Zwei Videos zum Silvester-Terror – sehr gut!

Conrebbt hält sich nicht zurück 😀

Sylvester 2015-16 Sexhack war eine Übung?

Veröffentlicht am 10.01.2016

Der US-amerikanische Journalist berichtet sehr intensiv über die Vorgänge in Europa und zeigt Hinweise auf, daß eine konzertierte Aktion von moslemischen Söldnern angedacht ist. Die Vorgänge an Sylvester 2015/16 in Köln und anderen Städten könnte eine Übung gewesen sein für eine bevorstehnde militärische aktion.

Jonacast – Verlag und Medienservice
https://www.youtube.com/channel/UCH9Y…

Köln Demo von Polizei sabotiert Bayerische Polizei mit Geheimdienstinfos
https://www.youtube.com/watch?v=DbWsB…

~~~~~

Auch Nikolai Alexander hält sich nicht zurück 😀

Die Kölner Frauenjagd war nur der Vorgeschmack

Veröffentlicht am 13.01.2016

Unterstützt mich hier:
• Patreon: http://bit.ly/1FNk79d
• Flattr: http://bit.ly/1Hv7EVy
• Paypal: ReconquistaGermania@yahoo.de

~~~~~

Die Spruchkarten von AnNijaTbe dürfen beliebig, sollen aber dennoch stimmig verwendet werden!

gr-annijatbes-sprueche-karten-vergewaltigung-1-w3000

Symbolisch? Nordlicht nimmt die Gestalt eines Phönix über Island an

© Hallgrimur P. Helgason/Caters
Die dramatischen Bilder zeigen die Auroral Borealis, die wie ein aufsteigender Phönix aussieht. Was denken sie? Ist das obere Bild nicht das beste, was kürzlich von den Nordlichtern geschossen wurde.


Aufgenommen in Island zeigt dieses Bild einen großen Phönix, wie er mit ausgebreiteten Flügeln in den Nachthimmel steigt.

Photographiert wurden diese Bilder von Hallgrimur P. Helgason in Kaldársel, der angab, dass er eine Stunde lang photographierte bis dieses Wesen erschien.

Der 64 jährige sagte: „Es ist wirklich aufregend, die Aurora zu photographieren, insbesondere wenn sie so verspielt sind wie in dieser Nacht.

© Hallgrimur P. Helgason/Caters
Dieses erstaunliche Bild wurde in Island aufgenommen.

„Ich muss zugeben, dass es mir jedes mal einen Adrenalinstoß verpasst wenn die Lichter so ausbrechen – dieses spezielle Bild was das beste in dieser Nacht.“

Hallgrimur benutzt eine Kamera auf einem Stativ und rät anderen Photographen, Nachts weit weg von Städten zu photographieren um Lichtverschmutzung zu vermeiden und niemals einen Blitz zu benutzen.

Er gab an, dass die Nordlichter in dieser Nacht hauptsächlich in grünen und gelben Farben erschienen, aber hier und da hat er auch Rot und Blau gesehen, was andeutet, dass die Aurora stark war.

Übersetzt aus dem Englischen von Sott.net

26 Feb 2016

http://de.sott.net/article/22299-Symbolisch-Nordlicht-nimmt-die-Gestalt-eines-Phonix-uber-Island-an

Die Insel der Gefühle

Vor langer Zeit existierte einmal eine wunderschöne, kleine Insel. Auf dieser Insel waren alle Gefühle der Menschen zu Hause: Der Humor und die gute Laune, die Traurigkeit und die Einsamkeit, dass Glück und das Wissen und all die vielen anderen Gefühle. Natürlich lebte auch die Liebe dort.

Eines Tages wurde den Gefühlen jedoch überraschend mitgeteilt, dass die Insel sinken würde. Also machten alle ihre Schiffe seeklar, um die Insel zu verlassen. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Augenblick warten, denn sie hing sehr an ihrer Insel.

Bevor die Insel sank, bat die Liebe die anderen um Hilfe.

Als der Reichtum auf einem sehr luxuriösen Schiff die Insel verließ, fragte ihn die Liebe: „Reichtum, kannst du mich mitnehmen?“

„Nein, ich kann nicht. Auf meinem Schiff habe ich sehr viel Gold, Silber und Edelsteine. Da ist kein Platz mehr für dich.“

Also fragte die Liebe den Stolz, der auf einem wunderbaren Schiff vorbei kam. „Stolz, bitte, kannst du mich mitnehmen?“

„Liebe, ich kann dich nicht mitnehmen“, antwortete der Stolz, „hier ist alles perfekt und du könntest mein schönes Schiff beschädigen.“

Als nächstes fragte die Liebe die Traurigkeit: „Traurigkeit, bitte nimm du mich mit.“

„Oh Liebe“, sagte die Traurigkeit, „ich bin so traurig, dass ich allein bleiben muss.“

Als die gute Laune losfuhr, war sie so zufrieden und ausgelassen, dass sie nicht einmal hörte, dass die Liebe sie rief.

Plötzlich aber rief eine Stimme: „Komm Liebe, ich nehme dich mit.“

Die Liebe war so dankbar und so glücklich, dass sie ganz und gar vergaß, ihren Retter nach seinem Namen zu fragen.

 

Später fragte die Liebe das Wissen: „Wissen, kannst du mir vielleicht sagen, wer es war, der mir geholfen hat?“

„Ja sicher“, antwortete das Wissen, „das war die Zeit.“

„Die Zeit?“ fragte die Liebe erstaunt, „Warum hat mir die Zeit denn geholfen?“

Und das Wissen antwortete: „Weil nur die Zeit versteht, wie wichtig die Liebe im Leben ist.“

%d Bloggern gefällt das: