Solidarität für Ungarn ~ Ungarn unter Beschuss von NWO

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leser der Seite Wissenschaft3000,

Es ist ja kaum zu glauben, dass fast ein ganzes Volk geschlossen hinter seiner Regierung steht, was heutzutage ja schon beinahe an ein Wunder grenzt!

In Ungarn ist es eine Realität, die JETZT dringend zu unterstützen ist!

Gleichzeitig gibt es ein paar Größenwahnsinnige, die sich des ganzen Landes bemächtigen wollen – Musterbeispiel: Libyen.

Vergessen Sie bitte auch nicht, dass alles von langer Hand geplant durchgeführt wird und in den zu usurpierenden Ländern Rebellengruppen gegen die eigene Regierung ausgebildet wurden.

Siehe Video am Ende des Berichts!

Man hat Leute gegen die eigenen Länder, mit einer gezielten und paramilitärischen Ausbildung zu „friedlichen“ Rebellen gemacht! Siehe Video am Ende des Berichts.

Doch nicht nur das, über die EU-Ermächtigung, will man praktisch alle EU-Länder usurpieren, das heißt, über Privatisierung der Staatseinrichtungen (Magistrat GmbH – Stadt Graz GmbH – Stadt Wien GmbH – Post GmbH – Bahn GmbH – Verkehrsbetriebe GmbH – Abfall GmbH – öffentliche Medien GmbH – BRD-GmbH – usw…) still einnehmen. Bei der Privatisierungsstrategie geht es immer um strategisch wichtige Betriebe oder gleich um ein ganzes Staatsgebiet wie bei der BRD-GmbH, also nicht um irgendeinen Gewerbebetrieb.

Das ist der große Eroberungs-Krieg mittels Geld- und Justizmacht und Bürokratie!

Man kann nur hoffen, dass dieses listige Spiel bald in der Breite der Bevölkerung durchschaut wird, dafür scheint Ungarn der Vorreiter zu sein!!!!

AnNijaTbé – 25.1.2012
Lesen Sie nun den besorgten Aufsatz der ambitionierten und zurecht besorgten Rechtsanwältin:

Sehr geehrte, liebe Freunde Ungarns!

Die aktuellen politischen Angriffe gegen Ungarn nehmen ein dramatisches Ausmaß an. Nach den medialen Angriffen und politischen Verurteilungen, die ausnahmslos keinerlei rechtliche Grundlage haben, folgt nun die finanzielle Erpressung des IWF im Einklang mit der EU, massiv unterstützt von den USA.

Charles Gati, seit Jahren Chefberater des US-Außenministeriums und zuständig für Osteuropa und Eurasien, hat vorige Woche ein Fünf-Punkte-Programm dargelegt, wie die Regierung Orban gestürzt
werden kann.

Darin werden als Muster „Griechenland“ und „Italien“ erwähnt und die Rückkehr des vorigen (sozialistischen) Ministerpräsidenten Gordon Bajnai gefordert, einem Juden, der einer ?Demokratie nach westlichem Muster? verpflichtet ist.

Andernfalls rechnet Gati mit einem Bürgerkrieg (!) in Ungarn, ?wenn die Bürger darauf kommen, dass der Inhalt der wiederholt erwähnten Souveränität im 21. Jahrhundert ein leerer Trick ist? (Interview mit
der Zeitung „Heti Válasz“ vom 12.01.2012)

Auch der frühere amerikanische Botschafter in Ungarn, Mark Palmer, meint, dass man auch ?anders? als mit demokratischen Wahlen die Rückkehr zu vor-demokratischen Verhältnissen verhindern kann (sic!). (Mark Palmers Interview mit der ex-kommunistischen Zeitung „Népszabadság“ vom 02.01.2012) (Anm.: das hieße, wie man die demokratisch gewählte, mit einer 2/3-Mehrheit ausgestattete Regierung beseitigen kann!)

EU-Kommissionspräsident Barroso (Anm.: ein Ex-Maoist!) sagte am 05.01.2012 in Kopenhagen: ?Wir werden all unsere Macht nutzen, um sicherzustellen, dass Ungarn das europäische Recht und unsere (sic!) Werte respektiert!?

Also: Es geht nicht nur um Ungarn, Ungarn ist nur ein Testfall. Es geht um Europa. Die Renationalisierung soll mit allen Mitteln verhindert werden, der Brüsseler Zentralismus soll durch eine zentrale Wirtschaftsregierung gefestigt werden, die mit echten diktatorischen Mitteln ausgestattet wird. Ungarn stört diesen Prozess, die Nachahmung soll mit allen mitteln verhindert werden.

Der im Anhang angeschlossene Aufruf „Hungaria semper libera“
(Anm.: das ist eine Verfassungsbestimmung aus der ungarischen *Bulla Aurea* des Jahres 1222) bezieht sich auf Ungarn, hat aber darüber hinaus Gültigkeit.

Bitte unterstützen Sie Ungarn, es braucht Ihre Hilfe!

Die nächsten Opfer, die sich die EU-Kommission dann vorknöpfen wird, werden wir sein – und letztendlich ganz Europa. Wehret den Anfängen!!

Der deutsche und ungarische Text kann hier aufgerufen und unterfertigt werden:

http://www.petitionen24.com/selbstbestimmung_und_souverenitat_ungarns
http://www.peticiok.com/signatures/magyarorszag_onrendelkezese_es_szuverenitasa/

Mit der Bitte um Weiterleitung – und mit freundlichen, aber besorgten und verzweifelten Grüßen aus Wien,

Dr. Eva-Maria Barki
16. Januar 2012

– – – – – – – – – –

Dr. Eva-Maria Barki
Rechtsanwältin
Landhausgasse 4
A – 1010 Wien
Österreich / Austria

Tel.:     0043-1-535 39 80
0043-1-535 06 78
Fax:     0043-1-533 88 48
Mobil:  0043-664-122 14 23
e-mail: barki@lawvie.at

Hungaria semper libera-deutsch

Hier eine kleine Zusammenstellung von Presse-Meldungen der letzten Tage über Ungarn – daraus ist ersichtlich, wie die neue Regierung Orban Schritt für Schritt fertiggemacht werden soll, da sie im Moment nicht nach den Regeln der EU und des IWF tanzt bzw. tanzen will… Die Zeche bezahlen natürlich – so wie immer – nur die kleinen Leute.

– – –

Hochspannung herrschte in Strassburg, als sich Ungarns Premier Orban der
EU-Kritik an seiner Regierung stellte.

http://www.kurier.at/…/4481515-ungarn-am-pranger-des-europa-parlaments.php

– – –

Ungarns Premier Viktor Orban sichert sich politischen Einfluss auf die
Notenbank und droht Privatfirmen mit Enteignungen.

http://www.kurier.at/wirtschaft/4479524-ungarn-veraergert-investoren.php

– – –

Tempoverschärfung im Wettlauf gegen die Staatspleite. Ungarns Defizit
höher, als zugegeben.

http://www.kurier.at/wirtschaft/4480438-ungarn-defizit-hoeher-als-zugegeben.php

– – –

Ungarns Budget und Verfassung stehen im Visier der EU-Kommission.
Brüssel droht mit dem Stopp von EU-Geldern.

http://www.kurier.at/wirtschaft/4480711-eu-stellt-ungarn-die-rute-ins-fenster.php

– – –

EU-Abgeordnete und Wirtschaft kritisieren die Demokratie-Verstöße der
Regierung Orban.

http://www.kurier.at/…/4479651-ungarn-oesterreichische-betriebe-fuerchten-enteignung.php

– – –

Das angeschlagene Land benötigt dringend Unterstützung. Doch zuerst muss die Regierung Orban Gesetze, die gegen EU-Recht verstoßen, ändern.

http://www.kurier.at/wirtschaft/4480958-iwf-an-ungarn-erst-konkretes-dann-hilfe.php

– – –

Der ungarische Meisterpianist Andras Schiff will nicht mehr in seinem Heimatland auftreten. Ein kritischer Leserbrief hatte ihm wüste Beschimpfungen eingebracht.

http://www.kurier.at/kultur/4481187-pianist-andras-schiff-boykottiert-ungarn.php

– – –

Weil Budapest bei umstrittenen Gesetzen nicht einlenkt, leitet Brüssel
mehrere Verfahren gegen Ungarn ein.

http://www.kurier.at/wirtschaft/4481407-eu-verliert-geduld-mit-ungarn.php

– – –

Der EU-Kommission reicht es jetzt:

Der EU-Kommission ist jetzt der Geduldsfaden gerissen.
Dienstagnachmittag haben die Brüsseler Vertragshüter beschlossen, rechtlich gegen die konservativ-nationale Regierung von Orban, die über eine Zweidrittelmehrheit im ungarischen Parlament verfügt, vorzugehen.

Das Notenbank-Gesetz, die Frühpensionierung von Richtern und das Datenschutz-Gesetz entsprechen nicht EU-Standards, so die Begründung der Kommission. In allen drei Fällen ortet das Kollegium der EU-Kommissare die Gefahr der politischen Einflussnahme. Die Unabhängigkeit der Institutionen, vor allem der Zentralbank, sei gefährdet.

Dazu kommt noch das Defizitverfahren gegenüber der Regierung in Budapest. Gibt es keine Reduktion des Budgetdefizits und der Staatsschulden in Ungarn, könnten im nächsten Jahr die EU-Regionalhilfen gestrichen werden.

Enttäuscht, geradezu frustriert zeigen sich hohe EU-Beamte über Premier Orban, weil er bisher nicht bereit war, rechtliche und demokratiepolitische Bedenken auszuräumen. Jetzt will Brüssel Druck machen, um die Gesetze EU-konform anzupassen.

http://kurier.at/wirtschaft/4481407-eu-verliert-geduld-mit-ungarn.php

– – – –

Ungarn am Pranger – Orban in Strassburg

(…) Dass der Premierminister und Fidesz-Chef auf eigene Initiative in das Europa-Parlament kam, um sich zu den drei Vertragsverletzungsverfahren zu erklären, die die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung erlassen hat, macht die Volksvertretung zu einer wichtigen Bühne der innereuropäischen Konfliktlösung.

Die EU-Kommission hat ein Schnellverfahren eingeleitet, weil Ungarn bei drei Gesetzen europäisches Recht missachtet: bei der Unabhängigkeit der Notenbank, dem Pensionsantrittsalter von Richtern und der Unabhängigkeit des Datenschutzbeauftragten. Auf Warnungen aus Brüssel hat Budapest nicht reagiert, jetzt hat Ungarns Regierung vier Wochen Zeit, die Gesetze an EU-Standards anzugleichen.

Erstmals äußerte sich auch ÖVP-Abgeordneter Othmar Karas (Anm.: ÖVP = CDU) kritisch zu Ungarn. Der frisch gewählte Vizepräsident des Europa-Parlaments ? (Karas ist seit gestern der ranghöchste österreichische EU-Politiker) ? verlangt von Orban, dass er „alles korrigiert, was die Kommission beanstandet hat“. Das Verfahren sei keine Einmischung in ungarische Angelegenheiten. Karas: „Die EU ist ja kein Ausland.“

Signale:

Orbans spontane Reise nach Strassburg zeigt, dass er im Streit mit der EU einlenken will. Nicht weil er prinzipiell politisch einsichtig ist, sondern weil er unter dem Druck der Schuldenlast dringend finanzielle Hilfe von EU und IWF braucht. „Wir sind bereit, uns alles anzuhören“, signalisierte der Ministerpräsident vorab in Interviews. (…)

„KURIER“, Wien, vom 18.01.2012

http://www.kurier.at/nachrichten/4481515-ungarn-am-pranger-des-europa-parlaments.php

——————————————-
——————————————-

Man hüte sich vor dieser Organisation!

Ausbildung von Regimegegnern zu Terroristen
http://www.youtube.com/user/WisnewskiGerhard#p/c/400EC291DABF43CB/1/cY8xFCltdtE

must see / must know // Zionistische Propaganda im TV ~ Verunglimpfung von Jesus Christus ~ Hass gegen Jesus

Antichristlicher Zionismus,Talmut-Juden beleidigen Jesus und Maria, Pro Israel???

Abrahamskinder und Teufelskinder
44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm.


37 Ich weiß wohl, dass ihr Abrahams Kinder seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum.


38 Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt.


39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke.


40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, wie ich sie von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan.


41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben „einen“ Vater: Gott.


42 Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin von Gott ausgegangen und komme von ihm; denn ich bin nicht von selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt.


43 Warum versteht ihr denn meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!


44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.

~~~

Juden beleidigen Jesus und Maria

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Blasphemie als eine Taktik

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: