Fukushima: Tepco soll Experten belogen haben – Katastrophe in Japan

derStandard – 07.02.2013

Der Betreiber des Atomkraftwerks soll Untersuchung von Reaktorgebäude blockiert habenFukushima/Tokio –

Neue Vorwürfe gegen den Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima: Tepco habe im vergangenen Jahr durch eine Lüge verhindert, dass ein vom Parlament bestimmtes Expertenteam im Inneren des Gebäudes von Reaktor Nummer 1 beschädigte Sicherheitsausrüstungen untersucht, sagte ein Mitglied des Gremiums am Donnerstag nach Medienberichten aus.

Tepco habe damals erklärt, das Innere des verstrahlten Reaktorgebäudes läge in „vollkommener Dunkelheit“, weswegen ein Betreten zu gefährlich sei, sagte der Wissenschaftsjournalist Mitsuhiko Tanaka. Tatsächlich sei Sonnenlicht eingedrungen. Außerdem seien Quecksilberlampen installiert gewesen.

Tepco „blockierte“ mit falschen Erklärungen!!!

viaFukushima: Tepco soll Experten belogen haben – Katastrophe in Japan – derStandard.at › Panorama.

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: