Interview mit Grigori Grabovoi !

Danke weltwerdewach fürs finden dieses neuesten Videos mit G. P. Grabovoi 🙂 Grabovoi spricht über seine Lehre sehr ausführlich was auf Deutsch übersetzt wird.

Sehr anspruchsvoll!

http://educenter.grigori-grabovoi.world/pluginfile.php/2938/mod_resource/content/1/Protocol of testing PRK 1U. Distance..pdfes trägt vielleicht zu besserem Verständnis bei.

Uploaded on Jul 24, 2017

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt und dem weltbekannten Bewußtseinsforscher, Dr. Grigori Petrovich Grabovoi, geht es um nichts Geringeres als um das ewige Leben im physischen Körper. Was früher noch als ein Tabu-Thema galt, wird heutzutage rund um den Erdball offen diskutiert, und vor allem vielerorts bereits praktiziert. Grigori Grabovoi zeigt in eindrucksvollen Worten und Erläuterungen auf, dass jeder Mensch diese besondere Aufgabe meistern kann, seinen Körper für die Ewigkeit tauglich zu machen – nicht mehr zu sterben! Dem liegt eine akkurate Wissenschaft zugrunde, die Basis, auf der Grigori Grabovoi arbeitet und uns an seinen sensationellen Erkenntnissen teilhaben lässt.

Die Wichtigkeit, sich mit diesem Thema ernsthaft zu befassen, hängt unmittelbar mit dem bevorstehenden Quantensprung auf dieser Erde zusammen, und damit, dass ausnahmslos alle Menschen diese hohe Ebene von Energie, Licht und Bewusstheit erreichen können und sollen – wenn sie nur wollen. Der Aufstieg dieses Planeten ist nicht aufzuhalten, quasi ‘beschlossene Sache’. Deshalb betont Grigori Grabovoi die Notwendigkeit, sich auf eine Gesamtbeteiligung einzustellen. Aus dem Forschungszweig des Nichtsterbens, der Verhinderung von Katastrophen, der Unzerstörbarkeit des menschlichen Körpers, inklusive Verjüngung und Selbstheilung, hat Professor Grabovoi, Doktor der Wissenschaften, als Autor vieler Bücher eine Lehre erarbeitet, die jeder Mensch jeden Alters erlernen kann. Es ist die Lehre von der Rettung und harmonischen Entwicklung.

Auf dieser Webseite findet sich sein Gesamtwerk: http://pr.grigori-grabovoi.world
Email-Kontakt: grigorii.grabovoi.pr@gmail.com

Wenn es keine Zerstörung mehr auf diesem Planeten gibt, kein Leid und keine Armut, dann tritt die ewige harmonische Entwicklung in Kraft, die ewige Freude und die ewige Liebe. Voraussetzung dafür ist, dass sich wirklich jeder daran beteiligt – und ganz einfach bei sich selbst beginnt. Grigori Grabovoi lädt dazu ein und wünscht allen Menschen, ewig zu leben.

Der brisante Inhalt dieses Interview betrifft die gesamte Menschheit – unbedingt ansehen!

 

Die 5 gruseligsten Radio / Funk Ausstrahlungen der Welt ! (bis heute ungeklärt)

Veröffentlicht am 30.07.2017

MythenAkte

904,5MHz Mindcontrol in Deutschland | https://nexilant.wixsite.com/pro

bitte auch diese Seite anklicken: http://www.multielectrodearrays.com/

Vom Staat verwendeten Frequenz. Mindcontrol und die Fakten dazu: Technik, Software, Hardware https://nexilant.wixsite.com/projekt-lazehero

https://www.youtube.com/results?search_query=projekt+LAZEHERO

Quelle: 904,5MHz Mindcontrol in Deutschland | https://nexilant.wixsite.com/pro

Woher kommt das Wort „Schamane“ | Der Unsichtbare Schamane Blog

Europäische Reisende haben Ende des 17. Jahrhunderts bei verschiedenen indigenen Völkern Sibiriens und Innerasiens Menschen beobachtet, die Handlungen ausführten, die von den Beobachtern als religiös-magische Phänomene beschrieben wurden.

Sie berichteten, dass diese außergewöhnlichen Menschen „Saman“ genannt werden, ein Begriff, der sowohl für Frauen als auch für Männer galt.

Zur Bedeutung, zum Ursprung bzw. zur Übersetzung von „Saman“ gibt es unterschiedliche Erklärungen:

Zum einen heißt es, die Sprachwurzel für Schamane stamme aus dem Sanskrit. Dies soll sich von „Samana“ (Hindi: śramaṇa) herleiten, der Bezeichnung für einen Asketen oder Bettelmönch in Indien. Buddhistische Mönche heißen auf chinesisch „sha-men“.

Dieser Wortstamm soll in die tungusischen Sprachen eingeflossen sein: ša bzw. Sha wird mit „wissen“ übersetzt und šaman ist daher Wissende/r.

Eine weitere Theorie stellt einen Bezug zum mandschurischen „samarambi“ her – „um sich schlagen oder sich empören”, was aus einen Ausdruck von Ekstase hindeutet.

Offenbar aus der Beobachtung der Mitteleuropäer gibt es noch eine andere Übersetzung für „Schamanen“: Menschen, die „mit Hitze und Feuer arbeiten“. Dies vermutlich, weil in sibirischen und innerasiatischen Kulturen zu rituellen Handlungen Feuer mit seiner großen Transformationskraft einfach dazu gehörte.

Ausgehend von den Beobachtungen in diesem Kulturkreis wurde im 20. Jahrhundert der Begriff „saman“ oder „Schamane“ abstrahiert und auf ähnliche Erscheinungen weltweit übertragen. Es hat sich also der Einfachheit halber die Bezeichnung Schamane oder Schamanin bzw. Schamanismus für die unterschiedlichsten Ausprägungen von Heilkunst, Magie, indigener Therapie und noch ganz anderen Praktiken und phänomenologischen Erscheinungsformen durchgesetzt. Gemeint sind damit u..a. Magierinnen oder Druiden, kräuterkundige Frauen und Medizinmänner, Priester, Heilerinnen oder Ärzte, Mittlerinnen zwischen verschiedenen Welten u.v.m.

Denn Menschen mit sogenannten schamanischen Fähigkeiten gibt es ja nicht nur in Sibirien, sondern praktisch auf allen Kontinenten in allen Kulturkreisen.

Hinweise auf Frühformen des Schamanismus finden sich in prähistorischen Funden, insbesondere in steinzeitlichen Höhlenmalereien in Frankreich. Diese entstanden in einer Zeit, als die Jagd für den Menschen von zentraler Bedeutung war. Höhlenbildern zeigen Darstellungen von Menschen, die in Tierhäute eingehüllt sind oder als Kopfaufsatz Geweihe oder Tierkappen tragen. Man geht davon aus, dass diese „schamanisch“ tätig waren und damit auch eine archaische Form der Religion ausgeübt haben. Nach neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen wird die älteste fassbare Religion der Menschheit daher auch als Schamanismus bezeichnet.

Eine allgemein anerkannte Definition von Schamanismus existiert nicht und kann es auch gar nicht geben. Es trennen ja nicht nur Tausende von Kilometern sibirische Schamanen von indianischen Medizinleuten, indischen Yogis und arabischen Sufimeistern, sondern auch die unterschiedlichsten Arten von Paradigmen, Techniken und Lehren.

Was sie alle verbindet – sie verehren die Erde als lebendiges und bewusstes Wesen, mit der sie in Harmonie leben wollen. Und sie verwenden die vielfältigsten Möglichkeiten, um Menschen und Systeme wieder in Balance zu bringen und zu heilen.

Dem Schamanismus wurde 1980 von der Weltgesundheitsorganisation WHO in der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen dieselbe Bedeutung zuerkannt wie der westlichen Medizin.

Quelle: Woher kommt das Wort „Schamane“ | Der Unsichtbare Schamane Blog

%d Bloggern gefällt das: