tiefgehendes Gedicht über die Freiheit | ahnenundquantenkanal 1

Freiheit ist ein großes Wort, doch hat kleine Eigenheiten.

Muss der Mensch, der frei sein will,

doch nun mir sich selber streiten,

was er denn zu tun gedenkt, falls man ihm die Freiheit schenkt.

Und dort liegt schon das Problem. Denn es ist sehr angenehm,

stets betüteln sich zu lassen, anstatt selber Fuß zu fassen.

 

Freiheit fordert Willensstärke, fordert einen klaren Kopf,

fordert Weisheit und Erfahrung, sonst bist du ein armer Tropf.

Sich entscheiden, das fällt schwer, führt es doch zu Konsequenzen

Wie schnell liegst du auf der Nase, dabei wollest du doch glänzen?

 

es geht noch weiter – alles lesen: Allgemein | ahnenundquantenkanal 1

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: