DWAS von OTO 10.02.2013 – 68. Gedenktag Dresden

Wenig bis gar keine Wahrheit zum Valentinstag und dem Gedenktag Dresdens!

Wir haben ein Recht auf Wahrheit auf das es auch genutzt wird!

Hier wird gesagt was alle verschweigen
DANKE!

Vielen Dank an Herrn Opelt, der diese wichtige Post für die Öffentlichkeit zusammengestellt hat und unermüdlich öffentlich Wahrheiten aufzeigt, die von Mainstream verschwiegen werden!

Vielen Dank an Herr Prof. E.E. Korkisch, welcher als Zeitzeuge seine Erfahrungen aufzeigt!

Vielen Dank an Richard Edmonds, der sich sein Gewissen und seine Ehre bewahrt hat und seine Regierung auffordert, sich beim Deutschen Volk zu entschuldigen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Wort am Sonntag von Olaf Thomas Opelt 10.02.2013

Anhang dazu:  offener brief tillich orosz

Hallo deutsche, Leser und Nichtleser,

am 13.02.2013 jährt sich zum 68.Mal der Beginn des Bombeninfernos auf die Stadt Dresden.

Während die Bundesrepublikaner im Januar in tiefster Verinnerlichung in ihrem …………….gedenken schwelgten und an Hitlers Machtübernahme erinnerten, gaben sie in keiner Weise einen Funken von Wahrheit von sich.

Wahrheit über das Entstehen der Todesfabrik IG-Farben in Auschwitz Birkenau und die vielen anderen Firmen, die ab 1940 genau dort aus dem Boden gestampft wurden.

Keine Wahrheit in punkto Finanziers dieses Gruseltums, auch nicht über die Ermordung von Menschen in den Laboren der IG-Farben durch Versuche, aus denen dann die erbärmlich tödliche Chemotherapie entwickelt wurde aber auch das unsägliche Contergan, das heute noch Menschen leiden läßt und diese noch immer noch einer vollen Hilfe und Entschädigung für ihre Leid entbehren.

Keine Wahrheit darüber, wer die aufgelöste IG-Farben (BASF, Hoechst, Bayer u. a.) inzwischen vollständig übernommen hat.

Keine Wahrheit aber auch darüber, wer nach der Befreiung des KZ Auschwitz den damals größten Chemiefabrikkomplex und die andere Industrie wieder in den Erdboden stampfte und warum.

Keine Wahrheit darüber, wer Hitler nach dem 1. Weltkrieg zum Propagandisten ausbildete.

Keine Wahrheit über die Finanzierung von Hitler bis zum 30.Januar 1933.

Und keine Wahrheit darüber, daß Hitler ohne die Hilfe der Partei Zentrum (nach 1945 die Adenauer – CDU) durch deren Stimmenübergabe auf Hitler, diese unselige Person überhaupt nicht an die Macht gekommen wäre.

Von Deutschem Boden gingen zwei Weltkriege aus, Angriffskriege, die wahnsinnig viel Leid über die verschiedenen Völker gebracht haben.

Aber auch hier wird die Wahrheit verschwiegen, wer diese Kriege angezettelt hat, wem die Deutschen im Vertrauen auf Wahrheit in den Krieg gefolgt sind.

Selbstverständlich auch keine Wahrheit über Gehlen, Globke und den eifrigen Vorbereiter der Europäischen Union, Hallstein.

Ein altes jüdisches Sprichwort lautet:

„In der Erinnerung liegt die Vergebung“

Was taugt aber Erinnerung, der man die Wahrheit raubt?

Die Erinnerung ohne Rheinwiesen, ohne die wirklichen Massaker und Leiden in Ostpreußen, Schlesien und Sudetendeutschland und der wahrlich verlogenen Botschaft und dazu noch einer sogenannten Historikerkommission über den Bombenterror in Deutschland.

Über all dieses führte ich oft genug in meinen Schriften aus und sehe keinen Zweck bei den Reaktionen auf meine Schriften mehr dazu aufzuzeigen.

So verwende ich um an den Bombenterror zu erinnern zwei Schriften von anderen Menschen, einen Augenzeugen und einen Briten, der den Bombenterror anders sieht als die „allerwertesten“ von der ANTIFA, die ebenso angeführt von den Zionisten, wie die RAF und die NSU sind. Überall keine Wahrheit, keine Wahrheit über den Tod von Herrhausen und Rohwedder, und die Erschießung sowie Erhängung zweier RAF-Terroristen im Hochsicherheitstrakt. Keine Wahrheit über zwei primitive Hanseln, die angeblich nicht von der deutschen Polizei dingfest gemacht werden konnten.

Zum nochmaligen Lesen stelle ich einen offenen Brief an Tillich und Orosz aus dem Jahr 2011 (Anhang) ein.

OTO

*************************************************************************************************

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde,

der Zeitzeuge Prof. E.E. Korkisch hat erfreulicherweise eine kurze übersichtliche Ausarbeitung über das Kriegsverbrechen der Bombardierung Dresdens gefertigt. Siehe Anhang. Verbreitung erwünscht, da Zeitungen die Inserierung ablehnen.

Gruß

Memento Dresden

13. bis 15. Februar 1945

Dresden stirbt im vierfachen Bombeninferno

„Wieviel starben, wer kennt die Zahl?

An deinen Wunden sieht man die Qual

Der namenlosen, die hier verbrannt

Im höllenfeuer aus menschenhand.“

(Inschrift auf dem Dresdner Heidefriedhof)

Worte von Max Zimmering

Das Gedenken an die unschuldigen Opfer des Bombenterrors in Dresden ist mit Recht zum Symbol für die vielen anderen Angriffe gegen die Zivilbevölkerung geworden. Die Trauer an den Gedenktagen hat sich aber zusehends von stiller Betroffenheit zur Selbst-Anklage gewandelt. Opfer sind jenseits von Schuld auf allen Seiten stets beklagenswert, die eigenen können dabei nicht geringer sein.

Für Nachgeborene ist das Geschehen des 13. bis 15. Februar 1945 – der diabolische Vorgang und seine verheerende Wirkung – nicht wirklich nachvollziehbar und auch nur schwer zu vermitteln.

Luftmarschall Sir Robert Saundby, Stellvertreter und engster Mitarbeiter von Sir Arthur Harris (Bomber-Harris) bekennt: „Dass die Bombardierung Dresdens eine erschütternde Tragödie war, kann niemand leugnen“.

Zwei vernichtende britische Feuersturmangriffe kurz hintereinander, kombiniert mit Brand- und Sprengbomben, auf das zivile Innenstadtgebiet von ca. 15 qkm, verhinderten die Rettungsmöglichkeiten. Zwei weitere amerikanische Angriffe in den darauf folgenden Stunden vollenden die unfassbare, vierfache Vernichtungsorgie.

Kurt Vonnegut jr., amerikanischer Schriftsteller, als Kriegsgefangener Augenzeuge des höllischen Geschehens, im SPIEGEL 6/2005 S.159:

„Die Zerstörung Dresdens war das größte Massaker der europäischen Geschichte“.

Die mit Ostflüchtlingen überfüllte Stadt hinterließ so große Leichenmengen, dass wegen Seuchengefahr und geringster Transportmöglichkeiten Massenverbrennungen schon am ersten Tag an mehreren Stellen der Stadt durchgeführt werden mussten. Dokumentiert findet sich nur die erst ab 21.2.1945 bis 5.3.1945 stattgefundene am Altmarkt. Leichenbergungskommandos waren noch bis Juli 1945 für die massenhaft verschütteten Kellertoten eingesetzt.

Die im Dresdner Stadtmuseum noch vor 1989 gesammelten Schmelzen von Materialien mit Schmelzpunkt bis 2000 Grad, weisen zudem auf die nicht mehr registrierbaren, veraschten Menschenopfer des Bombardements hin (Kremierungstemperatur liegt bei 800 Grad).

Von der 2004 eingesetzten Historikerkommission wurden aber nur die noch vorhandenen Dokumente als wissenschaftlich bewertet und Augenzeugen als traumatisiert einseitig abgelehnt.

So wurden aus 275 000 Opfern (Internationales Rotes Kreuz) jetzt

als Obergrenze 25.000 Opfer bestimmt

Dieses politisch korrekte, Opfer verachtende Ergebnis kann nicht allein bei uns Zeitzeugen, sondern auch im In- und Ausland nur noch Abscheu erregen.

allen toten

einschl. der namenlosen brandopfer dresdens

zum gedenken

E.E. Korkisch, ehem. Kruzianer / Kreuzchorschüler, Augenzeuge,

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fuer den Bombenkrieg sollte sich die britische Regierung bei dem deutschen Volke entschuldigen“.

Richard Edmonds

Richard Edmonds

Sehr geehrte Damen und Herrn, Freunde, E.A., Sept. 2012

Ich heisse Richard Edmonds;

ich bin Anhänger der Europäischen Aktion,

und Landesleiter Grossbritanniens.

Zum diesjährigen Gedenktag der furchtbaren Bombardierung der schönen deutschen Stadt Dresden, welche, wie man weiss, am Valentinstag Februar 1945, gerade am Ende des zweiten Weltkrieges von Tausenden Alliierten US-amerikanischen und britischen Bomber erbarmungslos bombardiert wurde. Zu diesem den Opfern jenes Terrorangriffes gegen die schutzlose Stadt an der Elbe gewidmeten Gedenktag haben die Lady Renouf und ich einen Film gedreht.

In dem Film gedenkt man der Hunderten von Tausenden Opfern der Bombenkrieg. Fast eine Million Zivilisten wurden Opfer des Bombenkrieges des zweiten Weltkrieges. Greise, Männer, Frauen, Kinder, Mütter, werdende Mütter, wurden in deren eigenem Zuhause bombardiert, verbrannt, verkrüppelt, zerschmettert, und noch lebend unter den Ruinen des eigenen Zuhauses verschüttet: die millionenfachen Opfer des Bombenkrieges.

Und wer war schuld an jenen erbarmlosen, gegen schutzlose und hilflose Zivilisten gerichteten Bombenkrieg? Man weiss es. Es war die absichtliche, und genau überlegte Politik der britischen Regierung Winston Churchills, die Taktik der Terrorangriffe gegen Zivilisten mittels des Einsatzes von Hunderten Bombern während des ganzen Krieges, Jahr nach Jahr nach Jahr erbarmungslos einzusetzen. Und die US-Amerikaner haben dann massiv dem britischen Beispiel gefolgt. Das wurde alles am Kriegsende von den Alliierten unbereut und reuelos zugegeben.

Hierzu gibt es nur eine Frage über dem Bombenkrieg der Alliierten gegen die deutschen Städte; und die Frage wurde durch einen britischen Akademiker gestellt.

Bang fragte Sir Charles Percy Snow von der Universität von Oxford:

„Was werden künftige Generationen von uns denken? Werden sie sagen, dass wir Wölfe in Menschengestalt waren? Werden sie denken, dass wir unserer Menschlichkeit abschwören? In Bezug auf den Bombenkrieg hätten sie Recht dazu.“

Der Titel des Filmes heisst, „Fuer den Bombenkrieg sollte sich die britische Regierung bei dem deutschen Volke entschuldigen“.

Man kann den Film auf dem Website der Europäischen Aktion anschauen. Unser Film ist den Opfern des Bombenkrieges des zweiten Weltkrieges gewidmet, und zwar ins besondere den Opfern von Dresden.

http://www.europaeische-aktion.org/Artikel/de/Fuer-den-Bombenkrieg-sollte-sich-die-britische-Regierung-bei-dem-deutschen-Volke-entschuldigen_155.html

Ghis Lanctot – eine erwachte Ärztin zur Systemkrise

bewusst.tv – 16.12.2012

Ghis Lanctot war 25 Jahre als Ärztin tätig, schrieb das Buch: „Die Medizin Mafia“ und ging lieber ins Gefängnis, als Steuer zu zahlen. Nachdem sie 2 Monate eingesperrt war, wurde sie richtig frei von allen Abhängigkeiten, dem System und der Angst.

~

Dr. Ghislaine Lanctot – Die Medizin Mafia

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Recht auf Wahrheit – Forderungen – neue Grundlagen für gerichtliche Entscheidungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Wurzeln der „Brüsseler EU“ – IG-Farben

Die nationalsozialistische Großraumwirtschaft

Mit der Machtübertragung auf die Hitler-Regierung am 30. Januar 1933 hatten sämtliche expansionistischen außenpolitischen Konzeptionen einen rapiden Aufschwung genommen.

Das galt für revanchistische und völkische Raubkriegsapologeten genauso wie für Mitteleuropa- und Großraumwirtschaftsstrategen, deren Modelle sich jetzt kaum noch den Anschein geben mußten, ein gleichberechtigtes Miteinander der europäischen Staaten anzustreben. Daß Deutschland die Führungsmacht in Europa werden müsse, war die ideologische Klammer zwischen sämtlichen Imperialisten und Herrenrassenvisionären.

Werner Daitz, Chemieindustrieller und Leiter der Abteilung Außenhandel im Außenpolitischen Amt der NSDAP, analysierte, andere Weltmächte verfügten über ihre eigenen, exklusiven ökonomischen Räume – das britische Empire, der amerikanische Block, das “chinesisch-japanische Wirtschaftsreich”. Kontinentaleuropa müsse sich“ebenfalls zu einer europäischen Großraumwirtschaft zusammenfinden”.

Zunächst handelte es sich dabei um ein Wirtschaftsprojekt. Rohstoffe und Nahrungsmittel sollten künftig nicht mehr aus anderen Wirtschaftsräumen bezogen, der europäische Binnenhandel aber gestärkt werden.

weiterlesen: http://staatenlos.info/index.php/staatenlos-eu/die-wurzeln-der-bruesseler-eu1

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Wurzeln der „Brüsseler EU“

Neu entdeckte Dokumente verdeutlichen, dass die undemokratische Struktur der „Brüsseler EU“ ihre Wurzeln in den Nachkriegsplänen der IG Farben / Nazi-Koalition während der Besetzung Europas hat.

Im Folgenden finden Sie einige der wichtigsten Dokumente, die benutzt werden können von Lehrern, Politikern und jedem, der daran interessiert ist zu verhindern, dass die „Brüsseler EU“ eine Diktatur der Unternehmensinteressen in Europa errichtet.

In diesem Brief der IG Farben aus dem Jahr 1940 legen die Vorstände des Unternehmens der Reichsregierung ihre Pläne für eine Nachkriegs-Ordnung der Europäischen Wirtschaft unter Kontrolle der IG Farben/Nazi-Koalition vor.

weiterlesen:   http://www4ger.dr-rath-foundation.org/brussels_eu/roots/index.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath deckt auf – Genocide: Die Geschichte des Pharmakartells

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Recht auf Wahrheit – Forderungen – neue Grundlagen für gerichtliche Entscheidungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath EU-Politische Perspektiven …

Dr. Rath, einer derjenigen, welche versteinerte Strukturen der Falschinformationen im Bereich der Medizin aufbrach und vor ca. 10 Jahren sogar in der New York Times das ganze Übel veröffentlichte!!!

Wer Dr. Rath noch nicht kennt …

…er hat mit dem Nobelpreisträger Linus Pauling geforscht und Grundlagen neuer Perspektiven in der Medizin gefunden!

Lauschen Sie seinen Vorträgen, die sogar den medizinischen Rahmen sprengen!!!!!!!

http://www4ger.dr-rath-foundation.org/

Dr. Rath EU-Politische Perspektiven – (Wir leben in Zeiten des Wandels!).mp4

Veröffentlicht am 28.06.2012

Was Sie schon immer über die „Brüsseler EU“ wissen wollten, aber Ihnen niemand zu sagen wagt! Das Buch:
http://www.relay-of-life.org/de/index…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. med. Matthias Rath – Vorträge

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath deckt auf – Genocide: Die Geschichte des Pharmakartells

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Prof. Antony Sutton Wall Street Hitler und die russische Revolution

Danke Martha, für diesen Beitrag zur weiteren Aufklärung!

Uploaded by on Nov 11, 2011

1933 – Sommers Sonntag 9

Dr. Rath deckt auf – Genocide: Die Geschichte des Pharmakartells

http://www4.dr-rath-foundation.org/PHARMACEUTICAL_BUSINESS/history_of_the_pharmaceutical_industry.htm

Nürnberger Tribunal: http://www.nuremberg-tribunal.org/www.nt-2.org

http://www.nuremberg-tribunal.org/news/index.html

http://www4ger.dr-rath-foundation.org/

http://www.dr-rath-gesundheitsallianz.org/

http://www.dr-rath.com/index_de.html

http://www.dr-rath.at/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath in Berlin 20.10.2011 – Krebs das Ende einer Volkskrankheit

~

Die Wurzeln der „Brüsseler EU“

~

Dr. Rath EU-Politische Perspektiven …

~

Krebs: Der medizinische Durchbruch – Das Ende der Krebsepidemie ist in Sicht!

~

GESUNDHEIT STATT KRIEG

~

Aufruf Dr. Raths an Deutschland und Europa

~

Matthias Rath – Zellmedizin – Mikronährstoffe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Recht auf Wahrheit! ~ The Right for Truth!

~

Recht auf Wahrheit – Forderungen – neue Grundlagen für gerichtliche Entscheidungen

~

Armut und Hunger werden gemacht ~ jeder ist aufgerufen das zu beenden!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath in Berlin 20.10.2011 – Krebs das Ende einer Volkskrankheit

Krebs:Wehrt Euch gegen schulmedizinische Krebsbehandlung/Wehrt Euch gegen die PharmaMafia

Hochgeladen von am 14.12.2011

Krebs – Das Ende einer Volkskrankheit Dr. Matthias Rath – Das Ende einer Volkskrankheit

Eine Person aus meinem Familienkreis ging mit Brustkrebs nach Hildesheim, um sich von einem Dr. Lehmann beschnippeln und anschließend vergiften zu lassen. Angeblich kommen Frauen aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich und der Schweiz nach Hildesheim, um sich von dem werten Herrn Lehmann beschnippeln zu lassen, aus Verzweifelung und geschürter Angst. Ich verachte Herrn „Dr.“ Lehmann für seine Arbeit, denn er weiß, was Krebs ist und daß die Pharma-Mafia seit etlichen Jahren weiß, wie man Krebs erfolgreich heilen könnte.

Herr Nicht-Dr. Lehmann, !!!sie!! verdammtes Schwein: Sie haben meine Mutter vergiftet.

Ich hasse !!!sie!!!.

Menschen, die ich nicht leiden kann, rede ich mit Sie an. sie, herr Lehmann, verfluche ich mit sie.

Schämen sie sich, sie scheiss fuscher!

Der medizinische Durchbruch http://www4ger.dr-rath-foundation.org/

Das Ende der Krebsepidemie ist in Sicht! Das „Zeitalter der Zellvergiftung und Zellzerstörung“ durch Chemotherapie und Bestrahlung nähert sich dem Ende. Eine neue

Epoche der Krebsbekämpfung: Das „Zeitalter der Zell-Regulation“ hat begonnen — ein medizinischer Durchbruch, der die Tragödie der Krebsepidemie für immer und

weltweit beenden wird.

Video von:
http://www.youtube.com/user/29Gerhard/videos

Anmerkung von W3000:  Ein sehr emotionsgeladener Kommentar zu dieser Veröffentlichung, den man auch verständnisvoll annehmen darf. Jeder der einen geliebten Menschen auf solche Weise verloren hat, ist voll Gram und versucht auch damit irgendwie zurande zu kommen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath deckt auf – Genocide: Die Geschichte des Pharmakartells

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

GESUNDHEIT STATT KRIEG

Liebe Freunde der natürlichen Gesundheit,

angesichts der täglich wachsenden Kriegsgefahr hat sich Dr. Rath entschlossen, sich direkt an Präsident Bush und die politisch Verantwortlichen der Welt zu wenden.  Sein dramatischer Appell an die Weltöffentlichkeit erschien am vergangenen Sonntag in, der einflussreichsten Zeitung der Welt, der New York Times.

AnNijaTbé

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Erscheinungsdatum lag zu Beginn der vielleicht wichtigsten Woche in der jüngsten Menschheits-Geschichte.  In dieser Woche wird in New York, der Heimat der New York Times, Weltgesichte geschrieben.  Kein UNO -Politiker, der in diesen Tagen nicht die New York Times liest.

Noch brennt der weltweite Kampf zwischen Milliarden Menschen, die Frieden wollen, und einer Handvoll skrupelloser Politiker, die über Leichen gehen. Dass es bei dem bevorstehenden Irak-Krieg nicht um die Abrüstung von Hussein geht, pfeifen die Spatzen von den Dächern. Mit seinem Aufruf an die Politiker und die Menschen der Welt in der New York Times zeigt Dr. Rath erstmals die eigentlichen Machtinteressen auf – das Milliardengeschäft mit der Krankheit durch die Pharma-Industrie.

Der Milliardenschwere Betrug hinter diesem skrupellosen Geschäft mit Krankheit und Tod ist aufgeflogen. Lipobay war nur die Spitze des Eisberges. Die Drahtzieher dieser Verbrechen, wie Donald Rumsfeld, ehemaliger Chef des Pharmakonzerns Searle, schlottern in ihren Schuhen. Sie müssen fürchten, dass sie wegen ihrer Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden.

Hinter einem vom Zaun gebrochenem Atomkrieg, hinter dem Sterben von weiteren zig-Tausend, vielleicht Millionen Menschen, hinter der Fassungslosigkeit einer gelähmten Weltöffentlichkeit, soll weltweit eine totalitäre Herrschaft aufgebaut werden, die das Ziel hat, die Weltherrschaft der größten Investment-Branche der Erde – der Pharmaindustrie – mit brutaler Gewalt zu stabilisieren.

Die besondere Bedeutung von Dr. Raths Anzeige liegt darin, dass Sie nicht bei der Beschreibung des Schreckens stehen bleibt. Mit seinem 10-Punkte-Programm „Gesundheit für alle bis zum Jahr 2020“ zeigt Dr. Rath den Regierungschefs von Entwicklungsländern und Industrieländern gleichermaßen den Weg auf. Der Aufbau eines Gesundheitswesens auf Grundlage der Zellular Medizin und anderer wirksamer Naturheilverfahren wird die Menschen nicht nur gesünder machen, sondern stellt auch den einzig finanzierbaren Weg dar, um dem ökonomischen Würgegriff des Pharma-Kartells zu entgehen. Dies gilt für Deutschland und Europa ebenso, wie für die über 120 Entwicklungsländer der Erde.

Nur wenn es gelingt, dass in immer mehr Ländern der Erde die Gesundheitsversorgung sich kategorisch abwendet vom skrupellosen Pharma-Geschäft mit der Krankheit und hin zu wirksamen Naturheilverfahren, wird der Pharma-Investment-Branche auch die finanzielle Grundlage entzogen. Sie wird ökonomisch entmachtet! Erst dann wird die Menschheit auch die Chance haben, einer friedlichen Zukunft entgegen zu sehen.

Machen wir ‚Gesundheit statt Krieg‘ zur Realität.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Dr. Rath Health Foundation

PS: Schicken Sie diese Bekanntmachung von Dr. Rath in der New York Times an ihre örtliche Zeitung. Fordern Sie diese auf, darüber zu berichten! Schicken sie diesen Brief und die Anlage per Email oder per Post an alle Menschen, die sie kennen.


1
Gesundheit ist ein Grundrecht des Menschen. Jeder Mensch hat Anspruch darauf, von seinem Recht ohne irgendwelche Einschränkungen Gebrauch zu machen. Öffentliche Institutionen und private Organisationen sind dafür verantwortlich, den Menschen der Erde lebensrettende Gesundheits-Informationen bereitzustellen. Die Einschränkung des Rechts auf lebenswichtige Informationen zur Gesundheit für alle stellt ein Verbrechen gegen das Menschenrecht dar.

2
Gesundheit ist – aus verschiedenen Gründen – noch immer nicht für jeden Menschen verfügbar. Hierzu gehören unter anderem soziale Ungerechtigkeit, militärische Konflikte und sonstige Gründe. Ein weiterer wichtiger Grund ist die Tatsache, dass es sich bei der profitabelsten Industrie der Welt, der Pharma-Industrie, um ein Investmentgeschäft handelt, dessen Grundlage das das Fortbestehen von Krankheiten ist – trotz aller anders lautender Erklärungen. Vorbeugung, Behandlung und Ausmerzung von Krankheiten durch nicht-patentierbare Naturheilverfahren stellen eine Bedrohung für dieses „Milliarden-Geschäft mit der Krankheit“ dar.

3
Die meisten Initiativen zur Verbesserung der Gesundheit im Weltmaßstab sind bisher gescheitert. Die Kampagne der Welt-Gesundheits-Organisation „Gesundheit für alle bis zum Jahr 2000“ konnte ihr Ziel nicht erreichen, da sie sich nicht eindeutig von dem „Geschäft mit der Krankheit“ abgegrenzt, sich stattdessen auf bloße Verwaltungsreformen konzentriert und den medizinischen Durchbruch im Bereich wissenschaftlich begründeter Naturheilverfahren nicht nutzte.

4
In den vergangenen Jahren wurden auf dem Gebiet der Naturheilforschung Fortschritte erzielt, die Volkskrankheiten von heute sowohl in den Industrieländern als auch in den Entwicklungsländern auf einen Bruchteil des heutigen Standes verringern. Die Hauptursache für die verbreitetsten Gesundheitsprobleme weltweit ist ein chronischer Mangel an Zell-Vitalstoffen, die für einen optimalen Zellstoffwechsel und auch für eine optimale Stabilität des Bindegewebes von wesentlicher Bedeutung sind.

5
In der industrialisierten Welt sind die häufigsten Todesursachen Herzinfarkt, Krebs, Schlaganfall, Diabetes und Bluthochdruck. Unter Anwendung der vorhandenen wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Forschung mit Zell-Vitalstoffen und der Zellular Medizin können diese Krankheit weitgehend beseitigt werden und Millionen Menschenleben gerettet werden.

6
In den Entwicklungsländern leiden laut Informationen der Vereinten Nationen zwei Milliarden Menschen an einem Mangel an Mikronährstoffen und Zell-Vitalstoffen. Vitaminmangel führt bei Millionen Menschen zu Erblindung und hunderte Millionen Menschen werden anfällig für Infektionskrankheiten wie AIDS, weil die Abwehr der Zellen in ihrem Körper gestört ist. Würde man die bereits heute vorhandenen wissenschaftlichen Erkenntnisse über Zell-Vitalstoffe und Naturheilverfahren nutzen, könnten Milliarden Menschenleben in den Entwicklungsländern gerettet werden.

7
Die Ausmerzung der häufigsten Gesundheitsprobleme in der heutigen Zeit hängt von einem einzigen Faktor ab: Wie schnell können die Informationen in Bezug auf diesen Durchbruch der Naturheilforschung weltweit verbreitet werden. Obwohl die wissenschaftlichen Kenntnisse zur wirksamen Bekämpfung dieser Krankheiten vorhanden sind und die lebenswichtigen Zell-Vitalstoffe zur Vermeidung dieser Krankheiten in jeder beliebigen Menge an jedem Ort dieser Welt kostengünstig produziert werden können, wird die Verbreitung dieser lebensrettenden Informationen an die Menschen behindert.

8
Die Pharma-Industrie versucht, ihren welt-weiten Markt an patentierbaren synthetischen Pharma-Präparaten zu schützen, indem sie Naturheilverfahren verbieten will. Die Existenz der Pharma-Industrie wird durch wirksame und kostengünstige Naturheilverfahren ohne patentierte Arzneimittel bedroht. Der Fortbestand des Trillionen Dollar schweren weltweiten Pharma-Marktes hängt von synthetischen Medikamenten ab, die aufgrund der Patentierbarkeit dieser Medikamente einen extrem hohen Gewinn ermöglichen. Um den Fortbestand der Pharma-Industrie als profitabelste Industrie der Welt zu sichern, führen die multinationalen Pharmakonzerne eine weltweite Kampagne, mit dem Ziel, die Verbreitung von Gesundheits-Informationen über Naturheilverfahren weltweit per Gesetz verbieten zu lassen. Zu diesem Zweck missbraucht die Pharma-Industrie sogar die “Codex-Alimentarius-Kommission” der Vereinten Nationen sowie weitere nationale und internationale Behörden.

9
Die Menschen dieser Welt sehen sich einer der größten Herausforderungen in der Geschichte der Menschheit gegenüber. Das Recht auf Gesundheit und Leben von Milliarden Menschen steht den Gewinn-Interessen einer Handvoll Pharma-Aktionäre gegenüber. Die Ziele dieser beiden Interessensgruppen sind unvereinbar und schließen sich gegenseitig aus. In der weltweiten Auseinandersetzung Gesundheit und Leben der Menschen gegen die Gewinn-Interessen aus patentierbarer Pharma-Präparaten durchzusetzen muss sich jede Regierung, jede öffentliche und private Institution entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Und sie muss diese Entscheidung auch vor der Geschichte verantworten!

10
Das Ziel „Gesundheit für alle bis zum Jahr 2020“ zu erreichen, ist in Sicht. Was wir sofort benötigen, sind weltweite Bemühungen, die Gesundheitsbedeutung von Vitaminen und anderen Naturheilverfahren in jedem Land zu verbreiten:


• Ich fordere die Vereinten Nationen und sonstige internationale Organisationen dazu auf, Richtlinien für Naturheilverfahren durch alle verfügbaren Mittel zu fördern:

• Ich fordere die Politiker in jedem Land auf, Naturheilverfahren zum integralen Bestandteil ihrer nationalen Richtlinien für die Gesundheitsfürsorge zu machen:

• Ich fordere alle Ärzte dazu auf, Naturheil-verfahren anzuwenden, um die Gesundheit ihrer Patienten zu verbessern. Ich fordere jeden Menschen auf, diese lebensrettenden Informationen weiter zu verbreiten, um sein eigenes Leben und das Leben von Millionen Mitmenschen zu schützen. Johannesburg, August 2002 – Dr. Matthias Rath Gesundheit für alle bis zum Jahr 2020 ist möglich! Make Health – Not War! Jeder Staat, der eine nationale Gesundheitspolitik auf der Grundlage wirksamer Naturheil-Verfahren umsetzt, ist ein Sargnagel für das Milliarden-Geschäft mit der Krankheit durch die Pharma-Industrie. Im weltweiten Kampf zwischen natürlicher Gesundheit und den finanziellen Interessen der Pharma-Industrie kann es nur einen Gewinner geben. Das ist der Grund, warum die Drahtzieher hinter der Pharma-Industrie ihre Lobbyisten in Schlüsselpositionen der Politik platzierten:

• George Bush und Toni Blair sind die Staatsoberhäupter der zwei führenden Export-Nationen der Pharma-Industrie. Sie sind gleichzeitig die aggressivsten Befürworter eines Angriffs-Krieges.

• Donald Rumsfeld war Geschäftsführer und Aufsichtsratsmitglied von verschiedenen internationalen Pharma-Konzernen (Searle Gilead usw.). Jetzt ist er einer der schärfsten Kriegsbefürworter in der Bush-Administration und kontrolliert ob und wie lange die Bomben fallen. Kriege, langfristige internationale Krisen und die Einschränkung der Bürgerrechte dienen diesen Interessensgruppen. – Die folgenden Fakten erscheinen jetzt auch in einem neuen Licht.

• Die Pharma-Industrie war von allen Industrie-Branchen der größte Einzel-Spender, der die Kriegs-Wahlplattform der Bush-Administration bei den Wahlen im November 2002 finanziell unterstützte.

• Die ersten Nutznießer des „Homeland Security“ (‘Gesetz zum Schutz des Vaterlandes’) war die Pharmaindustrie, die eine Immunität für Klagen von Patienten gegen schwere Nebenwirkungen ihrer Pharma-Produkte erhielt!

• In seiner jüngsten ‘Rede an die Nation’ erklärte George Bush, dass er statt wirksame und erschwingliche Naturheilverfahren zu fördern ein 400 Milliarden Dollar (!) Subventions-Programm für die Pharma-Industrie durchsetzen will – unter dem Mantel einer verbesserten Krankenversorgung.

• Selbst die überraschende 15 Milliarden-Dollar-Hilfe für die AIDS-Behandlung in Afrika wird in erster Linie den Pharma-Firmen zu Gute kommen – nicht den Menschen in Afrika. Obwohl es wirksame und erschwingliche Alternativ-Therapien gibt, sollen die Menschen der Dritten Welt in der Abhängigkeit des Pharma-Kartells gehalten werden“. Dr. med. Matthias Rath ist Arzt und Wissenschaftler der den Durchbruch der natürlichen Kontrolle von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs geführt hat. Er ist Mitglied der New Yorker Akademie der Wissenschaften und andere angesehener wissenschaftlicher Fachverbände. Vor zehn Jahren sagte Dr. Linus Pauling, Gewinner des Nobel-Preises für Chemie und Frieden zu Dr. Rath: „Deine Entdeckungen sind so wichtig für Millionen Menschen, dass sie ganze Industriezweige bedrohen. Eines Tages wird es vielleicht Kriege geben, nur um zu verhindern, dass sich dieser medizinische Durchbruch weltweit durchsetzt. Wenn dies geschieht, dann musst Du
Deine Stimme erheben!“ – Jetzt ist es soweit!

Weitere Informationen: www.dr-rath-health-foundation.org Viele Staaten setzen diesen Durchbruch bereits um: Warum die Pharma-Industrie den Krieg unterstützt:
“Gesundheit statt Krieg – Make Health Not War!“ Matthias Rath, M.D.
Offener Brief von Dr. med. Matthias Rath
An US-Präsident George Bush!
An die politisch Verantwortlichen der Erde!
An die Menschen Amerikas und der Welt!

Gesundheit statt Krieg!
“Am Vorabend eines möglichen Weltkrieges fordere ich Sie auf, sofort jegliche militärischen Aktivitäten zu unterlassen! Statt Krieg zu schüren, sollten Sie alles tun, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern! Dieser Krieg ist nicht im Interesse der Menschen der Erde, sondern dienen nur einer kleinen Interessensgruppe, die – neben der Ölindustrie – auch die Pharmazeutische Industrie umfasst. Oder war es ein Zufall, dass die Pharmaindustrie – nicht die Ölindustrie – der Hauptsponsor der Kriegs-Wahlplattform der letzten US-Wahlen im November 2002 war? Zu Beginn des 21. Jahrhunderts steht die Menschheit am Scheideweg. Fortschritte im Bereich der natürlichen Gesundheit werden Millionen Menschenleben retten, aber sie bedrohen gleichzeitig die Existenz einer Multi-Millarden-Dollar pharmazeutischen Industrie, die auf patentierbaren Medikamenten und der Fortsetzung des „Geschäfts mit der Krankheit“ beruht. Die gesamte Pharmaindustrie befindet sich in einem Überlebenskampf. Eine überflüssige internationale Krise und die Einschränkung der Bürgerrechte sollen diesem Industriezweig das Überleben retten. Die Menschen Amerikas, die Menschen der Erde, brauchen einen strategischen Plan um gegen diese Interessensgruppe erfolgreich vorzugehen, ihnen die Finanzierung zu entziehen und damit langfristig Frieden und Gesundheit auf dem Planeten Erde zu sichern. Ein solcher Plan wurde beim Weltgipfel in Johannesburg im August 2002 vorgestellt und wird jetzt Schritt für Schritt in vielen Ländern umgesetzt.“
An diesem Weltgipfel waren die Regierungs-Chefs von über 100 Ländern der Erde versammelt. Viele Länder griffen diesen Plan unmittelbar auf und machten Naturheilverfahren zur Grundlage nationaler Gesundheits-Politik, mit dem Ziel, die Gesundheit der Menschen ihrer Länder zu verbessern.

Prominente Beispiele:

• Jordanien . Alle Schulkinder und Studenten werden als vorbeugende Gesundheits-Maßnahme täglich umsonst Multivitamine erhalten, die aus Vitamin C, B-Vitaminen, Folsäure und Eisen zusammengesetzt sind.

• Die Vereinigten Arabischen Emirate werden in Dubai ein 1,8 Milliarden Euro teures Gesundheits-Zentrum schaffen, das sich „Natural Health City“ nennt und der Erforschung und Verbreitung von alternativen Gesundheits-Programmen dient, um die Gesundheit der Menschen in den Vereinigten Emiraten zu verbessern.

• Südafrika. Die südafrikanische Regierung hat die entscheidende Rolle von Mikro-Nährstoffen erkannt, um die Abwehr der Bevölkerung gegen Tuberkulose, AIDS und andere Infektionskrankheiten zu stärken. Brot-Produkte werden im ganzen Land mit Vitaminen angereichert um insbesondere die armen Bevölkerungsteile vor Mangelernährung und Infektanfälligkeit zu schützen.

• Weitere afrikanische Länder. Die Länder des südlichen Afrikas, Angola, Lesotho, Malawi, Mosambik, Swasiland, Sambia und Zimbabwe beschlossen ähnliche Gesundheits-Programme auf nationaler und kommunaler Ebene. Im November 2002 startete die UN-Ernährungs-Organisation (FAO) eine internationale Kampagne mit dem Titel „Ernährung ist die beste Medizin gegen HIV/AIDS“. Bei diesen Programmen nutzen diese Länder wissenschaftliche Informationen, die im Bereich der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Infektionskrankheiten, einschließlich AIDS zur Verfügung stehen. So zeigt eine Studie, die in den offiziellen Abhandlungen der nationalen Wissenschafts-Akademie der USA (Proceedings of the National Academy of Siences) veröffentlicht wurden, dass Vitamin C in der Lage ist, die HIV-Virus-Aktivität um über 99 % zu blockieren. Weitere Informationen und wichtige Studien können sind auf der unten angegebenen Webseite dokumentiert und können heruntergeladen werden.

Öffentliche Bekanntmachung
Sonntag, 02. Februar 2003

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath deckt auf – Genocide: Die Geschichte des Pharmakartells

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aufruf Dr. Raths an Deutschland und Europa

Danke Renate, für diesen Bericht!

Aufruf Dr. Raths an die Menschen in Deutschland, Europas und der ganzen Welt Berlin 13.3.2012

Von dieser Veranstaltung am 13. März 2012 in Berlin ruft Dr. Rath die Menschen in Deutschland und Europa auf, Verantwortung zu übernehmen.
Es ist ein Aufruf, gemeinsam ein demokratisches Europa für die Menschen und durch die Menschen aufzubauen — und ein neues, auf die Vorbeugung und Beseitigung von Krankheiten ausgerichtetes Gesundheitswesen weltweit.
Die schon jetzt verfügbaren Forschungsergebnisse wissenschaftlich begründeter Naturheilverfahren machen klar, dass die medizinische Anwendung dieser Erkenntnisse zahlreiche Volkskrankheiten auf einen Bruchteil ihres heutigen Standes zurückdrängen werden.
Doch diese atemberaubende „Welt ohne Krankheit“ wird uns nicht geschenkt — denn jede dieser Krankheiten ist für die Pharma-Industrie ein Milliardenmarkt. Wenn wir diese Welt für uns und unsere Kinder schaffen wollen, dann müssen wir uns engagieren. Jetzt!

Aufruf Dr. Raths an die Menschen Deutschlands, Europas und der ganzen Welt, Berlin den 13.03.2012

Vereinigte Staaten von Europa , Souverän & Bäämmm , Herzlichen Dank an Dr. Rath

Veröffentlicht am 07.06.2015

mit Lieben grüßen ,

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Rath deckt auf – Genocide: Die Geschichte des Pharmakartells

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: