PSI – Aura – Das Energiefeld des Menschen PSI-TV

Veröffentlicht am 05.08.2013

Anmerkung von AnNijaTbé: Die Kirlianfotografie – siehe auch das Titelbild des Videos – zeigt ein Energiefeld, welches aber eigentlich nicht das ist, was man unter der Aura eines Menschen versteht. Das kann ich deshalb sagen, weil bei mir schon mal diese Ebene ausgefallen war und und bei der Kirlianfotografie daher gar nichts zu sehen war, meine Aura konnte jedoch gleichzeitig vollkommen unverletzt gesehen werden. Mir erscheint es wichtig darauf hinzuweisen, weil kaum jemand diese Erfahrung machen durfte und daher auch keine Unterscheidung zwischen der Aura und dem elektromagnetischen Feld des Menschen (so nenne ich das, was durch die Kirlianfotografie sichtbar wird) gemacht wird. Prof. Korotkov hat faszinierende Entdeckungen gemacht, worüber es umfangreiche Informationen gibt, so man sich dafür interessiert.

Dr. Konstantin Korotkov

Prof. Dr. KorotkovKonstantin Korotkov ist Professor der Computerwissenschaften und Biophysik an der staatlichen Universität St. Petersburg für Informationstechnologie, Mechanik und Optik. Er ist auch der stellvertretende Direktor des „staatlichen Forschungsinstitutes für Körperkultur, St. Petersburg“ und Professor für „Forschungen an der St Petersburg Akademie für Körperkultur“. Er hat über 200 Forschungsarbeiten, in führenden Physik und Biologie Fachzeitschriften veröffentlicht und hält 17 Patente auf biophysische Erfindungen. Dr. Korotkov verfügt über eine 30jährige Karriere in der Forschung und kombiniert rigoros wissenschaftliche Methoden mit seiner unersättlichen Neugierde für das Spirituelle und die Seele, dabei großen Respekt für das Leben aller zollend. Er ist ebenfalls ein Gelehrter der Philosophie und ernstzunehmender Bergsteiger mit über 25 Jahren Erfahrung. Er hielt Vorträge, Seminare und Trainingsseminare in 43 Ländern, und präsentierte Forschungsarbeiten und hielt Workshops an über 100 nationalen und internationalen Konferenzen.

weiterlesen: http://www.reconnection.at/dr-konstantin-korotkov-spezialist-fuer-thereconnection-reconnection-at/

 

Saheikes Recherche 07.02.2017

Citing intermarriage threat, Israeli rabbis ‘blacklist’ families deemed not Jewish

.

Yemen Raid Uncovers Bush Money Laundering Rat’s Nest!

.

Satanic Elites Surface World Wide – Ready For Arrest

.

Food Shortages Have Begun In Europe

.

Down Here on the Farm (Part II)

.

“You think our country’s so innocent?” USA stole MH-370 and killed the passengers

.

4,444 Victims: Extent of Abuse in Catholic Church in Australia Revealed

.

Vatikan-Gipfel gegen Organhandel: Chinas Top-Organräuber Huang Jiefu eingeladen

.

Israel Settlement Law Crosses ‘Thick Red Line’: UN

.

Dr. Katherine Horton Discusses Gang Stalking, Energy Weapons, and What to Do about It on WBB

.

2017 – THE END OF ELECTRONIC HARASSMENT SYMPTOMS – END YOUR TARGETING SYMPTOMS

.

KRIEGSVETERAN: STILLE TRÄNEN

.

Hat Merkel versäumt sich ein neues Volk zu erwählen

.

German Intel finds no proof of Russian ‘disinformation ops’ against Berlin

.

Jeff Rense And Jim Fetzer – War Talk… What’s Going On?

.

 

 

Migranten in Griechenland sind im Hungerstreik wegen des „schlechten Essens“ und weil sie „warm duschen“ wollen

Samos: Einmal Vollpension bitte!

In Griechenland auf einen Zugang zum Rest der EU wartende Migranten sind aus Protest in den Hungerstreit getreten, weil die Bedingungen in den Flüchtlingslagern „sehr schlecht“ sind. Von Nick Gutteridge in Brussels für www.Express.co.uk, 6. Februar 2017


Asylbewerber wiesen auf das „schlechte Essen“ hin, sowie die Tatsache, dass sie kalt duschen müssen und kein Zugang zu Waschmittel haben als Grund für ihre Demonstration.

Die Flüchtlinge auf den griechischen Inseln und auf dem verlassenen Olympiakomplex in Athen haben daher gestern mit ihrem Protest begonnen.

Laut EU Angaben sitzen etwa 60.000 Migranten und Flüchtlinge in Griechenland fest, von denen die meisten weiter nach Deutschland wollen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Neuankömmlinge in Europa Hungerstreiks nutzten, um zu bekommen was sie wollen, wobei viele frustriert darüber sind, wie mit ihnen umgegangen wird.

Der iranische Migrant Hessam Ghafelpor ist einer jener, die sich weigern zu essen. Er befindet sich in einem Lager auf der Insel Samos, dem Hauptzugangspunkt für Flüchtlinge aus Richtung Türkei. Der 23 jährige sagte zu EUobserver:

„Das Essen ist schlecht und wir haben kein warmes Wasser zum duschen. Seit kurzem gibt es auch einen Mangel an Hygieneartikeln – Toilettenpapier, Schampoo, Waschpulver, etc.

Die Bedingungen hier im Lager, in dem etwa 100 Personen untergebracht sind, sind ’sehr schlecht‘.

Ich kann nicht alle zählen, weil es eine Menge Probleme hier gibt.“

Hilfsarbeiter beschwerten sich darüber, dass die Migranten in den schmutzigen Lagern in schlecht isolierten Sommerzelten untergebracht werden und das trotz Nachttemperaturen von nur 8°C an einigen Orten.

Seit Jahresbeginn erreichten weitere 1.500 Personen die überfüllte Insel in der Ägäis, was wegen der Überfüllung dazu führte, dass viele dazu gezwungen waren Feuerholz zu verbrennen, um sich zu wärmen.

Die Bedingungen sind so schlecht, dass der Hilfsarbeiter Nikos Gionakis, der dem Tageszentrum Babel vorsteht, Europas Behandlung der Migranten und Flüchtlinge als „unmenschlich“ bezeichnete. Er teilte EUobserver mit:

„Menschen, die nach Europa kommen erwarten Sicherheit, Würde, Menschenrechte oder wollen zu ihren Familien.

Allerdings stranden sie dann in schlimmen Bedingungen in diesen Lagern und bekommen nur wenige oder keine Informationen darüber, was mit ihnen passieren wird. Grundsätzlich muss ich sagen, dass die Leute hier nicht wie Menschen behandelt werden.“

Während in den Lagern solche Zustände herrschen treffen sich heute die EU Außenminister in Brüssel, um zu besprechen, wie ein neuer Zustrom von Migranten aus Libyen über das Mittelmeer nach Italien verhindert werden kann.

Brüssel will eine Vereinbarung mit Tripoli abschliessen, das jemen entspricht, welches im letzten Jahr mit der Türkei getroffen wurde und nach dem Wirtschaftsmigranten, die nach Europa übersetzen wieder zurückgebracht werden.

http://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/migranten-in-griechenland-sind-im.html

DIE WAHRHEIT ÜBER DIE RINGWURMKINDER

Veröffentlicht am 05.02.2017

Wenn die Natur einen Autofriedhof zurückerobert

Veröffentlicht am 01.02.2017

MythenAkte

%d Bloggern gefällt das: