ISIS: Terrorsöldner made in USA

Danke Karl!

Tony Cartalucci

Eine Revision der Geschichte erfolgt üblicherweise lange, nachdem die Ereignisse stattgefunden haben und die Sieger peinliche oder unangenehme Wahrheiten unter den Teppich gekehrt sehen wollen. Im heutigen Zeitalter der Information halten es diese vermeintlichen Sieger aber für immer wichtiger, die Geschichte in Echtzeit zu verändern. Dazu greifen sie zum Mittel der sich rasch wiederholenden Propaganda. Doch die verliert auch immer schneller immer stärker an Wirkung.  weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/tony-cartalucci/isis-terrorsoeldner-made-in-usa.html;jsessionid=6D02AA6B7E19FB57E6EE987EB3029D30

Waldsterben verursacht durch Handymasten(atrappe)!!! – Mag. Josef Neuschitzer

Danke Gerhard, früher war es der Militärfunk, der die Wälder kaputt machte, jetzt sind es die Handymasten!

Veröffentlicht am 10.08.2014

Waldsterben und Baumsterben durch Elektrosmog von einer Fichten-Handymasten(atrappe)!!!

Die Atomindustrie fand keine Versicherungsmöglichkeiten , alle Versicherungen der Welt weigern sich diese zu versichern.

Die haben bei der Tabakindustrie Unsummen an Schadenersatz leisten müssen.

Und bei der „Handy“ -Industrie ist es gleich wie bei der Atomenergie,
niemand – keine Versicherung – versichert diese. Warum?

Die „Handybenutzung“ macht schon die Menschen als Schüler zu „Sklaven“ dieser Technik.

Die Bäume sterben „fröhlich“ vor sich hin, und NIEMND bemerkt dies! Dabei ist dies so OFFENSICHTLICH! Wann werden wir endlich wach und setzen dem töten der Natur ein Ende!

Selbsthilfegruppe Elektrosmog – Elektrosensibilität – Kärnten
Mag. Josef Neuschitzer

Rarik-Gege@aon-at
Tel: +43 (0)4762 – 90126

Österreich: Staat gibt 13 Millionen für Überwachung von E-Mails, SMS und Telefonaten aus

HC Strache: Erklärung zu Österreichs Neutralität

Danke Karl, das ist wirklich ein sehr gute Rede, muss man schon sagen!!!

Veröffentlicht am 25.10.2014

„Erklärung zu Österreichs Neutralität“ – Die Rede von FPÖ-Obmann HC Strache am 21. Oktober 2014 im Wiener Palais Auersperg in voller Länge.

Eine Zusammenfassung und Fotos von HC Straches Erklärung zu Österreichs Neutralität gibt es hier:
http://www.hcstrache.at/hc-strache-ne…

HC Strache auf facebook: http://www.facebook.com/HCStrache
________________________________________­_______________

Neutralität und Souveränität sind Geschwister!

Erklärung zu Österreichs Neutralität im Palais Auersperg

„Neutralität und Souveränität sind Geschwister. Nur wer wirklich souverän ist, kann sich seine Unabhängigkeit bewahren und damit die Freiheit, neutral zu bleiben. So gesehen ist Neutralität ohne Souveränität nicht denkbar.“ – Mit diesen Worten machte FPÖ-Obmann HC Strache heute im Palais Auersperg zu Beginn seiner Erklärung auf die Bedeutung der Neutralität aufmerksam, derer Österreich jährlich am 26. Oktober gedenkt. Sowohl die Neutralität als auch die Souveränität seien aber massiv gefährdet durch das verantwortungslose und leichtfertige Handeln der Bundesregierung.

Kreisky war neutral, Faymann ist es nicht!

Strache machte auf die völlig neuen Herausforderungen durch die ungeheuerlichen Ereignisse im Irak und in Syrien, aber auch durch die Ukraine-Konflikt nur wenige hundert Kilometer östlich von Österreich aufmerksam und erinnerte Kanzler Faymann gerade in der Ukraine-Frage an seinen Vorgänger Bruno Kreisky, der sich immer vorbildlich im Sinne der österreichischen Neutralität verhalten habe. Applaus erntete der FPÖ-Obmann für die Feststellung, Russland sein ein geostrategischer Teil Europas und die Forderung: „Nur wenn wir zusammenrücken, können wir eine friedliche Entwicklung sicherstellen!“

Die Wahrung der Neutralität ist für Strache eine politische Kernforderung: „Wir Freiheitliche haben die Pflicht, als patriotische Kraft, als soziale Heimatpartei, die Neutralität und die nationalstaatliche Souveränität hochzuhalten und müssen verhindern, dass sie durch die Zentralisierungsbestrebungen eines unersättlichen bürokratischen Molochs namens EU ausgehöhlt werden.“ Dazu sei es auch notwendig, das Bundesheer ausreichend zu finanzieren und das Aushungern unseres Heeres zu stoppen, denn: „Sicherheit gilt als Grundbedürfnis und wichtige Voraussetzung für eine positive menschliche Entwicklung. Die Wahrung unserer Sicherheit setzt aber Selbstverteidigungsfähigkeit voraus. Wir Freiheitliche bekennen uns daher zur bestmöglichen Ausbildung und Ausrüstung der Organe unserer Sicherheitsexekutive und des Bundesheeres. Ebenso bekennen wir uns zur umfassenden Landesverteidigung, wie sie im Neutralitätsgesetz festgeschrieben ist.“

Schutz durch Asyl vor allem für verfolgte Christen

Hinsichtlich des sich täglich verstärkenden Flüchtlingsstroms bezeichnete HC Strache es als Gebot der Menschlichkeit, den aus rassischen, religiösen oder politischen Gründen Verfolgten politisches Asyl in unserer Heimat zu gewähren, solange ein Schutzbedürfnis besteht. „Dies kann aber nicht soweit gehen, dass wir unsere Heimat und letztlich das gesamte abendländisch geprägte Europa unbeschränkt kulturfremden Flüchtlingsströmen öffnen. Es braucht Reglementierungen. Wir sind nicht fähig, alle aufzunehmen.“ Österreich solle vor allem verfolgten Christen Schutz bieten, was aber nur in geringem Ausmaß bestehe. In die Pflicht nahm Strache vor allem die USA, die viele der Krisen selbst heraufbeschworen und ausgelöst hätten, aber keine Flüchtlinge aus diesen Gebieten aufnehmen.

Der FPÖ-Obmann sieht seine Partei auf dem richtigen Weg und nahm sie gegen Anfeindungen und Populismus-Vorwürfe in Schutz: „Wir nehmen die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst und stimmen nicht in den Chor derer ein, die ständig versuchen, die Probleme klein zu reden und Scheinlösungen anzubieten.“

„Wir sprechen Wahrheiten aus!“

Den Freiheitlichen gehe es wie dem deutschen Autor Thilo Sarrazin, dessen wissenschaftlich fundierte Thesen über Zuwanderung, EU-Währungspolitik und den neuen Tugendterror ebenfalls ständig diskreditiert werden, was der Zustimmung in der Bevölkerung aber keinen Abbruch tut. „Wir sollten es ebenso gelassen nehmen wie Sarrazin. Wir sprechen Wahrheiten aus, schwimmen gegen den Strom, stoßen an und scheuchen auf. Die breite Zustimmung, die unsere Politik in der Bevölkerung findet und die sich aus Umfragen ablesen lässt, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und bald schon die stärkste politische Kraft in Österreich sein werden!“

Zum Abschluss der Veranstaltung erklang im Palais Auersperg die österreichische Bundeshymne.

~~~

Taqīya = Verheimlichung

Taqīya (arabisch ‏تقية‎ ‚Furcht, Vorsicht‘), oder in ebenfalls korrekter Transkription Taqiyya, bezeichnet im schiitischen Islam die Erlaubnis, bei Zwang oder Gefahr für Leib und Besitz rituelle Pflichten zu missachten und den eigenen Glauben zu verheimlichen.[1] Im sunnitischen Islam ist das Prinzip der Verheimlichung des eigenen Glaubens in Gefahrensituationen zwar ebenfalls bekannt, doch wird es dort nicht als taqīya bezeichnet.

Koranische Grundlage für das Taqīya-Prinzip ist Sure 3:28, wo es heißt: „Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Gott. Anders ist es, wenn ihr euch vor ihnen (d.h. den Ungläubigen) wirklich fürchtet (illā an tattaqū minhum tuqāt).“ Eine Freundschaft mit Ungläubigen soll also dann entschuldigt sein, wenn Grund zur Furcht vor ihnen besteht. Von den beiden in diesem Vers verwendeten Wörtern tattaqū („ihr füchtet Euch“) und tuqāt („fürchtend“) ist der Begriff taqīya abgeleitet.[2]

Neue Spionage-Kamera kann durch Wände sehen

Sexueller Mißbrauch an Reporterin live vor der Kamera widerlich // Hooligans gegen Salafisten

Danke Karl, dies und noch mehr Abartiges war von der EUSA geplant, als sie das Land mittels Umbruchorganisation heimtückisch einnahmen 😦 Ägypten ist damit auch als Urlaubsziel gestorben!

Ho.Ge.Sa Statement

HOOLIGANDEMO GEGEN SALAFISTEN VON POLIZEI IN ESSEN AUFGELÖST

Veröffentlicht am 21.09.2014 – gelöscht

HOOLIGANS WOLLTEN IN ESSEN GEGEN RADIKALE SALAFISTEN DEMONSTRIEREN !! POLIZEI LÖSTE ZUSAMMENKUNFT AUF !! 21.09.2014

Am Sonntagnachmittag hat die Essener Polizei die Zusammenkunft mehrerer Hooligans in der Innenstadt aufgelöst. Diese hatten sich, nach ihren Angaben, versammelt um friedlich gegen die Salafisten zu Demonstrieren. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot an Beamten anwesend und löste die Versammlung auf. Nach deren Informationen, hätten die Hooligans sich zu einer Schlägerei mit anderen Gruppierungen getroffen und die Polizei mit dem Eingreifen eine bevorstehende Schlägerei verhindert. Zu einer zweiten rivalisierenden Gruppierung, in Essen oder auf dem Weg nach Essen, konnten keine Feststellungen gemacht werden.

~~~

Sudan will britische Lehrerin auspeitschen

Udo Ulfkotte

Gillian Gibbons ist eine 54 Jahre alter britische Lehrerin, die sich für die Verständigung zwischen den Religionen einsetzt. Die Dame respektiert den Islam und unterrichtet seit drei Monaten an einer britischen Privatschule im islamischen Land Sudan. Dort soll die Britin nun öffentlich ausgepeitscht werden.

Die Briten sind entsetzt – die deutschen Medien interessieren sich bislang nicht für das Schicksal der Christin.

Muslime bei einer Auspeitschung

weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/sudan-will-britische-lehrerin-auspeitschen.html;jsessionid=51B26613B442CBA5E33B5AA315E69B9F

~~~

Die Anstalt ZDF Mediathek – sehenswert ;-)

Die Anstalt

Deagel ist wieder online – Depopulationszahlen ansehen!!!

Danke Richard!

deagel-com

DEAGEL DEPOPOPULATIONS ZAHLEN – KEIN FAKE, KEINE GEHACKTE SEITE!

DEAGEL ANTWORT ZUM „DE“POPULATIONSTEXT IST EIN FAKE!

DER DEPOPULATIONSPLAN DER ELITE STEHT FEST – DER BEWEIS!

Veröffentlicht am 25.10.2014

Der Depopulationsplan der Elite steht fest. Es existiert eine genaue Liste der Länder mit genauer Zahlenangabe zur Depopulation der Menschen bis 2025!

„Den Deutschen wird das giftigste nichtradioaktive Element der Welt gespritzt“

29.10.2014

Tödliche Lähmung

Unter den mittlerweile 25 Todesfällen in Deutschland nach Verabreichung des Schweinegrippe-Impfstoffs Pandemrix hat es erstmals einen Fall von Guillain-Barré-Syndrom (GBS) gegeben. Diese Nervenkrankheit hatten Experten als sehr seltene Nebenwirkung der Spritze bezeichnet und gleichzeitig versichert, sie sei bei entsprechender Therapie beherrsch-bar. Das 73-jährige Opfer war fünf Tage nach der Impfung erkrankt und bereits auf dem Weg der Besserung als eine Krise auftrat. Die behandelnden Ärzte und das für die Impfstoffüberwachung zuständige Paul Ehrlich-Institut (PEI) In Südhessen glauben, dass eine Lungenembolie den Tod brachte. Die Bluttropfenbildung sei, so das PEI, „am ehesten durch die (teilweise) Immobilisierung des Patienten verur-sacht, die wiederum durch die Lähmung auf Grund des GBS bedingt ist.“ (kmm)

Focus, 19. 12. 2009, S. 13

Frau
Dr. Susanne Stöcker
Paul-Ehrlich-Institut
Paul-Ehrlich-Str. 51-59
63225 Langen

Offener Brief

Sehr geehrte Frau Dr. Stöcker,

Sie wurden im Westfalen-Blatt Nr. 230 vom 03.10.09 mit den Worten zitiert, „die Schutzimpfung gegen die Neue Grippe ist unbedenklich…“

Ich möchte Sie dringend ersuchen, diese infame Lüge zu unterlassen! Sie sind in dieser Aussage durch von mir unten genannte Medline-gelistete Aufsatz-Literatur inhaltlich damit einer Falschaussage überführt.

Alle deutschen Schweinegrippe-Impfstoffe, einschl. Pandemrix enthalten:

Squalen
Squalen, ist ein sehr gefährliches Adjuvans, zu dem der Vizepräsident der Bundesärztekammer
Dr. Montgomery sagt, er wolle niemanden Angst machen, aber das Adjuvans sei nicht ausreichend getestet. Squalen kann Autoimmunität induzieren. Autoimmunkrankheiten von Organen wie Herz, Lunge, Nieren enden auch heute letztendlich immer tödlich, sie sind unheilbar. Squalen steht wissenschaftlich in dringendem Verdacht, Mitursache oder sogar Ursache des „Golf-Kriegs-Syndrom“ zu sein.

1) Squalen induziert anti-squalen-Antikörper und als Konsequenz einer Impfung mit einem Impfstoff der Squalen enthält, kann es zur Bildung von Anti-Squalen-Antikörpern kommen, die eng mit der Pathologie des Golf-Krieg-Syndroms assoziiert sind. Carlson, B.C. et al.: The endogenous adjuvant squalene can induce a chronic T-cell mediated arthritis in rats, American Journal of Pathology 2000; 156: 2057- 2065; Asa, P.B. et al.: Antibodies to squalene in Gulf War syndrome, Exp. Mol. Pathol. 2000 Feb; 68(1): 55-64; Asa, P.B. et al.: Antibodies to squalene in recipients of anthrax vaccine, Exp.Mol. Pathol. 2002 Aug; 73 (1): 19-27 )

Zudem ist in diesem Zusammenhang mehr als beunruhigend, dass bei militärischem Personal, das am Golfkrieg teilnahm und zuvor für diese Teilnahme multiple Impfungen mit Squalen erhielt, die Inzidenz des Auftretens einer amyotrophen Lateralsklerose (ALS) signifikant erhöht war im Vergleich zu US-Militärpersonal, das nicht im Golfkrieg war. (Horner, R.D. et al.: Occurence of amyotrophic lateral sklerosis among Gulf war veterans, Neurology 2003 Sep 23;61(6): 742-749)

In allen deutschen Schweinegrippe-Impfstoffen ist Squalen enthalten, nicht aber in den amerikanischen Schweinegrippe-Impfstoffen, dort hat die FDA (Gesundheitsbehörde) eine kritische Haltung zu Squalen.

Thiomersal = Thimerosal
Thiomersal = Thimerosal, ein extrem toxisches und krebserregendes Konservierungsmittel, das zu 49,6 % aus Quecksilber besteht, ist ebenfalls in allen deutschen Schweinegrippe-Impfstoffen enthalten. Quecksilber ist das giftigste nicht-radioaktive Element der Welt und schon in sehr geringen Mengen giftig. (Mutter, J. et al: Comments on the article the toxicology of mercury and its chemical compounds by Clarkson and Magos, Crit. Rev. Toxicol.2007 Jul; 37(6): 537-549 )

Dieses giftigste nichtradioaktive Element der Welt (es gibt kein giftigeres nichtradioaktives Element!) ist das zentrale Atom im Thiomersal-Molekül.

Thiomersal sollte eigentlich ab 2004 in Impfstoffen nicht mehr verwendet werden, ist aber leider in allen in Deutschland zur Injektion vorgesehenen Schweinegrippe-Impfstoffen enthalten. Der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix enthält davon 5 Mikrogramm. Bei 2 Impfungen sind es schon 2 x 5 = 10 Mikrogramm Thiomersal.

Quecksilber ist in der MAK-Kommissionsliste als krebserregend Gruppe 3 b! eingestuft. Ca. 50 Millionen Schweine-Grippe Einzelampullen in den USA, gedacht für Kinder aber auch für Erwachsene sind Thiomersal-frei oder haben nur Spuren von Thiomersal.

Quecksilber ist karzinogen, also krebserregend.

Für karzinogene Stoffe gibt es keinen individuellen Schwellenwert und damit keine Unbedenklichkeitsdosis. Ein Schwellenwert in der Karzinogenese kann nicht aus experimentellen Bioassays auf den Menschen übertragen werden. Der „Schwellenwert“ in der Induktion bösartiger Tumore existiert, wenn überhaupt, individuell verschieden und ist durch genetische und lebensstil-bedingte Suszeptabilitätsunterschiede determiniert. Jeder Mensch hat in der Induktion eines Karzinoms einen individuellen „Schwellenwert“ und dieser kann in Betrachtung stochastischer Elemente im Prozess der Krebsentstehung als exakter Schwellenwert erst nach der Tumorinzidenz definiert werden und nicht vorhergesagt werden. (Lutz, W.K.: A true threshold dose in chemical carcinogenesis cannot be defined for a population, irrespective of the mode of action, Hum. Exp. Toxicol. 2000, 19 (10):566-8;discussion 571-2)

Quecksilber ist hoch neurotoxisch, nephrotoxisch und hepatotoxisch und schädlich für alle menschlichen Gewebe. Quecksilber aus Thiomersal wird in Ethyl-Quecksilber metabolisiert und obwohl die HWZ von Ethyl-Quecksilber mit 7-10 Tagen relativ kurz ist, ist einmal ins Gehirn gelangtes Quecksilber praktisch nicht entfernbar, auch nicht mit DMSA.

Es ist unverantwortlich, Squalen und Quecksilberhaltige Grippe-Impfstoffe zu verwenden, zumal es technisch auch ohne Squalen und ohne Quecksilber geht. Dass es ohne Squalen geht, beweisen die Squalen-freien Impfstoffe gegen H1N1 in den USA.

Auch ist Ihre „Argumentation“, durch Fischverzehr würde eine weit höhere Konzentration an Quecksilber aufgenommen, eine Unverschämtheit, denn erst durch die industrielle Produktion kommt Quecksilber in die Nahrungskette und damit auch in Fische. Quecksilber in jeder Form, anorganisch und organisch gebunden, wirkt karzinogen.

Es gibt für karzinogene Noxen (Gifte) keinen Schwellenwert und keinen Unbedenklichkeitswert. (Lutz, W.K.: A true threshold dose in chemical carcinogenesis cannot be defined for a population, irrespective of the mode of action, Hum. Exp. Toxicol. 2000, 19 (10): 566-8; discussion 571-2)

Da Menschen Quecksilber durch die Nahrungskette und u. a. auch durch Fische essen aufnehmen, ist es im logischen Umkehrschluss erst recht wichtig, dass durch Impfstoffe nicht zusätzliches toxisches und karzinogenes Quecksilber zugeführt wird. Selbst ein einzelnes Quecksilber-Atom kann in Verkettung unglücklicher Umstände zur Induktion eines Tumorgens führen. Ich bin Lehrbuch-Autor eines Buches über Karzinogenese und darf Ihnen versichern, dass ich weiß, worüber ich schreibe. Ihr im Westfalen-Blatt abgedrucktes „Fisch-Argument“ ist in Wahrheit sogar ein zusätzliches Argument gegen Quecksilber in Impfstoffen!

Sie sollten also im Interesse der Bevölkerung derartige Falschaussagen in Zukunft unterlassen und lieber Ihre Kraft und Energie darauf verwenden, Squalen- und Quecksilberfreie Schweinegrippe-Impfstoffe herzustellen. Das dies technisch möglich ist, beweisen die USA, wo in Einzelampullen kein Thiomersal und damit kein Quecksilber enthalten ist. Auch Squalen ist in den ganzen USA nicht in Schweinegrippe-Impfstoffen enthalten!

Hochachtungsvoll
Dr. med. Jürgen Seefeldt
Winfriedstr.7
Facharzt für Innere Medizin
33098 Paderborn, den 03.10.09
Tel. 05251- 71172 / 0171 – 220 1976

Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, damit wir weiter aufklären können

Quelle: http://www.globalfire.tv/nj/10de/politik/todesspritzen.htm

Dr. Alfons Proebstl 41- Nullen und Einser!

Danke Susanne 🙂

Veröffentlicht am 28.10.2014

Ich bin in Berlin, der Stadt mit den vielen Einser-Abis!

So ghts auch 🙂

„Ich war nie in der Schule“ – André Stern im Gespräch mit Teresa Arrieta

Veröffentlicht am 03.04.2013

http://www.change-tv.eu André Stern, 1971 in Paris geboren und aufgewachsen, Sohn des Forschers und Malort-Gründers Arno Stern, ist verheiratet und Vater eines kleinen Jungen. Er ist Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist und Autor, unter anderem des Bestsellers „… und ich war nie in der Schule“ sowie, gemeinsam mit Arno Stern, des Buches „Mein Vater, mein Freund“, das 2011 erschienen ist (alle veröffentlicht im Zabert Sandmann Verlag, München). Als Freibildungsexperte ist er ein gefragter Referent, der sich international (Europa, USA, Kanada, Afrika, Indien) an der Seite von zukunftsorientierten Akteuren der Bildungslandschaft stark engagiert. Daneben arbeitet er eng mit seinem Vater zusammen und ist mit Prof. Dr. Gerald Hüther Gründer und Leiter der Stiftungsinitiative „Männer für morgen“. Ferner leitet André Stern auch das „Institut Arno Stern ­ Labor zur Beobachtung und Erhaltung der spontanen Veranlagungen des Kindes“ und initiierte die Bewegung „Ökologie des Lernens“. Er ist einer der Protagonisten in „Alphabet“ (Arbeitstitel), einem Film von Erwin Wagenhofer („We feed the world“ et „Let’s make money“), der 2013 in die Kinos kommen wird.
http://www.andrestern.com

%d Bloggern gefällt das: