Sommers Sonntag 29 – Rheinwiesenlager

Veröffentlicht am 14.04.2013

Hunderttausende deutsche Kriegsgefangene sind in amerikanischen Lagern umgekommen. Diese von den sog. unabhängigen Medien kaum beachtete Tatsache hat mich zu dieser Folge bewogen. Das Ende dieses Beitrags vermittelt leider nur einen zweidimensionalen Eindruck von den damaligen Zuständen….

WICHTIG: Die richtigen Daten zu den Rheinwiesenlagern findet man unter http://www.rheinwiesenlager.de/

Kommentare möglich unter: http://sommers-sonntag.de/?p=3860

Krisenvorsorge

Danke Richard fürs Weiterleiten! Sehr brauchbare Hinweise, nicht nur als Krisenvorsorge :-I

Krisenvorsorge-Newsletter vom 12.04.2013

Krisenvorsorge-Newsletter


Krisenvorsorgetipp: Grundlegendes Samenpaket in bioqualität für die Selbstversorgung

Im Krisenfall und in der nahen Zukunft wird die individuelle Unabhängigkeit wichtiger denn je. Dazu gehört die Ernährung, die Sie durch den eigenen Anbau von Gemüse und Kräutern aufwerten können. Aus diesem Grunde haben wir mit einer Biogärtnerei ein Samenpaket in bioqualität zusammengestellt. Diese sind kein F1, das bedeutet, dass Sie aus den gezogenen Pflanzen Samen für die nächste Aussaat gewinnen können.

Grundsätzlich werden verschiedene „Wachstumspakete“ zur Krisenvorsorge angeboten, die aber meist nicht vollständig in bioqualität und vor allem teilweise nicht vermehrungsfähig sind. Hier muss man genau hinschauen. Die Samen dieses Paketes sind zudem vier Jahre lang keimfähig und eignen sich somit für den Krisenvorrat. Lesen Sie hier.


Anzeige
Zum Thema selber anbauen empfehle ich das Buch mit dem Titel
„Der Selbstversorger“.
Weitere hilfreiche Bücher für die Vorsorge finden Sie unter www.osirisbuch.de.

Gedruckter Katalog unseres Sortiments

Sie können sich unser Sortiment ab sofort Zuhause in Ruhe in unserem neu gedruckten Katalog anschauen. Diesen bekommen Sie auf Wunsch gratis von uns. Schreiben Sie einfach eine Mail an info@krisenvorsorge.com mit dem Betreff „Katalog“ oder rufen Sie gebührenfrei unter 0800-6622402 an.

Selbstverständlich können Sie auch einige Exemplare für Ihre Freunde und Bekannte anfordern.

Grundsätzlich bin ich an einer Kooperation interessiert und honoriere es, wenn Sie uns weiterempfehlen. Wenn Sie dazu etwas von uns benötigen, Vorschläge oder Fragen haben, so schreiben Sie mir gerne. Wir werden eine gute Lösung finden.


Liebe Leser,einerseits empfehle ich, selbst Gemüse zu ziehen, um dadurch unabhängiger zu werden und sich gesünder zu ernähren. Andererseits trage ich gerne den Aufruf weiter, gegen die Patentierung von Samen und Pflanzen seitens der Pharmafirmen – an vorderster Linie Monsanto – zu stimmen. Es ist unfassbar, doch Monsanto & Co. schlagen wieder zu. Die profitgierigen Biotech-Firmen wollen etwas für sich allein beanspruchen, was uns allen gehört: Unsere Lebensmittel! Alltägliche Obst- und Gemüsesorten, wie Gurken, Broccoli und Melonen, wollen sie patentieren und Züchter dazu zwingen, sie zu bezahlen oder eine Anklage zu riskieren, wenn sie es nicht tun. Bitte gehen Sie auf die Seite von Avaaz.org und erheben Sie Ihre Stimme dagegen. Vielen Dank!Gerhard Spannbauer

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Werner Altnickel: Autarkie

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hausarrest: Eine richtige Hammerangelegenheit.

%d Bloggern gefällt das: