Der 24.9.2022 – was könnte da passieren? – HERBSTBEGINN am 23.9.2022

Liebe Freunde von w3000,

wie ihr sicher bemerkt habt, bin ich weitestgehend aus dem Tagesgeschehen ausgestiegen – die Gründe dafür liegen auf der Hand und will ich daher auch nicht darauf eingehen! Dennoch kommt der Umbruch, ob das die Masse nun haben will oder nicht – in meinem letzten Posting habe ich die relevanten Beiträge dazu verlinkt. Nun bin ich aber auch auf den 24.9.2022 ganz persönlich angesprochen worden, der in wenigen kleinen Kreisen hoch diskutiert wird.

AnNijaTbé am 20.9.2022 Greg.Kal.
21.10. 2022 im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER

KIN 30 – KA  Q’ANIL / LAMAT – Der Stern LAMAT – „Ich bin stolz darauf auf die kommenden Tage eingehen zu dürfen. Mit meiner Qualität der Schönheit und des Standesbewusstseins der Raumfahrer trete ich hier auf um aus dieser Sicht die Dinge, die da kommen können zu beleuchten. Die Dualität der Zahl 2/KA ist beherrscht vom Azteken-Gott der Erde, TIALTECUHTLI wodurch ich angezogen wurde für diese Welt zu sprechen“ – in lacke’ch

Nach einem kurzen oberflächlichen Blick in den neuen reformierten Jahreskalender sagte ich, dass am 24.9. nichts relevantes passieren wird, weil sich die Menschheit noch nicht signifikant geändert hat. Sie ist träge in ihren Entscheidungen und trifft diese nicht aufgrund von natürlichen, bzw. naturbezogenen Grundlagen. Sicher ist euch auch nicht entgangen, dass ich nur eine NATÜRLICHE ORDNUNG für richtige Ordnung der Menschheit halte.

24.9.2022 (Greg.Kal.) Das KIN 34 – UAC EE/EB – Strasse/Mensch 6 – ist geprägt von der Trägheit, der Schwere, allerdings ist EE mit dem Ton UAC auch vom Azteken-Gott MICTLANTECUHTLI des Todes bestimmt. Die Darstellung des Todes ist immer eine, welche den meisten Menschen Furcht einjagt und das zurecht, denn der Tod besagt das etwas für immer zu Ende geht, was der Mensch aber keinesfalls haben will, weil er ja TRÄGE am ALTEN festhält, ja sich förmlich dran klammert.

Dass der Tod eines geliebten Mitmenschen für jeden ein schwer verdauliches Ereignis ist, müsste nicht unbedingt erwähnt werden, doch um diese Art von Tod geht es mit KIN 34 nicht, denn es geht um die Überwindung des Trägheitsmoments. Das bedeutet für jeden Einzelnen im Erwachensprozess, etwas ganz anders als gewohnt zu tun, das eigene Leben tatsächlich zu verändern und nicht nur darüber zu reden, sondern es ganz real zu tun. Es geht also darum die eingetretenen alten Pfade zu verlassen und ins unbekannte Dickicht einen neuen Pfad zu schlagen, einen der für alle GUT ist.

In einer NATÜRLICHEN ORDNUNG findet sich ein guter Platz ein guter Raum für jeden.

Als ich mich intensiver in die kommenden Tage vertiefte sah ich ein mögliches Ereignis für diesen Tag – diesen 24.9.2022. Die Einzigen welche dazu in der Lage sind diese weltweite Trägheit zu überwinden sind meines Erachtens die RUSSEN – es könnte also sein, dass das was ich wie eine mit nichts aufzuhaltende RIESENWALZE kommen sah – dass das die Russen sind – die uns vor ca. hundert Jahren von Alois Irlmaier angekündigt wurden.

Keiner muss vor den Russen Angst haben, wenn sie kommen, dann kommen sie nicht in kriegerischer Absicht, sondern mit dem Recht, das sie nach wie vor als Besatzungsmacht haben. Ihr habt es sicher nicht vergessen – es gibt nach wie vor keinen Friedensvertrag daher befinden wir uns völkerrechtlich nach wie vor im Kriegszustand.

Wahrscheinlich wird am 24.9.2022 (Quersumme 21=3) nichts passieren – aber die Zahl 3 als letzte Quersumme kündet ebenfalls NEUES an. Lasst uns also gelassen in die Zukunft sehen, keine Panik, kein unnötiges Durcheinander was niemandem hilft und allenfalls nur unnötige Schwierigkeiten verursacht. Vorbereitet für starke Veränderungen sollte dennoch heute schon JEDER sein, denn die tiefgreifenden Veränderungen kommen auf jeden Fall, wie genau sie aussehen hängt nach wie vor von der gesamten Weltbevölkerung ab.
Siehe dazu diesen Beitrag:  Ohne gutes Wasser ist alles NICHTS! – Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles!

Nun möchte ich noch einen Blick in den NEUEN TZOL-KIN werfen, denn es gibt gerade jetzt unfassbar interessante Konstellationen:

MORGEN am 21.9.2021 wiederholt sich das JAHRES-KIN 31    seht dazu folgendes

2022 – Das Jahr der Offenbarung – Die Apokalypse hat begonnen

Das unberechenbare Wasser MULUK mit der Schwingung 3 OX (das NEUE) welche von der Azteken Göttin des Wassers (nochmals Wasser) und der Geburt CHAICHIUHTLICUE getragen wird – erzwingt quasi eine Totalerneuerung – denn diese Konstellation befindet sich OBENDREIN in der Welle 3 MANIK-Welle – welche NEUES, höchste PRÄZISION und GENAUIGKEIT wie auch HEILUNG besagt. Das heurige Jahr spricht für diese Aspekte ja bereits und allgemein sehr ausführlich für sich!!!

 

Nun muss auch für die gesamte Menschheit das gelten was für den Einzelnen gilt; tut er nicht das was er in Wahrheit sollte, bekommt er einen Tritt in den Hintern, hat einen Unfall oder stirbt. Was von diesen 3 Möglichkeiten auf die Menschheit und unsere Welt in ihrer Gesamtheit zutrifft werden wir erleben, denn nach wie vor kann nicht von DEM ERWACHEN gesprochen werden, das nötig ist, sodass der KELCH an der MENSCHHEIT ganz vorbei geht.

CAN – TZI / OC – KIN 32
Gehen wir nun weiter zum 22.9.2022 – am 22..9. mit dem Portalkin 32 (=5) gibt TZI der Menschheit die ALLNÄHRENDE BRUST – jeder hat die Möglichkeit sich vom Busen der Schöpfung direkt Kraft und Nahrung zu holen, sodass er stark genug ist, um das was unausweichlich kommen wird, aufrecht durchhalten zu können.

CAN (4) die Zahl ist beherrscht vom Azteken-Gott der Sonne und der Krieger – TONATIUH – Der Krieger ist nicht der Soldat an der Front, er kämpft nicht mit scharfer Klinge – sein Schwert ist die Zunge der Herzlichkeit welche einen offenen Kampf zu vermeiden trachtet. In der folgenden Abbildung befindet sich TONATIUH im Sonnenstein der Azteken, der oftmals fälschlich als der Maya-Kalender bezeichnet wird.

HERBST – TAG-U-NACHTGLEICHE
Sonnenstamm 11 (!)

HO – B’AATZ/CHUEN – KIN 33 (!)
Der 23.9.2022 (23!) zum exakten Tagesbeginn um 3:08h läutet B’AATZ/CHUEN mit Gebrüll den HERBST ein – die Tag-u-Nachtgleiche bildet den Auftakt zum kosmischen Tumult. Ab diesem Tag werden die Tage kürzer und die Nächte länger.

Der Brüllaffe will mit dem – Ton 5 HO – von keinem überhört werden, denn es ist die Kraft der LIEBE und GEBURT der Aztekengöttin TLACOLTEOTL was jeder wissen soll.

Mit diesem Konvolut an Kraft und begleitender Energie dürfen wir angstlos die Russen begrüßen, wenn diese uns besuchen kommen.

~~~~~

Ich hoffe ihr Lieben, dass ihr meinen Beitrag gelesen habt, bevor ihr euch das folgende Video anhört – es ist das einzige was gut auf den 24.9.2022 eingeht!

 

2022 – Das Jahr der Offenbarung – Die Apokalypse hat begonnen

OX MULUC

Das Natürliche Jahr 2022 beginnt am 22.12. greg.Kal.

Liebe Freunde der Wachheit,

Dieses Schreiben gilt dem, was uns unmittelbar bevorsteht, die Menschheit selber verursacht hat und der prophezeiten Apokalypse gleich kommt. Dem entsprechend nenne ich das Jahr 2022 das Jahr der Offenbarung.

Diesem Schreiben habe ich neben dem Jahreskalender neue Tabellen beigelegt. Das sind: 1) die Letztversion des TZOL-KINS für Anfänger, 2) die Kurzbeschreibung der Nahuales, 3) die Kurzbeschreibungen der 13 Töne.

Maaya-2022-Natuerlicher-Jahreskalender

Außerdem habe ich in dieser Letztversion des TZOL-KINs noch eine Betonung der Niwaneswelle gemacht. Niwanes, der NEUE-Archetyp hat zwar keine eigene 13 Tage Welle, aber mit KIN-50 gibt es durch Niwanes immer einen Anstoß für Weiterentwicklung durch die Zusammenarbeit von Individuen, indem ab KIN 50 immer bewusst geübt und herausgefunden wird WIE wir unser Leben gestalten, WIE wir von der Natur lernen können, WIE wir miteinander umgehen und WIE wir dies alles GEMEINSAM herausfinden. Das nenne ich die Niwaneswelle bzw. die Aufstiegswelle.

Mit diesen Unterlagen und dem Jahreskalender kann jeder die Tagesqualität lesen lernen und für eigene Vorhaben einen günstigen Tag mit kosmischer Unterstützung finden. Bitte nutzt das, denn es ist überaus wichtig, dass die Schöpfungsqualitäten täglich angesprochen werden, sodass sie mehr und mehr Eingang in unser Leben finden.

Der von mir inzwischen reformierte MAAYA-KALENDER zeigt im NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER präzise an was auf der Erde geschehen kann und wird. Die Ereignisse im kommenden Jahr passieren daher in jedem Fall, ob die Menschheit sie haben will oder nicht, denn alles was nötig war, dass diese Ereignisse geschehen müssen, ist bereits vor vielen Jahren passiert und haben sogar schon mit unglaublichen Hochwasserereignissen und einem überbordenden Vulkanausbruch auf La Palma in 2021 begonnen.

Das Jahr 2022 beginnt mit KIN-31 OX MULUC am 22.12.2021 (greg. Kal.), also am Tag nach der Wintersonnwende welcher der 1. Jänner im

NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER mit seinen 13 Monaten ist.

Der Tag für den RICHTIGEN Jahresbeginn ist immer der erste Tag NACH der Wintersonnwende.

Fällt die Wintersonnwende im gregorianischen Kalender an einen 22.12. ist dieses Jahr ein Schaltjahr mit 366 Tagen, was 2019 der Fall war, daher begann das Jahr 2020 erst am 23.1.2019 (greg. Kal.).

Es ist wichtig zu wissen welcher Tag einerseits der natürliche Jahresbeginn ist und welche Qualität dieser Tag hat, denn diese Qualität ist es, die uns für 365-366 Tage als tragende Energie begleitet. Was der Mensch außerdem fortwährend beeinflusst bekommt er von der Natur als Antwort zurück, diese Antwort ist meist eine positive, denn die Natur schenkt dem Menschen alles was er braucht.

Für die nahe Zukunft fällt die Antwort der Natur allerdings hauptsächlich apokalyptisch aus, denn der Mensch hat auf dieser Welt wie ein Untier gewütet.

OX MULUC = Wasser/Mond 3 – begleitet uns ab dem 22.12.2021 (greg. Kal.). Diese Energie sorgt immer für Überraschungen und ist nicht wirklich greifbar – sie ist dem Wasser zugeordnet und außerdem der Beginn des 3. Schöpfungszyklus.

Während wir die letzten 4 Jahre, die zweite Phase (Weiß) von 4 Schöpfungszyklen als energetische Grundlage hatten, die eine grundlegende Verfeinerung besagten, haben wir nach diesen schweren Jahren das erste Jahr einer totalen Neuerung (Rot), welches laut meiner Analyse von Naturkatastrophen begleitet sein wird.

MULUC ist wie gesagt unberechenbar, steht für das Urelement Wasser, dem alchemistisch das Feuer innewohnt. In jedem Fall ist dieses kommende Jahr, das Jahr eines totalen Neubeginns auf allen Ebenen.

Die Zahl 3 steht für das Neue.

Wir haben sie als 3. Schöpfungszyklus, als Ton 3 mit Kin 31. So viele Male die DREI hat schon alleine seine eigene wirksame Kraft des NEUEN.

Als ich mir das Jahr 2022 zum ersten Mal medial betrachtete, sah ich die Katastrophe der Deepwater Horizon vor meinem geistigen Auge, worauf ich gleich tiefer eingehe und sich darauf bezieht, was der Mensch unumkehrbar auf dieser Welt verursachte.

Meine Beobachtungen der Grundlage zur unumkehrbaren Totalvernichtung waren die folgenden: Der effektive Auslöser für einen weltweiten totalen Umbruch in der Natur fand am 20 April 2010 statt, als das Tor der Hölle unumkehrbar angebohrt worden war. Ausführlich ist dazu in der 36seitigen Zusammenfassung zu lesen welche als PDF beigelegt ist.

In der Meeresbucht von Mexiko

Siehe die brennende BP Bohrinsel Deepwater Horizon

Screenshots mehrere Bilder dieser Katastrophe aus dem Internet:

Erdbeben die unmittelbar darauf stattfanden:

Die Mayas kennen diesen im Golf von Mexiko befindlichen unterirdischen Vulkan als „Das Tor der Hölle“

Die Unwiderruflichkeit dieser Katastrophe besteht darin, dass durch das „Öffnen des Tors der Hölle“ ständig neue Risse in der Tiefe von 4000 Metern entstehen. Der große Druck des Wassers transportiert Methan und Wasser vermischt mit Ölschlamm in ungeahnte Gebiete, wo die Risse weltweit immer weiter gehen. Überschwemmungen entstehen durch Wasser, das aus der Erde hochkommt, einige solcher ungewöhnlichen Überschwemmungen hat es bereits gegeben.

Am 25.7.2010 schrieb ich diese Worte in „wasseristleben.wordpress.com“.

Seit vielen Jahren sprechen Vulkanologen besorgt über einen mögliche Supergau an Vulkanausbrüche auf der ganzen Welt. Dieses Szenario hat auf La Palma bereits begonnen. Es ist kein „normaler“ Vulkanausbruch und möglicherweise ist dieser Vulkanausbruch ein Vorzeichen für das, was der Menschheit demnächst weltweit bevorsteht.

Es gibt noch viele weitere Verunstaltungen unserer schönen Welt, durch den Menschen, vor allem aber durch den Kommerz, der durch Amazon in die letzten Winkel der Erde vorgedrungen ist und auch dort Berge von Abfall hinterlässt, für den es noch keine vernünftige Entsorgung gibt.

Ein mahnendes Beispiel für Umweltverschmutzung sollte vor allem der CITARUM River in Indonesien sein – hier ein Bild das keiner weiteren Worte bedarf:

Und so sieht es in den Körpern der Tiere dadurch aus:

Haben Sie/Du jetzt gedacht – „ach in Indonesien, das ist ja ein Land der so genannten dritten Welt, von dieser erwartet man sich ja nichts anderes“… dann war dieser Gedanken nicht nur arrogant, sondern auch völlig falsch, denn das Vorkommen von Plastikmüll ist mittlerweile ubiquitär und kann daher in allen Gewässern und Ländern dieser Welt gefunden werden, auch dort wo gar keine Menschen leben und das ewige Eis beginnt.

Das Foto mit dem toten Vogel in dessen Bauch sich nur noch Plastik befindet, wurde auf Midway Island – North Pacific Ocean von Cris Jordan gemacht, es stammt aus dem gleichnamigen Film. Die tief berührenden Fotos von Cris Jordan sind gleichsam eine liebevolle Hommage an die geknechtete Tierwelt, die wahrlich nichts für diese Zustände kann.

Mit MULUC meldet sich das Wasser und die Natur, die von der Menschheit schändlich verunstaltet und geschädigt worden ist.

Diese Welt wurde schon vor sehr langer Zeit mit einer Kuppel isoliert, sodass das „Bazillus“ das von dieser Welt ausgeht nicht auf andere Welten überspringen kann, das war nur ein Teil der kosmischen Maßnahmen die getroffen worden waren. Ein weiterer Teil ist die Tatsache, dass unser Planet auch ein Versuchsplanet ist.

Dabei geht es darum, ob sich unterschiedliche Wesen und Rassen miteinander verständigen können und auch friedlich miteinander leben können.

Planeten hatten davor immer nur eine bestimmt Grundfrequenz, das bedeutet „alles auf dem Planeten hat nur eine Farbe“ – die Welt in der wir leben kennt gegenteilig alle entstandenen Frequenzen und alle Rassen von Menschen und Tieren, die jemals erschaffen wurden.

Die Menschheit kommt bisher mit den Geschenken Gottes und der Natur leider gar nicht gut zurecht. Die Prophezeiung der Wala/Völuspa, wie in der Edda geschrieben steht, erfüllt sich auf Punkt und Komma genauestens. Immer wieder fallen mir ihre Worte zu den aktuellen Ereignissen ein.

Vor wenigen Tagen sah ich mir erneut ein Video über die Prophezeiung des berühmten Mystikers >Peter Konstatinov Deunov / Beinsa Douno< an, die er 1944 knapp vor seinem Tod machte. seht euch das selber an.

Deunov spricht von der 6. Zivilisation:

Im TZOL-KIN erkennen wir 5 Entwicklungsstufen, mit NIWANES der neuen kosmischen Kraft gehen wir in die 6., das deckt sich mit Deunovs Aussagen.

Seht euch bitte das Video mit der Prophezeiung von Peter Deunov auf YouTube an! 70 Jahre alte Prophezeiung sagt voraus, was bald passieren wirdEs kann kein Zufall sein, dass sich die Vision Deunovs dermaßen mit der meinen gleicht – ich bin aber auf die übereinstimmenden Einzelheiten auf Grund der Fülle hier gar nicht eingegangen!!!

In der aktuellen Realität herrschen immer noch der Irrsinn und die Gier ohne Rücksicht auf die Folgen daraus. Dass dabei auch die Schönheit der Natur, letztlich sogar der gesamte Reichtum und diese Welt insgesamt kaputt gemacht werden würde lässt die Unvernunft, die Habgier und der Irrsinn ohne die Voraussicht zu. Dazu kommt die Bequemlichkeit der Masse, welche immer einen Leithammel braucht dem sie nachrennen kann, hier liegt tatsächlich die größte Gefahr verborgen und genau hier scheiden sich auch die Geister. Blind zu tun was andere verlangen ist nicht das was man sich unter einer im Aufstieg befindlichen Menschheit vorstellt.

Fazit: Alle kommenden Katastrophen sind vom Menschen selbst gemacht. Man beschwere sich daher nicht bei Gott dafür!!!!

Kontinente werden untergehen und andere werden wieder hoch kommen, sagt nicht nur Deunov, kurz gesagt, der Kelch kann nicht an uns vorüber gehen, denn die ganz große Offenbarung hat bereits begonnen!

Gott wird uns helfen die Erde zu reinigen und zum Erblühen zu bringen.

Ihr Lieben, behaltet diese Worte in Euren Herzen und entscheidet alles kompromisslos nur nach dem, was euch euer eigenes Herz sagt – hört aber ganz genau hin. Es muss nicht unbedingt das Gleiche sein, wozu sich deine Freunde entscheiden und was sie gerade zu lernen haben, jeder hat seinen eigenen einzigartigen Weg, geht diesen und ihr werde das, was wir uns schon soooo lange ersehnen in der neuen Gemeinschaft im so genannten goldenen Zeitalter erleben.

Ich bin dir
du bist mir

In Liebe, Ehre und Respekt

Eure

AnNijaTbé

Wien am 21.11.2021 (greg Kal) = 27.12.2021 im Natürlichen Jahreskalender

mit »KIN 273 OXLAHUN AHAU / SONNE 13« – am letzten Tag des neuen TZOL-KIN der heute zum 33 Mal beendet wird.

Morgen beginnt also eine neue “ 273 tägige Schwangerschaft“ mit KIN 1 – HUN IMIX

Noch 50 Tage und schon steht uns am 10.1.2022 (greg. Kal.) wieder

HUN NIWANES mit der Aufstiegswelle mächtig bei!

HUN NIWANES befindet sich immer in der Sonnenwelle, wodurch die Aufstiegswelle kräftig unterstützt wird.

Maaya-Tzolkin-Kurzbeschreibung

Maaya-Töne-Kurzbeschreibung-2-Seiten

Maaya-2010-04-20 – Ölpest-im-Golf-von-Mexiko

für alle die mich unterstützen wollen – vielen Dank im Voraus:

Putin spricht im Vatikan über die UFO-Enthüllung, die ein Anzeichen für das Bevorstehen der Apokalypse ist (Videos) | PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Danke Karl!

In Bezug auf das sogenannte UFO-Phänomen ist etwas Merkwürdiges im Gange. Der Moderator von Fox News, Tucker Carlson, hat beispielsweise am vergangenen Freitag in der Ausgabe von Tucker Carlson Ton…

Quelle: Putin spricht im Vatikan über die UFO-Enthüllung, die ein Anzeichen für das Bevorstehen der Apokalypse ist (Videos) | PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

//Einige bedeutende Nachrichtenagenturen hatten sogar groß aufgemachte Schlagzeilen darüber, dass Wladimir Putin Anfang dieses Jahres im Begriff war, die Realität einer außerirdischen Präsenz auf der Erde enthüllen zu wollen, aber die vatikanischen Jesuiten haben eine globale Nachrichtensperre verhängt, die die Führer der Welt davon abhält, die Wahrheit über andere, außerirdische Zivilisationen und UFOs zu enthüllen, weil dies alle Religionen destabilisieren wird.// .…wie bitte – die Führer der Welt tanzen immer noch nach der Pfeife der vatikanischen Jesuiten?????

Drohende Apokalypse: Warum Menschen in Bunkern leben

Mittlerweile kann man verstehen, wenn es in den USA Menschen gibt, die Angst vor dem Weltuntergang haben. Eine kleine Gruppe von ihnen sucht ihr Heil jetzt unter der Erde – in ausrangierten Atomraketensilos. Immer mehr sogenannte „Prepper“ horten Vorräte für richtig schlechte Zeiten und bunkern sich damit ein.

Veröffentlicht am 25.02.2017

%d Bloggern gefällt das: