2022 – Das Jahr der Offenbarung – Die Apokalypse hat begonnen

OX MULUC

Liebe Freunde der Wachheit,

Dieses Schreiben gilt dem, was uns unmittelbar bevorsteht, die Menschheit selber verursacht hat und der prophezeiten Apokalypse gleich kommt. Dem entsprechend nenne ich das Jahr 2022 das Jahr der Offenbarung.

Diesem Schreiben habe ich neben dem Jahreskalender neue Tabellen beigelegt. Das sind: 1) die Letztversion des TZOL-KINS für Anfänger, 2) die Kurzbeschreibung der Nahuales, 3) die Kurzbeschreibungen der 13 Töne.

Maaya-2022-Natuerlicher-Jahreskalender

Außerdem habe ich in dieser Letztversion des TZOL-KINs noch eine Betonung der Niwaneswelle gemacht. Niwanes, der NEUE-Archetyp hat zwar keine eigene 13 Tage Welle, aber mit KIN-50 gibt es durch Niwanes immer einen Anstoß für Weiterentwicklung durch die Zusammenarbeit von Individuen, indem ab KIN 50 immer bewusst geübt und herausgefunden wird WIE wir unser Leben gestalten, WIE wir von der Natur lernen können, WIE wir miteinander umgehen und WIE wir dies alles GEMEINSAM herausfinden. Das nenne ich die Niwaneswelle bzw. die Aufstiegswelle.

Mit diesen Unterlagen und dem Jahreskalender kann jeder die Tagesqualität lesen lernen und für eigene Vorhaben einen günstigen Tag mit kosmischer Unterstützung finden. Bitte nutzt das, denn es ist überaus wichtig, dass die Schöpfungsqualitäten täglich angesprochen werden, sodass sie mehr und mehr Eingang in unser Leben finden.

Der von mir inzwischen reformierte MAAYA-KALENDER zeigt im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER präzise an was auf der Erde geschehen kann und wird. Die Ereignisse im kommenden Jahr passieren daher in jedem Fall, ob die Menschheit sie haben will oder nicht, denn alles was nötig war, dass diese Ereignisse geschehen müssen, ist bereits vor vielen Jahren passiert und haben sogar schon mit unglaublichen Hochwasserereignissen und einem überbordenden Vulkanausbruch auf La Palma in 2021 begonnen.

Das Jahr 2022 beginnt mit KIN-31 OX MULUC am 22.12.2021 (greg. Kal.), also am Tag nach der Wintersonnwende welcher der 1. Jänner im

NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER mit seinen 13 Monaten ist.

Der Tag für den RICHTIGEN Jahresbeginn ist immer der erste Tag NACH der Wintersonnwende.

Fällt die Wintersonnwende im gregorianischen Kalender an einen 22.12. ist dieses Jahr ein Schaltjahr mit 366 Tagen, was 2019 der Fall war, daher begann das Jahr 2020 erst am 23.1.2019 (greg. Kal.).

Es ist wichtig zu wissen welcher Tag einerseits der natürliche Jahresbeginn ist und welche Qualität dieser Tag hat, denn diese Qualität ist es, die uns für 365-366 Tage als tragende Energie begleitet. Was der Mensch außerdem fortwährend beeinflusst bekommt er von der Natur als Antwort zurück, diese Antwort ist meist eine positive, denn die Natur schenkt dem Menschen alles was er braucht.

Für die nahe Zukunft fällt die Antwort der Natur allerdings hauptsächlich apokalyptisch aus, denn der Mensch hat auf dieser Welt wie ein Untier gewütet.

OX MULUC = Wasser/Mond 3 – begleitet uns ab dem 22.12.2021 (greg. Kal.). Diese Energie sorgt immer für Überraschungen und ist nicht wirklich greifbar – sie ist dem Wasser zugeordnet und außerdem der Beginn des 3. Schöpfungszyklus.

Während wir die letzten 4 Jahre, die zweite Phase (Weiß) von 4 Schöpfungszyklen als energetische Grundlage hatten, die eine grundlegende Verfeinerung besagten, haben wir nach diesen schweren Jahren das erste Jahr einer totalen Neuerung (Rot), welches laut meiner Analyse von Naturkatastrophen begleitet sein wird.

MULUC ist wie gesagt unberechenbar, steht für das Urelement Wasser, dem alchemistisch das Feuer innewohnt. In jedem Fall ist dieses kommende Jahr, das Jahr eines totalen Neubeginns auf allen Ebenen.

Die Zahl 3 steht für das Neue.

Wir haben sie als 3. Schöpfungszyklus, als Ton 3 mit Kin 31. So viele Male die DREI hat schon alleine seine eigene wirksame Kraft des NEUEN.

Als ich mir das Jahr 2022 zum ersten Mal medial betrachtete, sah ich die Katastrophe der Deepwater Horizon vor meinem geistigen Auge, worauf ich gleich tiefer eingehe und sich darauf bezieht, was der Mensch unumkehrbar auf dieser Welt verursachte.

Meine Beobachtungen der Grundlage zur unumkehrbaren Totalvernichtung waren die folgenden: Der effektive Auslöser für einen weltweiten totalen Umbruch in der Natur fand am 20 April 2010 statt, als das Tor der Hölle unumkehrbar angebohrt worden war. Ausführlich ist dazu in der 36seitigen Zusammenfassung zu lesen welche als PDF beigelegt ist.

In der Meeresbucht von Mexiko

Siehe die brennende BP Bohrinsel Deepwater Horizon

Screenshots mehrere Bilder dieser Katastrophe aus dem Internet:

Erdbeben die unmittelbar darauf stattfanden:

Die Mayas kennen diesen im Golf von Mexiko befindlichen unterirdischen Vulkan als „Das Tor der Hölle“

Die Unwiderruflichkeit dieser Katastrophe besteht darin, dass durch das „Öffnen des Tors der Hölle“ ständig neue Risse in der Tiefe von 4000 Metern entstehen. Der große Druck des Wassers transportiert Methan und Wasser vermischt mit Ölschlamm in ungeahnte Gebiete, wo die Risse weltweit immer weiter gehen. Überschwemmungen entstehen durch Wasser, das aus der Erde hochkommt, einige solcher ungewöhnlichen Überschwemmungen hat es bereits gegeben.

Am 25.7.2010 schrieb ich diese Worte in „wasseristleben.wordpress.com“.

Seit vielen Jahren sprechen Vulkanologen besorgt über einen mögliche Supergau an Vulkanausbrüche auf der ganzen Welt. Dieses Szenario hat auf La Palma bereits begonnen. Es ist kein „normaler“ Vulkanausbruch und möglicherweise ist dieser Vulkanausbruch ein Vorzeichen für das, was der Menschheit demnächst weltweit bevorsteht.

Es gibt noch viele weitere Verunstaltungen unserer schönen Welt, durch den Menschen, vor allem aber durch den Kommerz, der durch Amazon in die letzten Winkel der Erde vorgedrungen ist und auch dort Berge von Abfall hinterlässt, für den es noch keine vernünftige Entsorgung gibt.

Ein mahnendes Beispiel für Umweltverschmutzung sollte vor allem der CITARUM River in Indonesien sein – hier ein Bild das keiner weiteren Worte bedarf:

Und so sieht es in den Körpern der Tiere dadurch aus:

Haben Sie/Du jetzt gedacht – „ach in Indonesien, das ist ja ein Land der so genannten dritten Welt, von dieser erwartet man sich ja nichts anderes“… dann war dieser Gedanken nicht nur arrogant, sondern auch völlig falsch, denn das Vorkommen von Plastikmüll ist mittlerweile ubiquitär und kann daher in allen Gewässern und Ländern dieser Welt gefunden werden, auch dort wo gar keine Menschen leben und das ewige Eis beginnt.

Das Foto mit dem toten Vogel in dessen Bauch sich nur noch Plastik befindet, wurde auf Midway Island – North Pacific Ocean von Cris Jordan gemacht, es stammt aus dem gleichnamigen Film. Die tief berührenden Fotos von Cris Jordan sind gleichsam eine liebevolle Hommage an die geknechtete Tierwelt, die wahrlich nichts für diese Zustände kann.

Mit MULUC meldet sich das Wasser und die Natur, die von der Menschheit schändlich verunstaltet und geschädigt worden ist.

Diese Welt wurde schon vor sehr langer Zeit mit einer Kuppel isoliert, sodass das „Bazillus“ das von dieser Welt ausgeht nicht auf andere Welten überspringen kann, das war nur ein Teil der kosmischen Maßnahmen die getroffen worden waren. Ein weiterer Teil ist die Tatsache, dass unser Planet auch ein Versuchsplanet ist.

Dabei geht es darum, ob sich unterschiedliche Wesen und Rassen miteinander verständigen können und auch friedlich miteinander leben können.

Planeten hatten davor immer nur eine bestimmt Grundfrequenz, das bedeutet „alles auf dem Planeten hat nur eine Farbe“ – die Welt in der wir leben kennt gegenteilig alle entstandenen Frequenzen und alle Rassen von Menschen und Tieren, die jemals erschaffen wurden.

Die Menschheit kommt bisher mit den Geschenken Gottes und der Natur leider gar nicht gut zurecht. Die Prophezeiung der Wala/Völuspa, wie in der Edda geschrieben steht, erfüllt sich auf Punkt und Komma genauestens. Immer wieder fallen mir ihre Worte zu den aktuellen Ereignissen ein.

Vor wenigen Tagen sah ich mir erneut ein Video über die Prophezeiung des berühmten Mystikers >Peter Konstatinov Deunov / Beinsa Douno< an, die er 1944 knapp vor seinem Tod machte. seht euch das selber an.

Deunov spricht von der 6. Zivilisation:

Im TZOL-KIN erkennen wir 5 Entwicklungsstufen, mit NIWANES der neuen kosmischen Kraft gehen wir in die 6., das deckt sich mit Deunovs Aussagen.

Seht euch bitte das Video mit der Prophezeiung von Peter Deunov auf YouTube an! 70 Jahre alte Prophezeiung sagt voraus, was bald passieren wirdEs kann kein Zufall sein, dass sich die Vision Deunovs dermaßen mit der meinen gleicht – ich bin aber auf die übereinstimmenden Einzelheiten auf Grund der Fülle hier gar nicht eingegangen!!!

In der aktuellen Realität herrschen immer noch der Irrsinn und die Gier ohne Rücksicht auf die Folgen daraus. Dass dabei auch die Schönheit der Natur, letztlich sogar der gesamte Reichtum und diese Welt insgesamt kaputt gemacht werden würde lässt die Unvernunft, die Habgier und der Irrsinn ohne die Voraussicht zu. Dazu kommt die Bequemlichkeit der Masse, welche immer einen Leithammel braucht dem sie nachrennen kann, hier liegt tatsächlich die größte Gefahr verborgen und genau hier scheiden sich auch die Geister. Blind zu tun was andere verlangen ist nicht das was man sich unter einer im Aufstieg befindlichen Menschheit vorstellt.

Fazit: Alle kommenden Katastrophen sind vom Menschen selbst gemacht. Man beschwere sich daher nicht bei Gott dafür!!!!

Kontinente werden untergehen und andere werden wieder hoch kommen, sagt nicht nur Deunov, kurz gesagt, der Kelch kann nicht an uns vorüber gehen, denn die ganz große Offenbarung hat bereits begonnen!

Gott wird uns helfen die Erde zu reinigen und zum Erblühen zu bringen.

Ihr Lieben, behaltet diese Worte in Euren Herzen und entscheidet alles kompromisslos nur nach dem, was euch euer eigenes Herz sagt – hört aber ganz genau hin. Es muss nicht unbedingt das Gleiche sein, wozu sich deine Freunde entscheiden und was sie gerade zu lernen haben, jeder hat seinen eigenen einzigartigen Weg, geht diesen und ihr werde das, was wir uns schon soooo lange ersehnen in der neuen Gemeinschaft im so genannten goldenen Zeitalter erleben.

Ich bin dir
du bist mir

In Liebe, Ehre und Respekt

Eure

AnNijaTbé

Wien am 21.11.2021 (greg Kal) = 27.12.2021 im Natürlichen Jahreskalender

mit »KIN 273 OXLAHUN AHAU / SONNE 13« – am letzten Tag des neuen TZOL-KIN der heute zum 33 Mal beendet wird.

Morgen beginnt also eine neue “ 273 tägige Schwangerschaft“ mit KIN 1 – HUN IMIX

Noch 50 Tage und schon steht uns am 10.1.2022 (greg. Kal.) wieder

HUN NIWANES mit der Aufstiegswelle mächtig bei!

HUN NIWANES befindet sich immer in der Sonnenwelle, wodurch die Aufstiegswelle kräftig unterstützt wird.

Maaya-Tzolkin-Kurzbeschreibung

Maaya-Töne-Kurzbeschreibung-2-Seiten

Maaya-2010-04-20 – Ölpest-im-Golf-von-Mexiko

für alle die mich unterstützen wollen – vielen Dank im Voraus:

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: