Der Todesalgorithmus: Maschine entscheidet über Leben und Tod !

Eine Firma aus Amerika will voraussagen können, welche Patienten in einer Woche, sechs Wochen oder einem Jahr sterben. Und was ist, wenn der Algorithmus errechnet, dass sich eine Behandlung nicht mehr lohnt? Das klingt surreal. Doch für Daten-Gläubige erscheint der Tod letztlich nur als mathematisches Problem. Aspire Health will den Tod zumindest vorhersagen, so wie dies Datengurus auch in anderen Fällen praktizieren. Aus medizinethischen Gründen ist das höchst bedenklich. Nicht nur, dass Algorithmen sensible Gesundheitsdaten auswerten. Viel schwerer wiegt, dass die Maschine über Leben und Tod entscheidet. Mit der Menschenwürde ist das nicht vereinbar.

Am 20.01.2018 veröffentlicht

Er kommt vom MARS und kennt das GEHEIMNIS der SPHINX

Am 20.11.2017 veröffentlicht

Nur um dich daran zu erinnern, dass das Leben schön ist

Am 11.10.2017 veröffentlicht

Motivation (Deutsch) – Überall Kühe

Am 11.09.2017 veröffentlicht

Die Musik der Bäume

Man nehme einen Baumstamm, schneide von diesem eine Scheibe in der Grösse einer Langspielplatte ab, poliere diese und platziere sie dann auf einem Schallplattenspieler. Nun gut, keinem gewöhnlichen Schallplattenspieler, sondern einer mit einem “Tonabnehmer” der “Schattierungen” liest und diese in Töne umwandelt – also einem optischen “Abtastinstrument” !

Dann lehne man sich zurück und lausche der damit übersetzten Musik … Es sind erstaunliche Klänge die dabei reproduziert werden und man wird sich erneut bewusst, dass in allem alles steckt – also auch Musik in Bäumen !

%d Bloggern gefällt das: