OOO… Körper aus dem Katalog – unfassbar… | Michael Jackson ist nicht tot.. wird gesagt…

Danke Martha!
Als wären wir der Körper… :-/
Wir haben einen Körper, ähnlich wie eine oder mehrere Personen, wir sind aber viel mehr als das!!!!

WoW! WATCH QUICKLY! This Commercial Is BEYOND CRAZY!! EVERYONE NEEDS TO SEE THIS! (2018)

Published on Mar 6, 2018

This Is BEYOND CRAZY! Psychasec Company Is Creating HUMANOID/CLONE Organic SLEEVES For Humans To LIVE IN! To Transfer Your Memories & Consciousness Into This NEW BODY! TRANSHUMANISM At It`s Finest! And It`s Pushing This AGENDA Really Hard With New Sci-Fi/Futuristic Movies! Like Blade Runner 2049 & Tv Series Altered Carbon! Be Sure to Like, Share & Subscribe for MORE Content in the Future. ►Support this Channel at: https://www.paypal.me/StrangerThanFic… or https://www.patreon.com/StrangerThanF… Paypal: vandamme117@gmail.com ►Subscribe! https://www.youtube.com/c/StrangerTha… ►Subscribe 2nd Channel!: https://www.youtube.com/channel/UC8kU…

The KING of Pop Michael Jackson NEVER Died – He Was CLONED! (2018)

Published on Jan 30, 2018

The KING of POP Michael Jackson NEVER Died – He Was Cloned & Alive! A MUST Watch! Be Sure to Like, Share & Subscribe for MORE Content in the Future.

Daodejing – Tao Te Ching von Laozi Laotse

Daodejing Tao Te Ching von Laozi Laotse Hoerbuch deutsch Audiobuch Audiobook GreatAudioBooks

Laotse – Tao te king 1. Verkörperung des Sinns – Videoserie

„Die Zeit hat die Materie erschaffen“ – sinniert bitte darüber und erinnert euch an meine Worte zur Zeit!

Wege zu Tao – Die Kunst der Unsterblichkeit

Bild der Woche 46

0_big

Die unsterbliche Hydra – neues GEN entdeckt

Dem Geheimnis des Alterns auf der Spur

Gleiches Gen macht Hydra unsterblich und Menschen älter

Warum altern wir? Wann sterben wir und wieso? Gibt es ein Leben ohne Altern? Schon seit Jahrhunderten faszinieren diese Fragen die Wissenschaft. Jetzt haben Forscherinnen und Forscher aus Kiel untersucht, warum das Nesseltier Hydra unsterblich ist – und stießen unerwartet auf einen Zusammenhang mit dem menschlichen Altern. Die Studie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) erscheint in dieser Woche im Fachjournal Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America (PNAS). Sie wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert.

Das Rätsel um die Unsterblichkeit der Hydra
Der winzige Süßwasserpolyp Hydra zeigt keine Alterungsprozesse und ist potentiell unsterblich. Dieses vermeintliche Paradoxon eines unsterblichen Organismus in einer Welt, in der alles Leben endlich ist, hat eine relativ einfache biologische Erklärung: in diesen Tieren erfolgt die Vermehrung ausschließlich ungeschlechtlich durch Knospung. Diese Art der Vermehrung setzt aber voraus, dass jeder individuelle Polyp Stammzellen enthält, die sich ständig teilen können. Gingen diese Stammzellen verloren, könnten die Tiere sich nicht mehr vermehren. Aufgrund dieser Unsterblichkeit ist Hydra seit vielen Jahren ein besonders interessantes Objekt für die Alterungsforschung.

Alterungsprozesse beim Menschen
Beim Menschen verlieren mit zunehmendem Alter mehr und mehr Stammzellen ihre Fähigkeit, neue Zellen zu bilden. Alterndes Gewebe kann sich dadurch kaum noch regenerieren, so dass sich beispielsweise Muskeln abbauen. Der Mensch hat weniger Kraft und fühlt sich schwach, da auch Herzmuskelzellen betroffen sind. Gelänge es, diesen Prozess zu beeinflussen, würden sich auch alte Menschen länger wohl und körperlich fit fühlen. Das Studium eines tierischen Gewebes wie das von Hydra, das ein Leben lang voller aktiver Stammzellen ist, kann daher wertvolle Erkenntnisse für das Verständnis von Alterungsprozessen bei Stammzellen allgemein liefern.

Menschliches Langlebigkeitsgen bei Hydra gefunden
„Auf der Suche nach dem Gen, das für die Unsterblichkeit der Hydra verantwortlich ist, sind wir unerwartet ausgerechnet auf das sogenannte FoxO-Gen gestoßen“, sagt Anna-Marei Böhm, Doktorandin an der CAU und Erstautorin der neuen Studie. Um das Gen zu finden, hatte die Arbeitsgruppe zunächst Stammzellen isoliert und dann alle Stammzellgene untersucht. Das FoxO-Gen ist seit längerem bekannt und kommt in allen Tieren bis hin zum Menschen vor. Allerdings war bislang unklar, warum die menschlichen Stammzellen mit dem Alter weniger und inaktiver werden, welche biochemischen Mechanismen damit verbunden sind und ob FoxO hier eine Rolle spielt.

Mechanismus der Unsterblichkeit bei Hydra verstanden
Die Biologin Böhm untersuchte FoxO näher an verschiedenen, genetisch veränderten Polypen: Hydren mit normal aktivem FoxO, mit ausgeschaltetem FoxO und mit verstärktem FoxO. Das Kieler Forschungsteam konnte dabei zeigen, dass Tiere ohne FoxO deutlich weniger Stammzellen besitzen und langsamer wachsen. Interessanterweise veränderte sich in Tieren mit inaktivem FoxO-Gen gleichzeitig auch das Immunsystem. „Ähnlich drastische Veränderungen des Immunsystems wie bei den genetisch veränderten Hydren kennen wir auch von Menschen im Alter“, erläutert Professor Philip Rosenstiel vom Institut für Klinische Molekularbiologie des UKSH, der an der Studie mitarbeitete.

FoxO verlängert auch menschliches Leben
„Unsere Forschungsgruppe konnte erstmals direkt zeigen, dass zwischen dem FoxO-Gen und der Alterung ein unmittelbarer Zusammenhang besteht“, sagt der Leiter der Hydra-Studie, Professor Thomas Bosch vom Zoologischen Institut der CAU. „Da besonders aktives FoxO bereits bei über hundertjährigen Menschen festgestellt wurde, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit ein entscheidender Faktor beim Altern – auch beim Menschen.“ Doch am Menschen könne man natürlich keine genetischen Experimente durchführen. Als nächstes müsse man daher zunächst an Hydra weiter untersuchen, wie das Langlebigkeitsgen im Detail funktioniert und welchen Einfluss die Umwelt auf FoxO hat. Man sei mit diesen Ergebnissen dem Geheimnis des Alterns des Menschen einen wichtigen Schritt näher gekommen.

Ohne Stammzellen sterben wir
Zweierlei wissenschaftliche Schlüsse lassen die neuen Erkenntnisse zu. Zum einen bestätigen sie, dass das FoxO-Gen eine entscheidende Rolle beim Erhalt von Stammzellen und somit der Bestimmung der individuellen Lebensspanne spielt – vom ursprünglichen Nesseltier bis hin zum Menschen. Zum anderen verdeutlichen sie, dass der Alterungsprozess und die Langlebigkeit eines Organismus tatsächlich von zwei wesentlichen Faktoren abhängig sind: dem Erhalt von Stammzellen und der Aufrechterhaltung eines funktionellen Immunsystems.

Weitere Informationen:
Originalpublikation: Anna-Marei Boehm, Konstantin Khalturin, Friederike Anton-Erxleben, Georg Hemmrich, Javier A. Lopez-Quintero, Ulrich C. Klostermeier, Hans-Heinrich Ober, Malte Puchert, Philip Rosenstiel, Jörg Wittlieb, and Thomas C. G. Bosch (2012): FoxO is a critical regulator of stem cell maintenance in immortal Hydra, PNAS, www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1209714109

Zwei Fotos stehen zum Download bereit:

Zum Vergrößern anklicken Bildunterschrift: An Hydra wurde das Langlebigkeitsgen untersucht. Das Tier ist ca. 1 cm groß.
Copyright/Foto: CAU/FrauneFoto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-332-1.jpg
Zum Vergrößern anklicken Bildunterschrift: Professor Thomas Bosch, Leiter der Hydra-Studie mit seinem Team: Anna Marei Böhm, Jörg Wittlieb und Dr. Konstantin Khalturin.
Copyright/Foto: CAU/WintersFoto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-332-2.jpg
Zum Vergrößern anklicken Bildunterschrift: Eine Gensequenz wird in einen Hydra-Embryo injiziert.
Copyright/Foto: CAU/WittliebFoto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-332-3.jpg
Zum Vergrößern anklicken Bildunterschrift:Unter Fluroeszenzlicht leuchten die genetisch veränderten, unter einem Zentimeter großen, Hydra-Polypen grün.
Copyright/Foto: CAU/MaackFoto zum Herunterladen:
www.uni-kiel.de/download/pm/2012/2012-332-4.jpg

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. Thomas Bosch
Zoologisches Institut
Tel. +49/431/880-4170
E-Mail: tbosch@zoologie.uni-kiel.de

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse, Kommunikation und Marketing, Dr. Boris Pawlowski, Text: Stefanie Maack
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

UFO CONTACT IN 2012

Geschützt: Unsterblichkeit – Unendlichkeit – Ewigkeit

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Das Projekt 2045 – der unsterbliche künstliche Mensch

Danke Ulka,

für diesen Bericht, welcher die von mir, vor Jahrzehnten medial empfangenen Mitteilungen, ad absurdum führt,  also NICHT bestätigt – was jedoch nicht von maßgeblicher Bedeutung für mich ist – im Gegenteil, ich halte diese Enwicklung für teilweise abartig!

Meine Einsichten in die Unsterblichkeit gelten nicht einem künstlichen Körper, auch die Aussagen von Grigori Grabovoi meinen das nicht! Unser physischer, von Gott geschaffener Körper hat das Potenzial für ewiges Leben, er ist das Gefäß für die göttliche Seele.

Man arbeitet offenbar generell an einer menschlichen Roboterversion, um den Menschen mit Bewusstsein und Umsicht komplett von der Welt zu verbannen.

Man denkt anscheinend, dass man sich mit Androiden die Welt leichter untertan machen kann – ein ganz und gar gottloser Gedanke meine ich – oder?! Außerdem begeht man einen Irrtum, wenn man meint, dass es dabei um die Gehirnfunktion geht, welche die Erinnerungen und Eigenschaften eines Menschen auf einen Roboter überträgt. Wenn es das Gehirn wäre, welches der Ort dieser Art von „Abspeicherung“ wäre, dann würde es keine Menschen geben, welche ganz und gar ohne Gehirn, intelligent und voll handlungsfähig wären.

Der Ort an dem unsere Erfahrungen abgespeichert sind, befindet sich ganz offenbar nicht im Körper und schon gar nicht im Gehirn, wie sonst würde der Mensch im Astralleib, alles wissen, alles erkennen und dennoch für die physischen Menschen nicht sichtbar sein.

Das Angebot laut Video, ist mir wirklich suspekt. Zuerst macht man die Welt kaputt, dann schafft man als Lösung für die unlebbaren Zustände einen künstlichen Menschen und verkauft diesen als einen die Lösung der weltweiten Missstände und einen unsterblichen Menschen – NEIN – das gefällt mir nicht!

AnNijaTbé am 14.12.2012

~

Wird die Menschheit 2045 unsterblich sein?

Der Russe Dmitri Itskow enthüllt die Forschung für die nächsten 33 Jahre. Ich möchte bis zu diesem Zeitpunkt, die Grundlagen für eine völlig neue Zivilisation – für Menschen mit Unsterblichkeit schaffen, mittels Einsatz neuer Technologien.

Das „2045 Project“ ist eine Initiative, die nach Angaben auf der Website www.2045.com, bereits von ca. 19tausend Personen unterstützt wird. Obwohl er selber der Gründer ist, wie er sagt, sind auch Philosophen und Visionäre unter den Anhängern der Idee, sowie Wissenschaftler, Ingenieure, Unternehmer und Milliardäre.

„Es kommt eine Zeit im Leben, in der wir viele Dinge entdecken, die wir früher noch  nicht tun konnten aber erkannten“. In vielen Fällen gab es keine Zeit, um Fehler zu beheben, selbst wenn wir wollten. Alles, was ich geschätzt und geliebt, und oft nur in einem Moment schwer wurde. Heute haben wir die einmalige Gelegenheit, diese Situation zu ändern. Itskow schreibt in einem offenen Brief an die Forbes Milliardäre Liste: „Er weiß, dass die Realisierung des riskanten Projekts riesige Mengen an Geld erfordert. Er bietet seinen potentiellen Geldgebern, dass sie auf diese Weise in ihre eigene Zukunft investieren. Eine endlose Zukunft und die unendliche Vermehrung von Reichtum“. Ein sehr ehrgeizigen Plan für ein russisches Projekt, er geht davon aus, dass in genau 33 Jahren das menschliche Gehirn, sowohl bewusste individuelle, als auch ihre Erinnerungen und Erfahrungen, in Form von digitalen Hologrammen, am Leben erhalten werde können.  „Auf diese Weise wird es möglich sein, wenn das Leben ein biologisches Ende hat, es trotzdem fortzusetzen.“

Itskow sagt jedoch mehrere Zwischenschritte vorher, die es zu einem vollständigen Erfolg bringen sollen. So hat er zu einem detaillierten Zeitplan für das Projekt eingeladen.

Die Schritte der Umsetzung des „Projects 2045“. Das 33 Jahre Hologramm, um die Unsterblichkeit sicherzustellen. (Foto 2045.com)

Im Jahr 2020 ist der Prozess des Anordnens des menschlichen Gehirns in einem künstlichen Organ, sowie der Roboter, abgeschlossen.

Im Jahr 2025 wird er seine ersten Androiden-Arten am Markt bringen.

5 Jahre später würde das erste künstliche Gehirn, als ein Gerät, das menschliche Gedanken und Erinnerungen speichert realisiert.

Nach weiteren 5 Jahren wird es möglich sein, solche künstlichen Gehirne in einem künstlichen Körper zu platzieren.

Das Finale ist ein Hologramm im Jahr 2040 zu schaffen (das ist ein Ersatz für einen lebendigen Menschen), und im Jahre 2045 – der Ersatz des künstlichen Gehirns.

Wissenschaft oder Fiktion? Die Idee der Transplantation eines menschlichen Gehirns in einem künstlichen Körper scheint durchaus sinnvoll, da eine solche Lösung Menschen, die völlig gelähmt sind helfen würde.

Bei vielen komplett vom Hals weg Gelehmten, ist tatsächlich das einzig richtige Organ des künstlichen Körpers das menschliche Gehirn, das direkt in den Roboter übertragen wird. Der „Ersatz-Körper“ wird es ihnen ermöglichen, ein normales Leben zu genießen. So eine Gehirn-Transplantation in einen anderen Körper, aus medizinischer Sicht möglich ist.

„Bis jetzt ist die Transplantation des Gehirns aus medizinischem Sicht nicht möglich, deswegen ist es schwer zu glauben, dass es in nur 10 Jahren passieren kann.“

Unser Wissen über die Struktur und Funktion des Gehirns ist rudimentär. Wir haben keine Ahnung, wie dieses Organ wirklich funktioniert, wie Erinnerungen gespeichert werden, geschweige denn, wie man neue Ideen findet. Die Forscher verweisen auch auf die Tatsache, dass während des Kopierens das Wissen und der Erinnerungen, es zumindest theoretisch möglich erscheint sicherzustellen, dass ein solcher menschlicher Android lebt und Bewusstsein hat.

Wir wissen nicht, was Bewusstsein genau ist? Allerdings gibt es auch jene Forscher, die meinen, dass das, was heute scheinbar unmöglich ist, in ein paar Jahren Wirklichkeit werden wird.

Dasselbe war der Fall mit dem globalen Internet-Netzwerk, einschließlich der Ansprüche von Kurzweil Raymond.

Auf diese Art der Innovation stützt sich der Autor auf das Projekt 2045 und stellt fest, dass der Mensch bereits bionische Prothesen wie; Herzschrittmacher, Hörgeräte und viele andere technologische Features, uns näher an das Ziel, sein Ziel bringen – des unsterbliche Hologramms. (Quelle: 2045. com)amo / mnd

~

2045: A New Era for Humanity

~

Originalbericht in Polnisch

Od 2045 roku ludzie będą nieśmiertelni?

WP.PL | dodano: 2012-07-30 (16:28) 552 opinii Od 2045 roku ludzie będą nieśmiertelni? (fot. Thinkstockphotos)   A A A Rosjanin Dymitr Itskow ujawnił plan swoich badań na najbliższe 33 lata. Chce w tym czasie stworzyć podwaliny zupełnie nowej cywilizacji – zapewnić ludziom nieśmiertelność, wykorzystując nowatorską technologię.

„Projekt 2045” to inicjatywa, którą, zgodnie z informacjami podanymi na stronie internetowej 2045.com, popiera już blisko 12 tys. osób. Choć sam pomysłodawca jest, jak sam mówi, filozofem i wizjonerem, pośród zwolenników jego pomysłu znaleźli się naukowcy, inżynierowie, przedsiębiorcy i multimilionerzy.

„Nadchodzi w życiu taki moment, gdy zdajemy sobie sprawę, jak wiele rzeczy nie udało się nam dokonać, na jak wiele spraw zabrakło czasu, a ile błędów chcielibyśmy jeszcze naprawić. Wszystko, co ceniliśmy i kochaliśmy, w jednej chwili staje się nieuchwytne. Dziś mamy jedyną szansę, by zmienić tę sytuację.” – pisze Itskow w liście otwartym do multimilionerów z listy Forbes’a. Dobrze wie, że realizacja jego karkołomnego projektu, wymaga ogromnych nakładów finansowych. Zapewnia swoich potencjalnych fundatorów, że w ten sposób zainwestują we własną przyszłość. Niekończącą się przyszłość, czyli nieskończone pomnażanie majątku.

Ambitny plan

Projekt Rosjanina zakłada, że dokładnie za 33 lata ludzki mózg, a więc zarówno świadomość konkretnej osoby, jak i jej wspomnienia i doświadczenia, można będzie utrzymać przy życiu pod postacią cyfrowego hologramu. W ten sposób możliwe będzie kontynuowanie życia, gdy nadszedłby biologiczny kres człowieka.

Itskow przewidział jednak także kilka pośrednich etapów, które przybliżą go do pełnego sukcesu. Rozpisał więc szczegółowy harmonogram projektu.

Kolejne etapy wdrażania „projektu 2045“. Za 33 lata hologram ma zapewnić człowiekowi nieśmiertelność (fot. 2045.com)

W 2020 roku ma zakończyć się powodzeniem proces umieszczenia ludzkiego mózgu w sztucznym ciele, np. robocie. W 2025 roku na rynek trafi pierwszy tego typu android. 5 lat później powstanie pierwszy sztuczny mózg, czyli urządzenie przechowujące myśli i wspomnienia człowieka. Po kolejnych 5 latach możliwe będzie umieszczenie takiego sztucznego mózgu w sztucznym ciele. Finałem ma być stworzenie w 2040 roku hologramu (będącego zastępstwem żywego człowieka) oraz w 2045 roku – przeniesienie do niego sztucznego mózgu.

Science czy fiction?

Sam pomysł przeszczepienia mózgu człowieka do sztucznego ciała wydaje się dość sensowny, ponieważ takie rozwiązanie mogłoby w rzeczywisty sposób pomóc osobom całkowicie sparaliżowanym. U wielu tetraplegików faktycznie jedynym sprawnym organem ciała jest mózg, a przeniesienie go bezpośrednio do robotycznego, ”zapasowego” ciała pozwoliłoby im cieszyć się normalnym życiem. Jednak jak dotąd przeszczep mózgu do innego ciała jest, z medycznego punktu widzenia, niemożliwy, tym bardziej trudno uwierzyć, by mogło się to udać w z niespełna 10 lat.

Z kolei wizja skopiowania ludzkiego mózgu do sztucznego urządzenia jest na dzień dzisiejszy abstrakcją. Nasza wiedza na temat budowy i funkcji mózgu jest szczątkowa. Nie mamy pojęcia jak tak naprawdę działa ten narząd, w jaki sposób zapisywane są wspomnienia, a już tym bardziej, jak powstają nowe pomysły. Naukowcy zwracają także uwagę na to, że o ile skopiowanie zdobytej wiedzy i wspomnień, przynajmniej teoretycznie, wydaje się możliwe, to jak zapewnić takiemu androidowi świadomość żyjącego człowieka? Nie wiemy przecież, co ją właściwie stanowi.

Istnieją jednak i tacy badacze, którzy wierzą, że to, co dziś wydaje się absolutnie niemożliwe, za kilka lat stanie się faktem. Tak samo było w przypadku globalnej sieci internet, twierdzi m.in. Raymond Kurzwei, autor pierwszego programu czytającego osobom niewidomym. Na tego typu innowacje powołuje się na stronie projektu 2045 jego autor, podkreślając, że człowiek stworzył już bioniczne protezy, rozruszniki serca, aparaty słuchowe i wiele innych technologicznych udogodnień, które przybliżają nas do wyznaczonego przez niego celu – nieśmiertelnego hologramu.

(źródło: 2045.com)

amo/mnd

2045: A New Era for Humanity

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=01hbkh4hXEk

Veröffentlicht am 28.04.2012 von

http://2045.com http://gf2045.com
In February of 2012 the first Global Future 2045 Congress was held in Moscow. There, over 50 world leading scientists from multiple disciplines met to develop a strategy for the future development of humankind. One of the main goals of the Congress was to construct a global network of scientists to further research on the development of cybernetic technology, with the ultimate goal of transferring a human’s individual consciousness to an artificial carrier.

2012-2013. The global economic and social crises are exacerbated. The debates on the global paradigm of future development intensifies.

New transhumanist movements and parties emerge. Russia 2045 transforms into World 2045.

Simultaneously, the 2045.com international social network for open innovation is expanding. Here anyone interested may propose a project, take part in working on it, or fund it, or both. In the network, there are scientists, scholars, researchers, financiers and managers.

2013-2014. New centers working on cybernetic technologies for the development of radical life extension rise. The ‚race for immortality‘ starts.

2015-2020. The Avatar is created — A robotic human copy controlled by thought via ‚brain-computer‘ interface. It becomes as popular as a car.

2020. In Russia and in the world appear — in testing mode — several breakthrough projects:
Android robots replace people in manufacturing tasks; android robot servants for every home; thought-controlled Avatars to provide telepresence in any place of the world and abolish the need business trips; flying cars; thought driven mobile communications built into the body or sprayed onto the skin.

2020-2025. An autonomous system providing life support for the brain and allowing it interaction with the environment is created. The brain is transplanted into an Avatar B. With Avatar B man receives new, expanded life.

2025. The new generation of Avatars provides complete transmission of sensations from all five sensory robot organs to the operator.

2030-2035. ReBrain — The colossal project of brain reverse engineering is implemented. World science comes very close to understanding the principles of consciousness.

2035. The first successful attempt to transfer one’s personality to an alternative carrier. The epoch of cybernetic immortality begins.

2040-2050. Bodies made of nanorobots that can take any shape arise alongside hologram bodies.

2045-2050. Drastic changes in social structure, and in scientific and technological development. All the
for space expansion are established.
For the man of the future, war and violence are unacceptable. The main priority of his development is spiritual self-improvement.

A new era dawns: The era of neohumanity.

Baird T. Spalding: Leben und Lehren der Meister im fernen Osten

Liebe Besucher dieser Seite,

mehrmals habe ich auf Baird Spalding hingewiesen – hier nun eine ausführliche Zusammenstellung zu seinem Wirken und Werken.

Auszüge aus dem Buch und dem Weg der Wissenschafter – Deutsch – klick auf das Bild:

Baird T. Spalding’s Masters teleporting?


 

Channeling Baird Spalding

Dieses androgyn aussehende Mädchen ist unglaublich – sie channelt jeden und alles, von Hitler bis ….

…ich frage mich, ob sie solch ein Genie ist, also quasi ein Allroundchanneler – vor allem da ich ja äußerst skeptisch diesem allgemeinen Channel“wahn“ gegenüberstehe. Möchte allerdings einräumen, dass sie ein möglicherweise echter Kanal ist. Nicht verwunderlich ist in jedem Fall, wenn Entitäten, Verbindungen für persönlichen Ausdruck zur physischen Menschenwelt suchen, aus der sie ausgeschieden sind, obwohl uns allen ein ewiges Leben in einem Körper von Gott geschenkt wurde. Ich möchte es allerdings bei diesem Channeling belassen, gleichsam auch als ein Beispiel für ungewöhnliche Zeiterscheinungen.

Baird Spalding – My Perspective – nicht mehr online


Hier nun einiges was ich von Baird Spalding finden konnte – seine Schriften gelesen – Englisch!

In jedem Fall möchte ich empfehlen sich die Bücher von Baird Spalding zu kaufen, sie sind auch in Deutsch erhältlich. Schier atemberaubende Einsichten in höhere spirituelle Entwicklungen erwarten Sie. Für so manchen wurden die Bücher von Spalding zu einem Bibelersatz!

Für NWO – New World Order – gab es ursprünglich ein andres Verständnis, als dies heute praktiziert wird! NWO ist zu einem Schimpfwort geworden und meint eine Vernichtung des Großteils der Menschheit.

New World Order as described by Baird Spalding – Videoserie – 1-31

AnNijaTbé am 14.12.2012


 

Nachtrag am 1.7.2014 – Nun ist das ganze Buch als E-book im Netz – darüber freue ich mich besonders!

Vielen Dank dafür!

http://www.dasgrossewerk.ch/wp-content/uploads/2014/01/EBOOK.pdf


 

the thorny path of Grigori P. Grabovoi – neues Video

Der Tod ist eine pervertierte Ausartung der menschlichen Entwicklung

Liebe Besucher auf dieser Seite,

der folgende Film klärt die Lügen und Verleumdungen, welchen G. P. Grabovoi ausgesetzt war und teilweise immer noch ist, auf. Grigori Grabovoi kann man direkt in die Linie der öffentlich desavouierten wie, Jesus Christus, Bruno Gröning und noch andere hochspirituelle Menschen auf der Erde einreihen. Wir beten dafür, dass er komplett rehabilitiert wird und ohne vorübergehenden physischen Tod und Wiedergeburt, direkt ein ewiges Leben mit dem Körper haben möge. Grabovoi soll der Erste gewesen sein, der es öffentlich wagte auszusprechen, dass dem Menschen ein ewiges Leben im Körper gegeben wurde. „Da die Schöpfung eine ewige ist, kann der Schöpfer nur ewiges erschaffen“ – meinte er vollkommen logisch.

Hinweise auf die Möglichkeit eines ewigen Lebens im Körper sind aber auch in Schriften schon lange vor der Geburt von Grabovoi zu finden. Baird Spalding und Sharula Dux haben dazu Schriften verfasst. Klicken Sie bitte die LINKS an, um mehr darüber zu erfahren:   Sharula Dux  –  Baird Spalding

Die Meisten würden jetzt sagen, der Geist und die Seele leben ja sowieso ewig, das wäre damit gemeint. Nein, so ist es sicherlich nicht, es ist ein ewiges Leben mit physischem Körper gemeint. Aus dem Film geht auch hervor, wenn ich es richtig verstanden habe, dass die spirituellen Menschen früher einander erneuerten. Der Sohn hat den Vater ins Leben zurückgeholt und später der Vater den Sohn, in den gleichen total regenerierten Körper. So ähnlich ist es auch in dem Buch von Baird Spalding beschrieben und es wird eine derartige Auferstehung ganz genau geschildert. Ich wunderte mich nicht einmal darüber, als ich das las, sondern freute mich, dass es offenbar genau so ist, wie ich es als Kind schon sah. Ich dachte immer die Erwachsenen erzählen mir dumme Lügen, wenn davon die Rede war, dass einer gestorben ist und nie wieder zurückkommt. Das konnte ich nicht glauben, denn in meinem Verständnis gab es keinen Tod, ich war fest davon überzeugt, dass man gar nicht sterben könne. Diese Annahme, ja Sicherheit in mir, habe ich offenbar schon in dieses Leben mitgebracht, denn hier lernte ich ganz das Gegenteil.

Ich habe in den späteren Jahren, als für mich der Tod folgerichtig auch schon eine bittere Erfahrung geworden war, auf besonderem Weg, zwei Mal explizite Aussagen erhalten, dass es unnatürlich sei, wenn die Menschen auf der Erde sterben und obendrein denken, dass dies so sein müsse. Das erste Mal, als mir das mit einer Stimme, die nicht zu orten war, die von überall gleichzeitig herkam, gesagt wurde, war im Herbst 1987. Im Frühjahr 1995 wurden mir bei einer spirituellen Arbeit alle Todesarten gezeigt, die der Mensch erleidet. Ich sah dies wie auf einem holistischen Video. Diese Entwicklung sei nie in der Absicht des Schöpfers (der Schöpfung) gewesen, wurde mir gleichzeitig mitgeteilt und weiters wurde mir gesagt, dass der physische Tod eine pervertierte Ausartung der menschlichen Entwicklung auf der Erde sei.

1987 hörte ich unter anderem, dass wir in Zukunft nicht mehr sterben werden, sondern unsere Körper in die jeweils nächste Entwicklungsebene (Schwingungsebene) hinein transformieren. Nur ganz wenigen Personen wagte ich diese Erfahrungen mitzuteilen. Auch ich bin des Öfteren dem ausgesetzt gewesen, dass man mich für total übergeschnappt hielt, dass ich lügen würde hörte ich ganz oft und hatte daher, als Kind bald Angst davor, die Wahrheit zu sagen. Außerdem machte man sich über mich lächerlich, oder man nahm mich einfach, ignorant und respektlos, nicht für voll.

Was das für einen Menschen bedeutet, kann nur einer nachvollziehen, der ähnliches durchmachen musste. Wenn ich z.B. an Jesus oder Gröning denke, werde ich sehr traurig, dass die Menschheit sich gegen das Böse, welches sich einen kranken verdorbenen Menschen wünscht, sich nicht ausreichend hatte durchsetzen können und diese wunderbaren Menschen ihr Leben lassen mussten. Jesus ist auferstanden und Gröning ist sicherlich auch wieder inkarniert. Doch was dieses unvorstellbare Leid an der Seele verursachte, all der Schmerz, tausende Jahre Heilungsprozess, denkt daran auch einer?

Grigori P. Grabovoi, wurde der Menschheit gegeben, ja hat sich der Menschheit selber gegeben, er kam genau zu dem Zeitpunkt, wo die Menschheit seiner besonderen Fähigkeiten bedarf.

Genau so wie all die anderen großen Heiler und uralten Seelen, zu einem Zeitpunkt kamen, wo die Menschheit gerade deren Fähigkeiten bedurfte.

Es ist immer alles da, was wir brauchen, die Natur gibt es uns, auch die besonderen Menschen, die besonderen Pflanzen, die besonderen Tiere – alles was gerade nötig ist! Die Menschheit sollte nun endlich beginnen, dies zu verstehen und würdigen zu lernen, was ihr gegeben wird.

Das Böse, die Widersacher des Lebens und der Natur, sind dem Menschen ebenfalls gegeben, um zu lernen, zu erkennen, dass NICHTS selbstverständlich ist.

Liebe, Ehre und Respekt für alles Leben im Lebensgeflecht!

Daher liebe Mitmenschen, lasst uns unsere schützende Hand über Grigori P. Grabovoi halten und uns alle darum noch mehr bemühen, dass wir gemeinsam und heil aus dieser Sackgasse einer pervertierten Entwicklung herausgehen. Reich an neuen und bedeutenden Erfahrungen!

In Liebe zu meinen Mitmenschen und für Mutter Erde

AnNijaTbé am 22-23.9.2012 – geringfügige Korrektur am 14.12.2012

 ~

Google Translation:

Death is a perverted degenerate human development

Dear visitor on this page,

the following film clarifies the lies and slander, which G.P. Grabovoi was exposed and partially still is on. Grigori Grabovoi can be directly classified lined in of publicly disavowed like, Jesus Christ, Bruno Groening and other. We pray that he is completely rehabilitated and may unlike the aforementioned have an eternal life with the body. Grabovoi to have been the first, he publicly dared pronounce that man was given an eternal life in the body „Since the creation is eternal, the Creator created only eternal“ – he meant perfectly logical.

References to the possibility of an eternal life in the body are found also in writings long before the birth of Grabovoi. Baird Spalding and Sharula Dux have written to journals. Click on the LINK to learn more about it:

Most people would say, the spirit and the soul live forever anyway, that would be meant. No, it certainly is not, what is meant is an eternal life with the physical body. From the film also shows, if I have understood correctly, that the spiritual man earlier each other renewed. The son has brought back to life the father and later his father’s son, in the same totally regenerated body. Something like it is also described in the book by Baird Spalding and it is described exactly such a resurrection. I was not surprised about when I read that, but was happy that it is apparently exactly as I saw it as a child. I always thought the adults tell me silly lies when it was mentioned that one of them died, and never comes back. That I could not believe, because in my opinion, there was no death. I was convinced that you could not possibly die. This assumption, yes safety in me, I have apparently been brought into this life, because here I learned quite the opposite.

I was in the later years, as for me the death logically already become a bitter experience on a particular route, twice explicit statements are given that it is unnatural, that people are dying on the ground and on top of that think that this is so be needed. The first time given me with a voice that was not to locate, who came from everywhere at once, it was said, was in autumn 1987. In spring 1995, I have been shown in a spiritual work all kinds of death that man suffers. I saw this as a holistic approach to video. This development was never the intention of the Creator (of creation), I was told at the same time, and further, I was told, that physical death is a perverted degeneration of human development on Earth.

In 1987 I heard, among other things, that we will no longer die in the future, but our bodies into the next development level (vibration level) into transforming. Only a very few people I dared share these experiences. I am also frequently been the subject that I was totally crazy for holding, lying that I would listen to me quite often and had therefore, as soon as a child afraid to tell the truth. In addition, they made fools of themselves over me, or just took me, ignorant and disrespectful for full.

What this mean for a person can only understand one who had to go through something similar. If I for example think of Jesus or Groening, I’m very sad that the human race. against the evil that wishes a sick depraved people, there is not enough had been able to push through and had these wonderful people give their lives Jesus is risen, and Groening is certainly incarnated again. But what this unimaginable suffering caused to the soul, all the pain, healing thousands of years, remember also a?
Grigori Grabovoi was given to mankind, indeed of humanity itself has been, he came exactly at the time when humanity needs his special abilities.

Just like all the other great healers and ancient souls, at a time when humanity came just needed their skills.

There is always all there, what we need, nature gives us everything, also the special people, the special plants, the special animals – anything that is actually necessary! Humanity should finally begin to understand this and learn appreciate what is given to her

The evil that the adversaries of life and nature, man is also given in order to learn, to realize that NOTHING is obvious.

Love, honor and respect for all life in the web of life!

Therefore, dear fellow, let us keep our protective of Grigori P. Grabovoi and all of us seek even more that we go out together and heal this impasse a perverted development. Rich in new and important experiences!

In love for my fellow human beings and Mother Earth

AnNijaTbé on 22-23.9.2012

~

Uploaded by GrigoriGrabovoi on Sep 5, 2011

Books/Literature: visit http://www.rare-ware.info

Seminars/Workshops: visit http://www.svet-centre.eu

Seminars after the teaching of G.Grabovoi in USA:

%d Bloggern gefällt das: