbaren Ganzen geworden ist, hat er die Reife erreicht, um in einer schönen friedlichen Welt leben zu können.

Das bedeutet natürlich auch, dass der Mensch selbstbestimmt und nicht fremdbestimmt leben können muss.

Das bedeutet auch, dass NICHT alles EINS, also ein EINTOPF ist, in dem nichts mehr differenzierbar zu erkennen ist, sondern dass die Erkenntnis gemacht wird, dass jeder Mensch über das morphische Feld auf das GANZE Einfluss nimmt, welcher ein Individueller sein sollte und nicht einer der von anderen Kräften gesteuerter wird.

Die letzten Jahre waren dafür sehr fruchtbar und es wurde erkennbar, dass mehr und mehr Menschen aufwachten, also lebendig wurden und daher auch aufsteigen werden. Nicht jedoch die Masse der Menschen.

Ich halte mich selber immer an die Natur der Dinge – habe die Natur direkt als meine vordergründige Lehrmeisterin gewählt – diese Entscheidung traf ich vor vielen Jahren, ich habe sie niemals bereut, ganz im Gegenteil immer wieder festgestellt, dass es für mich keinen besseren Weg gibt.

Im zweiten Video wird über die aktuelle geschichtliche Zeitrechnung gesprochen, von der wir seit langem wissen, dass sie nicht stimmen kann und daher die gesamte Geschichte ganz sicher nicht so gewesen sein kann, wie sie in Schulen und Universitäten gelehrt wird. Beide Videos sind hochinteressant, man kann sich diese auch mehrmals ansehen, um mehr vom Inhalt begreifen zu können.

Mein Kalender fürs kommende Jahr ist schon fertig und wird demnächst auf dieser Seite veröffentlicht.

Es ist alles sehr sehr spannend!

Liebe Grüße

Eure

AnNijaTbé

am Donnerstag dem11.11.2021 im greg. Kal. – beziehungsweise

am Donnerstag dem 17.12.2021 im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER – mit KIN 263 – OX OC – Hund 3„Ich bin die nährende Kraft der bedingungslosen Liebe – moduliert mit dem Ton der Erneuerung, durch die Göttin des Wassers und der Geburt CHALCHIUHTLICUE, kann die Vorbereitung für das Neue einen Aufschwung erhalten.

~~~~

~~~~

The Lost History … macht uns zu Ahnungslosen …

~

Faktencheck : Genozid – Chnopfloch

~

Erfundene Geschichte Teil 3 – Das Mysterium der Weltausstellungen

~

Die Magie der Worte – Chnopfloch ~ hervorragend!

RECHT kommt von RICHTIG – RICHTER sollten zurecht rücken was aus der erkannten Natürlichen Ordnung ausgebrochen ist…

RICHTER müssen immer mehrere sein (eventuell sogar 21 statt Schöffen), die vom Volk dafür gewählt wurden, weil sie besonders weise, besonders ehrlich sind und sich der Wahrheit verpflichtet verhalten. Die Aufgabe der Richter ist es einzig einen RECHTSPRUCH – RICHTIGSPRUCH zu erstellen, der geprüft wird, ob er denn auch durchführbar und ist und einer NATÜRLICHEN ORDNUNG hilft.

Ein UR-TEIL ist einzig Gottes und nicht des Menschen ~ es zeig sich in der NAT-UR aller DINGE.

RECHT ~ RICHTIG ~ IST RECHT ~ IST RICHTIG ~ IST MIR RECHT ~ IST DIR DAS RECHT? ~ RECHTS ~ VON RECHTS WEGEN ~ RECHTENS ~ RICHTIG

©AnNijaTbé: am 28.4.2018 des Natürlichen Jahreskalenders

~~~~

Liebe Freunde von w3000: Ich habe heute beschlossen, dass alle Berichte, denen wesentliches hinzugefügt wurde, oder wesentliche Änderungen vorgenommen wurden, auf den Tag der Änderung geschoben werden, sodass die Änderungen nicht unbemerkt bleiben. Wir entwickeln uns weiter und machen neue Erkenntnisse, die gelesen werden dürfen.

Hinzufügung am 6.8.2019: In dem Beitrag und folgendem LINK wird ein Richter zu RECHT hart kritisiert, denn dieser beansprucht vermessen unter anderem, dass der Begriff „Richter“ von „richtig“ kommt und weil dem so ist, ist alles richtig was ein Richter macht. Dass ich diese Meinung natürlich auch nicht vertrete geht auch aus diesem Beitrag hervor, den man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen darf. Dementsprechend sieht die „Rechtsprechung“ heute auch aus. Meist wird entsprechend dem besseren Geschäft entschieden, Wahrheit und Gerechtigkeit werden in die Tonne getreten 😦  https://institutfuerrechtsicherheit.wordpress.com/2019/04/13/das-ende-der-gerechtigkeit-ein-richter-schlaegt-alarm/ – aber nicht nur das, dieses Buch des Richters ist sogar ein Bestseller geworden – wieso das denn – war der Titel irreführend, wie der gesamte Inhalt des Buches auch? mehr dazu hier: https://diekolumnisten.de/2017/10/07/gnisa-und-das-ende-der-gerechtigkeit/

last but not least… das zu ändern ist JEDER aufgerufen indem er sich über die WAHREN herrschenden rechtlichen und sittlichen Zustände informiert und diesen entsprechend handelt, was natürlich gravierende Änderungen im Alltag zur Folge hat. Sobald jene, die sich selber als Mensch erkennen ihre Denk- und Handlungsweise geändert haben und eine signifikante Masse dies tut, müssen sich die Zustände der neuen RICHTIGEN Denkweise für eine NATÜRLICHE ORDNUNG anpassen und nicht umgekehrt.

Jetzt  noch eine Bitte an ALLE – wer hat eine gute Idee für eine Kurzversion von >> NATÜRLICHE ORDNUNG << keinesfalls darf es aber NATO sein – lol 😉 Ich freue mich schon auf kreative Ideen – Eure AnNijaTbé

~~~~

Gesetz ahd. casacida, gisezzida ~ Gericht ~ Gemein ~ Gemeingericht ~ Wahrheit

~~~~

Es tut mir leid
Bitte verzeih mir
Danke
Ich liebe Dich

~~~~

recht, n. , das substantiv des nachfolgenden adjectivs, als neutrum überhaupt nur im westgermanischen entwickelt. gothisch ist es ganz ohne entsprechendes; im altnord. wird es durch das masc. réttr, gen. réttar vertreten, das aber zum theil auch andere bedeutungen aufzeigt. es musz ein verhältnismäszig spät aufgekommenes wort sein, welches auf eine dem allgemeinen bewustsein durchgedrungene gegliederte gesellschaftliche ordnung

[Bd. 14, Sp. 365] fuszt und als schlagwort die feste stellung eines jeden innerhalb solcher gliederung anzeigt: recht bezeichnet so zunächst ein geregeltes verhältnis, und die daraus folgende leistung sowol wie den darauf gegründeten anspruch; im weiteren die norm, die für die gesellschaftliche ordnung maszgebend ist.
I. recht, als subjectiver begriff.
1) stellung innerhalb der gesellschaftlichen ordnung.
a) das recht ist zunächst eine von gott gesetzte ordnung (w3000: NATÜRLICHE ORDNUNG), die für jeden menschen lebenslänglich den festen stand und die damit verbundenen befugnisse und pflichten bedingt: nieman enmag erwerben ander recht, wen als im angeborn ist. Sachsensp. 1, 16, 1; al ensie ein man sîme wîbe nicht ebenburtig, her ist doch ir vormunde, und si ist sîn genôʒinne und trit in sîn recht, swenne sie in sîn bette gêt. swenne her aber stirbit, so ist sie ledig von sîme rechte und beheldet recht nâch irer geburt. 45, 1; nach der gliederung der stände ist dieses recht gegliedert (königes, dienestmannen, bischoves, burger recht u. ähnl.); durch frevel wird es verwirkt, so dasz der mensch aufhört, ein glied jener ordnung zu sein, vgl. DWB rechtlos.
b) daher recht in alten quellen wie stellung, würde, mit näherer bezeichnung durch genitiv:

mich dunket, solte ein ieglich man
guot nâch sînen tugenden hân,
so würde manic hêrre kneht,
manc kneht gewünne hêrren reht.
Freidank 76, 22;

aber auch, mit beziehung auf inneres, art, natur:

swelch man ist des guotes kneht,
der hât iemer schalkes reht. 56, 18.

c) dann auch von thieren, die ähnlich wie die menschen gesellschaftlich gegliedert aufgefaszt werden:

gottes gebot niht über gât
wan der mensche den er geschaffen hât;
vische, vogele, würme und tier
hânt ir reht baʒ danne wir.
Freidank 5, 14,

auch hier in der mehr innerlichen bedeutung der verliehenen art; in andern sprüchen, die diesen gedanken ebenfalls geben, steht dafür ê oder orden:

ein iewelîch ding diu ê noch havit
di emi got von êrist virgab,
ne wêre die zuei gescephte,
die her gescûph die beʒʒiste:
die virkêrten sich in diu dolheit. Annolied 51;

ein ieglîch dinc sîn orden hât,
daʒ ist von der nâtûre rât,
âne alters eine der man,
der sînen ordn niht halten kan. welsch. gast 2611.

d) endlich selbst von gegenständen und natürlichen dingen:

der himel ist kosmos genant:
der name ist dâ vür erkant,
daʒ eʒ genant sî ein geschaft
von eines schephæres kraft.
anegenge und ende er hât,
nâch sînem rehte er umbe gât,
nach der nâtûre gebote,
als im geordent ist von gote. Barlaam 237, 10.

weiterlesen…

recht, adj. und adv. rectus, dexter, probus u. s. w.
I. herkunft und form.
1) ein altes gemeingermanisches wort, bis heute in allen dialekten geblieben: goth. raíhts; altnord. rêttr, schwed. rätt, dän. ret; ags. reht, riht, engl. ryht, neuengl. right; fries. riucht; alts. altnfr. reht, niederd. recht, niederl. regt; ahd. mhd. reht; von urverwandten bildungen entspricht altpers. râsta gerade, recht, richtig, und lat. rectus, hier deutliches particip zu lat. regere gerade richten, lenken, während in den germanischen sprachen ein solcher lebendiger zusammenhang mit einem verbum nicht mehr vorhanden ist. die sinnliche bedeutung des gerade aus gehenden, die auch in die des starren verläuft (ahd. rigidus harter l. rehter Steinmeyer 1, 239, 31) ist gegen die abgezogene die seltenere geworden, vgl. unten II, 1. 2 gegen 3—7.
2) eine nebenform richt, mitteldeutsch vorkommend (Lexer mhd. handwb. 2, 376), ebenso niederdeutsch: den oelden wech richt uthwynte uppe de groten boken. weisth. 3, 87 (Westfalen, von 1480), erscheint auch, ganz ausnahmsweise, oberdeutsch:

den hüt solt du abziehen nit,
oder mit ungefügem sitt,
dasz er denk, du wölsts also riht
im werfen in das angesicht. Grobian. G 4a (v. 1814).

steigerungsformen sind wenig gebraucht, namentlich wenn recht adjectivisch steht; in sinnlicher bedeutung (vgl. dazu unten II, 2), wie niederd. dextra en rechter hant Dief. 178c; to der rechtere hand. weisth. 3, 86 (Westfalen, von 1480);

mit ihrer rechtern hand begreift sie dreierlei.
Rist Parnasz 840;

MAYA – Ausnahmejahr 2019 – was es uns bringt – unbedingt lesen und bitte überall teilen – DANKE!

DEN NEUEN TZOLKIN BEACHTEN!

2019 – HEUTE Schlag 3:08h beginnt bzw. hat das neue Sonnenjahr im NATÜRLICHEN KALENDER begonnen!

Der reformierte neue Maya-Kalender und dessen aktuelle Zählung, welche aus der langen Zählung hervorgegangen war, spricht eine klare unmissverständliche Sprache für das Jahr 2019, dessen Basisenergie der TOD mit KIN 27 – OX LAHUN CIMI – darstellt.

18 Tage in 2019 sind CIMI-Tage also direkte Träger der TODES-Energie. Sie bedeutet, dass Dinge zu einem unwiederbringlichen Ende kommen. Die Energie CIMI / KEME fordert die Akzeptanz, dass etwas für immer vorbei ist.

Damit ist auch die Entscheidung für 2019 gefallen.
Entweder sind die verlogenen heimtückische Pläne gegen die Menschheit für immer friedlich vorbei, oder aber es gibt einen letzten großen Krieg, mit massenhaft Toten und verbrannter Erde.

Für die Menschheit ist es höchst an der Zeit, dass die alten Wege zu einem endgültigen Ende kommen, was auch friedlich der Fall sein kann, so jene welche Medien und Politik in der Hand haben, die Wahrheit zulassen und dieser entsprechend zu handeln beginnen.

LAOTSE sagt: Die Wahrheit erkennen und sie nicht befolgen können wird Krankheit genannt!!!

Wie krank und unnatürlich die Entwicklung auf der Erde ist, muss ich hier nicht ausführen, es kann außerdem sein, dass damit im NATÜRLICHEN JAHR 2019 auch endgültig Schluss gemacht wird, indem das kranke System sich aufbäumt und einen Weltkrieg herbeiführt, sodass der letzte Sklave auf der Erde verstanden haben muss, dass er unfrei, also nichts als ein Sklave und nur Werkzeug für die unselige, so genannten Elite ist für die er mit seinem Leben herhalten „durfte“.

Der freie Wille und das echte Werden des Wesens in Würde, findet real nur an extrem wenigen Plätzen der Erde, wenn überhaupt, statt. Die Erzählungen von Alf Jasinski über die Zustände der inneren Erde, zeigen uns auf, wie es gehen kann, ohne die krankmachenden, die Würde zerstörenden Systeme auf der Oberwelt, sondern in Freiheit und göttlicher Eigenbestimmung.

Das KIN OX LAHUN CIMI, das der Menschheit in 2019 den letzten Umbruch mittels TOD bringt, war auch das letzte KIN bevor NIWANES, die Sonne der Erlösung im Jahr 1989 geboren wurde.

2019 ist also in jedem Fall ein Jahr das kaum einer jemals vergessen wird!

Seit dem Jahr 1989 ist die Energie der Erlösung mit NIWANES bereits auf der Erde und darf genutzt werden. Alle NIWANESTAGE in 2019 und darüber hinaus schenken uns die Kraft alte Konflikte für immer zu lösen, doch das ist noch nicht alles vom Wunderbaren, was uns NIWANES ermöglicht. Auch WIE die Menschen miteinander umgehen können in Frieden, Freiheit, Wahrheit und Würde, ist mit der Unterstützung von NIWANES erreichbar, NIWANES ist jene Energie, die für den endgültigen Aufstieg der Menschheit fehlte.

Alle Qualitäten der nunmehr 21 NAHUALES sind jene Qualitäten, welche die Entwicklung von Anbeginn der Tage als Erfahrungswerte hervorgebracht haben, sie sind seit 1996 WIEDER vollständig auf der Erde einpulsiert, die Voraussetzung dafür, dass wir die VOLLSTÄNDIGEN göttlichen Energien aller 21 NAHUALES auf der Erde haben, war unsere öffentliche MAYA-Arbeit in Jahr 1995. Damit war die Voraussetzung, dass die Menschheit sich bewusst weiterentwickeln kann, erstmals wieder gegeben.

*

Im neuen NATÜRLICHEN KALENDER für das Jahr 2019 können sowohl die 18 Tage der TODES-Energie mit CIMI / KEME, wie auch die Tage mit NIWANES und den nunmehr etwas anders positionierten 20 NAHUALES abgelesen werden.

Demnach gibt es die Chance für sehr friedliche Weihnachten mit >>>UC NIWANES = NIWANES 7<<< in zwei Tagen.

Ich wiederhole…

Das Jahr 2019 hat es in sich – es ist ein einmaliges Ausnahme-Jahr!

Der reformierte Maya-Kalender mit dem neuen Sonnenstamm NIWANES zeigt deutlich worum es geht und bereits alle erahnen. Die aktuellen Ereignisse weisen ja ebenfalls darauf hin.

2019 wird in jedem Fall sehr sehr heißes Jahr werden, das der Menschheit auch den lange vorausgesagte große Krieg entsprechenden den Vorhersagen von Alois Irlmaier oder Nostradamus bringen kann. Sicherlich werden in diesem Jahr Strukturen für immer aufgelöst werden, denn CIMI bringt ja die Aufgabe mit sich, das endgültige, unwiederbringliche, also den Tod akzeptieren zu lernen.

Achtung: 2019 beginnt also im NATÜRLICHEN KALENDER bereits heute dem 22.12.2018 des gregorianischen Kalenders mit OX LAHUN CIMI – dem Tod in höchster Schwingung – der somit auch die Jahresenergie trägt, also die Basisenergie des ganzen Jahres 2019 darstellt.

Der neue TZOLKIN – der neue MAYA-Kalender ist da – Hallelujah heute ist der 1.1.2018 im Natürlichen Kalender

In wenigen Stunden werden wir erleben, ob dieser Krieg schon heute sein Ouvertüre spielt oder erst am 12. 1. 2019 in der gregorianischen manipulativen Zeitrechnung, oder hoffentlich gar nicht – was ich leider bisher geistig nicht festmachen konnte. Wie auch immer ich das Jahr 2019 betrachtete, immer stand der Krieg da, also müssen wir uns warm anziehen oder auf das Wunder, des kollektiven Erwachens hoffen!!!

Bei der Gestaltung des neuen Kalenders ist mir immer wieder der Mund offen geblieben, da die Konstellationen wahrlich für das ganze Jahr höchst außergewöhnlich sind.

Das Jahr 2018 hat bereits bewiesen, dass dieser Kalender richtig ist. Es konnte der Angriff auf Syrien für den 14.4. 2018 mit Cimi 7 vorausgesagt werden, was sogar auf die Stunde genau zu traf, es gab zwar direkt keine Toten, denn die russischen Abfangjäger konnten die meisten Raketen abfangen. Da aber einmalige medizinische Grundversorgungseinrichtungen und Verteidigungsanlagen bei diesem Angriff dennoch total vernichtet wurden, wird dies viele Tote nach sich gezogen haben und auch weiterhin als Folgeerscheinung verursachen.

Diese Energie wiederholt sich am 12.1. 2019!

CIMI / KEME ist also die Schlüsselenergie für das Jahr 2019…

Die Angriffe auf die Menschheit müssen insgesamt abgewendet werden, denn die Installation des neuen 5-G Netzes, was kein normales Funknetz mehr ist, sondern eine elektronische Waffe gegen die Menschheit, würde in den kommenden Jahren auch ohne erkennbare offene Kriegsmaßnahmen ein massenhaftes Sterben vorantreiben. Schon heute ist es leider so weit, dass die medizinischen Einrichtungen extrem überfordert sind und der Ansturm an zunehmend vielen Kranken nicht bewältigt werden kann.

NATÜRLICHER KALENDER 2019

Für den neuen Kalender wurden nun auch die „NEW AGE Symbole“ der Archetypen, welche aus der Arbeit von José Argüelles hervorgegangen sind reformiert.

Die neuen Symbole wurden nach langer Recherche an die historischen Symbole angepasst und sind somit die richtigen energetische Symbol-Träger der archetypischen Energien.

Das Werkzeug für den endgültigen Aufstieg der Menschheit und auch der Erde ist NIWANES – alle NIWANESTAGE beinhalten die Voraussetzung, dass gute Projekte und positive Veränderungen FÜR die Menschheit und Mutter Erde gelingen.

!!Vor allem aber können alte Konflikte mit NIWANES in Leichtigkeit aufgelöst werden!!

Nutzen Sie bitte NIWANES – DIE NEUE ENERGIE – sie ist für die Menschheit und ihren Aufstieg als letztes noch fehlendes Glied im Räderwerk der Zeit, als Archetyp geschöpft worden. NIWANES freut sich darauf hilfreich beizustehen, sobald mehr als zwei Menschen sich für das Leben und die Natur einbringen.

Es können sowohl der Jahreskalender 2019 wie auch der neue Tzolkin mit den korrigierten Symbolen der Sonnen bestellt werden.

Der TZOLKIN als immer-währendes Berechnungsmodul ist auch der HEILIGE KALENDER der Mayas. Auf der Rückseite des NEUEN TZOLKINS wurden daher die qualitativen Essenzen der Archetypen erklärt und somit ein neues bleibendes Werkzeug für jeden Tag und jeden Menschen geschaffen, der mehr von Zeit und Zeitqualität verstehen und diese auch für sich nutzen will.

Beides, TZOLKIN und Jahreskalender haben das Format A3 laminiert.

Ihr Interesse an einer Ausbildung in MAYA, oder als MAYA-Referent, wie auch für den neuen Jahreskalender und den Tzolkin teilen Sie uns bitte hier mit – vielen Dank!

In Lake’ch >>> auf germanisch „du bist mir – ich bin dir“
AnNijaTbé für das GALACTIC MANAGEMENT

 

 

Machen sie bitte immer wieder mal auch einen Blick hier herein und teilen Sie diesen LINK:

VORBILD FREUDE

%d Bloggern gefällt das: