!!!!5G und Corona gleichzeitig ~ Zufall oder langfristige Planung gegen die Menschheit ~ Verschwörung endgültig aufgedeckt!!!!

Danke Karl!
im folgenden Video wird erklärt was 5G mit dem menschlichen Körper macht nämlich:
akute Atemnot -akuter Sauerstoffmangel – Herzstillstand – 98%ige Sauerstoffabsorbtionsrate bei 60 / 57,48 Gigaherz womit 5G arbeitet – und anderes mehr!
Wir sagen es fast täglich die letzten Monate – 5G ist eine Tötungsmaschine.

Wir dürfen davon ausgehen, dass an aktuell massenhaft (so dies der Fall sein sollte) auftretenden Erkrankungen weder die Grippe noch Corona schuld ist, sondern es dem Ausbau des 5G-Netzes geschuldet ist, das wir von Anbeginn ablehnten und strikte davon abrieten.

Ein lieber Freund hat mir eine homöopathische Empfehlung zur Immunstärkung gesendet – was in jedem Fall ratsam ist:
Danke Johannes!

Laut Krebsapotheke und Apotheke zur Kaiserkrone:
Zur Immunstärkung:
An den ersten 3 Tagen 1 x 5 Globuli Bryonia D 200 – nach 1 Woche 1 x 5 Globuli – nach 1 weiteren Woche wieder 1 x 5 Globuli – und das kann man 2 – 3 Monate lang so weiter machen.
Im Akutfall einer Grippe: Am ersten Tag Bryonia D 30 stündlich 5 Globuli. In den nächsten Tagen 3 x 5 Gl.  bis zur Besserung.
Ich selber hatte bereits 2 Mal einen trockenen Husten, den ich bis vor wenigen Monaten in meinem ganzen Leben niemals hatte, vermutlich auch noch gar nicht gegeben hat – nun weiß ich – dass dieser Husten, über den ich mich sehr wunderte, durch 5G verursacht wird. Ich kann nur sagen, dass dieser Husten extrem anstrengen und erschöpfend ist – heute musste ich kotzen ohne etwas im Magen zu haben und sonstigen ohne Anlass, einfach so und plötzlich. Ich vermute, dass das auch von 5G kommt, denn ich kotze nur extremst selten. Weder beim Husten noch beim Kotzen kam irgendetwas raus. Man hustet ohne Auswurf, man kotzt und es kommt auch nichts raus, so der Magen leer ist. Grad bekomme ich einen MEGA-GÖTTLICHEN-Zorn auf die Arschlöcher die uns das alles antun.
Mögen sie alles zurückbekommen was sie auf die Menschheit vorsätzlich und mit der Absicht der Tötung und einer massenhaften Bevölkerungsreduzierung ausbringen, durch die Systeme der Medizin, der Massenmedien, der Vergiftung von Luft, Verunreinigung und Vergiftung von Wasser und Boden, mit Hilfe von IT-Systemen und zuletzt durch den Funk/Mobilfunk als ultimative Tötungs- und Überwachungsmaschine wie es in dem Film „sie leben“ gezeigt wurde.

AnNijaTbé am 24.3.2020 des zeitmanipulierenden gregorianischen Kalenders

Ich schließe mich den Anklagen von Florida an, denn alles was in den USA missbraucht wird, wird auch in Europa und somit auch in Österreich missbraucht!
Vor allem aber klage ich hiermit unsere Regierung an, die 5G befürwortet und GEGEN UNSEREN WILLEN flächendeckend ausbauen will, bzw. damit bereits angefangen hat!

~~~~~~~~~~~~~~

176 Die grausame Wahrheit über Corona und 5G Teil 1

21.03.2020

Kommentar:
Kann man nur zustimmen. In Holland fallen hunderte Voegel einfach tot vom Himmel. Dort wurde 5G vor kurzem aktiviert. https://www.youtube.com/watch?v=G9nT7P-EWQg Ich frage mich allerdings auch folgendes: Wenn man dann nirgends mehr sicher ist, was ist mit denen die Millionen damit verdienen, bleiben die von der eigenen Zerstoerung verschont oder ist es denen egal?

178 – DIE GRÖßTE ANKLAGE DER MENSCHHEITSGESCHICHTE UND DAS ENDE ALLER „VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN“

22.03.2020

Mobilfunk – Smart bis 5G – Neue Informationen von der Strahlungsfront – also von Ulrich Weiner :-) bitte überall teilen – DANKE!

(Bei der Versendung nachfolgender Rundmail vom 10. Februar 2020 gab es einige technische Probleme. Hier ein neuer Versuch, wer diese jetzt evtl. doppelt erhalten hat, möge dies bitte entschuldigen.)

Verteiler Österreich

Liebe Freunde und Mitstreiter in Österreich,

das Jahr 2020 ist prima gestartet, die ersten Vorträge, Fernsehaufnahmen und der weltweite 5G-Protesttag sind erfolgreich gelaufen.

Unverstrahltes Land e.V. hat mit der Broschüre „Stopp 5G“ in Deutschland einen großen Erfolg erzielt und in ganz kurzer Zeit war die erste Auflage bereits in großer Stückzahl komplett verteilt. Die 2. Auflage geht bald in den Druck. Verbesserungsvorschläge und Vorbestellungen sind unter info@unverstrahltes-land.de willkommen.

Danke auch für die Zusendung der vielen unterschiedlichen Flyer, aus den verschiedensten Regionen. Habe diese unter https://stoppt-5g.de/category/informationen-zu-5g/flyers-und-broschueren/ veröffentlicht. Nehmt hieraus Ideen und Anregungen. Gerne könnt Ihr diese auch bei den jeweiligen Initiativen bestellen. Nutzt diese Möglichkeit, macht Euch unabhängig von den industrienahen Broschüren, welche oft kostenpflichtig angeboten werden und in unserer Bewegung noch im Umlauf sind.

Das „Patenprojekt für die Bürgermeister“ hat auch schon einiges an positiver Rückmeldung und guten Austausch gebracht. Für das neue Jahr möchte ich Euch ermutigen und bitten, nochmals aktiv an dieser Sache weiter zu machen und auch eine Patenschaft für eine der „weißen“ Regionen zu übernehmen. Die kommunalen Entscheidungsträger sind für die Aufklärung so wichtig und auf diese Art auch leicht zu erreichen: Details unter www.gegen5G.de

Zusammen mit dem Juristenteam haben wir eine Vielzahl von möglichen rechtlichen Ansatzpunkten überprüft. Im Moment sind drei Möglichkeiten geblieben, welche evtl. eine Chance vor Gericht haben. Mitte Februar findet bereits die erste Gerichtsverhandlung statt und weitere sind in Vorbereitung. Trotz der vielen ehrenamtlichen Unterstützung, bleiben aber die gesetzlich vorgegebenen Gerichtskosten bestehen. Ich danke Euch, dass es hier einen Weg geben wird, diese gemeinsam zu meistern und wir dadurch weitere Schritte gehen können: https://www.unverstrahltes-land.de/aktiv-werden/

Jedenfalls hat ein ganz besonderes Jahr mit diversen, manchmal vielleicht auf den ersten Blick auch unbequemen Veränderungen gestartet und weitere stehen bevor. Aber egal was kommt und trotz aller Schwierigkeiten mündet alles hin zu einer lebenswerteren Zukunft.

Die heftigen Wetterumschwünge von warm auf kalt und von kalt auf warm, sind für mich ein Spiegel, was im Moment im „Unsichtbaren“ und im „Hintergrund“ alles abläuft. So wird die „öffentliche Meinung“ zwischen „5G ist super“ und „Diese Technik ist gesundheitsschädlich und erzeugt Krebs“ noch eine Weile hin und her schwanken, bis sich die Wahrheit für alle verständlich und unumstößlich durchsetzen wird.

Die Wahrheit kann niemand aufhalten, sonst wird der „Sturm“ immer stärker und bläst die Lüge mit immer größeren Böen ins Vergessen. Natürlich ist das alles begleitet mit viel reinigendem Regen, der alles wegspült, was auf keinem festen Fundament der Wahrheit gegründet ist. Auch in jede Oberflächlichkeit und Trägheit wird dieses Wasser neue Kraft für ein entschiedenes Handeln bringen. Alles „Eingetrocknete“ und „Feste“ wird aufgeweicht. Neue Wege und Möglichkeiten, welche bisher undenkbar waren, sind sich schon überall am öffnen.

So schwierig und gefährlich, wie dieses Wetter für uns Waldbewohner ist, so wird es auch für alle sein, welche an der veralteten Mikrowellentechnologie und dem mobilen 666-Netz festhalten.
Bitte setzt hier konsequente Schritte in Eurem eigenen Leben um!
Meldet Eure Smartphones und Handys ab, verkabelt alles bei Euch zu Hause und setzt auf kabelgebundene Alternativen, siehe https://ul-we.de/empfehlungen/. Dieses persönliche Zeugnis ist das Wichtigste und Entscheidendste für das Jahr 2020, denn „Wer die Welt verbessern, will, der fange bei sich selbst an“. Darauf liegt der größte Segen 🙂

Darüber hinaus wird dieser große Sturm auch in unsere Mobilfunkinitiativen wehen und helfen, dass wir unsere Herzen neu auf eine strahlungsfreie Zukunft ausrichten. Jegliche Ablenkung und Vermischungen unserer Ziele, mit denen der Industrie, kommen weiter ans Licht und verlieren in unserer Mitte jeden Platz.

Hier kurz ein paar „Erkennungszeichen“ wie die Industrie im Moment versucht vorzugehen und wie Ihr Euch entschieden dagegen stellen könnt:

  1. Verleumden von „Frontleuten“:
    Wenn der Industrie/Politik die Argumente ausgehen und sie eine offene Diskussion vermeiden möchte, dann bleiben ihr nur noch Argumente unter der Gürtellinie übrig. So soll versucht werden die bekanntesten Mobilfunkgegner, sowie Ärzte, Forscher und Wissenschaftler etc. unglaubwürdig zu machen. Hier werden alle Schubladen bedient, welche es schon gibt, oder ganz neue entwickelt. Besonders Menschen, die gerade erst neu dazu kommen und beginnen zu sehen, was hinter dem Mobilfunkthema alles steckt, sollen verunsichert werden. Unterstützt diese neuen Mitstreiter, zeigt ihnen wer die wirklichen Wegbereiter und Frontleute der Mobilfunkbewegung sind. Gebt Ihnen die Links zu den online stehenden Vorträgen/Medien- und Fernsehbeiträge (z.B. auf www.youtube.de/funkwissen), damit sie sich ein eigenes Bild machen können und verstehen um was es wirklich geht. Stützt gemeinsam diese wichtigen Mitstreiter bei all ihrer Arbeit. Sie sind es, welche sich letztendlich für Euren eigenen Erfolg und eine strahlungsfreie Zukunft für Eure Kinder und Enkel einsetzen.
  1. Spaltung von Initiativen:
    Bekannt unter dem Motto: „Teile bzw. spalte und herrsche.“ Das ist die bekannteste Art wie ein gesunder und ständig wachsender Widerstand gebremst werden soll. Und wir wachsen schnell und unaufhörlich 🙂 Das beobachtet auch die Industrie mit ihrer Politik und versucht den ein oder anderen „Verleumder“ in unsere Bewegung zu platzieren. Solange es geht, natürlich unauffällig, mit vermeintlich „guten Werken“ und als „mobilfunkkritisch“ getarnt, damit er nicht gleich auffällt. Denkt also immer daran: „Gemeinsam sind wir stark“. Bleibt zusammen, weist die Spalter auf deren eigenes Tun hin und gebt ihnen somit die Möglichkeit damit aufzuhören. Erst wenn diese es ablehnen, dann lasst sie ihre eigenen Wege außerhalb unserer Bewegung gehen. So werdet Ihr wachsen und immer stärker werden 🙂
  1. Verhinderung von Vorträgen:
    Ein neues Vorgehen, was wir das erste Mal 2019 erlebt haben, war, dass Hallenbetreiber im Vorfeld einer Veranstaltung angerufen wurden. Ziel war es, sie mit fragwürdigen Geschichten über 5G-Gegner dazu zu bringen, die zugesprochene Halle kurzfristig zu annulieren. Auch diese Aktivitäten konnten entdeckt und vereitelt werden. Interessant war, dass hier wieder zwei Personen beteiligt waren, welche sich auf den ersten Blick einen „mobilfunkkritischen“ Anstrich geben, aber wohl andere Ziele haben? Seid hier weitsichtig und weist die Hallenbesitzer von Anfang an immer genau darauf hin, um was es bei der Veranstaltung geht. Sagt ihnen dass das Thema 5G und Mobilfunk sehr umkämpft ist, da eine milliardenschwere Industrie dahinter steht. So sind sie dann weniger überrascht, wenn sie evtl. den ein oder anderen „negativen“ Anruf erhalten.
  2. Implementieren von Industrieinteressen in unsere Bürgerinitiativen;
    Dies ist eine sehr beliebte Methode und vom technischen/wirtschaftlichen Hintergrund erst bei genauerem Hinsehen zu erkennen. Bitte seid hier vorsichtig, auch ein vermeintlich „zukunftsweisender Anstrich“ kann in die falsche Richtung führen:Hier die wichtigsten Punkte:
    Das “St. Gallener Modell“ beschreibt das Aufstellen von Sendern mit „geringer Leistung“ in direkter Nähe zu den Verbrauchern. Beispielsweise in Gullideckeln, an Straßenlaternen, auf Ampeln, in Verkehrsschildern etc. Hier liegt aber wieder die Verdrehung von Biologie und Physik zu Grunde. Physikalisch strahlen diese Sender in der Tat weniger, als eine große Basisstation. Entscheidend ist aber, was bei Mensch, Tier und Pflanze (biologische Systeme) ankommt. Das ist in diesem Fall aber sehr viel, da die Abstände so gering sind. (So ist es ja heute schon, dass W-LAN Router und DECT-Schnurlostelefone die höchste Strahlenbelastung in den meisten Haushalten darstellen.) Mit dem Argument: „Kleine Sender“ sind weniger gefährlich als „große“, wird versucht, die geplanten 800.000 neuen Sendeanlagen „salonfähig“ zu machen, siehe https://ul-we.de/5g-benoetigt-800-000-sendeanlagen/Nationales Roaming – „Ein Mobilfunknetz für alle“
    Hier wird der Gedanke in die Diskussion gebracht, dass ein einziges Mobilfunknetz doch weniger Strahlung verursacht, als mehrere parallel. Auf den ersten Blick erscheint das für den Laien logisch, bei genauerem Hinsehen ist es aber ganz anders. Die höchste Strahlenbelastung stellt im Moment die Nutzung der Datendienste in den Mobilfunknetzen dar, vor allem die Videos, welche heruntergeladen werden, siehe https://ul-we.de/wp-content/uploads/2020/02/Datenverbrauch-in-den-Mobilfunknetzen.pdf. Auf den Punkt gebraucht:
    Mehr Daten mehr Strahlung!
    Selbst wenn in einem Ort nur ein Funkturm stehen würde, müssten alle Telefonate und Daten über diese eine Sendeanlage abgewickelt werden. Sie benötigt dann die gleiche Übertragungskapazität wie z.B. drei oder vier getrennte und erzeugt entsprechend die gleiche Strahlungsmenge. Einen Vorteil für die Anwohner gibt es nicht, nur für die Industrie. Sie kann mit dieser Variante sehr viel Geld sparen, da sie deutlich weniger Funktürrme braucht. Mit den frei werdenden Millionen sollen die letzten Funklöcher geschlossen werden, was für die bereits durch Mobilfunk geschädigten Menschen (https://ul-we.de/category/faq/berichte-von-betroffenen/) einem Todesurteil gleich kommt. Dieser kurze Videobeitrag zeigt die Zusammenhänge: https://youtu.be/JDvx7nahN3g

    „W-LAN über Licht“ (VLC/LiFi)
    Diese Technik wirkt auf den ersten Blick sehr zukunftsweisend, da sie anstelle digitaler Mikrowellenstrahlung Licht zur Übertragung von Daten verwendet. Das größte Problem dabei: Es gibt bisher keine Gesundheitsprüfung und die Industrie wirft uns das bereits in den Diskussionen vor. Zudem wird diese Technik bereits von der Mobilfunkindustrie als „Nachfolgetechnologie“ zur Mikrowellentechnik bereitgehalten, siehe https://www.signify.com/de-de/our-company/news/press-releases/2019/20191001-lifi-und-5g-zusammen-noch-besser Aber selbst, wenn wir die Übertragungstechniken hinbekommen und ein „Bio-Smartphone“ entwickeln, bleibt die Gefahr der Totalüberwachung, der Bargeldabschaffung, der Smartphonesucht, der Ressourcenkriege, des zunehmenden Stromverbrauchs etc. bestehen. Auch die für die ganze Gesellschaft negativen Veränderungen durch die Smartphonenutzung würden so weiter gehen, siehe https://ul-we.de/keine-smartphones-und-tablets-in-kinderhand-interview-mit-prof-dr-med-dr-phil-manfred-spitzer/ Ich bin hier ein gebranntes Kind und empfehle abzuwarten bis hier gesundheitliche Testergebnisse vorliegen bzw. diese zu vorsieren. Besonders an Schulen und in Privathaushalten, rate ich dazu die Internetverbindungen zu verkabeln. Das ist aus gesundheitlicher Sicht im Moment das Bewährteste, siehe https://ul-we.de/schnelles-internet-ohne-w-lan/

Wie gehen wir gemeinsam gegen die Spaltung vor?
Neben all der wichtigen Mobilfunkarbeit habe ich zusammen mit meinem Rechtsanwaltsteam entschieden, hier ein Zeichen zu setzen und Euch auch juristisch in dieser Sache besser zu schützen. Bitte meldet bei Auffäligkeiten Eure Beobachtungen direkt bei unserer Rechtsemailadresse: juristenteam@unverstrahltes-land.de oder per Fax unter +49/7000/6200054. So können diese Einzelpersonen, enttarnt und an ihrem weiteren Wirken gehindert werden. Dokumentiert deren Aussagen mit Gesprächsprotokollen und fragt immer nach, wessen Meinung er vertritt oder auf wen er sich bezieht.

Eine Abmahnung ist bereits erfolgt und weitere sind in Vorbereitung. Wir sind hier auch fair und bieten jedem zunächst die Möglichkeit an, in einem persönlichen Gespräch alles zu klären. Erst wenn die Falschaussagen, zum Schaden aller, nicht aufhören, wird das Juristenteam aktiv.

Zusammenfassend gesagt, wenn „komische“ und auf den ersten Blick „unverständliche“ Dinge passieren, so hinterfragt dies mit dem einfachen Satz: „Wem nützt es?“ Ihr werdet sehen, da kommen sehr schnell die richtigen Antworten 🙂

In diesem Sinne, geht immer weiter nach draußen und klärt die unwissenden Mitmenschen auf. Macht auch bei den bevorstehenden Stadtrats- und Gemeinderatswahlen treu weiter. Vertraut aber nicht auf Kandidaten, welche sich von „jetzt auf gleich“ als „5G-Gegner“ darstellen, nur weil im Moment hier einiges an Stimmen geholt werden kann. Ein einfaches Erkennungsmerkmal: Haben diese ihr eigenes Smartphone abgemeldet? Hieran erkennt Ihr wie entschieden dieser Kandidat zu diesem Thema steht.

Das waren neben erfreulichen, heute auch ein paar ernste Worte. Denke aber für das noch junge, aber so entscheidente Jahr ist dies einfach wichtig. Aktuelle Meldungen findet Ihr wie immer auf www.ulrichweiner.de und www.stoppt-5g.de

In diesem Sinne,
ganz herzliche Grüße

Euer

Uli Weiner
www.ulrichweiner.de

Videos der KI-Tagung in Mainz jetzt online! – diagnose:funk – bitte teile – sehr wichtig!!!

Danke Gerhard!
*
12 Vorträge zum Stand der Mobilfunk-Forschung
Die Vorträge des Symposiums „Biologische Wirkungen des Mobilfunks“ der Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e. V. (KI) vom 4.-6. Oktober 2019 in Mainz stehen jetzt auf der Homepage des Veranstalters. Neben einem Video-Gesamtbericht über den Verlauf der Tagung mit Ausschnitten aus Vorträgen und Interviews mit Referenten geben Videos von zwölf Vorträgen in voller Länge einen fast lückenlosen Überblick über den Stand der Forschung zu den Risiken der Mobilfunkstrahlung.
Bild: Kompetenzinitiative

Von folgenden Wissenschaftlern kann man die Vorträge ungekürzt ansehen:

  • Prof. Martin Pall
  • Prof. Wilhelm Mosgöller
  • Prof. Karl Hecht
  • Dr. Devra Davis
  • Prof. Michael Kundi
  • Prof. Gertraud Teuchert-Noodt
  • Peter Hensinger M.A.
  • Prof. Lennart Hardell
  • Prof. Dominique Belpommes
  • Prof. Darius Leszczynski
  • Prof. Wilfried Kühling
  • Dr. Marc Arazi.

>>> Link zu den Videos auf der Seite der KOMPETENZINITIATIVE

diagnose:funk empfiehlt:

Nehmen Sie sich über die Weihnachtsfeiertage Zeit, diese Videos anzusehen. Mit diesen lehrreichen Vorträgen bringen Sie Ihr kritisches Hintergrundwissen auf den neuesten Stand!

Quelle: Videos der KI-Tagung in Mainz jetzt online! – diagnose:funk

Biologische Wirkungen des Mobilfunks

04.- 06.10.2019 – Kurfürstliches Schloss Mainz

Handys, Smartphones, Tablets, Smart Home, Smart City, Internet der Dinge… Die Digitalisierung unserer Gesellschaft soll mit dem neuen Standard 5G weitgehend über Mobil- und Kommunikationsfunk organisiert werden. Die Strahlenbelastung durch Mobilfunk, seine Infrastruktur und Anwendungen wird enorm ansteigen.

Welche gesundheitlichen Risiken sind damit verbunden? Welche möglichen Auswirkungen sind für besondere Risiko-Gruppen, vor allem die junge Generation der Kinder und Jugendlichen zu erwarten?

Das Vorstandsteam der Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V. freut sich sehr, Sie im Namen aller unserer Mitglieder, Förderer und Partner nach Mainz einladen zu dürfen. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie Experte für 5G und weitere Mobilfunkthemen sind, oder an Gesundheit und Umwelt interessierter Laie.

Die Tagung wird das Thema der ‚biologischen Wirkungen‘ des Mobilfunks in Überblicken und verweilenden Vertiefungen möglichst allgemeinverständlich behandeln: International renommierte Referenten vermitteln in Vorträgen, Workshops, Film-Dokus und Podiumsgesprächen Informationen und Empfehlungen aus erster Hand und laden zur Diskussion ein.

Wir heißen Sie “Herzlich Willkommen”

Prof. Dr. rer. nat. Mario Babilon Prof. Dr. rer. nat. Klaus Buchner • Dr. phil. Peter Ludwig (geschäftsführend) • Prof. Dr. phil. Karl Richter • Barbara Dohmen, Umweltärztin • Dipl.-Ing. Joachim Gertenbach • Dr. med. Monika Krout • Dr. med. Joachim Mutter • Klaus Scheidsteger • Dr. rer. nat. Ulrich Warnke

Programm & Referenten

Die Tagung versteht sich als Angebot für Experten aus der Forschung und dem Gesundheitswesen ebenso wie für interessierte Bürgerinnen und Bürger – darüber hinaus als Informationsplattform für Politik, Verbände, Medien und andere gesellschaftliche Gruppen. Im internationalen Austausch möchte sie den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft fördern angesichts einer sozialen und technologischen Herausforderung, die uns alle angeht.

Die Vorträge und Diskussionen werden simultan in die Sprachen deutsch und englisch übersetzt. Die Räumlichkeiten im Kurfürstlichen Schloss werden WLAN-frei gehalten sein.

%d Bloggern gefällt das: