Migranten wollen Designerkleidung (Video)

Afrikanische Migranten gingen diese Woche in Venedig aus Protest auf die Strasse und blockierten den Verkehr, weil sie Designerkleidung wollen, wie der Präsident der Sozialgenossenschaft Onlus enthüllt.

Lorenzo Chinalleto, dessen Genossenschaft Migranten im Hotel Byron in der Provinz Venedig betreut sagte, dass die Migranten mit Unzufriedenheit reagierten, als sie Kleidung von der katholischen Wohltätigkeitsorganisation Caritas und anderen Hilfsorganisationen erhielten, weil es sich dabei nicht um Markenkleidung handelte. Er erklärte:

„Unglücklicherweise kamen sie mit der Vorstellung nach Italien, dass es hier Asylempfangssysteme wie in Nordeuropa gibt. Als sie ankamen gaben wir ihnen Kleidung, normale Kleidung.

Allerdings wollen sie Markenkleidung wie Armani und Boss und sie fragten nach Pirelli Schuhen. Das sind ihre Marken. Als sie bei uns ankamen hatten sie keine Kleidung, aber sie alle hatten ein Smartphone.“

Vierzig der im Hotel Byron untergebrachten Migranten gingen auf die Strasse, um ihre Unzufriedenheit auszudrücken und blockierten dabei den Verkehr. Auf einem am Montag vor dem Hotel aufgenommenen Video sieht man, wie die Protestierer auf Englisch brüllen, dass sie keine Pasta essen wollen . Die Migranten kommen überwiegend aus dem Senegal, Nigeria, Somalia, Mali und Ghana, wie Il Gazzettino berichtete.

Die Migranten kommen in Italien häufig in die Schlagzeilen, weil sie gegen die Lebensbedingungen im Land protestieren, dass kürzlich von mehreren Erdbeben heimgesucht wurde.

Im Mai hielt eine Gruppe „unbegleiteter Minderjähriger“ einen gewalttätigen Protest ab, um aus Fondachelli Fantina weggebracht zu werden, weil sie in dem Ort „zu wenige Unterhaltungsmöglichkeiten“ hätten. Nachdem sie das Empfangszentrum komplett zertrümmerten, so dass es nicht mehr benutzt werden kann wurden sie vom Innenminister in ein Luxushotel verlegt.

Im Juni protestierten Migranten, die in einem kleinen Ort auf Sardinien untergebracht waren, mehrere Tage lang, weil sie besseres Essen wollten, einen Fernseher für jedes Zimmer und einen Bus, der sie täglich in die Inselhauptstadt Cagliari bringt. Die Spannungen im Ort kochten hoch, als die Migranten mit Stöcken randalieren gingen.

Der Regionaldirektor der populistischen sardinischen Aktionspartei Marcello Orru kommentierte die Kontroverse folgendermaßen:

„Es ist völlig intolerabel, dass wir diese Menschen weiterhin ertragen müssen, die das von uns angebotene Willkommen nicht mochten, ihr Essen nicht und auch nicht ihre kostenlose Unterbringung im Hotel. Und die dann protestieren, um einen Fernseher aufs Zimmer zu bekommen und einen kostenlosen Bus, der sie jeden Tag nach Cagliari bringt.

Es ist zu einfach uns des Rassismus und der Xenophobie zu beschuldigen, aber wir weigern uns diese völlig und abgrundtiefe Ungerechtigkeit am sardinischen Volk zu akzeptieren. Diese Jungen sind muskulös und sie haben alle das neueste iPhone.

Ich sage, wenn sie einen Fernseher in ihrem Zimmer haben wollen und vielleicht auch eine Masseuse, dann sollte man sie auf der Stelle auf ein Schiff bringen und zurück nach Afrika. Und zwar ohne Rückfahrticket.“

http://bereicherungswahrheit.com/

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Hat dies auf Ursulaortmann's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Psyconomicle

     /  1. November 2016

    Bevor es die unzufriedenen halb Affen griegen, würde ich es lieber obdachlosen auf der Straße schenke! Echt unverschämt im tausend Jahren auf dem eigenen Kontinent nix auf die reihe bekommen außer Korruption und Vergewaltigungen und dann noch Ansprüche stellen…
    Wir brauchen wirklich mal einen der aufräumt!
    Wählt mich Ich mach das😉

    Gefällt mir

    Antworten
    • Ich unterstütze dich dabei – sofort!

      Ich fand diese Bimbos mehr als unverschämt – aber vielleicht ist dieses extreme Verhalten nötig, damit die Leute endlich aufwachen. Den Italienern sagt man ja nach, dass sie feige sind.

      Allerdings – wo sind denn die Mutigen – in Schweden oder in Frankreich sicher auch nicht!!!!

      Die Germanen waren doch immer mutig – also lasst den Mut fürs eigene Überleben wieder auferstehen🙂

      Gefällt mir

      Antworten
      • Psyconomicle

         /  1. November 2016

        Bin ich sofort dabei!!!
        Allerdings wie oben der Seite, auf einem neuen Beitrag von dir, wie soll das gehen wenn niemand den Mut hat sich vor schwierige Aufgaben zu stellen? In meinem Umfeld befinden sich echt fast ausnahmslos Personen, die davon nix hören wollen. Lerne ich doch mal welche kennen die schon etwas wissen und mit denen man sich auch tief sinniger unterhalten kann, habe ich nicht öfter Kontakt… Familie und so😉
        Hoffe nur das ich meine kleinen etwas mehr beeinflussen kann und nicht so wie meine Frau… Ich liebe sie wirklich sehr, doch ihre Naivität erbost mich oft sehr arg. Sie ist dann wie die bekannten drei Affen, ich hör nix ich seh nix und sagen tu ich auch nix.

        Gefällt mir

        Antworten
        • Da stehen wir beide und nicht nur wir vor dem gleiche Problem!
          Die Muslime haben sich über die Religion zusammen gerottet und gehn ihren Dschihad.

          Was könnte die Germanen NEU zusammen führen, sodass sie wirklich eng zusammenhalten und am gleichen Strang ziehen.

          Wasser und Luft könnte das sein!

          Scharia als Beispiel – Auspeitschungen – Schmerzerzeugungen – verderben das Wasser im Körper – ja macht es giftig – im Mittelalter hat man die Fliegen eingesammelt die auf die Körper von Gefolterten geflogen waren – nur 7 dieser Fliegen würden ausreichen um einen Menschen zu vergiften.

          Wie giftig ist erst der Urin eines Gefolterten, der aber wie alles Wasser in die allgemeinen Wässer zurückgeführt wird????

          Könnten wir Wasser und Luft zum gemeinsamen Heiligtum erheben?

          Damit die Leute wieder etwas haben, an das sie sich halten können, eine allgemeine Regel die aber auf Vernunft begründet ist?

          Denn ohne Wasser und Luft gibt es ja tatsächlich kein Leben!

          Sogar die Freemans etc. schreien nach Naturgesetzen –
          Naturgesetz Nr1 -Wasser und Luft ist Leben-
          Naturgesetz Nr2 -Wasser und Luft rein halten-
          Naturgesetz Nr0 -Wasser und Luft auf allen Ebenen schützen-

          Gefällt mir

          Antworten
  3. Marianne

     /  6. November 2016

    Ich habe das Video, das leider nur in italiniescher Sprache war, meiner italienischen Freundin geschickt, die mir sagte, dass darauf nur von Essen und Unterkunft die Rede war, aber nichts zum Thema Designer, Armani etc. gesagt wurde. Wem soll ich nun trauen?

    Gefällt mir

    Antworten
  1. Migranten wollen Designerkleidung (Video) | Wissenschaft3000 ~ science3000 | website-marketing24dotcom
  2. Migranten wollen Designerkleidung (Video) | Wissenschaft3000 ~ science3000 | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: