Plünderung durch GEZ – Rundfunkbeitrag ist grundgesetzwidrig ! | Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Hier eine interessante Ratssitzung der Stadt Flensburg, die die Plünderung des Bürgers durch die GEZ und die grundgesetzwidrigen Vollstreckungen des GEZ Beitrages offen darlegt und als grundgesetzwidrig rügt.

Hinzu kommt, dass eine Verhaftung zum Zwecke der Erzwingungshaft gem. § 802 g ZPO durch private Gerichtsvollzieher ebenfalls grundgesetzwidrig ist, da § 802 g ZPO einerseits nicht dem Zitiergebot gem. Art. 19 GG genügt und deshalb nichtig ist, andererseits Gerichtsvollzieher als Privatperson keine grundgesetzliche Basis haben, eine Ersatzvornahme im Zuge des hoheitlichen Handelns überhaupt durchzusetzen bzw. unschuldige Menschen zu verhaften.

Quelle: Plünderung durch GEZ – Rundfunkbeitrag ist grundgesetzwidrig ! | Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Hallo Leute dieses Video ist fundamental wichtig!!!

Wer sich dafür besonders einsetzt:

https://www.youtube.com/results?search_query=olaf+kretschmann+gez&spfreload=10

https://www.youtube.com/results?search_query=heiko+schrang

Rheinwiesenlager: US-Major Merrit P. Drucker bittet um Verzeihung

Eisenhowers Todeslager

//Drucker: Über sieben Millionen Mann wurden ab 1945 in amerikanischen und französischen Lagern in ganz Nordwest-Europa auf Monate interniert, Soldaten, Reichsarbeitsdienst, Hitlerjungen und Zivilisten, die vielleicht zufällig einen Armeemantel trugen. Im geheimen und im Widerspruch zum Völkerrecht wurden diese Gefangenen zu „entwaffneten feindlichen Streitkräften“ erklärt.//

Auch in Österreich gab es solche Lager, von einem erzählte mir ein Bekannter, dessen Vater in OberÖsterreich in solch einem offenen ungeschützten „Lager“ war. Seine Mutter und andere Frauen, warfen Lebensmittel über den Stacheldraht, Decken und andere Sachen, damit die Gefangenen nicht unter freiem Himmel krepieren würden. Viele starben natürlich trotzdem aber auch von den Frauen wurden einige bei der Hilfeleistung außerhalb des Lagers erschossen, was man als Mord ansehen muss.

Seine Mutter überlebte solch einen Angriff nur deshalb, weil sich ein Österreicher vor sie warf und dabei ums Leben kam. Ein junger Bursch wurde erschossen, er hat sein Leben für eine Frau und ihren gefangen genommenen Mann gegeben. Diese Geschichte erzählte er mir immer wieder mit dem Begleitsatz „ich wäre gar nicht auf die Welt gekommen ohne dieses Opfer“.

Was war das, was die Amerikaner da machten, das war einem Kriegsverbrechen gleichwertig, es war auch krimineller Mord neben den Gräueltaten auch noch kurz vor Kriegsende an der Zivilbevölkerung Wie in Dresden. Solche Gräueltaten gab es in den deutschen Konzentrationslagern, in Wahrheit Arbeitslagern allgemein jedenfalls nicht, denn dort wurde ja gearbeitet.

Wann stellt man die US-Verantwortlichen endlich vor ein Kriegsgericht, sie haben seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr aufgehört mit dem Morden und der Vernichtung von Kulturlandschaften wie in Vietnam oder später die Verseuchung mit abgereicherten Uran im Irak und im Kosovo. Wer stoppt diese Mörder und deren Helfershelfer endlich und macht ihnen den Prozess auch für 911??????

AnNijaTbé am 30.10.2015

BGH Urteil: Korruption durch Ärzte bleibt unzulässig – aber dennoch straffrei – absolutes NO GO !!!

BGH Urteil: Korruption durch Ärzte bleibt unzulässig!

Published on Jun 22, 2012

http://www.medizinanwalt.de – Medizinrecht: Der BGH hat die Strafbarkeit für Ärzte als Amtsträger oder Beauftragte der Krankenkassen im Rahmen der Korruption weitgehend abgelehnt. Das sollte aber nicht als ein falsches Signal gewertet werden, dass der Korruption jetzt alle Türen geöffnet sind. Vielmehr ist die Frage weiterhin sensibel zu beobachten. berufsrechtlich und sozialrechtlich bleiben Zuweisungen und Verordnungen gegen Vorteil unzulässig und können auch hier sensibel sanktioniert werden.

Sogar dieser unmögliche Entscheid kann auch noch schöngeredet werden.  😦

Solange Ärzte oder Psychiater direkt die Gerichte anrufen und mobilisieren können, z.B. FÜR Kindesentzug, wie im Fall Olivia, das ist heute noch so, muss man von einer Vormachtstellung der Ärzte reden. Natürlich haben die Ärzte diese Macht nur deshalb, weil hinter ihnen die Pharmalobby steht. Auch im Fall Olivia wird diese zynische Macht offenkundig.

Ab sofort müssen wir auch von Ärzten in öffentlicher Stellung den Beamtenausweis verlangen, weil er ja als Amtsträger für die Krankenkassen gilt.

Wir müssen uns strengstens dagegen verwehren, durch welche Lobby auch immer, Willkür und Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt zu sein und sogar auch noch einer Straffreiheit dieser Personen gegenüber zu stehen.

Korruption ist demnach in Wahrheit dennoch straffrei für Amtsträger 😦
Mann – pinkelt euch doch bitte selber ans Bein und haltet uns nicht für blöd!

Allenfalls müsste man das Motuproprio (Motu Proprio) von Papst Franziskus zur Verschärfung des Strafgesetzes und der Aufhebung der Immunität, welche den Ärzten zumindest weitestgehend durch diesen Entscheid zugestanden wird, heranziehen und damit diesen Entscheid ad absurdum führen, bzw. nichtig machen!

Franziskus in motu-proprio: Papst Erlass vom 11.7.2013 ändert das Strafrecht

Korrupte Ärzte stehen über dem Gesetz

Chemotherapie/Zytostatika – was ist das – nachzulesen im Olivia-Tagebuch – eine Muss-Lektüre

%d Bloggern gefällt das: