Doku – Geheimdienste und IT-Konzerne — Verschwörung gegen die Freiheit

Published on May 27, 2014

Eine Dokumentation von Elmar Thevessen, Martin Smith und Ralf Paniczek.
Siehe auch die Videos „Doku NSA – Weltweite Überwachung – Prism Tempora Indect TIA“ sowie

*

Ziel ist die Totalüberwachung bis in die Intimsphäre!!!

Gibst du deine Daten aber nicht her und sie wollen sie auf jeden Fall,
stürmen sie deine Wohnung widerrechtlich –
mit Beschuldigungen,

die an den Haaren herbeigezogen und grundrechtlich widrig sind!
Dabei ziehen sie all deine Datenträger ein und suchen allfällige weitere
„Beweise“ GEGEN dich – allenfalls hinterlegen sie dabei selber welche,
in deine Datenträger hinein,
damit alles wunderbar legal und natürlich GEGEN DICH
gerichtet ist 😦

Vor allem aber treten Sie deine Würde und Privatsphäre mit Füßen!

Menschenrechte sind Hüllen ohne Effekt 😦

*

Was hat sich seither geändert?

Österreich am 24. Juni 2017 – Aktionstag gegen das Überwachungspaket

Das steckt im Überwachungspaket

Flächendeckende Videoüberwachung

Registrierungspflicht für Wertkarten

Staatliche Spionagesoftware (Bundestrojaner)

Überwachung im Straßenverkehr

Lauschangriff im Auto

Vorratsdatenspeicherung 2.0

Einschränkung der Meinungsfreiheit

Fußfessel für nicht Verurteilte

Bundesheer im Inneren

*

Das letzte üble Spiel im großen Welttheater hat begonnen – Megaritual 2015 11-11 11:11

*

Details für die Praktiken und millionenfachen Aufzeichnungen…
der wissenschaftlich Hintergrund…
und was alles für Google
dadurch möglich
wird!

Der Code Die Entschlüsselung der Welt – sehr interessant

*

Alle Maßnahmen beruhen auf Zugzwang dessen, der die allgemeinen Ungeheuerlichkeiten NICHT duldet!!!!
Leute das muss euch klar sein, wenn du nichts machst, habt ihr eine Energybox und viele weitere Eingriffe in euer Leben, ohne dass ihr willentlich zugestimmt habt.

Was kann getan werden? | Energybox | Elga | 10 neue Geheimdienste | TTIP TISA CETA | US- und UK-Truppen raus aus Deutschland

neue „Stromzähler“ – Smart Metering – Energybox – Smarterboxen – öffentliche Anfragebeantwortung

*

last but not least

Wenn Smart gespenstisch wird | Handys sind ab 2015 auch Gedankenlese-Geräte – Gedankenlesefunktion!!!

Österreich am 24. Juni 2017 – Aktionstag gegen das Überwachungspaket

https://epicenter.works/content/24-juni-2017-aktionstag-gegen-das-ueberwachungspaket

Danke Karl!

Trotz massiver Kritik von allen Seiten halten Innenminister Sobotka und Vizekanzler Brandstetter an ihren Plänen für das Überwachungspaket fest. Am 24. Juni 2017 formiert sich deshalb in vielen Städten Widerstand in Form von Kundgebungen und kreativen Aktionen. Hier erfährst du, welche Aktionen geplant sind bzw. wie und wo mitmachen kannst.

Wenn du mithelfen willst, komm zu einem unserer Stammtische. Wenn du eine Aktionsidee hast, melde dich bitte unter aktionstag@epicenter.works.

Hier der Stand unserer Planungen:

Der Islam | Blasphemiegesetz | Euro und EU – Kosten ohne Nutzen

Es gibt nur einen politischen Islam, denn es ist dem Islam immanent, dass er gleich einer Verfassung eines Staates die Regierungsform eines Kalifats anstrebt. Der Islam ist also bislang eine von unseren Politikern akzeptierte Unterwanderung durch Religion mit der Konsequenz möglicher Religionskriege in unseren Ländern. Im Koran wird verlangt alle Ungläubigen, damit sind alle Nichtmuslime gemeint, allenfalls zu töten. Alleine dies ist fast schon eine Garantie dafür, dass es Religionskriege geben werde, so der Islam nicht verboten wird. Leute, das hat nichts mit Religionsfreiheit zu tun und auch nicht mit der einstigen Zulassung dieser Religion. Man muss erkennen, dass wir uns hier in Gefahr befinden und den Islam mit obiger Begründung VERBIETEN. Wir Europäer sind christlich und streben KEIN Kalifat an!

politischen Islam verbietet das GrundGesetz der BRD sagt Prof. Dr. Albrecht Schachtschneider

Veröffentlicht am 08.03.2017

Prof. Dr. Albrecht Schachtschneider: „Der Islam mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes unvereinbar“
GG verbietet politischen Islam
„Vereinigungen, die den Islam in seinen elementaren Prinzipien in Deutschland verwirklichen wollen, sind nach Art. 9 Absatz 2 GG ex constitutione verboten“

Der folgende Aufsatz des Staatsrechtlers Albrecht Schachtschneider ist eine fundamental-juristische Analyse zur Frage, welche Grenzen die Religionsfreiheit in Deutschland hat. Auf diese berufen sich Moslems bei der Islamisierung Deutschlands.

Doch da der Islam nicht nur das jenseitige, sondern auch das diesseitige Leben bis ins Detail vorschreibt, ist er, so Schachtschneider, eine politische Religion.

Das Grundgesetz schützt jedoch eine politische Religion ausdrücklich nicht: „Eine Religionsgemeinschaft, die die Säkularisation nicht zu ihrer Sache macht, kann Grundrechtsschutz aus Art. 4 GG nicht in Anspruch nehmen. Die Säkularität gehört zur Verfassungsidentität eines freiheitlichen Gemeinwesens, einer Republik, die demokratisch sein muß“, so Schachtschneider.

Die demokratische Verfassung ist der Wille des Bürgers. Die islamische Verfassung entzieht sich jedoch jeder demokratischen Beeinflussung, da sie den ewiggültigen Willen Allahs dokumentiert. „Deswegen und aus vielen weiteren Gründen ist der Islam mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes unvereinbar“ so er Staatsrechtler.

Schachtschneider geht sogar noch einen Schritt weiter: „Vereinigungen, die den Islam in seinen elementaren Prinzipien in Deutschland verwirklichen wollen, sind nach Art. 9 Absatz 2 GG ex constitutione verboten, weil sie gegen die verfassungsmäßige Ordnung verstoßen.“

Da diese Prinzipien von den politischen Klasse ignoriert werden und sie sich weigern, den Willen des Grundgesetzes Folge zu leisten, verweist Schachtschneider auf Art. 20 Abs.4 GG: „Jeder Deutsche hat das Widerstandsrecht gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung, die freiheitliche demokratische Grundordnung nämlich, zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Michael Mannheimer, 29.5.2016

Von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, 24. Mai 2016

Religionsfreiheit für den Islam in Deutschland?

Die Islamisierung Deutschlands wird mittels einer vermeintlichen Religionsfreiheit betrieben. Das Bundesverfassungsgericht faßt die Religionsgrundrechte der Absätze 1 und 2 des Art. 4 GG zu einem eigenständigen Grundrecht der Religionsfreiheit zusammen. Dieses soll das Recht geben, zu leben und zu handeln, wie es die Religion gebietet. Dieses durch die Menschenwürde gebotene Grundrecht dulde keinen Gesetzesvorbehalt und könne nur wegen gleichrangiger Verfassungsprinzipien eingeschränkt werden.

Der Islam, die Hingabe an Gott, ordnet das Leben und Handeln der Muslime nicht nur für das Jenseits, die Zweite Welt, sondern auch für die Erste Welt, das Diesseits. Höchste, nämlich göttliche, Verbindlichkeit haben nicht nur der Koran, sondern auch die Hadithe der koranischen Tradition. Aus beiden werden die Scharia gewonnen, der gebotene Weg, das von Gott Gewollte, die Gesetze.

Der Islam ist somit eine politische Religion. Er ist ein religiöses Rechtssystem, das jeder Muslim größtmöglich zur Geltung zu bringen hat. Islamisches Leben und Handeln ist danach in Deutschland durch die vom Bundesverfassungsgericht kreierte Religionsfreiheit mit höchstem Verfassungsrang geschützt.

Das Grundgesetz jedoch kennt eine solche Religionsfreiheit nicht. Art. 4 Absatz 1 und 2 GG schützen drei Religionsgrundrechte, die zu unterscheiden sind.

—–

Wenn die Ausübung einer Religion eine Politik zu verwirklichen trachtet, kann sie sich somit nicht auf die Religionsgrundrechte stützen

Die meisten Religionen stellen aber politische Maximen auf, Regeln für das Leben im Diesseits. Diese müssen Grundrechtsschutz in den politischen Grundrechten suchen. Die Einheit von Religion und Politik ist in der aufklärerischen Republik nur hinnehmbar, wenn die Religionsgemeinschaft und deren Mitglieder, die Gläubigen, nachhaltig die Säkularisation leben, nämlich die Trennung der Politik von der Religion, der Kirche vom Staat, der Zweiten von der Ersten Welt.

https://michael-mannheimer.net/2016/0…

~~~~~

Islamischen Blasphemiegesetzen unterwirft sich der Westen Vorwärts ins Mittelalter! von Judith Berg

Veröffentlicht am 07.03.2017

Der Westen unterwirft sich Blasphemiegesetzen Vorwärts ins Mittelalter!
von Judith Bergman am 7. März 2017

Englischer Originaltext: The West Submits to Blasphemy Laws
Übersetzung: Daniel Heiniger

„Jetzt, wo die Islamophobie verurteilt wurde, ist das nicht das Ende, sondern der Anfang …“ – der Muslimbruderschaft nahestehender Samer Majzoub, kanadisches muslimisches Forum.

Der Gesetzesvorstoss bietet immer noch keine Definition oder irgendwelche Statistiken, um ihre Behauptung zu stützen, dass „Islamophobie“ in Kanada ein Problem ist.

Allerdings sollte es kaum jemanden schockieren, dass dem ersten Antrag, der die Islamophobie verurteilt, so rasch ein weiterer Vorstoss folgte, der konkrete Maßnahmen der Regierungs fordert.

Der Westen unterwirft sich Blasphemiegesetzen. Dänemark hat beispielsweise anscheinend beschlossen, dass jetzt die Zeit ist, einen verstaubten, alten Gotteslästerungsparagraphen hervorzukramen. Dänemark hat immer noch eine Bestimmung gegen Blasphemie im Strafgesetzbuch, aber bis jetzt wurde sie nur dreimal angerufen. Das letzte Mal war vor fast einem halben Jahrhundert, im Jahr 1971. Dänemarks Generalstaatsanwalt hat nichtsdestotrotz soeben einen Mann der Verbrennung eines Korans angeklagt.

Im Westen gilt die Blasphemie als Straftat seit Jahrhunderten als Relikt der Vergangenheit. In einer weitgehend gottlosen Gesellschaft fühlen sich nur wenige Menschen durch blasphemische Kommentare oder Handlungen beleidigt. Christen gehen nicht auf angebliche Lästerer mit Gewehren und Messern los, und Verleger machen sich keine Sorgen um „beleidigte“ Christen.

Im Jahr 1997 finanzierte der dänische öffentlich-rechtliche Rundfunk einen Künstler, der eine Bibel verbrannte und im nationalen Fernsehen ausstrahlte. Niemand wurde angeklagt, obwohl es Beschwerden gab und der Staatsanwalt den Fall untersuchte.

—–

Die fehlende Definition hat jedoch Iqra Khalid, ein Mitglied des Parlaments von der regierenden Liberalen Partei, nicht davon abgehalten, eine neue Motion, Motion M-103, auf dem Rücken der vorherigen im kanadischen Parlament einzubringen. Die Motion fordert, dass „Islamophobie“ nicht nur verurteilt wird, sondern dass die Regierung ein umfassendes Konzept zur Reduktion oder Beseitigung von Islamophobie entwickle. Die Motion bietet immer noch keine Definition oder irgendwelche Statistiken, um ihre Behauptung zu stützen, dass „Islamophobie“ in Kanada ein Problem ist. Allerdings sollte es kaum schockieren, dass der erste Antrag, der die Islamophobie verurteilt, so schnell von einer neuen Motion gefolgt wurde, die konkrete Regierungsmaßnahmen fordert. Nachdem die erste Motion einstimmig verabschiedet worden war, hatte der Mann, der die ursprüngliche Petition initiierte, Samer Majzoub, folgendes in einem Interview mit dem kanadischen Muslim Forum zu sagen:

„Jetzt, wo Islamophobie verurteilt wurde, ist das nicht das Ende, sondern der Anfang … Wir müssen weiterhin politisch und sozial und mit der Presse arbeiten. Sie haben an der Existenz von Islamophobie gezweifelt, aber jetzt müssen wir uns darum keine Sorge mehr machen; alle Blöcke und politischen Persönlichkeiten, die durch die oberste gesetzgebende Autorität Kanadas vertreten sind, haben von dieser Existenz gesprochen. In der Offensive müssen wir die politischen Entscheidungsträger dazu bringen, etwas zu tun, besonders wenn es um die Liberalen geht, die eine deutliche Offenheit gezeigt haben In Bezug auf Muslime und alle Ethnien … Alle von uns müssen hart arbeiten, um unseren friedlichen, sozialen und humanitären Kampf zu erhalten, so dass Verurteilung von einer umfassenden Politik gefolgt wird.“

Wünscht der Westen wirklich, dass es wieder zu den Inquisitionen des Mittelalters kommt?
https://de.gatestoneinstitute.org/100…
Judith Bergman ist Schriftstellerin, Kolumnistin, Anwältin und politische Analystin.

~~~~~

ECTR – ist ein Vorhaben der EU-Diktatur zur Totalüberwachung – das z.B. auch Islamophobie als Anzeigepflicht enthält! Man möchte, schlimmer als je zuvor, dass jeder jeden bespitzelt und allenfalls auch anzeigt, dafür wurden vermutlich bereits schon die so genannte Nachbarschaftszentren-GmbHs geschaffen, welche eine Einrichtung für anonyme Bedenken-Anzeigen enthalten, ja sogar dazu auffordern  😦  Man soll sich ja um den Nachbarn kümmern, ihm helfen, indem man ihm anschwärzt oder wie? Würde denn der Nachbar nicht selber sagen können, dass er Hilfe braucht?

NWO: Die EU Maske fällt. Erstes Land – Rumänien – führt ECTR „EU-TOLERANZ“-Gesetz ein

https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/ectr-eu-totalueberwachung/

~~~~

#DE-EURO eXit jetzt! Deutschland scheitert am Euro! 5 Gründe SOFORT aus der EU auszutreten

DEXIT – DEXIT- DEXIT

Veröffentlicht am 08.03.2017

DEXIT sofort! 5 Gründe SOFORT aus der EU auszutreten!

von Dr. Michael Grandt

Deutschland muss SOFORT aus der EU austreten! Sie kostet uns viel mehr, als sie uns bringt. Dexit jetzt!

Für mich als Euro- und EU-Gegner ist es ein welthistorisches Zeichen, dass der Brexit jetzt stattfindet. Das Volk in Großbritannien hat entschieden – DAS ist Demokratie. Und unsere Politiker? Sie „bedauern“ die Entscheidung des britischen Volkes und betiteln den Tag des Referendums sogar als „schwarzen Tag“ für Europa. Soviel zu deren Demokratieverständnis!

Auch wir müssen aus der EU raus – schnell! Hier 5 Gründe, warum der Dexit SOFORT stattfinden MUSS:

Der Euro ist nicht gut für Deutschland!

Sie sind der Zahlmeister der EU – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes! Von Anfang an war klar, dass der Euro nicht funktionieren kann, weil der politischen Einheit keine ökonomische Einheit zur Seite gestellt wurde. Mit der D-Mark hatten wir eine der stärksten Währungen der Welt, mit dem Euro nun eine immer schwächere. Letztlich wird der schwache Euro niemandem nutzen, auch die Ersparnisse in Versicherungen usw. sind dadurch in Gefahr, entwertet zu werden.

Der Euro ist immer weniger wert!

Offiziellen Statistiken zufolge hat der Euro seit seiner Einführung rund ein Viertel seiner Kaufkraft eingebüßt. Das entspricht einem Wertverlust von rund 25 % in 10 Jahren! Aber es kommt noch schlimmer: Der unabhängigste Indikator auf die Werthaltigkeit einer Währung ist Gold. Musste man 2002 für eine Unze Gold noch 300 Euro bezahlen, stieg der Preis auf gegenwärtig rund 1.150 Euro. Das entspricht also rechnerisch einer Euro-Entwertung gegenüber dem Edelmetall von über 300 %!

Mit der D-Mark wären Sie besser dran!

Die D-Mark war eine Währung, der Euro ist eine Totgeburt! Der Euro ist eine der schlechtesten Währungen, die es je gegeben hat. Nur 18 Jahre nach seiner Einführung als Buchgeld liegt sie im Sterben und wird nur noch durch Notinfusionen der EZB am Leben erhalten. Und das schon nach 18 Jahren!

Der Kaufkraftverlust der D-Mark betrug seit ihrer Einführung 1948 bis zur Ablösung durch den Euro als Bargeld *Anfang 2002 (in 54 Jahren) rund 78 %, also im Durchschnitt jährlich 1,44 %.
In Deutschland beträgt die Inflation kumuliert seit Einführung des Euro als Bargeld 2002 (in 14 Jahren) 20,8 %, also im Durchschnitt jährlich 1,6 %.
Vergleicht man beide Währungen miteinander und rechnet die Inflation kumuliert hoch, hätte der Euro in dem Zeitraum von 54 Jahren um 86,4 % entwertet, also 8,4 % höher als die D-Mark.

Die EU entmündigt Sie!

Die meisten Entscheidungen werden nicht im Europäischen Parlament getroffen, sondern in der Kommission. Und es stehen viele weitreichende Pläne an: eine europäische Arbeitslosenversicherung, eine gemeinsame Wirtschafts- und Verteidigungspolitik, eine Bankenunion und noch viel mehr. Die EU-Kommission als Entscheidungsgremium ist jedoch durch keine Wähler demokratisch legitimiert. Und doch sind ihre Entscheidungen meist bindend. Das ist eine eklatante Entmündung des EU-Bürgers.
Schluss mit der EU-Finanzierung!

Target-Verbindlichkeiten (Nettoforderungen der Deutschen Bundesbank gegenüber anderen Notenbanken im Eurosystem), Rettungspakete, Haftungen, Einlagen und Garantien summieren sich – nur für Deutschland – auf die unvorstellbare Summe von 1,8 Billionen Euro! Dazu kommt der Wohlstandsverlust von rund 1 Billion Euro durch den Wirtschaftswachstumsrückgang und deutsches Geld zur Bezahlung der Leistungsbilanzdefizite anderer EU-Länder. Die Gesamthaftung Deutschlands für das kaputte EU-System beträgt also 2,8 Billionen Euro!

Geld, das Sie als Steuerzahler – wohl nie wieder sehen. Ein Dexit würde das Aus für die Nettoforderungen an andere EU-Zentralbanken bedeuten. Das Geld könnte für den deutschen Bürger eingesetzt werden.

Der Euro kostet uns weit mehr, als er uns nützt. Was könnten wir in unserem Land mit diesen 2,8 Billionen Euro nicht alles anstellen: Schulen, Straßen, Kindergärten, Altenheime, Pflegeheime usw. usf. Lassen Sie sich also nicht mehr anlügen, wie „gut“ der Euro für Deutschland sei.

Die ungeschminkte Wahrheit: Deutschland scheitert am Euro! – Dexit jetzt!

* Rechnet man als Buchgeld ab 1999 statt als Bargeld 2002 sind die Zahlen fast identisch

http://www.watergate.tv/2017/03/06/dr…

Cyberpol Supercomputer 666: Der Grosse Bruder beobachtet uns im Internet – EU´s NSA | Zaronews

Am 27. Oktober 2014 schrieb ich über ECIPS (EUROPEAN CENTRE FOR INFORMATION POLICY & SECURITY) – eine eher geheimnisvolle Oganisation   mit einem EU-Internet-Adresse. Seitdem ist Error, group does not exist!

Check your syntax! (ID: 2)ECIPS am 15. Juni 2015  eineOrganisation durch Königlichen Erlass geworden.

Cyberpol wurde als internationale Organisation durch das Königliche Dekret am 2. Juni 2015 WL22 / 16/595 in Titel III des belgischen Gesetzes vom 27. Juni 1921, über die gemeinnützigen Organisationen geregelt, anerkannt. ECIPS nennt sich selbst einen “GlobalenWachthund”.

Das ECIPS hat die Cyberpol, 2013  gegründet.

Nicht nur das: Die Cyberpol benutzt nun den Namen  666 für seinen Supercomputer, der alles erfassen soll, was diese Kräfte  als Cyberkriminalität definiert. 666 ist die Zahl des Antichristen in Johannes´Offenbarung (13:18) – und das besagt ja  alles über die dahinterstehenden Kräfte.

Es ist besorgniserregend, dass diese unbekannte und angeblich sehr einflussreiche Organisation  sich mit “unserer Lebensweise” und “gemeinsamen Zielen” befasst.

Warum  haben ein luziferisches-Rollenspiel (Warhammer 4000) und eine EU-nahestehende Organisation das gleiche Freimaurer-dualistische Doppeladler-Logo? Warhammer wurde am 18. Dezember 2013 geschlossen.

ECIPS  verbietet strikt die Nutzung seines Logos. Aber es ist der gleiche doppelköpfige Adler oder Falke wie hier von Warhammer.

Veterans Today 25. Dez.  2015:  Der fortschrittliche Supercomputer der CYBERPOL, benannt 666, soll am  13. April 2016 in Gebrauch genommen werden, so Insiderinformationen. Einige spekulieren, dass es sich irgendwo in einem  Cyber-Hosting-Einrichtung in der Antarktis befinden werde.

Es wird angenommen, dass, wenn eine cyber-kriminelle Aktivität in 666 aufgeführt ist, werde sie nicht entfernt werden können, und alle Daten werden gleichzeitig mit allen Behörden geteilt. Effektiv wird dies  Cyber-Kriminelle daran  verhindern,  in der Zukunft zu entkommen.

The International Cyber Policing Organization (A.I.S.B.L.) monitors the World Wide Web for international organized cyber crime. CYBERPOL identifies, research and identify International Cyber Crimes (ICC).

CYBERPOL tracks and monitors international malevolent websites and IP containing illegal and harmful content, capable of affecting the physical, emotional and psychological well-being of all Internet users.

Es ist klar, dass Big Brother und beobachtet und die Botschaft ist laut und klar: Tue nicht  die falschen Dinge im Internet.

CYBERPOL: Die Organisation ist eine unabhängige Organisation voll funktionsfähig unter seiner eigenen Satzung.

Die internationale Cyber Polizeiorganisation (AISBL) überwacht das World Wide Web auf international  organisierte Cyber-Kriminalität. CYBERPOL identifiziert, erforscht und identifiziert Internationale Cyber-Verbrechen (ICC).

Die Internationale Cyber Polizi Organization (AISBL) überwacht das World Wide Web auf  international organisierte verbrechen. CYBERPOL identifiziert, und erforscht  Internationale Cyber-Verbrechen.

CYBERPOL tracks and monitors international malevolent websites and IP containing illegal and harmful content, capable of affecting the physical, emotional and psychological well-being of all Internet users.

Es ist klar, dass Big Brother und beobachtet und die Botschaft ist laut und klar:Tue nicht  die falschen Dinge im Internet.

CYBERPOL: Die Organisation ist eine unabhängige Organisation voll funktionsfähig unter seiner eigenen Satzung.

Die internationale Cyber Polizeiorganisation (AISBL) überwacht das World Wide Web auf international  organisierte Cyber-Kriminalität. CYBERPOL identifiziert, erforscht und identifiziert Internationale Cyber-Verbrechen (ICC).

Die Internationale Cyber Polizi Organization (AISBL) überwacht das World Wide Web auf  international organisierte Verbrechen. CYBERPOL identifiziert, und erforscht  Internationale Cyber-Verbrechen.

CYBERPOL findet  und überwacht internationale böswillige Websites und IP mit illegalen und schädlichen Inhalten,  die das körperliche, emotionale und psychische Wohlbefinden aller Internet-Nutzer beeinflussen können.  

Cyberpol Supercomputer 666: Der Grosse Bruder beobachtet uns im Internet – EU´s NSA | Zaronews

Kommentar:  Na Bravo, nun stehen wir vor der Totalüberwachung!

Nachdem erst jetzt die folgende Meldung kam, ist dieser Computer anscheinend noch nicht in Betrieb genommen worden, offiziell jedenfalls nicht, denn er soll nun endgültig dieses Jahr in Betrieb gehen. Tatsächlich soll aber jene Technologie, die öffentlich gemacht wird bereits mindestens 25 Jahre alt sein, also kann man kaum glauben, dass dieser Supercomputer nicht schon längst uns alle überwacht… ?!

Wer erlaubt das eigentlich????

Danke Saheike!

666 IS HERE FOLKS:  The advanced supercomputer of CYBERPOL named 666 is on track to go live in 2017, this according to insider information. It is believed that this super computer is to sync all data for hosting a cyber criminal database comprising of cyber criminals and all crimes committed in the cyber-world.

read all: http://www.veteranstoday.com/2017/01/24/advanced-supercomputer-of-cyberpol-named-666-is-here/comment-page-1/#comment-672491

Warnungen vor österreichischem „Überwachungsstaat“

Der Mensch ist doch keine Ware mit Etikettierungspflicht – Leute schreibt bitte an die Regierung, dass ihr solche Maßnahmen ganz und gar ablehnt!!!!

„digitaler Jugendausweis“

smilie-oh-mg

Danke Roland!
Dagegen müssen wir uns vehement verwehren – solche Maßnahmen sind Teil des geplanten Totalüberwachungssystems – jeder Blutstropfen soll zuletzt gezählt und vermarktet werden. Totalüberwachung bis zum Chip unter der Haut und bis ins Schlafzimmer jedes Menschen !!!!
Von der EU angedacht sieht das so aus:
https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/ectr-eu-totalueberwachung/

Dazu gehört auch W-LAN, das künftig über eine LED-Zimmerbeleuchtung automatisch in jeder Wohnung eingebaut werden soll.

Die Argumentation, dass jedem Menschen ein QR-Code als Teil der Terrorbekämpfung zugeordnet werden soll (möglicherweise als TATOO), ist die faulste Ausrede und Lüge überhaupt. Terrorbekämpfung gegen den in Wahrheit von der Regierung SELBST erzeugten Terror smilie (1) Für wie blöd hält ihr uns eigentlich???? Bald hat der Dümmste eure Spiele durchschaut und ihr seid der dreckige Schnee von gestern.

Und merkt euch eins ihr Mitspieler in Regierungen und Banken, gegen die Völker dieser Welt, es gibt kein kollektives Urteil eurer Taten, jeder bekommt genau das, was er individuell getan bzw. ausgesendet hat zurück und zwar mindestens 3-Mal – das besagen die Gesetze des Lebens und nicht eure faulen natur- und sittenwidrigen Auslegegesetze.

Zum Abschluss noch etwas, wenn behauptet wird, dass die Technik noch nicht so weit sei, oder wie in diesem Fall die Kameras keine Kennzeichen erfassen können, dann belügt man uns erneut (Lügenpresse), denn die tatsächlich verwendete und auch verkaufte Technik ist schon mindestens 50 Jahre als. Also wenn solch ein Vorhaben laut wird, sagt man es uns nur, damit sie hinterher sagen können, wir haben es euch gesagt, aber keiner hatte was dagegen.... smilie (1)und schließlich habt ihr uns ja gewählt, damit wir für euch entscheiden. Leute, das können die auch nur noch solange behaupten, bis wir jeden Wahlbetrug beweisen können und sich herausgestellt hat, dass der Österreicher der EU niemals beitreten wollte!!!!

Es gibt NICHT eine EINZIGE Wahl, welche das reale Ergebnis der Willens der Österreicher aufzeigt, JEDE Wahl war AUSSERDEM gefälscht geworden, wissen wir inzwischen (die BP-Wahl hat diesbezüglich einiges OFFEN-gelegt), aber WIE beweisen wir das auch für die EU-Wahl, wenn jene, die beim Fälschen dabei waren, den Mund nicht aufmachen, damit dieses menschenwidrige Spiel in Österreich zu einem Ende kommt!
und
Die Parteiendiktatur in Österreich beendet wird!!!!

AnNijaTbé unwirsch: 15-1-2017 dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

~~~~~~~
Symbolbild: Videoüberwachung

Symbolbild: Videoüberwachung / Bild: (c) APA/dpa (Roland Weihrauch) 
05.01.2017 | 13:18 |   (DiePresse.com)

Innenminister Sobotka will der Polizei Zugriff auf private Videos und Aufnahmen der Asfinag verschaffen. Jeder Bürger könnte bald einen QR-Code erhalten. Kriminalsoziologen und Grüne üben Kritik.

weiterlesen: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5149805/Warnungen-vor-oesterreichischem-Ueberwachungsstaat – Video im Beitrag

Der QR-Code (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“, als Markenbegriff „QR Code“) ist ein zweidimensionaler Code, der von der japanischen Firma Denso Wave im Jahr 1994 entwickelt wurde. Aufgrund einer automatischen Fehlerkorrektur ist dieses Verfahren sehr robust und daher weit verbreitet. Weiterentwicklungen sind der Micro-QR-Code, der Secure-QR-Code (SQRC), der iQR-Code und der Frame QR Code.

%d Bloggern gefällt das: