Teile und herrsche | auf 1000 Schüler kommen 2 Schweden | Juden vermischen sich niemals | Europa soll hingegen lernen multikulturell zu werden… :-/

Danke Reiner!
In diesem Video sind zwei Frauen die Brechreiz verursachen….

Published on Dec 15, 2012

„Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.
Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.“

(Nicolaus Coudenhove-Kalergie, Paneuropa-Begründer in „Praktischer Idealismus“)

Appenzeller Alpen: Künstler installiert Halbmond auf Berggipfel – FOCUS Online Mobile

Danke Psyconomicle!
Das ist eine ziemlich blöde Kunstaktion finde ich – sowohl das Kreuz wie auch der Mond machen sich nicht wirklich gut 😦

Muss man den Gipfel eines Berges denn generell irgendwie kennzeichnen, darf der nicht auch so bleiben wie er eben ist?

Auf dem Gipfel der Freiheit thront zurzeit ein weißer Sichelmond. Die Installation auf dem Schweizer Berg ist ein Kunstwerk des Appenzeller Künstlers Christian Meier. Der will mit der Aktion einen Kontrast zu den üblichen Gipfelkreuzen setzen – und erhitzt damit die Gemüter.

Die Idee für die Kunstaktion sei ihm vor zwei Jahren beim Wandern gekommen, erzählt Meier dem Schweizer Newsportal „Watson“. „Die vielen Kreuze kamen mir absurd vor und ich hatte diese Trotzidee, irgendwo einen Mond hinzustellen.“ Der Trotz-Aspekt sei dann aber schnell in den Hintergrund gerückt.

Stattdessen habe ihn der Kontrast zwischen dem kalten, weißen Mond und der wilden Landschaft fasziniert. „Das stößt den Betrachter unglaublich vor den Kopf. Nicht so sehr inhaltlich, sondern optisch“, erklärt Meier. Doch viele Wanderer scheinen auch inhaltliche Probleme mit dem Sichelmond zu haben – schließlich repräsentiert er den Islam.

Wanderer sind empört

In dem Wanderforum „Hikr“ schimpfen die Nutzer über den Halbmond und wundern sich, was der auf dem Gipfel verloren hat. Ein Nutzer antwortet darauf: „Dasselbe wie ein Gipfelkreuz. Nichts.“ So ähnlich dürfte das auch Christian Meier sehen, der sich selbst als „glühenden Atheisten“ bezeichnet. Überhaupt ist die Kritik an Gipfelkreuzen in jüngster Zeit lauter geworden. Unbekannte haben in den vergangenen Wochen drei Gipfelkreuze abgehackt. Und auch Bergsteiger-Legende Reinhold Messner äußerte sich zuletzt kritisch über religiöse Symbole auf Gipfeln.

weiterlesen: Appenzeller Alpen: Künstler installiert Halbmond auf Berggipfel – FOCUS Online Mobile

Der Umbau des deutschen Arbeitsmarktes: Schon fast 1 Million Leiharbeiter — RT Deutsch

Danke Lorinata!
Eine Idee, die bereits vor ca. 40 Jahren eingeführt wurde boomt und führt den Arbeitet wo hin????

„Hire and Fire“ statt soziale und wirtschaftliche Sicherheit. Neueste Zahlen belegen, dass Leiharbeitsverhältnisse in Deutschland weiterhin stark und konstant ausgebaut werden. Auf der Strecke bleiben Arbeitnehmerrechte und faire Entlohnung.

Quelle: Der Umbau des deutschen Arbeitsmarktes: Schon fast 1 Million Leiharbeiter — RT Deutsch

%d Bloggern gefällt das: