화장을 지우는 과정, 정말 이게 나라고? 화장 전후 비교#너는너의눈을믿을수없어. OMG Makeup vs No Makeup – Girl Removing Makeup.

Am 02.12.2018 veröffentlicht

gewusst? Luffa, der Schwamm kann auch gegessen werden ;-)

smilie-huuuu

Duschschwamm selbstgemacht

Hochgeladen am 29.07.2008

In diesem Video zeigt Euch die reizende Gianny wie man aus einer Luffa-Frucht einen Bio-Pflegeschwamm zum Duschen macht. Die Schritt-für-Schritt Anleitung findet Ihr unter http://www.wawerko.de

Luffa Harvest!

Veröffentlicht am 11.07.2012

Harvesting the first Luffa of the season!

Making Cold Process Loofah Soap {with homegrown luffa} S2W14

Veröffentlicht am 13.05.2013

Season 2 Week 14 of Soaping101 and we are making cold process soap using homegrown loofah.

Loofah came from:
http://www.gaianaturalsskincare.com/

last but not least

Loofah as food, Loofah as facial

Veröffentlicht am 19.11.2012

Highly nutritious and delicious! Find out how this can make a good soup and a soothing face scrub! My face felt so clean and fresh afterwards.

If you would like some seeds visit my site: http://wendiland.com/products/luffa-g…

♥Please visit my blog & shop!♥
http://wendiland.com/

~~~~~

Der Schwammkürbis (Luffa aegyptiaca, häufig auch L. cylindrica) ist eine Nutzpflanze der Alten Welt, die zu den Kürbisgewächsen (Cucurbitaceae) gehört.

Der Schwammkürbis ist wie alle Vertreter der Gattung Luffa eine bis zu 15 Meter lang werdende, niederliegende oder aufsteigende Kletterpflanze. Die Sprossachse ist fünfkantig und leicht behaart. Die 1–15 Zentimeter lang gestielten Blätter sind groß (bis 18 cm × 23 cm), leicht bis tief gelappt und besitzen weiße bis silbrige Flecken in den Nervenverzweigungen. Die Ranken sind drei- bis fünffach geteilt.

Die männlichen Blüten stehen in Trauben mit 7 bis 32 langen, fein behaarten Blütenstandsstielen. Die Blütenstiele sind drei bis zwölf Millimeter lang, ebenfalls fein behaart. Die Tragblätter sind mit den Blütenstielen verwachsen, spatelförmig, drüsig und zwei bis sechs Millimeter lang. Die Blütenröhre ist fein behaart und drei bis sieben Millimeter lang. Die Kelchzipfel sind 9–14 Millimeter lang, dreieckig, zugespitzt und manchmal drüsig. Die Blütenkrone ist kräftig gelb, die Kronblätter 2–4,5 Zentimeter lang und 1–3,5 Zentimeter breit. Meist sind fünf Staubblätter vorhanden, selten drei.

Die weiblichen Blüten stehen einzeln an einem 2,5–14,5 Zentimeter langen Blütenstiel. Der Fruchtknoten ist 20–40 Millimeter lang und zwei bis sieben Millimeter breit, zylindrisch und dicht behaart. Die Krone entspricht jener der männlichen Blüten.

Die Frucht ist (6–35) cm × (2,5–6) cm groß. Kultivierte Exemplare haben eine durchschnittliche Länge von 60 bis 80 Zentimetern. Größere Exemplare sind je nach Anbaugebiet, bei Vorhandensein von mineralisch reichhaltigen Böden, möglich. Die Form ist ellipsoidisch bis zylindrisch. Die Samen sind (10–15) mm × (6–11) mm × (2–3) mm groß, breit elliptisch, an den Enden abgerundet, flach, und mit schmalem, geflügeltem Rand. Die Oberfläche ist mattschwarz und glatt.

Wilde Formen kommen vom südlichen Zentralasien bis nach Nordost-Australien und in den Südpazifikraum vor. Die domestizierten Formen sind darüber hinaus im gesamten tropischen Asien, Afrika, Amerika und Lateinamerika verbreitet. Natürlicherweise wächst die Art an Flussufern bis in 1.000 Meter Seehöhe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwammk%C3%BCrbis

Aktivkohle neu entdeckt – für jede Hausapotheke wichtig!

Aktivkohle:
Das schwarze Pulver sorgt für neue Energie, reine Haut und weiße Zähne

Aktivkohle gilt als neuester Beauty-Booster und sorgt für strahlend weiße Zähne, reine Haut und vieles mehr. (Quelle: Courtesy of Sort of Coal)

Sie fragen sich, wie ein simples, schwarzes Pulver für erstaunliche Beauty-Ergebnisse sorgen soll?

So viel sei verraten: Dies hat nichts mit schwarzer Magie zu tun. Und dennoch erobert Aktivkohle derzeit die Kosmetik-Branche und wird als Zutat für Zahnpasta, Gesichtsmasken, Reiniger, Peelings und Co. verwendet. Erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie alles über den Trend rund um das Mittel und was es wirklich kann.

Schwarzmaler mögen jetzt mit den Augen rollen und sich zurecht fragen: Das soll neu sein? Zugegeben, Aktivkohle wird bereits seit Jahrzehnten für Wehwehchen jeglicher Art eingesetzt, wie Magenprobleme, um den Körper zu entgiften oder um Trinkwasser von Keimen zu reinigen und zu filtern sowie die Luft von Schadstoffen zu befreien.

Diese Effekte sollen nun auch auf Beauty-Produkte übertragbar sein und sorgen dort für einen Trend.

Quelle: Aktivkohle: Das schwarze Pulver sorgt für neue Energie, reine Haut und weiße Zähne

~~~

Kohle wird nicht erst seit Jahrzehnten, nein, bereits seit Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden verwendet – auch Tiere – wie Affen z.B. stehlen Grillkohle und essen die, weil sie die Kohle für die Verdauung brauchen. Vermutlich ist die Kohle vor allem für Pflanzenfresser sehr wichtig, da diese ja häufiger mit Blähungen zu tun haben.

Auch zur Behandlung von Morgellons wurde reine schwarze Kohle empfohlen. Natürlich geht es dabei immer nur um schwarze Holzkohle und nicht etwa um Steinkohle, die vielleicht auch noch untersucht werden sollte. Siehe ganz unten es wird bereits auch Steinkohle für Aktivkohle verwendet…

Nicht zu vergessen, dass so manches schöne Kunstwerk mit Kohle gezeichnet wurde 🙂

©AnNijaTbé: am 13.9.2016

~~~

Der folgende Artikel ist sehr umfassend und wirklich hoch aufklärend!

smilie (86)

Aktivkohle zur Giftbindung

Synonyme: Carbo activatus, Medizinische Kohle, Carbo medicinalis, Carbo adsorbens, Absorbierende Kohle
Sollte in jeder Hausapotheke vorhanden sein!

aktivkohle

Inhaltsübersicht:

Artikel lesen unter: http://www.j-lorber.de/gesund/ernaehrung/aktivkohle.htm

~~~

Aber nicht nur für die Gesundheit oder in der Kosmetik wird Holzkohle verwendet – auch in der Technik / Adsorptionstechnik beschäftigt man sich damit intensiv. Dabei geht es um Lösungen von Umweltproblemen, den Umweltschutz.

Hier ein ausführlicher Bericht dazu:

~~~

Aktivkohle und ihre Anwendung

http://www.donau-carbon.com/Downloads/aktivkohle.aspx

Aktivkohle – Herstellung
und Produktformen
Als Ausgangsmaterial zur Herstellung von Aktivkohlen dienen kohlenstoffhaltige Rohstoffe wie Holz, Torf, Braunkohle, Steinkohle, Fruchtkerne wie Olivenkerne, Kokosnußschalen u. a. Die Aktivierung dieser Stoffe kann nach zwei verschiedenen Verfahren erfolgen.
Bei der Gasaktivierung geht man von bereits verkoktem Material
aus und setzt dieses dem oxidierenden Einfluß eines Gasstromes, wie
z.B. Wasserdampf, Kohlendioxid, Luft oder deren Gemische aus. Die
Aktivierungstemperatur liegt bei etwa 700 – 1 000 °C, wobei der
Kohlenstoff nach der Wassergasreaktion
C + H2O→CO + H2C + 2 H2O→CO2+ 2 H2
partiell verbrannt wird und somit ein poröses hochaktives
Kohlenstoffgerüst entsteht.
%d Bloggern gefällt das: