5-4-2013 – Putin in Deutschland

putin im ard-5-4-2013

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Spekulationen: Russen kaufen Zypern-Banken

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Geirnwellen Frequenzen – umfangreich!

Danke Fred, dass du uns mit so guten Mitteilungen versorgst 🙂

Brainwave Frequency Listingve Frequency Listing

Brainwave Frequency Listing – Bibliography

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Frequenzen der Organe

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Japan kommt nicht zur Ruhe – hohe Radioaktivität und andere merkwürdige Erscheinungen – Englisch

Sehr interessanter Beitrag auch über die Sitten in Japan, dass man generell nicht über Krebs-Erkrankungen, oder hohe radioaktive Werte spricht!!!! Es wird befürchtet, dass Japan still und leise zusammenbricht!

Einfügen möchte hier auch den Unsinn der sogenannten NEW-AGE Szene, welche meint, dass der Fokus weg von Krankheit und Umweltschäden, diese auch beseitigt – das ist der totale Wahnsinn, welcher da pauschaliert verbreitet wird und einer weiteren „Glaubensgehirnwäsche“ entspricht. Japan ist der Beweis dafür, dass es ganz und gar nicht so ist. Die Welt schaut weg, und selbst die Japaner wollen ihre Probleme nicht laut thematisieren und das Übel wächst und wächst!!!

Was natürlich wahr ist, wo die Aufmerksamkeit hingeht, geht auch die Energie hin, doch wenn einem Schaden keine Aufmerksamkeit geschenkt wird, dann wir dieser deshalb nicht verschwinden, sondern noch größer werden, weil durch Ignoranz auch keine „Reparatur“ des Schadens vorgenommen wird!!!

Weg von wichtigen Nebenbemerkungen – zurück zu diesem Beitrag – in dem es nicht um Japan alleine geht…

Merkwürdigen „Klänge“, welche weltweit auftauchen, verursachen, dass Menschen nicht schlafen können. In England tauchten diese Klänge (Hum) zu allererst 1979 auf – man nennt sie „Bristol Hum“.

In Deutschland bezeichnen mache, welche seit langem diese Hums nahezu ununterbrochen hören, und diesen als „rundumdieuhr Tortur“ erfahren, als „HAARP-Töne“. Ist HAARP die Ursache dafür?

//The Hum is a phenomenon, or collection of phenomena, involving a persistent and invasive low-frequency humming, rumbling, or droning noise not audible to all people. Hums have been widely reported by national media in the UK[1] and the United States.[2] The Hum is sometimes prefixed with the name of a locality where the problem has been particularly publicized: e.g., the „Bristol Hum“, the „Taos Hum“, or the „Bondi Hum“.[3]//

//Das Brummton-Phänomen (englisch The Hum oder Taos Hum) bezeichnet die aus vielen Gebieten der Welt berichtete, wiederholte Wahrnehmung eines Brummtons durch einzelne Personen bei zunächst nicht erkennbarer Ursache.//

Entnehmen Sie bitte die allgemeine Beschreibung des Inhalts der Sendung, oberflächlich, der schlechten Google-Übersetzung weiter unten – so Sie die englische Sendung nicht verstehen können.

Ich hoffe mit diesem Beitrag ein weiteres Puzzlestück, der Gesamtsituation auf diesem Globus, veröffentlicht zu haben.

AnNijaTbé am 5.4.2013

……………………………..

UFO’s, Mysterious Stones & Sounds

http://www.youtube.com/watch?v=A91u6nz9oOo-1-Video gelöscht

Published on Jan 24, 2013

zu dem folgenden Text: http://www.coasttocoastam.com/guest/howe-linda-moulton/5699

http://projectavalon.net/forum4/showthread.php?31556-Tonight-on-Coast-to-Coast-Mysterious-Stones-Sounds&p=321926

Investigative reporter Linda Moulton Howe discussed radiation refugees in Japan, an unidentified low level humming sound in Canada & England, mysterious ancient stone circles in the Middle East, and recent sightings of UFOs in the Northern Territory of Australia. In her first report, she interviewed Prof. Frank Daulton, an American-born university professor, living 311 miles west of the Fukushima nuclear power plant. He’s measured radiation in his house and yard and found three to five times the amount that the Japanese government says is current „safe“ environmental background. He suggested that the Japanese government is keeping the truth about radiation exposure from the public, as they don’t want to alarm citizens and create chaos. Meanwhile, an exodus is slowly beginning, and Daulton said he is so concerned about the health of his family, that he’s sending them to live in another country. More here.

For the past several months, residents on two sides of the Northern Hemisphere have been reporting the same mystery (in den vergangenen Monaten haben Bewohner von beiden Seiten der nördlichen Hemisphäre das gleiche Geheimnis berichtet): a pulsing „hum,“ similar to a running motor, that is keeping people awake at night (not unlike what became known as the „Taos Hum.“) A group in Windsor, Canada is even working with a lawyer to file a class action suit against a government agency that has failed to identify or stop the irritating sound. Linda spoke with Gary Grosse, who has investigated the problem in Windsor. He suspects the sound may be connected with an industrial area called Zug Island, where a steel plant runs gigantic fans. However, the second area where the hum was recently reported, Woodland, County Durham, U.K. is a tiny village with no factories. Further info.

Scientists at the University of Western Australia have taken almost 45,000 aerial images of mysterious stone circles, or „wheels,“ which have been found by satellite-mapping technologies in Jordan, Syria and Saudi Arabia. None of the patterns can be seen on the ground, only from the air (like the Nazca Lines). Their estimated age is 2,000 to 9,000 years old, but even the local residents do not know the patterns are there or what their ancient purpose was. Linda interviewed Prof. David Kennedy who oversees the University’s research project. The circles, which are around 300 ft. in diameter, are thought to predate Islamic and Roman cultures, and may have been used to divide families‘ animals into different grazing areas, he speculated. See full report, Part 1, Part 2.

In her last report, she detailed high strangeness in the Northern Territory of Australia. She spoke with Alan Ferguson, a local investigator, who has tracked UFO activity in Northern Territory skies and says he personally has seen up to thirty disks, triangles and other aerial craft shapes in a 6-month period. Witness Aiden Pigram shared his recent encounter, when he was traveling at 4:30 AM, and saw a bright white-orange light that tracked his car for a half-hour.

Biography:

Linda Moulton Howe is a graduate of Stanford University with a Masters Degree in Communication. She has devoted her documentary film, television, radio, writing and reporting career to productions concerning science, medicine and the environment. Ms. Howe has received local, national and international awards, including three regional Emmys, a national Emmy nomination and a Station Peabody award for medical programming. Linda’s documentaries have included A Strange Harvest and Strange Harvests 1993, which explored the worldwide animal mutilation mystery. Another film, A Prairie Dawn, focused on astronaut training in Denver. She has also produced documentaries in Ethiopia and Mexico for UNICEF about child survival efforts and for Turner Broadcasting in Atlanta about environmental challenges.

In 2004, Linda was on-camera TV reporter for The History Channel’s documentary investigation of an unusual August 2004 cow death in Farnam, Nebraska. In November 2009, Linda was videotaped in Roswell, New Mexico, to provide document research background for a 1940s American policy of denial in the interest of national security about spacecraft and non-human body retrievals for a 2010 History Channel TV series, Ancient Aliens.

In 2010, Linda was honored with the 2010 Courage In Journalism Award at the National Press Club in Washington, D. C., by the Paradigm Research Group’s X Conference. She has traveled in Venezuela, Peru, Brazil, England, Norway, France, Switzerland, The Netherlands, Yugoslavia, Turkey, Ethiopia, Kenya, Egypt, Australia, Japan, Canada, Mexico, the Yucatan and Puerto Rico for research and productions.

Google-Übersetzung:

Veröffentlicht am 24. Januar 2013

Investigative Reporter Linda Moulton Howe diskutiert Strahlung Flüchtlinge in Japan, ein nicht identifiziertes niedrigen Summen in Kanada und England, geheimnisvollen alten Steinkreise im Nahen Osten und die jüngsten Sichtungen von UFOs im Northern Territory von Australien. In ihrem ersten Bericht, interviewte sie Prof. Frank Daulton, eine US-amerikanische Universitätsprofessor, leben 311 Meilen westlich des AKW Fukushima. Er Strahlung in seinem Haus und Hof gemessen und drei-bis fünfmal die Menge, dass die japanische Regierung sagt aktuellen „sicheren“ ökologischen Hintergrund ist. Er schlug vor, dass die japanische Regierung hält die Wahrheit über die Strahlenexposition aus der Öffentlichkeit, da sie nicht wollen, dass die Bürger beunruhigen und Chaos. Inzwischen ist ein Exodus langsam und Daulton sagte er so ist über die Gesundheit seiner Familie besorgt, dass er schickt sie in einem anderen Land zu leben. Mehr hier.
in den vergangenen Monaten haben Bewohner von beiden Seiten der nördlichen Hemisphäre das gleiche Geheimnis berichtet: eine pulsierender Klang „hum“, ähnlich wie bei einem laufenden Motor , das heißt, die Leute nachts wach (nicht unähnlich, was bekannt wurde als „Taos Hum.“) Eine Gruppe in Windsor, Kanada ist auch die Zusammenarbeit mit einem Anwalt eine Sammelklage gegen eine staatliche Agentur, die nicht zu identifizieren oder hat die Datei stoppen Sie den nervigen. Linda sprach mit Gary Grosse, die das Problem in Windsor untersucht hat. Er vermutet, der Klang mit einem industriellen Bereich namens Zug Island, wo ein Stahlwerk läuft gigantische Ventilatoren angeschlossen werden kann. Doch der zweite Bereich, in dem das Brummen vor kurzem berichtet wurde, Woodland, County Durham, UK ein winziges Dorf ohne Fabriken. Weitere Info.

Wissenschaftler an der University of Western Australia haben fast 45.000 Luftbildern von geheimnisvollen Steinkreise oder „Räder“, die von Satelliten-Mapping-Technologien in Jordanien, Syrien und Saudi-Arabien gefunden wurden übernommen. Keines der Muster auf dem Boden zu sehen ist, nur aus der Luft (wie die Nazca-Linien). Ihr geschätztes Alter beträgt 2.000 bis 9.000 Jahre alt, sondern auch die Anwohner nicht wissen, die Muster sind dort oder was ihre alten Zweck war. Linda interviewt Prof. David Kennedy, der Universität Forschungsprojekt betreut. Die Kreise, die rund 300 ft. im Durchmesser sind, gedacht werden, um islamische und römische Kultur vorausgehen, und können verwendet werden, um Familien „Tiere in verschiedene Weideflächen teilen, spekuliert er. Siehe ausführlichen Bericht, Teil 1, Teil 2.

In ihrem letzten Bericht, sie hohen Fremdheit im Northern Territory von Australien aufgeführt. Sie sprach mit Alan Ferguson, ein lokaler Prüfer, die UFO-Aktivitäten in Northern Territory Himmel verfolgt hat und sagt, er persönlich hat bis zu 30 Festplatten, Dreiecke und andere Luftfahrzeug Formen in einem 6-Monats-Zeitraum gesehen. Witness Aiden Pigram teilte seine letzte Begegnung, als er um 4:30 Uhr unterwegs war, und sah ein helles weiß-orange Licht, das sein Auto für eine halbe Stunde verfolgt.

Biografie:

Linda Moulton Howe ist ein Absolvent der Stanford University mit einem Masters Degree in Kommunikation. Sie hat ihren Dokumentarfilm, Fernsehen, Radio gewidmet, Schreiben und Reporting Karriere Produktionen den Bereichen Wissenschaft, Medizin und Umwelt. Ms. Howe hat die lokale, nationale und internationale Auszeichnungen, darunter drei regionalen Emmys, einem nationalen Emmy-Nominierung und einer Station Peabody Award für medizinische Programmierung erhalten. Lindas Dokumentationen haben eine seltsame Ernte und Strange Ernten 1993, die den weltweiten Tier-Verstümmelung Geheimnis erforscht enthalten. Ein weiterer Film, A Prairie Dawn, auf Astronautentraining in Denver konzentriert. Sie hat auch Dokumentarfilme in Äthiopien und Mexiko für UNICEF zu Überleben von Kindern Bemühungen und Turner Broadcasting in Atlanta zu ökologischen Herausforderungen produziert.

Im Jahr 2004 war Linda auf der Kamera TV-Reporter für The History Channel Dokumentarfilm Untersuchung eines ungewöhnlichen August 2004 cow Tod Farnam, Nebraska. Im November 2009 wurde Linda in Roswell, New Mexico gefilmt, zu dokumentieren Forschung Hintergrund für eine 1940er amerikanische Politik der Verleugnung im Interesse der nationalen Sicherheit zu Raumfahrzeugen und nicht-menschlichen Körpers Abfragen für eine 2010 History Channel TV-Serie, Ancient Aliens geben.

Im Jahr 2010 wurde Linda mit der 2010 Courage in Journalism Award des National Press Club in Washington, DC, von der Paradigm Research Group X Conference ausgezeichnet. Sie hat in Venezuela gereist, Peru, Brasilien, England, Norwegen, Frankreich, der Schweiz, den Niederlanden, Jugoslawien, der Türkei, Äthiopien, Kenia, Ägypten, Australien, Japan, Kanada, Mexiko, Yucatan und Puerto Rico für Forschung und Produktion.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Strange Sounds

.

Strange Sounds 06.07.20012 Teil 1

.

Update zu: merkwürdige Geräusche auf der ganzen Welt wahrgenommen

.

Fukushima: Tepco soll Experten belogen haben – Katastrophe in Japan

.

Fukushima am Abgrund

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

%d Bloggern gefällt das: