Update zu: merkwürdige Geräusche auf der ganzen Welt wahrgenommen

Vor zwei Tagen vermerkte ich einen extremen Besucherstrom auf meiner Seite – die meisten davon besuchten diese Seite:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/27/merkwurdige-geraeusche-auf-der-ganzen-welt-wahrgenommen/

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass diese „Himmelstöne“ Übungen für das Spektakel 2012 – genannt Blue-Beam-Projekt – sind.

Mit BlueBeam beabsichtigt man am Himmel die Götter der verschiedenen Religionen als Hologramme am Himmel erscheinen zu lassen. Doch das ist nicht alles, man will diese auch sprechen lassen, Botschaften für die Menschen senden lassen und einiges mehr. Selbstverständlich hofft man, dass die Menschheit glaubt ihr wahrer Gott spräche zu ihnen!

Die Fülle der unterschiedlichen „Trompetentöne“, die für viele auch angstmachend sind – deuten für mich auf Übungen, Vorbereitungen für dieses Spektakel hin.

Irrtum vorbehaltlich 🙂

9.3.2012 AnNijaTbé

Offenbar haben die merkwürdigen Geräusche zugenommen und es wurde auch ausführlich darüber geschrieben:

http://wearechange.ch/hintergrund/umwelt-und-klima/2900-strange-sounds-around-the-world-%E2%80%93-metallisch-klingende-posaunen-aus-dem-himmel – ausführliche Auseinandersetzung mit dieser Erscheinung.

**Strange Sounds In Nottingham England 20/1/2012**

Himmelsposaunen (Sky Trumpets) – Strange Sounds Around The World – umfangreiches Video aus von vielen Ländern:

——————–

„Das gibts doch nich“ –  Allmysterie schreibt zu BlueBeam folgendes:

Infos von http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite3098.php
11.2004

Projekt Blue Beam

Das Projekt Blue Beam (deutsch: Projekt Blauer Strahl) wird neben den drei genannten Anschlägen auf New York (WTC, biochemischer sowie nuklearer Anschlag) genannt und soll mit einer gewissen Verzögerung zu den vorgenannten Anschlägen quasi das Finale zur NWO darstellen.

Da es im Bibelcode erscheint, soll es dem Leser aufgrund seiner dramatischen Inhalte nicht verborgen bleiben.

Bei dem im Bibelcode genannten Projekt handelt es sich um die simulierte Annäherung des Planeten Nibiru als Bestandteil einer komplexen Strategie zur Umsetzung des NWO.

Es handelt sich um eine hoch entwickelte satellitengestützte Projektionstechnik, welche imstande ist, Hologramme von immenser Größe in die Atmosphäre zu projizieren. Es handelt sich dabei um die Verwendung einer besonderen sodiumhaltigen Schicht in etwa 60 Meilen Höhe, welche quasi als kosmische Projektionsoberfläche Verwendung findet.

So können sowohl anfliegende Raumschiffe, Kometen als auch mythologische Gestalten wie Religionsstifter mit entsprechender Beschallung dargestellt werden, um dem unwissenden Bürger „das Ende der Tage“ oder sonstige Inhalte vorzugaukeln.

Grundsätzlich geht es bei diesem Projekt um die technisch induzierte Bereitung einer weltweit gleichen New Age-Religion, die die Grundlage für das Neue Zeitalter luziferischer Prägung darstellen soll, in diesem Zusammenhang wird dann auch ein neuer Messias erscheinen, der als Kultfigur dienen soll.

Das Blauer Strahl-Projekt wird die universelle Erfüllung der alten Prophezeihungen vortäuschen als ein Megaereignis wie jenes vor 2000 Jahren.

Während der Bibelcode die simulierte Annäherung des Planeten Nibiru enthüllt, besteht das „eigentliche“ Projekt Blue Beam aus vier Abschnitten:

Abschnitt 1: Künstlich ausgelöste Erdbeben legen an bestimmten Orten geplante archäologische Objekte frei, welche zu einem Umsturz der etablierten Religionen führen und die Grundlage zu einer luziferischen weltweit einheitlichen Religion bildet. Alle bislang bestehenden Religionen werden abgeschafft und diese Eineweltreligion mit aller Macht durchgesetzt.

Abschnitt 2: Der zweite Abschnitt beinhaltet eine gigantische „Weltraumshow“ mit dreidimensionalen optischen Hologrammen und Klängen, Laserprojektionen von holographischen Bildern in diversen Teilen dieser Welt mit Bezug zu dem vorherrschenden Glaubenssystemen. Diese neuen Götterstimmen werden in allen Sprachen sprechen. Um diesen Prozeß zu begreifen, muß man die Tätigkeit der diversen Geheimdienste der letzten 25 Jahre studieren.

Abschnitt 3: Im dritten Abschnitt werden elektronische Telepathie angewandt, bestehend aus ELF-, VLF- und LF-Wellen. Diese können die Gehirne der Bürger von innen erreichen. Sie überlagern sich mit dem natürlichen Denken und unterstützen die Bildung einer Art „künstlichen“ Denkens. Sie führen zu der irrigen Annahme,, daß Gott zu Ihnen spricht“ aus dem Inneren Ihrer Seele heraus..

Abschnitt 4: Als viertes erfolgt die elektronische übernatürliche Manifestation des Gedankens wie folgt: Die Menschheit glaubt an eine unmittelbare außerirdische Invasion, Christen glauben voller Begeisterung an Außerirdische, welche zur Rettung erschienen sind

Und überzeugen alle, daß die globalen satanischen Kräfte alle optischen, elektrischen und Telefonkabel durchdringen und kein Entrinnen möglich ist.

Dieser Themenbereich wird durch entsprechende Kinoverfilmungen an die Zuschauer herangeführt, wie „A Space Oddessy;“ die StarTrek Serien, und die „Star Wars“-Verfilmungen behandeln Invasionen aus dem Weltraum und den Zusammenschluß aller Nationen zur Abwehr der Invasoren.

Die massive Zunahme des „Channeling-Phänomens“ wird von manchen Autoren mit diesem Projekt in Verbindung gebracht.

Ein weiterer Aspekt im Vorfeld dieses Projektes ist die öffentliche Darstellung des „Mexiko-Ufo-Vorfalles“ im Frühjahr 2004. Anstelle massiver Verleumdung wie in der Vergangenheit wird in zunehmender Weise das Ufo-Phänomen medial aufbereitet, tendenziell werden die Ufos als feindlich dargestellt, da die Eineweltregierung durch einen simulierten Ufoangriff umgesetzt werden soll.

Der Irakkrieg war in diesem Sinne ein hervorragendes Übungsfeld. Bericht eines angeblichen Journalisten, auszugsweise:“ Was in Gottes Namen passiert da? Wir befinden uns in Bagdad im Jahre 1991, etwas befremdendes ereignet sich. Stille macht sich breit über der Stadt, als ein riesiges schimmerndes Gesicht sich im Himmel materialisiert.

Soldaten und Stadtbewohner werfen sich zu Boden, als ein jeder die Stimme Allahs in sich vernimmt, welcher befiehlt, dem bösen und verräterischen Saddam zu widersagen.

Innerhalb von ein paar Minuten stürmt ein wütender Mob den Palast von Saddam Hussein, während die Wachen fliehen.“

————————————–

Das Kopieren und Verteilen dieser Information ist ausdrücklich erwünscht!
http://www.das-gibts-doch-nicht.de

——————————————————————————————-

Außerdem verweise ich noch dazu auf diese englischsprachige Webseite:
http://members.aol.com/phmikas/infos/blue_.htm
Diese ist als Link anbei! Leider copyrightgeschützt, deshalb will ich den Text hier nicht reinkopieren…
Die Informationen dort stammen vom 21. November 1996 (!)

Ich denke, dieses Thema ist einen eigenen Thread wert und halte dieses Projekt, zu dem es leider fast keine Informationen gibt, für eine gewaltige Gefahr. Meine persönliche Einschätzung ist, daß dies eintreffen wird.

Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße,
Con.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Die Zerstörung des Himmels durch ” Chemtrails “

.

2013 – sich häufende Wetterphänomene – 2004 glaubte man bereits an Manipulation – Eistsunamis!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare

  1. matthiasbreimann

     /  10. März 2012

    Habe deine Seite gerade zufällig entdeckt! Finde diese Geräusche sehr merkwürdig! Bin bei dem Thema 2012 und allem was dazu gehört, immer ein bisschen skeptisch, aber das ist wirklich nicht normal!

    Extrem guter Blog, werde ihn Abonnieren! Macht mich extrem stuzig diese Geräusche, wäre wirklich interessant zu wissen, von wo oder wer diese Geräusche erzeugt!

    Schöne grüße

    Matthias

    Gefällt mir

    Antwort
    • giftfrei

       /  10. März 2012

      Hallo Matthias,
      freue mich über jeden neuen Leser meiner Seite.
      Schau dir den nächsten Artikel zu BlueBeam an – dadruch wird noch deutlicher was man hier plant!
      lg
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Andreas J. Kampe

     /  7. Februar 2014

    Ja, „dadruch…“
    Schon groteske Erklärungen aller Arten, doch das Phänomen an sich kann ja kaum abgeleugnet werden, außer da, wo Fake-Heinis am Werk waren. Wie die Dummheit sich Wege bahnt, in der Suche nach Erklärungen, ist schon absurd. Gerade auch die biblischen Kombinationen.

    Gefällt mir

    Antwort
    • Danke Andreas,
      es stimmt was du sagst – ich habe auch schon oft festgestellt, dass auf Großbaustellen irgendwelche Bohrer, Schleifmaschinen??? verwendet werden, welche dieses Dröhnen verursachen – ganz ähnlich oder sogar gleich…

      Dennoch einige dieser Geräusche haben noch keine Erklärung gefunden und existieren – in manchen Gebieten angeblich ständig.

      Man denke dabei auch an die historischen Sirenen – wenn der Wind durch die Felsen fährt – die tönen auch heute noch in der Gegend von Terracina in Italien…

      Herzlich Willkommen auf w3000
      Liebe Grüße
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Andreas J. Kampe

     /  8. Februar 2014

    Beim Winter-Surfen über Prof. Michael Vogt, Herrn Hörstel, Herrn Elsässer und andere kam ich auf deiner Seite vorbei, AnnijaTbé. Es scheint wirklich was Wahres dran zu sein an den Sounds im Erdumfeld, obwohl sie auch mit einem sog. „waterphone“ gemacht werden können, wie diese Untersuchung eines Italieners besagt: >Most „strange sounds“ are fake, not all, heißt diese bei Ytube. 80 Prozent kann man sich wohl abschminken, wenn man erdenkt, dass vieles aus Langeweile produziert ist. Und doch weisen ja viele Sender darauf hin, und die können sich kaum leisten, Enten und Hoaxes zu produzieren.

    Solch eine vielfältige Seite, wie Du sie bietest, wäre nichts für mich.

    Und doch ist in meinem Umfeld ein interessantes „Antlitz-Phänomen“, eine Engel-, HolySpirit- oder Gottesdurchscheinung, die von vielen gesehen werden kann, und die sich abfotografieren läßt. Es ist jedoch nur ein schweigendes Antlitz, das hypernormal durchscheint. Es läßt sich vorführen, vorstellen, untersuchen, erforschen, checken, und auch andere können es fotografieren, und sehen es dann auf ihren Fotos auch. Es besteht schon seit mehreren Jahrzehnten, und ist rund um die Uhr sichtbar, wurde nun mehrfach bestätigt, inoffiziell auch vom „Prof.Bender“ Nachfolge-Institut IGPP in Freiburg.

    Beschrieben habe ich dieses Antlitz-Phänomen auf einer Seite von DieVorarlberger, wo Prof. Vogt und Dr. Berger referieren.
    Der Link wäre hier:

    Michael Vogt – Kampf um die Köpfe – Vortrag, dabei ist mein Kommi mit 77 plus 15 Zeilen mit meinem Namen Andreas J. Kampe, auch findbar unter > sichtoffenbarung, antlitz

    Diese Fotos (Größe +- 80×60, auf allen ist das stille Antlitz zu sehen) will ich ab dem Frühjahr 14 kostenlos vorführen. Die Info ist lesenswert, doch es ist schwer im net, eine „Info-Gestalt“ zur freundlichen Durchsetzung zu bringen, da viele solche Themen einer HolySpirit-, Engel- oder Gottesdurchscheinung, -Erscheinung, meiden.

    Machs gut, gutes Recherchieren wünsch ich Dir, Annija,
    es scheint irgendwie, du kommst aus dem Österreichischen?

    Gefällt mir

    Antwort
    • Hallo Andreas,
      Danke für diesen umfangreichen Kommentar und auch dem Video – das ich noch nicht kenne und mir grad anschaue – super DANKE!

      Gottesdurchscheinung
      Gottesdurchscheinung

      Sichtoffenbarung
      Sichtoffenbahrung

      das muss ich jetzt gleich zwei Mal schreiben – welch gelungene Begriffe.
      Ich war schon auf deiner Seite und wollte was suchen, was ich auf w3000 posten kann.
      Würdest du mir sagen, was du gerne auf w3000 gepostet haben möchtest – gerne auch mehrere Beiträge.

      Umfangreiche Seite, sagst du ist w3000….
      Anfangs wollte ich „nur“ über Wissenschaft schreiben, doch es dauerte kaum einige Monate und schon hatte ich auch Themen die man auf den ersten Blick nicht in Wissenschaft (wissen-schaffen) eingliedern würde.

      Letztlich geht es mir ums GANZE LEBEN – und alles vom GANZEN LEBEN lässt sich auch wissenschaftlich betrachten – wobei ich noch eine Stufe weitergehen möchte – nach Wissenschaft kommt auch das Beherrschen eines Gebiets nicht nur die Theorie. Wissenschaft ist oftmals NUR Theorie – das ist mir eindeutig zu wenig!

      Immer schon war ich der Meinung, dass auch ein Schuster fortschrittlich arbeiten kann, wenn er alles womit er zu tun hat erforscht – das Leder – die Tiere – die Nägel – das Metall, das Holz … überleg mal welch ein Schuster das werden würde – zuerst würde er Wissenschaftler sein – und darüber hinaus dann Künstler, weil er all sein WISSEN und KÖNNEN in kunstvoll gestalteten Schuhen mit Wissen und Können verwirklichen würde.

      So gesehen ist die Kunst das höchste Gut der Menschheit, denn sie sollte WISSEN und KÖNNEN mit INTUITION – innere Führung – beinhalten.

      Du begründest mit deiner Seite eine neue Wissenschaft – jene der Gottesdurchscheinung – das ist wunderbar – damit hast du in einem einzigen Begriff das ganze Leben – ich bin schwer begeistert davon und habe mich daher auch direkt auseinander gesetzt – soeben folgenden Artikel veröffentlich:
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/berichte-der-autorin/gottesdurchscheinung-sichtoffenbarung-gottesneusichtbarkeit-antlitzoffenbarung-wesensgesichter-epiphanie-erscheinung/

      Eine Bitte habe ich noch – nenne mich bitte nicht Annja – ich bin Annijatbé – da es drei Silben mit unterschiedlicher Bedeutung sind AnNijaTbé…

      Umfangreich ist das Übel – noch umfangreicher ist aber das Gute:
      Das Übel: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/02/17/forderungskatalog-fur-weltweite-anderungen/
      Das Gute, das bereits begonnen hat und immer schon auch da war: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/02/28/vorbild-freude-prefiguration-joy/

      Lg AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Antlitz-Phänomen, Sichtoffenbarung, Antlitz
    Hm, eigentlich wollte ich nur auf meinen Kommi und Text hinweisen, mit dem ich mich den „DieVorarlberger“ etwas empfehlen wollte; meine Story steht an 12. oder 13. Stelle der Kommentare bei Michael Vogt, AnNijaTbé. Bei einem Kommi bei Dr. Berger (der auf den Hunger der Welt hinwies) wies ich darauf hin, wie islamische Familenväter in Afrika und anderswo oft 20, 30, 40, 50 Kinder haben, Ben Laden hatte, glaub ich, cirka 20 oder 25 Geschwister, wobei dann das Hungerproblem zwangsläufig auftritt.
    Mit so einem schwierig gemachten Namen kann es Dir wie früher vielen Polen gehen, deren Namen man am Telefon keineswegs verstanden hatte…
    Vielleicht würdest du einen finden, der deine Sinn-Intention ausdrückt, oder es dein Geburtsnamen?

    Bescheiden nenne ich dieses Antlitz-Phänomen auch nur eine Engel- oder HolySpirit-Erscheinung oder -Durchscheinung. Ich kann gern mal auf eine Artikel-Möglichkeit zurückkommen. Ich weiß, dass auf speziellen Foren – bei denen das Interesse da ist – die Betrachter das Antlitz in 15 bis 25 Minuten heraus sehen können, doch für einen Teil ist es nur Humbug, „persönliches Hereinsehen“, oder eine Sinnestäuschung.

    Deine Auffassung strahlt vielen Optimismus aus, die Welt vielfach begreifen und verstehen zu können. Leider sinkt bei Vielen dieser Optimismus, und die Konto-Reserven, und es wird klar, dass NichtFachleute dieses Finanzschlingen des ESM: des Euro, und der Schuldenstaaten, kaum noch oder gar nicht mehr verstehen können. Wie sollen Kinder und Kindeskinder den Verlust von hunderten Milliarden BrotEuros verkraften können? Wir schlittern auf einer schrägen Ebene, und das macht ruhiges Studieren weitaus schwieriger, weil die Absolventen auch nicht wissen, ob ihr Betrieb sich gegenüber China halten kann, usw..

    Hier sind einige der Abfotografierungen, bei der FC Fotocommunity. Aber meinst du, da hätte mal einer ein etwas positiveres Aufsehen gemacht? Die Leute kreisen um ihre eigenen künstlichen Blickwinkel und Objekte. Du sieht auch, dass ich da älter geworden bin, na ja, ich hoffe, dass ich durch Vorführungen auf öffentlichen Plätzen (wobei ich da eine Ord.Amt Gebühr bezahlen muss, ohne Kopien verkaufen zu dürfen, was ja möglich ist) noch eine Kurve kriege.
    Diese neuen großen Fotos auf AluDibond aufgezogen sind wirklich attraktiv, zusätzlich teuer (nahe bei 200 Euro), auf allen sieht und schaut man dieses hindurchscheinende Antlitz um die mit abfotografierte Kirche recht gut; persönlich bin ich nicht sehr kirchenselig, und bewege mich bei dem Heer der Ausgetretenen, die einiges an der Leier nicht mehr so ohne weiteres runter kriegen.

    http://www.fotocommunity.de/meine-community/fotos

    Sehr gekonnt und nicht-hetzerisch ist dieser yt-Beitrag, bei dem zahlreiche Prominente Informationen geben, über 2 Std. Länge.
    EUPOLY – Ein europäischer Alptraum Offizielle Version,
    mit diesem Link, machs gut und LG

    Gefällt mir

    Antwort
  5. Hallo, AnNijaTbé,
    Bin dabei, das nach und nach zu streifen und zu erfassen, was du schreibst. Lass mir Zeit damit, wir haben noch Winter; die Schweizer Berge sind noch angefüllt mit Schnee, wir sehen das von hier aus.
    Die Kirche steht echt in Hamburg, das stille Antlitz ist jedoch auf diesem ollen Plakat zu sehen, und auf allen Kopien und Abfotografierungen, die ich ab ca. 2000 machte. Die Kopien ließ ich schon 1989 machen, kurze Zeit später konnte ich meinen Führerschein wieder erkämpfen (war nicht wegen Alkoholproblem). Dass sich nach und nach so viele gravierende Probleme lösen würden, hätte ich nicht gedacht.

    Also, in den 70er-Jahren fand ich in Berlin 3 Rollen mit ausgedienten Plakaten, beim Altpapier eines Reisebüros, sie hatten die Rollen beim Recyclingpapier dabei. Das Reisebüro war damals in der Hardenbergstraße, seitlich der TU. Diese 3 Rollen nahm ich mit, sortierte sie am gleichen Tag aus. Die Werbeplakate waren alle ziemlich klischeeartig (1 Rolle brachte ich mit hierher, habe die Poster letztes Jahr abfotografiert, Sehenswürdigkeiten in Indien).
    Das einzige leidlich interessante Plakat war das von Hamburg, Ich hängte es auf (nicht mich, was hätte u.U. sein können, da ich von meinem Vater, rauchender Arzt, geschieden, und der Mutter sehr deprimierend behandelt wurde, er hatte mich später auch verstossen und enterbt). An dem gleichen Abend entdeckte ich damals, dass um diese abfotografierte Kirche dieses Antlitz hindurchschimmert. All die Jahre war und ist es ständig zu sehen, und in Träumen kam vor, dass andere sich dafür interessieren würden.

    Es wurde nun mehrfach bestätigt, wenn ich mit dem Fotoapparat unterwegs bin. Doch diejenigen, die es nach etwa 5, 7 Minuten erkannten, und es kaum fassen konnten, könnten ja denken, das sei gezeichnet, oder nachgeholfen, oder künstlich hereingesetzt. Das ist es nicht. Erst-Betrachtende brauchen etwa so lange, ca. 20, 25 Minuten, um es zu erkennen, um sich an seinen „Modus der Sichtbarkeit“ zu gewöhnen, sozusagen.

    Es handelt sich also keineswegs um Kunst und Künstlichkeit, diese Gottes- oder HolySpirit-Durchscheinung ist also völlig echt.

    Ich habe nun auch in Fotos mit einem Programm eine Skizze als Findehilfe hereingesetzt, mit paint.net geht das, ich habe kein photoshop. Zur Verfügung gestellt oder zum Ansehen gebracht, habe ich sie auch auf dieser Seite des Verlages von Kamphausen, ich weiß nicht genau, wie deren Gliederung funzt, ich habe ca. 4 Verzeichnisse angelegt, auch die Fotos mit eingebauter Skizze (durch paint.net), und einige der abfotografierten indischen Plakate sind dabei (von der 3. Rolle). Dort nenne ich mich >Antlitz-Finder.

    http://mein.weltinnenraum.de/photo/photo/listForContributor?screenName=36hha6hpalu0b&sort=mostPopular

    Ich muss das mal durchlesen, was Du geschrieben hast. Normal verstehen die lieben Leute das kaum auf Anhieb, diese Gottes- oder Engelaktivität ist auch an sich unverständlich, doch das stille Antlitz, Angesicht ist permanent zu sehen, rund um die Uhr. Er weist sich sprachlich nicht aus, ein Bekannter (Steiner-ianer) meinte einmal, „ob nun Gott aus mir spräche“, und ähnlich, sie bringen das in falsche Zusammenhänge wie bei manchen Sektengründern (univers. Leben, u.a.). Die sichtbare Gegenwart dieses Antlitz-Phänomens läßt sich vorführen und prüfen, viele können es sehen und sehen lernen. Er weist sich als ´felsenfest und dezent-sichtbar zugegen` aus, und will gegen Probleme der Zukunft wohl helfen. Das Gotteswesen existiert ersichtlich, das ist das neue daran, es ist jedoch nur dem Antlitz nach sichtbar erkennbar –

    Alles hat begonnen, das ich damals erst ein paar Jahre kämpfte, mich zum Nichraucher zu werden; dann fand ich wieder mehr Kraft, und sie machten den Vorschlag, ich solle nochmal nach Berlin gehen. Dann fand ich dort im nächsten Frühjahr diese ollen Poster, diese Pfennigartikel.

    Manche Jüngere sagen, weil sie Reli und so was sowieso in dem Alter los werden wollen, „das geht mir auf den Geist“, oder „auf den Docht“. Wenn ich was schreiben sollte, müßtest du das wissen.

    Mit Kunst hat es also an sich nichts zu tun;
    ich sage mir, es scheint so: Gott oder dieses Engelwesen war zugegen, als der Flieger diese Fotos machte, diese Ablichtung, und er wußte genau, dass sein Antlitz auf dem Poster- oder FotosDruck dann in gewisser Weise sichtbar ist; und wußte dass einer (ich ´Idiot`) dieses Plakat findet, und dann darüber schreibt.
    Es ist durchgehend sichtbar, auch auf den neueren Abfotografierungen, und ist sozusagen von „schönheitsloser Schönheit“; ein Wort, dass ich später fand, als ich ein Buch sah, das einen Satz von der „Schönheit Gottes“ im Titel hat. Es ist in dem Sinn nicht so „schön“, doch ungemein interessant in seinem überlebendigen Geheimnis. Für mich läßt sich diese „Präsenzerscheinung“ mit der Evolution verknüpfen.

    Wissend zugegen, als der Luftbildfotograf Hamburg von oben abfotografierte? Das scheint völliger Quatsch zu sein; doch die Betrachter können dieses Antlitz beschauen, man sieht es auf den Fotos aus 1, 2, 3, 5, 7 meter-Entfernung, je nach Vergrößerung, es erinnert auf jeden Fall an das Allwissen und an die Allgegenwart, die in hl. Schriften genannt werden.

    In dem Jahr will ich ja – zwecks kleiner Präsentationen – an einige Plätze gehen, und die Leute können es dann abfotografieren, natürlich kostenlos. Vielleicht sagt es einigen gut zu. Man könnte auch eine Fotoausstellung damit ausstatten.

    Laß mir mal Zeit, einiges an Deiner Seite anzulesen. Einige von den Speakern, die ich hin und wieder anschaute, haben so einen Rechtstouch, von dem ich Abstand haben will. Wie die Seite http://www.psiram.com so auflistet, (fand ich, als ich nach „wer ist Honigmann sagt“ schaute) gibt es Verbindungen zu manchen kaputten Leuten, die haben nicht ganz unrecht, ich meine da nicht unbedingt „Herrn Honigmann“.

    Gute Zeit noch, das Frühjahr naht, AnNijaTbé,
    Sichtoffenbarung, Antlitz, Antlitz-Finder…..

    Gefällt mir

    Antwort
    • Hallo Andreas, habe deinen Kommentar grad überflogen – bin schon müde…
      Mir persönlich geht es um diesen Artikel, den ich extra deinetwegen verfasst habe und dieser bezieht sich auf dieses Phänomen.
      Der Artikel ist nicht so wahnsinnig lang, den hast du sicher in wenigen Minuten gelesen 🙂
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/berichte-der-autorin/gottesdurchscheinung-sichtoffenbarung-gottesneusichtbarkeit-antlitzoffenbarung-wesensgesichter-epiphanie-erscheinung/
      Morgen lese ich mir deinen Kommentar genau durch..
      gute Nacht
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
    • Lieber Andreas – hier meine komplette Antwort auf dein Schreiben:

      Folgenden Satz verstehe ich nicht: „Manche Jüngere sagen, weil sie Reli und so was sowieso in dem Alter los werden wollen, “das geht mir auf den Geist”, oder “auf den Docht”. Wenn ich was schreiben sollte, müßtest du das wissen.“ Die Meinung dieses Satzes verstehe ich nicht.. meinst du mit Reli > Religion?
      Was meinst du mit „Wenn ich was schreiben sollte, müßtest du das wissen“ ????

      Wenn du Religion ansprechen willst, so sage ich dir, dass ich einst katholisch mich zu einer strikten Religionsgegnerin entwickelt habe. Ich bin der Meinung, dass Religionen mit ihren Doktrinen, der Menschheit mehr schaden als nützen. Religionen werde für Machtgewinn benutzt!

      Man kann ja eine zeitlang Askese üben oder andere Rituale machen, wenn aber der drohende, erhobene Zeigefinger dahinter steckt wie derzeit vor allem beim Islam, da könnte ich nur noch Kotzen. „Wenn du nicht“… Sätze die so beginnen sehe ich gar nicht mehr an und jeder tut gut daran es ebenfalls nicht zu tun.

      Es gibt gute Dinge in den alten Kulturen – wie die Kogis zeigen und die Indianer, dass man Zeremonien für Wasser, Luft, Feuer und Erde macht, um den Elementen zu danken, dass sie ihre Arbeit in der Natur machen.

      Bei jedem Glas Wasser das ich trinke, bedanke ich mich dafür!

      In gewisser Weise machst du das auch mit diesem Bild – indem du es der Menschheit näher bringst. Das Antlitz, welches sich da zeigt ist das Gesicht des Wesens, welche die Stadt behütet – schütz…

      In meinem Artikel, den ich ja deinetwegen schrieb, erläutere ich, dass das Gesicht Gottes, als Wesensgesicht in allem zu erkennen ist, wenn man einmal den Blick dafür entwickelt hat und auch annehmen kann, dass Gott in allem zu finden ist.

      Als ich deinen letzten Brief las, dachte ich mir, dass du völlig unbedarft an dieses Wunder, diese Epiphanie geraten bist und daher möglicherweise derjenige bist, der über neue Begriffe wie „Sichtoffenbarung“ breit angelegt, der Menschheit diesen speziellen Aspekt des Göttlichen näherbringen sollst. Unter Artikel zu Genius-Loci wäre die Aufmerksamkeit auf dieses Bild auch gut angebracht.

      In Wien könntest du mit deinem Bild dich direkt auf den Stephansplatz präsentieren – ohne viel Aufwand.
      Ich habe mit Freunden, sogar auch mit Schweizer Freunden am Stephansplatz schon öfter FREE HUGS – Gratisumarmungen angeboten – das war herrlich – man kann sich das nicht vorstellen, wenn man es nicht schon mal gemacht hat.

      Am Stephansplatz in Wien kommen tausende Besucher – alle könnten dein Bild fotografieren und es in die Welt hinaus tragen…
      Was sagst du dazu?
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/02/12/eine-umarmung-kann-die-welt-verandern-free-hugs-in-vienna/

      liebe Grüße AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  6. Guten Tag auch, AnnijaTbé,
    Habe nun deine Ausführungen gelesen, und sie scheinen zum Teil wohl zutreffend. Arbeit, die ich mache? Nun, ja, doch wenn sie wenig beachtet wird, und Visitors gibt es wenig, und sie geben keine Kommentare (Kommis), so schläft die Arbeit etwas ein.

    Du weckst sie im Augenblick etwas auf. Wenn du auf diese Epiphanie schaust, siehst du dieses Antlitz, ohne Nase? Und dass an Stelle der Nase die abfotografierte Kirche steht? Dann wärst du schon ziemlich bei den Auch-Sehenden. Eine Künstlerin, die ich um eine Skizze (als Findehilfe) ersuchte, sah es auch in 3, 4, 5 Minuten heraus.
    Doch wenn man es nicht aufnimmt, wird es den Leuten eben wieder egal. Vor allem Kranke, Erkrankte, dürften ein größeres Interesse haben, sind meine Vermutungen; denn positive stärkende Wirkungen sind sehr wahrscheinlich, und Wunderheilungen sind in dem Sinn nicht auszuschließen, da es wirklich eine ganz besondere „Sache“ ist. In England könnten solche Gebende, Kommunikatoren, Vermittler sogar in Krankenhäuser gehen, um Heilungsförderungen auszuloten; bei uns wollen die etablierten Pfarrer in Hospitälern so etwas verhindern, denn es ist ja eine miserable Konkurrenz.

    Um nicht mit dem „ungeheuerlichen“ Ausdruck Gottes-Durchscheinung so viel Wind zu machen, sage ich auch nur gerne „Engel“- oder HolySpirit-Durchscheinung oder Erscheinung. HolySpirit, also Heiliger Geist, wobei es auch nur ein untergeordneter Gottesgeist sein könnte. Es könnte mitunter auch ein Familien-Schutzgeist sein, oder auch Jesus!

    (Entschuldigung übrigens, dass ich dir mit dem „dadruch“ auf den Wecker ging. Du schreibst einen recht guten, einwandfreien und anregenden Stil, eine Art, die offenbar gut zu lesen ist)

    Genius-Loci ist sicher eine gute Anführung.
    Doch diese „Phänomene“ sind nicht so ohne weiteres für viele zu sehen und wahrzunehmen, meine ich. Die täglichen Beschäftigungen absorbieren so viel Energie, dass solche weg-gedrängt werden. Es ist auch so, dass „man“ allerhand subjektiven Täuschungen unterliegen kann, deswegen haben die Leute nicht so gerne Vorträge über solches. Subjektive Fehl-Gedankengebäude sind fast noch schlimmer, deswegen sind alle so zurückhaltend.

    Diese Antlitz-Gegebenheit ist jedoch nicht so subjektiv, denn viele können sie sehen oder „sehen lernen“, es ist sehr fest, sehr sicher, sozusagen fix und stetig und „wie unbeweglich“ (doch keine Maske, keine Fratze) in einem sich bewegenden Welt-„Uhrwerk“. Vermutlich unsterblich in diesen sterblich-vergänglichen wiederentstehenden „Materie“-Abläufen. Und es läßt sich erforschen, checken, nachprüfen. Deswegen ist vorteilhaft, dass es nicht so sehr in den esoterischen Eintopf hinein-gewurstelt werden kann.

    Wenn du die verschiedenen Fotos anschaust
    (auch die bei der fc fotocommunity, siehe Link), und Du siehst dieses Angesicht, wäre das schon etwas Denkwürdiges, für den heutigen Tag. Also, nicht wenige haben dies auch herausgesehen, meist nach 4, 5 – 7 Minuten. Doch sie gehen dann nachher weiter, als ob nichts geschehen wäre, weil sie sich ja auch sagen müssen: „Das ganze ist noch ungeprüft, vielleicht ist es auch eine Art von Fälschung und Betrug.“

    Sicher gehörte es zum „Geheimwissen“,
    dass es noch mehr gibt, als die Kirchen damals zuließen. Es wurde vielleicht viel geahnt, dass es solche DirektOffenbarungen viel, viel früher auch schon gegeben hatte. Doch bei diesen „Geheim-Philosophischen-Verbünden“ waren es, anscheinend, mehr Ideen-Sammlungen, oder Ideologien, und solch eine nachprüfbare Bekundung aus der Gotteswelt oder der höheren Dimension gab es nicht!

    Genius-Loci als Sonderideen wollten andere dann wahrsch. nicht,
    wenn andere Orte und Länder etwas anderes dachten. Dieses Antlitz ist jedoch nicht nur zu denken, nicht nur eine Denksache, sondern auch eine empirisch wahrnehmbare, optisch wahrnehmbare Gegebenheit.

    Deine Ausführungen sind wirklich interessant.
    Zu dem eindringlich angeschaut werden, kann ich das verstehen,
    dass nicht gewollt wird. Denn viele Leute wollen oder wollten einen in Beschlag nehmen, prüfen, für die eigenen oder Parteizwecke instrumentalisieren, oder in Ketten legen. So mag ich Telepathie, oder was es da so gab, nicht; denn durch diesen hohen Gotteshelfer, lernte ich, dadurch komme ich frei, auch von ‚“Meinungs-Wellen“ oder „Gesinnungs-Wellen“, wie der Geruch von rechtem Volksnationalismus, so etwas ist. Oder frei von „Furcht-Wellen“, wie die „chemtrails“, „mindcontrol“, rfid-chips, oder verschiedene Sachen nun aufgebaut werden. (wobei das Thema „fema-camps“, fema-concentration-camps“ nun natürlich interessant sein kann, du kennst das?) Angeschaut werden, auch ich will nicht herumlaufen wie eine Plakatsäule; und man tut gut daran, Teile seines Innenlebens im verborgenen zu lassen; denn eigentlich geht es dann nur Gott etwas an.

    Mit dem „Gesichter sehen“,
    in Marmor, in Mauerputz, in Wolken (das machten die Leute anscheinend jahrtausendelang, diese als Comedy- oder Serious-Fernsehen, schon vor und in der Steinzeit, wird ja in der Bibel auch so angedeutet) ist es so eine Sache, dass diese Gesichter eben doch subjektiv sind. Eine Jung-Buchhändlerin belehrte mich, dass alle kindlichen Wesen, vielleicht schon im Uterus, Gesichter sehen wollen. Doch dieses Antlitz zeigt sich wie ein Ur-Gesicht, wie ein Ur-Gesicht von allem, und es zeigt sich bei einer Kirche; und legt dieser offenbar Wert bei!! Wie gesagt, geht es auch mir so, dass ich mit den „GlaubensVorschriften“ so wenig anfangen kann, und dass sie mir dann auch zuwider sind, dass ich aus der EKD austrat. Doch offenbar will dieses Gotteswesen – das Gott selbst sein kann – die Kirchen attraktiver „erscheinen“ lassen, mal so gesagt.

    Auf dem Stephansplatz vorführen? Klingt schön. Ich weiß nur, dass es damals in der „Verödungswüste“ Berlin sehr schwierig gewesen ist, ich hatte auch dieses weitere Fotomaterial noch nicht. Da dies nun vorhanden ist, vor allem die ersten GroßFotos auf AluDibond (auf Forexplatten geht auch) sind nun erste Trittsteine –

    Leider klemmt die Präsentation ziemlich durch die Geldfrage, und durch diesen Mangel. Wären 10 oder 25000 Euro da, hätte ich nun vielleicht 30, 40 solcher GroßFotos, und anstelle meines Motorrads einen RenaultKangoo oder FordTransporter, könnte solche Großfotos reinpacken, und anderswo schon seit 3, 4 Jahren vorführen; auch mithilfe von Inseraten, dich ich – um kostenlose Interessengruppen zu finden – schalten sollte.

    Ja, das ist erst mal alles, AnnijaTbé, was ich auf Deine freundlichen Ausführungen schreiben kann. Dank Dir also, bis auf weiteres, Andreas J. K., > Sichtoffenbarung, Antlitz
    P.S.
    Ein neuer Wissenschaftszweig wäre nicht zu erstellen, irgendwie geht dieses „Antlitz-Phänomen“ unter die Religions-Wissenschaften, dort kennt man „Präsenzerscheinungen“, und genau dies trifft auch zu.

    Teilweise läßt es sich wohl einordnen bei der Parapsychologie; so wurde dieses Antlitz von dem besten und bekannten Parapsycholog. Institut in Freiburg IGPP von 4 oder 5 ? Wissenschaftlern auf den Fotos auch bereits erkannt, gesehen, und in legerer (vorläufiger) Weise bestätigt. (das frühere „Prof. Bender“ Institut in FR) An sich wollte ich Gruppen-Vorführungen geben, vor Studenten, doch das war ihnen zu viel Aufwand. Am besten wären vielleicht die Vertreter der paramedizinischen Richtungen.

    Gefällt mir

    Antwort
  7. Ja, noch ein paar Grüße, vielleicht die letzten…
    Die Geschmäcker sind halt sehr verschieden, auch die Temperamente. Es gibt kaum einen größeren Bogen, als um free hugs, das hat hier auch mal einer angeboten, der sich am Bodenseehafen in die Landschaft stellte. Sie kommen nicht darauf, bei diesem Nachlaufen, dass man dieses „Feeling machen“ informationell anders verstehen kann, und nicht so: „Als würde es die Welt verändern…“
    Du scheinst darin noch sehr jung zu sein, AnnijaTbé, und kannst das genießen…

    Ja, und die anderen Dinge, andere Faktoren in der Gewichtung… So ein Bedürfnis, mit dieser Webpräsenz an allen Ecken und Enden anzustoßen, und da kaum eine solche Ecke auszulassen, ist da beachtlich.
    Grüße nach Wien, und an Andreas Nicklisch, im Diplomatischen Dienst bei der Uno

    Gefällt mir

    Antwort
    • Lieber Andreas, mir ist nicht entgangen, dass du einen ganz langen Kommentar geschrieben hast.
      Es ist mir nicht immer möglich auf alles sofort zu antworten…
      Bitte nicht böse sein…
      Wenn ich Zeit habe sehe ich mir auch jene Schreiben durch, die unbeantwortet blieben!
      lg
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  8. Ist o.k., AnNijaTbé; dieses Antlitz macht einen Gesichtausdruck, als habe es alle Zeit der Welt, wir haben dies nicht…

    Eulen nach Athen getragen? Hier einmal 1, 2 Vids über die Fema-Coffins (Särge) und Fema-Camps, es gibt auch welche in deutsch. Nur dürfte man die Deutungen (es sei nun wiederum die new world order) inzwischen etwas relativieren. Das kam mir in den Sinn, als ich vor einigen Tagen die News von China erfuhr, wie sie in ihren dortigen Sendern Landkarten verbreiten (nicht massiv, doch immerhin); in diesen Sendungen und Zeitschriften geben sie an, wieviel Millionen Amerikaner sie mit Atom- etc. Bomben töten können, gerade von ihren neu entwickelten Atom-UBooten aus. Und welche Städte sie mit diesen Raketen erreichen können.

    Diese Kunststoffsärge und Lager könnten sich auch auf zukünftige Bomben-Raketen aus Pakistan/Iran beziehen. Dort nimmt der Zorn über die Drohnen sehr zu. Bei den fema coffins werden auch Massengräber genannt, die ausgehoben oder „angelegt“ sind. Es sind jedoch wohl nicht ‚“millionen“, doch tausende.

    Alex Jones äussert sich auch, besser jedoch Jesse Ventura, der sie auch filmte. Wenn Alex Jones nun äussert, die Taifuns und Hurricans etc. wären extra geschaffen, um Leute zu vernichten oder zu reduzieren, so macht ihn dies nicht glaubwürdig, sondern eher lächerlich. Die Lager der fema-camps (oder auch fema-concentration-camps) sind jedoch eine Tatsache, es gibt wohl nun ca. 600, und sie sind bei Google maps etc. auffindbar.

    Die fema usa ist eine Notstandsbehörde in den Staaten.
    Gehabt Euch wohl,

    Gefällt mir

    Antwort
  9. Hier die Videos:


    die traurige Stimme des Deutungen könnte sich dennoch auf einen Irrtum beziehen, eine „Bevölkerungsvernichtung“ ist wohl so nicht geplant, doch klar so etwas wie eine „Disziplinierung“, „Unterbringung“ und Bestrafung. Als ich dies zum ersten mal sah, dachte ich an die Billionen Schulden der USA, und an einen eventuellen Bürgerkrieg. Doch wie man sieht, hat auch China so seine problematischen Pfeile im Köcher.

    Etwas von den Lagern sieht man hier:

    Zahreiche Leute gehen hin, und filmen sie, und sind beeindruckt. Diese Plastiksärge sind öfters am Rand von Landstraßen gestapelt, während die über 500 Camps entlegen verteilt sind, mit Stacheldraht und teilweise mit Wachtürmen versehen. Diese Lager stehen noch leer. Beim Hurrican Kathrina war eines von ihnen eine Unterkunft.

    Gefällt mir

    Antwort
  1. K4-Projekt – seltsame Klänge und was noch? « Wissenschaft3000 ~ science3000 ~~~~~~~~ 1843210 * 918921452 – 9. Monatstag

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: