Teile und herrsche | auf 1000 Schüler kommen 2 Schweden | Juden vermischen sich niemals | Europa soll hingegen lernen multikulturell zu werden… :-/

Danke Reiner!
In diesem Video sind zwei Frauen die Brechreiz verursachen….

Published on Dec 15, 2012

„Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.
Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.“

(Nicolaus Coudenhove-Kalergie, Paneuropa-Begründer in „Praktischer Idealismus“)

Appenzeller Alpen: Künstler installiert Halbmond auf Berggipfel – FOCUS Online Mobile

Danke Psyconomicle!
Das ist eine ziemlich blöde Kunstaktion finde ich – sowohl das Kreuz wie auch der Mond machen sich nicht wirklich gut 😦

Muss man den Gipfel eines Berges denn generell irgendwie kennzeichnen, darf der nicht auch so bleiben wie er eben ist?

Auf dem Gipfel der Freiheit thront zurzeit ein weißer Sichelmond. Die Installation auf dem Schweizer Berg ist ein Kunstwerk des Appenzeller Künstlers Christian Meier. Der will mit der Aktion einen Kontrast zu den üblichen Gipfelkreuzen setzen – und erhitzt damit die Gemüter.

Die Idee für die Kunstaktion sei ihm vor zwei Jahren beim Wandern gekommen, erzählt Meier dem Schweizer Newsportal „Watson“. „Die vielen Kreuze kamen mir absurd vor und ich hatte diese Trotzidee, irgendwo einen Mond hinzustellen.“ Der Trotz-Aspekt sei dann aber schnell in den Hintergrund gerückt.

Stattdessen habe ihn der Kontrast zwischen dem kalten, weißen Mond und der wilden Landschaft fasziniert. „Das stößt den Betrachter unglaublich vor den Kopf. Nicht so sehr inhaltlich, sondern optisch“, erklärt Meier. Doch viele Wanderer scheinen auch inhaltliche Probleme mit dem Sichelmond zu haben – schließlich repräsentiert er den Islam.

Wanderer sind empört

In dem Wanderforum „Hikr“ schimpfen die Nutzer über den Halbmond und wundern sich, was der auf dem Gipfel verloren hat. Ein Nutzer antwortet darauf: „Dasselbe wie ein Gipfelkreuz. Nichts.“ So ähnlich dürfte das auch Christian Meier sehen, der sich selbst als „glühenden Atheisten“ bezeichnet. Überhaupt ist die Kritik an Gipfelkreuzen in jüngster Zeit lauter geworden. Unbekannte haben in den vergangenen Wochen drei Gipfelkreuze abgehackt. Und auch Bergsteiger-Legende Reinhold Messner äußerte sich zuletzt kritisch über religiöse Symbole auf Gipfeln.

weiterlesen: Appenzeller Alpen: Künstler installiert Halbmond auf Berggipfel – FOCUS Online Mobile

Der Umbau des deutschen Arbeitsmarktes: Schon fast 1 Million Leiharbeiter — RT Deutsch

Danke Lorinata!
Eine Idee, die bereits vor ca. 40 Jahren eingeführt wurde boomt und führt den Arbeitet wo hin????

„Hire and Fire“ statt soziale und wirtschaftliche Sicherheit. Neueste Zahlen belegen, dass Leiharbeitsverhältnisse in Deutschland weiterhin stark und konstant ausgebaut werden. Auf der Strecke bleiben Arbeitnehmerrechte und faire Entlohnung.

Quelle: Der Umbau des deutschen Arbeitsmarktes: Schon fast 1 Million Leiharbeiter — RT Deutsch

Michael Krafft: Informieren anstatt Inform-irren

Genial!
Es geht um den Konsens, der uns verbindet.
Den Konsens finden wir im gleichen Begreifen der Begriffe.

Teil 1

Published on Jun 20, 2016

Botschaften zum Über-Leben. Bewußtes Unikat-Sein statt unbewußtes Gleich-Sein.

Michael Krafft im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt

Überleben statt nicht leben. Die durchschnittliche Lebenserwartung hat sich in den letzten Jahrzehnten verlängert. Doch wie verhält es sich parallel zur gesteigerten Quantität die Qualität der dazugewonnen Lebenszeit? Was passiert mit unserem Lebensalltag im hohen Alter?

Michael Krafft hat sich mit der Frage beschäftigt, ob man das bewußte UNIKAT-S-EIN auch erleben kann. Hierfür analysiert Krafft vor allem die Sprache, die durch uns die Gedanken in die Manifestation mittels Schallwellen bringt. Seine Analyseergebnisse hat er gesammelt unter dem Stichwort AAA-Wissen (Anders-als-Andere-Wissen).

Anhand eines Beispiels erläutert Krafft im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt, daß bei genauerer Betrachtung, in unserer Sprache bereits die Wahrheit steckt. Die Machtelite stelle man sich in dem Beispiel auf einem Berggipfel sitzend vor, wo sie rauschende Feste feiert. Die Mehrzahl der Bevölkerung lebt jedoch im Tal. Um die Gier der Mächtigen zu befriedigen, benötigt es Helfer, die über einen Korridor, die benötigten Güter aus dem Tal besorgen. Diese Form des Raubes ist aus der Sicht der Mächtigen ein KORRI-GIEREN (von Korridor und Gier) der eigenen Mangelwirtschaft aufgrund der eigenen Dekadenz. Damit das KORRI-GIEREN auch planmäßig verläuft, bedarf es der Kontrolle und der Leitung einer RE-GIER-UNG.

Michael Krafft ist durch und durch wiss-be-gier-ig, denn seine Motivation war es „Alles zu Wissen“. Mit dem Wissen darum, daß Alles in letzter Konsequenz Energie ist, beschäftigte sich Krafft zunächst mit allem um das Thema Energie. Schnell wurde ihm klar, woran viele Menschen bereits an dieser ersten Stufe scheitern. Denn wer zum Beispiel nicht weiß, was eine Amplitude, eine Frequenz, ein Impuls oder Resonanz ist, kann schon nicht mehr alles verstehen.

Bereits hier sieht Krafft ein Grundproblem in der menschlichen Kommunikation. Bei Formen, Farben und Zahlen haben wir Menschen in der Betrachtung noch einen gemeinsamen Grundkonsens – hierbei entsteht kein Streit. Doch bei der semantischen Interpretation von Worten besteht der gemeinsame Konsens jedoch nicht mehr.

Mit dem angesammelten AAA-Wissen vermittelt Michael Krafft dem Leser eine umfangreiche Analyse von Sprache, Bewußtsein und Unterbewußtsein.

Website:
http://www.i-aaa.site
http://www.aaa-wissen.de

Kontakt:
UNIDENKER e.K.
Verlag für AAA-/ELF-Wissen

Betriebsanschrift:
Maler-Fischer-Str. 10
D-07552 Gera

Postanschrift:
Postfach 3152
D-07491 Gera

Telefon: +49 365 55287937
Fax: +49 365 55287938
E-Mail: unidenker@t-online.de
E-Mail: info@aaa-wissen.de
Skype: unidenker
Twitter: @unidenker

Teil 2

Published on Aug 4, 2016

Das Anders-Als-Andere-Wissen: Botschaften zum Über-Leben. Bewußtes Unikat-Sein statt unbewußtes Gleich-Sein.

Michael Krafft im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Spannende Fortsetzung des Gespräches zwischen Michael Krafft und Michael Friedrich Vogt, auf der Basis „Alles fließt –panta rhei. Das Spiel der Energie im Universum heißt Veränderung!“.

So steht auch jeder Mensch als Teilchen und die Menschheit als sein dazugehöriges Ganzes im Rahmen dieser Veränderungen vor entscheidenden grundsätzlichen existentiellen Fragen des Über-Lebens. Michael Krafft macht die Zuhörer über komplexe Fragen sehr nachdenklich und zeigt aber auch mögliche Lösungen auf.

Es sind anfänglich die Fragen des irdischen Lebens an sich, der Selbstverwirklichung oder Selbstzerstörung der eigenen Existenz gegenüber der Technisierung menschlicher Schöpferleistung. Es sind weiterhin Fragen des bewußten Lebens anstatt des Nicht-Lebens bei veränderten Lebens-Alltag und Alltags-Qualität. Und es sind Fragen des Über-Lebens der Menschheit an sich, wenn ihre eigenen Entartungsprozesse selbst die Bienen sterben läßt. Allmähliche Entwicklungsprozesse werden nun mal durch sprunghafte Auflösungsprozesse begleitet, reicht es da etwa aus, sich lediglich um die Befriedigung von Grundbedürfnissen zu kümmern?

Verirren sich da seit Jahrtausenden die Gelehrten in „Ich weiß, daß ich nichts weiß?“.

Findet da immer nur ein primitiver Machtwechsel von Welt-, Menschen- und Selbst-Bildern statt – immer auf der Basis manipulierter Denkmodelle?

Ist all das Elend auf dieser Welt nur ein Tribut an zwei rivalisierende religiöse Lager?

Was hat dann wohl Einstein gemeint mit seinem Hinweis, dass die Menschheit eine Art neuen Denkens bedarf, wenn sie überleben will?

Was passiert, wenn das vorhandene Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln Prozesse der Allmählichkeit und des Sprunges ignorieren und das Wissen, der Glauben und die individuellen wie kollektiven Verhaltensmuster einer stetigen Manipulierung zur Brechung oder Ablenkung des Willens dienen?

Was ist, wenn die Mehrheit der Menschen einschließlich der Eliten ihre „Menschen-Software“ auf IRRE mit dem Dachschaden „Selbstauflösung über kollektive Gedächtnislöschung“ programmiert hat?

Gibt es neben der Aussage „Alles ist alternativlos!“ aus dem IRRE-Weg einen alternativen Weg?

Ja es gibt einen Weg! Den Weg des Unikates in Konzentration auf sein Besonders-Sein, Anders-als-Andere zu sein!

Dazu sind eigenständig inneren Einstellungen und Bewußtseins-Bereiche zu verändern, um äußere Situationen überlebens-fähig zu gestalten. Das setzt die Kenntnis u.a. voraus, wie das Gerät zwischen den beiden Ohren funktioniert und den Willen, es zu korrigieren. Dazu mehr im dritten Teil.

Website:
http://www.i-aaa.site
http://www.aaa-wissen.de

Kontakt:
UNIDENKER e.K.
Verlag für AAA-/ELF-Wissen

Betriebsanschrift:
Maler-Fischer-Str. 10
D-07552 Gera
Postanschrift:
Postfach 3152
D-07491 Gera

Telefon: +49 365 55287937
Fax: +49 365 55287938
E-Mail: unidenker@t-online.de
E-Mail: info@aaa-wissen.de
Skype: unidenker
Twitter: @unidenker

%d Bloggern gefällt das: