Nennt das Gift beim Namen: „Das Problem ist der Islam“

Danke Reiner, das musste mal gesagt sein – sehr gut – ein Mann der Frauen gegen das unfassbare Unrecht verteidigt. Man hat tatsächlich das Gefühl ins Mittelalter zurückversetzt zu sein!

Uploaded on Aug 7, 2011

„Es gibt viele Gründe, warum die Religion Islam die westliche Gesellschaft verarmen läßt, aber der hauptsächliche ist meiner Meinung nach, daß sie Frauen erniedrigt und entwertet.
Ausgenommen natürlich linke Frauen, die sich fröhlich selbst erniedrigen und entwerten indem sie den Islam verteidigen. Das wäre so, als ob Truthähne Weihnachten verteidigen.“

….als wir noch struppig, verlaust & affengleich auf den Bäumen hockten

Danke Richard 🙂

Verbotene Archäologie: Das Mysterium von Delingha. Wieder ein „unmöglicher“ Fund!

Published on Jul 20, 2014

Wieder ein „unmöglicher“ Fund! Was war denn auf der Welt vor 150.000 Jahren los? Wir haben nun schon von mehreren „Ooparts“ (out of place artifacts) aus dieser Zeit berichtet, z.B. von der Ostseeanomalie. Hier ist wieder eine Sache, die es gar nicht geben darf. Am Qinghai-See in China wurden Eisenrohre gefunden, die in den naheliegenden Berg hineinführen. Nicht nur eines, sondern jede Menge. Sie sehen aus, wie Leitungsrohre, sind aber 150.000 Jahre alt, sagt die Wissenschaft. Bloß – damals sollen hier noch gar keine Menschen gelebt haben. Angeblich sollen sie etwa zu dieser Zeit den Homo Sabiens hervorgebracht haben.

ORF- Barbara Karlich-Show | Leben an der Armutsgrenze| Beitrag mit Joe Kreissl

symbol kelten

Es ist ganz lustig da zuzuhören und zu sehen, wie Manfred total vernagelt ist und gar nicht kapiert, dass Joe genau von dem redet was er sich wünscht, wofür er aber keine realen Vorstellungen hat, das ist das Problem. Es tut teilweise fast weh, welche Glaubenssätze da verbreitet werden. Milliardäre hätten schwer für ihre Milliarden gearbeitet 😀

Das ist schon fast ein Witz, Milliardäre gibt es nur, wenn sie Verbrechen begangen haben, andere ausgebeutet haben, die für ihre Milliarden schwer arbeiteten 😦

Kein Mensch kann auf reale ehrliche Weise jemals Milliardär werden, das hat der Rudi noch nicht verstanden.

Man muss Joe wirklich in allem Recht geben, es geht unbedingt zuerst einmal darum über den Tellerrand hinaus zu sehen und sich kundig zu machen, was das für ein Spiel ist, in das der Mensch hinein geboren und als erste Total-Beschneidung zur Person gemacht wird. Kaum einer weiß, dass kein Mensch eine Person ist. Warum und weshalb, dem sollten die 3 Herren mal nachgehen, von den Juristen sollte man ja meinen, dass sie wissen müssten, dass eine Person nur eine juristische Funktion darstellt und keinen Menschen.

Weit gefehlt, ich habe mit einer Richterin gesprochen, die mich mit ganz großen Augen ansah, ich wusste nicht, dass sie Richterin ist, das stellte sich erst später heraus, sie gab auf meine Frage aber echt betroffen zu, dass sie das überhaupt nicht wusste!!!!

Traude regt sich zu Recht auf, wenn andere die sie gar nicht kennen ihr erklären wollen, dass sie sehr wohl leistungsfähig ist, auch wenn sie eine Hand kaum benutzen kann. So darf man mit den Mitmenschen keinesfalls umgehen, das ist nicht nur respektlos, sondern auch unwürdig.

Beim Einkommen geht doch auch darum, dass diese ein würdiges Leben ermöglicht. Mit 1200 Euros zu zweit geht das Leben an der Würde vorbei. Wenn jemand, wie dieser Wolfgang sagt er hat 550,- Euros im Monat, dann muss man davon ausgehen, dass er viele Leistungen geschenkt bekommt oder eben für Wohnen und Nahrung nichts bezahlen muss. Solche Summen einfach in den Raum zu stellen, als wäre es möglich damit ein würdiges Leben zu meistern ist nicht in Ordnung.

Die Barbara Karlich Show gibt es bereits seit 16 Jahren (seit 1999), es ist eine Nachmittagssendung, die gerne gesehen wird und sehr nahe an der Realität der normalen Menschen ist, die hier ihre Meinung sagen dürfen zu allen Themen des Lebens.

Wenn man sich die Reaktionen des allerdings eher veralteten Publikums ansieht, erkennt man auch die üblichen verstaubte Ansichten mit denen wir NOCH zu kämpfen haben. Hauptsächlich kommen diese allerdings aus der Unkenntnis. Der Mensch sollte niemals aufhören weiter zu lernen, das Leben zu studieren.

AnNijaTbé am 8.10.2014

symbol kelten

Freeman Joe Kreissl in der ‘Barbara Karlich Show‘

Published on Feb 25, 2015

Die Barbara Karlich Show vom 20. Februar 2015. Das Thema: ‚Sozialstaat – Wer lebt auf meine Kosten?‘ – Alle Rechte beim ORF

Weltunordnung | Islamisierung | Fanatisierung | Kriegstreiberei

Das Desaster auf dieser Welt wurde auch im Economist angekündigt – warum auch nicht – war es doch eine von langer HAND geplante Aktion, die immer noch im gange ist und einen Art Probelauf für lokale Kriegsführung derzeit beinhaltet. Dagegen müssen massive Maßnahmen ergriffen werden, sodass der GROSSE Plan vereitelt werden kann!

World disorder

Don’t expect too much from a belated Western response, warns Edward Carr

No end of trouble

“Order! Order!” Every Wednesday in Britain’s Parliament the thin, strangulated cry of the Speaker rises above the din of Prime Minister’s Questions. Rarely does this vocal stamping of the foot succeed in restoring mps to reasoned debate for long. In the same way, foreign-policy pundits have been pleading for something they call “world order”. The international fabric is fraying, they fear. Whether it is mayhem in the Middle East, Russia’s seizure of parts of Ukraine, China’s pushy tactics in its extended coastal waters or the epidemic of Ebola in west Africa, the world is coming apart at the seams. In 2015 the call for order will be partly met but, as with Mr Speaker’s exertions, the sense of impending chaos will endure. Artikel lesen: http://www.economist.com/news/21631752-dont-expect-too-much-belated-western-response-warns-edward-carr-world-disorder

~~~

Im Grunde genommen sind die Probleme die hier angesprochen werden, in extremem Ausmaß jenes Problem, das wir in kleinerer Version von allen Sekten kennen. Der Hintergrund dafür heißt FANATISMUS. Wenn in dem obigen Video IMAMAE behaupten, dass das alles nichts mit dem Islam zu tun hätte, dann lügen die, denn im Koran selber steht die Aufforderung sich gegen alle Nichtmuslime zu erheben, sie allenfalls zu töten 😦 Was diesen Imamen nicht gefällt ist, dass ihnen die macht die sie glaubten zu haben nun durch ISIS und die Flüchtlingsinvasionen entgleiten.

Gegen das Argument der Frau, dass der Westen islamische Staaten bombardierte, dass sie sich eines Tage dagegen wehren würden, damit müsse man gerechnet haben. Leider muss man ihr dazu Recht geben, es war jedoch die USA, welche diese Kriege führte, die europäischen Völker hatten damit nichts zu tun, sie wurden ebenfalls missbraucht, wie Deutschland durch die Besetzung der USA!

Außerdem gingen diese Kriege nicht gegen deren Religion, sondern entspringen dem gleichen Wahn, den die Islamisten jetzt haben, sich die ganze Welt untertan zu machen!

Doku Mit Bomben ins Paradies Die deutschen Gotteskrieger 2015 HD

Veröffentlicht am 26.02.2015

Warum zieht es so viele junge Menschen in den islamischen Extremismus? Und weshalb radikalisieren sich auch in Deutschland immer mehr von ihnen? In der Dokumentation zeigt Filmautor Rainer Fromm, auf welchen Wegen deutsche Gotteskrieger in den Dschihad ziehen.
Wie junge Menschen aus Deutschland zu Al Qaida und dem sogenannten Islamischen Staat (IS) finden und wie die Netzwerke funktionieren, dies hat das Filmteam in einem experimentellen Selbstversuch untersucht. Mit Pseudonym in die sozialen Netzwerke der radikalislamischen Community eingeschrieben, gab es in kürzester Zeit Kontakt zu Al Qaida- und IS-Kreisen, dabei immer wieder die Aufforderung: „Kommt doch mit in den Dschihad!“
Das Experiment erklärt eine wichtige Facette der sogenannten „Turboradikalisierung“ junger Salafisten: Die islamischen Krieger sind im Netz sofort präsent und wissen das Internet für die Rekrutierung zu nutzen.
Die Dokumentation zeigt in exklusiven Interviews mit jungen deutschen Dschihad-Touristen, warum diese sich vom Heiligen Krieg angezogen fühlen. Filmautor Rainer Fromm und ZDF-Redakteur Udo Frank beleuchten zum Beispiel den Weg von Tarik, der sich zunächst im Bielefelder Islamischen Zentrum sozial engagiert hatte und später für den IS in den Krieg zog. Die 45-minütige Dokumentation nimmt darüber hinaus die in Europa wirkenden Strippenzieher der salafistischen Bewegung in den Blick.

%d Bloggern gefällt das: