Carlo Schmid (SPD) – Grundsatzrede vor dem Parlamentarischen Rat – 08.09.1948

Danke Nikita, „leider“ gibt es solche Politiker wie Carlo Schmid heute gar nicht mehr – vermutlich – weil die Zeit der Politiker an sich vorbei ist, wir steuern auf ganz neue Wege zu, auch wenn sich das sogar heute noch die Wenigsten vorstellen können und sie daher immer noch in die immer gleichen Fußstapfen EINES GESCHÄFTS treten.

Sogar Carlo Schmid redet ständig von Geschäft und Geschäftsfähigkeit, er war also auch in NWO eingeweiht.

Wer die Gemeinschaft als ein GESCHÄFT betrachtet und als ein GESCHÄFT leben möchte, ist fern vom Lebendigen, vom wahrlich Göttlichen, ja fern von echter Gemeinschaft. Viele schöne, aber auch damals bereits falsche Worte, wie man heute erkennen kann, kommen über Carlo Schmids Lippen, der unter anderem von einem PRODUKT spricht und damit den Staat meint.

Staaten, Demokratie, Parteien, Verfassung – alles Schnee und Unsinn von gestern – diese Ideen haben uns in die Irre geführt. Ich versuche diesmal der Wortwahl von Schmid zu lauschen, um zu erkennen was gedanklich schon damals komplett falsch war. so redet Schmid von der Überwindung der Diktatur (Hitler) was haben wir den heute eine EU-Diktatur!

Carlo Schmid erkennt bereits, dass es keine echte Demokratie gibt, die den Willen des Volkes darstellt und diesem folgt, sondern lediglich eine Form der Fremdherrschaft ist.

Carlo meint blendend, dass die Hoheitsgewalt nicht verloren gegangen sei, welch eine Täuschung ersten Ranges… Deutschland als Volk hat keine Hoheitsgewalt, genau diese sollte das Land verlieren, es herrscht nur noch die Diktatur, die Diktatur der Wirtschaft, die Diktatur der Pharma, die Diktatur des Geldes, der Börse, die Diktatur der USA, die Diktatur der EU…

Verfassung, was sollte eine Verfassung wirklich sein?
Dafür konnte ich bis heute keine schlüssige und daher gangbare Vorstellung finden, vor allem aber, was bedeutet das geschriebene Wort zu dem sich angenommen auch ein Volk bekennt, wenn diese durch jedwede ReGIERung geändert und ausgehebelt werden kann, weil sie sich dafür selber die Macht erteilt und der Hochverrat nicht geahndet wird…????

Wir brauchen lediglich eine Übereinkunft, die für alle richtig und daher der größte gemeinsame Nenner ist, aber nicht als Ketten, die verhindern, sondern als natürliche Grundlage, die ermöglicht.

AnNijaTbé am 28.11.2014

Friede (61)

Veröffentlicht am 12.11.2014

Der Parlamentarische Rat war das von den Alliierten nach dem Krieg eingesetzte deutsche Gremium, welches das Grundgesetz unter Einwirkung der Besatzungsmächte und im Rahmen der Besatzung aufsetzen sollte. Der Staatsrechtler Carlo Schmid war einer der Väter des Grundgesetzes und der BRD.

In dieser Rede erläutert Schmid die Umstände und den Rahmen, in dem das Grundgesetz verfasst wurde und wirkt, sowie dessen Funktion als Mittel der Besatzung nach Haager Landkriegsordnung (Völkerrecht) Art. 42 und 43.

Es lohnt sich die gesamte Rede zu hören. Zum Nachschlagen sind im Folgenden wichtige Stellen und deren Inhalte markiert.

Der erste Teil der Rede beschäftigt sich mit einigen Hintergründen.

ab 00:13:31
Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht (nicht des Deutschen Reiches)

Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen.

Eine Debellatio fand nicht statt.

Erläuterung zum Begriff:
Eine Debellatio ist die Bezeichnung für das durch vollständige Zerstörung und militärische Niederringung eines feindlichen Staates herbeigeführte Ende eines Krieges, verbunden mit optionaler Annexion. Der Krieg wurde jedoch durch Kapitulation der Wehrmacht beendet, nicht durch die vollständige Zerstörung Deutschlands. Eine Annexion entspricht dem Beseitigen der Regierung und der Verfassung des besiegten Staates, was tatsächlich mit der Inhaftierung der Regierung Dönitz geschehen ist. Siehe Video ganz unten für weitere Quellen.

Kein deutsches Gebiet soll abgetrennt werden (hiergegen hat man verstoßen mit der Abtrennung Österreichs und die Abtretung der Ostgebiete an Russland und Polen durch den Zwei-Plus-Vier-Vertrag 1990).

Treuhänderschaft Deutschlands

ab 00:28:48
Völkerrechtsbruch durch die Alliierten in Deutschland

Alliierten blockieren deutsche Souveränität

Alliierten schufen die Bundesländer (Grenzen)

ab 00:39:58
Nur eine deutsche Nationalversammlung kann eine Verfassung aufsetzen.

Wenn nötig ist Gewalt erforderlich, wenn die Besatzungsmächte dem entgegenstehen.

ab 00:42:51
Auferlegung bestimmter Inhalte im Grundgesetz durch Besatzungsmächte.

Grundgesetz muss durch Besatzungsmächte genehmigt werden (eine Verfassung muss durch das Volk bestätigt werden).

ab 00:46:18
Die deutsche Verfassung ist das Besatzungsstatut, in dem das Grundgesetz wirkt.

Nur das deutsche Volk kann dies beenden, nicht die Regierung.

ab 00:48:24
Zweck des Grundgesetzes.

ab 00:50:16
Eine deutsche Verfassung darf nicht durch Abänderung des Grundgesetzes entstehen (dies ist aber faktisch geschehen, als man das Grundgesetz zur Verfassung erklärte).

Artikel 146 setzt das Grundgesetz außer Kraft.

ab 00:57:02
Weimarer Verfassung

ab 01:09:07
Schwarz-Rot-Gold

ab 01:23:46
Gesetze dürfen Grundrechte nicht beschneiden.

Strafgesetzbuch § 130 (3) verstößt gegen Grundrechte Art. 1 (2) und Art. 5 (1). Hier wird hinterhältig der allgemein gültige Schutz von ethnischen Minderheiten mit Einschränkung der Meinungsfreiheit und Bestrafung verbunden. Kein anderes Land hat dieses Zusatz.
Gegen Art. 5 (1) wird in Deutschland generell verstoßen
Art. 10 wurde von der Besatzungsmacht außer Kraft gesetzt
Gegen Art. 18 verstieß die „Bundesregierung“ im Zuge des ESM

ab 01:33:59
Abgabe von Nationalstaatlichkeit (Grundlage für die EU)

ab 01:38:50
Kriegsvorbereitung und Waffenverkauf unter Strafe

ab 01:39:45
Gebietsabtretung nur durch Volksentscheid

ab 01:42:18
Aufgezwungenen Föderalismus zur Spaltung Deutschlands

Carlo Schmid (SPD) und Hermann Schäfer (FDP): Erklärungen zum Besatzungsstatut (26.01.1949)
https://www.youtube.com/watch?v=SVpha…

Für zusammenhängende Erläuterungen zum Thema ‚Deutsche Souveränität‘ einschließlich weiterer Quellen siehe hier:
http://deutscherfreigeist.wordpress.c…

QUELLE:
https://www.youtube.com/watch?v=wzugi…

~~~~~~~~~~~

Ein Himmel für “alle” ist bereits geplant – konstruiert – am Reissbrett entworfen

Gesamtänderung der Grundprinzipien der ÖSTERREICHISCHEN Bundesverfassung

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

     /  28. November 2014
    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: