Donald Trump: Neue Weltordnung im Programm? Weltkrieg?

Ist Donald Trump ein Mann der Neuen Weltordnung?
Könnte Weltkrieg 3 auf dem Programm stehen?
Neue Weltordnung aus dem Chaos?

sehr umfangreicher interessanter Artikel: Donald Trump: Neue Weltordnung im Programm? Weltkrieg?

Danke Holger für diesen Artikel – da ich die Videos nicht sehen kann und möglicherweise andere auch nicht – stelle ich hier die Videoliste hinzu, die du uns gerade geschickt hast. Liebe Grüße ©AnNijaTbé:

Bereitet Donald Trump uns auf den dritten Weltkrieg vor? (Armageddon)

http://www.youtube.com/watch?v=js7T3k5HDMg

5 Signs We’re Going to War

http://www.youtube.com/watch?v=pwjR-QpDtME

Erwischt!: ISS- Schwindel, Verwendung von Stahlseil-Haltegurten?

http://www.youtube.com/watch?v=qTM74ZXII_M

http://www.youtube.com/watch?v=mmGx2TG1yN0wurde gelöscht

http://www.youtube.com/watch?v=eRHbUzh8m74wurde gelöscht

http://www.youtube.com/watch?v=aDoVdAAIlKgwurde gelöscht

AntiKriegs Musikvideo – Mondschein Sonate HD

http://www.youtube.com/watch?v=Y1Ww0X5SFH4

http://www.youtube.com/watch?v=Ev2dEqrN4i0 wurde gelöscht

Die Pharaonen Show; Ausserirdische Aliens in Menschlicher Erscheinung

http://www.youtube.com/watch?v=6bar5GtWmdw

Pharaonen Show Düsseldorf für Linke, Rechte, Nationalisten, RAF, Infokrieger & für Deutschland

http://www.youtube.com/watch?v=dezebxPdIZM

John F. Kennedy warnte uns vor einer globalen Verschwörung (GERMAN SUBTITLE)

http://www.youtube.com/watch?v=mLKTuHump1A

http://www.youtube.com/watch?v=qBlEBAo26QIwurde gelöscht

Rom regiert noch heute !!

http://www.youtube.com/watch?v=91i1CtToi4U

http://www.youtube.com/watch?v=y0pEsYoilrkwurde gelöscht

Schachmatt für die Menschheit (Die neue Weltordnung)

http://www.youtube.com/watch?v=xAFNLUfUdpE

Die gefährlichste aller Religionen

http://www.youtube.com/watch?v=gecLqGB_Fww

http://www.youtube.com/watch?v=HGX7COnu4Yw wurde gelöscht

Eine Reise ins wundersame UPIK Land

http://www.youtube.com/watch?v=BUcncLo7qWw

~~~~

Donald Trump

vita-dt

Untergrundbasen sehr gut gezeigt – Englisch und Deutsch – Bibelfälschung – bitte überall verbreiten!!! – Wir holen uns unsere Welt zurück

Update vom 30.11.2016 – Übersetzung – herzliche Dank an Galaxy

Sehr wichtiger Text den jeder der sich Christ nennt kennen sollte!

Die Übersetzung des Textes ins Deutsche von Angelika Tessa:

Der Grund für den gewaltigen Gegensatz zwischen den in den biblischen Endzeitprophezeiungen vorhergesagten Geschehnissen und dem, was sich heutzutage wirklich abspielt und in der Zukunft noch abspielen wird, besteht in Folgendem: Die christlichen Organisationen haben bisher die Geschichte, vor deren Hintergrund die Offenbarung des Johannes zu betrachten ist, ebenso wie den Autor, der uns diese Geschichte überliefert hat, einen gnostischen Rabbi namens Cerinthus, vollständig ignoriert.

Die einfache Tatsache, dass alle Schriften durch die Hände derjenigen gingen, die sich nach den kanonischen Dekreten der römisch-katholischen Kirche (der satanischen Version des Christentums) richteten, sollte unsere Alarmglocken schrillen lassen und uns veranlassen, unser gottgegebenes Urteilsvermögen einzusetzen, insbesondere dann, wenn es um künftige prophetische Geschehnisse geht.

Die Textversion der Offenbarung, die letztlich in die Bibel Einzug hielt, stammt von Cerinthus. Hier folgt nun die wahre Geschichte, die hinter der Offenbarung des Johannes steht: …Der Historiker Eusebius wurde vom römischen Kaiser Konstantin beauftragt, eine offizielle christliche Bibel zu verfassen. Im Jahr 331 n. Chr. wurden die ersten 50 Exemplare dieser neu zusammengestellten Bibel an die Kirchen Konstantinopels ausgeliefert. In jener Bibelversion war die Offenbarung des Johannes noch nicht enthalten.

Eusebius stützte sich bei seiner Arbeit auf die Worte von Dionysius, dem Bischof von Alexandria, der gegen Ende der 200-er Jahre n. Chr. behauptet hatte, die Offenbarung sei eine Fälschung. Es gab auch noch andere Gelehrte und Schriftsteller, die in den ersten drei Jahrhunderten den historischen Aufzeichnungen zufolge entweder bezeugten, dass es sich bei der Offenbarung des Johannes um eine Fälschung oder aber um einen authentischen Text handelte und dass der gnostische Rabbi Cerinthus mit diesem Text in Verbindung stand.

Eine christliche Sekte, deren Mitglieder sich als Alogi bezeichneten, erklärte nach einer Analyse und einem Vergleich mit dem Schreibstil des Johannes-Evangeliums, dass Cerinthus eindeutig der wahre Verfasser der Offenbarung des Johannes sei. In der katholischen Enzyklopädie heißt es in Bezug auf Caius: „Es konnte zusätzliches Licht auf die Angelegenheit geworfen werden; in VI, S. 397 behauptet Caius, dass es sich bei der Offenbarung des Johannes um das Werk des Gnostikers Cerinthus handelt.”
Cerinthus, ein Mann, der in den ägyptischen Weisheitslehren ausgebildet worden war, leitete eine Schule, die dem Evangelium des Cerinthus folgte und sich an diesem orientierte. Cerinthus leugnete zum einen, dass der allerhöchste Gott die Welt erschaffen habe und zum anderen auch die Göttlichkeit von Jesus.

Cerinthus war Anhänger der Zeloten, einer Gruppierung, die eine starke politische Agenda verfolgte. Die Zeloten lehrten, dass bald ein militärisch-politisch orientierter Messias erscheinen, die Welt erobern und 1.000 Jahre lang von Jerusalem aus regieren werde.
Dieses Konzept des sogenannten Millennialismus fand im zweiten Jahrhundert die Unterstützung von Montanus, der nach der Überlieferung des Historikers Eusebius von Caesarea seinerzeit in einen Zustand ekstatischer Zuckungen verfiel und prophezeite, das Neue Jerusalem werde in Kürze aus den Wolken herabschweben und in einer Stadt namens Phrygia landen. Somit war Montanus einer der ersten „Propheten”, die voraussagten, wann das Ende der Welt eintreten würde.

Montanus war Priester und gehörte dem orientalischen Ekstase-Kult der Cybele, der Muttergottheit der Fruchtbarkeit an. Cybele wies einige assimilierte Aspekte der Erdgöttin Gaia, ihrer minoischen Entsprechung Rhea sowie der Muttergöttin Demeter, der Göttin der Ernte auf. Einige Stadtstaaten, insbesondere Athen, beteten sie als Schutzgöttin an. In den zu ihren Ehren am häufigsten zelebrierten Riten und Prozessionen wird sie jedoch als exotisch-mysteriöse Göttin dargestellt, die in einem von Löwen gezogenen Wagen Einzug hält, begleitet von wilder Musik, Wein und einer ungeordneten, ekstatischen Gefolgschaft.

Ihre Priesterschaft bestand aus Transsexuellen, ein einzigartiges Phänomen in der griechischen Religion. Viele griechische Kulte zu Ehren der Cybele umfassten auch Riten für Cybeles Hirten-Gefährten Atys, einen phrygischen göttlichen Kastraten. In Rom war Cybele als Magna Mater (die „Große Mutter”) bekannt. Der römische Staat entwickelte und etablierte eine besondere Form des Cybele-Kults, nachdem das sibyllinische Orakel empfohlen hatte, Cybele als religiöse Schlüsselfigur im zweiten Krieg gegen Karthago einzusetzen. Römische Mythographen erfanden den Typus der Cybele in Form einer trojanischen Gottheit neu. Damit wurde sie – über den trojanischen Prinzen Äneas – zu einer Ahnengöttin des römischen Volkes. Sobald Rom die Hegemonie über die mediterrane Welt errungen hatte, verbreiteten sich romanisierte Formen des Cybele-Kults überall im römischen Reich.

Die Offenbarung des Johannes wurde nach 36 Jahren des erbitterten Widerstands und nach mehreren Konzilen auf dem Konzil von Laodicea im Jahr 367 n. Chr. in die Schrift miteinbezogen. 30 Jahre später verabschiedete das am 28. August 397 in Karthago abgehaltene Konzil unter der Schirmherrschaft des Bischofs von Karthago und mit kaiserlicher und päpstlicher Zustimmung schließlich einen endgültigen Kanon (ein gesetzliches Dekret) der Heiligen Schrift, in dem alle Texte, die man heute weltweit gemeinsam als sogenannte „Bibel“ bezeichnet, aufgeführt werden. Dieser Kanon blieb mehr als 1.000 Jahre lang unangefochten.

So gelang es der römisch-katholischen Kirche, die Offenbarung des Cerinthus erfolgreich in den Kanon hineinzudrängen. Das ermöglicht es den Machthabern – diesen auf eine Schlangenbrut zurückgehenden Blutlinien – die Entvölkerungsagenda der Neuen Weltordnung umzusetzen und Verbrechen gegen die Menschheit zu begehen, ohne dass sich nennenswerter Widerstand seitens der christlichen Gemeinde regt. Jesus, unser fleischgewordener Schöpfer, LEHNTE jedoch sämtliche in der Offenbarung prophezeiten Endzeitgeschehnisse AB.

We’re taking our earth back (wir holen uns unsere Erde zurück)

Wir nehmen unsere Erde wieder zurück!

Wir holen uns unsere Welt zurück

Ganz sicher wollte Jesus Christus niemals eine Amtskirche gründen und aus seiner Lehre eine Religion machen – kein wahrlich göttlicher würde das je wollen!

Danke Saheike!
Da ich das Video super fand, blogge ich es noch extra, damit es auch sofort gefunden wird.

Get Ready for A Grand Deception

Veröffentlicht am 18.11.2016
Vielleicht hat jemand Zeit diesen Text zu übersetzen – DANKE!

The reason why there’s a huge contrast between the biblical end time prophetic events and what’s actually happening today and the future is this. Christian organizations have totally ignored the history behind the book of Revelation and its author, a gnostic Rabbi named Cerinthus. The simple fact that all scripture has passed through the hands of the canonical decrees of the Roman Catholic Church (Satan’s counterfeit version of Christianity), should race a flag to proceed with caution to use our God given Spirit of discernment specially when it comes to future prophetic events. The version that was canonized into the bible was a version that was authored by Cerinthus. Here’s the true history behind the book of Revelation………Historian Eusebius was commissioned by Roman Emperor Constantine and given the responsibility of creating the official Christian Bible and by 331 AD the first 50 bibles were created and delivered to the Churches of Constantinople. The Bibles did not contain the Apocalypse of John (Revelation).

Eusebius recorded the words of Dionysius, Bishop of Alexandria in the late 200’s AD claiming that Revelation was a forgery. There were other scholars and writers of the first three centuries who were also on record testifying in regards to the falsehood and authenticity of the book of Revelation and to the involvement of a Gnostic Rabbi named Cerinthus .

A Christian sect called the Alogi stated that it was clear that Cerinthus was the true author of the book of Revelation after analyzing and comparing his writing style to that of Johns. According to the Catholic Encyclopidia Caius: “Additional light has been shown on the matter VI, p. 397″ Caius maintained that the Apocalypse of John was the work of the Gnostic Cerinthus”

Cerinthus, a man who was educated in the wisdom of the Egyptians, operated a school that followed and used the Gospel of Cerinthus. He denied that the Supreme God had made the physical world, and denied the divinity of Jesus.
Cerinthus was a follower of the Zealot party, a group which had a strong political agenda. The Zealots taught that a military-political Messiah would soon appear to conquer the world and rule for a thousand years from Jerusalem.

This concept of millennialism was promoted during the second century by Montanus who according to historian Eusebius of Caesarea entered into an ecstatic state of convulsions and began prophesying that the New Jerusalem would shortly descend out of the clouds and land in a town called Phrygia thus becoming one of the first “Prophet” to predict when the end of the world would occur.

Montanus was a priest of the Oriental ecstatic cult of Cybele, the mother goddess of fertility. She was partially assimilated to aspects of the Earth-goddess Gaia, her Minoan equivalent Rhea, and the Harvest-Mother goddess Demeter. Some city-states, notably Athens, evoked her as a protector, but her most celebrated Greek rites and processions show her as an exotic mystery-goddess who arrives in a lion-drawn chariot to the accompaniment of wild music, wine, and a disorderly, ecstatic following.

Uniquely in Greek religion, she had a transgender priesthood. Many of her Greek cults included rites to a divine Phrygian castrate shepherd-consort Atis. In Rome, Cybele was known as Magna Mater (“Great Mother”). The Roman State adopted and developed a particular form of her cult after the Sibylline oracle recommended her conscription as a key religious component in Rome’s second war against Carthage. Roman mythographers reinvented her as a Trojan goddess, and thus an ancestral goddess of the Roman people by way of the Trojan prince Aeneas. With Rome’s eventual hegemony over the Mediterranean world, Romanised forms of Cybele’s cults spread throughout the Roman Empire.

Ultimately, 36 years of fierce opposition and multiple Councils, the book of Revelation was included at the Council of Laodicea in 367 AD and 30 years later under the tutelage of the Bishop of Carthage and with imperial and papal approval, issued a definitive canon (legal decree) of Scripture setting out all the texts that form what is now universally called “The Bible” at the Council of Carthage, held on 28 August 397. This canon has remained unchallenged for over a thousand years.

The Roman Catholic Church was successful in pushing Cerinthus’s Revelation into the bible canon which would eventually allow the powers that be, bloodline of the serpent seed, to execute their NWO depopulation agenda and crimes against humanity with minimum resistance from the Christian community. All of Revelation Prophetic end time events have been DENIED by our Creator Incarnate Jesus.
We’re taking our earth back

~~~~~

~~~~~

Alex Jones: „The Pope Is Calling For A New World Order!“

Danke Saheike!

Soweit ist es gekommen, dass sogar das Daytraiding schon vorprogrammiert wird, das macht ja nicht einmal mehr für Börsenjäger Spaß, unabhängig davon, dass ich die Börse sowieso als ein ganz großes Verbrechen empfinde. Aber hier geht es ja um ganz was anderes, man hat offenbar Angst vor weiteren Rettungsschirmen.

Die Absicht ist ja allgemein, die Staaten so tief in eine Verschuldung rein zu drängen, dass sie nicht mehr rauskommen können, damit wäre die Grundlage für einen 3. Weltkrieg geschaffen. Das ist es, was für die Elite Sinn macht, damit sie alles nach deren Wünschen NEU aufmischen können.

Diese Rechnung geht aber nicht mehr auf, vor allem in Europa, weil die Menschen sich nicht mehr gängeln lassen. Warum wären so kleine Länder wie Griechenland und Irland für die Elite sonst so besonders interessant?

Warum hat man Irland so unter Druck gesetzt, dass es eine zweite gefakte Abstimmung gab, damit das Versklavungsprogramm >Lissabon-Vertrag< durch geht?

Österreich wird noch nicht erwähnt, aber wir müssen als erste aussteigen aus der EU – das versteht bald der Dümmste. Welches Land kann 35% vom BIP nur für die EU-Garantien (ESM etc.) überleben, dazu kommen noch die üblichen „Schulden“, die jedes Land hat… Wir MÜSSEN aussteigen, das müssen nun auch jene begreifen, die wahre EU-Fans sind!!!

Ein vereinigtes Europa ist nicht verloren, wenn wir aussteigen, vielleicht alle aussteigen, damit ein Bund von souveränen Staaten gebildet werden kann und nicht ein Bundesstaaten-Bund von Sklavenvölkern – das ist aber was die Pläne für NWO NICHT vorsehen – sie wollen verschuldete Staaten mit NUR Sklaven!

Wie Alex Jones sagt, man drängt alle in diese Political Correctness – sie sollen alle nach Programm funktionieren. Man möchte Menschen durch Roboter austauschen, was ja bereits durch die Industrialisierung passiert ist, natürlich ohne Finanzausgleich 😦 Die Gehälter der Menschen hätten bei gleichzeitiger Arbeitszeitverringerung ansteigen müssen, wir haben aber genau das Gegenteil, immer mehr Menschen sind von der Sozialhilfe abhängig.

Leute bitte überlegt mal logisch, der Fortschritt durch Industrialisierung, dadurch dass Maschinen die Arbeit der Menschen machen, kann doch nicht dazu führen, dass die Menschen ärmer werden, sie müssten doch reicher werden, weil mehr Potenzial frei wird, wenn „dumme“ Arbeit von Maschinen übernommen wird… gleichzeitig müsste doch die Arbeitszeit geringer werden – logisch – oder versteht irgendwer diese Gedanken nicht????

Bereits in den 60er Jahren errechnete der amerikanische Gewerkschaftsbund einen EINSTUNDEN Arbeitstag… dazu gehört auch, dass völlig unsinnige Systemerhaltungstätigkeiten, die nur die Systeme aufrechterhalten und gar nichts produzieren, natürlich auch nicht mehr gemacht werden müssen, damit sinkt weiterhin der Aufwand für das was wir benötigen, dabei ist auch Theater, Kino und Sport schon eingerechnet….

Zufällig habe ich mich in den 70ern damit sehr beschäftigt und wir errechneten, dass nur 3 Monate Arbeitszeit in 3 Jahren für jeden Erwachsenen ausreichend wäre, um alles zu produzieren was gebraucht wird und sogar noch mehr und bessere Dinge als wir heute haben!!!!!

Wieso ist das aber nicht so???

Augen auf bitte!!!

Ständig werden NEUE systemerhaltende Tätigkeiten und Berufe ERFUNDEN – Leute, ist das noch niemanden aufgefallen????

Die Administrationen machen inzwischen sicherlich 99% aller Tätigkeiten aus… doch diese braucht kein Mensch für sein Leben, das brauchen nur jene, die uns unterjochen und beherrschen wollen. Ich gebe unten noch einen LINK der letzten AnneWill-Talk-Show dazu. Auch da wird von den Griechen verlangt, dass sie sich unterordnen und zwar indem sie ihren Staatsapparat ausbauen sagt Elmar Brok irrenhausreif. Nur Irrsinnige werden sich heute noch auf diese Weise unterordnen, oder solche, die noch nicht kapiert haben, dass es weder um Wachstum noch um Systemerhaltung oder gar ganz neuer Systematisierung mittels Kontrolle geht.

10 neue Geheimdienste will man in Österreich etablieren – da bespitzelt dann schon bald jeder Jeden – wer bitte kann das alles wirklich wollen – wir doch nicht!!!!!!!!!!!!

Dieser Herr Brok regt sich darüber auf, dass Herr Tsipras nicht vertrauenswürdig sei, „erst verhandelt er stundenlang und dann sagt er, dass er das aber seinen Leuten nicht vorschlagen wird“ – der Ausgang einer Verhandlung und das was damit gemacht wird sind doch zweierlei Dinge, damit wird nichts gebrochen. Jeder ehrliche Politiker ist zuerst SEINEM Land verpflichtet und erst dann der EU. Die EU sieht das natürlich genau umgekehrt und leider sind die meisten Politiker ja derartige Marionetten, dass sie sich bisher diesen GEHORSAM erwarten konnten 😉

Die angeblich positiven Beispiele für die sogenannte Austeritätspolitik (der größte Blödsinn überhaupt) von Litauen, die sparen und sich einschränken und nur noch in Abhängigkeit und Armut leben, auf einer Welt des Überflusses, das kapieren sie offenbar nicht und meinen, dass die Griechen ebenfalls sparen sollen. Was soll man einsparen das Abendessen, das Mittagessen, die Schuhe, die Wohnung – WAAAASSS – und für WEN soll man sparen, für die Systeme, die uns kaputt machen??????????

Die Griechen scheinen das alles sehr wohl zu verstehen, daher gehen sie ihren eigenen Weg und diesen muss man unterstützen. Jedes Land sollte ihren eigenen unbeirrten Weg gehen!!!

Aber natürlich wird grundsätzlich mit zweierlei Maß gemessen, wenn die Schweiz sagt, dass sie zu macht und keine Ausländer mehr aufnimmt, regt sich die EU auf und droht der Schweiz. Wenn aber die EU ständig die eigenen Vereinbarungen bricht (Ablehnung des Lissabon-Vertrags wird negiert, no bailout wird total negiert von den NATO-Positionen in Europa ganz abgesehen usw…usf.), das alles ist ok, wird hingenommen, keiner regt sich auf – wieso???

Sind wirklich alle führenden Politiker unter der Kontrolle der EU-Machthaber?

Die wenigen Ausnahmen hier:

Frau Le Pen und der inzwischen ausgeschiedene Nigel Farage und wenige andere reden Klartext was die EU anbelangt und zwar in der EU – auch Mario Borghezio lieferte eine wunderbare Aktion mit der Schweizer Fahne… Wir wünschen, dass sich solche mutige Menschen vermehren!!!

Wer oder was wird denn mit unseren Steuern bezahlt, doch nicht die Bauern, die unser Korn, Gemüse und Früchte anbauen – NEIN – die bringt man seit Jahren um… Auch werden keine Handwerker damit bezahlt – NEIN auch die werden jährlich weniger…. usw…

Werden wir etwa verteidigt – NEIN – jeden Tag schmeißt man uns Gift auf die Köpfe – aber keiner macht was dagegen – wo ist unser Militär, unsere Landesverteidigung, wozu erhalten wir diese, wenn sie uns dennoch nicht verteidigt. Es geht um unsere Luft, unser Wasser und unsere Erde, die durch Monsanto und Co. täglich vergiftet wird, das sind alles Angriffe einer NEUEN Kriegsführung!

Und die Völker sind dieser Kriegsführung ausgesetzt, weil die Systeme ALLESAMT gegen die Völker arbeiten…

Die Steuern dienen also ausschließlich der Erhaltung von Systemen, die keiner braucht!!!

Mit dem herrschenden Geldsystem bringen sie die Menschheit in eine naturfremde Zwangsjacke. Dabei denke ich wieder an den Schweizer, der vor wenigen Tagen zu mir sagte, wenn du das Geldsystem abschaffen willst, kannst du gleich auch daran denken Gott abschaffen zu wollen, ich bin immer noch fassungslos über diese Aussage… 😕

Wenn jetzt der Papst NWO vorantreiben will, ist das nur ein Zeichen dafür, dass man die Hosen voll hat, weil die Programme nicht so laufen, wie sie geplant wurden und das bereits seit den 90ern… 

Wir müssen jetzt endlich die Chemtrails-Drohnen und NATO-Sprayer vom Himmel holen, sodass wir nicht weiterhin vergiftet werden. Auf unsere Landesverteidigung brauchen wir diesbezüglich offenbar nicht zu hoffen!!!!

Alex Jones zählt ein wenig die ganzen Firmen auf, die am NWO-Programm beteiligt sind, wie Monsanto und MC Donalds etc…  Wenn ich Alex Jones richtig verstehe, sagt er, dass die Elite vor hat, die Menschen einfach zu vernichten und den Planeten danach zu verlassen.

Sie wollen einen kaputten Planeten hinterlassen, diesen Gedanken kann ich nicht zulassen, das glaube ich auch  nicht. Der Inuakiner erklärte uns, dass die Reptos keinen Platz mehr im Kosmos haben, weil sie überall bereits rausgeflogen sind, also wäre die logische Konsequenz daraus, dass sie die Erde für sich haben wollen, weil es deren letzte Bastion ist.

Hillary Clinton und die Bushs bezeichnet Alex als die wirklich bösen Kriminellen, die sind Psychopathen, bzw. Aliens welche die Menschen leiden lassen wollen und Spaß daran haben, meint er 😦

AnNijaTbé ziemlich unwirsch 😦 am 10.7.2015

Ihre Wertschätzung bitte auf dieses Konto – DANKE!
giftfrei kontonummer bitte um deinen beitrag
Auch viele kleine Beträge können viel bewirken 🙂

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn man sich die Videos mit Nigel Farage (https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/nigel-farage/) ansieht, merkt man, dass alles sicher schon hunderte Male gesagt wurde, es nichts Neues zu sagen gibt. Aber vielleicht müssen wir es auch noch ein tausendes Mal sagen, damit es auch viele genug gelesen oder gehört haben, das heißt auch, dass wir Geduld brauchen!

Nigel Farage zeigt auf – den Idiot No1

Nigel Farage insults Herman van Rompuy, calls EU President a “DAMP RAG”

Aryana Havah – Inuakiner – Das in mir lebende Reptil – gelesenes Buch

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Published on Jul 9, 2015

Please Support The Show – http://richieallenshow.com/donate/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Neuer Sex-Skandal der deutschen Grünen :( eklig die ganze Angelegenheit – Sittenverfall vom Feinsten :(

An den

Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Schöneberger Str. 15

10963 Berlin

Neuer Sex-Skandal der deutschen Grünen

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit  muss sich der Büroleiter des ehemaligen grünen Bundestagsabgeordneten Tom König wegen Kindesmissbrauch und Drogendelikten vor dem Landgericht Giessen verantworten, vgl. hierzu ein Zitat aus den aktuellen Presseberichten

„Die Staatsanwaltschaft geht von 130 Taten zwischen Sommer 2008 und Sommer 2013 aus, darunter 110 Fälle sexuellen Missbrauchs.

► Der verheiratete K. soll 4 Nachbarskinder (damals noch im Grundschulalter) in seinem Haus empfangen haben. Laut Polizei stammten die Minderjährigen aus zerrütteten, psychisch labilen Familien.

► Er soll ihnen u. a. Manga-Pornos gezeigt haben.

► Er soll sie an den Geschlechtsteilen berührt, zum Oralverkehr gezwungen, vor ihnen onaniert haben.

► Er soll sie gezwungen haben, ihn zu befriedigen, die Mädchen im Schlafzimmer veranlasst haben, „Kühemelken“ bis zum Samenerguss zu spielen.

► Er soll seine miesen Schweinereien fotografiert, die Aufnahmen am Büro-Rechner unter „Landtagswahl“ gespeichert haben.

► In 7 Fällen soll er Kindern Geld gegeben haben, um Marihuana zu kaufen. Da waren sie 14 Jahre alt.“

http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/mitarbeiter_koenigs_prozess-35297494.bild.html

 Der Büroleiter bestreitet die Vorwürfe und behauptet, dass die Kinder sich alles nur ausgedacht hätten. Soweit es tatsächlich zu sexuellen Handlungen gekommen sei, so wären diese von den Kindern ausgegangen, welche sich an ihm vergriffen hätten, als er krank im Bett lag. An welcher Erkrankung der Büroleiter gelitten hat, wurde nicht bekannt.  Das Gericht hat die Einholung eines psychiatrischen Sachverständigengutachtens verfügt.

http://www.mittelhessen.de/lokales/region-giessen_artikel,-Kinder-gingen-ein-und-aus-_arid,259628.html

Bereits in den Achtzigerjahren verlangten die Grünen in Baden-Württemberg und in Nordrhein-Westfalen Sexualität mit Kindern straffrei zu stellen, vgl.

Auch eine Werbekampagne der Grünen im Jahr 2001 führt zu der Annahme, dass die Grünen an narzisstischen Störungen sowie an anderen Problemen leiden. Denn die Grünen verteilten damals vor der Landtagswahl Postkarten mit der Aufschrift

„Grün fickt besser!“

vgl. hierzu einen Bericht in der Zeitschrift „Spiegel“ vom 15.01.2001

http://www.spiegel.de/panorama/wahlwerbung-gruen-fickt-besser-a-112483.html

Hier noch ein TV-Spot zum Thema, vgl.

http://www.spiegel.tv/#/filme/gruene-partei-sex

Die Aktion war von der Parteispitze ausdrücklich genehmigt worden. Bei der Parteispitze handelte sich um den Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon, der damals Fraktionsvorsitzender im Landtag von Baden-Württemberg war.

Die poppige Werbekampagne fusste auf der Erhebung eines Bielefelder Meinungsforschers, welche ergeben hatte, dass Grüne und Hausfrauen im Vergleich zum Rest der Bevölkerung häufiger Sex haben sollen als wie der Rest der Bevölkerung. Einmal unabhängig von der Frage, ob die Studie überhaupt repräsentativ ist, so erschliesst sich nicht, weshalb die Grünen in Baden-Württemberg glauben, dass die Häufigkeit von sexuellen Aktivitäten auch Aussagen über die Qualität zulässt. Der grüne Propagandafeldzug ging prompt in die Hosen. Denn die Bevölkerung liess sich von dem sexuellen Imponiergehabe von dem grünen Verein nicht für dumm verkaufen. Denn bei den nachfolgenden Landtagswahlen in Baden-Württemberg im Jahr 2001 fielen die Grünen gegenüber 1996 um 4,4 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent und damit noch hinter die FDP zurück. Immerhin: Im Unterschied zur Gesamtbevölkerung waren die Freiburger Studierenden von der Sex-Kampagne anscheinend so begeistert, dass Salomon 2002 zum Oberbürgermeister von Freiburg gewählt wurde. Und auch der grüne Rektor der Universität Freiburg Hans-Jochen Schiewer spart nicht  mit Hinweisen auf die angebliche grüne Potenz. Beispielsweise liess Schiewer sich im Jahr 2012 wenige Monate vor der entscheidenden dritten und letzten Runde in dem damals laufenden bundesweiten Exzellenz-Wettbewerb unter den Universitäten im Historischen Seminar zusammen mit nackten Heroen ablichten

Bild1

http://www.suedkurier.de/region/nachbarschaft/freiburg/Freiburg-lockt-Shooting-Stars-aus-aller-Welt;art372515,5191460

Der im Auswahlverfahren zuständige Wissenschaftsrat liess sich von dem Propagandaartikel nicht beeindrucken und hat den angeblichen grünen Freiburger Besserfickern am 15.06.2012 den zuvor im Jahr 2007 erworbenen Elite-Titel entzogen. Anders die grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer: Diese machte nachfolgend vier Millionen Euro aus der Staatsschatulle locker, damit Schiewer seine gescheiterten Projekte aus der Exzellenz-Initiative fortsetzen konnte. Die Freiburger Studierenden äusserten Bedenken, weil die Fortführung des Projekts erwarten liess, dass weitere finanzielle Mittel aus der Lehre abgezogen werden und die Lehre leiden wird, vgl.

http://www.u-asta.uni-freiburg.de/politik/pms/pm-2013/2013-07-29/

Möglicherweise wollte sich der eingangs erwähnte Büroleiter nur für den Theodor-Heuss-Preis qualifizieren. Denn im Jahr 2013 sorgte der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann für Schlagzeilen, weil Kretschmann seinem Parteifreund aus den Gründertagen der Grünen Daniel Cohn-Bendit gegen zahlreiche Proteste aus der Bevölkerung am 20.04.2013 den Theodor-Heuss-Preis verliehen hatte. Nach landläufiger Auffassung war Cohn-Bendit nicht preiswürdig, weil der EU-Politiker sich in der Öffentlichkeit jahrelang mit sexuellen Handlungen an Kindern berühmt hatte, die unter das Strafgesetzbuch fallen: Deshalb hatte Frankreich einen Antrag des Politikers auf die französische Staatsbürgerschaft abgewiesen. Die Preisverleihung an Cohn-Bendit wurde von Kretschmann aktiv betrieben; der selber zum Vorstand der Theodor-Heuss-Stiftung zählt. Zum Vorstand zählen zudem der Bundesvorsitzende der Grünen Cem Özdemir, der langjährige PR-Berater der Grünen Gregor Hopf und zudem Personen, unter deren Aufsicht in der medienbekannten Odenwaldschule in Hessen im Zeitraum von 1965 bis 1998 zahllose Schüler sexuell missbraucht, vergewaltigt und/oder in den Suizid getrieben wurden (z. B. der ehemalige Schulleiter Wolfgang Harter, der auf den medienbekannten Schulleiter Gerhard Becker folgte).

Bild2

Von Links: Winfried Kretschmann und Daniel Cohn-Bendit anlässlich der Preisverleihung 2013

Obwohl Harter zeitnah nach Dienstantritt darüber informiert wurde, dass die sexuellen Quälereien an den Schülern auch nach dem Ausscheiden von Becker weitergingen, war Harter pflichtwidrig nicht eingeschritten. Auch die Grünen-Politikerin Antje Vollmer hatte es (zugunsten der Täter) unterlassen eine strafrechtliche Aufklärung der Verhältnisse zu veranlassen, hier ein Zitat aus einem Bericht in Zeit.online vom 16.05.2013

„So wurde die Grünen-Politikerin Antje Vollmer, damals Bundestagsvizepräsidentin und bis zu dessen Einstellung 2011 Vorsitzende des Runden Tischs Heimerziehung, bereits 2002 von dem Odenwaldschullehrer Salman Ansari schriftlich darüber informiert, dass der bis dato bundesweit anerkannte, in Politik und Forschung gefeierte Reformpädagoge Gerold Becker an dem Internat in großem Stil Kinder missbraucht hatte. Ansari fand bei Antje Vollmer kein Gehör. Sie könne die Angelegenheit nicht beurteilen, ließ sie schriftlich ausrichten.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-05/gruene-paedosexualitaet-cohn-bendit

Die Untätigkeit von Vollmer führte dazu, dass die Taten verjährt waren als die betroffenen Schüler und späteren Erwachsenen den Skandal öffentlich machten und die Staatsanwaltschaft nachfolgend Ermittlungen aufnahm. Zu den verantwortlichen Personen für die Quälereien an den Schülern zählte Cohn-Bendit, der nach einem Bericht des Journalisten Christian Füller in Faz.net vom 28.05.2013 dem pädophilen Schulleiter Gerold Becker in den Achtzigerjahren zu Hilfe eilte, nachdem mehrere Lehrer der Odenwaldschule für Distanz im Umgang mit den Schülern plädierten. Füller berichtet, dass Cohn-Bendit anlässlich einer Diskussion in der Odenwaldschule ausdrücklich die auf sexuelle Entgrenzung zielende „Erziehung“ von Becker befürwortet habe, weshalb die um den Schutz der Schüler bemühten Lehrer der Schule sich gegen die Gruppe der pädophilen Lehrer um Becker nicht durchsetzen konnten, welche ihre Schutzbefohlenen (unter dem Vorwand der sexuellen Befreiung der Schüler) zur Befriedigung zu sexuellem Freiwild degradierten. Zwar ist nicht bekannt, ob Cohn-Bendit wusste, dass die Lehrer die Schüler sexuell missbrauchten (und als Sex-Sklaven an Dritte verliehen); nach dem Bericht von Füller waren die Einlassungen von Cohn-Bendit anscheinend aber mitursächlich für die fortdauernden Qualen der Schüler.

Alles dies und mehr wusste Kretschmann natürlich, als dieser seinen Parteifreund Cohn-Bendit am 20.04.2013 wegen angeblicher Verdienste um die Zivilgesellschaft mit dem Theodor-Heuss-Preis ehrte. Bezeichnenderweise liess Kretschmann (der sich von den zensierten Medien als bürgernahen Politiker präsentieren lässt) die demonstrierenden überlebenden Schüler der Odenwaldschule vor dem Neuen Schloss im Regen stehen, während die sonderbaren Kinderfreunde im Weissen Saal des Neuen Schlosses die Korken knallen liessen.

Soweit die oben erwähnte Werbekampagne „Grün fickt besser“ für sich alleine besehen noch als amüsante Entgleisung betrachtet werden könnte, so zeigen die anderen Aktivitäten der Grünen, wie zersetzend die grüne Ideologie sich auf die Gesellschaft auswirkt.  Die CDU (Hessen) hat  einen Bericht zum Thema („Analyse der paedophilen Vergangenheit der Grünen“) zusammengestellt, vgl.

http://wikimannia.org/images/Analyse_der_paedophilen_Vergangenheit_der_Gruenen.pdf

In der Publikation werden unter anderem Pädophile zitiert, welche Geschlechtsverkehr mit Kindern schildern und anpreisen. Die Berichte wurden in Zeitungen publiziert, deren redaktionelle Verantwortung unter anderem bei Cohn-Bendit lag, zum Beispiel das Magazin Pflasterstrand, vgl.

 Zitat (Pflasterstrand)

„Letztes Jahr hat mich ein 6jähriges Genossenmädchen verführt. Es war eines der schönsten und sprachlosesten Erlebnisse, die ich je hatte. Vielleicht war es so schön, weil es so sprachlos war. Es war das einzige Mal, wo es mir nicht zu früh kam. Aber das war nicht wichtig in dem Moment, und es ist auch jetzt nicht wichtig, ein Traktat über das Für und Wider von Päderastie zu schreiben“, heißt es in der Zeitschrift.” (Quelle: FAZ, 21.04.2013)

Der grüne Bundespolitiker Ströbele sowie der ehemalige Lehrer der Odenwaldschule Dietrich Willier (der zahlreiche Schüler sexuell missbrauchte) zählten zu den Mitbegründern der Taz.  Die Zeitung diente als Forum für die Pädophilenbewegung. Unter der Überschrift „Ich liebe Jungs“ berichtete der pädophile Olaf Stüben von seinen sexuellen Erfahrungen mit Kindern wie folgt:

Zitat (Taz)

„andy candy […] war ein echtes schlüsselerlebnis für mich. alles war irgendwie zärtlich, auch das bumsen, da gab es keine erogenen zonen mehr bei mir – ich war eine einzige erogene zone. Inzwischen hat er sich leider auf mädchen spezialisiert. Wir können überhaupt viel von den jüngeren erfahren und lernen, nicht nur direkt sexuelles.“(Quelle: Taz 22.04.2010).“

Und hier ein Zitat aus der Autobiographie von Cohn-Bendit, vgl.

 Zitat (Der grosse Basar)

„Bei den Kindern ist mir bewusst geworden, dass dieses Bedürfnis, den anderen von mir abhängig zu machen, tatsächlich in allen meinen Beziehungen vorhanden ist. Mein ständiger Flirt mit allen Kindern nahm bald erotische Züge an. Ich konnte richtig fühlen, wie die kleinen Mädchen von fünf Jahren schon gelernt hatten, mich anzumachen. Es ist kaum zu glauben. Meist war ich ziemlich entwaffnet. Es waren alles Kinder von Intellektuellen, von Studenten, also von Leuten, die viel gelesen haben.

[…]

Konflikte mit den Eltern blieben nicht aus. Einige Kinder haben ihren Eltern oft beim Vögeln zugesehen. Eines Abends hat ein kleines Mädchen seine Freundin zu Hause besucht und sie gefragt: „Willst du mit mir vögeln?“ Und sie hat vom Bumsen, Vögeln usw. gesprochen. Daraufhin sind die Eltern der Freundin, praktizierende Katholiken, gekommen, um sich zu beschweren; sie waren aufs Äußerste schockiert. Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln.“ 

In einem Interview im Fernsehen berichtete Cohn-Bendit zudem von Intimitäten mit Kleinkindern im Alter von 16 Monaten usw. Im Interview pries Cohn-Bendit überschwänglich die phantastische Sexualität von Kindern an, vgl.

Die oben genannten Zitate sind anscheinend nur die Spitze vom Eisberg, vgl.

http://www.unzensuriert.at/content/0013783-Weichgesp-lt-Gr-ne-P-dophilie-Kindesmissbrauch-und-rotgr-ne-Medien

Denn in den „Indianerkommunen“ der Grünen in Heidelberg und Nürnberg und in der Emmaus-Kommune in Dachsberg wurden Kinder jahrelang sexuell missbraucht. Namhafte Grünen-Politiker (Ullmann) wurden aufgrund von sexuellen Straftaten zu Haftstrafen verurteilt. Als besonders verwerflich erscheint, dass die Täter ihre Handlungen als Wohltat für die Opfer anpriesen, die angeblich sexuell befreit werden wollten (obwohl alleine schon die medienbekannten Straftaten der pädophilen Lehrer der Odenwaldschule keinen Zweifel daran zulassen, dass es sich bei den Opfern nicht um „geile Kinder“ gehandelt hat, sondern dass die Opfer vielmehr zu sexuellen Handlungen gezwungen, bzw. in einem Alter zu sexuellen Handlungen veranlasst wurden, in dem Kinder kein Unterscheidungsvermögen besitzen und auf das Wohlwollen der Erwachsenen angewiesen sind); vgl.

 Zitat:

„Der Grüne Dieter F. Ullmann, Funktionär der „Grünen Alternativen Liste“ in Berlin (GAL) wurde zwischen 1980 und 1996 sechsmal wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und pädophiler Akte verurteilt. Im Dezember 1988 zwang er einen Siebenjährigen zum Oralverkehr, gegen den beabsichtigten Analverkehr wehrte sich das Opfer mit dem Mut der Verzweiflung. Ullmann, heute vergessen bzw. beschwiegen, war ein politischer Gefährte Volker Becks, des ersten Parlamentarischen Geschäftsführers der Grünen. Beck, damals „schwulenpolitischer Sprecher“, weiß heute mit dem Namen des Sextäters nichts mehr anzufangen. Seltsam: Ullmann nutzte seine Freigänge von der Haft, um ungerührt die Mitgliederversammlung der GAL zu besuchen.

In ihr nahm auch Renate Künast selbstverständlich Platz, heute eine hochrangige Grünen-Funktionärin in der Hauptstadt. 1985 – Ullmann war bereits verurteilt – wurde er „Koordinator“ der berüchtigten „Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, Päderasten und Transsexuelle“ (BAG SchwuP). Heute heißt sie, sprachlicher Kosmetik unterzogen, nur noch „BAG Schwule“, ihr Chef: Volker Beck. Der Kreis schließt sich.

http://www.unzensuriert.at/content/0013783-Weichgesp-lt-Gr-ne-P-dophilie-Kindesmissbrauch-und-rotgr-ne-Medien

„Der Grüne Hermann Meer (ab 1980 Mitglied des Landesvorstandes in Nordrhein-Westfalen) leitete die berüchtigte „Emmaus-Kommune“ in Kamp-Lintfort (Dachsberg). In ihr wurden Kinder systematisch missbraucht. Übergriffe auf minderjährige Mädchen und Jungen waren unter den Gutmenschen der alternativen Szene an der Tagesordnung. Meer trug seine Pädophilie offen zur Schau, trieb seine Opfer in die Enge, zwang sie zum Sex. Waren sie 14 oder älter geworden, ignorierte er sie. Meer warf sie regelrecht weg. Mitglieder der Grünen gingen in der Kommune ein und aus, sie nutzten unter anderem die Tagungsräume.“

http://www.unzensuriert.at/content/0013783-Weichgesp-lt-Gr-ne-P-dophilie-Kindesmissbrauch-und-rotgr-ne-Medien

Vor diesem Hintergrund war es nur logisch, dass Kretschmann Cohn-Bendit für angebliche „Verdienste um die Zivilgesellschaft“ mit dem Theodor-Heuss-Preis geehrt hat. Nach meiner freien persönlichen Meinung sollte Kretschmann vom Amt zurücktreten. Denn offensichtlich ist Kretschmann nicht willens und nicht imstande die Werte einer humanen Zivilgesellschaft in Baden-Württemberg zu erhalten, bzw. herzustellen. Insoweit ist der grün-roten Landesregierung unter anderem vorzuwerfen, dass die Verhältnisse an den Krankenhäusern und in der Justiz in den vergangenen Jahren quasi zu einer Tötungsmaschinerie geworden sind, weil Straftaten an Kranken in weiten Teilen ohne Folgen für die Täter bleiben.

Die Analogie zu der von den Grünen unter dem Vorwand der sexuellen Befreiung betriebenen sexuellen Ausbeutung von Kindern ist offensichtlich. Denn mit  stillschweigender Zustimmung von Kretschmann werden in Krankenhäusern in Baden-Württemberg Kinder und Kranke zwecks Forschung und Profit nach Belieben an Leib und Leben geschädigt. Und anscheinend findet Kretschmann es so richtig geil zuzuschauen, wie Kinder und Kranke von den Landesbediensteten gequält und getötet werden. Denn nur so lässt sich erklären, dass Kretschmann Dienstaufsichtsbeschwerden ohne Antwort lässt und infolge von geplanten Einsparungen im Bereich der Justizbehörden die Rechtsstaatlichkeit in Baden-Württemberg (soweit noch vorhanden) demontieren will, vgl.

http://www.rnz.de/suedwest/LINK00_20131213060000_110130975-Brandbrief-Die-Justiz-im-Land-sieht-die-innere.html
Und in Freiburg versucht Kretschmanns grüner Parteifreund Hans-Jochen Schiewer die Bevölkerung anscheinend auf die grüne Version von „Multikulti“ einzustimmen. Denn anlässlich des Dies Universitatis der Universität Freiburg 2013 liess Schiewer den folgenden Vers aus dem Koran verlesen (Koran 4, 34 Übersetzung Bobzin)

Video 1:37:00

„Die Männer stehen für die Frauen ein (Die Männer stehen über den Frauen) deshalb, weil Gott den einen von ihnen den Vorzug vor den anderen gewährte und weil sie etwas von ihrem Vermögen aufgewendet haben. Die frommen Frauen sind demütig ergeben, hüten das Verborgene, weil auch Gott es hütet. Die aber, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet, die ermahnt, haltet euch fern von ihnen auf dem Lager und schlagt sie. Wenn Sie euch gehorchen, dann unternehmt nichts weiter gegen sie. Gott ist hoch erhaben, gross.“

https://podcasts.uni-freiburg.de/informationen-zur-universitaet/zentrale-veranstaltungen-der-universitaet/herausragende-veranstaltungen/47124793

Hier sieht man Schiewer und Kretschmann und Kollegen anlässlich der Klausurtagung der Grünen im Januar 2014 in Munzingen bei Freiburg, von links: Winfried Kretschmann, Edith Sitzmann, Hans-Jochen Schiewer, vgl.

http://www.gruene-landtag-bw.de/fileadmin/media/LTF/bawue_gruenefraktion_de/EdithRektor.jpg

Ende Januar 2014 wurde Schiewer auf Betreiben von Bauer und der Vertreterin von Bauer im Freiburger Universitätsrat Simone Schwanitz anlässlich der turnusmässigen Rektor-Wahl im Amt bestätigt. Zuvor hatten mehrere Alt-Professoren um den Historiker Gottfried Schramm vergeblich eine Neubesetzung des Rektorats verlangt, nachdem das Landgericht Freiburg in einem Urteil vom 30.11.2011 festgestellt hatte, dass Schiewer kriminelle Mediziner protegiert und mit finanziellen Zuwendungen belohnt hatte. Dem Verfahren lag eine Unterlassungsklage von Schiewer zugrunde, der öffentliche Äusserungen über die für die Bevölkerung unzumutbaren Verhältnisse im Bereich der Universitätsklinik Freiburg verhindern wollte. Mit einem weiteren Klagantrag wollte Schiewer zudem öffentliche Äusserungen über die unrühmliche Vergangenheit der Universität Freiburg im Nationalsozialismus unterbinden. Auch dieser Antrag wurde abgewiesen. Alleine schon in dieser Folge war eine Neubesetzung des Rektorats erforderlich, zumal Schiewer im Verfahren selbst einräumte, dass er seiner Aufsichtspflicht über das Klinikum nicht nachkommt. Eine Stellungnahme von Bauer liegt bis heute nicht vor, vielmehr verfolgt Bauer die Unterzeichnerin seit Jahren mit Strafanzeigen wegen angeblicher Beleidigung um öffentliche Äusserungen über die von Bauer und Schwanitz und Schiewer zu verantwortenden Verbrechen an der Bevölkerung im Bereich der Universitätskliniken zu verhindern.

Inzwischen liegen hier Informationen und Dokumente zum Universitäts-Herzzentrum Freiburg mit Aussenstelle  in Bad Krozingen vor, welches im Jahr 2012 in Betrieb ging und welche ebenfalls zeigen, dass dort unter der zurechtgeschönten Oberfläche entsetzliche Verhältnisse vorherrschen. So kann einem hier hier vorliegenden Schreiben eines Mediziners des Herzzentrums vom 10.01.2014 entnommen werden, dass die Mediziner Patienten demütigen und ihrer Würde als Mensch berauben. Auch kommt es dort anscheinend immer wieder zu unklaren Todesfälllen. Weitergehende Äusserungen zu den dortigen Verhältnissen sind der Unterzeichnerin derzeit verwehrt, weil Schiewer und Siewert diese auf dem Weg einer einstweiligen Verfügung untersagen liessen, nachdem die Unterzeichnerin den Geschäftsführer des UniversitätsHerzzentrums in Bad Krozingen Bernd Sahner angeschrieben und diesen um Stellungnahme zu mehreren Informationen von Patienten ersucht hatte. Gegen die einstweilige Verfügung hat die Unterzeichnerin Widerspruch eingereicht, weil ein öffentliches Interesse an den Verhältnissen im Herzzentrum besteht.

Zum Aufsichtsrat des Universitäts-Herzzentrums zählen Schiewer und Bauers Abteilungsleiter der Abt. 4 im Wissenschaftsministerium Clemens Benz, der zusammen mit Schiewer ebenfalls den Aufsichtsratsvorsitzenden der Universitätsklinik Freiburg stellt. Bei dem Ärztlichen Direktor des Herzzentrums handelt es sich um Jörg Siewert, der gleichzeitig Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik Freiburg ist und klagende Patienten mit Entmündigungsanträgen verfolgt, anstelle den unzumutbaren Verhältnissen am Klinikum abzuhelfen.

Und Theresia Bauer lässt Dienstaufsichtsbeschwerden wie immer ohne Antwort. Auf den Ehemann von Bauer treffen anscheinend gleich beide Kriterien der eingangs erwähnten Bielefelder Studie zu, welche die Grünen für sich reklamieren und wonach Hausfrauen und Grüne am häufigsten Sex haben sollen. Denn nach den Darlegungen von Bauer in einem Interview im Schwäbischen Tagblatt vom 21.05.2011 ist Bauer mit einem arbeitslosen Kubaner verheiratet, der in der Abwesenheit von Bauer den Haushalt führt. Der Ehemann präsentiert sich unter Facebook ersichtlich erschöpft auf dem häuslichen Sofa liegend

https://www.facebook.com/ubaldoluis.sotogarcia

Einem aktuellen verlinkten Bericht  auf der Facebook-Seite von Bauer zur Wochenzeitschrift Kontext kann entnommen werden, dass Bauer anscheinend davon ausgeht, dass sie die Nachfolge von Kretschmann antreten wird (und Bauers Ehemann quasi zum Landesvater wird).

Bild3

Theresia Bauer finanziert Fortführung von gescheiterten Projekten von Parteifreunden mit Steuergeldern

Was von einer solchen Regierung in Zukunft noch zu erwarten ist zeigen bereits die letzten Jahre, seit dem Regierungswechsel 2011. Denn Bauer

– lässt Affen quälen und töten (Tübingen)

– lässt Kinder und Kranke quälen und töten (Universitätskliniken)

– lässt Studierende betrügen (IUCE Freiburg)

– vertuscht und fördert Titelbetrug (Rechtsmedizin Heidelberg)

– lässt für die amerikanische Rüstungsindustrie forschen (z. B. KIT  in Karlsruhe)

– veruntreut Steuergelder für Prestige-Objekte ihrer Günstlinge

– zerstört Kulturlandschaften (Mannheim, Trossingen)

usw.

Zur Vermeidung von Wiederholungen wird auf die vorangegangenen Mails der Unterzeichnerin und die dort vorhandenen Links zu Presseberichten usw. Bezug genommen.

Hierzu möchte ich Sie informieren.

Mit freundlichen Grüssen

Sonja Walter

Wir danken Frau Sonja Walter für’s Aufzeigen, die Mühe, die wichtige Arbeit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Frage zum Genderwahnsinn im Kindergarten mit der Frühsexualisierung

 

%d Bloggern gefällt das: