Kreditopferverein: Intellektuelle Überforderung und Inkompetenz der Justizbediensteten Sofortige Schadensbegrenzung ist erforderlich

Kreditopferverein-a

Danke Lorinata!

O F F E N E R   B R I E F

Bundesminister für Justiz
Dr. Wolfgang Brandstetter
Museumstraße 7
1070 Wien

Wien, 18.02.2016

 

Betrifft: Intellektuelle Überforderung und Inkompetenz der Justizbediensteten
Sofortige Schadensbegrenzung ist erforderlich


In mehreren Verfahren haben wir bei Gerichten die Tatsachen um die Giralgeldschöpfung durch Geschäftsbanken vorgebracht. Diese Tatsachen sind inzwischen wissenschaftlich bewiesen, wir verweisen dazu auf den beigelegten Artikel aus dem GELD-Magazin, Ausgabe 02/2016.

Bisher wurden diese Tatsachen von den Gerichten konsequent ignoriert. Wegen der offensichtlichen intellektuellen Überforderung der Justizbediensteten haben wir mit aller Deutlichkeit wiederholt auf die Notwendigkeit hingewiesen, kompetente Sachverständige hinzu zu ziehen. Doch die Inkompetenz der Gerichte ist so weitreichend, dass sie diese Notwendigkeit nicht zu erkennen vermögen. Dieses Phänomen ist in der Wissenschaft auch als Dunning-Kruger-Effekt bekannt. (Nach David Dunning: „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“)

So kommt es, dass Gerichte (insbesondere in Fällen, die das Bankgeschäft betreffen) über Sachverhalte urteilen, von denen sie nicht einmal im Entferntesten eine Ahnung haben. Immer noch gehen Justizbedienstete von der kindlich-naiven und fundamental falschen Annahme aus, Banken würden die Einlagen von Sparern als Kredite weitergeben. Diese fundamental falsche Annahme und die mangelnde sachliche Betrachtung der tatsächlichen Sachverhalte im Bankgeschäft führen unvermeidlich dazu, dass den rechtsuchenden Menschen, aber auch der Volkswirtschaft im Allgemeinen von den Gerichten durch sachlich falsche Urteile großer Schaden zugefügt wird.

Als den von den österreichischen Bürgern beauftragten Verantwortlichen des Justizressorts fordern wir Sie hiermit auf, unverzüglich Maßnahmen zu setzen, um (weiteren) Schaden von den österreichischen Bürgern fernzuhalten!

Was ist zu tun?

  • Die Justizbediensteten sind zumindest über die Grundlagen des Bankgeschäfts zu schulen. Der beigelegte Artikel ist eine gute Grundlage dafür. Gerne unterstützen wir Sie mit weiterem Bildungsmaterial.
  • Zur Schadensbegrenzung empfehlen wir, die Justizbediensteten sofort anzuweisen, bei allen laufenden und zukünftigen Verfahren, in denen es um Bankangelegenheiten geht, kompetente Sachverständige hinzu zu ziehen.
  • Es ist umgehend ein Konzept zur Schadenswiedergutmachung zu entwickeln und umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

das Team des KOV Kreditopfervereins

Beilage: Artikel „Aufgedeckt: Banken erzeugen mit Krediten Geld aus Luft

Libyens Informationsminister: US und Britische Zionisten hinter den Terrorgruppen !

All diese Terrorgruppen werden vom gleichen Feind gesteuert ! Von Fremden Geheimdiensten !

Veröffentlicht am 18.02.2016

Anonymous hackt NASA… Chemtrails sind nun Tatsache

Die bekannte Aktivistengruppe „Anonymous“ hilft nicht nur dabei, die Terroristengruppe ISIS virtuell zu bekämpfen und somit Krieg zu verhindern, indem sie deren Internetkonten bei Twitter und anderen sozialen Medienplattformen aufgespürt und gehackt haben, sondern die Splittergruppe von Anonymousnamens „AnonSec“ hackte nun auch die NASA und brachte unglaubliche Dokumente zum Vorschein sowie Daten mit einer Größe von 276 GB, die zwischenzeitlich veröffentlicht wurden.

Anonymous sagt von sich, dass sie als wahre Hacker zu bezeichnen seien, da sie jedwede Geheiminformationen der Regierungen, die nicht länger dem Volk, sondern nur sich selber dient, allen Menschen zugänglich machen möchten. Dabei orientieren sie sich an den Film der Wachowski-Geschwister mit dem Titel „V – wie Vendetta„, in dem ein ganzes Volk mit Masken ein diktatorisches System besiegt. Auf dem Weg dorthin ist es ihnen nun gelungen, die NASA zu hacken…

Die Beute von AnonSec sind unzählige E-Mails, Worddokumente, Adressen und Telefonnummern von über 2400 NASA-Mitarbeitern sowie über 630 Videos mit brisantem Inhalt, wie beispielsweise über eingesetzte Drohnen mit geheimen Missionen, Klimamanipulation und die klare Bestätigung der Existenz von „Geo-Engineering„, was auch bekannt ist unter dem Begriff „Chemtrails„.

weiterlesen: 

http://brd-schwindel.org/anonymous-hackt-nasa-chemtrails-sind-nun-tatsache/

%d Bloggern gefällt das: