Propaganda – Clinton vs. Trump

Der Wahlkampf in den USA wird uns verzerrt und einseitig dargestellt. In diesem Beitrag versucht Holger Strohm mit Zitaten aus den Systemmedien ein wenig Objektivität in den hysterischen Diskurs zu bringen.

Veröffentlicht am 26.10.2016

Migranten wollen Designerkleidung (Video)

Afrikanische Migranten gingen diese Woche in Venedig aus Protest auf die Strasse und blockierten den Verkehr, weil sie Designerkleidung wollen, wie der Präsident der Sozialgenossenschaft Onlus enthüllt.

Lorenzo Chinalleto, dessen Genossenschaft Migranten im Hotel Byron in der Provinz Venedig betreut sagte, dass die Migranten mit Unzufriedenheit reagierten, als sie Kleidung von der katholischen Wohltätigkeitsorganisation Caritas und anderen Hilfsorganisationen erhielten, weil es sich dabei nicht um Markenkleidung handelte. Er erklärte:

„Unglücklicherweise kamen sie mit der Vorstellung nach Italien, dass es hier Asylempfangssysteme wie in Nordeuropa gibt. Als sie ankamen gaben wir ihnen Kleidung, normale Kleidung.

Allerdings wollen sie Markenkleidung wie Armani und Boss und sie fragten nach Pirelli Schuhen. Das sind ihre Marken. Als sie bei uns ankamen hatten sie keine Kleidung, aber sie alle hatten ein Smartphone.“

Vierzig der im Hotel Byron untergebrachten Migranten gingen auf die Strasse, um ihre Unzufriedenheit auszudrücken und blockierten dabei den Verkehr. Auf einem am Montag vor dem Hotel aufgenommenen Video sieht man, wie die Protestierer auf Englisch brüllen, dass sie keine Pasta essen wollen . Die Migranten kommen überwiegend aus dem Senegal, Nigeria, Somalia, Mali und Ghana, wie Il Gazzettino berichtete.

Die Migranten kommen in Italien häufig in die Schlagzeilen, weil sie gegen die Lebensbedingungen im Land protestieren, dass kürzlich von mehreren Erdbeben heimgesucht wurde.

Im Mai hielt eine Gruppe „unbegleiteter Minderjähriger“ einen gewalttätigen Protest ab, um aus Fondachelli Fantina weggebracht zu werden, weil sie in dem Ort „zu wenige Unterhaltungsmöglichkeiten“ hätten. Nachdem sie das Empfangszentrum komplett zertrümmerten, so dass es nicht mehr benutzt werden kann wurden sie vom Innenminister in ein Luxushotel verlegt.

Im Juni protestierten Migranten, die in einem kleinen Ort auf Sardinien untergebracht waren, mehrere Tage lang, weil sie besseres Essen wollten, einen Fernseher für jedes Zimmer und einen Bus, der sie täglich in die Inselhauptstadt Cagliari bringt. Die Spannungen im Ort kochten hoch, als die Migranten mit Stöcken randalieren gingen.

Der Regionaldirektor der populistischen sardinischen Aktionspartei Marcello Orru kommentierte die Kontroverse folgendermaßen:

„Es ist völlig intolerabel, dass wir diese Menschen weiterhin ertragen müssen, die das von uns angebotene Willkommen nicht mochten, ihr Essen nicht und auch nicht ihre kostenlose Unterbringung im Hotel. Und die dann protestieren, um einen Fernseher aufs Zimmer zu bekommen und einen kostenlosen Bus, der sie jeden Tag nach Cagliari bringt.

Es ist zu einfach uns des Rassismus und der Xenophobie zu beschuldigen, aber wir weigern uns diese völlig und abgrundtiefe Ungerechtigkeit am sardinischen Volk zu akzeptieren. Diese Jungen sind muskulös und sie haben alle das neueste iPhone.

Ich sage, wenn sie einen Fernseher in ihrem Zimmer haben wollen und vielleicht auch eine Masseuse, dann sollte man sie auf der Stelle auf ein Schiff bringen und zurück nach Afrika. Und zwar ohne Rückfahrticket.“

http://bereicherungswahrheit.com/

Animationen

Obama der Friedensstifter und sein Friedensnobelpreis

Veröffentlicht am 30.10.2016

Amerikas globaler Kampf gegen den Terror und „die bösen Russen“

Veröffentlicht am 05.10.2016

Nicht erschrecken | Das Video deines Lebens

Veröffentlicht am 18.10.2016

 

Bargeldverbot – Seegespräche mit Prof. Hörmann, Prof. G. Mann, Dr. U. Horstmann, A. Risi & R. Stein

Danke Saheike, dass du dieses Video aufgegriffen hast!
Diese Diskussion ist hochinteressant und auch herausfordernd, was mir ja besonders gut gefällt 😉 und ich daher auch meinen Senf dazu tun möchte.

Meine Stichworte dazu sind neben Bargeldverbot: Verantwortung – Gott – Dein Wille geschehe – Gott regiert – Entwicklung der Menschheit – Fortschritt – alles ist gut – Herausforderung an die Menschheit – Bewusstsein.

Franz Hörmann; sprach an, dass durch die aktuellen Herausforderungen und Änderungen durch Regierungen, die Menschen Zeit haben, um das Bewusstsein zu verändern. Die Änderungen passierten also derzeit nicht aus dem Willen und der Absicht der Menschen heraus, sondern durch einen Plan von… der Elite oder Gott…

Armin Risi: Dieser Punkt führt mich gleich weiter zu „dein Wille geschehe“, den manche Menschen gerne aufgezwungen haben würden wollen, wurde zuletzt gesagt. Für mich zeigt sich das alles ganz anders… Nicht Gott regiert derzeit die Welt, sondern sein Widersacher, vor allem durch das Geldsystem.

Die Göttergemeinschaft sieht der Menschheit zu, ob sie nun imstande sein werde, im Erwachen auch die Dinge ihres Lebens SELBER IN DIE HAND zu nehmen, indem sie den EIGENEN Willen ENDLICH MAL nutzen, und tun was sie wollen und was gleichzeitig GUT für alle ist.

Würde die Menschheit dazu nicht imstande sein, kann zweierlei passieren.
1) die übelsten Vorstellungen, die uns durch Filme bereits gezeigt werden eines Gefängnisplanten (Prison Planet) mit einer total unterjochten Menschheit realisiert sich oder
2) Der Gott der Götter greift ein und vernichtet seine Schöpfung, weil er zur Überzeugung gekommen war, dass sie doch nichts wert ist und das Spiel beginnt ganz langsam von vorne mit einer neuen Schöpfung.

Ich bin noch bei Armin Risi: Verantwortung ein junger Begriff der nur eine Vorstellung hervorruft aber keinen tiefen Sinn ergibt. Deshalb gefällt mir dieser Begriff gar nicht und ich möchte auch nicht, dass irgendwer für irgend etwas VERantwortlich ist, sondern dass Leute sich selber für die eigene Berufung zuständig erklären, sobald sie diese selber herausgefunden haben, entsprechend ihrem Seelenplan, ihrer Würde, ihrem Werden. Wie fühlt sich das für dich an????

//verantwortung, f. , im älteren mhd. nicht nachzuweisen, doch in der zweiten hälfte des 15. jahrh. vorkömmlich (s. unten).
1) verantwortung, nach 2, a des verbs, antwort: und wiewol der stett botten von den benanten churfursten allerlei verantwortung, gebung irer antwort eedenmalen sie der stet antwort empfangen haben, bescheen ist und sunder auf meinung, das die keis. mai. solich ir antwort hab haben

[Bd. 25, Sp. 82] – http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&hitlist=&patternlist=&lemid=GV00375#XGV00375//

Die Menschen, die sich keiner Pflicht bewusst geworden waren, mögen zu Pflichteinbringung herangezogen werden, das wären im Vergleich zu heute nur wenige Monate Pflichtleistung für mehrere Jahre, damit alles was gebraucht wird für alle immer da sein möge. Wozu sich der Einzelne mit freiem Willen in Pflicht zuständig erklärt, denn das sagt er auch selber ohne Zwang. Die Pflicht selber ist geboren aus der Notwendigkeit und nicht aus willkürlichem Zwang.

Zum Thema Bargeldverbot: Die Richtung in die es gehen soll, von jenen die jetzt die Macht haben ist lange schon vorgegeben und es gibt keinerlei Zweifel, dass diese mit einem Bargeldverbot und RFID unter der Haut einher geht. Wer es weiß möge den Mund aufmachen – Kinder sollen bereits seit 2014 nach der Geburt EU-weit gechippt werden, ohne Unterschrift der Eltern oder mittels verstecktem Einverständnis der Eliten – so viel zum Chip. Ich erinnere daran, dass bereits kurz nach dem Krieg Kinder auch schon gechipt wurden, so berichtete uns Dr. Rauni Kilde.

Ohne Bargeld wäre mal die Versklavung schon perfekt – das kann keiner wollen – daher REGIO-Geld und andere Systeme anbieten, es geht ohne die Weltgeldmacht auch.

Ein echter Fortschritt der Menschheit käme nur dadurch zustande, wenn diese ihre Angelegenheiten selber in die Hand zu nehmen imstande wäre und sich nur, um den richtigen Weg selber gehen zu können, im verbundenen Glauben an Gott wendet, um den eigenen Willen richtig nutzen zu können.

Eine Welt ohne Geld, wird es nach meiner Einschätzung noch sehr lange nicht geben können, denn eine Menschheit, die zwar täglich von Bewusstsein redet, aber nichteinmal weiß was das ist, ist sich auch nicht bewusst, dass alles ganz leicht ohne Geld SOFORT ginge und wahrscheinlich viel besser als je zuvor, doch dieser Schritt ist für die heutige Menschheit undenkbar, denn sie glaubt bewusstlos an den GÖTZEN Geld und nicht an die eigene Freiheit  😦

©AnNijaTbé: am 31.10.2016

~~~~~

Robert Stein (NuoViso) arbeitet beim ZDF ? ! – Seit 2016? !

~~~~~

Veröffentlicht am 29.10.2016

Am 18. Juli 2015 trafen sich die Experten:
Prof. Franz Hörmann (a.o. Wirtschaftsprof. für Rechnungswesen an der Uni Wien)
Prof. Gerald Mann (Volkswirtschaftler, Geldexperte, Mit-Autor „Bargeldverbot“)
Dr. Ulrich Horstmann (Dipl. Kfm., Wertpapieranalyst, Mit-Autor „Bargeldverbot“ u.a.)
Armin Risi (Philosoph, Sachbuchautor, Historiker)
in der Seegespräche-Talkshow um über das vieldiskutierte Bargeldverbot zu informieren.
Robert Stein moderierte wieder fachkundig und direkt im Rahmen des SeeGespräche Sommerfestes 2015 in Münsing am Starnberger See.

Wie geht es denn nun weiter mit dem Bargeld?
Wie können wir uns vorbereiten, wenn es von „heute auf morgen“ kein Bargeld mehr gibt?
Was empfehlen die Wirtschaftsexperten und der Historiker?
Diese und viele weitere Fragen und Antworten gehen jeden an.
Bitte weiter teilen.

%d Bloggern gefällt das: