❤️Tunnelkinder❤️

Danke Karl!

17.04.2020

~~~~

D.U.M.B.S: Der derzeitige Krieg im Untergrund – The Underground War happening now ~ darum geht es jetzt in Wahrheit!

Liebe Freunde,

Was hat Corona/COVID-19 mit den Untergrundbasen zu tun?

Es geht einerseits darum die Weltbevölkerung drastisch zu reduzieren, wie das auf den Georgia Guidestones laut Plänen einer Gruppe, die Illuminati, DEEP STATE, Sumpf, Dunkelmächte, Satan etc. genannt, zusammengefasst auch unter Geheimgesellschaften gefunden werden…

Diese Dunkelmächte kämpfen um die Vorherrschaft auf der Erde – sie leben in Untergrundbasen und auch auf der Erdoberfläche – sie haben bereits Regierungen und Industrie unterwandert.
Alle Überlebenden oberirdischen Menschen sollen dann deren Sklaven sein und keinerlei Anspruch auf Eigentum haben.
Jene, die sich als Menschen erkennen sind die Gegner im Kampf gegen die Dunkelmächte.

Es geht außerdem auch darum, dass in der Erde auch Rassen von Wesen leben, die mit dem was wir als Menschen kennen nichts zu tun haben. Diese Rassen werden zusammengefasst als Alien/Außerirdische bezeichnet, wenngleich angeblich einige von diesen schon auf der Erde waren bevor es Menschen hier gab…  aber wer will das schon nachweisen können, gesagt wird da ganz viel aber nichts ist für uns Oberirdischen greifbar, oder nachprüfbar, jedenfalls nicht für die Masse der Oberirdischen. Es gibt allerdings einige, die mit den Unterirdischen/Alien schon in Berührung kamen und uns dazu einiges glaubwürdig erzählten, so sie diese Begegnung auch überlebten. Phil Schneider ist nur einer von diesen, auch Credo Mutwa erzählt von seinen Erlebnissen mit den Alien.

Wieso haben wir Oberirdischen, wir Menschen diese Alien noch nie gesehen, kommen die gar nie an die Oberfläche? Doch, sie kommen auch an die Oberfläche und manche von diese verstehen Mimikry so gut, dass sie sich selber aussehen lassen können, wie sie wollen, sie können also auch als ein wunderschöner oder unauffälliger Mensch erscheinen. Ein guter Freund, der am Mt. Shasta lebte, sagte, dass die Telosianer zum einkaufen an die Oberfläche kommen, immer mit Goldnuggets bezahlen und an einem auffälligen 3. Auge erkennbar sind. Diese seien friedlich und man kann mit ihnen auch fallweise richtigen Kontakt pflegen. In dem folgenden Video weiter unten klingt das, was über diese Untergrundbasis vom Mt. Shasta gesagt wird allerdings nicht so freundlich?!

Nun geht es ja darum – Was derzeit wirklich im Gang ist und wir darunter zu leiden begonnen haben.

Wie wir aus vielen letzten Meldungen erfuhren geht es um das Ausräumen der Untergrundbasen, die man DUMPs nennt. In diesen Anlagen leben solche Andersartige (Aliens) von denen es sehr viele Arten gibt. Eine Sorte von Reptiloiden sind auch Menschenfresser. Als ich mich damit vor Jahren intensiv beschäftigte, dachte ich mir, wir Menschen sind deren Futter, so wie die Menschen Tiere essen. Das gefällt mir natürlich gar nicht, weder das eine noch das andere. Wenn Menschen Tiere essen, dann gibt es da mindestens auch solche, die liebevoll mit den Tieren umgehen und diese nicht leiden lassen wollen, wenn sie geschlachtet werden.

Bei den Andersartigen gibt es aber auch solche, die sich vom Schmerz der Menschen ernähren, aus dieser Ebene wird vermutlich auch das Adrenochrom entstanden sein. Diese Wesen kennen wir unter dem Begriff Satan – alles was für uns so dermaßen böse ist, läuft unter Satanismus. Credo Mutwa sagte, wenn sie solch einen Reptiloiden sehen, dann küssen sie ihr Frau sofort sehr liebevoll, dann rennen diese davon weil sie LIEBE nicht ertragen können. Ein Mensch könnte solch einen Reptiloiden aber nicht besiegen, einer von denen hat die Kraft von ca.15 Menschen.

Es sind auch nicht alle Alien gleich, auch nicht was die Bösartigkeit anbelangt. In der inneren Erde, von der Jasinski erzählt, gibt es keine Bösartigen, aber Reptiloide sehr wohl, diese sind gar nicht böse, Alf Jasinski hatte sich sogar mit einem dieser befreundet.

Unsere aktuelle Situation betreffend hat mir schon lange zu denken gegeben.
Wieso gibt es plötzlich eine derartige Übereinstimmung und Zusammenarbeit aller Landesführer Europas und fast der ganzen Welt mit Trump und Putin auch die Fernöstlichen sind bei den Corona-Maßnahmen teilweise dabei. Was vereint beinahe alle Länder der Welt durch Corona? Corona selber kann es ja wohl nicht sein, denn das ist ja harmlos, es könnte aber eine andere Gefahr sein, von der wir nichts wissen. Diese Gefahr kommt vermutlich aus den Untergrundbasen, denn darüber kommt zunehmend mehr an die Oberfläche, immer mehr Wissende packen aus.

Jedenfalls scheint es so zu sein, dass Trump, Putin auch Xi also alle, die sich selber zur positiven Weltbevölkerung zählen, eine Vereinbarung getroffen haben.

Eine übereinstimmende Vereinbarung, um den Sumpf, der sich in den Untergrundbasen und Regierungen befindet auszuhebeln und die Verbrechen durch Regierungs- oder Verwaltungsmitglieder plus NWO-ler vor Gericht zu bringen. Andeutungsweise geht aus dem Video unten auch hervor, dass es durch Kranke aus den Untergrundbasen eine Ansteckungsgefahr gibt. Da wir nicht wissen wie die aussehen und wo welche an die Oberfläche kommen könnten, ist es unmöglich sich vor diesen in Acht zu nehmen. Sieht man von der Verschwörung durch den geplanten Impfzwang ab, muss man unter Berücksichtigung der aufgedeckten Gegebenheiten den aktuellen Maßnahmen sogar zustimmen.

Wie anders könnte man sonst, den Endkampf ohne größere Gefährdung der Menschen an der Oberfläche durchführen.

Natürlich denke ich mir, dass man mit den Menschen auch vernünftig reden hätte können, doch das hätte vorausgesetzt, dass in den Regierungen keine Satanisten sitzen würden und, dass das Thema Außerirdische auf der Erde nicht mehr neu gewesen wäre, die Menschen also verschiedene Aliens schon kennen müssten.

Früher schon sprachen wir darüber, dass die Menschen in Ohnmacht fallen würden, würden sie plötzlich Reptos oder noch ganz andere auf der Erde sehen. Von einer Frau wurde berichtet, dass sie beim Anblick eines Reptiloiden einen Herznfarkt erlitt und tot um fiel, ihr Ehemann hatte es überlebt, war aber schwer traumatisiert.

Diese Andersartigen zeigen sich außerdem selten an der Oberfläche, weil sie da sofort massiv bekämpft worden wären und auch in der Minderzahl sind. Die meisten dieser Andersartigen kann man nun direkt als Feinde der Menschheit erkennen, diese will man im jetzigen Kampf offenbar ganz beseitigen.

Was wir unbedingt verstehen müssen, das sind die Verbindungen, welche diese mit den  Regierungen haben, sonst hätten sie mit der Kraft der Menschen nicht diese Untergrundbasen bauen können. Für die Erbauung der Untergrundbasen wurden auch immer Projekte benutzt, welche dafür geeignet sind, das sind Flughäfen, UB-Bahn-Bau, In Stuttgard der Bahnhofbau, auch in Wien, bzw. ganz Österreich wurde die Bahnhöfe alle komplett erneuert.

Diesen Vorhaben eilte ein Besitzerwechsel der europäischen Verkehrsmittel durch CrossBorderLeasing-Verträge voraus. Erwin Wagenhofer machte den Dokumentarfilm Lets make money, in diesem Film hörte ich erstmals etwas über den Verkauf der Verkehrsmittel in allen Städten. Als ich dem auf den Grund ging, stellte ich fest, dass die Verkehrsmittel nur SCHEINVERKAUFT worden waren, dafür erfand man das so genannte CrossBorderLeasing. Unsere kompletten Verkehrsmittel, Straßenbahn, U-bahn, und Zuglinien auch Straßenbau wurden in die Hände „amerikanischer“ Oligarchen gegeben.

Die Verträge dafür sehen so aus:

Man hat einen Betrag X für die „gekauften“ Verkehrsmittel und Straßen als Vertragspreis festgelegt, dieses Geld wurde angeblich in England, natürlich in der City hinterlegt, was ich aber bezweifle. Österreich oder Deutschland etc… haben also für die „verkauften“ Verkehrsmittel und Straßen NULL Geld erhalten, dafür aber einen Leasingvertrag, der nun für vermutete 50-99 Jahre von der City of London, für uns aus der angeblichen Rücklage des NIEMALS geleisteten Kaufpreises bezahlt wird, sodass wir Österreicher unsere eigenen Verkehrsmittel auch weiterhin benutzen DÜRFEN!!!!

Lest das mehrmals und lasst auch diese Art von BETRUG auf der Zunge zergehen!!!!

Man verstehe das richtig, für den SCHEINKAUF ist also keinerlei Geld geflossen, weil der Kaufpreis ja nicht bezahlt wurde, sondern zur Tilgung der Leasingraten angeblich an einen Treuhänder übergeben worden war.

Cui Bono ist da die drängende Frage?

Wer hat von dem SCHEINVERKAUF profitiert?:

1) Die Wiener Anwälte, welche diese Verträge erstellt haben

2) Alle die sich dafür haben kaufen lassen, das sind die Bürgermeister der Städte und die Räte, die dazu auch einwilligen mussten – die haben alle tüchtig Schmiergeld erhalten – so muss vermutet werden, denn ansonsten würde doch solch ein BETRUG am Volk gar nicht zustande kommen können.

Diese alle haben an einer Verschwörung teilgenommen und sich schuldig gemacht, wer dazu Anzeigen/Anklagen machen möchte, sollte diese an das Weiße Haus senden, denn im eigenen Land, jedenfalls in Österreich, gibt es keine Garantie, dass solche Anklagen überhaupt aufgehoben werden, vermutlich gar nicht an die richtige Adresse gelangen, geschweige denn eines Tage vor einem Gericht landen.

.

Nach und nach sind wir an dem Punkt angelangt, wo es so richtig interessant wird!

Was haben denn die so genannten Käufer davon?:

1) Sie haben die Macht über Straßen und Verkehrsmittel mehr oder weniger kostenlos erhalten!
Kostenlos, ja natürlich, es ist ja kein Geld geflossen und die Leasingrate, welche ja Österreich zahlen müsste geht auch an jene, die unsere Verkehrsmittel trickreich erworben haben!!!!

weiters:

Wozu brauchten sie die Macht über Straßen und Verkehrsmittel?:

2) Mit der Macht über die Verkehrsmittel konnten sie Untergrundbasen errichten und Straßen für eine Welt, die sie sich vorstellen und bereits geplant haben. Da konnte eine ganze Stadt nichts dagegen ausrichten, weil die dafür Maßgeblichen auf den Bürger geschissen haben und sich lieber für die Alien entschieden, oder selber Alien sind -ich meine damit Stuttgart21- Stuttgart war die einzige Stadt, die sich überhaupt gegen einen derartigen Bau je aufgelehnt hatte, obwohl sie sicher nicht wussten, was da wirklich vor sich geht, sie fühlten es aber und wollten es verhindern, auch waren die Bau-Pläne ungereimt und das Widersprüchliche war nicht erklärt worden…!!!!

Fazit: auch wenn ich es nicht beweisen kann, so lässt sich jedenfalls vermuten, dass in Wien die U-bahn und der Flughafen Schwechat ebenfalls untertunnelt worden sind, weil Wien ja immer schon eine örtliche Drehscheibe gewesen war. Wien war außerdem immer schon auf mehreren Ebenen unterirdisch begehbar, öffentlich bekannt ist das durch den Film „der 3. Mann“ geworden. Unter manchem Palais gibt es 4-stöckige Anlagen in die Tiefe auch mehr als das, schon aus historischen Zeiten. Wer sich auskannte konnte durch einen bestimmten Keller in den Wiener Untergrund, sogar ganz Wien durchwandern. Ich weiß das, weil mein Bruder das mit einem Freund sehr gerne machte.

Als ich vor Jahren eine Führung in den Wiener Untergrund mitmachte, wurde uns gesagt, dass alle Verbindungsgänge zugemauert wurden, das konnten wir auch durch die neu zugemauerten Enden oder Türen der Gänge sehen. Man kann jetzt also nur in dem jeweiligen Haus, in die tiefe Unterkellerung kommen aber nicht weiter. So ähnlich sieht es in allen Großstädten wie London oder New York aus.

Aber nicht nur die Großstädte haben einen oder mehrere „doppelte Böden“ – da existieren auch noch andere verborgene Geheimnisse.

Seit vielen Jahren werden diese erforscht, manche dieser unterirdischen Anlagen sind so interessant, dass sogar die NASA in der Nähe von Wien vorort stationiert war, um an diesen Entdeckungen teilzunehmen, bzw. wurden die Gänge und Räume schon früher zugeschüttet, was einen MEGA-Aufwand erkennen lässt. Diese historischen unterirdischen Gänge und Anlagen sind jedoch schon an die 10-20 tausend Jahr alt oder noch viel viel älter. Dabei denke ich auch an die Anlage unter dem Mt. Shasta, die auch erwähnt wird, wo die Telosianer ihre Heimat haben. Sharula Dux, die Prinzessin von Telos redet da von 40 tausend Jahren etc..

Unter Wien und allen Großstädten gibt es also Aliens, ähnlich wie in Dulce etc…

Nun geht es offenbar um den Generalplan, die Erde den liebevollen Wesen zu geben und jene, die uns als Nahrung ansehen „auszurotten“ oder …??? – was macht man mit diesen, die ja millionenfach in und auf der Erde existieren und zu Satan zählen?

Nachdem Untergrundbasen auch ausgebrannt werden, geht es darum diese komplett zu vernichten. Welch ein Kampf da zugange ist, kann man sich lebhaft vorstellen. Nur vom Mt. Shasta weiß ich es, dort lebten noch vor der Jahrtausendwende 1,6 Millionen Telsosianer, das ist die Größe eine Stadt wie Wien oder München. Die haben allerdings auch sowas wie ländliche Gebiete mit Tieren, die allesamt friedlich sind, also ist deren unterirdisches Gebiet größer als z.B. Wien.

Wirft man da in den Berg eine Atombombe hinein wäre das meines Erachtens ein Verbrechen, denn so viel ich erfahren habe, hatten die den Oberirdischen nie etwas getan.

Die Friedlichen darf man nicht ausrotten, so denke ich, wir könnten von denen ganz viel lernen, die haben gute Luft, reines Wasser, Pflanzen und Tier in der Erde und werden tausende Jahre alt. Ich glaube, dass die auch was ihre Verteidigung anbelangt klüger als die Menschen sind, welche auf der Oberfläche leben, aber gegen eine Atombombe kann man nicht viel ausrichten oder????

Ich plädiere für kluge Kommunikation mit jenen, die friedlich sind und den Oberirdischen nie was angetan haben.

Auch die gänzlich Innerirdischen (man lese die Bücher von Jasinski) nehmen ab und an oberirdische Erdlinge auf, sodass sie etwas lernen, was sie auf der Oberfläche nicht lernen könnten – um die geht es aber bei dem Kampf jetzt nicht.

Oberirdische: Alle die auf der Oberfläche der Erde leben – vor allem Menschen

Alien oder Unterirdische: Alle die in der Erde leben – also in Untergrundanlagen …
dazu zählen genau genommen teilweise auch die Welten der Zwerge, Heinzelmännchen, Feen, Elfen und Gnome – denkt an die auch irgendwer?

Innerirdische: Sind jene die ganz tief in der Erde leben – eine weitere Welt nicht ganz so große wie die Oberirdische

Jetzt habe ich angefangen mir Sorgen zu machen, dass das Kind nicht mit dem Bade ausgeschüttet wird.

Wir sollten die Zeit nützen, um für uns selber genau zu klären, was wir wollen und wie unsere neue Verfassung sein soll.
Erfahrung sollte es genug geben auch genügend Wissende, auch alte Weise, die dazu imstande sind.

Mit diesen Worte beende ich meine Sonntagsworte und grüße alle, die sich von diesem Beitrag angesprochen fühlen, herzlich.

AnNijaTbé am 10 Mai 2020 des zeitmanipulierenden greg Kal.
28.5.2020 im Natürlichen Jahreskalender
KIN 259 – OXLAHUN MANIK – Hand 13 – „Ich begreife die Vollendung der Heilung mit Perfektion“

In dem folgenden Video wird gesagt, dass die Züge in den Tunnels schneller als Mach 1 sind – also schneller als der Schall – das ist wirklich Wahnsinn. Für 1000 Kilometer brauchen die also nichteinmal eine Stunde!!!!

Schallgeschwindigkeit in Luft in Abhängigkeit von der Temperatur
Temperatur Schallgeschwindigkeit
−50 °C 1080 km/h ≈ 300 m/s
−25 °C 1134 km/h ≈ 315 m/s
0 °C 1193 km/h ≈ 331 m/s
20 °C 1235 km/h ≈ 343 m/s
25 °C 1245 km/h ≈ 346 m/s

In diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=SdiM6-7KZBQ&feature=emb_logo – wird von MACH-3 gesprochen – das heißt, dass diese unterirdischen Bahnen für 1000kmh in ca. 20 Minuten schaffen – WOW – unglaublich!

Kaum zu glauben: Flughafen BER ist jetzt fertig

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/kaum-zu-glauben-flughafen-ber-ist-jetzt-fertig-li.81714

sieht so aus, als ob die unterirdischen Bauarbeiten abgeschlossen sind. Dazu passt das Video

Aufgewacht – Der Krieg unter der Erde

Veröffentlicht am 11.04.2020

Die Ortung der Tunnelanlagen pädophiler Netzwerke läuft auf vollen Touren ~ eine plausible Erklärung ~ scannen der Länder auf Untergrundbasen

Danke Karl!

gernews24Zugriffe: 12521

noch viele weitere ähnliche Aufnahmen – dafür könnte auch eine Ausgangsperre sinnvoll sein, damit die Ortungen nicht gestört werden.

https://volldraht.de/politik/58-deutschland/3363-die-ortung-der-tunnelanlagen-paedophiler-netzwerke-laeuft-auf-vollen-touren

 

%d Bloggern gefällt das: