Digitales Geld in Schweden bereits in Anwendung

Die spinnen die Römer – äh… die Schweden

Es ist unfassbar, dass sogar die EU vor dem Chip warnt,
ist das nur ein Trick – ganz sicher aber ein Widerspruch – denn die EU will die Bargeldlosigkeit?

Die Leute lassen sich freiwillig zu technischen Zombies machen –
da passt nur noch folgender biblischer Spruch:
!!!Sie wissen nicht was sie tun!!!

Was in Schweden gemacht wurde kam immer schon einige Jahre später auch bei uns – aber dieser Schritt ist schon deshalb abzulehnen, weil er dazu zwingt ein Handy, bzw. ein Smartphone zu haben, alle die das nicht vertragen, was können die dann machen – krass gesagt, sollen sie sich gleich freiwillig „entleiben“ lassen – NIEMALS!

Die Menschen vergessen zu rasch wohin die Reise gehen soll, wie die Pläne aussehen oder haben sich gar nicht dafür interessiert!

~~~~

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-europa/digitales-geld-in-schweden-100.html

~~~~

Schweden: Chip unter der Haut | DW Deutsch

Am 24.10.2018 veröffentlicht

~~~~

Welt ohne Geld – Wie die Abschaffung von Banknoten vorangetrieben wird

Am 31.07.2018 veröffentlicht
Bargeldloses Bezahlen ist auf dem Vormarsch. Es ist schnell, einfach und bequem. Weltweit haben bargeldlose Transaktionen das Bezahlen mit Bargeld längst abgelöst. Noch halten Bundesbank und Bundesregierung am Bargeld fest. Aber können sie die Entwicklung hin zur bargeldlosen Gesellschaft aufhalten? Denn viele haben ein Interesse daran, dass wir aufhören, mit Bargeld zu bezahlen. Banken wollen Münzen und Scheine loswerden, weil deren Bereitstellung teuer ist. Politiker wollen weniger Bargeld, um Kriminalität und Terrorismus zu bändigen. Zentralbanker wollen Bargeld abschaffen, weil sich dann leicht Negativzinsen durchsetzen lassen.
Und digitale Bezahlkonzerne wie PayPal oder VISA wollen einfach von allen Geldgeschäften profitieren und dabei möglichst viele Finanzdaten über uns Verbraucher sammeln. Ihr Ziel: Die komplette Kontrolle über unser Kaufverhalten.
Die Doku „Welt ohne Geld“ zeigt, wer die Stichwortgeber einer weltweiten Anti-Bargeld-Lobby sind: Konzerne wie Visa oder Mastercard. Ihr Credo: eine bessere Welt dank digitaler Bezahlsystem. Je mehr Menschen ins internationale Finanz-System integriert werden, desto mehr Wachstum und Arbeitsplätze. Dabei profitieren in erster Linie die Bezahlkonzerne selbst, dank Gebühren und dem Zugriff auf unermessliche Datenschätze. Wir alle werden „gläsern“. Aber auch Staaten nutzen die neuen Möglichkeiten, via Bezahldaten mehr über uns zu erfahren. Auf der Strecke bleibt das Interesse der Bürger am Bargeld: als Wertauf-bewahrung und, um unabhängig zu sein von den Interessen Dritter. Bargeld ist und bleibt ein Stück Freiheit. Mehr Infos zur Sendung auf unsere Homepage: http://www.swr.de/marktcheck und auf unserer
~~~~~~

Fazit: Die Welteroberer sind bereits sehr fortgeschritten mit ihren Plänen, die extrem viel mit Zwang zu tun haben und einer total überwachten technischen Welt, mit möglichst nur noch Biorobotern und keinen Menschen!

Der letzte Schritt mit 5G und 6G und wer weiß was sonst noch deren Plan ist, jedenfalls dass jeder gechippt wird, sollten wir unbedingt verhindern. Aaron Russo wollte das jedenfalls AUCH nicht, als David Rockefeller ihm das Angebot machte…

~~~~~~

Reflexionen und Warnungen – Aaron Russo erfuhr von Rockefeller, dass deren Familie auch die Frauenbewegung inszenierte

~~~~~~

America Freedom To Fascism – einer der wichtigsten Filme von Aaron Russo!!! Deutsch und English

~~~~~~

Alle Beiträge aus der Kategorie Aaron Russo

 

Ernst Wolff: Das Finanzsystem ist reiner Betrug | AnNijaTbé zum heutigen Tag

Danke Martha!

15 Punkte-Plan der Gelbwesten – bitte finden – DANKE!
Wer weiß, was er will ist stark, die Gelbwesten sind daher stark und bereits seit 18 Wochen auf der Straße – die machen jetzt so lange weiter bis sie erreicht haben, was sie wollen, auch wenn sie zwischendurch mal erschöpft sind!

Man lasse sich auch nicht von Gold blenden, denn essen oder trinken oder einatmen kann man das letztlich auch nicht!

Es muss auch verstanden werden, dass das Geldsystem ein DOGMA ist, wie jede Religion auch!

Wäre es nicht todlangweilig, erneut einen Weltkrieg zu lancieren, NUR um erneut das gleiche blöde System hoch starten zu können, dem tausende Lügen vorauseilen müssen, um die Leute glauben zu machen, es sei was Neues?????

Published on Apr 30, 2019

~~~~~~~~

Liebe Freunde von w3000, lasst es bitte auch andere wissen!

Noch scheint es so zu sein, dass jene, die es wagen, die erkannte Wahrheit in ein Buch zu schreiben und sich der Öffentlichkeit diesbezüglich nicht zu verschließen, werden/wurden vom Mainstream ausgeschlossen, aber diese Zeit ist jetzt vorbei. Immer mehr Wissende machen den Mund auf und haben keine Angst mehr.

Diese Veränderung verdanken wir all jenen, die in dem Krieg für die Wahrheit und Frieden gestorben wurden.

Das heikelste Thema generell ist ja das Finanzsystem – denn ohne die Macht des Geldes, gibt es keine Macht der Illuminaten, keine Macht der Globalisten, auch nicht der Kirchenfürsten und auch nicht jener Gruppe, die sich Oligarchen nennen!

Wenn sie sich ihr Geld sonst wo hin stecken können und dafür weder, Brot noch Spiele kaufen können ist es das endgültige AUS für jene, welche unsere wunderschöne Erde und Welt in Wahrheit zerstören.

Ich möchte aber noch etwas sagen was mir gerade in diesem Moment sehr am Herzen liegt, da ich erkannt habe, dass dies auch mit einem mir gut bekannten Menschen passierte.

Lieber Mitmensch, egal wie du bist, du bist richtig, genau so wie du bist, gescheit, schön, intelligent, oder in deinen eigenen Augen hässlich oder auch unfähig, das ist alles egal, wichtig ist nur dass DU – ausschließlich DU bist – !!!

Verkaufe deine Seele nicht an jene, die dich durch Betrug vermeintlich größer, schöner und gescheiter machen, nur weil du durch diese zu Geld und einem falschen Wohlstand kommen könntest. Wie geht es denn seine Seele wieder zurück zu bekommen, wenn erkannt wird, dass man sich gar nicht mehr selber ist, sondern nur eine Puppe, die ferngesteuert ist und vergessen hat, dass sie einmal ein Mensch war???

Solltest du, mit dem kleinen verbleibenden Teil der du noch immer du selber geblieben bist endlich erkennen, dass du deine Seele ausschließlich wegen deiner Komplexe, deiner Minderwertigkeitskomplexe, deines Größenwahns, deiner Feigheit, deines Neides, deiner Eifersucht, kurz all deiner Verirrungen, deiner falschen Vorstellungen über dich selber, verkauft hast, damit du nicht länger unter deinen Komplexen leidest, beginnt für dich ein sehr edler Weg, einer auf dem du anfängst dich selber zu erkennen, das was du wahrhaftig willst, den der du ganz wirklich selber bist und…

dass du genau so, wie du wirklich bist, RICHTIG BIST, SCHÖN BIST, und es für dich auch den richtigen Menschen gibt, der das erkennt, der zu dir steht und mit dir bereit ist durch DICK und DÜNN zu gehen, solange du DIR SELBST GEGENÜBER WAHRHAFTIG bist… und somit Stück für Stück alle verlorenen Seelenanteile wieder zurück bekommst, ausschließlich durch deine eigenen richtigen Handlungen. Es kann dir keiner auf diesem Weg von außen helfen, werde dir dessen bewusst und entscheide dich ganz klar, am besten für dich SELBER und fürs LEBENDIG-SEIN.

Wir haben den Zeitpunkt als Menschheit erreicht, der jeden auf sich selbst zurück wirft, weil Tricklösungen nicht mehr greifen, auch falsche Vorstellungen, wie diese Welt zu funktionieren hat entscheiden nicht länger WENIGE über VIELE… die Menschheit auf dieser Welt muss frei sein dürfen, um den richtigen Weg jedes Einzelnen, jeder Familie, jeder Gruppe, jeder Sippe, jeden Volkes zu finden, sodass diese Welt ihre EINMALIGKEIT…  in FREUDE und LUST zum LEBEN…  erlangen kann.

©by AnNijaTbé am 2.5.2019 – HUND 7 – KIN 158 – UUS OC / T’ZI – Freundschaft, Treue, bedingungslose Liebe als Spiegelebene des Willens der Quelle – begleitet durch den Gott der Ernährung – „ich nähre alle“ – ist die Zeitqualität des heutigen Tages!

ich bin dir
du bist mir

~~~~~

Memorial-Liste – ermordet im Kampf fürs Leben – bedingungslos – in Ehre

~~~~~

Abschaffung des Bargeldes. Was steckt wirklich dahinter? – Teil 2

Danke Konstantin!

Wurde das verstanden, dass durch die Bargeldabschaffung, das herrschende Geldsystem erst so richtig zementiert wird, bzw. ohne die Bargeldabschaffung nicht überleben kann ???? Wenn es denn wirklich so ist, wird die Elite alles dransetzen, um die Bargeldabschaffung zu erreichen!

Außerdem geht diese Absicht Hand in Hand mit den RFID Chip, welcher auch gleichzeitig eine Tötungsmaschine ist. Also Leute, hört auf mit Karte zu bezahlen, verwendet hauptsächlich NUR Bargeld – denn – „nur Bares ist Wahres!“

a u f p a s s e n

Published on Mar 8, 2017

Vortrag 2016 über die Abschaffung des Bargeldes Linkz zum Video „Chip-Party“: http://www1.wdr.de/fernsehen/koennes-…. Von 26:4529:20

Wissen verpflichtet – Leute denkt daran während ihr folgenden Vortrag anhört >> Abschaffung des Bargeldes | brisantes vom Geld – a l e r t

 

Das ''System'' in seinen allerletzten Zügen – Verzweiflung macht sich breit

Danke Karl!

Das “System“ in seinen allerletzten Zügen – Verzweiflung macht sich breit

Es macht den Anschein, dass “das System“ mit allen Mitteln verzweifelt zu verhindern sucht, dass schlüssige und wichtige Insider-Informationen ins Netz gehen und so der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Am heutigen 10. Juni 2017 berichtet Eric King von King World News auf seiner Netzseite von einem ausgesprochen seltsamen Vorfall:

Nach der Veröffentlichung des Audio-Interviews mit dem Londoner Whistleblower und Metallhändler Andrew Maguire bemerkte ein KWN-Mitarbeiter, dass etwas sehr merkwürdiges geschehen war. Ein Teil des Audios war (durch eine unbekannte Entität) herausgeschnitten worden. Dieser betraf ein großes Ereignis, welches in 26 Tagen stattfinden soll.

Hier die Frage und die entsprechende Antwort, welche aus dem bereits veröffentlichten Audio-Interview entfernt wurde, jedoch von dem KWN-Mitarbeiter aus einer unbeschädigten Kopie in Schriftform gebracht wurde:

Eric King: »Diese Sommer-Überraschung, von der Sie sagen, dass sie uns im Goldmarkt bevorsteht, Andrew, ich weiß, sie können nicht im Detail sagen, was es sein wird, aber können Sie uns einen Hinweis darauf geben, was uns bevorsteht und in 26 Tagen der Schocker sein wird?«

Andrew Maguire: »Was wir erleben werden, ist eine massive Menge (absolut enorme Tonnage) an physischen Goldkäufen und es wird vollkommen unerwartet und nicht vorhersehbar sein.«

Was hat es also damit auf sich? Nun, KWN hat das Gespräch als Audiodatei in die SoundCloud hochgeladen (was Standardprozedur ist, denn alle Audio-Interviews landen auf dem SoundCloud-Konto von KWN) und irgendein Außenstehender hat diese Datei um die obige Passage gekürzt und die KWN-Datei ersetzt. Ein derartiges Vorgehen spricht zweifellos Bände über den Zustand des “Systems“:

Nochmal, dieser Teil der Aufnahme wurde von einer unbekannten Entität aus dem Maguire-Audio-Interview herausgeschnitten. Wer würde diese Frage und diesen Teil der Antwort gelöscht sehen wollen und warum?

Dies ist das erste Mal, dass so etwas passiert. Wie erwähnt, war ein KWN-Mitarbeiter in der Lage diesen Teil von einer Kopie herauszuschreiben, welche nicht betroffen ist. Was interessant ist, ist dass irgendjemand nicht wollte, dass dieser Teil des Audio-Interviews vom weltweiten KWN-Publikum gehört wird […].

Alles was wir zu diesem Zeitpunkt sagen können, ist dass diese Sommer-Überraschung offensichtlich sehr beunruhigend für die Federal Reserve, die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und andere westliche Zentralbanken ist, welche in die Papiermanipulationen des Goldmarktes involviert sind, denn sie kommt zu einer Zeit, in welcher der physische Goldmarkt bereits sehr eng ist.

//Kommentar:  Das sehe ich anders – die haben einfach nur Schiss ihre Vorhaben nicht mehr ausreichend verschleiern zu können. Es könnte natürlich sein, dass genau deshalb andere Kräfte ihnen bereits vorbereitet auf die Zehen steigen, aber was das für die Weltbevölkerung bedeutet, erkennen wir daraus dennoch nicht. Daher müssen wir Bürger bereit sein mit Lokalen Lösungen, sodass nicht von einem Tag auf den anderen alles zusammen bricht!!!//

Die entscheidende Passage des Gesprächs findet sich ab Minute 12:25, als Eric King die Frage stellt, was für den Sommer zu erwarten ist? Andrew Maguire empfiehlt ausdrücklich, sich mit physischem Gold einzudecken und fügt hinzu:

»Aufgepasst, in 26 Tagen! Wir werden signifikante Bewegungen erleben und ich erwarte wirklich, dass genügend Volumen mit hoher Geschwindigkeit im physischen Markt durchkommen wird, um die Papiermarkt-Verkäufer zu überschwemmen.«

Hier das Gespräch in voller Länge (allerdings ohne die gelöschte Passage):

unter dieser Adresse anhören: http://n8waechter.info/2017/06/das-system-in-seinen-allerletzten-zuegen-verzweiflung-macht-sich-breit/

Wie der Bondaffe in seinem neusten Beitrag so treffend resümiert:

Das System steht unter Volldampf. Nicht nur auf der Finanz- oder Börsenebene, sondern auch auf politischer und gesellschaftlicher Ebene. Geregelt Dampf ablassen erscheint unmöglich, daher wird die Dampfmaschine in letzter Konsequenz zusammenkrachen. Ein guter Spezl von mir brachte es in einem heutigen Gespräch auf den Punkt. Er sagte: „Etwas muß IN AKTION treten!“ Wenn es in Aktion tritt, werden wir es alle spüren.

Die Luft ist heiß und feucht, alles ist still, selbst die Vögel haben sich bereits verkrochen und geben keinen Laut mehr von sich … und plötzlich blitzt und donnert es los und die Wolken brechen sich brachial Bahn und überfluten den Erdboden.

Die Anzeichen mehren sich weiter, dass das reinigende Gewitter unmittelbar bevorsteht. Für den Aufkauf »einer massiven Menge an physischem Gold« bedarf es entsprechend massiver Mengen an “Geld“ und diese sollen angeblich mittels alter, vom “System“ seit Jahrzehnten ignorierter Forderungen vorhanden sein.

Eine plötzliche massive Erhöhung der Liquidität an den Weltmärkten, eine Flutung der Welt mit “Geld“, würde den vollständigen Stillstand des Herz-Kreislauf-Systems unserer modernen Welt zur Folge haben; das “System“ wäre am Ende und absolut alles würde wieder ins Gleichgewicht kommen. Die natürliche Ordnung der Dinge steht vor der Tür, seien Sie bereit!

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

ganzer Bericht unter: http://n8waechter.info/2017/06/das-system-in-seinen-allerletzten-zuegen-verzweiflung-macht-sich-breit/

Sehen wir uns dazu die Zeichen der alten zeit dazu an – ich dabei auch vom Stichtag 10.6.2017 der manipulierten Zeitrechnung aus:

10.6.2017 = 10 + 26 = 36 = der 6 .7.2017 = 6+7 = 13 + 10 (2017) = 23
Also liebe Leute dieses Datum MÜSSEN wir ernst nehmen, denn 1913 am 23. 12 wurde die FED gegründet. Damit wurde generell die SCHULD manifestiert. Auch dadurch dass Woodrow Wilson hinter dem Rücken der Bevölkerung, im ersten Jahr seiner Zeit als US-Präsident überrumpelt, dieser Verschwörungstat seine Zustimmung gab, was er vor seinem Tod noch bereute, aber uns bis heute nichts nützt, denn das SCHULDGELDSYSTEM hat sich inzwischen weltweit verbreitet, besser gesagt…

Die Arbeit der Verschwörer, welche schon die Weltmacht vorbereiteten, konnte über den Weg der Globalisierung mit dem fatalen Geldsystem weltweite Verbreitung finden. Mit dem gleichen Datumswert der ebenfalls manipulierten Zeitrechnung könnte das System nochmals ausreichend Energie bekommen, sodass es weiterleben könnte, was wir aber keinesfalls wollen können, denn das wäre das aus für jegliche Form zivilisierter Gesellschaften auf dieser Welt.

Wieder mit anderen Worten, die Zustände die uns erwarten würden, so die Illus die Weltregierung, also ihr NWO-System erreichen würden, was ohne das aktuelle SCHULDGELDSYSTEM nicht möglich wäre…  also derartige Zustände wären für keinen gesunden Zweibeiner lebenswert, denn es wäre die Totalversklavung á la 1984.

1984 >>> George Orwell sagte uns was kommen könnte mit seinem Buch, das bereits ohnehin schon zum größten Teil Realität geworden ist. Den Welteroberern fehlt nicht viel, der Menschheit hingegen fehlt inzwischen fast alles >>> gesunde Luft, gesunde Nahrung, gesunde Wirtschaft, gesunde Energiesysteme, Bestimmung, Ehre, Würde, Respekt, Boden….

*~**~**~**~**~*

Ihre Wertschätzung bitte auf dieses Konto – DANKE!

*~**~**~**~**~*

Empfehlungen:

  • Immer und überall mit Bargeld zu bezahlen!
  • Keine Karten verwenden!
  • Immer daran denken, dass es sich beim Geld um deine eigene umgewandelte Energie handelt, wenn du Geld bekommst!
  • Immer daran denken, dass du nur für umgewandelte Energie eines anderen, in Form von Leistung jedweder Art, du dafür Geld gibst.
  • Immer daran denken, dass das was man als Bezahlen bezeichnet, ein Austausch von Energie ist!
  • Immer daran denken, dass Bargeld für Vertrauen steht. Dein Vertrauen gibt dir die Sicherheit, dass du auch morgen für Geld das bekommst was du brauchst. Denke auch daran was geschehen würde, wenn diese Sicherheit verloren ginge und das Bargeld abgeschafft werden würde !!!
  • Hilf in jedweder Weise, dass die Leute beginnen zu verstehen, worum es bei Geld geht, wofür es steht und dass es nur in physischer Form sinnvoll ist. Jenes Geld das irgendwo auf einem Konto liegt, hat für dich keinerlei Sinn, damit unterstützt du nur jene, die einen Anspruch auf totale Macht erheben. Je mehr von deiner Kraft (Energie) dir selber NICHT IMMER unmittelbar zur Verfügung steht, desto ärmer bist du im Augenblick. Es kann sogar so sein, dass diese Energie deiner Leistung in Form von Geld einfach eingezogen wird und du es sogar nie mehr bekommst.
  • Finde selber Möglichkeiten dafür, wie wir besser mit unserer Kraft/Energie/Leistung umgehen können – VOR allen in der Handhabung von Geld.
  • Statt VERtrauen kannst du auch ZUtrauen sagen und dich fragen, was traust du wem zu – und ist bei diesen deine Energie zumindest vorübergehend auch sicher und gut gelandet?

*****

Danke Konstantin für diese Empfehlung – gefällt mir – dieser Mann macht gute Arbeit, finde ich!
Du hast dazu beigetragen, dass dieses Video hier gebloggt wurde – ich habe es gebloggt – leite jeder, der es sieht an andere weiter.

Abschaffung des Bargeldes. Was steckt wirklich dahinter? – Teil 1-2

Published on Mar 8, 2017

Vortrag 2016 über die Abschaffung des Bargeldes

Linkz zum Video „Chip-Party“: http://www1.wdr.de/fernsehen/koennes-…. Von 26:4529:20

Link zum Newsletter „Morphogenetische Felder“: http://www.newsletter.wertvollleben.n… ab Seite 29

Link zur Internetseite http://www.bargeldverbot.info

Link zur Internetseite http://www.wertvollleben.net

*****

Fazit: Dieser Beitrag hat sich unerwartet ausgedehnt, weil die Dinge nicht nur geplant, sondern tatsächlich JETZT zusammen kommen, es muss so sein, damit wir NICHT daran mit den Händen im Schoß vorbeigehen können!!!

Jeder einzelne Teil dieses Beitrags ist extrem wichtig, erarbeitet euch alles im eigenen Tempo, lasst es aber bitte NICHT schleifen – DANKE!

©AnNijaTbé:  -A L E R T- am 27-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Die Deutsche Bundesbank erklärt Buchgeld

buchgeld

Geld, das man nicht sehen kann

Das „unsichtbare“ Geld wird in einer Art Kreislauf von Bankkonto zu Bankkonto weitergegeben, weshalb es oft als Giralgeld (aus dem Italienischen: giro = Rundreise) bezeichnet wird. Häufig spricht man auch von Buchgeld, weil es nur in den Büchern der Banken erscheint. Mittlerweile erfolgt diese Aufzeichnung fast ausschließlich in elektronischer Form. Dabei handelt es sich vor allem um täglich fällige Einlagen („Sichteinlagen“) sowie Termin- und Spareinlagen von „Nichtbanken“, d. h. Wirtschaftsunternehmen, öffentlichen Institutionen und Privatleuten. Sichteinlagen können jederzeit abgehoben werden, bestehen für die Bank also nur „auf Sicht“. Sie werden überwiegend gering oder gar nicht verzinst.

Buchgeld ist Geld, aber kein gesetzliches Zahlungsmittel

Auf den ersten Blick mag es nicht so recht einleuchten, wieso Sichteinlagen zum Geld gerechnet werden. Doch bei näherer Betrachtung sind die Unterschiede zu Bargeld nicht so groß, denn ein Sichtguthaben erfüllt die Funktionen von Bargeld. Es steht jederzeit für Umbuchungen sowie für Bargeldauszahlungen zur Verfügung. Im November 2014 war das Gesamtvolumen der Sichteinlagen im Euro-Raum mit 4.858 Milliarden Euro mehr als fünfmal so groß wie der Bargeldumlauf mit 957 Milliarden Euro.

Im Unterschied zu Banknoten und Münzen ist das Buchgeld kein gesetzliches Zahlungsmittel. Dennoch wird es im Wirtschaftsleben allgemein akzeptiert. Dies beruht insbesondere darauf, dass das Buchgeld jederzeit wieder in Bargeld umgewandelt werden kann. Umkehrt wird Bargeld zu Buchgeld, wenn es auf ein Konto eingezahlt wird (z. B. die Tageseinnahmen im Einzelhandel). Umwandlungen von Buchgeld in Bargeld und umgekehrt sind also gängige Praxis. Der gesamte Geldbestand der Nichtbanken – Bargeld plus Buchgeld – bleibt dabei unverändert.

„Transport“ von Buchgeld – Organisation des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

Damit das Buchgeld seine Funktion als Zahlungsmittel erfüllen kann, sorgt das Bankensystem für seinen Umlauf zwischen den Konten. Bargeldlose Zahlungen gehen immer „stofflos“ vor sich, also durch Übermittlung der Zahlungsinformation und Buchungen auf den Konten. Der Kontostand des Zahlers wird vermindert, während sich jener des Zahlungsempfängers erhöht. Wenn beide ihre Konten bei verschiedenen Banken haben, muss die Zahlung von diesen beiden beteiligten Banken transportiert und gebucht werden.

Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

Beim Zahlungsverkehr wird zwischen Massen- und Individualzahlungsverkehr unterschieden. Im Massenzahlungsverkehr werden nicht so eilige Zahlungen mit zumeist nicht hohen Beträgen abgewickelt. Das sind Zahlungen des täglichen Lebens (z. B. Bezahlen von Telefonrechnungen, Gehältern oder Mieten). Beim Individualzahlungsverkehr handelt es sich meist um Zahlungen mit hohen Beträgen, die innerhalb von Sekunden abgewickelt werden.

Massenzahlungsverkehr

Eine Zahlung kann direkt zwischen zwei Banken verrechnet werden, wenn die eine jeweils ein Konto bei der anderen hat (Korrespondenzbankgeschäft). Ist dies nicht der Fall, muss entweder eine weitere Bank oder ein Clearinghaus zwischengeschaltet werden. Die weitere Bank bzw. das Clearinghaus sorgt für Weiterleitung der Zahlungsinformation und Buchung auf den Konten der beteiligten Banken. Die Banken versuchen, den bargeldlosen Zahlungsverkehr so zu organisieren, dass das Geld möglichst lange im eigenen Haus bzw. in der eigenen Bankengruppe bleibt. Daher haben sich die Banken gleicher Bankengruppen zu Gironetzen zusammengeschlossen, innerhalb derer die Zahlungen zwischen den angeschlossenen Banken ausgetauscht und gebucht werden.

Die deutschen Gironetze sind miteinander verbunden und ermöglichen so eine Weiterleitung der Zahlung an Banken anderer Bankengruppen. Alternativ können die Zahlungen über Clearinghäuser wie zum Beispiel STEP2 der Euro Banking Association ausgetauscht und gebucht werden. Zur Unterstützung des bargeldlosen Massenzahlungsverkehrs betreibt auch die Deutsche Bundesbank ein eigenes Clearinghaus (Elektronischer Massenzahlungsverkehr EMZ bzw. SEPA Clearer). Auch Banken ohne Einbindung in die deutschen Gironetze haben über dieses Clearinghaus Zugang zum bargeldlosen Zahlungsverkehr mit allen übrigen Banken in Deutschland und Europa.

Die Bedeutung der Clearinghäuser hat mit der europaweiten Ausrichtung des Massenzahlungsverkehrs im Rahmen der SEPA-Einführung stark zugenommen. Um sicherzustellen, dass alle europäischen Banken erreicht werden können, sind die Clearinghäuser untereinander verbunden.

Individualzahlungsverkehr über TARGET2

TARGET steht für Trans-European Automated Real-time Gross Settlement Express Transfer System und ist das Zahlungsverkehrssystem der Zentralbanken des Eurosystems. Es dient der Abwicklung eilbedürftiger Euro-Zahlungen in Echtzeit. TARGET wurde mit der Einführung des Euro Anfang 1999 in Betrieb genommen und zwischen November 2007 und Mai 2008 Schritt für Schritt durch TARGET2 abgelöst. TARGET2 ist eine technische Weiterentwicklung des ursprünglichen Systems und wurde von der Deutschen Bundesbank, der Banque de France und der Banca d’Italia entwickelt, die es auch betreiben. Eigentümer sind die Europäische Zentralbank und die nationalen Zentralbanken der Euro-Länder.

Über TARGET2 sind alle Banken im Euro-Raum direkt oder indirekt miteinander verbunden, mittelbar können auch viele weitere Banken in aller Welt erreicht werden. Das computergestützte System wird von den Zentralbanken für die Abwicklung geldpolitischer Geschäfte genutzt, beispielsweise für die Auszahlung von Krediten an die Banken. Diese nutzen TARGET2, um eilbedürftige Individualzahlungen abzuwickeln. Ein Beispiel ist, dass ein Unternehmen für den Kauf eines Grundstücks einen großen Euro-Betrag an ein anderes Unternehmen überweisen muss. Mit Hilfe von TARGET2 können solche Aufträge in Sekundenschnelle („in Echtzeit“) vorgenommen werden. Dazu werden Buchungen auf den Konten der an dieser Transaktion beteiligten Geschäftsbanken bei den Zentralbanken des Eurosystems vorgenommen. Weiter nutzen die Geschäftsbanken TARGET2, um Zahlungen untereinander abzuwickeln. Ein Beispiel ist eine Euro-Zahlung, die sich aus einem Devisengeschäft ergibt, oder aus einem Interbankenkredit, wenn eine Geschäftsbank einer anderen einen Kredit gewährt hat.

Außerdem wird TARGET2 von Betreibern anderer Systeme aus der Finanzbranche genutzt, um ihre Buchungen auf den Bankenkonten in TARGET2 vorzunehmen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Systeme, die Wertpapiergeschäfte verrechnen. Der Preis für ein gekauftes Wertpapier wird über TARGET2 bezahlt. Auch das Massenzahlungsverkehrssystem der Deutschen Bundesbank nutzt TARGET2 für die Buchung der zwischen den Banken ausgetauschten Zahlungen. Die sekundenschnellen Zahlungen, die das System ermöglicht sowie die vielen Möglichkeiten zur Liquiditätssteuerung in TARGET2 (z. B. das Setzen von Limiten, die Reservierung von Geldbeträgen für bestimmte Zahlungen), schaffen eine wichtige Grundlage sowohl für ein effizientes Liquiditätsmanagement der Geschäftsbanken als auch für die Umsetzung der Geldpolitik des Eurosystems. Über TARGET2 fließen pro Tag im Durchschnitt rund 350.000 Zahlungen im Wert von circa 2,5 Billionen Euro. Das entspricht in etwa dem deutschen Bruttoinlandsprodukt. Während eines Jahres werden von TARGET2 knapp 90 Millionen Zahlungen im Gesamtwert von rund 600.000 Milliarden Euro abgewickelt.

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA)

[+] Euro-Zahlungsverkehrs- raum SEPA Im baren Zahlungsverkehr besteht mit dem Euro bereits seit 2002 eine gemeinsame Währung und ein einheitliches Zahlungsmittel in vielen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Um dies auch im bargeldlosen Zahlungsverkehr zu erreichen, wurden Verfahren entwickelt, um Überweisungen und Lastschriften in Euro zu vereinheitlichen. Dies sind die SEPA-Instrumente (SEPA steht für Single Euro Payments Area). Im SEPA-Raum wird nicht mehr wie bisher zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen unterschieden. Auch Kartenzahlungen und Bargeldabhebungen sollen innerhalb des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums ebenso schnell, sicher und effizient abgewickelt werden wie im Heimatland. Für die grenzüberschreitende Kartennutzung sind einheitliche Kartensysteme notwendig. Auf dem deutschen Markt werden ab April 2015 neue Verarbeitungssysteme für die Abwicklung von Kartenzahlungen eingeführt. Diese beruhen auf europaweiten Standards und ermöglichen die Abwicklung von SEPA-Zahlungen. An SEPA nehmen Zahlungsdienstleister aus den Ländern der Europäischen Union, aus Island, Monaco, Liechtenstein, Norwegen, San Marino und der Schweiz teil.

IBAN und BIC

Seit Februar 2014 ist bei bargeldlosen Zahlungen in Euro (Überweisungen und Lastschriften) anstelle von Kontonummer und Bankleitzahl die IBAN (International Bank Account Number) zu verwenden. Bei grenzüberschreitenden Zahlungen ist bis Februar 2016 zusätzlich auch noch der BIC (Business Identifier Code) nötig. Verbraucherinnen und Verbraucher dürfen noch bis Februar 2016 die bisherigen Kontonummern und Bankleitzahlen verwenden. Die Banken wandeln diese in die IBAN um. Die IBAN und der BIC wurden eingeführt, um den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr zu erleichtern.

Die IBAN ist in den einzelnen Ländern unterschiedlich aufgebaut, besteht aber aus maximal 34 Stellen, wobei die ersten vier Stellen einheitlich festgelegt sind. Jedem Konto lässt sich eindeutig eine IBAN zuordnen. In Deutschland wird die IBAN mit 22 Stellen dargestellt und ist wie folgt aufgebaut:

Die ersten beiden Stellen geben die Länderkennung wieder, gefolgt von zwei Prüfziffern sowie der achtstelligen deutschen Bankleitzahl. Die letzten zehn Stellen sind für die Kontonummer vorgesehen. Wenn die Kontonummer weniger als zehn Stellen umfasst, wird sie rechtsbündig gesetzt und die „fehlenden“ Plätze zwischen ihr und der Bankleitzahl mit Nullen aufgefüllt.

Der BIC (auch SWIFT-Code) ist eine internationale Bankleitzahl. Die ersten vier Stellen bezeichnen die Bank. Darauf folgen die Länderkennung und eine zweistellige Orts-/Regionalangabe. Die letzten drei Stellen können für Filialbezeichnungen genutzt werden oder frei bleiben, womit der BIC entweder acht oder elf Stellen umfasst.

Quelle: https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Dossier/Service/schule_und_bildung_kapitel_3.html?notFirst=true&docId=147648

Indien schafft das Bargeld ab

Indiens Premier Narendra Modi will Bargeldreform Korruption und Schwarzgeld bekämpfen.

Indiens Premier Narendra Modi will Bargeldreform Korruption und Schwarzgeld bekämpfen. / Bild: (c) APA/AFP/NOAH SEELAM

Eigentlich sollte der indische Premierminister Narendra Modi am Dienstagabend eine eher unspektakuläre Ansprache an die Nation halten. Doch was er sagte, löste ein wirtschaftliches Beben aus, dessen Folgen noch nicht absehbar sind. Gegen 20.30 Uhr Ortszeit verkündete der mächtigste Mann Indiens, dass nur wenige Stunden später das meiste Bargeld im Land nichts mehr wert sein würde.

„Um uns aus dem Griff von Korruption und Schwarzgeld zu befreien, haben wir entschieden, dass die aktuellen 500- und 1.000-Rupien-Noten nicht mehr gültig sind“, sagte Modi. Ein 1.000-Rupien-Schein, bisher die größte Banknote im Land, ist gerade einmal 13,60 Euro wert. Schon um Mitternacht sollte er nichts mehr wert sein. Die größte legale Banknote im Land ist nun der 100-Rupien-Schein – rund 1,36 Euro.

Einzelhandel leidet bereits

Schon kurz nach Modis Ansprache bildeten sich lange Schlangen vor den Bankomaten, die aber entweder gar kein Geld mehr oder nur noch minimale Beträge ausspuckten. Am Mittwoch stauten sich die Autos vor den staatlichen Tankstellen und Apotheken, die zu den wenigen Stellen gehörten, die ein paar Tage lang noch große Scheine annehmen durften. Den meisten von ihnen ging bereits in der Früh das Wechselgeld aus, was häufig zu lautstarken Auseinandersetzungen führte. Kleinere Geschäfte und Straßenhändler hatten sichtlich weniger Kunden – was angesichts fehlender Geräte für bargeldlose Zahlung auch vorerst so bleiben dürfte.

Noch bis zum 30. Dezember haben Bargeldbesitzer nun Zeit, ihr Geld zur Bank zu bringen oder gegen neu entwickelte Banknoten im Wert von 500 oder 2.000 Rupien zu tauschen, die die indische Notenbank RBI ab Donnerstag versprochen hat. Bargeld soll jedoch auch danach knapp bleiben: Gerade einmal 4.000 Rupien (54 Euro) dürfen direkt getauscht werden, der Rest muss auf ein indisches Konto eingezahlt werden. Anschließend bleiben Abhebungen an Bankomaten auf 4.000 Rupien pro Tag limitiert, wer direkt in die Filiale geht, darf pro Woche zunächst nicht mehr als 20.000 Rupien abheben.

Jeder zweite Inder ohne Bankkonto

„Eine ganze Währung so auszutauschen, wird die Wirtschaft kurzfristig bremsen“, schreibt Fondsmanager Sandip Sabharwal auf Twitter. „Aber dafür werden die Bankeinlagen sprunghaft steigen und die Zinsen spürbar sinken.“ Die indische Regierung erhofft sich durch den Zwang zum papierlosen Geld vor allem ein Ende der Schattenwirtschaft, die verschiedenen Schätzungen zufolge ein Fünftel bis ein Viertel der indischen Wirtschaftskraft ausmacht.

Besonders schmerzhaft dürfte die Umstellung für diejenigen werden, die kein Bankkonto haben. Laut Weltbank waren das im Jahr 2014 fast die Hälfte aller Inder. „Indien bleibt eine auf Bargeld basierende Wirtschaft“, beginnt selbst die indische Notenbank ihre Erklärung zur Aktion.

Zu denen, die kein indisches Konto haben, gehören auch Touristen. Ihnen erlaubt die RBI noch bis einschließlich Freitag, bis zu 5.000 Rupien in ihre eigene Währung zurück zu tauschen, jedoch ausschließlich an Wechselstuben an Flughäfen. Wie groß das wirtschaftliche Beben durch die Überraschungsreform tatsächlich wird, werden sie danach wohl nur noch aus der Ferne miterleben.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5115350/Indien-schafft-das-Bargeld-ab

dazu passt das Interview mit Soros aus der Reihe „CBS 60 Minutes“ vom 20.12.1998

Veröffentlicht am 03.01.2017

Bargeldverbot – Seegespräche mit Prof. Hörmann, Prof. G. Mann, Dr. U. Horstmann, A. Risi & R. Stein

Danke Saheike, dass du dieses Video aufgegriffen hast!
Diese Diskussion ist hochinteressant und auch herausfordernd, was mir ja besonders gut gefällt 😉 und ich daher auch meinen Senf dazu tun möchte.

Meine Stichworte dazu sind neben Bargeldverbot: Verantwortung – Gott – Dein Wille geschehe – Gott regiert – Entwicklung der Menschheit – Fortschritt – alles ist gut – Herausforderung an die Menschheit – Bewusstsein.

Franz Hörmann; sprach an, dass durch die aktuellen Herausforderungen und Änderungen durch Regierungen, die Menschen Zeit haben, um das Bewusstsein zu verändern. Die Änderungen passierten also derzeit nicht aus dem Willen und der Absicht der Menschen heraus, sondern durch einen Plan von… der Elite oder Gott…

Armin Risi: Dieser Punkt führt mich gleich weiter zu „dein Wille geschehe“, den manche Menschen gerne aufgezwungen haben würden wollen, wurde zuletzt gesagt. Für mich zeigt sich das alles ganz anders… Nicht Gott regiert derzeit die Welt, sondern sein Widersacher, vor allem durch das Geldsystem.

Die Göttergemeinschaft sieht der Menschheit zu, ob sie nun imstande sein werde, im Erwachen auch die Dinge ihres Lebens SELBER IN DIE HAND zu nehmen, indem sie den EIGENEN Willen ENDLICH MAL nutzen, und tun was sie wollen und was gleichzeitig GUT für alle ist.

Würde die Menschheit dazu nicht imstande sein, kann zweierlei passieren.
1) die übelsten Vorstellungen, die uns durch Filme bereits gezeigt werden eines Gefängnisplanten (Prison Planet) mit einer total unterjochten Menschheit realisiert sich oder
2) Der Gott der Götter greift ein und vernichtet seine Schöpfung, weil er zur Überzeugung gekommen war, dass sie doch nichts wert ist und das Spiel beginnt ganz langsam von vorne mit einer neuen Schöpfung.

Ich bin noch bei Armin Risi: Verantwortung ein junger Begriff der nur eine Vorstellung hervorruft aber keinen tiefen Sinn ergibt. Deshalb gefällt mir dieser Begriff gar nicht und ich möchte auch nicht, dass irgendwer für irgend etwas VERantwortlich ist, sondern dass Leute sich selber für die eigene Berufung zuständig erklären, sobald sie diese selber herausgefunden haben, entsprechend ihrem Seelenplan, ihrer Würde, ihrem Werden. Wie fühlt sich das für dich an????

//verantwortung, f. , im älteren mhd. nicht nachzuweisen, doch in der zweiten hälfte des 15. jahrh. vorkömmlich (s. unten).
1) verantwortung, nach 2, a des verbs, antwort: und wiewol der stett botten von den benanten churfursten allerlei verantwortung, gebung irer antwort eedenmalen sie der stet antwort empfangen haben, bescheen ist und sunder auf meinung, das die keis. mai. solich ir antwort hab haben

[Bd. 25, Sp. 82] – http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&hitlist=&patternlist=&lemid=GV00375#XGV00375//

Die Menschen, die sich keiner Pflicht bewusst geworden waren, mögen zu Pflichteinbringung herangezogen werden, das wären im Vergleich zu heute nur wenige Monate Pflichtleistung für mehrere Jahre, damit alles was gebraucht wird für alle immer da sein möge. Wozu sich der Einzelne mit freiem Willen in Pflicht zuständig erklärt, denn das sagt er auch selber ohne Zwang. Die Pflicht selber ist geboren aus der Notwendigkeit und nicht aus willkürlichem Zwang.

Zum Thema Bargeldverbot: Die Richtung in die es gehen soll, von jenen die jetzt die Macht haben ist lange schon vorgegeben und es gibt keinerlei Zweifel, dass diese mit einem Bargeldverbot und RFID unter der Haut einher geht. Wer es weiß möge den Mund aufmachen – Kinder sollen bereits seit 2014 nach der Geburt EU-weit gechippt werden, ohne Unterschrift der Eltern oder mittels verstecktem Einverständnis der Eliten – so viel zum Chip. Ich erinnere daran, dass bereits kurz nach dem Krieg Kinder auch schon gechipt wurden, so berichtete uns Dr. Rauni Kilde.

Ohne Bargeld wäre mal die Versklavung schon perfekt – das kann keiner wollen – daher REGIO-Geld und andere Systeme anbieten, es geht ohne die Weltgeldmacht auch.

Ein echter Fortschritt der Menschheit käme nur dadurch zustande, wenn diese ihre Angelegenheiten selber in die Hand zu nehmen imstande wäre und sich nur, um den richtigen Weg selber gehen zu können, im verbundenen Glauben an Gott wendet, um den eigenen Willen richtig nutzen zu können.

Eine Welt ohne Geld, wird es nach meiner Einschätzung noch sehr lange nicht geben können, denn eine Menschheit, die zwar täglich von Bewusstsein redet, aber nichteinmal weiß was das ist, ist sich auch nicht bewusst, dass alles ganz leicht ohne Geld SOFORT ginge und wahrscheinlich viel besser als je zuvor, doch dieser Schritt ist für die heutige Menschheit undenkbar, denn sie glaubt bewusstlos an den GÖTZEN Geld und nicht an die eigene Freiheit  😦

©AnNijaTbé: am 31.10.2016

~~~~~

Robert Stein (NuoViso) arbeitet beim ZDF ? ! – Seit 2016? !

~~~~~

Veröffentlicht am 29.10.2016

Am 18. Juli 2015 trafen sich die Experten:
Prof. Franz Hörmann (a.o. Wirtschaftsprof. für Rechnungswesen an der Uni Wien)
Prof. Gerald Mann (Volkswirtschaftler, Geldexperte, Mit-Autor „Bargeldverbot“)
Dr. Ulrich Horstmann (Dipl. Kfm., Wertpapieranalyst, Mit-Autor „Bargeldverbot“ u.a.)
Armin Risi (Philosoph, Sachbuchautor, Historiker)
in der Seegespräche-Talkshow um über das vieldiskutierte Bargeldverbot zu informieren.
Robert Stein moderierte wieder fachkundig und direkt im Rahmen des SeeGespräche Sommerfestes 2015 in Münsing am Starnberger See.

Wie geht es denn nun weiter mit dem Bargeld?
Wie können wir uns vorbereiten, wenn es von „heute auf morgen“ kein Bargeld mehr gibt?
Was empfehlen die Wirtschaftsexperten und der Historiker?
Diese und viele weitere Fragen und Antworten gehen jeden an.
Bitte weiter teilen.

Die Schweden sind total verblendet kann man nur sagen, wenn sie ihr Leben einem Chip anvertrauen :-/

The Economist Titelbild Vorhaben für 2015 – sie zeigen es uns in kryptischen Bildern u. Videos – “The World in 2015″ – bitte um Beteiligung an der Dekodierung – Danke!

Danke C.S. für den Hinweis auf diesen Artikel, den du im Zusammenhang mit einer Deutung des Economist-Titelblattes für 2015 siehst.

Könnte es sein, dass die Schweden nicht wissen, dass man das Leben der gechipten Menschen mit einem Knopfdruck auslöschen kann. Könnte es sein, dass die Schweden SO dumm sind, um dies nicht zu wissen, oder so naiv und gutgläubig, letztlich aber nur bequem sind, um sich der Elite mittels Chip mit ihrem Leben in die Hände zu legen?

Hat unsere geliebte verstorbene Freundin Dr. Rauni Kilde mit ihrer Aufklärung dies nicht vor allem im Norden Europas mitgeteilt?

Danke C.S. für deine akribische Ausarbeitung: http://www.kyrim777.com/titelblattzusatz1.pdf
Du meinst, dass es dieser Artikel ist, der am Economist-Titelblatt gemeint ist mit >>>11.3<<<, ich glaube das aber nicht.

Zum einen ist das Chippen nichts Neues, die erste Welle wo sich Holländer und andere für „Edelclubs“ haben chippen lassen war schon vor Jahren. Zum anderen werden seit Mai 2014 alle Neugeborenen in den Krankenhäusern gechipt, so die Anforderung der EU…

Nein, wie gesagt ich glaube, dass dies nur ein Zufall ist, dass hier zwei Zahlen übereinstimmen, doch ein PUNKT 3. zu viel ist.

Economist2014_cover_“üeol

Wenn ich bei den Illus eines festgestellt habe, dann ist es Genauigkeit!

11.3 und 11.5 ist kein Datum, ich vermute ja, dass es bei den Zahlen auf den Pfeilen, wie auch im dazugehörigen Artikel, um Börsenkurse, oder aber um Werte auf der Richterskala für Erdbeben geht. Allerdings werden die Erdbebenwerte der Richterskala mit Komma ausgewiesen, also 9,5 – das wäre bereits ein Mega-Erdbeben – das Tsunamierdbeben hatte 8,1 – 11,… wäre also der Polsprung.

Beides kann damit dennoch gemeint sein, denn auf den Erdbebenlisten sind die Werte mit PUNKT angegeben wie auf den Pfeilen 11.3 und 11.5 – auch bei den Börsenkursen sind nur auf den Charts die Werte mit PUNKT angegeben. Chart der Deutschen Bank:

Chart der Deutschen Bank:

Chart-Deutsche Bank

In den Listen der Erdbeben, werden die Werte also auch mit PUNKT angegeben wie gesagt – da wäre 11.3 oder 11.5 ein extrem hoher Wert ein Ultra-Mega-Beben, das wahrscheinlich in dieser Höhe beim Polsprung sein wird!

Bei einem sehr niederen Börsenkurs (11.3 oder 11.5 extrem niedrig) würde das heißen >EINKAUFEN<, so die Firma nicht schon ganz ruiniert ist. Bei einem sehr hohen Wert auf der Richterskala würde das heißen, dass die Welt KOPF STEHT….

Beides halte ich für möglich!

Ein Datum schließe ich nach wie vor aus! Die Pfeile stecken tief in der Erde, bzw. tief im Marmor neben der Erde (dem Erdhaufen) das weist auf Erdbeben oder auf einen Himmelskörper (Nibiru), der die Erde beeinträchtigt, aus der Bahn wirft, was auch ein Erdbeben verursachen würde!

Wir werden ja sehen was passiert, vielleicht gar nichts 😉

AnNijaTbé am 19.4.2015

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nachruf: Dr. Rauni Leena Luukanen Kilde ist von uns gegangen…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Schweden lassen sich Mikrochips in die Hand einpflanzen

Schweden lassen sich Mikrochips in die Hand einpflanzen

11.03.2015 | 18:11 Uhr
Schweden lassen sich Mikrochips in die Hand einpflanzen
Ähnlich winzig wie dieses Exemplar sinddieMicrochips, die sich schon 300 Menschen in Schweden unter die Haut haben spritzen lassen.Foto: Ingo Otto (Archivbild)Stockholm. Klein wie ein Reiskorn sind die Chips, die sich schwedische Mitarbeiter einpflanzen lassen, um automatische Türen zu öffnen oder bargeldlos zu zahlen.Schweden lassen sich Mikrochips in die Hand einpflanzen – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/panorama/mikrochip-im-koerper-schweden-testet-glaeserne-arbeitnehmer-id10446431.html#plx598435360

OSBEEE & Infomoney | Interview mit Prof. Franz Hörmann und Björn Georg Strobel

Menschliche Leistung gegen Kaufkraft 😕

Infomoney als Wertmaßstab 😕

Infomoney ist ein Baukasten für…

…ein postmaterialistisches Geldsystem

Danke Gerhard fürs Aufmerksam machen 🙂

Vorweg, ich werde heute sehr kritisch sein!

Menschliche Leistung soll mit Kaufkraft belohnt werden. Heißt… natürlich, mit Geld „belohnt“, genau wie heute, denn ohne Geld keine Kaufkraft – was ist daran NEU? Neu ist, dass bei der Einlösung der Kaufkraft, diese wieder gelöscht wird. Kein Infomoney keine Kaufkraft:-( Die alte Scheiße ganz NEU oder was?

Tarifvertrag, muss man sich auch merken!!!

Von Drohnen ist hier auch die Rede, dass Drohnen auch für positive Zwecke eingesetzt werden können – ja natürlich.

Das ist wohl so, aber ist die Menschheit dafür reif genug, um solche Systeme nicht zu missbrauchen. Vor allem aber, arbeiten solche Systeme NWO in die Hände, solange wir die alte Macht nicht „besiegt“ haben, sodass die ihre Pläne nicht mehr weiterführen kann. Bereits bei Orwell 1984 werden Überwachungsdrohnen gezeigt, die Idee ist also eine des Planes für NWO.

Ich wäre die Erste, die für neuen Technologien bereit wäre – wenn ich aber daran denke, dass eine Drohne vor meinem Fenster schwirren kann, um mich zu bespitzeln, oder um mich zu erschießen, bin ich sofort ein Gegner davon, einfach deshalb, weil ich den herrschenden Systemen und den betreibenden Biorobotern dieser Systeme nicht traue. Ja, ja, ich weiß schon, man muss nicht gleich den Teufel ganz krass an die Wand malen, wenn man es hingegen gar nicht tut, wäre das sehr dumm oder naiv!!!

3D-Drucker hingegen finde ich großartig, Frithjof Bergmann nennt diese Geräte, die bereits existieren, mit einem guten erdigen Begriff. Diesem Mann sollte man hören und seine Projekte ansehen und diese nachahmen, denn das was er tut funktioniert und beruht auf richtigen Grundsätzen, die Erfolge in der Realität beweisen – weltweit!!!!

Meine Frage wäre demnach auch; was Lieber Franz, was lieber Björn, willst du wirklich wirklich tun, was ist deine Berufung?

Ich gehe vollkommen damit konform, dass wir wieder Naturprodukte herstellen müssen, ob die dann mit Drohnen transportiert werden sollen, ist allerdings noch die Frage. Der Bauer, der wieder echte Naturprodukte produziert, verkauft die am nächstgelegenen Markt, oder man kommt am Hof und kauft dort direkt ein, dafür braucht keiner Drohnen. Es gibt ein altes Projekt des unterirdischen Transportes, mittels unbemannten Hochgeschwindigkeits-Zügen, an der Realisierung dieser Pläne wird gearbeitet – ich habe aber lange davon nichts mehr gehört. Diese Art der Transporte, für unbedingt zu transportierende Produkte, fühlt sich sehr gut an, soweit sie realisierbar ist.

In die Fragenliste an OSBEEE eingereiht, provokativ meine:

„OSBEEE ist auch nur ein NEUES Überwachungs- und Kontrollsystem das detailgenau, von wem überwacht und gesteuert wird?“

„OSBEEE ist genau das bargeldlose System, das sich die Illuminaten für NWO wünschen – oder?“

Beim Begriff „Aktien und Börse“ hört sich für mich sowieso alles auf, denn ein neues altes Wettsystem – genannt Börse – wo die Leute weiterhin zocken, dem kann ich keinesfalls zustimmen!!! Schon heute, noch bevor das System gestartet hat, ist von einem Verkauf die Rede – also für wie blöd hält man uns eigentlich?

Das ist alles nicht der Fortschritt, den wir erhoffen, der weit weg davon ist, was höher entwickelte Intelligenz uns erklärt, wie z.B. Sharula Dux über die Telosianer und andere höher entwickelte Wesenheiten unserer eigenen Zukunft – wo es gar kein Geld oder Verrechnungssystem gibt, dafür aber weites Bewusstsein, das diese alten Spiele nicht mehr braucht.

Ich rede ja nicht von etwas, wovon ich gar keine Ahnung habe, denn das Grundprinzip (Vorgängermodell) von diesem Hörmann-Verrechnungssystem haben wir in Österreich bereits vor inzwischen 16 Jahren praktisch angewendet und dabei Erfahrung gesammelt.

Es scheiterte am Bewusstsein, an der menschlichen Reife – das ist meine Erfahrung damit. Wir hatten jedoch die Freiheit für unsere Dienste individuelle Abmachungen zu treffen. Im neuen OSBEEE-System gibt es hingegen eine Art Gewerkschaftstarif + ca. 20% – wo ist da die neue Freiheit? Ich soll mich also einer, von nur 4 Leistungs-Kategorien mit meinen Diensten „unterordnen“ – fühlt sich wie eine Zwangsjacke aber nicht wie eine neue Freiheit an – räume allerdings ein, diesen Punkt nicht genau zu kennen. Es kommt allerdings genauso unangenehm rüber.

Ist die menschliche Reife seit unserer Erfahrung 1997-2001 gewachsen, das Bewusstsein umfassender geworden? NEIN, ich kann das bei der Mehrheit ganz klar gar nicht erkennen, selbst bei der geringen Minderheit, die aufklärt und fortschrittlich denkt, merke ich in letzter Konsequenz, die alte Egoscheiße, die immer wieder alles kaputt macht!!!

Seit mehr als 20 Jahren???

1995 haben wir uns noch immer mit NEW AGE (1987) und dem MAYA-Kalender herumgeschlagen und geglaubt, die neue Wahrheit gefunden zu haben, danach kamen die ersten Vorträge für ein neues Geld- bzw. Verrechnungssystem, statt Geldsystem, aus der Schweiz und wir waren Feuer und Flamme dafür.

Gescheitert ist das System auch an der fehlenden breiten Basis an Menschen, die dabei unbedingt mitmachen müssen, das Projekt wurde daher auch nicht weiter entwickelt. Es scheiterte vielleicht auch daran, dass dieses System im alten China richtig war, aber heute nicht mehr passend ist?!

Bei einer sehr kleinen Minderheit wäre die menschliche Reife schon gegeben, muss ich auch sagen, doch diese braucht kein Geld, auch kein Verrechnungssystem. Diese Menschen beschenken einander – lassen sich durch Geschenke belohnen und merken genau daran, was sie ihren Mitmenschen bedeuten, ob ihnen die Ehre gelassen wird, oder sie ihrer Ehre beraubt werden.

Natürlich stelle ich, last but not least auch die Frage, ob OSBEEE uns in die bessere Zukunft führen würde können… Mit diesen hier präsentierten Vorstellungen glaube ich jedenfalls nicht – das System ist so nicht transparent!

Nur ein Projektplan der menschliche, örtliche, ideelle, zeitliche Transparenz aufzeigt, könnte mich dafür erneut begeistern.

Dieser Plan muss zeigen:

  • Wer macht was ganz genau, wer hat welche Macht, wer bestimmt ganz genau und garantiert letztlich die Realität dazu, was die Mitglieder gemeinsam beschlossen haben?
  • Wird das Projekt dezentral geführt oder gibt es nur eine Zentrale, wo alles gesteuert wird?
  • Wird den Mitgliedern einfach etwas vorgegeben, wozu sie nur ja und amen sagen können, oder haben sie kreative Mitbestimmung?
  • Werden Ideen, die stark abweichend von den vorgegebenen Grundsätzen sind angesehen, überlegt, oder einfach nur verworfen?

Das ist es, was ich detailliert sehen will, um einschätzen zu können, ob OSBEEE, als Idee, nicht mehr krankmachend, sondern bereits gesundend wirkt – was wir als Gesellschaft dringend brauchen!!!

Was mir sehr gut gefällt und ein unbedingt wichtiges Projekt zur Bewusstwerdung, was die Banken heute wirklich machen, ist der  Kreditopferverein.

Prof. Hörmann hat uns klar und unzweifelhaft offengelegt, wie verlogen und betrügerisch, das Schuldsystem, sprich Geldsystem heute ist. Wir dürfen ihm uneingeschränkt dürfen danken 🙂

Mit dieser positiven Betrachtung und Forderung an OSBEEE, beende ich diese Ausführung.

AnNijaTbé am 9.2.2015 – am Tag an dem ein Schnee Blizzard durch Wien fegte.

Nachsatz: Wenn ich Frithjof Bergmann höre, fühle ich die Richtigkeit, weil der Weg stimmt, bei OSBEEE fühle ich gar nichts – es ringt mir geistige Sezierarbeit ab, die nicht gerade erfreulich, aber notwendig ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Published on Oct 31, 2014

OSBEEE – Open Source Banking Economy

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Plattformen:
OSBEEE-HOME: http://www.osbeee.com
OSBEEE MEDIA: http://www.osbeee.tv
OSBEEE COMMUNITY & FORUM: http://www.community.osbeee.com

****************************************­************************

FB: https://www.facebook.com/opensourceba…

Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/osbee…

Google+ : https://plus.google.com/u/0/102775126…

Informisten: http://informisten.de/Osbeee?refaqb=1…

Start-Event: https://www.facebook.com/events/80418…

Newslettereintrag: http://telko.osbeee.com/

Intro: https://www.youtube.com/watch?v=3M9An…

****************************************­************************

OSBEEE eG i.Gr.

Zentrale:
Eichendorffstrasse 15
89420 Höchstädt / Bayern
Deutschland / Germany
Phone: +49(0) 9074 922008-0
Fax: +49(0) 9074 922008-4
E-Mail: info@osbeee.com
Home: http://www.osbeee.com

****************************************­************************

Zahlenanlalyse des Begriffs- mit zwei Systemen gerechnet

OSBEEE = 33 =6

OSBEEE = 24 =6

SECHS ist  die Zahl der Entscheidung!

****************************************­************************

OSBEEE

****************************************­************************

news-osbeee-agdo-2014

Nicht nur in Europa, sondern in der ganzen Welt ist OSBEEE schon in aller Munde. Eine Wirtschaftsdelegation aus Saudi Arabien, Jemen, Österreich und Deutschland trifft heute Nachmittag zu einem kulturellem Austausch über Wirtschaftsfragen in der OSBEEE-Zentrale ein.

Es sind u.a. dabei: Herr H.E. Hasan A. Al Shareef (Vorstand des arabisch-deutschen Vereins “AGDO”, eine gemeinnützige Organisation für ökologische Entwicklung), Dr. Abdulhakim F. Al Hashimi (Beraterteam),  Prof. Franz Hörmann (Uniprofessor an der Wirtschaftsuni Wien / Österreich), sowie Björn Georg Strobel (designierter Vorstand, Co-Founder & Konzeptentwickler der OSBEEE eG i.Gr.).

Während des Aufenthalts stand auch ein Besuch im Rathaus der Stadt Höchstädt/Donau mit dem Bürgermeister Herrn Stefan Lenz auf dem Programm bei dem über zukünftige Projekte mit OSBEEE gesprochen wurde.

Auch das Heimatmuseum von Höchstädt durch das Herr Strobel aus familiärer Tradition führte, freute sich über den internationalen Besuch.

Von Mi, den 17.12. bis einschließlich Sa, den 20.12.2014 wird mit weiteren Fachleuten über eine Kooperation hinsichtlich einer Zusammenarbeit sowie über die Finanzierung und Entwicklung von ökologisch orientierten Projekten gesprochen.

Nach drei langen und intensiven Gesprächstagen wurde OSBEEE eine Kooperation mit dem Königshaus aus Saudi Arabien zugesichert.

****************************************­************************

Willkommen bei OSBEEE.COM! | Open Source Banking Economy

Published on Sep 17, 2014

OSBEEE – Open Source Banking Economy

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Plattformen:
OSBEEE-HOME: http://www.osbeee.com
OSBEEE MEDIA: http://www,osbeee.tv
OSBEEE COMMUNITY & FORUM: http://www.community.osbeee.com

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

WeltKrieg WAR GeldKrieg

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Update am 13.2.2015: Man muss sich intensiv mit der Energie Geld auseinandersetzen, um generell zu verstehen was damit geschieht, was allenfalls noch duldbar ist und was und lebensfremde Manipulation dabei ist. Alles was nicht lebendig ist, führt uns in den Tod, dass darf man nie vergessen.

Was ist also das Lebendige beim Geld?

1) Geld, egal wie man es sonst noch nennt (etwa Zahlen für einen Buchungssatz) steht für VERTRAUEN. Bevor es Geld gab, gab es sowas wie VERTRAUEN auch nicht, denn man brauchte es nicht. Es war selbstverständlich und überschaubar, was jeder in die Gemeinschaft einbrachte.

2) Geld steht außerdem ausschließlich für die menschliche Leistung, denn die Natur kann man ja nicht bezahlen, wenn also etwas bezahlbar sein sollte, dann wäre es die menschliche Leistung. Diese dann in Kaufkraft umzuwandeln mittels Informationsgeld, mit einem Buchungssatz, ist für mich eine NEUE leblose Perversität…

Infomoney gar als Wertmaßstab ins Leben zu rufen, ist schlicht eine Frechheit, ein höchst verderblicher und anmaßender Gedanke!

PayPal wird 2015 eine selbständige Firma — jetzt geht PayPal aber nochmals mit eBay in die Offensive

Wird PayPal dann endlich zuverlässig und seriös, sodass auch die Firmen in der Weihnachtszeit ihre Angestellten bezahlen können, weil PayPal ihren Kunden nicht länger die Auszahlungen der angesammelten Geldeingänge auf den Firmenkonten vorenthält?

Das wäre sehr schön, denn dieser Dienst ist wirklich brauchbar, oder aber ist es ein Schritt in Richtung verstärkten bargeldlosen Zahlungsverkehr, der ja von der Weltgeldmacht angestrebt wird. Das wäre der Schritt in die falsche Richtung, in die totale Abhängigkeit und Versklavung!

Der heutige Bericht im Handelsblatt, weist eher darauf hin, dass man mit Nachdruck auf einen bargeldlosen Zahlungsverkehr im Sinne der Elite setzt, was mir ganz und gar nicht gefällt.

Die jungen Leute haben schon heute kaum noch Bargeld dabei, sie verstehen nicht was der Unterschied zwischen BARGELD und BARGELDLOS bedeutet – nämlich SELBSTÄNDIG HANDLUNGSFÄHIG und ABHÄNGIG VERSKLAVT…

Der Weg des bargeldlosen Zahlungsverkehrs gipfelt in der angedachten Chippung der Weltbevölkerung! Ein kleiner Chip unter der Haut und schon ist jeder Sklave, wie man es seit langer langer Zeit plant!

Wer es nicht glauben möchte höre sich dieses Video  u n b e d i n g t  an – Deutsche Version: Eine Weltregierung – ein Geld – alle Sklaven

Nur Bargeld ist die Garantie dafür, dass auch das nächste Mittagessen eingekauft werden kann, egal was immer auch von den Finanzdienstleistern anderes versprochen wird, im Falle des Falles sind es nur leere Worte!!!

AnNijaTbé am 20.10.2014

*

Ireland Rouses From Recession Woes

30. September 2014 14:38

Bezahldienst als selbständige Firma Paypal spaltet sich von Ebay ab

  • Das Auktionshaus Ebay und der Bezahldienst Paypal sollen ab 2015 als getrennte Firmen arbeiten.
  • Der bekannte Investor Carl Icahn hatte sich für die Aufspaltung eingesetzt. Nur ohne Ebay im Hintergrund könnte Paypal die Finanzbranche aufmischen, auch Ebay sei selbständig erfolgreicher, glauben die Anleger.

weiterlesen: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bezahldienst-als-selbststaendige-firma-paypal-spaltet-sich-von-ebay-1.2153962


Ebay und Paypal gehen in die Offensive

Der Stand von Ebay und Paypal auf dem Mobile World Congress in Barcelona: Die Handelsplattform und das Bezahlsystem setzen auf das deutsche Weihnachtsgeschäft. Quelle: ap

Ebay und Paypal starten kurz vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft diverse neue Dienste in Deutschland. Es geht ums Bezahlen per Handy und eine engere Verzahnung von Online-Handel und stationären Läden.

BerlinDie Handelsplattform Ebay und der Bezahldienst Paypal wollen ihr Geschäft in Deutschland ausbauen. Ebay testet demnächst in Berlin die Zustellung am selben Tag. Dabei sollen bis 14.00 Uhr bestellte Einkäufe zwischen 20.00 und 22.00 Uhr geliefert werden, sagte Deutschlandchef Stephan Zoll am Montag in Berlin. Das Pilotprojekt mit der Post-Tochter DHL soll im November starten und voraussichtlich bis Ende des Jahres laufen. Der Bezahldienst Paypal setzt künftig verstärkt auf das Geschäft mit dem Kauf auf Rechnung im Internet und will mehr bargeldlose Zahlungen in Gaststätten oder auch an Snack-Automaten abwickeln. Ebay und Paypal gehören derzeit noch zusammen, der Bezahldienst soll aber bis Ende kommenden Jahres abgespalten und an die Börse gebracht werden.

weiterlesen: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/online-handel-ebay-und-paypal-gehen-in-die-offensive/10863940.html

 

%d Bloggern gefällt das: