Schweden: Abendliche Jogger können mit bewaffneten Polizisten laufen, um sich sicherer zu fühlen

RT: Abendjogger in der südschwedischen Stadt Oskarshamn können ab sofort gemeinsam mit bewaffneten Polizisten joggen. Die Initiative wurde ins Leben gerufen, damit die Sportbegeisterten sich sicherer fühlen. Einer der Polizisten erklärt, dass die Bürger sich unsicher fühlen, weil sie sehen, was in anderen Ländern und Städten passiert.

Die Initiative sei von „vielen lokalen Behörden, der Gemeinde, der Polizei und mehreren Laufgruppen“ konzipiert worden, erklärt der Polizist. Er fügt hinzu: „Ja, ich denke, es ist eine Vorsichtsmaßnahme und es ist wahrscheinlich auf das zurückzuführen, was im Rest der Welt passiert. Viele Orte sind sehr zerrissen, aber in Oskarshamn hat es keinen Anstieg der Kriminalität gegeben. Ich glaube, es hat mit der ganzen Welt zu tun.“

https://opposition24.com/schweden-abendliche-jogger-polizisten/377154

So sieht die Bereicherung aus in Frankfurt

Am 21.11.2017 veröffentlicht

Staatsangehörigkeit XA / XXA … was ist das ???

Vor einiger Zeit hatte ich Bekanntschaft mit einem Syrer gemacht. Seine Deutschkenntnisse waren noch nicht sehr gut, aber wir konnten uns trotzdem verständigen. Er zeigte mir auf seinem Handy Bilder von seinen zwei Kindern und war traurig, daß er sie und seine Frau erst 2018 nachholen darf.

Da ich mich seit geraumer Zeit mit dem Thema Staatsangehörigkeit befasse, fragte ich ihn ob ich mal seinen Pass sehen darf. Er holte voller Stolz seinen Aufenthaltstitel aus der Brieftasche und ich sah mir diesen genau an. Was mich verwunderte war, daß unter Staatsangehörigkeit XXA stand. Ich fragte ihn nach seinem Syrischer Pass.
„Den haben sie mir abgenommen“ antwortete er in gebrochenem deutsch.

Da musste ich doch erstmal recherchieren was XXA bedeutet. Ich war schockiert. Da wurde er mal fix zum Staatenlosen „Sklaven“ gemacht.

Dieses Erlebnis habe ich einem guten Freund erzählt, der bei seinem nächsten Besuch in der Ausländerbehörde (da sind wir ja öfter um Feststellungsanträge abzugeben oder Staatsangehörigkeitsausweise abzuholen) eine Mitarbeiterin darauf ansprach. Diese wurde ganz blass und fragte was er mit Syrern zu tun hätte und warum ihn das interessieren würde. Eine Antwort auf seine Frage bekam er nicht.

Mein Fazit:
Da immer mehr Deutsche „aufwachen“ und ihre Rechte zurückholen (man sieht es ja 1. an der fortlaufenden Nr. vom EStA Register und 2. an der propagandamäßigen Diffamierung der Deutschen in den Medien) müssen natürlich neue „Sklaven“ ins Land geholt werden.

Dieses sah man auch im Wahlprogramm 2017 der CDU. Sie fordert „Resettlement“ und „Relocation“ – zwei englische Worte, die faktisch Bevölkerungsaustausch mittels noch mehr „Flüchtlingen“ und am Ende den Genozid am deutschen Volk bedeuten.

Das vieles nicht mehr in diesem Land stimmt sollte auch den letzten Schlafschafen auffallen, aber konzentriert euch auf das wesentliche.

Nicht die „Flüchtlinge“ sind die bösen, sondern die, die sie zu „Flüchtlingen“ gemacht haben!
Natürlich sind nicht alle „Neubürger“ uns wohlgesonnen, aber DAS ist ja auch von „oben“ gewollt (wer immer noch glaubt, daß die aus Humanität die Grenzen geöffnet haben dem ist eh nicht mehr zu helfen).

So lange WIR uns gegenseitig bekämpfen, feiern „die da oben“ Partys.

„Teile und herrsche“ klappt ja schon seit über 2000 Jahren.

Bild (bearbeitet) von: https://www.destatis.de/…/Staatsangehoerigkeitsgebietsschlu…

Wie sieht ein Aufenthaltstitel aus:
https://de.wikipedia.org/…/Erlaubnis_zum_Daueraufenthalt-EU…

Bei vielen „Neubürgern“ ist ihre Traumblase von einem schönen Leben in Deutschland schon geplatzt und die Realität hat sie eingeholt:
http://www.sueddeutsche.de/…/miete-was-fluechtlinge-fuer-ei…

„Schlafende“ sollten mal nach Hooton Plan, Kalergi Plan, NWO, Mind Control etc. googlen.

Rassenvermischung:
https://www.youtube.com/watch?v=koq_8jvPfTA

Christoph Sieber Deutsche, ihr werdet verarscht Wacht auf!
https://www.youtube.com/watch?v=Sq7_7_EHO6s

Ich wünsche euch einen schönen Tag 

 

Quelle :  Facebook

https://rsvdr.wordpress.com/2017/11/19/staatsangehoerigkeit-xa-xxa-was-ist-das/

Köln: Neun Wohnblöcke Multikultihölle

4.000 Menschen aus 60 Nationen – Multikulti in Reinkultur – das ist die Hochhaussiedlung am Kölnberg in Köln Meschenich. Drogen, Gewalt illegale Prostitution und mitten drin eine Polizeistation, eigens für die Wohnsiedlung, untergebracht in einer der Wohnungen. Rund 600 Polizeieinsätze werden hier nur für diese Häuser pro Jahr verzeichnet. Es ist eine der schlimmsten Ecken Deutschlands, ein bunter multikrimineller Slum, wo der Beweis angetreten wird, wie Zuwanderer uns „bereichern“.

Pro7-taff hofft in der obigen Reportage auf steuerzahlerfinanzierte „soziale Projekte“. Es wird niemals genug Geld in diese Menschen gepumpt werden können, um aus ihnen wertvolle Mitglieder der Gesellschaft zu machen, im Gegenteil solche Ghettos werden sich weiterhin ausbreiten, dank der linken Einwanderungslobby und grassierender Gutmenschenhysterie alles und alle zu retten. Geld für Sicherheit und Exekutive wäre notwendiger, um den Rest der Bevölkerung wenigstens vor denen zu schützen, die „gekommen sind um zu bleiben“.

http://www.pi-news.net/koeln-neun-wohnbloecke-multikultihoelle/

Österreich: Das andere Gesicht des Sebastian Kurz

Am 23.10.2017 veröffentlicht

klagemauerTV

%d Bloggern gefällt das: