Was haben die Funktechnik und die Klimaerwärmung miteinander zu tun?

Danke Doris!

Aufgrund dieser Forschungsergebnisse muss der Klimawandel mit Temperaturanstieg nochmals neu gesehen werden. In jedem Fall ist dies eine Katastrophe für die Erde, für die Natur. Das bedeutet, dass sofort die Notbremse angezogen werden muss, wenn nicht alles kaputtgehen soll.

~~~~~

Die Funktechnik hat offenbar einen sehr großen Anteil, vielleicht sogar den wesentlichsten an einem unnatürlichen Temperaturanstieg auf der Erde

Sehr wichtige Seite von Doris gefunden:

http://www.klimaforschung.net/Luftmolekuehle/index.htm

Auszüge aus dieser Seite:

//Ergebnis: Durch den erhöhten CO2 Ausstoß müsste eigentlich eine Abkühlung folgen. Jedoch werden diese Bestandteile durch elektromagnetische Wellen in Schwingungen versetzt und erzeugen Wärme die an die Atmosphäre weitergegeben werden. In unserem großen Big Brother-Haus „Erde“ – spielt sich im Prinzip nichts anderes ab als in der Mikrowelle in der wir unsere Speisen erwärmen !   

© Klaus-Peter Kolbatz 1990//

*

//Die Luftmoleküle werden rund um die Uhr in Schwingungen versetzt. Also auch Nachts wo eigentlich eine naturbedingte Temperaturabkühlung eintreten sollte. Mit den Folgen, dass der morgendliche Temperaturausgangswert bereits höher liegt als er sonst ohne Sonneneinwirkung liegen würde.  

Würde nur 3 Monate auf Funktechnologien verzichtet werden, dann wäre die Atmosphäre schon in der Lage, nächtlich ihren Überschuss tatsächlich wieder in den Weltraum loszuwerden und das Klimaproblem würde sich selber erledigen!!!

Will hier im Ernst noch jemand behaupten, dass die weltweit angestiegene elektrische Sendeenergie zu keiner Klimaerwärmung führt !?  

                                                                                          weiter zu Problemlösungen….>//

VORWORT:

 Lieber Leser!

Biografie von Klaus-Peter Kolbatz

Lassen Sie mich vorab bei der Gelegenheit eine Idee aufgreifen die mich bereits seit 1959 beschäftigt. Ich wohnte damals in unmittelbarer Nähre des MW-Senders Rias-Berlin und konnte aus dem Kohleofen in der Küche Radio hören. Mit der Ofenklappe regelte ich die Lausstärke.

Die Erklärung war hierfür die hohe Sendeleistung (mit der sogar 40 W Glühbirnen zum Brennen gebracht wurden) und der Kohlestaub im Ofen. Hierbei hat der Kohlestaub die HF-Signale in hörbare NF-Signale umgewandelt.

In wie weit nun die heute weltumspannenden (gepulsten) Mikrowellen in Verbindung mit z.B. Bestandteile eines aktiven Vulkans und auch aufsteigende Meersalze eingeht, ist noch nicht erforscht. Ich gehe davon aus, dass die mit Wasser umhüllten Partikel, insbesondere durch gepulste Mikrowellen zum Schwingen gebracht werden und so Wärme erzeugen. Siehe hierzu auch die „Kolbatz-Theorie“ weiter unten.

Ich gehe auch davon aus, dass durch Elektromagnetische Wellen, Meersalze in Chlorgas umgewandelt wird und so die Ozonschicht schädigt. Das hatte ich bereits 1988 nachgewiesen und auch (im Auszug) auf meiner Homepage veröffentlicht.

Der Prozess beginnt im Nanobereich und wird in einem Art „Dominoeffekt“ auf größere Moleküle übertragen. Siehe hierzu auch das VIDEO (11.866KB): „So schmilzt das Eis“ und das VIDEO (6.145KB): „Dominoeffekt“.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Klaus-Peter Kolbatz

Funkwecker: Strahlungsquelle auf dem Nachttisch – Artikel – www.gesundheitstipp.ch

Funkwecker und Reisewecker Technoline WT 195

Ferngesteuerte Wecker geben die Zeit sekundengenau an. Doch sie belasten die Schlafenden mit Elektrosmog. Das lässt sich aber mit Batteriebetrieb weitgehend verhindern.

Quelle: Funkwecker: Strahlungsquelle auf dem Nachttisch – Artikel – www.gesundheitstipp.ch

Benutzt du dein Handy ?

Am 04.08.2018 veröffentlicht

Fünf neue HAARP Anlagen im Bau ! Norwegen schaltet den UKW-Funk ab – wahre Hintergründe

Das soll die grösste phasengesteuerte Mikrowellen-Sendeanlage (nach dem HAARP-Vorbild) der Welt werden!

Wird Norwegen 2017 den UKW-Funk abschalten?

Den “offiziellen” Begründungen von Meldungen wie dieser traue ich nie. Hinter dieser Geschichte verbirgt sich mehr, als man uns erzählt.

Offiziell wollen die Machthaber sie glauben lassen, daß der UKW-Funk abgeschafft wird, weil Digitalradio viel billiger zu betreiben sei und mehr Möglichkeiten biete. Technisch betrachtet mag das der Fall sein, jedoch liegt der wahre Grund für die Abschaltung viel tiefer und bleibt den Augen verborgen.

Norwegen “schaltet nicht einfach den UKW Funk ab” weil digitales Radio “besser” ist. Norwegen macht die UKW-Frequenzbänder für ANDERE Anwendungen verfügbar und bestimmt wird das Frequenzband nicht lange schweigen.

Der UKW Funk liegt innerhalb des VHF (Very High Frequency) Frequenzbandes. Norwegen ist die Heimat von EISCAT, der europäischen VHF-Version von HAARP.

Bemerkenswert ist der Aufbau von EISCAT 3D ab Januar 2015 in Norwegen, der im Jahr 2017 abgeschlossen sein soll. Sie bauen FÜNF VERSCHIEDENE Versionen einer HAARP Anlage, die miteinander verbunden sind und unter Verwendung des VHF-Bandes gemeinsam betrieben werden!

Aus der EISCAT 3D Projektübersicht:
https://eiscat3d.se/sites/default/files/E3D_ProjectStatus_January_2015.pdf

Das EISCAT 3D System wird aus fünf phasengesteuerten Antennenfeldern mit jeweils ungefähr 10.000 gekreuzten Dipolantennen in den nördlichsten Regionen von Finland, Norwegen und Schweden bestehen. Eine dieser Stationen (das Kernstück) wird Funkwellen von 233 MHz ausstrahlen, und alle fünf Stationen werden die zurückkehrenden Funksignale mit empfindlichen Empfängern messen.

Es scheint als würde mit der Sendung ab 2017 auf 233,0FM LAUT UND KLAR begonnen.

Ich kann sie schon jetzt hören 😀
___________

Um zu verstehen, wie eng die Frequenzen beieinanderliegen, UKW arbeitet auf dem 100 MHz Band … EISCAT arbeitet auf dem 200 MHz Band, betrachten sie die untenstehende Tabelle, welche das Frequenzspektrum aufschlüsselt.

Wenn sie dachten HAARP in Alaska wäre groß, warten sie bis diese EISCAT-Stationen online sind.

Norwegen errichtet FÜNF VERSCHIEDENE Stationen mit 10.000 Dipolantennen pro Station!

Offensichtlich gleicht dieses europäische VHF-“HAARP” eher einer Rockband als dem Zupfen der Saiten einer einzelnen “HARFE”. Die Möglichkeit der ferngesteuerten Erzeugung von Skalarenergie durch die Überkreuzung von Wellen, ist eines der offensichtlichen Ziele dieses Programms.
EISCAT 3D – VHF Antenna prototype Deliverable
2017 wird Norwegen als erstes Land den UKW-Funk abschalten

“Wie Radio.no berichtet, beginnt Norwegen im Jahr 2017 damit den UKW-Funk landesweit abzuschalten. Das norwegische Kulturministerium beschloß in dieser Woche das Datum des Übergangs, der Norwegen zum ersten Land macht, das den UKW-Funk vollständig abschafft. Das Land plant den Übergang zu Digital Audio Broadcasting (DAB) als landesweiten Standard.

Eine vom Kulturministerium in dieser Woche herausgegebene Erklärung bestätigt das Datum der Abschaltung, die von der norwegischen Regierung im Jahr 2011 vorgeschlagen worden war. Die Regierung hat beschlossen, daß das Land über alle notwendigen Anforderungen für einen glatten Wechsel auf den Digitalfunk verfügt.

“Die Zuhörer werden Zugang zu einem vielfältigeren und pluralistischeren Radioinhalt haben und in den Genuß einer besseren Klangqualität sowie mehr Funktionalität kommen.”, sagte Kulturminister Thorhild Widvey in seiner Erklärung.

“Die Digitalisierung wird auch das Notfallbereitschaftssystem außerordentlich verbessern, den wachsenden Wettbewerb erleichtern und neue Möglichkeiten für Innovation und Entwicklung anbieten.”

DAB bietet derzeit 22 staatliche Kanäle gegenüber fünf UKW-Sendern an und bietet den Raum zur Aufnahme von fast 20 weiteren. Die Kosten für die Ausstrahlung über UKW sind darüber hinaus acht mal höher als die Kosten für die Ausstrahlung über DAB, berichtete das Ministerium.

DAB ist in Norwegen seit 1995 verfügbar. DAB+, eine aktualiserte Form von DAB, wurde im Jahr 2007 zur Verfügung gestellt. Laut dem Kulturministerium können die Sendeanstalten zwischen DAB und DAB+ wählen, jedoch ist es wahrscheinlich, daß ab 2017 die meisten Sendungen in DAB+ ausgestrahlt werden.

Mehrere andere Staaten in Europa und Südostasien überlegen ebenfalls an einer landesweiten Umstellung auf DAB, aber kein anderes Land hat bisher einen Zeitpunkt bestätigt, berichtete Radio.no.

Norwegen beginnt mit der Abschaltung von UKW am 11. Januar 2017.

http://www.alpenparlament.com/haarp/2015-05-05-08-12-27

%d Bloggern gefällt das: