Under The Dome – Full Documentary | Flache Erde Beitrag 12

Published on Jul 12, 2015

The Flat Earth model is a belief that the Earth’s shape is a plane or disk. Many ancient cultures have had conceptions of a flat Earth, including Greece. It was also typically held in the aboriginal cultures of the Americas. They believed in a flat Earth domed by the firmament in the shape of an inverted bowl. A lot of people today, believe that the Earth is round but they’ve never seen it from a distance. Not even being on an airplane could reveal the true shape to someone who doesn’t know. Being on top of the highest mountain wouldn’t help either. Is NASA and it’s friends lying to us about the world? Keep an open mind. There’s no good reason to doubt it. (Production/Narration by Mark Sargent)

Schlappe für US-Staatsstreich in Mazedonien

Danke Lorinata!
Manche sind schon aufgewacht und begreifen was da von den USA ausgehend, mit Unterstützung der EU inszeniert wird, genügend traurige Beispiele dafür gibt es ja. Nun passen mache offenbar besser auf, dass ihr Land nicht unterwandert werden kann. Ein Grund für das Misslingen, des Unterwanderungsversuchs kann auch das kleine Land sein. Jedes Bundesland sollte auf sich aufpassen und schauen, dass nichts passiert was nicht gewollt ist. vor allem aaber müssen sich die kleinen Regionen wieder Autonomie verschaffen.

JPEG - 34.4 kB
Der mazedonische Premierminister Nikola Gruevski kündigt das Ende des Einsatzes gegen die Terroristen an.

Mazedonien hat soeben eine bewaffnete Gruppe, deren Geldgeber seit mindestens acht Monaten unter Beobachtung stehen, unschädlich gemacht. Damit hat es einen neuen Putschversuch, der von Washington für den 17. Mai geplant war, vereitelt. Er hatte das Ziel, das Chaos, das bereits die Ukraine infiziert hat, nach Mazedonien auszuweiten, um der Durchleitung einer russischen Gaspipeline zur Europäischen Union zuvorzukommen. weiterlesen: http://www.voltairenet.org/article187800.html

EU-Austritt – Volksabstimmung – Entscheidung bis spätestens 7. Februar 2016

Formal aufgenommen hat der Verfassungsausschuss heute auch die Beratungen über das EU-Austritts-Volksbegehren (781 d.B.). Dessen InitiatorInnen üben scharfe Kritik an der EU und haben sich eine Volksabstimmung über einen Austritt Österreichs aus der Europäischen Union zum Ziel gesetzt. Die Abgeordneten wollen sich in zwei eigenen Sitzungen mit dem Anliegen befassen, bis spätestens 7. Februar muss der Verfassungsausschuss dem Nationalrat über das Ergebnis der Beratungen berichten. Insgesamt haben 261.056 ÖsterreicherInnen -4,12% der Wahlberechtigten – das Volksbegehren unterzeichnet.
Zum Auftakt der Beratungen waren auch Inge Rauscher als Bevollmächtigte des Volksbegehrens und ihre StellvertreterInnen Renate Zittmayr und Franz-Joseph Plank geladen. Rauscher hielt fest, sie gehe davon aus, dass zum Volksbegehren eine öffentliche Experten-Anhörung abgehalten wird. (Schluss) gs/sox
(Quelle: APA)
%d Bloggern gefällt das: