Quecksilber: tödliches Gift in Amalgam, Impfungen & Energiesparlampen – überall verbreiten, extrem wichtig!

Uploaded on Jan 28, 2011

http://vegas-welt.blogspot.com/
Quecksilber ist ein gefährliches Nervengift, enthält Squalen und verusacht Alzheimer und Nervenschäden im Gehirn.
Quecksilber kommt in Impfungen wie der Massenimpfung für Schweinegrippe vor, in Amalgam, Energiesparlampen (wird schon Raumtemperatur gasförmig!), Thermometer und Batterien.
Quecksilber ist in Kontaktlinsen und -Reinigungstropfen und führt zur langsamen Erblindung.

Entgiftung von Quecksilber ist nur sehr schwer möglich, da Schwermetalle unter übersäuerten Umständen nicht entgiftet werden können.

~~~~

Nervengift Quecksilber

Uploaded on May 13, 2011

Videobeweis: Wie Quecksilber Nervenzellen zerstört. Mehr Informationen und kostenloser Ratgeber über die sichere Amalgam-Entfernung auf http://www.metallfreier-mund.de.

~~~~

Ebola: Lüge und Wahnsinn wird an die Spitze getrieben mit Impfungen um 100 Euro

impfst du noch oder denkst du schon
Danke Karl, ich sag’s jetzt mal laut, was ich vermute…
Immer noch vergammeln die Impfungen gegen die Schweinegrippe H1N1 in den verschiedenen Ländern, weil aufgedeckt wurde, dass diese Impfung einzig den Zweck hatte einige Leute umzubringen und jene, die nicht daran sterben würden mindestens gechippt zu haben. Die Ersten die damit geimpft wurden, sind ja wirklich gleich gestorben, was sofort überall bekannt gemacht wurde, also haben sich noch weniger Leute damit vergiften lassen und die ganze Kampagne war ein Flop für die Pharma – es tut mir ja so wahnsinnig leid – hahaha
Am liebsten würde ich wetten, dass die immer noch diese Impfungen unter die Leute bringen wollen, diesmal mit dem erlogenen Vorzeichen „Ebola“… in jeder Impfnadel einen Chip!!!!
Und zum tausendsten Male – KEINE Impfung hält was versprochen wurde! Klick auf das Bild oben!
AnNijaTbé am 15.11.2014
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Schutzmaßnahmen gegen eine Ebola-Infektion in Guinea. Bild: Flickr / EU-Kommission CC-BY-ND 2.0
Schutzmaßnahmen gegen eine Ebola-Infektion in Guinea. Bild: Flickr / EU-Kommission CC-BY-ND 2.0

Ebola: Impfung soll mindestens 100 Euro kosten

Eine Impfdosis gegen Ebola soll Meldungen zufolge mindestens 100 Euro kosten. Für die Menschen in Afrika wäre dieser Preis jedoch kaum zu stemmen, so dass bei einer größeren Impfaktion Geldgeber einspringen müssten. Für die Pharmaindustrie wäre dies natürlich ein Milliardengeschäft.  weiterlesen: www.contra-magazin.com/2014/11/ebola-impfung-soll-mindestens-100-euro-kosten

Das Unwesen der Impfungen – Ebola – HPV – Schule

impfst du noch oder denkst du schon

Liebe Interessenten!

Es gibt einen neuen Artikel von Daniel Trappitsch und Michael Leitner über Ebola. Was sich da alles sonst noch dahinter verbirgt, lässt sich nur erahnen. Eines ist uns klar geworden: Hier regiert das Geld.

Sie können den ausführlichen Artikel mit Quellenangaben bei uns downloaden.

Zur HPV-Impfung gibt es erfreuliche Neuigkeiten. Lehrer haben bei uns angefragt, wie sie sich der Mitarbeit zur Schulimpfung entziehen können. Sogar ein Direktor einer Schule bat uns um Argumente, um an seiner Schule diese Impfung zu verhindern. Es ist wirklich gemein, wie die Impfbetreiber die Schule für ihre Zwecke missbrauchen. Eine Lehrerin bestätigte mir, dass fast alles, was von der Schule zum Unterschreiben kommt, einfach unterschrieben wird. Hier wird das Unwissen und die Angst vor den Behörden brutal ausgenützt. Bitte, diskutieren Sie darüber mit allen Bekannten. Wir können doch nicht zuschauen, wenn unsre Kinder von Beginn ihres Lebens mit, bald sind es 20 verschiedenen Impfungen vergiftet werden. Unter Service/downloads finden Sie auch den Artikel zur HPV-Impfung aus dem Buch „Impfen – Das Geschäft mit der Unwissenheit“

Wir haben im Herbst 16 Vorträge gehalten. Am besten besucht sind die Vorträge in Ober- und Niederösterreich. Allerdings haben Kärnten und Wien stark aufgeholt.

Wir melden uns Anfang Dezember noch einmal. Es soll ja schließlich auch vor Weihnachten für andere schöne Dinge Zeit bleiben.

Franziska und Johann Loibner

http://www.aegis.at/wordpress/

~~~~~~~~~~~~~~

Genetische Impfung: Das Trojanische Pferd der Impfstoff-Produzenten

Daniel Trappitsch und Michael Leitner

Aluminium in Impfstoffen ist seit Jahren stark umstritten. Dank bester Verbindungen zu den Zulassungsbehörden ließ es sich über Jahrzehnte verhindern, dass die Alu-Salze aus den Impfstoffen herausgenommen werden mussten. Doch hinter den Kulissen wurde seit Jahren erforscht, wie man ohne Aluminium auskommen kann. Dieser Ersatz ist nun gefunden: genetische Impfungen mit gentechnisch veränderten Viren, die neueste Kreation der Impfstoffentwicklung!

Aluminiumsalze

Quecksilber stand schon lange vor Aluminium massiv in der Kritik. Mittlerweile ist es fast überall verboten oder soll es werden. Ausnahme davon sind die nach Afrika gelieferten Impfstoffe. Auch Pandemrix, ein »Pandemie-Impfstoff« gegen die Schweinegrippe, enthielt Quecksilber. Jedoch sind Aluminiumsalze in den meisten Impfungen, die keine lebenden oder abgeschwächten Erreger enthalten, bislang unentbehrlich.  weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/daniel-trappitsch-und-michael-leitner/genetische-impfung-das-trojanische-pferd-der-impfstoff-produzenten.html

Ghis Lanctot – eine erwachte Ärztin zur Systemkrise

bewusst.tv – 16.12.2012

Ghis Lanctot war 25 Jahre als Ärztin tätig, schrieb das Buch: „Die Medizin Mafia“ und ging lieber ins Gefängnis, als Steuer zu zahlen. Nachdem sie 2 Monate eingesperrt war, wurde sie richtig frei von allen Abhängigkeiten, dem System und der Angst.

~

Dr. Ghislaine Lanctot – Die Medizin Mafia

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Recht auf Wahrheit – Forderungen – neue Grundlagen für gerichtliche Entscheidungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: